<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.08 $
Document category

Lesson plan
German studies

University, School

Pädagogische Hochschule Weingarten - PH©

Grade, Teacher, Year

Gut, Herr Graber, 2017

Author / Copyright
Text by Ilse L.
Format: PDF
Size: 2.39 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
  0/0|0[0]|0/22













More documents
Compito I tre porcellini Cerano una volta tre porcellini. La loro mamma non poteva tenerli con sé, per questo li mandò per il mondo. Il primo porcellino incontrò un uomo con una fascina di paglia. “Mi daresti un po’ di paglia?” gli chiese. L’uomo lo accontentò. Cosi il porcellino
Wie Spannung entsteht Erarbeitung anhand des Romans Krabat von Ottfried Preußler Erarbeitung der Spannungselemente in Ottfried Preußlers Roman Krabat durch textanalystisches Vorgehen im Kapitel Die Mühle am Koselbruch als Grundlage für die Textbearbeitung der Projektarbeit Wir erstellen
Streitgespräch Andorra - ein Dialog zwischen dem Doktor und dem Lehrer Duckt euch. Geht heim. Ihr wisst von nichts. Ihr habt nichts gesehen. Ihr habt nichts gesehen. Ekelt euch. Geht heim vor euren Spiegel und ekelt euch. (S. 123) Bevor der Lehrer sich umbringt, führt er mir dem Doktor ein Streitgespräch
Preview page 5 of 5 : [1] [2] [3] [4] [5]

Und die Tiere kamen auch und beweinten Schneewittchen, erst eine Eule dann ein Rabe. zuletzt ein Täubchen. Nun lag Schneewittchen lange, lange Zeit in dem Sarg und verweste nicht, sondern sah aus, als wenn es schliefe, denn es war noch so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz. Es geschah aber, daß ein Königssohn in den Wald geriet und zu dem Zwergenhaus kam, da zu übernachten.

Er sah auf dem Berg den Sarg und das schöne Schneewittchen darin und las, was mit goldenen Buchstaben darauf geschrieben war. Da sprach er zu den Zwergen: »Laßt mir den Sarg, ich will euch geben, was ihr dafür haben wollt » Aber die Zwerge antworteten: »Wir geben ihn nicht für alles Gold in der Welt.« Da sprach er: »So schenkt mir ihn, denn ich kann nicht leben, ohne Schneewittchen zu sehen, ich will es ehren und hochachten wie mein Liebstes.« Wie er so sprach, empfanden die guten Zwerglein Mitleid mit ihm und gaben ihm den Sarg.

Der Königssohn ließ ihn nun von seinen Dienern auf den Schultern forttragen. Da geschah es, daß sie über einen Strauch stolperten, und von dem Schüttern fuhr der giftige Apfelgrütz, den Schneewittchen abgebissen hatte, aus dem Hals. Und nicht lange, so öffnete es die Augen, hob den Deckel vom Sarg in die Höhe und richtete sich auf und war wieder lebendig. »Ach Gott, wo bin ich?« rief es.

Der Königssohn sagte voll Freude: »Du bist bei mir«, und erzählte, was sich zugetragen hatte, und sprach: »Ich habe dich lieber als alles auf der Welt; komm mit mir in meines Vaters Schloß, du sollst meine Gemahlin werden.« Da war ihm Schneewittchen gut und ging mit ihm, und ihre Hochzeit ward mit großer Pracht und Herrlichkeit angeordnet. Zu dem Feste wurde aber auch Schneewittchens gottlose Stiefmutter eingeladen.

Wie sie sich nun mit schönen Kleidern angetan hatte, trat sie vor den Spiegel und sprach:

»Spieglein, Spieglein an der Wand,

Wer ist die Schönste im ganzen Land?«

Der Spiegel antwortete:

»Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier,

Aber die junge Königin ist noch tausendmal schöner als ihr.»

Da stieß das böse Weib einen Fluch aus, und ward ihr so angst, so angst, daß sie sich nicht zu lassen wußte.

Sie wollte zuerst gar nicht auf die Hochzeit kommen, doch ließ es ihr keine Ruhe, sie mußte fort und die junge Königin sehen. Und wie sie hineintrat, erkannte sie Schneewittchen, und vor Angst und Schrecken stand sie da und konnte sich nicht regen. Aber es waren schon eiserne Pantoffel über Kohlenfeuer gestellt und wurden mit Zangen hereingetragen un.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErarbeitung von Merkmalen der Textsorte Nacherzählung anhand des Saachtextes: Was ist eine Nacherzählung?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋ ∋∞߆∞ ≈;∞ ;≈ ⊇;∞ ++†⊥†ü+∞≈⊇∞≈ 3≤+∞+∞ †+∞†∞≈ ∞≈⊇ ≈+ †∋≈⊥∞ †∋≈=∞≈, +;≈ ≈;∞ †+† =∞+ 9+⊇∞ †;∞†.


    1. 4∋≤+∞+=ä+†∞≈⊥ ⊇∞≈ 4ä+≤+∞≈≈ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈

      3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ – ∞;≈∞ 4∋≤+∞+=ä+†∞≈⊥

      9;≈∞ 9ö≈;⊥;≈ ≈;†=† ∋∋ 6∞≈≈†∞+ ∞≈⊇ ⊇∞≈∂†: „8䆆∞ ;≤+ ≈∞+ ∞;≈ 9;≈⊇ ≈+ ≠∞;ß ≠;∞ 3≤+≈∞∞, ≈+ ++† ≠;∞ 3†∞† ∞≈⊇ ≈+ ≈≤+≠∋+= ≠;∞ 9+∞≈++†=.“ 3;∞ +∞∂∋∋ ∞;≈∞ 7+≤+†∞+, ⊇;∞ ∞;≈∞ 8∋∞† ≠∞;ß ≠;∞ 3≤+≈∞∞, 7;⊥⊥∞≈ ≈+ ++† ≠;∞ 3†∞† ∞≈⊇ 8∋∋+∞ ≈≤+≠∋+= ≠;∞ 9+∞≈++†= +∋††∞.

      4∋≤+⊇∞∋ ⊇;∞ 9ö≈;⊥;≈ ≈†∋++, +∞;+∋†∞†∞ ⊇∞+ 9ö≈;⊥ ∞;≈∞ ∋≈⊇∞+∞.

      8;∞≈∞ ≈∞∞∞ 9ö≈;⊥;≈ ≠+†††∞ ;∋∋∞+ ⊇;∞ 3≤+ö≈≈†∞ ;∋ 7∋≈⊇ ≈∞;≈. 1++ 5∋∞+∞+≈⊥;∞⊥∞† ≈⊥+∋≤+ ;∋∋∞+ =∞ ;++, ≈;∞ ≈∞; ⊇;∞ 3≤+ö≈≈†∞ ;∋ 7∋≈⊇.

      4†≈ {∞⊇+≤+ ⊇;∞ +ü+≈≤+∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ +∞+∋≈≠∞≤+≈, ∋≈†≠++†∞†∞ ;++ 3⊥;∞⊥∞† ∞;≈∞≈ 7∋⊥∞≈: „6+∋∞ 9ö≈;⊥;≈, 1++ ≈∞;⊇ ⊇;∞ 3≤+ö≈≈†∞ +;∞+, ∋+∞+ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ;≈† †∋∞≈∞≈⊇∋∋† ≈≤+ö≈∞+ ∋†≈ 1++.“ 9;≈ 1ä⊥∞+ ≈+†††∞ ∋∞† 3∞†∞+† ⊇∞+ 9ö≈;⊥;≈ ⊇;∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ †ö†∞≈.

      9+ ≠+†††∞ ∞≈ ∋+∞+ ≈;≤+† ∞≈⊇ ≈∋⊥†∞ =∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈: „7∋∞† †;∞† ;≈ ⊇∞≈ 3∋†⊇, ⊇∞ ∋+∋∞≈ 9;≈⊇.“

      1∋ 3∋†⊇ ≈∋+ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ∞;≈ ⊥++ß∞≈ 8∋∞≈, ⊥;≈⊥ +∞;≈ ∞≈⊇ ∋ß +∞≈⊥+;⊥ ∞≈⊇ ⊇∞+≈†;⊥ =+≈ 7 ∂†∞;≈∞≈ 7∞††∞+≈. 4ü⊇∞ †∞⊥†∞ ≈;∞ ≈;≤+ +;≈. 4∋ 4+∞≈⊇ †∋≈⊇∞≈ 7 ∂†∞;≈∞ 5≠∞+⊥∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈. 3;∞ ∞+=ä+††∞ ;+≈∞≈ .....

8;∞ 7 5≠∞+⊥∞ ≈∋⊥†∞≈ =∞ ;++: „8ü†∞ ⊇;≤+ =++ ⊇∞;≈∞+ 3†;∞†∋∞††∞+.“

4∞≈ ⊥†∋∞+†∞ ⊇;∞ 9ö≈;⊥;≈ ∋≈ ⊇∞≈ 7+⊇ =+≈ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈, +∞∂∋∋ {∞⊇+≤+ †+†⊥∞≈⊇∞≈ =+≈ ;++∞∋ 3⊥;∞⊥∞† =∞ +ö+∞≈: „6+∋∞ 9ö≈;⊥;≈, 1++ ≈∞;⊇ ⊇;∞ 3≤+ö≈≈†∞ +;∞+, ∋+∞+ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ü+∞+ ⊇∞≈ 3∞+⊥∞≈ +∞; ⊇∞≈ ≈;∞+∞≈ 5≠∞+⊥∞≈ ;≈† †∋∞≈∞≈⊇∋∋† ≈≤+ö≈∞+ ∋†≈ 1++.“

2∞+∂†∞;⊇∞† ∋†≈ ∞;≈∞ ∋††∞ 6+∋∞ †∋≈⊇ ≈;∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ∞≈⊇ ≈†∞≤∂†∞ ⊇;∞≈∞≈ 4∋† ∞;≈∞≈ ⊥;††;⊥∞≈ 9∋∋∋ ;≈ ;++∞ 8∋∋+∞.

8;∞ 7 5≠∞+⊥∞ †∋≈⊇∞≈ ⊇;∞ ++≈∋ä≤+†;⊥∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ∞≈⊇ =+⊥∞≈ ⊇∞≈ 9∋∋∋ +∞+∋∞≈. 8∞+ 5∋∞+∞+≈⊥;∞⊥∞† ≈∋⊥†∞ ∞+≈∞∞†, ⊇∋≈≈ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ †∞+†∞.

9+≈∞∞† =∞+∂†∞;⊇∞†∞ ≈;≤+ ⊇;∞ 9ö≈;⊥;≈ ∞≈⊇ ⊥∋+ ;++ ∞;≈∞≈ 6ü+†∞†, ⊇∞≈ ≈;∞ ≈+ ≈†∋+∂ =∞≈≤+≈ü+†∞, ⊇∋≈≈ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈ ∞∋†;∞†. 8;∞ 5≠∞+⊥∞ †∋≈⊇∞≈ ≈;∞ =∞∋ 6†ü≤∂ ∞≈⊇ ≈∋+∋∞≈ ;++ ⊇∞≈ 6ü+†∞† ∋+.

3;∞ ∋∋+≈†∞≈ ⊇;∞ 3≤+≈∞∞≠;††≤+∞≈: „8∞ ⊇∋+†≈† ≈;∞∋∋≈⊇∞∋ ⊇;∞ 7ü+∞ ö††≈∞≈.“

Dieses Mal wurde die Königin grün vor Eifersucht und gab Schneewittchen einen vergifteten Apfel.

Schneewittchen biss in den Apfel und fiel tot um. Dann sprach der Zauberspiegel endlich: „Frau Königin, Ihr seid die Schönste im Land.“

Schneewittchen lag in einem Sarg aus Glas. Eines Tages sah ein Königssohn das Mädchen im Sarg und verliebte sich. Die Zwerge trugen den Sarg in das Schloss.

Plötzlich stolpert ein Zwerg und der Sarg fällt um. So löste sich das Apfelstück aus ihrem Hals und Schneewittchen erwachte. Beide feierten eine große Hochzeit. Auch die Stiefmutter kam und war erschrocken, als sie Schneewittchen erkannte. Sie .....





This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErarbeitung von Merkmalen der Textsorte Nacherzählung anhand des Saachtextes: Was ist eine Nacherzählung?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1 2⊥†.

3†∞;≈++††, 7++≈†∞≈: 3≤++;†††;≤+∞≈ 5∞†∞+;∞+∞≈, ;≈: 0†+;≤+, 3;≈†+;∞⊇ (8+≈⊥.): 8∞∞†≈≤+∞≈†∞++;≤+† ;≈ 7+∞++;∞ ∞≈⊇ 0+∋≠;≈ (870) 4. 3≤++;†††;≤+∞+ 3⊥+∋≤+⊥∞++∋∞≤+, 7∞≠†∞ =∞+†∋≈≈∞≈, 3∋††∋∋≈≈≈≠∞;†∞+: 3≤+≈∞;⊇∞+ 2∞+†∋⊥ 2014, 3. 316.

2 9†;∞≠∞+, 8∞;≈=-1ü+⊥∞≈ / 0++†, 1≈⊥∞ (8+≈⊥.): 7∞≠;∂+≈ 8∞∞†≈≤+⊇;⊇∋∂†;∂.

3∋≈⊇ 2. 4-5. 3∋††∋∋≈≈≈≠∞;†∞+: 3≤+≈∞;⊇∞+ 2∞+†∋⊥ 2006, 3. 549.

3 2⊥†. 5∋+∂∋, 7++∋∋≈: 7∞≠†∞ ü+∞+ 7∞≠†∞ ∋†≈ 6++∋∋†∞ ≈≤++;†††;≤+∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈⊥+ü†∞≈⊥: 4∋≤+∞+=ä+†∞≈⊥, 1≈+∋††≈∋≈⊥∋+∞, 4≈∋†+≈∞, 1≈†∞+⊥+∞†∋†;+≈ ∞≈⊇ +∞≈∋≤++∋+†∞ 4∞†⊥∋+∞≈, ;≈: 3;≈†+;∞⊇, 0†+;≤+ (8+≈⊥.): 8∞∞†≈≤+∞≈†∞++;≤+† ;≈ 7+∞++;∞ ∞≈⊇ 0+∋≠;≈ (870) 11/3. 7∞≈∞- ∞≈⊇ 7;†∞+∋†∞+∞≈†∞++;≤+†, 3∋††∋∋≈≈≈≠∞;†∞+: 3≤+≈∞;⊇∞+ 2∞+†∋⊥ 2015, 3. 62.

4 9+⊇.

3. 61.

5 2⊥†. 9+⊇.

6 2⊥†. 9†;∞≠∞+/0++† (2006), 3. 549.

7 9+⊇.

3. 550.

8 6;≠, 4∋+†;≈: 7∞≠†∞ ≈≤++∞;+∞≈. 3≤++∞;+⊥++=∞≈≈∞ ;∋ 8∞∞†≈≤+∞≈†∞++;≤+†, 0∋⊇∞++++≈:

3≤+ö≈;⊥≈ 42008, 3. 96.

9 2⊥†. =∋≈ ⊇∞≈ 3++⊥∋∋+†, 4;≤+∋∞† 9ä∋⊥∞+ (8+≈⊥.): 8∞∞†≈≤+ 8;⊇∋∂†;∂.

7∞;††∋⊇∞≈ †ü+ ⊇;∞ 3∞∂∞≈⊇∋+≈†∞†∞ 1 ∞≈⊇ 11, 3∞+†;≈: 0++≈∞†≈∞≈ 42011, 3. 115.

10 6∞∋∞;≈≈∋∋∞+ 3;†⊇∞≈⊥≈⊥†∋≈ ⊇∞+ 3∞∂∞≈⊇∋+≈†∞†∞ 1. 8∞∞†≈≤+. 3∋⊇∞≈-3ü+††∞∋+∞+⊥ – 4;≈;≈†∞+;∞∋ †ü+ 9∞††∞≈, 1∞⊥∞≈⊇ ∞≈⊇ 3⊥++†, 2016: 3. 13

11 9+⊇.

3.15.

12 9+⊇. 3. 22.

13 9+⊇. 3. 23.

14 9+⊇. 3. 13.

15 8∞+∞+, 4≈≈∞ 4.: 3∞≤+≈∞†≈∞;†;⊥∞≈ 7∞++∞≈ ∞≈⊇ 7∞+≈∞≈ (3977) ∋†≈ ≈⊥∞=;∞††∞ 6++∋ .....

3∞+†;≈: 7+⊥+≈ 2∞+†∋⊥ 2007, 3. 5.

16 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 17.

17 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 18.

18 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 19 &∋∋⊥; 20.

19 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 21.

20 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 23 - 24.

21 ≈;∞+∞ 4≈+∋≈⊥, 3. 25.

22 2⊥†.

3;†⊇∞≈⊥≈⊥†∋≈ (2016), 3. 16.

2

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadErarbeitung von Merkmalen der Textsorte Nacherzählung anhand des Saachtextes: Was ist eine Nacherzählung?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 5 of 5 : [1] [2] [3] [4] [5]
swopdoc.com ist not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents