<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.32 $
Document category

Term paper
Educational Science / Pedagogy

University, School

Universität Potsdam

Grade, Teacher, Year

keine Note, S. Wachs, 2017

Author / Copyright
Text by Lilly C. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/6







More documents
Verhaltensstöru­ng­en bei Kindern und Jugendlichen Referat LF 6 ERZ 11/02 TZ Hand Out Verhaltensauffä­ll­igkeiten/ Verhaltensstöru­ng­en Kinder und Jugendliche, die Verhaltensauffä­ll­igkeiten/­Verhaltenss zeigen, bringen durch ihr Verhalten zum Ausdruck, dass ihre Entwicklung, ihr Leben durch innere und/oder äußere Bedingungen beeinträchtigt, vielleicht sogar bedroht ist So verschieden, wie die Veranlagungen sind, mit denen Kinder auf die Welt kommen, sind die Bedingungen, unter denen sie aufwachsen und erzogen oder auch verzogen, vernachlässigt, misshandelt, missbraucht werden. „Kinder die den Rahmen sprengen“ signalisieren mit ihrem unangepassten Verhalten, dass er weiter gesteckt werden muss, dass ihr Leben beeinträchtigt, ja sogar bedroht ist. Sie brauchen mehr Räume, mehr Zeit und mehr Verständnis. Ihr Verhalten ist ein Hilferuf. Begriffsvielfal­t Eine kleine Sammlung von Adjektiven und Substantiven mag das deutlich machen: Verhaltensstöru­ng­, abweichendes Verhalten, Erziehungsschwi­eri­g, verhaltensorigi­nel­l, ..
Karl-Franzens-U­niv­ersität Graz Institut für Erziehungs- und Bildungswissens­cha­ften Die virtuelle Welt –Computerspiels­u­cht bei Kindern und Jugendlichen Warum ist Computerspielen bei Kindern und Jugendlichen so beliebt und welche Folgen kann eine Computerspielsu­cht haben? WS 2012 Seminararbeit Inhaltsverzeich­nis 1 Einleitung „Ich sehe den Abhängigen als Sucher; allerdings einen mißgeleiteten. Der Süchtige ist ein Mensch auf der Suche nach Lebensfreude, vielleicht sogar auf der Suche nach einer transzendenten Erfahrung - und ich möchte betonen, daß diese Art der Suche außerordentlich positiv ist. Der Süchtige sucht zwar am falschen Ort, aber er strebt nach etwas sehr Wichtigem, und wir können es uns nicht leisten, dieser Suche keine Beachtung zu schenken“ (Chopra 1999, S. 10f.). Aus dem Zitat von Chopra ergibt sich, dass Suchterkrankung­en aus menschlichen Bedürfnissen, wie zum Beispiel dem Bedürfnis nach Lebensfreude, entstehen können und somit ist jeder Mensch anfällig, eine Abhängigkeit zu entwickeln. Ist also nicht jeder Mensch nach irgendetwas süchtig, denn jeder Mensch hat doch bestimmte Vorlieben nach gewissen Dingen? Warum werden also nur bestimmte Menschen als klar süchtig bezeichnet? Wann ist man an dem Punkt angelangt, ab dem man von einer Sucht spricht? Es muss eine konkrete Definition von Sucht geben, um sie von einer bloßen Vorliebe
  Pro-Ana   Liebe User und Userinen,   ich habe mir Zeit genommen um die Seite:  im Internet zu suchen und über euch zu recherchieren. Und ich habe sofort feststellen können, dass ihr dringend Hilfe braucht.   Es gibt viele Mädchen die sich für übergewichtig halten, aber in den meisten Fällen trifft dies nicht zu. Viele Mädchen die unter Magersucht der sogenannten Krankheit  Anorexia nervosa leiden, glauben dass je dünner sie werden, umso beliebter werden sie und umso mehr Aufmerksamkeit erlangen sie. Das sie Aufmerksamkeit auf sich ziehen  werden kann man schon im Voraus sagen, denn es gibt mit Sicherheit genug Menschen die solche Mädchen anschauen und sich denken aus was für  Familien sie kommen und ob sie dort überhaupt ernährt werden. Viele Mädchen die Magersüchtig sind suchen Anerkennung, die sie bereits erhalten, aber nur nicht sehen, weil sie sich die ganze Zeit einbilden sie seien zu dick und erst wenn sie schon ganz dünn sind,   erst dann glauben sie, dass sie von ihren Mitmenschen anerkannt werden. Es ist wirklich schockierend das viele Mädchen so derartig abmagern und die Bilder dann noch posten. Wenn man so bewusst abmagert, dann leidet man unter der Magersucht Krankheit Anorexia nervosa und  man sollte sich unbedingt in eine Klinik einweisen lassen. Natürlich ist es Selbstverständl­ich das es bei der Anorexia nervosa keinen Vorteil geben kann. Man muss nur kurz überlegen und sich fragen: Was ist an
Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents