<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.45 $
Document category

Handout
Macroeconomics

University, School

Helfenstein-Gymnasium Geislingen

Grade, Teacher, Year

2.0,Sr,2013

Author / Copyright
Text by Karen R. ©
Format: PDF
Size: 0.24 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|24.0[0.0]|0/3







More documents
/ HMS Geschichte Zusammenfassung Zusammenfassung Geschichte Kalter Krieg Die europäische Integration, Schweiz, USA, Sowjetunion Die Verfolgung und Vernichtung der Juden (S. 115-119) Antisemitismus der Tat Mit der Machtübernahme Hitlers am 30. Januar 1933 wurde der Rassenantisemit­ism­us erstmals ein Gegenstand der staatlichen Politik. Deswegen bezeichnet man diesen auch als „Antisemitismus der Tat“. Das Ziel war ein judenfreies Deutsches Reich. Somit räumten sich die Nationalsoziali­ste­n eine zentrale Rolle in ihrer Volksgemeinscha­ft ein. Bis zum Holocaust konnten die Juden nur durch Umwege verfolgt werden, da es die innen- und aussenpolitisch­e Situation nicht ermöglichte. Nach dem Kriegsbeginn im Jahr 1939 mussten die Nationalsoziali­ste­n wegen ihrer Judenverfolgung das Ausland nicht mehr berücksichtigen­. Judenboykott und Diskriminierung 1933 Die Verfolgung der Juden begann am 5. März 1933 nach den Reichstagswahle­n. Die NSDAP und SA organisierten Ausschreitungen gegen Juden (Umsetzung der antisemitischen Propaganda). Diese Ausschreitungen kamen den Nationalsoziali­ste­n ungelegen, weil sie die Verfestigung ihrer Herrschaft störten. Noch musste Hitler auf den Reichspräsident­en, die staatliche Verwaltung und die Wirtschaft Rücksicht nehmen, da er deren Vertrauen gewinnen wollte. Hitler kam den antijüdischen Aktionen der Gruppen entgegen, indem er

Handout

Europäische Integration


Gliederung:

1.   Definition Europäische Integration, Europa der zwei Geschwindigkeiten

2.   Historischer Rückblick

3.   Stand der Integration

·         Europäischer Verfassungsvertrag

·         Finanztransaktionssteuer

·         Verteidigung (Eurokorps und EUFOR)

4.   Quellen


1.) Definition  Europäische Integration:

- Europäische Integration steht für den Zusammenschluss, Zusammenarbeit und die Kooperation zwischen europäischen Staaten

- Integration bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Länder in vielen verschiedenen Angelegenheiten gemeinsame Entscheidungen treffen.

- Wirtschaftliche Integration: Prozesse,  die

 mehrere Märkte  zu einem  größeren

Markt zusammenführen

- Legen in unterschiedlichen Bereichen, eine gemeinsame politische Linie fest

Europa der zwei Geschwindigkeiten:

Die Union der 25 kann kein  gleiches Integrationstempo für alle Mitglieder beibehalten. In Zukunft wird die EU vermutlich ein Europa verschiedenen Geschwindigkeiten sein

- Die EU kann nicht gleiches Integrationstempo für alle Mitglieder beibehalten. Deshalb haben  verschiedene Staaten, unterschiedliches Tempo

      Beispiel:

   Schengener Abkommen


2.) Historischer Rückblick:

05.05.1949    Gründung des Europarates

18.04. 1951    Gründung der  Montanunion: Hauptziel des Vertrages Sicherung des innereuropäischen Friedens durch die gegenseitige Kontrolle, der kriegswichtigen Güter Kohle und Stahl und gibt allen Mitgliedstaaten Zugang zu Kohle und Stahl, ohne Zoll zahlen zu müssen

Download Europäische Integration: Historischer Rückblick - Stand der Integration - Europäischer Verfassungsvertrag
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1. Juli 1990   Europäische Währungsunion: Ist eine Vereinbarung zwischen Staaten der EU, währungspolitisch sich enger aneinander zu binden. EU-Staaten, die den Euro noch nicht eingeführt haben, sind dazu verpflichtet, der Währungsunion beizutreten, sobald sie Konvergenzkriterien erfüllen


Montanunion:

- Oft auch Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) war ein Wirtschaftsverband

- Zugang zu Kohle und Stahl, ohne Zoll zahlen zu müssen

- Hauptziel des Vertrages Sicherung des innereuropäischen Friedens durch die gegenseitige Kontrolle, der kriegswichtigen Güter Kohle und Stahl

- lief am 23. Juli 2002 aus


Stand der Integration:

Europäischer Verfassungsvertrag:

- Inhalt:

-          "nunmehr geeintes Europa auf dem Weg der Zivilisation, des Fortschritts und des Wohlstands zum Wohl aller seiner Bewohner, auch der Schwächsten und Ärmsten voranschreiten" und "auf Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität in der Welt hinwirken will"

- Wurde am 29. Oktober 2004 unterzeichnet

- Ratifizierung ist nötig für die Inkrafttretung


3.) Stand der Integration

Europäischer Verfassungsvertrag:

·         Interessenausgleich zwischen großen und kleinen, alten und neuen Mitgliedstaaten

·         Muss ratifiziert werden à aber es haben sich nicht alle Länder für den Vertrag entschieden


Finanztransaktionssteuer:

·         Nach Weltfinanzkrise 2007 vorgelegt

·         Steuer, bei der für jedes Finanzgeschäft 0,05% abgegeben werden muss

·         Bringt circa 100 Milliarden Euro ein

·         Damit soll Armut bekämpft werden und dem Umweltschutz geholfen werden

·         Das Geld kommt den Mitgliedländern zugute


Verteidigung der EU (Eurokorps und EUFOR):

Das Eurokorps ist ein militärischer Großverband der Staaten Deutschland, Frankreich, Belgien, Spanien & Luxemburg. Steht allen EU Staaten offen ihm beizutreten.

Das Korps stellt Kräfte für Missionen der EU und der NATO.

EUFOR ist eine ähnlicher Verband wie das Eurokorps, ist aber nur zeitlich befristet

Das EUFOR sind multinationale Militärverbände

   àes gibt sozusagen also eine gemeinsame Armee und so gab es auch viele gemeinsame Einsätze


4.) Quellen

Transaktionssteuer-Dateianhang von:




Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23