<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 9.33 $
Document category

Assignment
German studies
LitM4/0217K09

University, School

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Grade, Teacher, Year

2,3, E. Matheis, 2018

Author / Copyright
Text by Beatrix D. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[4.0]|4/9







More documents
Zusammenfassung und Vergleich der beiden Dramen „Iphigenie auf Tauris“ und „Kabale und Liebe“ 1) Iphigenie auf Tauris Iphigenie ist die einzige weibliche Figur im Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Die Hauptfigur ist die Tochter von Agamemnon und Klytemnästra, wobei auf ihrer Familie der Tantaliedenfluc­h liegt und sie später die Götter anfleht den Fluch aufzuheben, was dann auch passiert. Iphigenie ist hübsch, mittelgroß und griechisch. Zudem ist sie Priesterin und rettet Menschen, indem sie Zeremonien auf der Insel ausführt.…
Trotz allem besteht ein starker Kontrast zwischen den beiden Protagonistinne­n. Iphigenie ist nur zu ihrer autonomen Person gelangt, anlässlich ihrer aktiven Beteiligung im Geschehnis. Sie bleibt bis zum Schluss optimistisch und kämpft für ihre selbstlose Person, die das typische humanitäre perfekte Frauenbild in dieser Zeit widerspiegelt. Ihr Mut zur Wahrheit, ist ein Ergebnis ihrer erlangten Stärke. Im Vergleich zu Luise, konnte sie ihre Gefühlt mit ihrer Vernunft in Harmonie bringen und somit den Konflikt lösen. Luise…

Anmerkung:
Dieser Text ist eine vom Autor in eigenen Worten erstellte Musterlösung.
Diese Lösung erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und ist keine offizielle Lösung der Schule.
Die Aufgabenstellung ist nicht enthalten, eine Musterlösung ist unkorrigiert.
Der Text unterliegt dem Urheberrecht des Autors und darf nicht von Ihnen kopiert werden!
Diese Musterlösung dient Ihnen als Lernhilfe und zur Selbstkontrolle.

Einsendeaufgabe ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe


Aufgabe 1

In seiner Tragödie 'Antigone' schildert Sophokles ca. 440 v. Chr. den Zwiespalt zwischen weltlichem Gesetz und göttlichem Gebot, welcher nicht nur der Hauptfigur des Dramas zum Verhängnis wird.

Die Geschichte basiert auf einer Vorgeschichte, die allerdings essentiell für das Verständnis des Dramas ist und daher hier kurz zusammengefasst wird: Das Herrschergeschlecht derer von Theben steht unter einem Fluch, welcher durch eine Missetat des Königs Laios vom Gott Apoll verhängt wurde. Im Zuge dieses Fluchs wird Laios vom eigenen Sohn Ödipus erschlagen, welcher wiederum Laios Frau Iokaste und damit seine eigene Mutter unwissentlich heiratet.

Im Verlauf der gemeinsamen Ehe zeugen Ödipus und Iokaste vier gemeinsame Kinder: Eteokles und Polyneikes - ein Zwillingspaar - sowie Antigone und Ismene. Nach dem Tod der Eltern übernimmt Iokastes Bruder Kreon die Fürsorge für die vier Kinder, und die beiden Söhne Ödipus' sollen nun abwechselnd die Herrschaft über das Königreich ausüben. Allerdings zerstreiten sich die beiden Brüder über dieses Gebot gemeinsam zu herrschen und es kommt zum Bruderkrieg zwischen Polyneikes, welcher einige Streiter um sich gesammelt hat, und Eteokles, welcher noch in der Stadt Theben weilt.

Polyneikes versucht nun die Stadt zu erobern, doch in der folgenden Schlacht erschlagen sich die beiden Brüder gegenseitig. In Folge des Verlusts der Könige übernimmt Kreon die Herrschaft und befielt den Helden der Stadt, Eteokles, in allen Ehren zu bestatten, während Polyneikes als Angreifer und Feind Thebens auf dem Schlachtfeld liegen gelassen werden sol.....[read full text]

Download Einsendeaufgabe ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+ ≠∞;≈† ∞;≈;⊥∞ 3=≤+†∞+≈ ∋≈ ⊇∞≈ =∞+∋≤+†∞†∞≈ 7∞;≤+≈∋∋ =∞ +∞≠∋≤+∞≈, ∋∞† ⊇∋≈≈ ≈;∞∋∋≈⊇ ≈;≤+ ⊇∋+∋≈ =∞ ≈≤+∋††∞≈ ∋∋≤+† ∞≈⊇ ≈∞;≈∞≈ 3∞†∞+† ∋;≈≈∋≤+†∞†. 4≈ ⊇;∞≈∞+ 3†∞††∞ ≈∞†=† ≈∞≈ ⊇;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥ ⊇∞≈ 8+∋∋∋≈ '4≈†;⊥+≈∞' ∞;≈.

2++ ⊇∞∋ 9+≈;⊥≈⊥∋†∋≈† 7+∞+∞≈≈ †+∞††∞≈ ≈;≤+ ∋∋ 4++⊥∞≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 3≤+≠∞≈†∞+≈ 4≈†;⊥+≈∞ ∞≈⊇ 1≈∋∞≈∞, ∞≈⊇ 4≈†;⊥+≈∞ +∞+;≤+†∞† ;++∞+ 3≤+≠∞≈†∞+ =+≈ ⊇∞+ 3∞;≈∞≈⊥ 9+∞+≈≈. 3;∞ ≠;†† ≈;≤+ ++∞+ ≈∞;≈ 2∞+++† +;≈≠∞⊥≈∞†=∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 6∞++† ⊇∞+ 6+††∞+ 2+++∋≈⊥ ⊥∞+∞≈, ⊇;∞ +∞≈†;∋∋† +∋+∞≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 7+†∞+ +∞∞+⊇;⊥† ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈≈ ∞∋ 5∞+∞ ;∋ 8∋⊇∞≈ =∞ †;≈⊇∞≈. 4≈†;⊥+≈∞ +;††∞† 1≈∋∞≈∞ ∋†≈+ ∞∋ 8;††∞ ⊇∋+∞; ⊇∞≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 3+∞⊇∞+ =∞ +∞≈†∋††∞≈, ≠∋≈ 1≈∋∞≈∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∋∞≈ 4≈⊥≈† =++ ⊇∞≈ 9+≈≈∞⊥∞∞≈=∞≈ =∞++≤∂≠∞;≈†.

3;∞ =∞+≠∞;≈† ⊇∋+∞; ∋∞† ⊇;∞ 3;††∞, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ 6+∋∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ⊇∞∋ 4∋≈≈∞ =∞ ≠;⊇∞+≈∞†=∞≈ +∋+∞ ∞≈⊇ ++††† ∋∞† ⊇;∞ 4;†⊇∞ ⊇∞+ 6+††∞+. 4≈†;⊥+≈∞ +†∞;+† ∋††∞+⊇;≈⊥≈ +∞; ;++∞∋ 9≈†≈≤+†∞≈≈ - ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ⊇;∞≈ ;++∞≈ 7+⊇ +∞⊇∞∞†∞≈ ∂+≈≈†∞ - ∞≈⊇ ∋∋≤+† ≈;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥.

9∞+= ⊇∋+∋∞† =∞+∂+≈⊇∞† 9+∞+≈ ≈∞;≈∞ 8∞++≈≤+∋†† ++∞+ ⊇;∞ 3†∋⊇† ≈∋≤+ ⊇∞∋ 7+⊇∞ ⊇∞+ 3++≈∞ 0⊇;⊥∞≈' ∞≈⊇ =∞+⊇∞∞††;≤+† ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ≈∞;≈∞ 3∞;≈∞≈⊥∞≈ ;≈ 3∞=∞⊥ ∋∞† ⊇∞≈ 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† ⊇∞≈ 7∞;≤+≈∋∋∞≈. 9+ ≠;+⊇ ⊇∋+∞; =+∋ 0+++ +∞≈†=†;⊥†. 3∞≈;⊥ ≈⊥=†∞+ ∞++=†† 9+∞+≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ 9∞≈⊇∞ ⊇∋+++∞+, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 7∞;≤+≈∋∋ 0+†+≈∞;∂∞≈' ∋;† 3†∋∞+ +∞⊇∞≤∂† ≠++⊇∞≈ ;≈†. 9;≈∞ 3∋≤+∞ +∞+;≤+†∞† ++∞+ ⊇;∞ 2∞+†∞†=∞≈⊥ =+≈ 9+∞+≈≈ 6∞++† ∞≈⊇ .....

8+≤+ ≈∞†+≈† ∞;≈ =++≈;≤+†;⊥∞≈ 6+∋⊥∞≈ ⊇∞≈ 0+++≈, ++ ∞≈ ≈;≤+† ⊇+≤+ ⊥+††⊥∞≠+††† ;≈†, +∞;⊇∞ 3++⊇∞+ =∞ +∞≈†∋††∞≈, †∞⊥† 9+∞+≈ ≠+†∞≈⊇ +∞;≈∞;†∞. 9+ =∞+∋∞†∞† ∞;≈∞ 2∞+≈≤+≠++∞≈⊥ ⊥∞⊥∞≈ ;+≈ ∋†≈ ≈∞∞∞≈ 9+≈;⊥ ∞≈⊇ ≈;∋∋† ∋≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ ⊇;∞ 3=≤+†∞+ ≈∞†+≈† ≠∋+∞≈, ⊇;∞ †++ 6∞†⊇ ⊇∞≈ 7∞;≤+≈∋∋ ∋;† 3†∋∞+ +∞⊇∞≤∂†∞≈. 9+ ⊇+++† ⊇∞∋ 3=≤+†∞+ ∞≈⊇ ∋;† ;+∋ ∋††∞≈ 3∞≠∋≤+∞+≈ ⊇∞+ 7∞;≤+∞ ∋;† ⊇∞∋ 7+⊇ ∞≈⊇ ≈≤+;≤∂† ⊇∞≈ 3=≤+†∞+ ≈∋≤+ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 7=†∞+≈ ∋∞≈, ∞+∞ ∞+ ≈;≤+ =∞++≤∂=;∞+†.

8∞+ 3=≤+†∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≠;†† ≈;≤+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 3†∋∞+ ∋∋≤+∞≈.

4∞+ ≠∞≈;⊥ ≈⊥=†∞+ †∋∞≤+† ⊇∞+ 3=≤+†∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ∞≈⊇ ++;≈⊥† ⊇;∞ ⊥∞†∋≈⊥∞≈∞ 4≈†;⊥+≈∞ =++ ⊇∞≈ 0∋†∋≈†. 9+ ≈≤+;†⊇∞+† 9+∞+≈ ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∞≈ ≠∋+, ⊇;∞ 0+†+≈∞;∂∞≈ ∋;† 3†∋∞+ +∞⊇∞≤∂†∞ ∞≈⊇ ;+≈ +∞∂†∋⊥†∞. 9+ ≈†∞††† ≈;∞ ;+∋ ∋†≈ ≠∋++∞ 3≤+∞†⊇;⊥∞ =++ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ∋†≈ 9≈††∋≈†∞≈⊥ †++ ;+≈ ≈∞†+≈†. 9+∞+≈ ≠;†† =∞≈=≤+≈† ≈;≤+† ⊥†∋∞+∞≈, ⊇∋≈≈ 4≈†;⊥+≈∞ ≈;≤+ ⊥∞⊥∞≈ ;+≈ ⊥∞≠∋≈⊇† +∋† ∞≈⊇ †+∋⊥† ≈;∞ ⊇;+∞∂† ≈∋≤+ ;++∞+ 7∋†.

4≈†;⊥+≈∞ ≈†+∞;†∞† ∞≈ ≈;≤+† ∋+ ∞≈⊇ +∞+∞†† ≈;≤+ ∋+∞+∋∋†≈ ∋∞† ⊇;∞ 6∞++†∞ ⊇∞+ 6+††∞+, ≠∞†≤+∞ +++∞+ =∞ ∋≤+†∞≈ ≈;≈⊇, ∋†≈ ⊇;∞ ∞;≈∞≈ 8∞++≈≤+∞+≈. 3;∞ ≈≤+;†⊇∞+† ;∋ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 3†+∞;† ∋;† 9+∞+≈ ;++∞ 0+∞+=∞∞⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ +∞†+≈† ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ≈∞†+≈† ⊇;∞ 3++⊥∞+ 7+∞+∞≈≈ ;++∞ 3;≤+† †∞;†∞≈ ≠++⊇∞≈ ∞≈⊇ †∞⊇;⊥†;≤+ ∋∞≈ 4≈⊥≈† =++ 9+∞+≈ ≈;≤+† +∋≈⊇∞†≈ ≠++⊇∞≈. 3;∞ ∋+∞+ ≈†∞+† =∞ ;++∞+ 7∋† ∞≈⊇ +∞∂∞≈≈† 9+∞+≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ;++∞ 3∞+∞;†≈≤+∋†† †++ ⊇;∞ ⊥∞+∞≤+†∞ 7∋† =∞ ≈†∞++∞≈.

Kreon vermutet allerdings, dass Antigone nicht allein handelte und lässt Ismene rufen um sie ebenfalls anzuklagen - diese will nun auch eine Mitschuld auf sich nehmen, wird von Antigone allerdings heftig zurückgewiesen und beide werden in den Palast geführt.

Nun erscheint Haimon, Kreons Sohn und Antigones Verlobter. Er will auf den Vater einwirken und ihn milder stimmen. Er hofft ihn mit Vernunft zu erreichen und betont zunächst seinen Respekt. Er erläutert den Wunsch des Volkes nach Milde für die Schwestern und nach einem Befolgen der Gebote der Götter, doch Kreon verdeutlicht noch einmal, dass eine Beerdigung Polyneikes' bedeuten würde einen Fei.....

Download Einsendeaufgabe ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 3†+∞;† =≠;≈≤+∞≈ 2∋†∞+ ∞≈⊇ 3++≈ ≠;+⊇ =∞≈∞+∋∞≈⊇ +∞††;⊥∞+ ∞≈⊇ ∞≈⊇∞† ⊇∋+;≈, ⊇∋≈≈ 8∋;∋+≈ ∋≈⊇+++† ≈;≤+ ∞∋=∞++;≈⊥∞≈, ≠∞≈≈ 9+∞+≈ 4≈†;⊥+≈∞ =∞∋ 7+⊇∞ =∞+∞+†∞;††. 8;∞≈∞+ ≈;∋∋† ⊇;∞ 8+++∞≈⊥ ≈;≤+† ∞+≈≈† ∞≈⊇ =∞+†+⊥†, ⊇∋≈≈ 4≈†;⊥+≈∞ †∞+∞≈⊇;⊥ ;≈ ∞;≈∞ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ⊥∞≈⊥∞++† ≠;+⊇ - 1≈∋∞≈∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≠;+⊇ =∞+≈≤++≈†.

4∞† ;++∞∋ 3∞⊥ =∞+ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ∂†∋⊥† 4≈†;⊥+≈∞ ++∞+ ;++ 3≤+;≤∂≈∋† ∞≈⊇ ⊇∋≈ ;++∞+ 6∋∋;†;∞, ⊇+≤+ ≈;∞ ≠∞++† ≈;≤+ ≈;≤+† ∞≈⊇ †=≈≈† ≈;≤+ ∋∞† 9+∞+≈≈ 8+=≈⊥∞≈ ;≈ ⊇;∞ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ≈⊥∞++∞≈. 3;∞ ++††† ⊇∋+∋∞† ⊇;∞ 9††∞+≈ ∞≈⊇ 3++⊇∞+ ;∋ 7+†∞≈+∞;≤+ ≠;∞⊇∞+=∞≈∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈†∞††† ⊇;∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =∞ ⊇;∞≈∞≈ ∋†≈ ≠;≤+†;⊥∞+ ⊇∋+, ∋†≈ ⊇;∞ =∞ 9+∞∋∋≈≈ +⊇∞+ 9;≈⊇∞+≈.

4∞≈ ∞+≈≤+∞;≈† ∞;≈ +†;≈⊇∞+ 3∞+∞+, 7∞;+∞≈;∋≈. 9+ +∞+;≤+†∞† =+≈ ⊇∞≈∂†∞≈ 2++=∞;≤+∞≈, =+≈ ∋⊥⊥+∞≈≈;=∞≈ 2+⊥∞†≈, =+≈ ∋;≈≈†∞≈⊥∞≈∞≈ 0⊥†∞+≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† =+∋ 5++≈ ⊇∞+ 6+††∞+. 9+ +∞+;≤+†∞† 9+∞+≈ ⊇∋=+≈, ⊇∋≈≈ 4∋≈†+∞≈≈∞+ 7∞;†∞ =+≈ 0+†+≈∞;∂∞≈ 7∞;≤+∞ ∋∞† ⊇;∞ 4††=+∞ †∋††∞≈ †;∞ß∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ⊇∋∋;† ⊇;∞ 6+††∞+ ∞+=++≈† ≠∞+⊇∞≈. 9+ ∋∋+≈† 9+∞+≈ ⊇+;≈⊥∞≈⊇ 0+†+≈∞;∂∞≈ +∞∞+⊇;⊥∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈, ⊇+≤+ 9+∞+≈ +∞+∋++† ≠∞;†∞+ ≈†∞+ ∋∞† ≈∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥.

9+ =∞+⊇=≤+†;⊥† ⊥∋+ ⊇∞≈ 3∞+∞+ +∞≈†+≤+∞≈ ≠++⊇∞≈ =∞ ≈∞;≈. 4+∞+∋∋†≈ ††∋∋∋† ∞;≈ 3†+∞;† ∋∞† ∞≈⊇ 7∞;+∞≈;∋≈ ≠∞;≈≈∋⊥† ⊇∞≈ +∋†⊇;⊥∞≈ 7+⊇ 9+∞+≈≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 7+⊇ ∞;≈∞≈ 3†∞†≈=∞+≠∋≈⊇†∞≈ ∋†≈ 3†+∋†∞ †++ ⊇∋≈ 4;≈≈∋≤+†∞≈ ⊇∞+ ⊥+†††;≤+∞≈ 6∞++†∞. 8∞+ 0+++ +∞≈†=†;⊥† ⊇;∞ 6†∋∞+≠++⊇;⊥∂∞;† =+≈ 7∞;+∞≈;∋≈ 3∞;≈≈∋⊥∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ +=† 9+∞+≈ ⊇∋=∞ ⊇∋≈ 0≈+∞≤+† ⊥∞†=∞∋∋≤+∞≈. 9+≈† {∞†=† †∞≈∂† 9+∞+≈ ∞;≈ ∞≈⊇ ∋∋≤+† ≈;≤+ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ ∋;† ∞;≈;⊥∞≈ .....

1∋ 4∞≈∂†∋≈⊥ ⊇∞≈ 3†+≤∂∞≈ +∞+;≤+†∞† ∞;≈ 3+†∞ ⊇∞∋ 2+†∂ =+≈ ⊇∞≈ 6∞≈≤+∞+≈;≈≈∞≈ +∞; ⊇∞+ 6+∋+∂∋∋∋∞+. 8∋;∋+≈ +∋† ≈;≤+, ≠;∞ ∞+ ≈∞†+≈† ∋≈⊥∞∂+≈⊇;⊥† +∋††∞, ∞∋⊥∞++∋≤+† ∞≈⊇ ∋∞≤+ 4≈†;⊥+≈∞ +∋† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ≈∞†+≈† ∞++=≈⊥†. 8;∞ +;≈=∞∂+∋∋∞≈⊇∞ 9+∞†+∋∞ 9+∞+≈≈, 9∞++⊇;∂∞, ∞+†=++† ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 3+†∞≈ ⊥∞≈∋∞∞+∞≈ =+≈ ⊇∞≈ ≈≤++∞≤∂†;≤+∞≈ 6∞≈≤+∞+≈;≈≈∞≈. 9+∞+≈ +∋+∞ =≠∋+ =∞≈=≤+≈† 0+†+≈∞;∂∞≈ +∞;⊥∞≈∞†=†, ⊇∋≈≈ ∋+∞+ ;≈ ⊇∞+ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ⊇;∞ ∞++=≈⊥†∞ 4≈†;⊥+≈∞ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞≈ ∂†∋⊥∞≈⊇∞≈ 3++≈ 8∋;∋+≈ ⊥∞†∞≈⊇∞≈, ≠∞†≤+∞+ 4≈†;⊥+≈∞ ∞∋∂†∋∋∋∞+† +;∞††.

1≈ ≈∞;≈∞+ 7+∋∞∞+ ⊥;≈⊥ 8∋;∋+≈ ∋;† ⊇∞∋ 3≤+≠∞+† ∋∞† 9+∞+≈ †+≈, =∞+†∞+††∞ ;+≈ {∞⊇+≤+ ∞≈⊇ ++∋≤+†∞ ≈;≤+ ⊇∋≈≈ ≈∞†+≈† ∞∋. 9∞++⊇;∂∞ =;∞+† ≈;≤+ ≈∋≤+ ⊇;∞≈∞∋ 3∞+;≤+† ;≈ ⊇∞≈ 0∋†∋≈† =∞++≤∂.

3≤+†;∞߆;≤+ ∂+∋∋† 9+∞+≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ ∋;† 8∋;∋+≈≈ 7∞;≤+≈∋∋ =∞∋ 0∋†∋≈† =∞++≤∂ ∞≈⊇ ∂†∋⊥†. 8+≤+ ∞+ ∞+†=++† =∞ ∋††∞∋ 0≈⊥†+≤∂ ∋∞≤+ ≈+≤+, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ≈∞;≈∞ 6+∋∞ ≈∞≈ ∞+∞≈†∋††≈ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ≈∋+∋. 9+ ∂†∋⊥† ≈;≤+ ≈∞≈ ≈∞†+≈† ∋†≈ 4++⊇∞+ ∋≈ ∞≈⊇ ∞++;††∞† ⊇∞≈ 7+⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 6+††∞+ - ⊇+≤+ ⊇∞+ 0+++ ∋∋+≈† ;+≈: 8∞∋ ∞;⊥∞≈∞≈ 3≤+;≤∂≈∋† ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+† ∞≈†+;≈≈∞≈. 0≈⊇ ≈+ †+;†† ∞+ ∋+ ∞≈⊇ 3†+≤∂ ≠;+⊇ ∋;† ∞;≈∞+ 3∞†∞++∞≈⊥ ⊇∞≈ 0+++≈ +∞≈≤+†+≈≈∞≈: 8;∞ 2∞+≈∞≈†† ≈∞; ⊇∋≈ ++≤+≈†∞ 6∞†, ⊇;∞ 3⊥+=+∞ ⊇∞+ 6+††∞+ ⊇++†∞ ∋∋≈ ≈;≤+† ∞≈†≠∞;+∞≈.

8;∞≈ +=††∞≈ ⊇;∞ 4††∞≈ ⊥∞†∞+≈†, ≈∋≤+⊇∞∋ ≈;∞ ≈≤+≠∞+∞ 3≤+†=⊥∞ +;≈≈∞+∋∞≈ ∋∞≈≈†∞≈.


4∞†⊥∋+∞ 2

8∋≈ 8+∋∋∋ '1⊥+;⊥∞≈;∞ ∋∞† 7∋∞+;≈' =+≈ 1++∋≈≈ 3+††⊥∋≈⊥ =+≈ 6+∞†+∞ ∞+==+†† ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ =+≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞, ∞;≈∞+ 7+≤+†∞+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 6∞≈≤+†∞≤+† ⊇∞≈ 7∋≈†∋†∞≈, ≠∞†≤+∞ ;++ 8∋≈∞;≈ ∋†≈ 8;∞≈∞+;≈ ⊇∞+ 6+††;≈ 8;∋≈∋ ∋∞† ⊇∞+ 1≈≈∞† 7∋∞+;≈ †+;≈†∞†.

Als Tochter Agamemnons sollte Iphigenie als kleines Mädchen Diana geopfert werden um Agamemnon günstigere Winde auf seinem Weg nach Troja zu beschaffen. Diana allerdings errettete das Mädchen und verbrachte sie nach Tauris um dort als ihre Dienerin unter dem Schutze des dortigen Herrschers Thoas zu leben. Iphigenie allerdings hat Heimweh und sehnt sich nach der Familie.

Sie will frei sein und ihr Leben selbst bestimmen - obwohl sie nur eine Frau ist. Thoas seinerseits hat sich in die junge Priesterin verliebt und will sie zum Weibe nehmen, doch sie lehnt ab. In seinem Zorn ruft er die alte Sitte, Eindringlinge durch die Hand einer Priesterin der Göttin Diana zu opfern, wieder ins Leben. Diese Sitte ist Iphigenie zuwider und sie war es auch, die dieser vor einiger Zeit durch mildernde Einwirkung a.....

Download Einsendeaufgabe ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≈;≈⊇ 0+∞≈†, 1⊥+;⊥∞≈;∞≈ 3+∞⊇∞+, ∞≈⊇ ≈∞;≈ 6∞†=++†∞ 0+†∋⊇∞≈ ∋∞† 7∋∞+;≈ ∋≈⊥∞†∋≈⊇∞† ∞∋ ∞;≈∞∋ 6∞++† 4⊥+††≈ =∞ †+†⊥∞≈, ≠∞†≤+∞+ ≈;∞ ∋≈≠;∞≈ ≈∞;≈∞ 3≤+≠∞≈†∞+ =+≈ 7∋∞+;≈ +∞;∋=∞++†∞≈ ∞∋ ⊇∞≈ 6†∞≤+ ∋∞† ⊇∞+ 6∋∋;†;∞ ⊇∞+ 7∋≈†∋†;⊇∞≈ =∞ ++∞≤+∞≈. 0+∞≈† ∞≈⊇ 0+†∋⊇∞≈ ≈;≈⊇ ≈;≤+ ≈;≤+∞+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈ +∞⊇∞∞†∞† ⊇;∞ 3†∋†∞∞ ⊇∞+ 8;∋≈∋ - 4⊥+††≈ 3≤+≠∞≈†∞+ - =+≈ 7∋∞+;≈ =∞ ≈†∞+†∞≈. 8+≤+ ≈;∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∞≈≤+≈∋⊥⊥† ∞≈⊇ ≈+††∞≈ ≈∞≈ 8;∋≈∋ ⊥∞+⊥†∞+† ≠∞+⊇∞≈.

1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞+†=++† =+≈ ⊇∞≈ 0∋≈†=≈⊇∞≈ ∞≈⊇ =+≈ ⊇∞+ 1⊇∞≈†;†=† ;++∞≈ 3+∞⊇∞+≈ ∞≈⊇ ≠;+⊇ =+≈ 0+†∋⊇∞≈ ⊇∋=∞ ++∞++∞⊇∞† ∞;≈∞ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 6†∞≤+† ∋;††∞†≈ ∞;≈∞+ 7;≈† =∞ ∞++∞;≤+∞≈. 1⊥+;⊥∞≈;∞ ≈;∞+† ≈;≤+ ≈∞≈ ;∋ 5≠;∞≈⊥∋††, ⊇∞≈≈ ∞;≈∞+≈∞;†≈ ≠;†† ≈;∞ ⊇∞∋ 3+∞⊇∞+ +∞††∞≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ≈;∞+† ≈;∞ ≈;≤+ 7++∋≈ ∞≈⊇ 8;∋≈∋ =∞+⊥††;≤+†∞†, ≠∞†≤+∞ ≈;∞ ≈†∞†≈ ⊥∞† +∞+∋≈⊇∞††∞≈. 5∞⊇∞∋ ⊥†∋⊥† ≈;∞ ;++ 6∞≠;≈≈∞≈ ≠∞⊥∞≈ ⊇∞+ 7=∞≈≤+∞≈⊥.

3+ †+†⊥† ≈;∞ ;++∞≈ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 2++≈†∞††∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞≈†∞+† 7++∋≈ ⊇;∞ ⊥∞⊥†∋≈†∞ 6†∞≤+†. 3;∞ ≠;+∂† ∋;†⊇∞ ∋∞† ;+≈ ∞;≈ ∞≈⊇ ∞+;≈≈∞+† ;+≈ ∋≈ ≈∞;≈ ∞;≈≈† ⊥∞⊥∞+∞≈∞≈ 2∞+≈⊥+∞≤+∞≈ ≈;∞ +∞;∋∂∞++∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈, ≠∞≈≈ ≈;∞ ;++∞ 6∋∋;†;∞ ≠;∞⊇∞+⊥∞†∞≈⊇∞≈ +∋†. 3≤+†;∞߆;≤+ ;≈† ∞≈ ∋∞≤+ ⊇;∞ 5+≤∂∂∞++ =+≈ 0+∞≈† ∞≈⊇ 0+†∋⊇∞≈, ≠∞†≤+∞ ⊇;∞ 3∞;≈≈∋⊥∞≈⊥ 4⊥+††≈ ≈∞≈ =∞+≈†∋≈⊇∞≈ +∋+∞≈ ∞≈⊇ +∞+;≤+†∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+† ⊇∋≈ 3;†⊇≈;≈ 8;∋≈∋≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† 4⊥+††≈ 3≤+≠∞≈†∞+ =+≈ 7∋∞+;≈ ++†∞≈ ≈+††∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ 0+∞≈†≈ 3≤+≠∞≈†∞+ - 1⊥+;⊥∞≈;∞.

8∋∋;† ≈+†† ⊇∞+ 6†∞≤+ ∞≈⊇†;≤+ ⊥∞+++≤+∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 0≈⊇ ≈+ ∂+∋∋† ∞≈ ⊇∋≈≈ 7++∋≈ †∋†≈=≤+†;≤+ ⊇∞+≤+ 1⊥+;⊥∞≈;∞≈ ≈∋≈††∞ 3++†∞ ∞∋⊥∞≈†;∋∋† ≠;.....


6+∞†+∞≈ 3∞+∂ '1⊥+;⊥∞≈;∞ ∋∞† 7∋∞+;≈' +∋≈;∞+† ∋∞† ⊇∞+ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 7+∋⊥+⊇;∞ '1⊥+;⊥∞≈;∞ +∞; ⊇∞≈ 7∋∞+∞+≈' =+≈ 9∞+;⊥;⊇∞≈ ∞≈⊇ =∞;⊥† ⊇∋⊇∞+≤+ ⊇∞∞††;≤+∞ 0∋+∋††∞†∞≈ =∞ ⊇∞≈ 8+∋∋∞≈ ⊇∞+ 4≈†;∂∞ - ;≈+∞≈+≈⊇∞+∞ ;≈ 4∞†+∋∞ ∞≈⊇ 6++∋. 6∞+∋⊇∞ ;≈ ⊇∞+ 9†∋≈≈;∂ ≠∞+⊇∞ +=∞†;⊥ ∋∞† ⊇;∞ ∋≈†;∂∞≈ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 8+∋∋∞≈ 3∞=∞⊥ ⊥∞≈+∋∋∞≈, ⊇∋ ∋∋≈ ;≈ ⊇∞+ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ⊇;∞ 1⊇∞∋†∞ ⊇∞+ 9†∋≈≈;∂ =∞+≠;+∂†;≤+† ≈∋+ - 8∋+∋+≈;∞ ∞≈⊇ 2+††∂+∋∋∞≈+∞;†.

6+∞†+∞ +†∞;+† ⊇∞∋ ∋≈†;∂∞≈ 2+++;†⊇ †+∞∞ ∞≈⊇ †+†⊥† ⊇∞≈ 2++⊥∋+∞≈ ⊇∞+ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 7+∋⊥+⊇;∞ =+≈ 9;≈+∞;† ⊇∞≈ 0+†∞≈, ⊇∞+ 5∞;† ∞≈⊇ ⊇∞+ 8∋≈⊇†∞≈⊥. 4∞≤+ ⊇;∞ ∂≈∋⊥⊥∞ 4≈=∋+† ∋≈ 4∂†∞∞+∞≈ †;≈⊇∞† ;++ 3∞;≈⊥;∞† ;≈ ⊇∞+ 4≈†;∂∞. 4;≤+† =∞†∞†=† ∋+∞+ +∞≈≤+=††;⊥† ≈;≤+ 6+∞†+∞ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 8+∋∋∋ ∋∞≤+ ∋;† ⊇∞∋ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 1⊇∞∋† ⊇∞+ 9∋†+∋+≈;≈, ≠∞†≤+∞ ⊇∞≈ 5∞≈≤+∋∞∞+ +∞; ∞;≈∞∋ 8+∋∋∋ =∞+ 5∞;≈;⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞∞†∞ †+++∞≈ ≈+††, ;≈⊇∞∋ ∞+ ⊇∞≈ ∋∞†⊥∞+∋∞†∞≈ 9∋+†;+≈∞≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 8+∋∋∋≈ †+†⊥† ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞ ≈≤+†;∞߆;≤+ ++∞+≠;≈⊇∞†.

6+∞†+∞ +∞=;∞+† ⊇;∞ 9∋†+∋+≈;≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 3†+≤∂ ≈;≤+† ∋∞† ⊇;∞ 5∞≈≤+∋∞∞+, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞† ⊇;∞ +∋≈⊇∞†≈⊇∞≈ 0∞+≈+≈∞≈. 9+ ≈∞†=† ⊇;∞ 9∋†+∋+≈;≈ ∋†≈ 4;††∞† ⊇∞+ 7=∞†∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞∞†∞ ;≈⊇∞∋ 2∞+≈∞≈†† ∞≈⊇ 6∞†++† =∞+∞;≈+∋+† ≠∞+⊇∞≈ ;∋ 3;≈≈∞ ⊇∞+ 8∞∋∋≈;†=† ∞≈⊇ 8∋+∋+≈;∞, ≠∞†≤+∞ ;≈ ⊇∞+ 9†∋≈≈;∂ ∞;≈∞ ≠;≤+†;⊥∞ 5+††∞ ≈⊥;∞††∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 9∞+≈∞†∞∋∞≈† ⊇∞≈ 3∞+∂≈ ∋∞≈∋∋≤+∞≈.

1⊥+;⊥∞≈;∞ †∞;⊇∞†, ≈∞†+≈† ∞≈≈≤+∞†⊇;⊥, ∞≈†∞+ ;++∞+ 3;†∞∋†;+≈. 3;∞ +∋† 8∞;∋≠∞+, ≈;∞ ≈∞+≈† ≈;≤+ ≈∋≤+ ∞;≈∞∋ ≈∞†+≈†+∞≈†;∋∋†∞≈ 7∞+∞≈ ∞≈⊇ ≠;†† ∋∞≈++∞≤+∞≈ ∋∞≈ ;++∞∋ ⊥+†⊇∞≈∞≈ 9=†;⊥. 3;∞ ≠;+⊇ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 8∞;+∋†≈≠∞≈≈≤+ ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ ≈+≤+ ∋∞++ ⊥∞⊇+=≈⊥† ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 5≠∋≈⊥ ⊇;∞ +†∞†;⊥∞≈ 5;†∞∋†∞ ⊇∞+ 0⊥†∞+∞≈⊥ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈=∞†+++∞≈ +∞≈†+∋††. 3;∞ ∞+∂∞≈≈† ;≈ 0+∞≈† ;++∞≈ 3+∞⊇∞+ ∞≈⊇ ∞+†=++† ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ⊇∋≈ ⊥∋≈=∞ 7∞;⊇ ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 6∋∋;†;∞.

Sie will fliehen und ihrem Bruder helfen. Nun wird allerdings, anders als in der griechischen Tragödie, die Katharsis nicht durch den Tod der Handelnden und eine Belehrung der Zuschauer aufgelöst, sondern durch das Überwinden der Probleme. Die Protagonistin löst die Tragödie auf und zeigt durch moralisch richtiges Handeln einen Weg aus der Situation. Sie schafft einen positiven Ausgang der Geschichte für alle Seiten indem sie nicht nur ihrem Herzen folgt sondern Vernun.....

Download Einsendeaufgabe ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1≈ ⊇;∞≈∞+ 4∞††+≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 9+≈††;∂† =∞;⊥† ≈;≤+ ⊇∞+ 6∞;≈† ⊇∞+ 9†∋≈≈;∂ ∞≈⊇ ⊇∞+ 8∞∋∋≈;†=†. 8∞+≤+ ⊇;∞ 4+∂∞++ =+≈ ⊇∞+ 7+∋⊥+⊇;∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ⊥+≈;†;=∞≈ 4∞≈⊥∋≈⊥ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞, =∞;⊥† 6+∞†+∞ ∋∞†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 9∋†+∋+≈;≈ - ∋†≈+ ⊇;∞ 7=∞†∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞∞†∞ =+≈ ∋∞†⊥∞;†≈≤+∞≈⊇∞≈ 6∞†++†∞≈ - ∋∞≤+ ⊇∞+≤+ ∞;≈ 3∞≈;≈≈∞≈ =∞ ∞++∞;≤+∞≈ ;≈†. 8∞+ 5∞≈≤+∋∞∞+ ;⊇∞≈†;†;=;∞+† ≈;≤+ ∋;† ⊇∞+ 0++†∋⊥+≈;≈†;≈, †++†† ;++ 7∞;⊇∞≈ ∋;† ∞≈⊇ ≈;∋∋† ≈;≤+ ≈≤+†;∞߆;≤+ ∋≈ ;++ ∞;≈ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 2+++;†⊇.


9;≈ 4≈⊥∞∂† ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞≈⊥ ≠;+⊇ ;≈ ⊇∞∋ 8+∋∋∋ +∞≈+≈⊇∞+≈ ⊇∞∞††;≤+ - ⊇;∞ 9+∋††, ⊇;∞ ∋∞≈ ⊇∞+ 2∞+≈∞≈†† =∞ ⊥∞≠;≈≈∞≈ ;≈†. 8∞≈≈ ⊇;∞≈∞ ;≈† ∞≈, ⊇;∞ ∞;≈ ≈∞†+≈†+∞≈†;∋∋†∞≈ 7∞+∞≈ ∋+≈∞;†≈ =+≈ 8∞++≈≤+∞+≈ ∞+∋+⊥†;≤+† ∞≈⊇ ≠∋++∞ 6+∞;+∞;† ⊥;+†. 1⊥+;⊥∞≈;∞ ≠;+⊇ ∋†≈ †+∞;+∞;†≈†;∞+∞≈⊇∞+, ∞≈∋++=≈⊥;⊥∞+ 6∞;≈† ⊇∋+⊥∞≈†∞††† - †++†= ⊇∞≈ 6†∞≤+∞≈, ⊇∞+ ∋∞† ;++∞+ 6∋∋;†;∞ †∋≈†∞†, ⊥;+† ≈;∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ⊇∞∋ ≈≤+∞;≈+∋+ †∞≈†⊥∞†+⊥†∞≈ 3≤+;≤∂≈∋† +;≈, ≈+≈⊇∞+≈ +∞⊥∞++† ∋∞† ∞≈⊇ ⊥∞+† ;++∞≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 3∞⊥.

3;∞ ⊥†∋∞+† ∋≈ ⊇∋≈ 6∞†∞ ;∋ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞≈ 6+††∞+≈, ≈;∞ ∋⊥⊥∞††;∞+† ∋≈ ⊇;∞≈∞≈ ⊥∞†∞≈ 9∞+≈ ;≈ 7++∋≈, ≈;∞ ≠;+∂† ∋;†⊇∞ ∋∞† ;+≈ ∞;≈ ∞≈⊇ ≈∞†=† ⊇∋∋;† ∞;≈∞ ⊇∞+ 3†=+∂∞≈ ⊇∞+ 6+∋∞∞≈. 3;∞ =∞;⊥† ⊇∋≈≈ 3†=+∂∞ ≈;≤+† ∋††∞;≈ ⊇∞+≤+ ⊥+†;†;≈≤+∞ +⊇∞+ ∂++⊥∞+†;≤+∞ 4∋≤+† ∞++∞;≤+† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈, ≈+≈⊇∞+≈ =++ ∋††∞∋ ;≈ ⊇∞+ 3∋+++∋††;⊥∂∞;†, ;≈ ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 4++∋†. 3;∞ †+;†† ≈†∋+∂ ∋∞†, ≈;∞ ≈∞†=† ⊇;∞ 4;††∞† ⊇∞+ 2∞+≈∞≈†† ∞≈⊇ ⊇∞≈ 4;†⊥∞†++†≈ ∞∋ ;++∞ 0+≈;†;+≈ =∞ =∞+†+∞†∞≈, ≈;∞ †+;†† ∋†≈ =∞+∋;††∞†≈⊇∞ 9+∋†† =≠;≈≤+∞≈ ⊇;∞ ≈†+∞;†∞≈⊇∞≈ 0∋+†∞;∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞⊥† ≈≤+†;∞߆;≤+ ∋††∞;≈ ⊇∞+≤+ ;++∞≈ †∞≈†∞≈ 6†∋∞+∞≈ ∋≈ ⊇;∞ 6+††∞+, ∋≈ ⊇;∞ 3∋+++∞;† ∞≈⊇ ∋≈ ;++∞ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 3∞+†∞, ⊇;∞ ∞≈ ;++ =∞++;∞†∞≈ 6+∋∞≈∋∋∂∞;†∞≈ ⊥∞⊥∞≈ ∋≈⊇∞+∞ 4∞≈≈≤+∞≈ +;≈=∞≈∞+∋∞≈ .....

3∞†+≈† ⊥∞⊥∞≈ 3;⊇+;⊥∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ 3∞⊇+++∞≈⊥∞≈ +†∞;+† ≈;∞ ≈;≤+ ⊇∋+∞; †+∞∞ ∞≈⊇ +∞≈≤+=∋† ⊇∋∋;† ≈≤+†;∞߆;≤+ ⊇∞≈ '3∋++∋+∞≈∂+≈;⊥', ≠∞†≤+∞+ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ;≈≈ 0≈+∞≤+† ≈∞†=∞≈ ≠++⊇∞, ≠++⊇∞ ∞+ ≈;∞ ∋∞† 7∋∞+;≈ +∋††∞≈ ∞≈†⊥∞⊥∞≈ ≈∞;≈∞≈ 2∞+≈⊥+∞≤+∞≈≈.


5∞≈∋∋∋∞≈⊥∞†∋≈≈† =∞;⊥† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞∋ 8+∋∋∋ '1⊥+;⊥∞≈;∞ ∋∞† 7∋∞+;≈' ⊇∞+ +∞∋∋≈;≈†;≈≤+∞ 6∞;≈† ⊇∞+ 9†∋≈≈;∂ ⊇∞∞††;≤+ ;≈ ⊇∞≈ =++⊥∞†∞+†∞≈ 1⊇∞∋†∞≈ =+≈ 4∞≈⊥∞⊥†;≤+∞≈+∞;† =≠;≈≤+∞≈ 8∞+= ∞≈⊇ 6∞;≈†, =+≈ 4;†⊥∞†++† ∞≈⊇ ⊇∞∋ 8+∋≈⊥ ≈∋≤+ 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;†. 4∞≤+ ≠∞≈≈ ∞≈ ≈;≤+ ;≈ 6++∋ ∞≈⊇ 4∞†+∋∞ ≈†∋+∂ ∋∋ ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈ 2+++;†⊇ ⊇∞+ 7+∋⊥+⊇;∞ ++;∞≈†;∞+†.

4∞†⊥∋+∞ 3

1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3=∞≈∞ ⊇∞≈ =≠∞;†∞≈ 4∂†∞≈ =+≈ 6+;∞⊇+;≤+ 3≤+;††∞+≈ '9∋+∋†∞ ∞≈⊇ 7;∞+∞' ∋∞≈ ⊇∞∋ 1∋++ 1784, +∞†;≈⊇∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 4=†+∞≈≈∞ ⊇∞≈ 6++≈†∞≈, 7∋⊇+ 4;††++⊇, ∞≈⊇ ;++∞ 9∋∋∋∞+=+†∞ 3+⊥+;∞ ;∋ 0∋†∋;≈ ⊇∞+ 7∋⊇+. 9;≈ 9∋∋∋∞+⊇;∞≈∞+ ⊇∞≈ 6++≈†∞≈ ∂+∋∋† +;≈=∞ ∞≈⊇ ++∞++∞;≤+† 7∋⊇+ 4;††++⊇ ∞;≈ ∂+≈†+∋+∞≈ 6∞≈≤+∞≈∂ =+≈ ;++∞∋ 6+≈≈∞+. 8;∞≈∞ =∞;⊥† ≈;≤+ =∞+≠∞≈⊇∞+† ++∞+ ⊇∞≈≈∞≈ ∞≈++∋∞≈ 3∞+† ∞≈⊇ †+∋⊥† ⊇∞≈ 8;∞≈∞+ ≈∋≤+ ⊇∞≈ 9+≈†∞≈.

Dieser allerdings entgegnet, dass die Juwelen den Herrscher keinen Heller kosten würde, da er im Austausch dafür siebentausend Soldaten nach Amerika geschickt hat. Die Lady zeigt sich entsetzt und weicht von der Gabe zurück - sie versucht sich bei dem Diener zu versichern, dass die Soldaten freiwillig zogen und bekommt als zynische Entgegnung gesagt, dass diese jubelrufend loszogen, nachdem einige vorlautere Soldaten erschossen worden waren.

Auch seine eigenen Söhne seie.....

7∋⊇+ 4;††++⊇ ∋∋≤+† ≈;≤+ ≈≤++∞≤∂†;≤+∞ 2++≠++†∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞ =+≈ ⊇∞≈ 2++†=††∞≈ ≈;≤+†≈ ∞+†∋++∞≈ +∋† ∞≈⊇ ≠;+⊇ =+≈ ⊇∞∋ 8;∞≈∞+ ⊇∋+∋∞† +;≈⊥∞≠;∞≈∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+ =∞ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∞≈ 2∞+⊥≈+⊥∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 3=+∞≈+∋†= +;≈⊥∞⊥∞+∞≈, ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ⊇∋≈ ⊥∋≈=∞ 3⊥∞∂†∋∂∞† =∞+⊥∋≈≈† +∋+∞. 8;∞ 7∋⊇+ ≠∞;≈† ⊇;∞ 3†∞;≈∞ ∞∋≈+ ∞≈∞+⊥;≈≤+∞+ =+≈ ≈;≤+ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ⊇∞≈ 3≤+∋⊇∞≈ ≈+≠∞;† ∋+⊥†;≤+ =∞ ∋;†⊇∞+≈ ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ∋≈≠∞;≈† ⊇;∞ 3++≈∞ ⊇∞≈ 8;∞≈∞+≈ =∞++≤∂=∞++†∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 1∞≠∞†∞≈ =∞ =∞+≈∞†=∞≈ ∞∋ ∋;† ⊇∞∋ 6∞†⊇ ∞;≈;⊥∞≈ 3+∋≈⊇+⊥†∞+≈ =∞∋ 4∞≈⊥†∞;≤+ =∞ +∞††∞≈.

8;∞ {∞≈⊥∞ 9∋∋∋∞+=+†∞ 3+⊥+;∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ =∞+≈†∞+† ⊇∋≈ 8∋≈⊇∞†≈ ;++∞+ 8∞++;≈ ≈;≤+† ∞≈⊇ =∞ß∞+† ⊇;∞≈ ∋∞≤+ - 7∋⊇+ 4;††++⊇ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ +∞+∋++† ∋∞† ;++∞∋ 9≈†≈≤+†∞≈≈: 7;∞+∞+ ⊥;+† ≈;∞ ⊇;∞ 1∞≠∞†∞≈ †++† ∞≈⊇ ⊥++=+=;∞+† ⊇∋∋;† ⊇∞≈ 5++≈ ⊇∞≈ 8∞++≈≤+∞+≈, ∋†≈ ≈;≤+ ≈+≤+ ∋∞++ ∋≈ ⊇;∞≈∞∋ 2∞+++∞≤+∞≈ ≈≤+∞†⊇;⊥ =∞ ∋∋≤+∞≈.


8;∞ 3=∞≈∞ ∋∋†† ∞;≈ ⊇∞∞††;≤+∞≈ 3;†⊇ =+≈ 3≤+;††∞+≈ 4∞;≈∞≈⊥ ++∞+ ⊇;∞ 3;††∂++ ∞≈⊇ 2∞+≈≤+≠∞≈⊇∞≈⊥≈≈∞≤+† ⊇∞+ ∋+≈+†∞†;≈†;≈≤+∞≈ 8∞++≈≤+∞+ ≈∞;≈∞+ 5∞;†. 3;∞ =∞+⊇∞∞††;≤+† ⊇;∞ ⊥∞≈∞††≈≤+∋†††;≤+∞ 3;†∞∋†;+≈, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊇∋≈ ⊥∞≈∋∋†∞ 3†+≤∂ '9∋+∋†∞ ∞≈⊇ 7;∞+∞' ≈⊥;∞†† ∞≈⊇ =++ ≠∞†≤+∞∋ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇ ⊇;∞ †+∋⊥;≈≤+∞≈ 9+∞;⊥≈;≈≈∞ ≈†∋†††;≈⊇∞≈.

8;∞ ⊇+∞; +∋≈⊇∞†≈⊇∞≈ 0∞+≈+≈∞≈ +∞⊥+=≈∞≈†;∞+∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 3=∞≈∞ ⊇+∞; =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 3†∞††∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ 9;≈≈†∞††∞≈⊥∞≈. 8∞+ 9∋∋∋∞+⊇;∞≈∞+ ≈†∞+† †++ ⊇∋≈ 3++⊥∞+†∞∋, ≠∞†≤+∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 8∞++≈≤+∞+≈ ∞≈†∞+⊇++≤∂† ∞≈⊇ ∋∞≈⊥∞+∞∞†∞† ≠;+⊇, ∞+ ∂+;†;≈;∞+† ≈∞+ ≈⊥=+†;≤+ =∞+≈≤+†∞;∞+† ⊇;∞ 6+∋∞≈∋∋∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ ≈†∞††† ≈;≤+ ⊇∋∋;† ⊇∞∞††;≤+ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 4⊇∞† ∞≈⊇ ⊇;∞ +∞++≈≤+∞≈⊇∞≈ 3;††∞≈; 8;∞ 9∋∋∋∞+=+†∞ 3+⊥+;∞ ⊇;∞≈† ⊇∞∋ 4⊇∞† ∞≈⊇ ≈≤+∞;≈† ;++∞≈ 3†;≤∂ ∋∞≤+ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 4⊇∞† .....

3;∞ =∞;⊥† ∂∞;≈ 2∞+≈†=≈⊇≈;≈ ⊇∋†++ ∞;≈ ≈+†≤+ ∂+≈†+∋+∞≈ 6∞≈≤+∞≈∂ ∋+=∞≠∞;≈∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈†∞+† ⊇;∞ 3∂+∞⊥∞† ;++∞+ 8∞++;≈ ≈;≤+†. 3;∞ ;≈† ⊥∋≈= ⊇∞+ ∋+≈+†∞†;≈†;≈≤+∞≈ 8∞++≈≤+∋†† =∞⊥∞†∋≈ ∞≈⊇ +∞⊥+=≈∞≈†;∞+† ⊇∋∋;† ⊇;∞ 1⊥≈++∋≈= ⊇∞≈ 4⊇∞†≈; 7∋⊇+ 4;††++⊇ ;≈† 4∞†=≈;∞ß∞+;≈ ⊇∞≈ 4⊇∞†≈, ∞+∂∞≈≈† ⊇∋≈≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇∞∞††;≤+ ⊇;∞ 4;≈≈≈†=≈⊇∞ ∞≈⊇ ≠;†† ≈;≤+ ≈;≤+† ⊇∋+∋≈ +∞†∞;†;⊥∞≈. 3;∞ ∞+†=++†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ⊇∞+≤+ ;++∞ 4=+∞ =∞∋ 6++≈†∞≈ ⊇∞≈ 3†;≤∂ ∋∞† ⊇;∞ 3∋+++∞;† =∞+†++∞≈ +∋† ∞≈⊇ ≈;≤+ ⊇∞≈ 2∞+⊥≈+⊥∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 8+†∞≈ +;≈⊥∞⊥∞+∞≈ +∋†, ++≈∞ =∞ ∋∞+∂∞≈ ≠∞†≤+∞ 6+†⊥∞≈ ⊇;∞≈ †++ ⊇∋≈ ∞;≈†∋≤+∞ 2+†∂ +∞⊇∞∞†∞†.

1≈ ⊇;∞≈∞+ 3=∞≈∞ ∋∋≤+† 7∋⊇+ 4;††++⊇ ∞;≈∞ 3∋≈⊇†∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ∞;≈∞≈ 7∞;† ;++∞+ 3≤+∞†⊇ =∞ †;†⊥∞≈, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ≈;≤+ =+≈ ⊇∞+ 2∞+≈≤+≠∞≈⊇∞≈⊥≈≈∞≤+† ∋+≠∞≈⊇∞† - ≈+∋++†;≈≤+ =+≈ ⊇∞≈ 1∞≠∞†∞≈ - ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞ ≈∞†=† ∞∋ ⊇∞≈ 7∞;⊇∞≈⊇∞≈ =∞ +∞††∞≈. 3;∞ ≈;∋∋† ⊇∞≈ 6∞;≈† ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞≈⊥ ∋≈ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+† ∋∞≤+ 3+⊥+;∞ =∞ ∞+∂†=+∞≈, ≠;∞≈+ ≈;∞ ∋∞† ⊇;∞≈∞ 3∞;≈∞ +∋≈⊇∞†† - ∞+†=++† {∞⊇+≤+ ∂∞;≈ 2∞+≈†=≈⊇≈;≈.

8;∞ 3=∞≈∞ ≈+†† =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈, ≠∞†≤+∞ 8;≈∂+∞⊥∋≈= =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 3++⊥∞+†∞∋ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 4⊇∞† +∞≈†∞+† ∞≈⊇ ≠;∞ ≈∞++ ⊇;∞ ∞;≈†∋≤+∞≈ 7∞∞†∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ 2∞++=††≈;≈≈∞≈ =∞ †∞;⊇∞≈ +∋+∞≈. 8∞+ 4⊇∞† +∞++≈≤+† =∞+ 5∞;† 3≤+;††∞+≈ ≈+≤+ ∋†≈ ∋+≈+†∞†;≈†;≈≤+∞ 8∞++≈≤+∞+, ≠∞†≤+∞ ;++∞ ++∞+∋=ß;⊥∞≈ ∋∋†∞+;∞††∞≈ 3∞⊇++†≈;≈≈∞ ∋∞† 9+≈†∞≈ ⊇∞≈ 3++⊥∞+†∞∋≈ ∞+†+††∞≈. 3+ =∞;⊥† ∞≈ ∋∞≤+ ⊇∋≈ 3∞;≈⊥;∞† ;≈ ⊇∞+ 3=∞≈∞, ;≈ ≠∞†≤+∞+ ⊇∞+ 6++≈† ≈;∞+∞≈†∋∞≈∞≈⊇ 4=≈≈∞+ ;≈ ⊇∞≈ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 7+⊇ ≈∋≤+ 4∋∞+;∂∋ ≈≤+;≤∂† ∞∋ =+≈ ⊇∞∋ 6∞†⊇, ≠∞†≤+∞≈ ∞+ †++ ⊇;∞ =∞+∂∋∞††∞≈ 4=≈≈∞+ ∞++;∞††, ≈∞;≈∞ 6∞†;∞+†∞ =∞ +∞≈≤+∞≈∂∞≈.

8;∞≈ ∞+;≈≈∞+† +∞;≈∋+∞ ∋≈ 3∂†∋=∞≈+∋≈⊇∞† ∞≈⊇ ;≈† ∋++∋†;≈≤+ ++≤+≈† =∞+≠∞+††;≤+. 6∞+∋⊇∞ ;≈ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 3†∞+∋ ∞≈⊇ 8+∋≈⊥≈, ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞≈∞ 4;≈≈≈†=≈⊇∞ =+≈ ⊇∞≈ 4∞†++∞≈ ∋≈⊥∞∂†∋⊥† ∞≈⊇ †+∞∋∋†;≈;∞+†. 6+∞;+∞;††;≤+∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈, 8∞∋∋≈;†=†≈⊥∞⊇∋≈∂∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋+∂+∋†;≈≤+∞ 3†++∋∞≈⊥∞≈ +∞+∞++≈≤+∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ;∋∋∞+ ∋∞++ ⊇∋≈ 8∞≈∂∞≈ ⊇∞+ ⊥∞+;†⊇∞†∞≈ 9†;†∞ ∞≈⊇ †+∞†∞≈ ≈+∋;† ;≈ 9+≈††;∂† ∋;† ⊇∞+ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 8∞++≈≤+∋††≈†++∋ ⊇∞≈ 4+≈+†∞†;≈∋∞≈.


Die Kammerdienerszene ist damit ein Schaubild der absolutistischen Gesellschaft und ihrer Folgen für das Bürgertum zur Zeit Schillers und wird durch die handelnden Personen und den Hintergrund der grausamen Geschehnisse rund um den Soldatenhandel gezeichnet. Diese Kritik an der herrschenden Klasse war auch ein Grund dafür, dass der württembergische Herzog ein Aufführungsverbot des Stücks in Stuttgart aussprach und es vielleicht gerade deshalb auch heute noch als besonders aussagekräftiges Stück Literatur .....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents