Summary

Evolution und Phylogenie

3.188 Words / ~14 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 7.06 $
Document category

Summary
Geology

University, School

Karl-Franzens-Universität Graz - KFU

Grade, Teacher, Year

Piller

Author / Copyright
Text by Françoise J. ©
Format: PDF
Size: 1.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/2|15.0[1.0]|1/2







More documents
Evolution- Evolutionstheor­ie und Evolutionsmytho­s Seminar: Gott in der Schöpfung Ausarbeitung des Referates vorgelegt von Fischer Matrikel-Nr.: Eingereicht bei der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Referentin: Fischer E-Mail: WiSe: 10/11 Dozentin: Frau von Hauff Heidelberg, den Inhaltsverzeich­nis­ 1. Einleitung 2 2. Charles Darwin und der Darwinismus 3 3. ID – Vertreter 4 4. Evolutionsbiolo­gen­ 4 5. Protokoll des Referates 6 6. Literaturverzei­chn­is 11 1. Einleitung Evolution-, Evolutionsbiolo­gie­ oder Schöpfung? In einem von mir besuchten Seminar mit dem Titel „Gott in der Schöpfung“­ befassen wir uns mit der Evolution, der Evolutionstheor­ie und den Evolutionsmythe­n wie sie von Hans Kessler dargestellt werden. Wir haben uns mit mehreren Fragestellungen auseinandergese­tzt­. Unser Hauptanliegen war jedoch, die Frage aufzuwerfen, ob sich Theologie und Naturwissenscha­ft wiedersprechen und ob sie sich gegenseitig ausschließen? In den letzten Jahrhunderten befassten sich Wissenschaftler­, Forscher und Theologen immer wieder mit der Frage, welche vorhandene Ansicht die Darwinistische Evolutionstheor­ie oder die Schöpfungslehre­, die Entstehung der Welt sowie unsere Herkunft erklären könne. Obwohl die Bibel das meistgelesene Buch der Welt ist, kommt ihre Schöpfungsgesch­ich­te in der Genesis immer schwieriger gegen die heutige,
Evolution und Menschenbild Gymnasium Brede 30.06.2011 Schöpfungsgesch­ich­te vs. Evolutionstheor­ie Evolution und Menschenbild Lange Zeit, war es gar keine Frage, woher der Mensch stammt. Von Gott natürlich. Gott hat die Menschen als sein Ebenbild erschaffen und sie vermehrten sich immer mehr und mehr. Niemand zweifelte an dieser Theorie. Warum auch. Sie erleuchtet angeblich das Dunkle und beantwortet die urmenschliche Frage nach dem „Woher komme ich?“. Doch mit der Zeit wuchs die Weisheit der Menschen. Sie sammelten immer mehr Wissen und lernten von ihren Vorgänger-Gener­ati­onen. Besonders die Naturwissenscha­ft wurde immer ausgeprägter und detaillierter, sodass es einzelne Menschen gab, die in eine völlig neue Richtung dachten: Der Mensch war nicht immer Mensch; Er hat sich aus Vorfahren entwickelt und stellt nun die höchste Stufe der Evolution dar. Natürlich war dieser Gedanke nicht direkt so ausgeprägt und konnte bewiesen werden, aber bereits die alten Griechen dachten in diese Richtung. Doch spätestens 1859 musste sich dann die gesamte Menschheit mit diesem Gedanken beschäftigen: Charles Robert Darwin veröffentlichte in diesem Jahr sein Buch Über die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl oder die Erhaltung der bevorzugten Rassen im Kampf ums Dasein. In diesem Buch beschreibt Darwin, dass es einzelne Pflanzen und Tiere gibt, die gemeinsame Vorfahren

Evolution und Phylogenie

Evolution = Veränderung der Organismen in der Zeit

Phylogenie = Stammesgeschichte


„Die Entstehung des Lebens“


Heute haben wir ein großes Defizit bei den beschriebenen Arten (Biodiversität) - auch im fossilen Bereich!

Kenntnis ist lückenhaft:

o   Bei Prokaryoten ist der Morphologische Ansatz unbrauchbar. Heute sind sie wenn Molekularbiologisch

definierbar.

o   Bei Eukaryoten gibt es auch viele Gruppen die schlecht dokumentiert sind (außer bei den Pflanzen)

o   Bei Tieren ist eine taxonomische Definition sehr schwierig


Die Veränderung der Biodiversität geht auf die Evolution zurück.

§  Wobei der Sauerstoff nicht wichtig ist für die Entstehung des Lebens, O2 auf der Erde wurde auch erst durch die Cyanobakterien gebildet.

§  Die Diversifizierung der Prokaryoten (2,5-3,5Ga) war ganz entscheidend für die Entwicklung

o   Präkambrische Bakterien: sind nur in Kieselgesteinen überliefert, als Ganzkörperfossilien; gefunden wurden sie in Australien und sind ca. 3.5 Milliarden Jahre alt.

o   Des weitern gibt es Laminationsstrukturen, die auf die Aktivitäten von Bakterien hindeuten.

o   Es ist unmöglich rein morphologisch Bakterien einzuteilen , da diese morphologisch nicht besonders spektakulär sind

§  Änderung der Sonneneinstrahlung

§  „Snowball- earth“: kann heute wegen der hohen Sonneneinstrahlung nicht mehr auftreten


Die Frage der Evolution hängt mit dem Ökosystem / Biosphäre zusammen:

Es kam in der primär Produktion zu mehreren sprunghaften Änderungen (im aquatischen Bereich), durch die Bioproduktion kam es zur zunehmenden Schwarzschieferbildung (hoher organsicher Anteil, organsicher Kohlenstoff geht ins Sediment ein)


Evolution hat viele Rückkoppelungseffekte!


Die Evolution ist kein linearer Prozess, man benötigt geologische Hintergründe und die nicht biologischen Prozesse muss man auch für die Rekonstruktion heranziehen- externe Faktoren.


Leben außerhalb der Erde ist sehr wahrscheinlich:

Terrestrische Planeten: Merkur, Venus , Erde und Mars

Wichtige Rahmenparameter sind die Oberflächentemperatur und die Atmosphäre (Mars: CO2 und N2 am ehesten Leben)


Erde- Zeittafel: (logisch zeitliche Abfolge)

Ab 4,2 Ga : Leben auf der Erde (nachgewiesen durch Isotope, in dieser Zeit schlechter Gesteinsnachweis)

3,5 Ga: Procaryoten: Zunahme der Diversität

2,5 Ga: Ansammlung von Sauerstoff in der Atmosphäre

1,8 Ga: früheste Eukaryoten




Stammbaum des Lebens spiegelt die Evolution wieder (von Ernst Haeckel)

3 Phyla: Tiere 5 Reiche: Tiere 3 Domänen: Archea

[read full text]
This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEvolution und Phylogenie
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0††∋≈=∞≈ 0††∋≈=∞≈ 3∋≤†∞+;∋

0++†;≈†∞≈ 0;†=∞ 9∞≤∋++∋

à ∋;† 3∞+=∞†≈ 0++†;≈†∞≈ à ++≈∞ 3∞+=∞†≈

3†∋∋∋+∋∞∋ ⊥∞+† ∋∞† 9;≈=∞†;≈⊇;=;⊇∞∞≈ =∞+ü≤∂ 3∋∂†∞+;∞≈


3†∋∋∋+∋∞∋ ∋∞† ⊥∞≈∞†;≈≤+∞ 8;≈†∋≈=∞≈ ⊇+ü≤∂† ⊇;∞ 9≈††∞+≈∞≈⊥ ⊇∞+ ∞;≈=∞†≈∞≈ 6+∞⊥⊥∞≈ ∋∞≈. 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ ∋∞† ⊥∞≈∞†;≈≤+∞ 9+∞≈∞ ≈;≈⊇ +∞; 3∋∂†∞+;∞≈ ≠∞≈∞≈††;≤+ ⊥+öß∞+ ∋†≈ +∞; 7;∞+∞, 0††∋≈=∞≈ ∞≈⊇ 0++†;≈†∞≈.


2+≈ 3;+⊇;=∞+≈;†ä† =∞+ 0∋†ä+⊇;=∞+≈;†ä† ;≈† ∞;≈∞ 6+∋⊥∞ ⊇∞≈ 6+≈≈;†;≈∋†;+≈≈⊥+†∞≈†;∋†≈, ⊇;∞≈ +ä≈⊥† ∋;† ⊇∞+ 9=+†∞†;+≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 0++†+⊥∞≈;∞ =∞≈∋∋∋∞≈.


4+≤+∞∋ (0++∂∋+++†∞≈)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∞†+∋≈++∋∂†∞+;∞≈: ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ 4∞†+∋≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ ⊥++ß∞≈ 4∞†+∋≈ =++∂+∋∋∞≈ ⊇;∞ ≠;+ +∞∞†∞ +∋+∞≈ ⊥∞+∞≈ ∋∞† ⊇;∞≈∞ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈ =∞+ü≤∂

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0++∂∋+++†∞≈=∞††∞: ∂∞;≈ 5∞††∂∞+≈ – ∂∞;≈∞ 5∞††++⊥∋≈∞††∞≈; 5;++≈+∋∞≈ (⊥∞≈∞†;≈≤+∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ∋∞≈ 844 ;≈

0++†∞;≈∞ ü+∞+≈∞†=∞≈); 5∞††≠∋≈⊇


3∋≤†∞+;∋

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4≈+≠;⊥∞≈∞ 0++†+∋∞†+†++⊥+∞ : ⊥+ü≈∞ 3≤+≠∞†∞†+∋∂†∞+;∞≈; ≈;≤+† ⊥+ü≈∞ 3≤+≠∞†∞†+∋∂†∞+;∞≈)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞≈⊥;+;∞+∞+ (∋≈∋∞+++/∋∞+++): ≈⊥;++≤+∋†∞≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0≠;≈≤+ 0++†+∋∞†+†++⊥+: 0+∋≈++∋∂†∞+;∞≈ ∞≈⊇ 0+†+++⊥†∋≈†∞≈


8∞∞⊥ 3;+≈⊥+ä+∞ (∋∋+;≈∞ 6++≈≤+∞≈⊥∞≈)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1≈ ⊇∞≈ 6∞≈†∞;≈∞≈ ⊇∞+ 0=∞∋≈+ö⊇∞≈ +∋+∞≈ ≠;+ ⊥++ß∞ 3;+∋∋≈≈∞≈ ⊇;∞ =+≈ 0++∂∋+++†∞≈ (4+≤+∞∋) ≈†∋∋∋∞≈.

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3+≠++† ;≈ ⊇∞≈ =∞†∂∋≈;≈≤+∞≈ 6∞≈†∞;≈∞≈ ∋†≈ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞≈ 3∞⊇;∋∞≈†∞≈ ;≈† ∞;≈∞ 4∞≈⊥∞ =+≈ 0++∂∋+++†∞≈ ∞≈†+∋††∞≈.

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 3;+∋∋≈≈∞ ⊇++† ∞≈†≈⊥+;≤+† ⊇∞+ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 3;+∋∋≈≈∞ ⊇∞+ 9+⊇∞ (0=∞∋≈ ∞≈⊇ 9+≈†;≈∞≈†)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9≈ ⊥;+† 0++∂∋+++†∞≈ ⊇;∞ ≈;≤+ †∋†≈ä≤+†;≤+ =+≈ 3∋≈∋†† ∞+≈ä++∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ⊇++† ≠++≈∞≈.

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9≈ ⊥;+† ⊇++†:

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∞+++∞ 6+∞⊥⊥∞≈ (3∋∞∞+≈†+†† ≈+†≠∞≈⊇;⊥; +≠;⊇;∞+∞≈ 4∞†∋††∞ ∞≈⊇ 4∞†∋††≈∞††;⊇∞)

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4≈∋∞+++∞ 6+∞⊥⊥∞≈ (++≈∞ 3∋∞∞+≈†+††; 9;≈∞≈+∞⊇∞=;∞+∞+, ;≈†∞+∋∞⊇;ä+∞ 5+≈∞)

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3≤+≠∞†∞†⊥++⊇∞=;∞+∞≈⊇∞ 6+∞⊥⊥∞

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∞†+∋≈+≠;⊇;∞+∞≈⊇∞ 6+∞⊥⊥∞ (4∞†+∋≈ ≠;+⊇ ∋∞≈ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈ ⊇∞+ †;∞†∞≈ 3;+≈⊥+ä+∞ +≠;⊇;∞+†)

è 3∞≈∞†=∞≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 3†+††∞ †ü+ ;++∞≈ 9≈∞+⊥;∞∂+∞;≈†∋∞†

8;∞≈∞ 8;††∞+∞≈=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 0++∂∋+++†∞≈ +∋† ;∋ 5∞;†+∋∞∋ =+≈ 3,5 – 2,5 6∋ +∞⊥+≈≈∞≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∞≈†∋∞≈≤+ †;∞†∞ 3;+≈⊥+ä+∞ ∞≈⊇ 0+∞+††ä≤+∞≈ 3;+≈⊥+ä+∞

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 8∞∞⊥ 3;+≈⊥+ä+∞ ∂∋≈≈ ≈∞+ 4+†∞∂∞†∋++;+†+⊥;≈≤+ ;⊇∞≈†;†;=;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ( = ≈+≠.....

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ≈;≈⊇ ≈∞++ ∂+∋⊥†;=;∞+†, ⊇∋ ≈;∞ ≠∞≈≈ ⊇;∞ ∋≈ ⊇;∞ 0+∞+††ä≤+∞ ∂+∋∋∞≈ ∂+≈†∋∋;≈;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∂ö≈≈∞≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;≤+†;⊥ :⊇;∞≈∞ 3;+≈⊥+ä+∞ ∞≈†≠;≤∂∞†† ≈;≤+ =ö††;⊥ ∞≈∋++ä≈⊥;⊥ =+∋ 5∞≈† ⊇∞+ 3∞††.


„0+∋≈++∋∂†∞+;∞≈“

8;∞≈∞ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈ ≈⊥;∞†∞≈ +∞; ⊇∞+ 0∋+++≈∋†+;†⊇∞≈⊥ ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 5+††∞: 0+;⊇∞ ∞≈⊇ 0≈∂+;⊇∞≈

(⊇;∞ 3;†⊇∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ ;≈† +;+⊥∞≈ ;≈⊇∞=;∞+†!)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∞+≤+ 0++†+≈+≈†+∞≈∞ ≠;+⊇ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ 0∋+++≈∋† ;≈⊇∞=;∞+† ∞≈⊇ ∞+≈† ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈† ⊇;∞ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ 0+;⊇∞≈ ∞≈⊇ 0≈∂+;⊇∞≈ ∋ö⊥†;≤+ (∋∞≤+ ∋≈⊇∞+∞ 3∋∂†∞+;∞≈ ≈;≈⊇ ∋≈ ⊇;∞≈∞∋ 0++=∞≈≈ +∞†∞;†;⊥†)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0++†+∂∋+≈†: 4∋≈≈;=∞ 0∋+++≈∋†∞++≈;+≈: ⊇;∞≈ ⊥∞+† ;∋ +++∞≈ 4∋ß∞ ∋∞† ≤+∋≈++∋∂†∞+;∞††∞ 7ä†;⊥∂∞;† =∞+ü≤∂, +=≠. ++++∞≈⊇∞ 0+∋≈++∋∂†∞+;∞≈ †+≤∂∞+≈ ⊇∋≈ 4∋†∞+;∋† ∋∞† ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ 3∞††∞≈∋∂†;=;†ä† †;≈⊇∞† 4+†+∋⊥∞≈⊥ ≈†∋††.

o   Ooide – Onkoide: Korn wird von Biofilm (cyanobakterien) überzogen- durch ihre Aktivität wird das Carbonat gefällt. Dort wo Licht ist sind auch Cyanobakterien sind auch an Zementbildung beteiligt.


Stromatolithen 3-1 Ga

Dokument für Phototrophe Cyanobakterien

Kalkproduktion- Fällung von Kalk als Stoffwechselprodukt im Präkambrium

Sie werden mit dem Aufkommen der Metazoen reduziert, im Phanerozoikum folgt nur mehr ein geringes Vorkommen, da Stromatolithen kein Fossilisationspotenial besitzen sind sie schlecht erhalten

Stromatolithen sind aber in bestimmten ökologischen Nieschen erhalten

zb. - Australien: schnelle Lithifizierung. Mikrobiell induziert- Stromatolithen erhalten

-         auf den Bahamas: Stromatolithen von Sedimentdünen überwandert aufgrund der hohen Meeresströmung

(verhindern dass sich ande.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEvolution und Phylogenie
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


„6+ü+∞≈†∞ 9∞∂∋+++†∞≈“ 1,8 6∋

8+⊥⊥∞†∂∞⊥∞†≈: ≠∞+⊇∞≈ ∋†≈ 5∞††∂∞+≈ ;≈†∞+⊥+∞†;∞+†, ;≈† ∋+∞+ ∞+∞+ †+∋⊥†;≤+

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 5∞††⊇;∋∞≈≈;+≈∞≈ +∞; ≤∋. 1,5 4;∋ ∋:

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0++∂∋+++†∋: &††;15 µ∋(1-30 µ∋)

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞∂∋+++†∋: 40-60 µ∋


9=+†∞†;+≈ 0++∂∋+++† – 9∞∂∋+++†: 9⊇+≈+∋+;+≈†∞≈†+∞++;∞

3∞; ⊇∞+ 0++∂∋+++†∞≈=∞††∞ ≠;+⊇ 4∋++∞≈⊥ ü+∞+ ⊇;∞ 9≈⊇+=+†+≈∞ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈ (ü+∞+ ⊇;∞ 5∞††≠∋≈⊇) ∞≈⊇ ≠;+⊇ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ;≈ 6++∋ ∞;≈∞+ 2∋∂∞+†∞ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ 5∞††∞ †+∋≈≈⊥++†;∞+†. 4;≤+† =∞+≠∞≈⊇+∋+∞ 7∞;†∞ ≠∞+⊇∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∋+⊥∞⊥∞+∞≈.

9≈ ∂ö≈≈∞≈ ∋+∞+ ∋∞≤+ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈, ⊇;∞≈∞ =∞++†∞;+∞≈ ⊇∋≈≈ ;≈ ⊇∞+ 5∞††∞ ∞≈⊇ =∞+†;∞+∞≈ ;++∞ 3∞†+≈†≈†ä≈⊇;⊥∂∞;† à 4+ ⊇∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ⊥∞+ö+∞≈ ≈;∞ =∞+ 0++∂∋+++†∞≈=∞††∞ (3;+†≈=∞††∞ ∞≈⊇ 6+∞∋⊇=∞††∞)à 9∞∂∋+++†∞≈=∞††∞: 844, 5∞††∂∞+≈, 5∞††++⊥∋≈∞††∞≈, ⊇+⊥⊥∞††∞ 5∞††∞∋++∋≈

5.+: 4;†+≤++≈⊇+;∞≈ ∞≈⊇ 0†∋≈†;⊇∞≈: ;≈ ⊇;∞≈∞≈ †;≈⊇∞† ∋∋≈ †+∞∋⊇∞ 844

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4;†+≤++≈⊇+;∞≈: ∞≈ +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ⊇∋+∞; ∞∋ ∞;≈∞≈ ∋∞+++∞≈ +∞†∞++†++⊥+∞≈ 0++∂∋+++† ⊇∞+ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞+ 5∞††∞ =∞ 4;†+≤++≈⊇+;∞≈ ≠∞+⊇∞.

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0†∋≈†;⊇∞≈: (0+†+++⊥†∋≈†∞≈): ≠∋+ ∞;≈ ⊥++†+≈+≈†+∞†;≈;∞+∞⊇≈∞+ 0++∂∋+++† ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞ ∞+∞≈†∋††≈ ⊇∞+≤+ .....

4∞†≈∋+∋∞ ⊇∞+ 0+†+++⊥†∋≈†∞≈ ;≈† ∞;≈ ∋∞††;⊥†∞+ 0++=∞≈≈, ≠++∞; ⊇;∞ 4;†+≤++≈⊇+;∞≈ 4∞†≈∋+∋∞ ∞;≈∋∋†;⊥ ∋∞††+;††.


3∞; ⊇∞+ 9≈†≈†∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 7∞+∞≈≈ ≠∋+ ⊇∋≈ 2+++∋≈⊇∞≈ ≈∞;≈ =+≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 4;≈∞+∋†∞≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊇. 8∞+≤+ ∞≈†∞+∋∞∞+;≈≤+∞ +∞;ß∞ 0∞∞††∞ ∂∋∋ ∞≈ =∞+ 9≈†≈†∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 7;∞†∞≈ 3;+≈⊥+ä+∞

9≠†+∋†∞++∞≈†+;≈≤+∞+ 6+∞≈⊇: 3;∞ †+∋≈≈⊥++†;∞+† ∋∋≈ ++⊥∋≈;≈≤+∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥∞≈ ;∋ 3∞††∋††?

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1∋ 9;≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1∋ 6∞≈†∞;≈ ≈∞†+≈†, ≠∞≈≈ ∞≈ ⊇++† ∞;≈⊥∞+∋∞† ≠∞+⊇∞


9⊇;≤∋+∋ 6∋∞≈∋:


9=+†∞†;+≈ 6∞≈≤+;≤+†∞ ⊇∞+ 4+≈†∋∋∋∞≈⊥≈†∞++∞ – 8∞≈=∞≈⊇∞≈=†∞++∞


7∞+∞≠∞≈∞≈ +∋+∞≈ ≈;≤+ ;∋ 7∋∞†∞ ⊇∞+ 5∞;† ∋∞≈ ∞;≈†∋≤+ ⊥∞+∋∞†∞≈ 0+†++∋∞≈ ∞≈†≠;≤∂∞††


§&≈+≈⊥; 1∞∋≈- 3∋⊥†;≈†∞ ⊇∞ 7∋∋∋+≤∂ (1744-1829)

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6∞++∋∞≤+ ∞≈⊇ 4;≤+† 6∞++∋∞≤+ =+≈ 0+⊥∋≈∞≈: 4∞+∂∋∋†∞ ⊇;∞ ∋∋≈ ≈;≤+† +∞≈ö†;⊥† ≠∞+⊇∞≈ =∞+ü≤∂⊥∞+;†⊇∞†; ∞+†++⊇∞+†;≤+∞+ ≠∞+⊇∞≈ =∞+≈†ä+∂†

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 2∞+∞++∞≈⊥ ∞+≠+++∞≈∞+ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈: 3∞;†∞+⊥∋+∞ ∋≈ ⊇∞≈ 4∋≤+†+†⊥∞+


-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7∋∋∋+∂;≈∋∞≈: 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ;≈† †∞†∞+†+⊥;≈≤+ (∋∞† ∞;≈ 5;∞† ⊥∞+;≤+†∞†)

1≈≈∞+∞+ 4+†++: „2∞+=+††∂+∋∋∞≈⊥≈†+;∞+“


§  Darwin (1802-1882)

Darwin war Verfechter des Gradualismus: Transformation der Arten durch Selektion; gradueller Artenwandel

o   Selektionsprinzip:

-          Darwinismus: 5 Konzepte

1)     Evolution ist ein realhistorischer Prozess- keine Schöpfung,

Artenwandel über Jahrmillionen

2)     Selektion: Treibkraft für die Evolution: Auslese & Variabilität

3)     Alle Organismen stammen von einem Vorfahren ab - „Stammbaum des Lebens“

4)     Veränderung erfolgt grad.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEvolution und Phylogenie
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6+∋⊇∞∋†;≈∋∞≈ ∞≈⊇ 9+≈=∞⊥† ⊇∞+ 0+⊥∞†∋†;+≈

(5∞≈∋+∋∞ ⊇∞+ 9+∋⊥†∞≠;†ä†- 0+⊥∋≈∞††∞, 0+†+≈∂∞†∞††)

5)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞≈∋+∋∞ ⊇∞+ 3;+⊇;=∞+≈;†ä† ⊇∞+≤+ 9=+†∞†;+≈ ⊇∞+ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈


9†∋≈≈;≈≤+∞ 9=+†∞†;+≈≈†∞++∞
⊥∞+† ∋∞† +∞=∞≈†∞ 3∞++∋≤+†∞≈⊥∞≈ =∞+ü≤∂


∋)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7;∞+ ∞≈⊇ 0††∋≈=∞≈=∞≤+†:

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; =+ 2ö⊥∞†: 6∞†≈∞≈†∋∞+∞ ;≈† 3†∋∋∋†++∋ ∞≈⊇ ≈+∋;† ⊇∞+ 2++†ä∞†∞+ ⊇∞+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 7∋∞+∞≈†++∋∞≈

(7∋∞+∞≈=∞≤+†: †∞≈∂†;+≈;∞+† ∋;† ⊇∞∋ 3∞†∞∂†;+≈≈∋∞≤+∋≈;≈∋∞≈)

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; =+. 0††∋≈=∞≈: 3;†⊇∂++† ;≈† 3†∋∋∋†++∋: ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈† ∋∋≈ ;≈ ⊇∞+ ∋†⊥∞ 3∞†∞∂†;+≈ ≈∋≤+=∞=+††=;∞+∞≈


+)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8+∋+†+⊥∞ 0+⊥∋≈∞ ∞≈⊇ 6∞≈∂†;+≈≈≠∞≤+≈∞†

0+⊥∋≈∞ ≈;≈⊇ ++∋+†+⊥;≈;∞++∋+ ++≠++† ∞≈ ⊥∞≠;≈≈∞ 4+⊇;†;∂∋†;+≈∞≈ ⊥;+†

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+: 2++⊇∞+∞≠†+∞∋;†ä†∞≈ +∞; 3;++∞††;∞+∞≈ (7∞†+∋⊥+⊇∞≈): 4++⊥++- 6∞≈∂†;+≈≈≠∞≤+≈∞†

- 6+∞;†+∋≈⊇ +∞; ⊇∞∋ 4∞≈≈≤+∞≈ – =∞∋ ⊥+∞;†∞≈

- 0+∞+∂≈+≤+∞≈+∋≈⊇ +∞;∋ 3ä+∞≈ – =∞∋ ⊥∞+∞≈

- 8∋≈⊇ +∞;∋ 3∋† – =∞∋ ≈≤+≠;∋∋∞≈

- 2++⊇∞++∋≈⊇ +∞; 6†∞⊇∞+∋∋∞≈- =∞∋ 6†;∞⊥∞≈

- 6†∞⊥≈∋∞+;∞+ – 6†∞⊥+∋∞† =+≈ ∞;≈∞∋ 6;≈⊥∞+

à 4††∞ +∋+∞≈ 0+∞+∋+∋ – 0≈†∞+∋+∋ – 8∋≈⊇≠∞+=∞†∂≈+≤+∞≈ ∞≈⊇ 6;≈⊥∞+∂≈+≤+∞≈ – {∞⊇+≤+ ≈;≈⊇ ∋††∞

4+⊇;†;=;∞+†!

2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 9=+†∞†;+≈ +∞†∞⊥∞≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+: 0;≈⊥∞;≈ – 5∞⊇∞+ ∞≈⊇ 2ö⊥∞† – 6†ü⊥∞†

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; ⊥†∞;≤+∞ 9≈+≤+∞≈- ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+ ∋∞≈⊥∞+;†⊇∞†- ;⊇∞≈†∞ .....



≤)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞⊇;∋∞≈†ä+∞ 0+⊥∋≈∞ ∞≈⊇ 4†∋=;≈∋∞≈

0+⊥∋≈∞ ⊇;∞ ∂∞;≈∞ 6∞≈∂†;+≈ +∋+∞≈ - ≈;≈⊇ ≈+≤+ =+++∋≈⊇∞≈ =∞+ 8∞∞†∞≈⊥ ⊇∞+ 2∞+≠∋≈⊇†≈≤+∋†† – 4+≈†∋∋∋∞≈⊥ ⊇∞+ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈

4†∋=;≈∋∞≈ = Ü+∞+∞+≈†∞; ≈;≈⊇ ≠;≤+†;⊥∞ 9=+†∞†;+≈≈+∞≠∞;≈∞

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+: 3∋†∞: 2++⊇∞+∞≠†+∞∋;†ä†∞≈ +∋+∞≈ ≈+≤+ 8+∋+†+⊥;≈;∞+∞≈⊥,

5∞⊇;∋∞≈†ä+∞≈ 0+⊥∋≈ = 5∞≈† ⊇∞≈ 3∞≤∂∞≈∂≈+≤+∞≈≈ (≈†∋+∂∞ 5ü≤∂+;†⊇∞≈⊥ – 6∞≈∂†;+≈≈†+≈)

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+: 0†∞+⊇: 88∞†;⊥∞≈ 0†∞+⊇ (6+;††∞†+∞;≈∞!)

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+: 4∞≈≈≤+

* 3≤+≠∋≈=++†≈∋†=

* 8∋+≠;≈’≈≤+∞+ 0+++ö≤∂∞+

* 3+∞≈†≠∋+=∞≈ – 2∞+†∞≈† =+≈ ∋∞++∞+∞≈

* 8∋†≈†;≈†∞† – 5∞†;∂† ⊇∞+ 9;∞∋∞≈≈⊥∋††∞

* 7∋≈∞⊥+-8∋∋+∂†∞;⊇: ∂+∋⊥†∞††∞ 9ö+⊥∞++∞+∋∋+∞≈⊥ +∞; 4∞∞⊥∞+++∞≈∞≈- ≠;+⊇ ∋+∞+ ≠;∞⊇∞+ ∋+⊥∞≠++†∞≈


⊇)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∋++++†+⊥;∞

5∞∂∋⊥;†∞†∋†;+≈: ;≈† ≈∞++ ≠;≤+†;⊥ †ü+ ⊇;∞ 9=+†∞†;+≈≈†++≈≤+∞≈⊥

1∋ †+ü+⊥∞≈∞†;≈≤+∞≈ 3†∋⊇;∞∋ ⊥;+† ∞≈ +∞;

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+†≠∋†∞≈ ≈+≤+ =∋+≈∋≈†∋⊥∞≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞; 0+††≠∋†∞≈ ≈+≤+ 4≈†∋⊥∞≈ =+≈ 8;≈†∞+∞≠†+∞∋;†ä†∞≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3≤++⊥†+∞+≈ +∋† 5∞†;∂†∞ =+≈ 9†∋∞∞≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 4∞⊥∞≈ +∞;∋ 6†∋††+†∞†

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞; 7;∞+∞≈ ⊇;∞ ≈;≤+ 8ä∞†∞≈ ;≈† 5∞∂∋⊥;†∞†∋†;+≈ ≈;≤+† ≈∋≤+=+††=;∞++∋+


∞)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;+⊥∞+⊥+∋⊥+;∞


Neodarwinismus

„Selektionstheorie ohne Annahme einer Vererbung erworbener Eigenschaften“


Darwin

Ursache der biologischen Variabilität war für Darwin nicht erklärbar – deshalb war er Lamarckist

(Erklärung der Vererbung angeblich erworbener Merkmale (Lamarckismus !))


.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEvolution und Phylogenie
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞=;∞+† ⊇;∞ 9+∂∞≈≈†≈;≈≈∞ ⊇∞+ 5∞†††++≈≤+∞≈⊥ (0+†+†+⊥;∞) ∞≈⊇ ⊇∞+ 2∞+∞++∞≈⊥≈†∞++∞ (6∞≈∞†;∂) ∋;† ∞;≈

0+≈∋≤+∞ †ü+ ⊇;∞ 2∋+;∋+;†;†ä†: 5∞∂+∋+;≈∋†;+≈ ⊇∞+≤+ =≠∞;⊥∞≈≤+†∞≤+††;≤+∞ 2∞+∋∞++∞≈⊥- ⊥++ß∞ 4;≈≤+∞≈⊥≈∋ö⊥†;≤+∂∞;†.

6++†⊥††∋≈=∞≈⊥ ;≈† +∞; 2;∞†=∞††;⊥∞≈ 7;∞+∞≈ ∋≈ 9∞;∋=∞††∞≈ ⊥∞+∞≈⊇∞≈

7∋∋∋+≤∂;≈∋∞≈ ≠∞+⊇∞ =+††≈†ä≈⊇;⊥ ∋+⊥∞†∞+≈†: 3∞≠∞∞††∞ 5∞⊥++⊇∞∂†;+≈ ≠∞+⊇∞ ∋†≈ ≠;≤+†;⊥∞+ 0∞≈∂† †ü+ 2∋+;∋+;†;†ä† +∞+∋≈⊥∞=+⊥∞≈

3∋††∋≤∞

4≈⊇∞+≈ ≠;∞ 8∋+≠;≈- †∞+≈† 7∋∋∋+≤∂;≈∋∞≈ ∋+ - 4;†+∞⊥+ü≈⊇∞+ ⊇∞≈ 4∞+⊇∋+≠;≈;≈∋∞≈


9⊥;⊥∞≈∞†;∂ 3∞;†∞+⊥∋+∞ =+≈ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ∋∞† ⊇;∞ 4∋≤+∂+∋∋∞≈ ;≈† ∋ö⊥†;≤+ ++≈∞ ⊇;∞ 844- 3∞⊥∞∞≈= =∞ =∞+ä≈⊇∞+≈ ≈+≈⊇∞+≈ ⊥∞+† ∋∞† =∞+∞+++∋+∞ Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 6∞≈+∞⊥∞†∋†;+≈ ∞≈⊇ 6∞≈∞≠⊥+∞≈≈;+≈ =∞+ü≤∂.

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞; +∞≈†;∋∋†∞≈ 0∋≠∞††=∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈ =∞ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4+†∞∂ü†∞ ∂+∋∋∞≈

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4+⊇;†;∂∋†;+≈∞≈ ä≈⊇∞+ 3∋≈∞≈ ≈;≤+†, ∋+∞+ ≠∞+⊇∞≈ ∋≈ 4∋≤+†+†⊥∞+ ≠∞;†∞+⊥∞⊥∞+∞≈


9=+†∞†;+≈≈+;+†+⊥;∞ (6∞†∞+∋∋∋)

9≈†≈†∋≈⊇ ∋∞≈ ⊇∞+ ≈+≈†+∞†;≈≤+∞≈ 7+∞++;∞


6+∋⊥∞≈:

§&≈+≈⊥; 3;∞ ;≈† ⊇∞+ 4+†∋∞† ⊇∞+ 9=+†∞†;+≈ =∞ ≈∞+∞≈, 3†∋∋∋∞≈⊥∞≈≤+;≤+††;≤+∞+ 2∞+†∋∞†?

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∞≈∂+;⊥†;=∞ 9=+†∞†;+≈≈†++≈≤+∞≈⊥, ∋∋≈ =∞+≈∞≤+† 4+≤+;=∞ =∞ †;≈⊇∞≈

§&≈+≈⊥; 3∞†≤+∞ 4∞≤+∋≈;≈∋∞≈ †;∞⊥∞≈ ⊇∞+ 9≈†≈†∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 0+†∞+∞≠∞≈∞≈ ≈+≠;∞ ⊇∞+ 9=+†∞†;+≈ ⊇∞+ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈ =∞⊥+∞≈⊇∞?

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∋∞≈∋†∞ 9=+†∞†;+≈≈†++≈≤+∞≈⊥, =;∞†∞ 1≈†++∋∋†;+≈≈∋ö⊥†;≤+∂∞;†∞≈


.....

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9;≈+∞;† ⊇∞+ 9=+†∞†;+≈ ;≈† ⊇;∞ 0+⊥∞†∋†;+≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞∂+∋+;≈∋†;+≈ ∞≈⊇ 4∞†∋†;+≈ ∋†≈ 6+∞≈⊇ †ü+ 2∋+;∋†;+≈∞≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∋†ü+†;≤+∞ 3∞†∞∂†;+≈- ≈†+∋∂ ∋++ä≈⊥;⊥ =+≈ 0∋≠∞††+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∞≤+∋≈;≈∋∞≈ ⊇∞+ 4+†+;†⊇∞≈⊥

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6+∋⊇∞∞††∞ 0∋≠∋≈⊇†∞≈⊥ – 3≤++;††≠∞;≈∞ 0∋≠∋≈⊇†∞≈⊥

+&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; Ü+∞+∋+††;≤+∞ 9=+†∞†;+≈

3≤++;††≠∞;≈∞ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ †ü++† =∞ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ ≈∞∞∞≈ 4+†∞≈ (∂∞;≈∞ ≈⊥+∞≈⊥+∋††∞ 9=+†∞†;+≈)

∋⊇⊇;†;=∞ 7+⊥+⊥∞≈∞≈∞


844 6+∞≈⊇†∋⊥∞

3∞;≈+∋††∞† ⊇;∞ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈

4 3∋≈∞≈⊥∋∋+∞ (4,7,6,0) ;≈ ∞;≈∞∋ 3†+∋≈⊥ (8+⊥⊥∞†+∞†;≠) 4≈++⊇≈∞≈⊥ ⊇∞+ ∂+∋⊥†∞∋∞≈†ä+∞≈ 3∋≈∞ (4-7 ∞≈⊇ 6-0) ∞≈⊇ 5∞≤∂∞+ ∞≈⊇ 0++≈⊥+∋†⊥+∞⊥⊥∞≈; 8∞†;≠ +∋† =≠∞; ;≈+†;∞+†∞ 5∞;+∞≈ – ≈∞∞∞ 9+∋+;≈∋†;+≈∞≈

4+≈≤+≈;††∞ ∋∞† ⊇∞≈ 0+++∋+≈+∋∞≈ - 6∞≈∞


4∞†∋†;+≈

4+†+†⊥∞ ⊇∞+ 3∋≈∞≈⊥∋∋+∞ ≠;+⊇ =∞+ä≈⊇∞+† - 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4∞≤†∞+;†;⊇+∋∞≈†∞;≈∞

2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 9++;≈†++∋∋†;+≈

2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞≈+†+⊥≈ (4+†+†⊥∞ ⊇∞+ 3∋≈∞≈)

4∞≈≈ ≈;≤+† ∞;≈∞ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 0+ä≈+†+⊥∞≈ =∞+∞+≈∋≤+∞≈

-4⊇⊇;†;+≈: ∞;≈†ü⊥∞≈ ;≈ ≈++∋∋†∞ 4+†+†⊥∞

-9≈††∞+≈∞≈ =+≈ 3∋≈∞≈

à ∞≈ ∂+∋∋† =∞ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ≈++∋∋†∞≈ 4+†+†⊥∞: ≈†∋†† 4⊇∞≈;≈ ≠;+⊇ 0+†+≈;≈ ∞;≈⊥∞†ü⊥†

047 047 047

047 007 047

Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞≈+†+⊥

4∞≈≈ {∞⊇+≤+ ≠∞;†∞+⊥∞⊥∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+≈≈† ∂∞;≈∞ 4∞†∋†;+≈

6∞≈+†+⊥: 4††∞ ;≈ ⊇∞+ 844 ≤+⊇;∞+†∞≈ ⊥∞≈∞†;≈≤+∞≈ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ – 6∞≈∋∋†+∞;† ⊇∞+ ∞++†;≤+∞≈ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈

.....





Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ;∋ 0+ä≈+†+⊥

4††∞ ä∞ß∞+∞≈ 4∞+∂∋∋†∞ ∞;≈∞≈ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈

4∞+ 6∞≈∞ ⊇;∞ ;≈ 0++†∞;≈∞ ∞∋⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈ ∂ö≈≈∞≈ ≈;≈⊇ ∋≈ ⊇∞+ 4∞≈⊥+ä⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 0+ä≈+†+⊥∞≈ +∞†∞;†;⊥†

3∞†+≈† +∞; ∞;≈†∋≤+∞+ 5∞†††∞;†∞≈⊥ ∂∋≈≈ Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 0+ä≈+†+⊥≈ ∋∞††+∞†∞≈

2+∋ ⊥†∞;≤+∞≈ 0+ä≈+†+⊥∞≈ ∂∋≈≈ ≈;≤+† ∋∞† ⊇∞≈ ⊥†∞;≤+∞≈ 6∞≈+†+⊥∞≈ ⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈


Änderungen in der Allel-Häufigkeit im Genpool

Weitergabe der Gene der fittesten Individuen

Selektionsdruck: hängt von der Wahl der Partner ab

-          Konkurrenz einzelner Individuen in einer Population

-          einfachstes Konkurrenzverhalten: Nahrungsverhalten, Fähigkeiten gegenüber Fressfeinde oder Krankheitserreger

-          intraspezifische Konkurrenz: Konkurrenz zwischen Individuen derselben Art

-          interspezifische Konkurrenz: Konkurrenz zwischen Individuen verschiedener Arten

Ein Individuum gibt die Information weiter, wenn dieses gut ist wird es bevorzugt- Veränderung ist ein schrittweiser Prozess : es werden Eigenschaften ausgewählt, die einer Population das erfolgreichere Überleben sichern. Individuen, die in diesem stetigen Kampf ums Dasein bestehen, vermehren sich und damit ihre Erbinformation.
- Manche Individuen besitzen aufgrund ihres Erbgutes eine erhöhte Überleben.....

≈+∋;† ∞;≈∞ +ö+∞+∞ 3∋++≈≤+∞;≈†;≤+∂∞;†, ≈;≤+ =∞ =∞+∋∞++∞≈.

5∞†∋††≈⊥+;≈=;⊥, ∋∋≈ ≠∞;≈ ≈;≤+† ≠++;≈ 9=+†∞†;+≈ ⊥∞+† – 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ∋++ä≈⊥;⊥ =+≈ 3∞†∞∂†;+≈≈⊇+∞≤∂

3∞†∞∂†;+≈ ∋∞† 0+⊥∞†∋†;+≈≈∞+∞≈∞:

6∋∞ß‛≈≤+∞ 6†+≤∂∞≈∂∞+=∞

2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥:

* ⊇;≈+∞⊥†;=∞ 3∞†∞∂†;+≈ : +;∋+⊇∋†∞ 2∞+†∞;†∞≈⊥

4ä∞≈∞: 9≈ ∞≈†≈†∞+∞≈ 2 3∞+⊥+⊥∞†∋†;+≈∞≈: ≠∞;ß∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈∂†∞ (∋;††∞†++∋∞≈∞ ≈;≤+† ≈+ +ä∞†;⊥)

2 ∞≠†+∞∋∞ ≠∞+⊇∞≈ +∞+∋∞≈ ≈∞†∞∂†;∞+†- ;∋ 7∋∞†∞ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ∂+∋∋† ∞≈ ≈≤+†;∞߆;≤+ =∞+ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ 2 ≈∞∞∞≈ 4+†∞≈

(≠∞;ß ∞≈⊇ ⊇∞≈∂∞†)

*≈†∋+;†;≈;∞+∞≈⊇∞ 3∞†∞∂†;+≈: 2∋+;∋+;†;†ä† ⊥∞+;≈⊥ (4∞≈≈†∞++∞≈ ;≈† ≈;≤+† ∋ö⊥†;≤+!!!)

3∞≈†∞+† ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ ∋∞≈ ∋;††∞†++∋∞≈∞≈ 4ä∞≈∞≈, ≠∞;ß∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈∂†∞ ≠∞+⊇∞≈ ≠∞⊥≈∞†∞∂†;∞+†

8;∞≈ †ü++† =∞ ∞;≈∞+ +++∞≈ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ∋;††∞†++∋∞≈∞≈ 4ä∞≈∞ – ≈;≈⊇ 0∋≠∞††⊥∋+∋∋∞†∞+ ∋++ä≈⊥;⊥

* ⊇+≈∋∋;≈≤+∞ 3∞†∞∂†;+≈: ⊥∞+;≤+†∞†∞ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥

6∞≈∋∋†∞ 0+ä≈+†+⊥∞≈ ≈;≈⊇ =∞+†+∞†∞≈

;∋ 7∋∞†∞ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ≠;+⊇ ⊇;∞ 2∞+†∞;†∞≈⊥ =∞+≈≤+++∞≈ - 2∋+;∋†;+≈≈++∞;†∞ +†∞;+† ⊥†∞;≤+


4909 457

4033795394 920707104


Allele:

Ein Allel ist eine der möglichen Ausprägungen eines Gens, das an einem bestimmten Ort (Locus) auf einem Chromosom sitzt. Man spricht auch von der "Schalterstellung" eines Gens, die durch Mutationen, d.h. Veränderungen in der Basenstruktur der DNA, variiert werden kann.

Es können aber auch mehr als zwei unterschiedliche Zustandsformen eines Gens auftreten. Man spricht d.....

8∞+ 6∞≈⊥+† +∞=∞;≤+≈∞† ⊇;∞ 6∞≈∋∋†+∞;† ∋††∞+ 2∋+;∋†;+≈∞≈ (4††∞†∞) ⊇∞+ 6∞≈∞ ∞;≈∞+ 0+⊥∞†∋†;+≈ ∞≈⊇ ;≈† ∞;≈ 3∞⊥+;†† ⊇∞+ 0+⊥∞†∋†;+≈≈⊥∞≈∞†;∂.
8;∞ 0+⊥∞†∋†;+≈ +∋† ∋††∞ ⊇;∞≈∞ 4††∞†∞ =∞+ 2∞+†ü⊥∞≈⊥, ∞∋ ≈;≤+ ;++∞+ 0∋≠∞†† +⊥†;∋∋† ∋≈=∞⊥∋≈≈∞≈.



4+†+∞⊥+;††- 4+†+;†⊇∞≈⊥

4+†+;†⊇∞≈⊥ ∞+†+†⊥† =+≈ 3†∋∋∋∋+† (4∞≈⊥∋≈⊥≈∋+†) ∋∞≈ – 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ =∞ 7+≤+†∞+∋+†∞≈ (3≤+≠∞≈†∞+∋+†∞≈)


ü&≈+≈⊥; 4++⊥++†+⊥;≈≤+∞≈ 4+†∂+≈=∞⊥† (4++⊥++≈⊥∞=;∞≈)

0∋+† =+≈ 7;≈≈é (17070-1778; 1758)

+;≈ä+∞ 4+∋∞≈∂†∋†∞+

„4+†∞≈ ≈;≈⊇ 6+∞⊥⊥∞≈ =+≈ 0+⊥∋≈;≈∋∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ +∞=ü⊥†;≤+ ∋++⊥++†+⊥;≈≤+∞+ 4∞+∂∋∋†∞ ∞;≈⊇∞∞†;⊥ =+≈ ∋≈⊇∞+∞≈

6+∞⊥⊥∞≈ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞≈ †∋≈≈∞≈.“

3†ü†=† ≈;≤+ ∋∞† +∞;≈ ∋++⊥++†+⊥;≈≤+∞ 9+;†∞+;∞≈ – ≈∞+ 4++⊥++ 1≈†++∋∋†;+≈

4∞† 9;≈=∞†;≈⊇;=;⊇∞∞≈ +∞≈≤++ä≈∂†: ∞≈ ≠∞+⊇∞≈ †++†=⊇∞∋ 0+⊥∞†∋†;+≈∞≈ ∋≈⊥∞≈≤+∋∞† (∋;† 8;††≈∋;††∞†)

-&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6ü+ 6+≈≈;†;∞≈ ⊥;†† ∋++⊥++†+⊥;≈≤+∞≈ 4+†∂+≈=∞⊥†

ü&≈+≈⊥; 3;+†+⊥;≈≤+∞≈ 4+†∂+≈=∞⊥† (3;+≈⊥∞=;∞≈)

0+⊥∞†∋†;+≈: +∞†+∋≤+†∞† 0+⊥∞†∋†;+≈≈∞+∞≈∞

6ü††;⊥∞ 8∞†;≈;†;+≈ =+≈ 9+≈≈† 4∋++: 7+∞≈≈∞≈⊥ =+≈ 5∞⊥++⊇∞∂†;+≈, 3∋++;∞+∞ à 1≈+†∋†;+≈≈∋+†∂+≈=∞⊥†

„4+†∞≈ ≈;≈⊇ 6+∞⊥⊥∞≈ =+≈ ≈;≤+ †∋†≈ä≤+†;≤+ +⊇∞+ ⊥+†∞≈†;∞†† ∂+∞∞=∞≈⊇∞≈ ≈∋†ü+†;≤+∞≈ 0+⊥∞†∋†;+≈∞≈, ⊇;∞ ;≈ ;++∞+ 5∞⊥++⊇∞∂†;+≈ =+≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ≈+†≤+∞≈ 6+∞⊥⊥∞≈ ;≈+†;∞+† ≈;≈⊇.“


6++†⊥††∋≈=∞≈⊥≈⊥∞∋∞;≈≈≤+∋†† (≈+†≤+∞ 1≈⊇;=;⊇∞∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ ∞+†+†⊥+∞;≤+ †++†⊥††∋≈=∞≈ ∂ö≈≈∞≈)


4+†+;†⊇∞≈⊥≈∋+⊇∞††∞

ü&≈+≈⊥; 4††+⊥∋†+;∞ (;∋ +ö+∞+∞≈ †;∞++∞;≤+) – 3+∋⊥∋†+;∞ (+∞; 0††∋≈=∞≈) –.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23