Examination questions

Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutis­che Verfahren

3.398 Words / ~18 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 11.63 $
Document category

Examination questions
Health and Human Development

University, School

Deutsches Erwachsenen Bildungswerk

Grade, Teacher, Year

1, 2011

Author / Copyright
Text by Vicki E. ©
Format: PDF
Size: 0.19 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|1/7







More documents
Technologie des Drehens Verfahren, Entwicklung und Geschichte Inhaltsverzeich­nis Formelzeichen und Abkürzungen 2 1 Entwicklung und Geschichte 4 2 Fertigungsverfa­hre­n Drehen 6 2.1 Zerspanungstech­nis­che Grundlagen 8 2.1.1 Die Drehmaschine 8 2.1.2 Der Drehmeißel 9 2.1.2.1 Arten von Drehmeißel 9 2.1.2.2 Wendeschneidpla­tte­ 11 2.1.2.3 Winkel am Drehmeißel 12 2.1.2.4 Bezeichnungen am Drehmeißel und Bewegungsrichtu­nge­n 14 2.2 Berechnungen wichtiger Parameter beim Drehen 15 1 Entwicklung und Geschichte…
Mathematische Grundlagen und Verwendungsmögl­ic­hkeiten des RSA-Verfahren Inhaltsverzeich­nis 1 Vorwort 3 1.1 Wie kam ich auf das Thema? 3 1.2 Symmetrische 3 2 Mathematische Grundlagen und Fremdbegriffe 4 2.1 Kryptologie – Kryptographie – Kryptoanalyse – Steganographie .4 2.2 Eulersche phi – Funktion 5 2.3 Euklidischer Algorithmus 5 2.4 Erweiterter euklidischer Algorithmus 6 2.5 Module rechnen .7 3 Das RSA-Verfahren 7 3.1 Vorwort RSA-Verfahren 7 3.2 Kerckhoffs Maxime 8 3.3 Schlüsselerzeug­un­g 8 3.4 Verschlüsselung­/E­ntschlüss­elung…

Ergotherapeutische Grundlagen


ICF = Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit


  1. Inhalte der ICF

    • ICF sieht Gesundheit und Gesundheitszustand mit einem biopsychologischen Ansatz, dieser deckt sich mit der WHO- Definition von Gesundheit

      • Menschliche Gesundheit ist demnach durch vielfältige Interaktionen der verschiedenen ICF- Komponenten charakterisiert

    • Die Funktionsfähigkeit und Behinderung eines Individuums wird als Wechselwirkung/ komplexe Beziehung zwischen seinem Gesundheitsproblem und seinen Kontextfaktoren gesehen



Gesundheitsproblem

(Gesundheitsstörung oder Krankheit)





Körperfunktionen Aktivitäten Partizipation/

Und –strukturen Teilhabe






Umweltfaktoren Personenbezogene Faktoren


  • mehrdimensionaler, interaktiver Zusammenhand der einzelnen, sich gegenseitig beeinflussenden Faktoren

  • Die ICF besteht aus 2 Teilen:

      • Teil 1: Funktionsfähigkeit und Behinderung einer Person mit den Komponenten:

        • Körperfunktion/- Struktur und Aktivität und Partizipation

      • Teil 2. die Kontextfaktoren mit den Komponenten:

        • Umweltfaktoren und personenbezogene Faktoren

  • Die Codierung von Gesundheitszuständen mit Hilfe der ICF erfolgt durch einen alpha -numerisierten Aufbau d.h. die Klassifikationsdimensionen werden bei der Klassifizierung durch Buchstaben gekennzeichnet und mit angeschlossenen Ziffern in Ebenen weiter differenziert.


Beispiel:

d“ = Aktivität und Parizipation

d5“= Selbstversorgung (1. Ebene, Kapitelebene)

d540“= sich kleiden (2. Ebene, Kurzversion)

d5402“= Schuhwerk anziehen (3. Ebene, Vollversion)



  • Zusätzlich können subjektive Einschätzungen/ Einstufungen erfolgen, die durch Ziffern angegeben werden

Beispiel:

        • d5402.1“ = leichte Schwierigkeiten beim Anlegen des Schuhwerks


  1. Ziele:


  • Internationale Verständigung und Übereinkunft der Begriffe Krankheit und Gesundheit

  • Für die Legitimation ergotherapeutischen Handelns stellt dieser Katalog eine wichtige Basis dar

  • Anhand der internationalen Klassifikation können die Aufgaben der Ergotherapie eindeutig definiert werden

  • Erkrankung und Behinderung werden als das Ergebnis einer Wechselwirkung zwischen dem Gesundheitsproblem und den Kontextfaktoren betrachtet


  • Einheitliche, disziplinübergreifende, gemeinsame Sprache für die Erscheinungsformen der funktionellen Gesundheit und ihrer Beeinträchtigungen

  • Wissenschaftlich fundierte und praktische Hilfe für die Begutachtung von Zuständen der Funktionsfähigkeit, ihrem Verständnis sowie ihrer Beschreibung

  • Sie ermöglicht Datenvergleiche zwischen Ländern, Disziplinen im Gesundheitswesen/ Gesundheitsdiensten sowie im Zeitverlauf

  • Sie stellt ein systematisches Verschlüsselungssystem für Gesundheitsinformationssysteme bereit


  1. Inhaltliche Parallelen und Unterschiede zwischen ICF und Ergotherapie


Parallelen:

  • ICF hat mit dem biopsychosozialen Ansatz eine vergleichbare Sichtweise des Menschen und seiner Funktionsfähigkeit wie die Ergotherapie

  • Die Betrachtung und der hohe Stellenwert der Umweltfaktoren in der ICF sind mit der zentralen Sichtweise von Umwelt in der .....[read full text]

Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Sie leisten einen Betrag zu mehr Unabhängigkeit von Ergotherapeuten in den verschiedenen Institutionen des psychosozialen und medizinischen Bereichs

  • Sie bieten die Möglichkeit einer klaren Abgrenzung zu verwandten Berufsgruppen

  • Sie führen zu einer verbindlichen Sprachregelung und schaffen somit eine Orientierung, einen Bezugsrahmen des Berufs

  • Sie dienen dem Zusammenhalt und bieten ein Grundverständnis

    Woraus setzt sich ein Modell zusammen:


    • Paradigma: Ethik, Wertvorstellung, Grundannahmen


    • Praxismodell: Denkmodell, das Inhalte und Gegenstand der Ergotherapie in einer spezifischen Systematik erklärt und begründet


    • Bezugsrahmen: Konzepte (z.B. Bobath), Verfahren (z.B. neuropdychologiches Behandlungsverfahren), Vorgehensweise übergeordneter Art (z.B. verhaltenstherapeutisch) Die sich in das Modell integrieren lassen oder daraus ableiten lassen


    • Assessments: Befundungsinstrumente, die auf dem Modell basieren und zur Dokumentation des Behandlungsverlaufs geeignet sind. Jedes Modell hat ein dazu gehörigen Assessments


    • Anwendungspraxis: Behandlungsmethoden, Behandlungskriterien, Behandlungsmedien


    Nennen Sie verschiedene Modelle:

    Beispiele: MOHO; CMOP; Bieler Model, Moseys Modell der Profession


    MOHO- Modell der menschlichen Betätigung

    (Model do Human Occupation) von Gary Kielhofner


    Kielhofner entwickelte das “Model of human Occupation” Mitte der 70er Jahre. 1980 wurde es das erste Mal vorgestellt (im „American Journal of Occupational Therapy“)

  • Prinzipiell betrachtet das Model den Menschen ganzheitlich. Es beschriebt den Mensch als offenes System, das mit der Umwelt ständig interagiert, sie dabei verändert und durch die selbst verändert wird.


    Das offene menschliche System unterteilt er in drei Subsysteme:


    Subsystem Volition:

    Beinhaltet: Selbstbild, Werte und Interessen des Menschen


    Subsystem Habituation:

    Beinhaltet: Gewohnheiten, Vertrautheit, verinnerlichte Rollen, Rollenskripte,

    Einfluss der Gewohnheiten auf Betätigungsverhalten und Einfluss von Rollen auf das Betätigu.....

    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Das offene menschliche System interagiert mit der Umwelt indem es aus dieser Information aufnimmt (Input). Der Input wird vom Menschen verarbeitet (Throughtput) und und entscheidet über weiter Aktionen (Output). Der Output ist das Betätigungsverhalten. Das Individuum erhält Rückmeldung über sein Betätigungsverhalten aus der Umwelt ( Feedback)


    Meschen führen Betätigungen in drei Bereichen aus:

    Produktivität: Arbeit, Schule, Kindergarten, Spiel beim Kind

    Freizeitgestaltung

    Selbstversorgung: Selbstversorgung z.B. Körperpflege, ADL

    Die drei Betätigungsbereiche sind kulturell unterschiedlich gewichtet und verändern sich im Stellenwert eines Menschenlebens mit dem alter. So sind die dreo bereiche bei einem Kind wenig differenziert, während in unserer (westlichen) Kultur bei einem erwachsenen die Produktivität, d.h. in der Regel die Arbeit eine große Rolle spielt. Bei einem pensionierten Menschen gewinnen die Bereiche Freizeitgestaltung und Selbstversorgung größeren Stellenwert.

    Nach Kielhofner wird Funktionieren des Betätigungsverhaltens durch „Ausprobieren“ erreicht, was zur Ausbildung von „Kompetenzen“ führt und im „Gelingen“ endet. Dahingegen reicht Dysfunktion von „Ineffizienz“ über „Inkompetenz“ bis zu „Hilflosigkeit“.

    Innerhalb des MOHO werden Betätigungsdysfunktion, Methoden und Prinzipien der therapeutischen Intervention definiert und untersucht. Zur Diagnose der Fähigkeiten und Einschränkungen des Menschen stellen das MOHO verschiede Diagnoseinstumente (Assessments) zur Verfügung



    .....

    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
      • Menschen sind sich betätigende Wesen

      • Betätigung ist ein Grundbedürfnis des Menschen

      • Sie ist notwendig für Gesundheit und Wohlbefinden

      • Sie gibt dem Verhalten Struktur

      • Sie verändert sich in den einzelnen Lebensabschnitten

      • Sie ist bei jedem Menschen verschieden


    1. Nennen Sie die Performanzkomponenten die dem Menschen zur Verfügung stehen?


    Dem Menschen stehen physische, kognitive und affektive Komponenten zur Verfügung.


    1. Nennen Sie die beiden Kernelemente des Modells?


    Occupation (Betätigung) und die Klientenzentriertheit


    1. Was versteht CMOP unter Klientenzentrierung/ Klientenzentriertheit?


    Klientenzentriertheit bedeutet, dass Klient und Therapeut gleichberechtigte Partner sind, jeder ist auf seinem Gebiet Experte. Der Klient als Experte für sich selbst, für seine Bedürfnisse. Seine soziale Situation; seine Betätigung und Erfahrungen usw. Der Therapeut hingegen als Experte dafür, Informationen zu geben (z.B. zu erreichbaren Zielen), Situationen zu schaffen, in denen sich der Klient ausprobieren/ erfahren kann, den Therapieverlauf zu evaluieren.

    Ein klientenzentrierter Therapeut unterstützt den Klienten auch dabei, ein Teil der Macht und der Verantwortung für die Intervention zu übernehmen und sich so für seine eigene Gesundheit zu engagieren.



    1. .....

    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    • Soziale Umwelt= Schließt alle Menschen ein, mit denen jemand umgeht oder zu tun hat


    1. Nennen Sie die drei Bereiche der Betätigung?


    Selbstversorgung, Produktivität, Freizeit


    1. Welche Bedingungen muss Betätigung erfüllen um zum Wohlbefinden beizutragen?


    • Sie muss Abwechslung bieten

    • Es müssen Wahlmöglichkeiten bestehen

    • Und sie muss das Gefühl vermitteln, etwas schaffen bzw. bewältigen zu können


    Handlungsregulationstheorie nach W. Hacker


    Definition:

    Handlung bezeichnet eine zeitlich in sich geschlossene, auf ein Ziel gerichtete, sowie inhaltlich und zeitlich gegliederte Einheit der Tätigkeit. Nämlich die kleinste psychologisch relevante Einheit willentlich gesteuerter Tätigkeiten von Individuen, Gruppen und Organisationen


    Zyklisches Modell einer Handlung:


    Ausführungsprozess


    Ziel


    Ziel Kontrollprozess

    Planungs-

    prozess

    Ziel


    VVR-Einheit: Vergleichs-, Veränderungs-, Rückkopplungs-Einheit

    Vergleichsvorgänge finden während des gesamten Ablaufs einer Handlung statt


    Merkmale von Handlungen:

    • Zielgerichtet

    • Bewusst

    • Gegenständlich

    • Sozial eingebunden

    • Gesellschaftlich eingebunden

    • Hierarchisch, sequentielle Organisation


    Handlung ist zielgerichtet:

    Man handelt, um ein Ziel zu erreichen, danach ist die Handlung angeschlossen. Es wird zwischen dem Ziel und der Methode das Ziel zu erreichen unterschieden. Normalerweise gibt es mehrere Möglichkeit.....

    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Bei der Wahl des Handlungsziels, bei der Planung, Ausführung und Kontrolle von Handlung müssen die sozialen Normen berücksichtigt werden. Man muss seine Handlungen mit der Umgebung und den Mitmenschen abstimmen.


    Handeln ist Hierarchisch- sequentiell:

    Handlungen sind aus Operationen zusammengesetzt, die in einer gewissen Reihenfolge und Dringlichkeit durchgeführt werden müssen.


    Eine vollständige Handlung ist dann gegeben, wenn der gesamte Handlungszyklus darin enthalten ist. Das ist nicht selbstverständlich. In der Produktion dürfe dies sogar die Ausnahme sein. Hier werden Zielbildung, Planung und Kontrolle verschiedenen Personen zugewiesen. Unvollständige Handlungen (Teilhandlungen) können zu Demotivierung und Kompetenzverlust führen.


    Die drei Regulationsebenen nach Hacker:


    Intellektuelle Ebene

    Entwicklung übergreifender Handlungspläne, Analyse komplexer Situationen, entwicklung von Alternativen

    Beispiel: erste Fahrstunde


    Perzeptiv-begriffliche Ebene:

    Flexible, bekannte Handlungsabläufe mit einfachen Planungsanforderungen

    Beispiel: nach längerem Fahren wieder üben

    Sensomotorische Ebene

    automatisierte Bewegungsfolgen

    z.B. Blinker setzten, täglich gleiche Strecke fahren


    Beispiele:

    • Sensomotorisch: Laufen

    • Perceptiv-begrifflich: mit verletztem Fuß humpeln

    • Intelektuell: laufen neu lernen


    • Sensomotorisch: bei bekannter Kaffeemaschine nur Knopfdruck

    • Perceptiv-begrifflich: Filterkaffee kochen

    • Intellektuell: Mit Bedienungsanleitung für neue Kaffeemaschine oder Kaffee kochen mit dem Gaskocher am Campingplatz für ein.....

    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.
    Download Ergotherapeutische Grundlagen und arbeitstherapeutische Verfahren
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents