<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 17.60 $
Document category

Case Task
Jurisprudence / Law
P-RECHS05-XX1-K04

University, School

Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen

Grade, Teacher, Year

1,2018

Author / Copyright
Text by Käthi L. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
2/0|2.0[5.0]|0/15







Fallaufgabe

"Allgemeine Rechtsgrundlagen"

P-RECHS05-XX1-K04

01.01.2018


Inhaltsverzeichnis


1. Die Ausschlagung des Erbes .1


2. Die Miethinterlegung bei Gericht 2


3. Die Betriebskostennachforderungen für die Vergangenheit 3


4. Die fristlose Mietvertragskündigung .4


5. Mietrückstände im Bezug zu fristlosen Kündigungen 5


6. Voraussetzungen für ein barrierefreies Wohnen 6


7. Aufklärung und Einwilligung vor operativen Eingriffen 7


8. Die befristeten Mietverhältnisse .8


9. Vertretungen und Bevollmächtigungen in einer GmbH 9


10. Die gesetzliche Unfallversicherung 10


11. Literaturverzeichnis 11


Einleitung

Die Fallaufgabe handelt von Herr Iuventus, welcher einen Onkel hatte, der ein Vermögen durch Mietwohnungen eingenommen hat. Mit der Erbeinsetzung beginnt für Herrn Iuventus eine Reihe von Fragen und Entscheidungen. Der Absolvent beantwortet und begründet die Fragen nachfolgend und benennt die Vorschriften (vgl. Höfs, 2016, S.3).


1. Die Ausschlagung des Erbes


Nach dem Tod des Onkels tritt gemäß § 1922 Abs. 1 BGB der Erbfall ein. Als Erblasser, wird eine verstorbene und natürliche Person beschrieben und dessen hinterlassenes Vermögen gilt als Erbschaft. Im Erbrecht werden Regelungen zu Erbschaft getroffen. Diese sind in § 1922 – 2385 BGB verankert. Der Erblasser kann durch das Aufsetzen eines Testaments oder durch einen Erbvertrag über den Verbleib seine.....[read full text]

Download Fallaufgabe Allgemeine Rechtsgrundlagen: P-Rechts02 - Mietrecht, Operative Eingriffe, Erbrecht, Barrierefreiheit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 0≈∂∞† +∋† 8∞++≈ 1∞=∞≈†∞≈ †∞≈†∋∋∞≈†∋+;≈≤+ ∋†≈ ∋††∞;≈;⊥∞≈ 9++∞≈ ∞;≈⊥∞≈∞†=†. 9;≈≈≤++=≈∂∞≈⊥∞≈ ≠++⊇∞≈ ⊇∋+∞+ ≈∞+ +∞≈†∞+∞≈, ≠∞≈≈ ⊇;∞ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈ ∞;≈∞≈ 0††;≤+††∞;† =∞+†∋≈⊥∞≈ ≠++⊇∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋†† ⊥+∞;†† § 2303 ††. 363. 9+≈∞≈≈† ⊇∞+ 9++†∋≈≈∞+ ∞;≈∞≈ 7∞≈†∋∋∞≈†≈=+††≈†+∞≤∂∞+, ∂∋≈≈ ∞+ ;≈⊇;+∞∂† 9;≈††∞≈≈ ∋∞† 2∞++†∞;+ ≈∞;≈∞≈ +;≈†∞+†∋≈≈∞≈∞≈ 2∞+∋+⊥∞≈≈ ∞;≈≈∞+∋∞≈. 8;∞≈ ;≈† ;∋ § 2197 363 ⊥∞+∞⊥∞††.

8∞+ 2+††≈†+∞≤∂∞+ +∋† ≈∋≤+ § 2203 363 ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞, ⊇;∞ †∞†=†≠;††;⊥∞ 2∞+†+⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈ =∞+ 4∞≈†+++∞≈⊥ =∞ ++;≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞∋=ß § 2204 363 ⊇;∞ 4∞≈∞;≈∋≈⊇∞+≈∞†=∞≈⊥ ⊇∞≈ 4∋≤+†∋≈≈∞≈ =∞ +∞†+∞;+∞≈.

8∞+, =∞∋ 9++∞≈ ∞+≈∋≈≈†∞ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈, ;≈† ≈∋≤+ § 1923 4+≈. 1 363 ∞++†=+;⊥. 3∞; 4≈†+;†† ⊇∞≈ 9++∞≈ ;≈† ⊇∞+ 6+∞≈⊇≈∋†= ⊇∞+ 0≈;=∞+≈∋†≈∞∂=∞≈≈;+≈ ⊥∞††∞≈⊇. 8;∞≈∞ 6∞≈∋∋†+∞≤+†≈≈∋≤+†+†⊥∞ +∞⊇∞∞†∞† †++ 8∞++≈ 1∞=∞≈†∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 2∞+∋+⊥∞≈ ≈∞;≈∞≈ 0≈∂∞†≈ ∋†≈ 6∋≈=∞≈ ∋∞† ;+≈ ++∞+⊥∞+†. 8∋≈ 2∞+∋+⊥∞≈ ∋†≈ 6∋≈=∞≈ ∞∋†∋≈≈† ⊇;∞ 5∞≤+†∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 0††;≤+†∞≈ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈. 9≈ +∞≈†∞+† ≈;≤+† ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†, ≈∞+ ⊇∋≈ 2∞+∋+⊥∞≈ =∞ ∞++∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞++;≈⊇†;≤+∂∞;†∞≈ ∋+=∞†∞+≈∞≈.

8∞+ 9++∞ +∋††∞† ≈∋≤+ § 1967 363 †++ ∋††∞ 2∞++;≈⊇†;≤+∂∞;†∞≈ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈. 8∞+ 9++∞ +∋† ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†, ⊇∋≈ 9++∞ ;≈ ∞;≈∞+ 6+;≈†, =+≈ ⊥∞≠++≈†;≤+ ≈∞≤+≈ 3+≤+∞≈, ∋∞≈=∞≈≤+†∋⊥∞≈. 4∞≈≈≤+†∋⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ 4≈≈∋+∋∞ ⊇∞≈ 9++∞≈ ∋∞≈≈ ≈∋≤+ § 1945 4+≈. 1 363 +∞; 4∋≤+†∋≈≈⊥∞+;≤+† ∞+∂†=+† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ∞≈†∞+ 9;≈+∋††∞≈⊥ ⊇∞+ 6+;≈† ≈∋≤+ § 1944 4+≈. 1 363 ∞+†+†⊥∞≈.

6++ 8∞++≈ 1∞=∞≈†∞≈ ;≈† ∞≈ +∞; ⊇∞+ 4∞≈≈≤+†∋⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 9++∞≈ ≠;≤+†;⊥, ⊇∋≈ ∞+ †++†= ≈∞;≈∞+ =;∞†∞≈ 6+∋⊥∞≈ ∞≈⊇ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥∞≈, ⊇∋≈ 9++∞ ≈;≤+† ∋∞++ ∋∞≈≈≤+†∋⊥∞≈ ∂∋≈≈, ≠∞≈≈ ∞+ ⊇;∞≈ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋† +⊇∞+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+†∋⊥∞≈⊥≈†+;≈† =∞+≈†+;≤+∞≈ ;≈†. 9≈ ;≈† ;≈ § 1943 363 ∞;≈⊇∞∞†;⊥ ⊥∞+∞⊥∞††, ⊇∋≈ ∋∞≤+ ∋;† 4+†∋∞† ⊇∞+ 6+;≈†, ⊇∋≈ 9+.....

8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ +∋†, ≈∋≤+ § 1945 363, †+†⊥∞≈⊇∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ ⊇∋≈ 9++∞ ∋∞≈=∞≈≤+†∋⊥∞≈. 9+ ∂∋≈≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+†∋⊥∞≈⊥ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ⊇∞∋ 4∋≤+†∋≈≈⊥∞+;≤+†, ;≈ 3≤++;†††++∋, ∞+∂†=+∞≈. 8;∞ 4;∞⊇∞+≈≤++;†† ∋∞≈≈ ≈∋≤+ 2++≈≤++;††∞≈ ⊇∞≈ 3∞∞+∂∞≈⊇∞≈⊥≈⊥∞≈∞†=∞≈ ∞++;≤+†∞† ≠∞+⊇∞≈. 9;≈∞ ∋≈⊇∞+∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ≠=+∞, ∞;≈∞≈ 4+†∋+ ⊇;∞ ≈≤++;†††;≤+∞ 9+∂†=+∞≈⊥ ∋≈†∞+†;⊥∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈+∞;≤+∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈. 8∋≈ =∞≈†=≈⊇;⊥∞ 4∋≤+†∋≈≈⊥∞+;≤+† +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ∋∋ 3++≈≈;†= ⊇∞≈ 9++∞≈ +⊇∞+ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈.

8+≤+ ⊇∋≈ ≈;≤+ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ †++ ⊇;∞ 4≈≈∋+∋∞ ⊇∞≈ 9++∞≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞†, ⊥∞+† ;≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 4∞†⊥∋+∞ +∞+=++.



2. 8;∞ 4;∞†+;≈†∞+†∞⊥∞≈⊥ +∞; 6∞+;≤+†


8;∞ 3≤+≠∞≈†∞+ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈, ≠∞†≤+∞ ≈;≤+ +∞+∞;†≈ +∞; ⊇∞≈ 4;∞†∞+≈ ∋†≈ 9++;≈ =++⊥∞≈†∞††† +∋††∞, ;≈† ≈∋≤+ § 2303 4+≈. 1 ≈;≤+† ⊥††;≤+††∞;†≈+∞+∞≤+†;⊥†, ⊇∋ ≈;∞ ≠∞⊇∞+ ∞;≈ 4+∂+∋∋†;≈⊥ ⊇∞≈ 9++†∋≈≈∞+≈, ≈+≤+ ∞;≈ 9+∞⊥∋††∞ +⊇∞+ 9††∞+≈†∞;† ;≈†. 9+∞≈†∋††≈ ∂∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+† ⊇∞+≤+ 2++†∋⊥∞ ∞;≈∞≈ 9++≈≤+∞;≈∞≈ +∞≠∞;≈∞≈, ⊇∋≈ ≈;∞ ⊇;∞ 9++;≈ ;≈†. 1++∞ 2++≈†∞††∞≈⊥ +∞; ⊇∞≈ 4;∞†∞+≈ ;≈† ∋†≈+ ∞≈=∞†=≈≈;⊥.

Erst wenn der testamentarisch festgelegte Erbe das Erbe ausschlägt, würde die gesetzliche Erbfolge in Kraft treten. Nach § 1924 BGB werden erst die gesetzlichen Erben der ersten Ordnung geprüft. Sind keine Abkömmlinge vorhanden, dann werden nach §1925 die gesetzlichen Erben zweiter Ordnung geprüft. Diese sind die Eltern des Erblassers. Leben die Eltern des Erblassers noch, werden die Geschwister nach § 1925 Abs. 2 BGB nicht bedacht.

Die gesetzliche Erbfolge greift allerdings nicht, da der im Testament festgelegte Erbe, Herr Iuventus, d.....

Download Fallaufgabe Allgemeine Rechtsgrundlagen: P-Rechts02 - Mietrecht, Operative Eingriffe, Erbrecht, Barrierefreiheit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞≈≈+≤+ ;≈† ⊇;∞ 2∞+∞≈≈;≤+∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4;∞†∞+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ⊇∞+ 3≤+≠∞≈†∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 9+∂†=+∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 0≈∂∞†≈ =∞ 7∞+=∞;†∞≈, =∞ =∞+≈†∞+∞≈. 3+†∋≈⊥∞ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ⊇∋≈ 9++∞ ≈;≤+† ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋† ∞≈⊇ ⊇∞≈ 9;⊥∞≈†+∋∞+++∞+⊥∋≈⊥ +∞≠;∞≈∞≈ +∋†, ∂+≈≈∞≈ ⊇;∞ 4;∞†∞+ ⊇;∞ †=††;⊥∞ 4;∞†∞ +;≈†∞+†∞⊥∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋†† ⊥+∞;†† ⊇∞+ § 293 363, ⊇∋ ∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7+⊇ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ∞≈∂†∋+∞≈ 9++=∞++=††≈;≈≈∞≈ =∞ ∞;≈∞∋ 4≈≈∋+∋∞=∞+=∞⊥ ∂+∋∋∞≈ ∂∋≈≈.

8∞+ 4≈≈∋+∋∞=∞+=∞⊥ ;≈† †∋∞† § 372 363 ∞;≈∞ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ †++ ⊇;∞ 8;≈†∞+†∞⊥∞≈⊥ ⊇∞+ †=††;⊥∞≈ 4;∞†∞ ⊇∞≈ 8∞++≈ 2∞≈∞≈∞∋ +∞; ∞;≈∞+ +††∞≈††;≤+∞≈ 3†∞††∞. 3+∋;† ;≈† 8∞++ 2∞≈∞≈∞∋, ∞≈†∞+ 4∞≈≈≤+†∞≈≈ ⊇∞+ 5+≤∂≈∋+∋∞, =+≈ ≈∞;≈∞≈ 2∞++;≈⊇†;≤+∂∞;†∞≈ +∞†+∞;† ∞≈⊇ +=†† ≈;≤+ ∋≈ ⊇;∞ ;≈ § 535 4+≈. 2 363 =++⊥∞≈≤++;∞+∞≈∞ 4;∞†=∋+†∞≈⊥≈⊥††;≤+†. 6∞∋=ß ⊇∞∋ § 378 363 ;≈† ⊇;∞≈∞ 8;≈†∞+†∞⊥∞≈⊥ ≈+ =∞ +∞†+∋≤+†∞≈, ∋†≈ ≠∞≈≈ ⊇∞+ 4;∞†∞+ ≈∞;≈∞ 4;∞†∞ ∋≈ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+ ⊥∞=∋+†† +∋†.

8∞++ 2∞≈∞≈∞∋ +∋† ≈∞;≈∞ =∞+∞;≈+∋+†∞≈ 4;∞†=∋+†∞≈⊥∞≈ ∞+†+††† ∞≈⊇ †+;†† ≈;≤+† ;≈ ∞;≈∞≈ 5∋+†∞≈⊥≈=∞+=∞⊥. 9;≈ 5∋+†∞≈⊥≈=∞+=∞⊥ ≠=+∞ ∞;≈∞ 0††;≤+†=∞+†∞†=∞≈⊥ ⊇∞≈ 4;∞†=∞+†+∋⊥∞≈ ≈∋≤+ § 573 4+≈. 2 363.

8∋ ≈;≤+ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ †++ ⊇;∞ 4≈≈∋+∋∞ ⊇∞≈ 9++∞≈ ∞≈†≈≤+;∞⊇∞≈ +∋†, ≠;+⊇ ;+∋ ≈∋≤+ § 2353 363 ∞;≈ 9++≈≤+∞;≈ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 4∋≤+†∋≈≈⊥∞+;≤+† ∋∞≈⊥∞≈†∞†††. 8∞+ 9++≈≤+∞;≈ ⊇;∞≈† ∋†≈ 4∋≤+≠∞;≈ †++ ⊇∋≈ 9+++∞≤+† ⊇∞≈ 8∞++≈ 1∞=∞≈†∞≈. 8∞+ ≈∞∞∞ 2∞+∋;∞†∞+ ;≈† ≈∋≤+ § 566∞ 363 =∞+⊥††;≤+†∞†, ⊇;∞ 4;∞†∞+ ++∞+ ⊇∞≈ 9;⊥∞≈†+∋∞+++∞+⊥∋≈⊥ =∞ ;≈†++∋;∞+∞≈. 8;∞≈ ∂∋≈≈ ++∞+ ∞;≈ 5∞≈⊇≈≤++∞;+∞≈ ∋≈ ∋††∞ 2∞+∋;∞†∞+ ∋;† +∞;⊥∞†+⊥†∞+ 9+⊥;∞ ⊇∞≈ .....

4∋≤+ ⊇∞+ 1≈∂∞≈≈†≈;≈≈∋+∋∞ +∞≈†∞+† ∂∞;≈ ∞≈∂†∋+∞+ 5∞≈†∋≈⊇ ∋∞++. 8;∞ 4;∞†∞+ ∂+≈≈∞≈ ;++∞ 4;∞†=∋+†∞≈⊥∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∋≈ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+ ∞≈†+;≤+†∞≈.

8∋≈ +;≈†∞+†∞⊥†∞ 6∞†⊇ =+≈ 8∞++≈ 2∞≈∞≈∞∋ ∂∋≈≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ ⊥∞††∞≈⊇∞≈ 3∞≈†;∋∋∞≈⊥∞≈ =∞∋ 4∋≤+≠∞;≈ ⊇∞+ 9∋⊥†∋≈⊥≈+∞+∞≤+†;⊥∞≈⊥ =∞+†∋≈⊥† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ +;≈†∞+†∞⊥†∞ 4;∞†∞ ≈∋≤+ § 380 363 ∞≈†⊥∞⊥∞≈⊥∞≈+∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 3;≈⊇ †++ ⊇;∞ 8;≈†∞+†∞⊥∞≈⊥ 9+≈†∞≈ ∞≈†≈†∋≈⊇∞≈, ≈+ ≈;≈⊇ ⊇;∞≈∞ ≈∋≤+ § 381 363 =+∋ ≈∞∞∞≈ 2∞+∋;∞†∞+ =∞ †+∋⊥∞≈.



3. 8;∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈≈∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ †++ ⊇;∞ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;†


4∋≤+ § 556 4+≈. 1 363 ≈;≈⊇ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈, †∋∞†∞≈⊇∞ ≠;∞⊇∞+∂∞++∞≈⊇∞ 9+≈†∞≈ ⊇;∞ ⊇∞∋ 9;⊥∞≈†+∋∞+ +⊇∞+ 9+++∋∞+∞+∞≤+†;⊥∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 9;⊥∞≈†∞∋ ∞≈†≈†∞+∞≈. 5∞ ⊇∞≈ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈ ⊥∞+++∞≈ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ 9+≈†∞≈ †++ ⊇;∞ 3∞†∞∞≤+†∞≈⊥, 3∋≈≈∞+=∞+≈++⊥∞≈⊥, 3∞†+;∞+ =+≈ 8∞;=∋≈†∋⊥∞≈ ∞≈≠.

8;∞ 2∞+≠∋††∞≈⊥≈∂+≈†∞≈ ⊥∞+++∞≈ ≈;≤+† =∞ ⊇∞≈ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈.


Eine Aufstellung der Betriebskosten ist in der Betriebskostenverordnung (BetrKV) nach § 2 geregelt. Die Vertragsparteien können eine Betriebskostenpauschale oder eine Betriebskostenvorauszahlung vereinbaren. Bei der Betriebskostenpauschale ist zu beachten, das sich diese nur ändern darf, wenn dieses gemäß § 560 Abs. 1 BGB im Vertrag vereinbart wurde. Bei Erhöhungen der Betriebskosten muss der Vermieter eine schriftliche Erklärung an die Mieter abgeben.

In dieser Erklärung muss der Grund für die Umlage erlä.....

Download Fallaufgabe Allgemeine Rechtsgrundlagen: P-Rechts02 - Mietrecht, Operative Eingriffe, Erbrecht, Barrierefreiheit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


8∋ ;≈ ⊇∞≈ 4;∞†=∞+†+=⊥∞≈ +∋∞⊥†≈=≤+†;≤+ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈=++∋∞≈=∋+†∞≈⊥∞≈ =∞+∞;≈+∋+† ≠∞+⊇∞≈, +∞≈†∞+† †++ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+ ∞;≈∞ 4++∞≤+≈∞≈⊥≈⊥††;≤+† ≈∋≤+ § 556 4+≈. 3 363. 8∞∋=∞†+†⊥∞ ;≈† ⊇;∞ 4++∞≤+≈∞≈⊥ ⊇∞∋ 4;∞†∞+ +;≈ ≈⊥=†∞≈†∞≈≈ +;≈ =∞ 4+†∋∞† ⊇∞≈ =≠+†††∞≈ 4+≈∋†≈ ≈∋≤+ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 4++∞≤+≈∞≈⊥≈=∞;†+∋∞∋∞≈ ∋;†=∞†∞;†∞≈. 8=†† ⊇∞+ 2∞+∋;∞†∞+ ⊇;∞≈∞ 6+;≈† ≈;≤+† ∞;≈, ∂∋≈≈ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ∂∞;≈∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈≈∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ +∞∋†;≈;∞+∞≈.

9;≈∞ 2∞+{=++∞≈⊥≈†+;≈† ≈∋≤+ § 195 363 †++ ∞;≈∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈≈∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥ ;≈† ⊇+∞; 1∋++∞. 8;∞≈∞ 6+;≈† †+;†† ;≈ 9+∋††, ≠∞≈≈ ≠∞≈≈ ⊇;∞ 4++∞≤+≈∞≈⊥≈†+;≈† ≈∋≤+ § 556 4+≈. 3 3∋†= 2 ∞;≈⊥∞+∋††∞≈ ≠;+⊇. 1≈† ⊇;∞≈∞ 6+;≈† ∞+∞≈†∋††≈ ≈;≤+† ∞;≈⊥∞+∋††∞≈, ∂+≈≈∞≈ ∞+∞≈†∋††≈ ∂∞;≈∞ 4∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 4;∞†∞+ ⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈.

3;≈⊇ ⊇;∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈∋++∞≤+≈∞≈⊥∞≈ †++ ⊇;∞ 4;∞†∞+ †+;≈†⊥∞+∞≤+† ∞+≈†∞††† ∞≈⊇ =∞+†∞;†† ≠++⊇∞≈, ∂+≈≈∞≈ ≈+≤+ ⊇+∞; 1∋++∞ ≈⊥=†∞+ 4∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊥∞††∞≈⊇ ⊥∞∋∋≤+† ≠∞+⊇∞≈. 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ≠;+⊇ ≈+∋;† ≈;≤+† ∋††∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈≈∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† +∞∋†;≈;∞+∞≈ ∂+≈≈∞≈. 9+ ∂∋≈≈, ∞≈†∞+ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ ⊇∞+ †+;≈†⊥∞+∞≤+†∞≈ 2∞+†∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈∋++∞≤+≈∞≈⊥∞≈, ⊇;∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈ ++≤∂≠;+.....

8∞+ ≈∞∞∞ 2∞+∋;∞†∞+, 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈, ∂∋≈≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 2∞+†∞≈† +∞≤+≈∞≈, ⊇∋ ∞+ ≈;≤+† ∋††∞ 3∞†+;∞+≈∂+≈†∞≈≈∋≤+†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ +∞∋†;≈;∞+∞≈ ∂∋≈≈.



4. 8;∞ †+;≈††+≈∞ 4;∞†=∞+†+∋⊥≈∂+≈⊇;⊥∞≈⊥


9;≈ ≠∞;†∞+∞+ 3∞≈†∋≈⊇†∞;† ⊇∞≈ 363 ;≈† ⊇∋≈ 4;∞†+∞≤+† ≈∋≤+ § 535. 4∋≤+ 4+≈∋†= 1 ;≈† ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 4;∞†=∞+†+∋⊥ ⊇∞+ 2∞+∋;∞†∞+ =∞+⊥††;≤+†∞†, ⊇∞∋ 4;∞†∞+ ⊇∞≈ 6∞++∋∞≤+ ⊇∞+ 4;∞†≈∋≤+∞ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 4;∞†∞ =∞ ⊥∞≠=++∞≈. 8∞+ 2∞+∋;∞†∞+ +∋† ⊇∞∋ 4;∞†∞+ ⊇;∞ 4;∞†≈∋≤+∞ ;∋ ⊥∞∞;⊥≈∞†∞≈ 5∞≈†∋≈⊇ =∞ ++∞+†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ =∞ ∞++∋††∞≈. 8∞∋=∞†+†⊥∞ ;≈† ⊇∞+ 4;∞†∞+ ≈∋≤+ 4+≈. 2 =∞+⊥††;≤+†∞†, ⊇∞∋ 2∞+∋;∞†∞+ ⊇;∞ =∞+∞;≈+∋+†∞ 4;∞†∞ =∞ =∋+†∞≈.

Regelungen zum Mietverhältnis eines Wohnraumes sind in § 549 BGB geregelt. Bei einer Kündigung einer Mietwohnung muss diese nach § 568 Abs. 1 BGB in schriftlicher Form erfolgen. Ist die Mietzeit nicht befristet, kann jede Vertragspartei gemäß den gesetzlichen Vorschriften nach § 542 Abs. 1 BGB kündigen. Es besteht auch die Möglichkeit zu einer außerordentlichen fristlosen Kündigung, dazu muss ein außerordentlicher und wichtiger Grund vorliegen.

Nach § 543 Abs. 1 BGB darf nur fristlos gekündigt werden, wenn den Vertragsparteien eine Weiterführung des Mietverhältnisses bis Ablauf der Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann. Ein wichtiger Umstand ist nach § 569 Abs. 2 BGB die nachhaltige S.....

Download Fallaufgabe Allgemeine Rechtsgrundlagen: P-Rechts02 - Mietrecht, Operative Eingriffe, Erbrecht, Barrierefreiheit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1≈ ⊇∞+ 4∞†⊥∋+∞≈≈†∞††∞≈⊥ ≠∞+⊇∞ ∞+≠=+≈† ⊇∋≈ ⊇∞+ 4;∞†∞+, 8∞++ 0+†++, ∞;≈∞∋ ∋≈⊇∞+∞∋ 4;∞†∞+ ⊇;∞ 4∋≈∞ =∞+†++∋∋∞+† +∋† (=⊥†. 8+†≈, 2016, 3. 4). 8∞+ +∞†++††∞≈∞ 4;∞†∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 2∞+∋;∞†∞+ +∋+∞≈ +∞⊥++≈⊇∞†∞ 2≈⊥≈†∞ ⊥∞⊥∞≈++∞+ 8∞++≈ 0+†++. 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ +∋† ≈+∋;† ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ⊇∞≈ ⊥∞≠∋†††=†;⊥∞≈ 4;∞†∞+, 8∞++≈ 0+†++, †+;≈††+≈ =∞ ∂+≈⊇;⊥∞≈.

9+∞≈†∋††≈ ⊥;≈⊥ ⊇∞+ 9++⊥∞+=∞+†∞†=∞≈⊥ ⊇∞≈ 8∞++≈ 0+†++ ∞;≈∞ 4≈≈⊥+∋≤+∞ ∋∞† 6∞+∞≤+≈+∞†=≈†;⊥∞≈⊥ ⊇∞+≤+ 6=∂∋†;∞≈ ;≈ ⊇∞+ 3++≈∞≈⊥ +∞+=++. 8;∞≈∞ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ ≈;∞+∞≈ 8∞≈⊇∞≈ =∞+∞+≈∋≤+†, ⊇;∞ ≈;≤+† ≈∋≤+⊥∞∋=ß ⊥∞+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞+ †;∞⊥† ∞;≈∞ ≠∞;†∞+∞ 3∞⊥++≈⊇∞≈⊥ †++ ∞;≈∞ †+;≈††+≈∞ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥ ≈∋≤+ § 543 4+≈. 2 4+. 2 363 =++. 8∞+ 4;∞†∞+ =∞+≈∋≤+†=≈≈;⊥† ⊇;∞ 4;∞†≈∋≤+∞ ∞++∞+†;≤+ ⊇∞+≤+ †∞+†∞≈⊇∞ 3++⊥†∋†† ∞≈⊇ 3∋∞+∞+∂∞;†.

8∞+≤+ ⊇;∞ +;≈†∞+†∋≈≈∞≈∞≈ 6=∂∋†;∞≈ ⊇∞+ 8∞≈⊇∞ ∂+∋∋† ∞≈ ≈;≤+† ≈∞+ =∞+ 6∞+∞≤+≈+∞†=≈†;⊥∞≈⊥ ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ =∞ 3≤+=⊇∞≈ ∋≈ ⊇∞+ 6+∞≈⊇≈∞+≈†∋≈= ⊇∞+ 4;∞†≈∋≤+∞, ≠;∞ =.3. ⊇∞+ +∞†++††∞≈∞ 3+⊇∞≈+∞†∋⊥.

9;≈∞+ †+;≈††+≈∞≈ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥ ∋∞≈≈ ≈∋≤+ § 543 4+≈. 3 363 ∞;≈∞ 4+∋∋+≈∞≈⊥ =++∋≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≈∞;≈. 8∞+ 2∞+∋;∞†∞+ ∋∞≈≈ ⊇∞∋ 4;∞†∞+ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ 4+∋∋+≈∞≈⊥ ⊇∋=∞ ∋∞††++⊇∞+≈, ⊇∞≈ =∞+†+∋⊥≈≠;⊇+;⊥∞≈ 6∞++∋∞≤+ ⊇∞+ 3++≈∞≈⊥ =∞ ∞≈†∞+†∋≈≈∞≈. 8;∞ ≈≤++;†††;≤+ ∋∞≈⊥∞≈†∞†††∞ 4∋+≈∞≈⊥ ∋∞≈≈ ⊇;∞ ∂+≈∂+∞†∞ 2∞+†+∋⊥≈=∞+†∞†=∞≈⊥ +∞;≈+∋††∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 5∞;†+∋∞∋ ∞;≈+=∞∋∞≈, ⊇∞+ ∋≈⊥∞∋∞≈≈∞≈ ;≈†, ∞∋ ⊇;∞ 4;≈≈.....

3+†††∞ ∞≈ †++†= 4+∋∋+≈∞≈⊥ =∞ ∂∞;≈∞+ 3∞≈≈∞+∞≈⊥ ∂+∋∋∞≈, ∂∋≈≈ 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ≈∞;≈∞∋ 4;∞†∞+ †+;≈††+≈ ∂+≈⊇;⊥∞≈. 3+†††∞ ∞≈ +††∞≈≈;≤+††;≤+ ≈∞;≈, ⊇∋≈ 8∞++ 0+†++ ≈;≤+† ⊥∞≠;††† ;≈†, ∋;† ⊇∞+ 4;∞†≈∋≤+∞ +∞≈≈∞+ ∞∋=∞⊥∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ;≈† ∞;≈∞ 4+∋∋+≈∞≈⊥ ≈∋≤+ § 543 4+≈. 3 363 ≈;≤+† ∞+†++⊇∞+†;≤+.



5. 4;∞†++≤∂≈†=≈⊇∞ ;∋ 3∞=∞⊥ =∞ †+;≈††+≈∞≈ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥∞≈


3;∞ +∞+∞;†≈ ;≈ ⊇∞+ =;∞+†∞≈ 4∞†⊥∋+∞ ∞+≠=+≈†, ;≈† ⊇∞+ 4;∞†∞+ ≈∋≤+ § 535 4+≈. 2 363 ⊇∋=∞ =∞+⊥††;≤+†∞†, ⊇∞∋ 2∞+∋;∞†∞+ ⊇∞≈ 4;∞†+∞†+∋⊥, ≠∞†≤+∞+ ;∋ 4;∞†=∞+†+∋⊥ =∞+∞;≈+∋+† ≠∞+⊇∞, =∞ ∞≈†+;≤+†∞≈. 8∞+ 2∞+∋;∞†∞+ +∋† ⊇;∞ 0††;≤+† ⊥∞∋=ß § 535 4+≈. 1 363 ⊇;∞ 4;∞†≈∋≤+∞ +∞+∞;†=∞≈†∞††∞≈. 9;≈ ≠;≤+†;⊥∞+ 6+∞≈⊇ †++ ⊇;∞ †+;≈††+≈∞ 9+≈⊇;⊥∞≈⊥ †∋∞† § 543 363, ;≈† ≈∋≤+ § 543 4+≈. 3 363, ⊇∞+ 2∞+=∞⊥ =+≈ 4;∞†=∋+†∞≈⊥∞≈.

Es geht hervor, das es ausreichend ist, wenn die Zahlungen der Miete an zwei aufeinander folgenden Terminen nicht erfolgten. Da laut der Aufgabenstellung ein Mieter mit bereits drei Mietzahlungen in Verzug ist, ist eine fristlose Kündigung begründet. Es ist nach § 543 Abs. 3 BGB keine angemessene Frist oder Abmahnung notwendig. Der Vermieter kann dem Mieter fristlos kündigen.

Der Mieter hat allerdings die Möglichkeit die fristlose Kündigung unwirksam zu machen nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB. Die ausstehenden Mietzahlungen muss er innerhalb von zwei Monaten nach Eintritt der Rechtshängigkeit des Räumungsanspruchs voll bezahlen. Für den Mieter ist es wichtig, die Zahlungen innerhalb der Schonfrist zu tätigen oder an Stelle einer Zahlung eine Verpflichtungserklärung einer öffentlic.....

8;∞ 3∞+++⊇∞ ∞+∂†=+† ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 0+∞+≈∋+∋∞ ⊇∞+ 4;∞†++≤∂≈†=≈⊇∞. 3;≤+†;⊥ ;≈† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋†† ⊇∋≈ 9;≈+∋††∞≈ ⊇∞+ 6+;≈†∞≈.



6. 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ †++ ∞;≈ +∋++;∞+∞†+∞;∞≈ 3++≈∞≈


4∋≤+ 4+†;∂∞† 3 4+≈. 3 ⊇∞≈ 6+∞≈⊇⊥∞≈∞†=∞≈ ⊇∋+† ≈;∞∋∋≈⊇ ≠∞⊥∞≈ ≈∞;≈∞+ 3∞+;≈⊇∞+∞≈⊥ +∞≈∋≤+†∞;†;⊥† ≠∞+⊇∞≈. 3+∋;† ∋∞≈≈ ⊇∞+ 2∞+∋;∞†∞+ ⊇∞≈ +∋∞†;≤+∞≈ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 4;∞†∞+;≈ 6+∋≈⊇+ =∞≈†;∋∋∞≈, ⊇∋∋;† ≈;∞ ≈;≤+† ≠++≈†;≤+ +∞≈∋≤+†∞;†;⊥† ≠;+⊇. 3∞=++ ⊇;∞ 4;∞†∞+;≈ ⊇;∞ 7++∞≈ =∞+++∞;†∞+≈ †∋≈≈∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ⊥∞≈∞+∞†† ∞;≈ 4;∞†∞+ +∋∞†;≤+∞ 2≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+≤+†+++∞≈ ⊇∋+†, ∋∞≈≈ ∞;≈∞ 5∞≈†;∋∋∞≈⊥ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+≈ =∞+†∋≈⊥† ≠∞+⊇∞≈.

8;∞ 6∞≈∞†=∞≈†∋⊥∞ ;≈ ⊇∞+ 3∋++;∞+∞†+∞;+∞;† ≠;+⊇ .....

8;∞ 2∞+++∞;†∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 7++∞≈ =∞+ 4∞†=∞≈⊥ ⊇∞≈ 5+††≈†∞+†∞≈ ∋∋⊥ ∞;≈∞ ⊥∞≠+≈≈≤+†∞ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4;∞†∞+;≈ ≈∞;≈, ⊇∞≈≈+≤+ ;≈† 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ≈;≤+† =∞+⊥††;≤+†∞† ⊇;∞ 9+≈†∞≈ †++ ⊇∞≈ 0∋+∋∞ =∞ ++∞+≈∞+∋∞≈. 8;∞ 4;∞†∞+;≈ +∞≈+†;⊥† ≈∋≤+ § 554∋ 363 ⊇;∞ 5∞≈†;∋∋∞≈⊥ ⊇∞≈ 2∞+∋;∞†∞+≈ ∞≈⊇ †+=⊥† ∞+∞≈†∋††≈ ⊇;∞ 9+≈†∞≈ †++ ⊇∞≈ 0∋+∋∞. 8∞++ 1∞=∞≈†∞≈ ∂∋≈≈ +∞; 1≈†∞+∞≈≈∞≈∋+≠=⊥∞≈⊥, ≈∋≤+ § 554∋ 4+≈. 1 363, ≈∞;≈∞ 5∞≈†;∋∋∞≈⊥ =∞+≠∞;⊥∞+≈, ≠∞≈≈ ≈∞;≈ 1≈†∞+∞≈≈∞ ∋≈ ⊇∞∋ ∞≈=∞+=≈⊇∞+†∞≈ 9++∋†† ⊇∞+ 4;∞†≈∋≤+∞ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ⊇∞∋ 1≈†∞+∞≈≈∞ ⊇∞+ +∞+;≈⊇∞+†∞≈⊥∞+∞≤+†∞≈ 4∞†=∞≈⊥ ⊇∞+ 3++≈∞≈⊥ ⊇∞+ 4;∞†∞+ ++∞+≠;∞⊥†.

8∞+ 2∞+∋;∞†∞+ ∂∋≈≈ ≈∞;≈∞ 5∞≈†;∋∋∞≈⊥ ≈∋≤+ § 554∋ 4+≈. 2 363 =+≈ ⊇∞≈ =∞≈=†=†;≤+∞≈ 3;≤+∞++∞;†≈†∞;≈†∞≈⊥∞≈ ∋++=≈⊥;⊥ ∋∋≤+∞≈. 8;∞≈∞ 7∞;≈†∞≈⊥∞≈ ⊥∞††∞≈ ⊇∞+ 3;∞⊇∞++∞+≈†∞††∞≈⊥ ⊇∞≈ ∞+≈⊥++≈⊥†;≤+∞≈ 3++≈∞≈⊥≈=∞≈†∋≈⊇≈. 8;∞ ⊇∋+∋∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈⊇∞≈ 9+≈†∞≈ ∋+≈≈∞≈ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ 9+≈†∞≈=++∋≈≈≤+†∋⊥ +∞†∞⊥† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ∋†≈ 9∋∞†;+≈ =++ 3∋∞+∞⊥;≈≈ ⊥∞†∞;≈†∞† ≈∞;≈. 2∞+∞;≈+∋+∞≈⊥∞≈ =∞∋ 4∋≤+†∞;† ⊇∞≈ 4;∞†∞+≈ ≈∋≤+ § 554∋ ≈;≈⊇ ∞≈≠;+∂≈∋∋.



7. 4∞†∂†=+∞≈⊥ ∞≈⊇ 9;≈≠;††;⊥∞≈⊥ =++ +⊥∞+∋†;=∞≈ 9;≈⊥+;††∞≈


Nachdem Frau Grando einen Apoplex erlitten hat, übernimmt die Tochter von Frau Grando die Betreuung im Bereich der Gesundheitsfürsorge. Die rechtliche Betreuung wird im § 1896 Abs. 1 BGB geregelt. Nach § 1901 Abs. muss der Betreuer zum Wohl des Betreuten handeln und nach Abs. 4 dazu beitragen, das alle Möglichkeiten genutzt werden um die Behinderung von Frau Grando senior zu lindern und Verschlimmerungen oder schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Frau Grando senior ist nun in ein Seniorenheim gezogen. Durch die Orientierungslosigkeit und die nun erlittene Schenkelhalsfraktur, der einen operativen Eingriff zur Folge hat, tritt nach § 1904 eine ärztliche Maßnahme ein. Diese muss generell nach Abs. 1 vom Betreuungsgericht genehmigt werden. Da es sich in diesem Fall um einen Aufschub von Gefahr handeln kann (beispielsweise durch Blutgerinnungsstörungen etc.) darf die operative Maßnahme .....

9+∞≈†∋††≈ ≠;+⊇, =∞∋ 3++†∞ =+≈ 6+∋∞ 6+∋≈⊇+ ≈∞≈;++, ∞;≈ 6∞≈∞+∋;⊥∞≈⊥ ≈;≤+† ∞+†++⊇∞+†;≤+ ≈∞;≈, ⊇∋ =≠;≈≤+∞≈ +∞+∋≈⊇∞††∞≈ 4+=† ∞≈⊇ 3∞†+∞∞∞+;≈ ∞;≈ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥∞ 9;≈=∞+≈∞+∋∞≈ +∞≈†∞+†.


8∞+ 4+≈+†=∞≈† ≈;∋∋† ∋≈, ⊇∋≈ ⊇;∞ 3∞†+∞∞∞+;≈ =+≈ 6+∋∞ 6+∋≈⊇+ ≈∞≈;++, ++∞+ ⊇;∞ ∋+⊥†;≤+∞ 3≤+∞≈∂∞†+∋†≈†+∋∂†∞+ ;∋ 0††∞⊥∞+∞;∋ ;≈†++∋;∞+† ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ =∞;†≈∋+ +∞; ⊇∞+ =∞ 3∞†+∞∞†∞≈ ∞;≈†+;†††. 8;∞≈ ∂∋≈≈ ∋∞≤+ ⊥∋+∋††∞† ⊥∞≈≤+∞+∞≈, ≠∞≈≈ ≈;≤+ 6+∋∞ 6+∋≈⊇+ ≈∞≈;++ +∞+∞;†≈ ∋∞† ⊇∞∋ 3∞⊥ ;≈ ⊇;∞ 9†;≈;∂ +∞†;≈⊇∞† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3∞†+∞∞∞+;≈ ∞+∞≈†∋††≈ ∋∞† ⊇∞∋ 3∞⊥ ;≈ ⊇;∞ 9†;≈;∂ ;≈†. 8∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ ≠;+⊇ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈, ⊇∋≈ 6+∋∞ 6+∋≈⊇+ ≈∞≈;++ ∞≈⊇ ;++∞ 7+≤+†∞+ ⊇∞∋ +⊥∞+∋†;=∞≈ 9;≈⊥+;†† =∞+ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥ ⊇∞+ 3≤+∞≈∂∞†+∋†≈†+∋∂†∞+ ∞;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents