<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 6.14 $
Document category

Specialised paper
Health and Human Development

University, School

HS-Niederrhein Mönchengladbach

Grade, Teacher, Year

2,3, Dr. Janssen, 2012

Author / Copyright
Text by Folmer E. ©
Format: PDF
Size: 0.38 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/5







More documents
Die Akteure schulischen Handelns und Schule und Unterricht im Kontext von Gesellschaft und Politik Schule und Unterricht im Kontext von Gesellschaft und Politik Welche Bedeutung haben Selektionsproze­sse in der Schule heute und wie gerecht sind sie? Die Selektionsproze­sse haben eine große Bedeutung für die Schule und vor allem für die Reproduktion der Gesellschaft. Durch die drei Bereiche der schulischen Sozialprozesse lässt sich die Bedeutung des Prozesses genau definieren. Schulische Sozialprozesse finden in den drei…
Die Wikinger Inhaltsverzeich­nis Inhaltsverzeich­nis Seite 2 Einleitung Seite 3Herkunft und Namenserklärung Seite 3 Mythologie der Wikinger .Seite 5Die Götter der Asen Seite 7Die Götter der Wanen Seite 11Der Untergang der Götter . Seite 13 Das Leben der Wikinger . Seite 14 Riten, Kulte und Bräuche Seite 19 Die Wikinger im Krieg Seite 20 Nachwirkungen der Wikinger in heutiger Zeit . Seite 22 Nachwort Seite 23 Literaturverzei­chn­is Seite 24 Arbeitsprotokol­l Seite 26 Die Wikinger „8. Juni 793: Die Mönche auf Lindisfarne (Holy Island,…
Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen



Inhaltsverzeichnis


1 Einleitung 1

2 Akteure und Strukturen des Deutschen Gesundheitswesens 2

3 Versorgungsformen im deutschen Gesundheitswesen 6

4 Behandlungsformen im deutschen Gesundheitswesen 8

Literaturverzeichnis 10


Abbildungsverzeichnis


Abbildung 1: Struktur des öffentlichen Gesundheitswesens 3

Abbildung 2: Zusammenwirken der Akteure im Gesundheitswesen 5

Abbildung 3: Ebenen der Finanzierung und Vergütung im Kollektivvertrag- und Einzelvertragsystem 7


  1. Einleitung

In dieser Arbeit wird die Struktur des deutschen Gesundheitswesens betrachtet. Dabei wird insbesondere auf die verschiedenen Akteure und Strukturen eingegangen. Diese Struktur erstreckt sich von den obersten Ebenen der Bundesrepublik Deutschland bis zu den lokalen Akteuren und Strukturen, beispielsweise dem Bundesministerium für Gesundheit sowie die kassenärztlichen Vereinigungen.

Im weiteren werden die verschiedenen Formen der Versorgung innerhalb des deutschen Gesundheitswesens beleuchtet. In diesem Punkt wird insbesondere auf das neue System der integrierten Versorgung eingegangen.

Bei der Betrachtung der verschiedenen Behandlungsformen wird sowohl auf die Ambulante als auch auf die Behandlung im Krankenhaus eingegangen. Der Fokus liegt jedoch insbesondere auf der Krankenhausbehandlung, da diese aufgrund der verschiedenen Ansätze weitere Unterscheidungsmerkmale bietet.

Jedoch ist zu beachten, dass aufgrund der Komplexität des deutschen Gesundheitssystems nur auf die grundlegenden Punkte eingegangen werden kann.


  1. Akteure und Strukturen des Deutschen Gesundheitswesens

Auf der Obersten ebene des deutschen Gesundheitswesens steht seitens der Bundesregierung das Bundesministerium für Gesundheit. Dieses Ministerium existierte jedoch bei der Gründung der Bundesrepublik Deutschland noch nicht. Zunächst war für die gesundheitlichen Belange das Bundesinnenministerium zuständig.

Der Vorläufer des heutigen Bundesministeriums wurde erst im Jahre 1961 mit dem Bundesministerium für Gesundheitswesen begründet.1

Auf den Ebenen der einzelnen Bundesländer regeln die gesundheitlichen Belange die jeweiligen Gesundheitsministerien. Diese Ministerien üben im Vergleich zum Bundesministerium für Gesundheit oftmals mehrere Funktionen aus. Beispielsweise das bayrische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit oder das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zur Sicherstellung der Sicherheit in Bezug auf Medikamente und Medizinprodukte, sowie der Risikoabwehr ist auf Bundesebene das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zuständig. Dieses Institut ist unter anderem für die Zulassung von Arzneimitteln, der Registrierung von homöopathischen Arzneimitteln sowie der Erfassung und Analyse von Risiken zuständig.2

[read full text]
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Mit den wichtigsten Bestandteil des deutschen Gesundheitswesens stellen die niedergelassenen Ärzte, die eine ambulante Versorgung ermöglichen dar. Diese Ärzte erhalten die Honorare für die erbrachten Leistungen durch die kassenärztlichen Vereinigungen beziehungsweise kassenzahnärztlichen Vereinigungen.8

Diese Vereinigungen sind insbesondere für die Honorarabrechnungen der Ärzte sowie der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung zuständig. Zeitgleich können die kassenärztlichen beziehungsweise kassenzahnärztlichen Vereinigungen Hoheitsaufgaben, wie dem Erlass von Verwaltungsakten und Sanktionen ausführen.9

Damit ein Arzt über die kassenärztlichen Vereinigungen abrechnen darf, muss der betreffende Arzt beziehungsweise die Ärztin die Voraussetzungen zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung der Bevölkerung gemäß § 95 des SGB V erfüllen.

Der Zusammenhang zwischen den Patienten, die üblicherweise gleichzeitig die Beiträge in die Krankenkassen einzahlen und den erhaltenen Behandlungen kann an der nachfolgenden Grafik dargestellt werden. Hierbei zahlt der Beitragszahler zunächst die Beiträge an die Krankenkassen, diese zahlen das Geld aus dem Finanzierungspool zum einen direkt an die Niedergelassene Ärzte, jedoch den Hauptteil an die kassenärztlichen Vereinigungen.

Der große Teil der eingezahlten Beiträge wird von den niedergelassenen Ärzten den kassenärztlichen Vereinigungen zum Ende des Quartals für die erbrachten Behandlungen bei den Patienten in Rechnung gestellt. Hierbei erhält jede erbrachte Leistung keinen festgelegten wert sondern Punkte, diese werden mit einem zuvor festgelegten Punktwert (in Euro) multipliziert, somit ergibt sich die Summe des an den jeweiligen Arzt ausgezahlten Honorars.10



Abbildung 2: Zusammenwirken der Akteure im Gesundheitswesen11

Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Um die Einführung dieses neuen Systems wurde im Zeitraum zwischen 2004 und 2008 durch den Gesetzgeber ein Budget in höhe von 1% des gesamten Budgets der gesetzlichen Krankenversicherung als sogenannte Anschubfinanzierung zur Verfügung gestellt.13

Diese Anschubfinanzierung wurde durch die Kassenärztliche Vereinigung an Ärzte und Institutionen ausgezahlt, sofern diese nachweisen konnten, dass ein direkter Vertrag über die integrative Versorgung geschlossen wurde.

Auch wenn die integrative Versorgung oftmals zu einer Reduktion der Kosten für die gesundheitliche Versorgung führt, besteht hierbei das Problem, das eine Vergütung nicht gesetzlich geregelt ist. Durch eine individuelle, vertragliche Regelung kann jedoch nicht sichergestellt werden, dass unnötige Prämien für Einzelleistungen gezahlt werden. Dies Problem kann jedoch beispielsweise durch budgetorientierte Pauschalen gelöst oder zumindest minimiert werden.14

Einen weiteren Vorteil bietet dieser Ansatz bei der Reduktion des Verwaltungsaufwandes. Dieser Vorteil wird insbesondere dann verstärkt, wenn die Verantwortlichkeit für das gesamte Budget oder ein Teilbereich des Budgets auf den Leistungserbringer übertragen wird.


Abbildung 3: Ebenen der Finanzierung und Vergütung im Kollektivvertrag- und Einzelvertragsystem15

Durch die Nutzung dieses Ansatzes sollen letztendlich die Strukturen so optimiert werden, dass hieraus der größtmögliche Vorteil für die Gesellschaft gezogen werden. Neben der integrierten Versorgung ist hierbei beispielsweise auch das sogenannte Hausarztmodell sowie die Nutzung von strukturierten Behandlungsprogrammen und die Einführung von medizinischen Versorgungszentren von großer Bedeutung.16

  1. Behandlungsformen im deutschen Gesundheitswesen

Grundlegenderweise kann zwischen einer ambulanten Behandlung sowie einer Behandlung im Krankenhaus unterschieden werden. Die Behandlung im Krankenhaus lässt sich im weiteren noch in die vollstationäre Behandlung, teilstationäre Behandlung, sowie die vor- und nachstationär.....

Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Eine teilstationäre Behandlung besteht nach der Auffassung des Bundessozialgerichts dann vor, „wenn es sich um Behandlungen handelt, die aufgrund eines spezifischen Krankheitsbildes (in der Regel aus den Fachgebieten Psychiatrie, somatischer Erkrankungen und Geriatrie) über einen gewissen Zeitraum hinweg in einzelnen Intervallen erfolgen. Diese Form der stationären Behandlung erfolgt insbesondere in Tages- und Nachtkliniken: Es wird die medizinisch-organisatorische Infrastruktur eines Krankenhauses benötigt, ohne dass eine ununterbrochene Anwesenheit des Patienten im Krankenhaus notwendig ist“.19

Somit erstreckt sich die vollstationäre Behandlung in einem Krankenhaus über einen Zeitraum von einem Tag und einer Nacht. Diese Form der Krankenhausbehandlung wird oftmals durch die Bürger als übliche beziehungsweise als eine klassische Krankenhausbehandlung angesehen.20

In Bezug auf die vorstationäre Behandlung, sowie die nachstationäre Behandlung besteht hingegen eine eindeutige gesetzliche Definition gemäß § 115a SGB V. Die vorstationäre Behandlung dient zur Vorbereitung auf eine vollstationäre Behandlung. Ist hingegen eine vollstationäre Behandlung bereits abgeschlossen, bietet es sich an eine nachstationäre Behandlung zur Sicherstellung und Festigung des Behandlungserfolges an.

Jedoch ist sowohl der Zeitraum für die vorstationäre Behandlung als auch der Zeitraum für die nachstationäre Behandlung begrenzt. Nach § 115a II SGB V ist die vorstationäre Behandlung „auf längstens drei Behandlungstage innerhalb von fünf Tagen vor Beginn der stationären Behandlung begrenzt. Die nachstationäre Behandlung darf sieben Behandlungstage innerhalb von 14 Tagen, bei Organübertragungen nach § 9 Absatz 2 des Transplantationsgesetzes drei Monate nach Beendigung der stationären Krankenhausbehandlung nicht überschreiten“.

Eine Rehabilitation bietet sich beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt aufgrund von orthopädischen Erkrankungen an. Diese Rehabilitation kann sowohl ambulant als auch Teil- und vollstationär in speziellen Kliniken erfolgen.

Des weiteren ist eine medizinische Rehabilitation auch dann erforderlich, wenn eine Krankheit vorliegt, bei der der Zustand der „seelischen Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweicht“.21

Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 32

2  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 33

3  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 36

4  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 37

5  Roeder, N., Hensen, P. (Hrsg.) (2009) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege, S. 224

6  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 117

7  Nagel, E. (Hrsg.) (2007) Das Gesundheitswesen in Deutschland, 4. Auflage, S. 117

8  Wildmann, L. (2007) Wirtschaftspolitik, S. 246

9  Madea, B. (2007) Praxis Rechtsmedizin, 2. Auflage, S. 549

10  Schurr, M., Kunhardt, H., Dumont, M. (2008) Unternehmen Arztpraxis Ihr Erfolgsmanagement, S. 21

11  Wildmann, L. (2007) Wirtschaftspolitik, S. 246

12  Busse, R., Schreyögg, J., Tiemann, O. (2010) Management im Gesundheitswesen, 2. Auflage, S. 259

13  Busse, R., Schreyögg, J., Tiemann, O. (2010) Management im Gesundheits.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Fachbereichsarbeit: Das Gesundheitswesen in Deutschland: Akteure und Strukturen - Versorgungs und Behandlungsformen
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents