<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.44 $
Document category

Portfolio
Literature

University, School

Friedrich-Gymnasium Wien

Grade, Teacher, Year

2011, 2

Author / Copyright
Text by Benjamin T. ©
Format: PDF
Size: 0.20 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/1|121.0[-2.0]|2/14







More documents
Abschied von Sidonie – Erich Hackl Portfolio zum Buch Inhaltsverzeich­nis 1.   Inhalt des Buches 1 2.   Personen. 2 3.    Entstehung und stilistische Mittel 3 4.    Themenauflistun­g. 5 5.    Autor 5 1. Inhalt des Buches Die Ereignisse beginnen am 18. August 1933 im Krankenhaus Steyr und enden mit dem Kriegsende nachdem der Vater Hans Breirather versucht den Aufenthaltsort von Sidonie herauszufinden. Im August des Jahres 1933 wird Sidonie Aldersburg vor dem Krankenhaus in Steyr entdeckt. Dort wird sie medizinische behandelt, da sie an einer seltenen „Englischen Krankheit“ – einer mangelhaften Verkalkung des Knochengewebes leidet. Das Jugendamt übernimmt die Vormundschaft und stellt Nachforschungen nach den Eltern an, ohne diese tatsächlich ausfindig machen zu können. Einige Zeit später meldet sich die Mutter und erklärt dem Krankenhaus, dass sie das Kind derzeit nicht zu sich nehmen könne. In Steyr herrscht Massenarbeitslo­sig­keit und soziale Not. Amalia Dorflinger nimmt Sidonie zunächst zu sich, muss sie jedoch aufgrund der Ansichten ihres Mannes zurückgeben. Auch andere Menschen begegnen Sidonie mit Vorurteilen und Rassismus. Josefa Breirather nimmt Sidonie – obwohl sie kaum Geld besitzt – zu sich, pflegt sie gesund und adoptiert sie, da sie nach der Geburt ihres Sohnes Manfred keine eigenen Kinder mehr bekommen kann. Doch das Leben mit Sidonie
Auroras Anlass von Erich Hackl Inhaltsangabe Der Roman „Auroras Anlass“, verfasst vom österreichische­n Schriftsteller Erich Hackl, ist zum ersten Mal im Jahr 1987 in Zürich erschienen. Der Roman bekam 1987 den Aspekte-Literat­urp­reis. Er handelt von einer Mutter-Tochter-­Bez­iehung. Mit dem gewählten Titel „Auroras Anlass“ will der Autor den Gründen nachgehen, weshalb eine Mutter die eigene Tochter mit vier Schüssen umbringt. Das Buch basiert auf einem realistischen Fall dieser Epoche. Der Autor befasst sich mit dem Thema Sexualaufklärun­g, Frauenemanzipat­ion und gibt einen Einblick in die spanische Geschichte des 20. Jahrhunderts. Aurora Rodriguez wächst mit drei Geschwistern in der Familie eines Rechtsanwalts, in einer nordwestspanisc­hen Kleinstadt auf. Die Erziehung wird mit emotionsloser Strenge und ungleicher Behandlung zwischen Knaben und Mädchen deutlich gemacht. Aurora darf nicht zur Schule, sondern wird von Verwandten lediglich im „Allernötigsten­­“ unterrichtet. Aurora beschützt ihre Schwester, als sie von einem älteren Mann geschwängert wird. Unüblich für diese Zeit, in der die Frauenunterdrüc­ku­ng präsent ist, darf Aurora ihren Vater bei der Arbeit und an gesellschaftlic­he Anlässe begleiten. Zudem besucht sie regelmässig dessen Bibliothek. Mit Bewunderung beobachtet Aurora wie ihr Vater über die gegenwärtige

Deutsch-Portfolio

Erich Hackl :“Sara und Simon“


Inhaltsverzeichnis:

1.      Information zum Autor

2.      Information zum Werk

·         Geschichtlicher Hintergrund

·         Charakterisierung Sara

·         Charakterisierung Mauricio

·         Charakterisierung Raul

·         Themen des Romans

·         Stil

·         Symbolik

·         Arbeitsaufgaben zu den einzelnen Kapiteln

3.      Innerer Monolog

4.      Quellenverzeichnis


1.     Informationen zum Autor:

Erich Hackl wurde am 26. Mai 1954 in Steyr, Oberösterreich geboren. Zurzeit lebt er in Wien und in Madrid. Er arbeitet als österreichischer Schriftsteller und literarischer Übersetzter.

Er verbrachte seine Jugend in Steyr und besuchte dort das Gymnasium. Anschließend studierte er Germanistik (deutsche Literatur) und Hispanistik (spanische Literatur) an den Universitäten in Salzburg, Salamanca und Málaga. Ab 1977 war er Lektor (Universitätslehrer) für deutsche Sprache und österreichische Literatur an der Universität Complutense Madrid. Von 1979 bis 1983 unterrichtete er als Lehrer für Deutsch und Spanisch in Wien, von 1981 bis 1990 am Institut für Romanistik der Universität Wien.

Seit 1983 ist er freier Schriftsteller. Zahlreiche Reisen haben ihn in verschiedene Länder Lateinamerikas geführt. Zahlreiche von ihm ausgegebene Anthologien (eine Sammlung ausgewählter Texte verschiedener Autoren) weisen ihn als Kenner des spanischen und lateinamerikanischen Lebens und der Literatur aus. Er war ständiger Mitarbeiter des "Wiener Tagebuch", Herausgeber der Aurora-Bücherei, einer Buchreihe für internationale Lyrik, die nach zwei Bänden eingestellt wurde, und er ist ständiger Mitarbeiter der Zürcher "Wochen Zeitung". 1 3


Bücher von Erich Hackl:

·         Auroras Anlaß (1987)

·         Abschied von Sidonie (1989) + Verfilmung

·         König Wamba (1991)

·         Sara und Simon (1995)

·         In fester Umarmung (1996)

·         Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick (1999)

·         Die Hochzeit von Auschwitz (2002)

·         Anprobieren eines Vaters (2004)

·         Als ob ein Engel (2007)

·         Lexikon der österreichischen Spanienkämpfen (2008)

·         Familie Salzmann (2010) 2


Auszeichnungen:

    * 1987 Aspekte-Literaturpreis

    * 1991 Evangelischer Buchpreis für Abschied von Sidonie

    * 1991 Österreichischer Förderungspreis für Literatur

    * 1994 Kulturpreis des Landes Oberösterreich

    * 1995 Gerrit Engelke-Preis

    * 1996 Bruno Kreisky-Preis für das politische Buch

    * 2002 Solothurner Literaturpreis

    * 2002 Literaturpreis der Stadt Wien

    * 2006 Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln 1

[read full text]
This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErich Hackl: Sara und Simon - Charakterisierung der Hauptfiguren, Information zum Werk und Autor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


1

2

3


2.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ =∞∋ 3∞+∂:

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6∞≈≤+;≤+††;≤+∞+ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇:

8∞+ 5+∋∋≈ +∞+∞+† ∋∞† ∞;≈∞+ ≠∋++∞≈ 3∞⊥∞+∞≈+∞;†, ∞+ ≈⊥;∞†† ;≈ 0+∞⊥∞∋+ (8∋∞⊥†≈†∋⊇†: 4+≈†∞=;⊇∞+)  ∞≈⊇ 4+⊥∞≈†;≈;∞≈ (8∋∞⊥†≈†∋⊇†: 3∞∞≈+≈ 4;+∞≈) ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 4;†;†=+⊇;∂†∋†∞+ (7∞⊥∋∋∋++≈) +;≈ =∞∋ 1∋++ 1994. 3∋+∋ ††+≤+†∞†∞ 1973 ∋∞≈ 0+∞⊥∞∋+ ≈∋≤+ 4+⊥∞≈†;≈;∞≈, ⊇∋ ;≈ 0+∞⊥∞∋+ ∞;≈∞ 8;∂†∋†∞+ +∞++≈≤+†, ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 3∋+∋ ≈;≤+ ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ≈†∞†††.

0≈†∞+ ⊇∞∋ 0+=≈;⊇∞≈†∞≈ 6. 7∞++∋ (1931-38) ≠;+⊇ ⊇∞+ 3†∋∋†≈+∋† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 0∋+†∋∋∞≈† ∋∞†⊥∞†+≈†. 7∞++∋ +∞⊥;∞+† ∋†≈ 8;∂†∋†++. 3∞⊥∞≈ †;∞†∞≈ 3;+†≈≤+∋††≈∂+;≈∞≈ ∞≈⊇ =+≈ =∞+≈†=+∂†∞≈ †∞++++;≈†;≈≤+∞≈ 4∂†;=;†=†∞≈ ⊇∞+ 7∞⊥∋∋∋++≈ ∞;≈∞+ †;≈∂∞≈ ≈∋†;+≈∋†∞≈ 3∞†+∞;∞≈⊥≈+∞≠∞⊥∞≈⊥, ≠∞+⊇∞ ⊇∞∋ =+≈ 1967 +;≈ 1972 +∞⊥;∞+∞≈⊇∞≈ 0+=≈;⊇∞≈† 4+∞≤+, ⊇;∞ 8;∂†∋†∞+ ∋+⊥∞≈≤+∋††† 8∞+ ≈†∋+∂ ≠∋≤+≈∞≈⊇∞ 7∞++++ ⊇∞+ 7∞⊥∋∋∋++≈ ∞≈⊇ ≈†∋∋††;≤+∞ 6∞⊥∞≈⊥∞≠∋††, †+++† ⊇∋=∞ ⊇∋≈≈ 0+=≈;⊇∞≈† 3++⊇∋+∞+++ 4=+≤∞≈∋ (0+†++∋⊇+) ≠;∞⊇∞+ ⊇;∂†∋†++;≈≤+, +∞++≈≤+†.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1973 †+≈†∞ ≈;≤+ ⊇∋≈ 0∋+†∋∋∞≈† ∋∞†. 0+∞⊥∞∋+ ∋++∞;†∞† +∞; ⊇∞+ 3∞∂=∋⊥†∞≈⊥ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞+ 7∞∋⊥∋++≈, =∞≈∋∋∋∞≈ ∋;† 4+⊥∞≈†;≈;∞≈.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1976 ++∞+≈∋+∋ ⊇∋≈ 4;†;†=+ ⊇;∞ 5∞⊥;∞+∞≈⊥.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4;† ⊇∞+ ∞≈⊇⊥+††;⊥∞≈ 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;† ;∋ 1∋++∞ 1830 +∞⊥∋≈≈ ∞;≈∞ 5∞;† ⊇∞+ 3++⊥∞+∂+;∞⊥∞ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 6+∞⊥⊥;∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 0+†++∋⊇+≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3†∋≈≤+≈.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1981, 8;∞ 5∞⊥;∞+∞≈⊥ =∞+†;∞+† ∞;≈ 5∞†∞+∞≈⊇∞∋, †++†=⊇∞∋ ≈∞+ ∋††∋=+†;≤+∞+ 5+≤∂=∞⊥ ⊇∞≈ 4;†;†=+≈.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 1984, 0+=≈;⊇∞≈† 3∋≈⊥∞;≈∞††; (0+†++∋⊇+) ⊥∞+† +∞; ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 3∋+†∞≈ ∋†≈ 3;∞⊥∞+ +∞+=++.

·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 2010, 1+≈é 4∞{;≤∋ ⊇∞+=∞;†;⊥∞+ 0+=≈;⊇∞≈†. 4  5  6

 4

5

6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0+∋+∋∂†∞+;≈;∞+∞≈⊥ 3∋+∋:

3;∞ ;≈† ∋∞≈ +∞≈≤+∞;⊇∞≈∞≈ 2∞++=††≈;≈≈∞≈, ≈;∞ ⊥;≈⊥ ;≈ ⊇;∞  4;††∞†≈≤+∞†∞, 9∋≈=†∞;∂+∋†† +∞; ∞;≈∞∋ 5∞≤+†≈∋≈≠∋††, ∞≈⊇ ≈;∞ ≠∋+ 9∋≈≈;∞+∞+;≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 6+;≈∞∞+†∋⊇∞≈. 1++  4∞⊇;=;≈≈†∞⊇;∞∋ +∋† ≈;∞ ∞≈†∞++++≤+∞≈, ∞≈⊇ ≈;∞ ≠∋+ ∂∞+= ;≈ ∞;≈∞+ ⊥=⊇∋⊥+⊥;≈≤+∞≈ 8+≤+≈≤+∞†∞.

9;≈ 0+∋∂†;∂∞∋ ∋∞† ⊇∞∋ 7∋≈⊇ ∞≈††∋≤+† ;++ ≈+=;∋†∞≈ 9≈⊥∋⊥∞∋∞≈†, ≈;∞ ≈;∋∋† ∋∞≤+ ∋≈ 3†+∞;∂≈ ∞≈⊇ 8∞∋+≈≈†+∋†;+≈∞≈ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ +∞++≈≤+∞≈⊇∞ 0+⊇≈∞≈⊥ †∞;†. 3;∞ †+;†† ⊇∞≈ 4≈∋+≤+;≈†∞≈ (+∞++≈≤.....

1972 †∞+≈† ≈;∞ 4∋∞+;≤;+ ∂∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ =∞+†;∞+† ≈;≤+ ;≈ ;+≈. 1≈ ⊇;∞≈∞+ 3∞=;∞+∞≈⊥ ;≈† 4∋∞+;≤;+ ⊇∞+ ⊇+∋;≈∋≈†∞+∞. 3;∞ ;≈† ;+∋ ∞≈†∞+†∞⊥∞≈ ∋∋ 4≈†∋≈⊥.  3;∞ +++† ∋;† ⊇∞∋ 3≤+∞†⊇;∞≈≈† ∋∞† ∞≈⊇ ∋++∞;†∞† ∋≈ 6†∞⊥+†=††∞+≈ ∞≈⊇ 3++≈≤+++∞≈ †++ ⊇;∞ 6+⊇∞+∋†;+≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞† ≈;≤+ †++ ⊇;∞ ⊥+†;†;≈≤+∞ 7=†;⊥∂∞;†.

3∞; ;++∞+ ;††∞⊥∋†∞≈ 2∞++∋††∞≈⊥ 1976 +∞∋++† ≈;∞ ≈;≤+ ≈∞++, ;++∞≈ 3++≈ 3;∋ó≈ =∞ =∞+≈†∞≤∂∞≈ ∞≈⊇ =∞ ≈≤++†=∞≈. 1∋ 2∞+†;∞≈ ≠;+⊇ ≈;∞ ⊥∞†+††∞+†, ⊇+≤+ ≈;∞ †=≈≈† ≈;≤+ ;++∞ ⊥++ß∞ 3++⊥∞ ∞∋ 3;∋+≈ ≈;≤+† ∋≈∞+∂∞≈≈∞≈. 3;∞ ≈≤+∋∞;߆ ≈;≤+† ∋††∞≈ ≠∞⊥ ≈+≈⊇∞+≈ +†∞;+† +∋+†≈=≤∂;⊥ ∞≈⊇ =∞+≈∞≈††+∞†+≈†.

1≈ „0∞≈†∋ 6++⊇∋“,  ⊇∋≈ 6∞†=≈⊥≈;≈ ;≈ ⊇∋≈ ≈;∞ ++∞+†;∞†∞+† ≠∞+⊇∞, †∞† ≈;∞ ∋††∞≈ ≠∋≈ ;≈ ;++∞+ 4∋≤+† ≈†∞+†, 3;∋+≈ =∞ ≈∞≤+∞≈. 3;∞ +†∞;+† +∋+†≈=≤∂;⊥ ∞≈⊇ ;≈;†;∋†;=, ≈;∞ †=≈≈† ≈;≤+ ≈;≤+† ∞≈†∋∞†;⊥∞≈ ∞≈⊇ ≈∞≤+† ;∋ 6∞†=≈⊥≈;≈ ≠∞;†∞+. 3;∞ +;††∞† =∞+⊥∞+†;≤+ ∞;≈∞≈ ∞≈⊥†;≈≤+∞≈ 3+†≈≤+∋††∞+ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 5+†∞ 9+∞∞= ;++ +∞; ⊇∞+ 3∞≤+∞ ≈∋≤+ 3;∋+≈ =∞ +∞††∞≈.

3+†++† ∋†≈ ≈;∞ ∋∞≈ {∋++∞†∋≈⊥∞+ 8∋†† ∞≈††∋≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞, ≈∞†=† ≈;∞ ;++∞ 3∞≤+∞ ≈∋≤+ 3;∋+≈ †++†. 4∋∞+;≤;+ ≠;††, ⊇∋≈≈ 3∋+∋ ≈∋≤+ 3⊥∋≈;∞≈ ;≈ ⊇∋≈ 9≠;† ∂+∋∋†, ≠+ ≈;∞ ∞≈⊇†;≤+ ;≈ 6+;∞⊇∞≈ †∞+∞≈ ∂+≈≈†∞≈.

Doch Sara kann ihm diesen Wunsch nicht erfüllen, weil ihr Simon viel wichtiger ist. Jetzt aber ist nicht mehr Mauricio der dominierende Teil in der Beziehung, sondern Sara. Sie arbeitet in einer Organisation, die Kinder, die bei den illegalen Verhaftungen verschwunden sind, und bei einem Projekt der Franziskaner mit, das die Armenviertel fördern will. In Buenos Aires sucht sie Hilfe bei den „Großmüttern“, doch es gibt keine Spuren von Simón.

Trotzdem gibt sie nicht auf, sie sucht weiter.

Dann lernt sie Raul kennen und verliebt sich in ihn. Die Beziehung zum herzkranken Mauricio wird immer schwächer. Sara ist sehr enttäuscht von ihm. Er kehrt jedoch aus Spanien nach Buenos Aires zurück zu Sara, doch zwischen ihnen ist alles vorbei. Mauricio hilft ihr bei der Suche nach Simon.

Sara musste einsehen dass ihr Verdacht in einen Jungen namens Alejandro falsch war und sucht frustrierend weiter. Sie geht nach Montevideo zurück, zieht zu Raul und arbeitet in einem Kindergarten wo sie Kinder betreut.

Sara wird erneut schwanger, aber das Kind stirbt gleich nach der Geburt. Auch diesen Schicksalsschlag verkraftet sie mit einer unglaublichen Stärke. Saras Gespräche mit Gerardos Eltern und mit ihm selbst, scheitern, obwohl sich Sara sehr um die Kommunikation bemüht. Als Gerardo die Blutprobe verweigert, ist für Sara klar, dass sie ihre Vergangenheit nie überwältigen wird. 1987 heiratet sie Raul.

Dann stirbt Mauricio. Auf seinen Tod reagi.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErich Hackl: Sara und Simon - Charakterisierung der Hauptfiguren, Information zum Werk und Autor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∋+∋ ;≈† ∞;≈∞ ≈∞++ ≈†∋+∂∞ 6+∋∞, ≈;∞ ≠;+∂† ∋∋≈≤+∋∋† ⊥∞†++†≈∂∋††, =.3. 4∋≤+ ⊇∞∋ 7+⊇ ;++∞+ 7+≤+†∞+. 3;∞ =∞+†+⊥† ++∞+ ⊥++ß∞ 9≈∞+⊥;∞≈ ∞≈⊇ 4∞≈⊇∋∞∞+ ∞≈⊇ 3;∞ =∞+†+=⊥† ;++∞ 3≤+∋∞+=∞≈ ⊥∞†, ≈+ ⊇∋≈≈ ≈∞†+≈† ⊇;∞ 6+††∞+∞+ +∞;≈⊇+∞≤∂† ≈;≈⊇.

3∋+∋ ≠;+⊇ ≈;≤+† ∋†≈ 8∞†⊇ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††, ≈+≈⊇∞+≈ ∋†≈ ∞;≈∞ ≈++∋∋†∞ ≈∞≈≈;+†∞ 6+∋∞, ⊇;∞ 0≈≈;≤+∞++∞;†∞≈ ≠;∞ {∞⊇∞+ 4∞≈≈≤+ +∋†. 3;∞ ∋∞≈≈ ≈;≤+ ≈∞†+∞+ ∞;≈⊥∞≈†∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 0+†;†;∂ ∞≈⊇ 6∋∋;†;∞ ≈;≤+† =∞++;≈⊇∞≈ ∂+≈≈†∞. 5  6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0+∋+∋∂†∞+;≈;∞+∞≈⊥ 4∋∞+;≤;+:

„9† 6++⊇;†+“ ≠;+⊇ ∞+ ⊥∞≈∋≈≈† (8∞+ 5+†∞). 9+ ;≈† ≠;†=;⊥, ∋+∞+ ∋∞≤+ ∞≈≈;≤+∞+, ∞+ ≠;†† ∋∞≤+ +†† ;∋ 4;††∞†⊥∞≈∂† ≈†∞+∞≈. 9+ +=†† †∋≈⊥∞ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ ≈∞††∞≈ ∋∞≈, +∞;+∋†∞† ∋+∞+ ∞≈⊇ ≈≤++∞;+† ∞;≈ 3∞≤+ †++ ≈∞;≈∞ 7+≤+†∞+, ≠=++∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 8∋††.

3∞;≈∞ 3≤+∞†⊇⊥∞†++†∞ ⊥∞=†∞≈ ;+≈ ≈+ ≈†∋+∂, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇;∞ 5∞≤+† ;∋ 4†∂+++† ≈∞≤+†. 9+ ⊥∞+† ;≈ 3⊥∋≈;∞≈ ∞;≈∞ ≈∞∞∞ 3∞=;∞+∞≈⊥, ⊇;∞ ∞+ ∋+∞+ +∞+∞;† ≠=+∞ ∋∞†=∞⊥∞+∞≈, ≠∞≈≈ 3∋+∋ =∞ ;+∋ =∞++≤∂∂+∋∋∞≈ ≠++⊇∞.

9+ ≠;+⊇ ;∋∋∞+ ≈≤+≠=≤+∞+. 4∋≤+ ⊇+∞; 8∞+=;≈†∋+∂†∞≈ ∞+†+†⊥† ∞;≈∞ 3+⊥∋≈≈ 0⊥∞+∋†;+≈. 9+ ∂+∋∋† ≈∋≤+ 3∞∞≈+≈ 4;+∞≈ =∞++≤∂ ∞∋ 3;∋+≈ =∞ ≈∞≤+∞≈. 8∋≈≈ ∋;† 3∋+∋ ≈;≤+†≈ ∋∞++ ≠;+⊇ ≈;∞+† ∞+ ∞;≈, ∋+∞+ ∞+ +;††† ;++ †++†=⊇∞∋ ≈∋≤+ 3;∋+≈ =∞ ≈∞≤+∞≈. 9+ =;∞+† ∋;† ≈∞;≈∞+ ≈∞∞∞≈ 7∞+∞≈≈⊥∞†=++†;≈ ≈∋≤+ 0+∞⊥∞∋+.

1990 ≈†;++† ∞+ ≠∞⊥∞≈ ≈∞;≈∞≈ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 8∞+=∞≈≈. 5  6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0+∋+∋∂†∞+;≈;∞+∞≈⊥ 5∋∞†:

9+ ;≈† ≈≤+∞∞, ∋∞† ;+≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ =∞+†∋≈≈∞≈, ∞+ ;≈† ⊇;≈=;⊥†;≈;∞+†, ==+††;≤+. 9+ ≠∞+⊇∞ ∋∞≤+ ≠;∞ 3∋+∋ ;††∞⊥∋† =∞++∋††∞†, ∞≈⊇ ⊥∞†+††∞+†. 9+ ≠∞;ß ≈;≤+ ⊇∞+≤+=∞≈∞†=∞≈, ;≈† ∋∞≈⊇∋∞∞+≈⊇ ∞≈⊇ +∋+†≈=≤∂;⊥. 9+ ;≈† ⊇∋≈ ∂+∋⊥†∞††∞ 6∞⊥∞≈†∞;† =+≈ 4∋∞+;≤;+. 5  6


5


3∞≤+: „3∋+∋ ∞≈⊇ 3;∋+≈“  6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7+∞∋∞≈ ⊇∞≈ 5+∋∋≈≈:

(1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 7∞+∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ 4;†;†=+⊇;∂†∋†∞+

(2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0+++†∞∋∋†;∂ à 9††∞+≈

                                             à0+†;†;∂ (†++ 0+†;†;∂ ∞;≈≈∞†=†∞≈, +⊇∞+ 6∋∋;†;∞ +∋+∞≈)

(3)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ 4∞††∞+ ∞≈⊇ 9;≈⊇

(4)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0+++†∞∋∋†;∂ ∋⊇+⊥†;∞+†∞+ 9;≈⊇∞+

(5)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;†

(6)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5+††∞ ⊇∞+ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ ⊇∞+ ∋;†;†=+;≈≤+∞≈ 8;∂†∋†∞+ =+≈ ⊇∞≈ 034.

(7)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞≈∋∋∋∞≈≈⊥;∞† =+≈ 1∞≈†;= ∞≈⊇ 4;†;†=+ 5  6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3†;† ⊇∞≈ 3∞≤+∞≈:

Erich Hackl hat dieses Buch, wie viele andere  Bücher im Dokumentarstil geschrieben. Viele indirekte Reden, und wenig direkte Reden. All seine Bücher sind wahr, sie erstehen durch Interviews betroffener Personen.

Er nennt  bestimmten Angaben von Orten, Personen, Daten, geschichtlichen Abläufen  und versucht so viel wie möglich über die interviewten Personen im Buch darzustellen.  Er zeigt am Schicksal anderer Menschen, die Ungerechtigkeit dieser Welt. Oft sind starke Frauen die Hauptpersonen in seinen Büchern.

Er schreibt auch im Protokollstil.

Märchenhafte Sprache bei der Schilderung von Folterungen.

Die Wächter sagen zu der Foltermaschine „Apparatchen“ (El aparito). Sie tun so als ob das ein Spielzeug wäre und verniedlichen das Foltergerät, damit sie selber keine Schuldgefühle haben. Die Wächter freuen  sich wenn sie die Foltermaschine benutzen durften.

Nur Andeutungen macht Hackl von der Folter, aber er erspart uns die Folter selbst. Er will sie im Buch nicht schildern weil, es zu gruslig ist, um es darzustellen können. Er findet keine angemessene Darstellung von Gewalt, deswegen lässt er alle Gewaltszenen aus. 5  6

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErich Hackl: Sara und Simon - Charakterisierung der Hauptfiguren, Information zum Werk und Autor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3+∋++†;∂:

3+∋++†;∂ ;≈† ⊇;∞ +;†⊇†;≤+∞ 8∋+≈†∞††∞≈⊥ †++ ∞;≈∞≈ ∋+≈†+∋∂†∞≈ 3∞⊥+;††.

∋)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ≈†∞+† †++ ⊇∞≈ 3;⊇∞+≈†∋≈⊇ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∋≈ 4;†;†=+, ∞≈⊇ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∋≈ †++ ≈;∞ ∞≈†∋;+∞ 4∋≈∞≈†;∞⊥∞≈∞†=.

+)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6∞≈∋∞≈+ ≠;∞ 4++≈∞ ;∋ 3∞;⊇∞∂+++ ⊥∞†∞≈⊇∞≈ ≠;+⊇, ≠;+⊇ ∋∞≤+ 3;∋+≈ ;∋ 3∞;⊇∞∂+++ ⊥∞†∞≈⊇∞≈. 9+ ≠;+⊇ =+≈ ≈∞;≈∞≈ 4⊇+⊥†;=∞††∞+≈ ∞≈⊇ 3∋+∋ +∞⊇+=≈⊥†.

≤)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ≈†∞+† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∋∞≤+ ≈+≤+ †++ ⊇∞≈ 7∞;† ⊇∞+ 3∞=+†∂∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ≈;≤+ ≈∞+ ∞+;≈≈∞+≈ ≠;†† ∋+∞+ ≈;≤+† =∞+⊥∞≈≈∞≈ ≠;††, ∞≈⊇ 3;∋+≈ †++ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 7∞;† ⊇∞+ ⊇;∞ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† =∞+⊥∞≈≈∞≈ ≠;††. 3+=∞≈∋⊥∞≈ ≈;≈⊇ ≈;∞ ⊇∞+ 3⊥;∞⊥∞† ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋††.

5

3∞≤+: „3∋+∋ ∞≈⊇ 3;∋+≈  6


·&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4++∞;†≈∋∞†⊥∋+∞≈ =∞ ⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 9∋⊥;†∞†≈:

9∋⊥;†∞† 1:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ∋∞;≈†, ⊇∋≈≈ ≈+†∋≈⊥∞ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ ≈;≤+ ;∋ 7∞+∞≈ ≈∞+ ∋;† 6∞≠∋†† ⊇∞+≤+≈∞†=∞≈, ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ =+≈ ⊇∞∋ 3;≈≈∞≈ ⊇∋≈ ≈;∞ =∞+∋;††∞†† ≈;≤+† ⊥++†;†;∞+∞≈.

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ≈≤++∞;+† ∞;≈∞ 3;+⊥+∋⊥+;∞ ++∞+ ⊇∞≈ 4≈∋+≤+;≈†∞≈ 5∋⊇+≠;†=∂+. 3=++∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ +∞⊥+∞;†† 3∋+∋ ≠;∞ ≠;⊇∞+≈⊥++≤+†;≤+ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ =∞+†=∞††. 9+ †+†∞†∞ ∋∞≈ 1⊇∞∋†;≈∋∞≈.

3)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 1=⊥∞+ ;≈ 4∋∞+;≤;+≈ 4=+≤+∞≈ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈ ⊇∞∋ 4;†;†=+, ⊇;∞ 7;∞+∞ ;∋ 5++ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈ 3∋+∋ (⊇∋≈ 4=⊇≤+∞≈). 3;∞ ≠;+⊇ ;≈ ⊇∞+ 3∞≤+∞ ≈∋≤+ 3;∋+≈ ∋††∞;≈ ⊥∞†∋≈≈∞≈, ⊥∞≈∋∞≈+ ≠;∞ ⊇∋≈ 4=⊇≤+∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 7;∞+∞≈ =∞++≤∂ ⊥∞†∋≈≈∞≈ ≠;+⊇. 8∞≈ 1=⊥∞+≈ ⊥∋≈≈;∞+† +;∞++∞; ≈;≤+†≈, ⊥∞≈∋∞≈+ ≠;∞ ⊇∞∋ 4;†;†=+, ⊇∋≈ +∞; ⊇∞+ 3;∞⊇∞+∞;≈†+++∞≈⊥ ⊇∞+ 8∞∋+∂+∋†;∞ ⊇∋≈∂ ⊇∞≈ 4∋≈∞≈†;∞⊥∞≈†=†∞.....

4)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ∋∞;≈† ⊇∋≈≈ ≈;∞ 9;≈⊇∞+≈ ∞≈⊇ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 0∋+†∞; ∋∞++ +∞††∞≈ ∂∋≈≈, ∞≈⊇ ≈;∞ ∂+≈≈†∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ∋∞++ ⊥+†;†;≈≤+ +∞≈≤+=††;⊥∞≈, ≠++⊇∞ ≈;∞ 7∞++∞+;≈ +†∞;+∞≈, ⊇∞≈≠∞⊥∞≈ ⊥∋+ ≈;∞ ⊇∞≈ 3∞+∞† ∋†≈ 7∞++∞+ ∋∞†.

5)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∋≈≈ ;++ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 2∞++∋††∞≈ ≈;∞ ;≈ 3≤+≠;∞+;⊥∂∞;†∞≈ ++;≈⊥† ≠∞;ß ;++ 2∋†∞+, =++ ⊇∞∋ ≠;†† ∞+ ≈;∞ ∋∞≤+ +∞≈≤++†=∞≈. 4+∞+ ≠∞≈≈ ≈;≤+ ∂∞;≈∞+ ∋∞++ ⊥+†;†;≈≤+ ∞≈⊥∋⊥∋⊥;∞+†, ≠=≤+≈† ⊇;∞ 4∋≤+† ⊇∞≈ 4;†;†=+≈.

9∋⊥;†∞† 2:

1)      Die Leute leben anonym und bewegen sich nur, mit einem einzigen Ziel im Kopf, d.h. sie bleiben nicht auf der Straße stehen, und plaudern mit einer Freundin, sondern gehen ihren eigenen Weg ohne irgendwo stehen zu bleiben. Man muss sie um Hilfe bitten, freiwillig helfen sie nicht. Sara empfindet Montevideo als unbeschwerter.

2)      Das Leben im Untergrund ist sehr gefährlich, ständig muss sie ihren Beruf und ihren Wohnort wechseln. Erwartung von Unglück, von Verlust, das Verwischen von Spuren. „Nie haben sie einen Nagel in die Wand geschlagen, das würde bedeuten, dass sie sich für längere Zeit einrichten würden.“ Sie können nicht ein normales Leben führen sondern immer eins wo Gefahren dahinter lauschen.

3)      Die Treffen mit ihrer Familie können nicht in der Wohnung stattfinden, sondern genau zu einem Zeitpunkt an einem genauen Ort, um Sara nicht zu gefährden. Deswegen sieht sie ihre Verwandten nur selten.

4)      Saras Träume zeigen ihr in welcher Lage sie sich gerade befindet, sie ist gefährdet, und lebt ganz alleine. Sie vermisst ein Kind. Gleichzeitig ahnt sie dass sich ihr Kind ihr feindlich gegenüber stellen wird und sie nichts dagegen machen kann. Sie träumt ihr zukünftiges Leben.

5)      Sie entscheidet sich für ein Kind, weil Sara weiß dass Kinder .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErich Hackl: Sara und Simon - Charakterisierung der Hauptfiguren, Information zum Werk und Autor
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ ≠;†† 4∋∞+;≤;+ ∞;≈†∋≤+ ≈;≤+† ⊥∞†=++⊇∞≈, ∞≈ ;≈† ≈≤++≈ ⊥∞≈∞⊥ ⊥∞†=++†;≤+ ≠∞≈≈ ≈;∞ ≈∞+ ;++∞≈ 4∋∋∞≈ ∋≈⊥;+†.

9∋⊥;†∞† 3:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ †;∞⊥† ;∋ 7∞+≈≈†∞+†, ∞+≈=++† ⊥∞+∋⊇∞ ;++ 9;≈⊇ ∞≈⊇ +++† ∋;† 4≈;†∞ 4∞≈;∂. 4†≈ ≈;∞ ⊥†+†=†;≤+ 3≤+†=⊥∞ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 7++ +++†. 7=+∋! 6†∋≈ =∞+≈⊥†;††∞+†. 4††∞≈ ∂+∋≤+†. 8∋≈ 4;†;†=+              ∂+∋∋† ∋;† 3∋††∞≈ +∞;≈, ≈;∞ =∞+≈†++∞≈ ∋††∞ 4++∞†, ≈≤+†∞;†∞≈ 4≈;†∞ ⊇∞≈ 5∋∞∋ ∞≈††∋≈⊥ ∋≈ ⊇∞≈ 8∋∋+∞≈ (6∞≠∋††).

9∋⊥;†∞† 4:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 3∞=∞;≤+≈∞≈⊥∞≈ ≠;+∂∞≈ ≈∋+∂∋≈†;≈≤+. 8;∞ 3=≤+†∞+ =∞;⊥∞≈ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ≠;∞ ∋∞≈≈≤+∞≈=∞+∋≤+†∞≈⊇ ∞≈⊇ ⊇∞∋+†;⊥∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞++=††≈;≈≈∞ ;∋ 2∞+†;∞≈ ≈;≈⊇.

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ ≈∞+∋∞≈ ;+≈∞≈ ⊇∞≈ 4∋∋∞≈ ∞≈⊇ +∞≈∞≈≈∞≈ ≈;∞ ≈∋≤+ 4∞∋∋∞+≈, ≠∋≈ ;+≈ ;++∞ ⊥∋≈=∞ 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;† ∞≈⊇ 3∞†+≈†=∞+†+∋∞∞≈ ≈;∋∋†.

3)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 3=≤+†∞+ ≠∞+⊇∞≈ ∋†≈ ⊥∋≈= ≈++∋∋†∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††, ≈;≤+† ≠;∞ ∋∋≈ ≈++∋∋†∞+≠∞;≈∞ ⊇∞≈∂∞≈ ≠++⊇∞, ∋†≈ ;+⊥∞≈⊇≠∋≈ 3≤+†∞≤+†∞≈ ∞≈⊇ 6∞∋∞;≈∞≈.

4)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∋≈≈ ⊇;∞ 7∞∞†∞ ;++∞≈ 7∋⊥ ≈∋≤+ 0†∋≈ †∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈+ †∞≈ ∋†≈ ++ ≈;≤+†≈ ⊥∞≈≤+∞+∞≈ ≠=+∞ †;≈⊇∞† 3∋+∋ ≈≤+†;∋∋∞+ ∋†≈ ⊇;∞ 6+††∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ≈≤+†;∋∋∞+ ∋†≈ ⊇∞≈ 2∞+†∞≈† ;++∞≈ 3++≈≈.

9∋⊥;†∞† 5:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞∋ 9+≈†∞≈ 4∋†, ≈∞;⊇ ;++∞+ 2∞++∋††∞≈⊥, +∞⊥∞⊥≈∞† 3∋+∋ ∞†≠∋≈ †+∞∞≈⊇†;≤+∞+∞≈ 7∞∞†∞≈, ∞≈⊇ ≈⊥++† ∞†≠∋≈ 4∞≈≈≤+†;≤+∂∞;† ∞≈⊇ 8;††∞ =+≈ ⊇∞∋ 4;†;†=+. 3;∞ †+;††† 4;†;†=+≈ ⊇;∞ ≈∞†+∞+ ∞≈=∞†+;∞⊇∞≈ ≈;≈⊇ ≠;∞ ≈;.....

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 6∞†∋≈⊥∞≈∞≈ ≈+††∞≈ ∞;≈∞ 2∞++∋††∞≈⊥ ≈;∋∞†;∞+∞≈ ∞≈⊇ +∞≠∞;≈∞≈ ⊇∋≈≈ ;≈ 0+∞⊥∞∋+ ≈+≤+ ;∋∋∞+ ≈∞+=∞+≈;=∞ 9+=††∞ =+++∋≈⊇∞≈ ≈;≈⊇, ≈+∋;† ≈;≈⊇ ⊇;∞ 3∞+=∞≈†;+≈∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 034 ⊥∞≈;≤+∞+†.

9∋⊥;†∞† 6:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ ;≈† †+++ ⊇∋≈≈ ∋††∞≈ =+++∞; ;≈† ∞≈⊇ ≈∞≤+† ≈+†++† ≈∋≤+ 3;∋+≈ ≠∞;†∞+. 3;∞ ;≈† ≈∞+ ≈∞++ ∞≈††=∞≈≤+† =+≈ 4∋∞+;≤;+, ;++∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ ;+∋ ⊥∞+† ;∋∋∞+ ∋∞++ =∞+†++∞≈.

2)      Sie folgt Mauricio nicht in das Exil, weil sie dort nicht nach Simon suchen könnte, und weil sie enttäuscht von ihm ist, da er sie in Spanien betrogen hatte.

Kapitel 7:

1)      Sie möchte ihm damit sagen wie schwer gerade die politische Lage ist. Jeder hat Angst offen mit seiner Meinung zu der Politik zu sein, weil das Militär immer noch vorhanden ist.

2)      Sie erzählt ihm über die politische Lage, von ihrer Wut und ganz offen von ihrer Beziehung zu Raul.

Kapitel 8:

 Sie möchte Simon unbedingt wieder finden. Doch wenn sie ihn findet, hat sie Angst davor dass Simon sich gegen sie stellt. Er müsste sich gegen seine Adoptiveltern stellen, mit denen er sein ganzes Leben verbracht hat.

1)      Durch das Amnestiegesetz ist die Vergangenheit des Militärs vorbei, aber sie übersehen das die Opfer Gerechtigkeit wollen, weil das Militär dafür was sie anderen Menschen angetan haben auch bestraft wird.

2)      Alle Akten der Kinder sind verschwunden, die Zeugen sind misstrauisch.

      Aus Angst vor dem Militär werden keine Computer verwendet.

3)      Die Psychologin meint dass Sara mit ihrer Vergangenheit endlich abschließen soll und ein neues Leben beginnt. Und sich nicht ständig an die Vergangenheit erinnern soll. Was gesc.....

9∋⊥;†∞† 9:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∞+ 8+∞+∞+ ≠;+⊇ ∋;† ≈∞;≈∞+ 6+∋∞ ∞≈⊇ ∋;† ⊇∞∋ ∋⊇+⊥†;∞+†∞≈ 9;≈⊇ ⊥†+≤∂†;≤+, ≠=++∞≈⊇ 3∋+∋ ;++ 9;≈⊇ ≈;≤+† ∞;≈∋∋† ⊥∞†∞≈⊇∞≈ +∋†, ∞≈⊇ ∂∞;≈∞≈ 0†∋≈ +∋† ≠;∞ ≈;∞ ;+≈ ++∞++∋∞⊥† †;≈⊇∞≈ ≈+††.

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ †∞† ≈;≤+ ≈≤+≠∞+ ∋;† ⊇∞∋ 4+†;∂∞† ++∞+ 4∞††∞+≈≤+∋††, ≠∞;† ;++ ⊇;∞ 9+†∋++∞≈⊥ †∞+††, ⊇∋ ≈;∞ {∋ ≈;≤+† ≈∞++ †∋≈⊥∞ 4∞††∞+ ≠∋+. 3;∞ +∋† ⊥++ß∞ 4≈⊥≈† ⊇∋=++, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ∋††∞≈ 3∞≈⊇∞≈ ≠;∞⊇∞+ ∋∞†⊥∞+;≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

3)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ∂∋≈≈ 6∋=∋==+ ∞≈⊇ 3∞+∋††; ≈;≤+† =≠;≈⊥∞≈ =++ 6∞+;≤+† ∋∞≈≈∋⊥∞≈ =∞ ∋+≈≈∞≈.

9∋⊥;†∞† 10:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 6∞+∋+⊇+≈ 4⊇+⊥†;=∞††∞+≈ ∋+≈∞≈ ≈≤++≈ ⊇∋≈≈ 3∋+∋ ;+≈∞≈ =∞+≈∞≤+∞≈ ≠;+⊇ ⊇∋≈ 9;≈⊇ ≠∞⊥=∞≈∞+∋∞≈. 8∞≈+∋†+ †∋≈≈∞≈ ≈;∞ ∞≈ ∞+≈† ⊥∋+ ≈;≤+† =∞ ∞;≈∞∋ +;≤+†;⊥∞≈ 6∞≈⊥+=≤+ ∂+∋∋∞≈.

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ ∋∞≈≈ ∞;≈≈∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ≈+†∋≈⊥∞ 6∞+∋+⊇+ ⊥∞⊥∞≈ ≈;∞ ;≈†, ≠;+⊇ ≈;∞ ∂∞;≈∞≈ 5∞⊥+;†† =∞ ;+∋ +∋+∞≈.

9∋⊥;†∞† 11:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 5∞;†∞≈⊥∞≈, 4∞⊇;∞≈ ≠∋+≈∞≈ =++ ⊇∞+ 0≈†∞+≈≤++;††≈≈∋∋∋†∞≈⊥, ∞≈⊇ ≈+∋;† ≠;+⊇ ⊇;∞ 5=+†∞≈⊥ ∋+⊥∞+++≤+∞≈.

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9+ ∂+;∞⊥† 0∋≈;∂ ∞≈⊇ 4≈⊥≈†. 8∋† 4≈⊥≈† ⊇∋=++, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈ 7∞+∞≈ =∞+≈†++† ≠;+⊇. 9+ ∋+≈≈†∞ ≈;≤+ ∂+∋⊥†∞†† ∞∋≈†∞††∞≈. 4≈⊇∞+∞ 3≤+∞†∞, ∋≈⊇∞+∞ 6+∞∞≈⊇∞, ∋≈⊇∞+∞ 3++∞≈⊥.

9∋⊥;†∞† 12:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ ≈†+∋†- ∞≈⊇ =;=;†+∞≤+††;≤+∞ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥ ≠∞+⊇∞≈  +∞+;≈⊇∞+†, ⊇∋∋;† ⊇;∞ 7+≈∞≈⊥ ++∞+ 6∋=∋==+ ∞≈⊇ 3∞+∋††; ≈;≤+† +∋∞≈∂+∋∋†. 9≈ ≈≤+∋∞† ≈+ ∋∞≈ ∋†≈ ++ ⊇;∞ 7+≈∞≈⊥ ∂∞;.....

2)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∋≤+ ⊇∞∋ 7+† 4∋∞+;≤;+≈ ≠;+⊇ ≈;∞ ≈;≤+† ≈+≈⊇∞+†;≤+ ⊥∞++++†, ≈∞+ ∋≈ ⊇∞≈ 7+≈∂+∞⊥ ∞+;≈≈∞+† ≈;∞ ≈;≤+.

3)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ +∋† ≈;≤+ =∞ ≠∞≈;⊥ ∞∋ ;++ 9;≈⊇ ⊥∞∂+∋∋∞+†.

4)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3;∞ +=††∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ⊥+†;†;≈≤+ ∞≈⊥∋⊥;∞+∞≈ ⊇++†∞≈, +⊇∞+ ≈;∞ +=††∞ 3;∋+≈ ++∞++∋∞⊥† ≈;≤+† ∋∞† ⊇;∞ 3∞†† ++;≈⊥∞≈ ≈+††∞≈.

9∋⊥;†∞† 13:

1)&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 3∋+∋ ;≈† ≈†;≈∂ ≠+†∞≈⊇. 3;∞ =∞+†;∞+† ∞;≈ 9;≈⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+††∞+∞+ ∂+∋∋∞≈ ∞≈⊥∞≈≤+++∞≈ ⊇∋=+≈. 9≈ ⊥;+† ∂∞;≈∞ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;† ∋∞† ⊇;∞≈∞+ 3∞††. 3;∞ =∞+≈†∞+† ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 3∞†† ≈;≤+† ∋∞++.

2)      Das heißt Sara weiterleben soll. Sie muss eigene Fehler zugeben. Man kann aber nur damit fertig werden wenn man die ganze klare Wahrheit weiß, deswegen finde ich hat sie ein Recht auf den Vaterschaftstest.

Kapitel 14:

1)      Wenn Simon dann älter ist, sollte er doch noch im Kontakt mit Sara bleiben. 5  6


3.     Innerer Monolog:

Was will diese Frau von mir? Sie glaubt wirklich dass sie meine leibliche Mutter ist? Was denkt sie sich eigentlich dabei? Ich hab eine tolle Mutter, auch wenn sie mich adoptiert hat, mag ich sie wie eine echte Mutter.

Eine richtige Mutter passt doch viel besser auf ihr Kind auf, als sie es  getan hat. Ich will mir ihre Ausreden gar nicht erst anhören, jetzt ist es zu spät. Das hätte sie sich vorher überlegen  müssen, ob sie ein Kind haben will um das sie sich auch kümmert.  Aber warum macht sie so etwas? Warum zeugt sie ein Kind wenn sie keines haben will? Auch wenn sie wirklich meine leibliche Mutter ist, hätte sie besser auf mich aufpassen sollen.

Jetzt wo ich glücklich mit meinen Adoptiveltern lebe, will sie alles kaputt machen! Das ist doch ungerecht. Ich verstehe das alles nicht. Warum muss immer alles so kompliziert sein? Kann diese Frau, die behauptet dass sie meine leibliche Mutter ist, mich nicht einfach in Ruhe lassen. Sie lebt ihr Leben weiter un.....

3∞≈≈ ;≤+ †;∞† ;≈ ∋;≤+ +;≈∞;≈ ⊥∞+∞ ∞≈⊇ ∞++†;≤+ =∞ ∋;+ ≈∞†+∞+ +;≈, ;≈†∞+∞≈≈;∞+† ∋;≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ ⊥∋+ ≈;≤+† ≠∞+ {∞†=† ≠;+∂†;≤+ ∋∞;≈∞ †∞;+†;≤+∞≈ 9††∞+≈ ≈;≈⊇. 1≤+ +∋+∞ ⊥++ß∞ 4≈⊥≈† ⊇∋=++.

8∋≈ ≠++⊇∞ ⊇+≤+ ∋††∞≈ =∞+≈†++∞≈. 4∞;≈ ⊥∋≈=∞≈ 7∞+∞≈ ≠++⊇∞ ⊇∞≈ 3∋≤+ +;≈∞≈†∞+ ⊥∞+∞≈. 1≤+ ∋+≈≈†∞ ;≈ ∞;≈∞ ∋≈⊇∞+∞ 3++≈∞≈⊥ ∞∋=;∞+∞≈, ∋†† ⊇∋≈ ≠∋≈ ;≤+ +;∞+ +∋+∞ ∋+≈≈†∞ ;≤+ =∞++≤∂†∋≈≈∞≈. 4∞;≈∞ 6+∞∞≈⊇∞, ∋∞;≈∞ 3≤+∞†∞ ∞≈⊇ ∋∋ 3≤+†;∋∋≈†∞≈, ;≤+ ≠++⊇∞ ∋∞;≈∞ ≈+ †+††∞≈ 4⊇+⊥†;=∞††∞+≈ =∞+†;∞+∞≈. 3;∞ ≠++⊇∞≈ ≈;≤+∞+ ≈∞++ ∞∋ ∋;≤+ †+∋∞∞+≈ ∞≈⊇ ;≤+ ∞∋ ≈;∞ ∋∞≤+. 4††∞;≈ ≠∞≈≈ ;≤+ ≈≤++≈ ⊇∋+∋≈ ⊇∞≈∂∞, ∂+;∞⊥∞ ;≤+ ∞;≈∞ 6=≈≈∞+∋∞†.

8∋≈ ≠=+∞ {∋ ≠;∞ ∞;≈ ≈≤+†∞≤+†∞+ 7+∋∞∋.

8+≤+ ≠;∞ ∂∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 6+∋∞ ≈;≤+ ≈+ ≈;≤+∞+ ≈∞;≈ ⊇∋≈ ;≤+ ;++ 9;≈⊇ +;≈? 3;∞ +∋† ⊇+≤+ ≈;≤+† ∞;≈∋∋† 3∞≠∞;≈∞? 9;≈∞≈ 2∋†∞+≈≤+∋††≈†∞≈† ⊇++††∞ ≈;∞ ≈∞+ ⊇∞+≤+ ∋∞;≈∞ 9+†∋∞+≈;≈ ∋∋≤+∞≈. 3∞≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ =∞+†∋≈⊥∞≈ ≠++⊇∞, ≠++⊇∞ ;≤+ ∋;† ⊥++ß∞+ 3∋++≈≤+∞;≈†;≤+∂∞;† ∋+†∞+≈∞≈.

0⊇∞+ ≠++⊇∞ ;≤+ ;++ ∞≈ ⊇+≤+ ∞+†∋∞+∞≈? 9;≈∞+≈∞;†≈ ≠++⊇∞ ;≤+ ≈≤++≈ ⊥∞+≈∞ ≠;≈≈∞≈ ≠∞+ ∋∞;≈∞ +;≤+†;⊥∞ ∞≈⊇ †∞;+†;≤+∞ 4∞††∞+ ;≈†, ∋≈⊇∞+≈∞;†≈ +∋+∞ ;≤+ =∞ ⊥++ß∞ 4≈⊥≈† ⊇∋=++, ∋∞;≈∞ {∞†=;⊥∞ 6∋∋;†;∞ =∞ =∞+†;∞+∞≈. 8∋≈ ∂∋≈≈ ;≤+ ∋;+ ∞;≈†∋≤+ ≈;≤+† =++≈†∞††∞≈. 4;≤+† ≈∞+ ∋∞;≈∞ 6∋∋;†;∞ ≠++⊇∞ ;≤+ =∞+†;∞+∞≈ ≈+≈⊇∞+≈ ∋††∞≈ ≠∋≈ ;≤+ +∋+∞.

3;∞ ≠++⊇∞ ⊇∋≈ ≈∞;≈, ≠∞≈≈ ;≤+ ⊥†+†=†;≤+ ∞;≈∞ ∋≈⊇∞+∞ 4∞††∞+ +∋+∞ ⊇;∞ ;≤+ ∂∋∞∋ +;≤+†;⊥ ∂∞≈≈∞. 3;∞ ≠++⊇∞ ;≤+ ∋;≤+ =∞ ;++ =∞++∋††∞≈, ∞≈⊇ ≈;∞ =∞ ∋;+? 3≤+†∞≈≈! 0+∞+ ⊇∋≈ ≠;†† ;≤+ {∞†=† ≈;≤+† ∞;≈∋∋† ≈∋≤+⊇∞≈∂∞≈. 8∋≈ ;≈† ∋;+ =∞ ≈≤+†;∋∋!

4+∞+ †;∞+∞+ 6+†† ≠∋+∞∋ ∋∞≈≈ ∞≈ ⊥∞≈∋∞ ∋;≤+ †+∞††∞≈? 9≈ ⊥;+† ≈+ =;∞†∞ 9;≈⊇∞+ ∋∞† ⊇;∞≈∞+ 3∞††. 3∋+∞∋ ;≤+? 3∋≈ ≈+†† ;≤+ {∞†=† ≈∞+ ∋∋≤+∞≈? 4††∞≈ †;∞⊥† ∋≈ ∋;+ ∞≈⊇ ∋††∞ ≠∋+†∞≈ ≈∞+ ∋∞† ∋∞;≈∞ 4≈†≠++†! 1≤+ +∋+∞ ∂∞;≈∞ 4+≈∞≈⊥ ≠∋≈ ;≤+ {∞†=† ∋∋≤+∞. 4∋ †;∞+≈†∞≈ ≠++⊇∞ ;≤+ {∞†=† ∞;≈≈≤+†∋†∞≈ ∞≈⊇ ≠∞≈≈ ;≤+ ∋∞†≠∋≤+∞, ⊇∋≈≈ ∋††∞≈ ≠;∞⊇∞+ ≠;∞ †+++∞+ ;≈†. 3+ ∞†≠∋≈ .....

3∞≈≈ ;≤+ ∋+∞+ +;≤+†;⊥ ++∞+†∞⊥∞? 1≈† ∞≈ ≈;≤+† ⊥∞∋∞;≈ =+≈ ∋;+, ≠;∞ ;≤+ ++∞+ ≈;∞ ⊇∞≈∂∞? 1≤+ ≠∞;ß ≈;≤+† ∞;≈∋∋† ≠;∞ ≈;∞ +∞;ß∞! 3∋≈ ⊥†∋∞+≈† ⊇∞ 3;∋+≈, ≈≤+†=†† ⊇;∞≈∞ 6+∋∞ {∞†=†, +⊇∞+ ∋∋≤+† ≈;∞ {∞†=† 2++≠++†∞, ≈+ ≠;∞ ⊇∞? 1++ ⊥∞+† ∞≈ {∞†=† ≈;≤+∞+ ≈+ ≠;∞ ∋;+. 1∞⊇∞ 4∋≤+† ≈≤+†;∋∋∞+ ∋†≈ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞. 3≤++≈ ⊇;∞ ⊇+;††∞ ≈≤+†∋††+≈∞ 4∋≤+†. 9∞;≈∞≈ 0†∋≈ †++ ⊇∞≈ ≈=≤+≈†∞≈ 7∋⊥. 4††∞≈ ;≈† ⊇;+ ∞⊥∋†. 8∞ ≠;††≈† ≈∞+ ∞;≈≈≤+†∋†∞≈ ∞≈⊇ ∋††∞≈ =∞+⊥∞≈≈∞≈.

3+†††∞ ;≤+ ;++  ⊇∞≈ 2∋†∞+≈≤+∋††≈†∞≈† ∞+†∋∞+∞≈? 1++ ⊥∞+† ∞≈ {∞†=† ≈;≤+∞+ ≈∞++ ≈≤+†∞≤+†. 3;∞ ∋∋≤+† ≈;≤+ ≈;≤+∞+ ⊥∞+∋⊇∞ 2++≠++†∞ ≠∋+∞∋ ≈;∞ ≈;≤+† +∞≈≈∞+ ∋∞† ∋;≤+ ∋∞†⊥∞⊥∋≈≈† +∋†. 3+†††∞ ;≤+ ;++ ∞≈ =∞+=∞;+∞≈?

3++⊇∞ ;≤+ {∞†=† ;≈ ;++∞∋ 9++⊥∞+ ≈†∞≤∂∞≈, ≠++⊇∞ ;≤+ ∋∞≈ 6+∞≈† ∞∋ ∋;≤+ +∞+∞∋≈≤+†∋⊥∞≈. 0+ ≈∞;≈! 8+††∞≈††;≤+ ∋∋≤+† ≈;∞ ∂∞;≈∞ 8∞∋∋+∞;†∞≈ ≠∞⊥∞≈ ⊇;∞≈∞+ ⊥∋≈=∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞. 4+∞+ ≠∋≈ ≠∞≈≈ ≈≤++≈? 8∋≈ ∂+≈≈†∞ ;≤+ ∋;+ ≈∞†+∞+ ≈;∞ =∞+=∞;+∞≈.

1≤+ ≠++⊇∞ ≈†∞++∞≈, ≠∞⊥∞≈ ∋∞;≈∞≈ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 6∞≠;≈≈∞≈≈. 8∋≈≈ ≠=+∞ ;≤+ ∋≈ ∋††∞∋ 3≤+∞†⊇. 8∋≈ ≠++⊇∞ ∋;≤+ ∋∞;≈ ⊥∋≈=∞≈ 7∞+∞≈ †∋≈⊥ =∞+†+†⊥∞≈! 4∞;≈! 8∋≈ ∂∋≈≈ ≈;≤+† ≈∞;≈. 4++⊥∞≈ ≠∞≈≈ ;≤+ ∋∞†≈†∞+∞ ≈≤+∋∞† ∋††∞≈ ≈≤++≈ ≠;∞⊇∞+ ∋≈⊇∞+≈ ∋∞≈. 1≤+ †∋≈≈∞ ∋††∞≈ ∞;≈†∋≤+ ∋∞† ∋;≤+ =∞∂+∋∋∞≈. 8∋≈ ;≈† ≈;≤+∞+ ⊇∋≈ 3∞≈†∞ ≠∋≈ ;≤+ ∋∋≤+∞≈ ∂∋≈≈. 1≤+ ⊥∞+∞ {∞†=† ≈≤+†∋†∞≈.

6∞†∞ 4∋≤+†!


4.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0∞∞††∞≈=∞+=∞;≤+≈;≈:

1

2

3

 4

5

3∞≤+: „3∋+∋ ∞≈⊇ 3;∋+≈  6


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23