<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.65 $
Document category

Assignment
History
GesM-4-XX1-K09

University, School

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Grade, Teacher, Year

1, Angela Göbel, Januar 2019

Author / Copyright
Text by Thérèse U. ©
Format: PDF
Size: 0.05 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[4.0]|4/20







More documents
GesM 4-XX1-K09 Geschichte Aufgabe 1a) Welche Einfluss (politisch, wirtschaftlich, sozial) hatten die französischen Könige im 17. Und 18. Jahrhundert? Politisch: In Frankreich herrschte der Absolutismus, d.h. die komplette Macht lag beim König. Der König erließ die Gesetze und das ganze Volk war verpflichtet ihm zugehorchen. Zudem war er auch von den Steuern befreit und überließ das den Angehörigen des dritten Standes zur Zahlung. Religions- und Pressefreiheit gab es nicht. Ein Parlament war nicht vorhanden um Rechte und Pflichten niederzulegen. Frankreich war eine absolute Monarchie. Wirtschaftlich: Der Merkantilismus in Frankreich war extrem schlecht. Die Bürger litten besonders unter Armut und Hungersnot, da von der Ernte nichts für sie blieb. Es herrschte der Absolutismus. Die Produktionskost­en waren enorm hoch und somit führte das zur schlechten Qualität in der Anfertigung von Kleidung und Essen, da das entsprechende Geld fehlte. Es war also eine gewaltig schlimme Zeit für die Bürger in Frankreich, weil die Wirtschaft sehr schlecht organisiert war, die Produktion äußerst mangelhaft war und ein weit aus unfaires Handeln gegenüber dem König zu den Bürgern entstand. Sozial: Die Gesellschaft in Frankreich wurde in dre..
Aufgabe 1a: Im 17. und 18. Jahrhundert herrschte in Frankreich der Absolutismus (auch „absolute Monarchie“ genannt), was bedeutet, dass die gesamte Macht bei dem Monarchen liegt. Für die Politik bedeutete das in erster Linie, dass die gesamte Macht bei dem König (dem Monarchen) lag und dieser von niemanden kontrolliert wurde. Der König legte die zu zahlenden Steuern fest und das Volk hatte ihm zu gehorchen. So kam es, dass der erste und zweite Stand von Steuerzahlungen befreit war und nur der dritte Stand welche zahlen musste. Ein weiteres Beispiel ist, dass der König über die Religions- und Pressefreiheit bestimmen konnte, weshalb es diese im 17. und 18. Jahrhundert nicht gab. Auch die Wirtschaft wurde von dem Monarchen gelenkt und vom Merkantilismus geprägt. Der König beanspruchte fast allen Wohlstand für sich, um damit unter anderem das stehende Heer und die Justiz und Polizei zu finanzieren. Für das Volk, besonders des dritten Standes, hatte das, gegen Ende des 18. Jahrhunderts, gravierende Folgen: Die Lebenshaltungsk­ost­en stiegen stark, während die Löhne kaum anstiegen. Dazu kamen Missernten. Das alles führte dazu, dass viele Bürger des dritten Sta..

Vertragsnummer: 700010394 GesM 4-XX1-K09


Aufgaben:


1.Zu den wichtigen ideengeschichtlichen Voraussetzungen der Fanzösischen Revolution gehört die Philosophie der Aufklärung, in der die damaligen politischen Verhälnisse kritisiert wurden.

a)Welchen Einfluss ( politisch, wirtschaftlich, sozial) hatten die französischen Könige im 17.und 18. Jahrhundert?

Damals sprach man von der Zeit des Absolutismus,d.h.Die französischen Könige waren Alleinherrscher, sie könnten darüber entscheiden was Recht oder Unrecht ist oder Gesetze erlassen.

Das Volk war in 3 verschiedene Schichten (Stände)aufgeteilt. Der 1. Stand Klerus, 2. Stand Adel und der 3. Stand. Der 1. Stand bestand aus Bischöfe, Äbte, Kanoniker und Pfründinhaber und wurde deswegen auch als Geistlicher Stand bezeichnet. Er musste sich keine Sorgen um seine Existenz machen, da er mit vielen Privilegien und Rechten ausgestattet war. Auch der 2.Stand der aus Hofadel, Landadel, Amtsadelbestand hätte seine Privilegien.

Die Aufgaben des Standes war an oberster Stelle die Verteilung der Länderein sowie die Verteidigung eines Landes. Der 3. und grösste Stand waren die restlichen Bürger der Bevölkerung. Sie mussten durch ihre Arbeit die Existens der 3 Stände sichern. Privilegien gab es keine und Sie hatten viele Aufgaben an den 1. und 2. Stand. Sie zahlten hohe Steuern und Hungersnöte waren keine Einzelfälle.

Die Landwirtschaft war ein sehr wichtiger Faktor für die Wirtschaft, da es durch häufige Missernten oft zu Preiserhöhungen beim Brotpreis kam. Es gab ein Handelsabkommen mit England, welches Textilwaren günstig anbot und dies führte zu einer höheren Arbeitslosigkeit und die Hungersnot stieg. Politisch mussten sie Kriege führen um sich auf globaler Ebene zu erhalten und um an Reichtum zu gelangen.

Dies war einer der Gründe wieso Frankreich am 7-.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Französische Revolution und die Auswirkungen auf Europa
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0+†;†;≈≤+ ≈+≠;∞ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ +∞†∋≈⊇ ≈;≤+ 6+∋≈∂+∞;≤+ ;≈ ∞;≈∞+ 9+;≈∞. 8;∞≈ ++∋≤+†∞ ∋∞++ 6∞;≈⊇∞ =∞∋ ⊇∋∋∋†;⊥∞≈ 3+≈†∞∋ ⊇∞≈ 4+≈+†∞†;≈∋∞≈.


+)3;∞ ≈+†††∞ ≈∋≤+ 4≈≈;≤+† ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞+ ⊇;∞ 4∋≤+† ;∋ 3†∋∋† =∞+†∞;†† ≈∞;≈?


1≈ ⊇∞∋ 3∞≤+ „2+∋ 6∞;≈† ⊇∞+ 6∞≈∞†=∞“ =+≈ 0+∋+†∞≈ ⊇∞ 4+≈†∞≈⊥∞;∞∞, ⊥;≈⊥ ∞+ ∋∞† ⊇∞≈ 4≈≈∋†= =+≈ 1++≈ 7+≤∂∞ ∞;≈.

8;∞≈∞+ ≈∋+∋ 1690 =∞∋ ∞+≈†∞≈ 4∋† 3†∞††∞≈⊥ =∞ ∞;≈∞+ 7∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 3†∋∋†≈⊥∞≠∋††, ∋∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∞+ ∞≈⊥†;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈. 8∞ 4+≈†∞≈⊥∞;∞∞ ∂+≈≈†∞ ≈;≤+ ∞;≈∞ 8+∞;†∞;†∞≈⊥, ;≈ 7∞⊥;≈†∋†;=∞ (6∞≈∞†=⊥∞+∞≈⊇∞ 6∞≠∋††), 9≠∞∂∞†;=∞ ( 4∞≈†+++∞≈⊇∞ 6∞≠∋††) ∞≈⊇ 1∞⊇;∂∋†;=∞ (5∞≤+†≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞ 6∞≠∋††), ⊇∞+ ≈†∋∋††;≤+∞≈ 6∞≠∋††, ≈∞++ ⊥∞† =++≈†∞††∞≈. 8∞+ 9+≈;⊥ +=††∞ ≈+ ≈;≤+† ∋∞++ ⊇;∞ ∞≈∞;≈⊥∞≈≤++=≈∂†∞ 4∋≤+†, ∞≈ ≠++⊇∞ ∂∞;≈∞ ≠;††∂++†;≤+∞≈ 2∞++∋††∞≈⊥∞≈ ∋∞++ ⊥∞+∞≈, ⊇∋ ∋∞≤+ ∞+ ∋≈ ⊇∞+ 2∞+†.....

8∋≈ 2+†∂ ≈+†††∞ ∋∞≤+ ∞≈⊇†;≤+ ⊇;∞ 4∋≤+† +∞∂+∋∋∞≈.

8∋≈ 2+†∂ ≈+†††∞ =++ ∋††∞∋ =+≈ ⊇∞≈ 4∞†∂†=+∞+≈ ⊇∋=∞ ∋+†;=;∞+† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈ 3+≈†∞∋ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ 5∞⊥;∞+∞≈⊥ ;≈ 6+∋⊥∞ =∞ ≈†∞††∞≈ ∞≈⊇ ≈;≤+ ∞≈⊇†;≤+ ≈∞†+∞+ ∋;† ∋††∞∋ +∞†∋≈≈∞≈. 1772 †++⊇∞+†∞ 1∞∋≈ 1∋≤⊥∞∞≈ 5+∞≈≈∞∋∞, 6+∞;+∞;† ∞≈⊇ 6†∞;≤++∞;† †++ ∋††∞ 4∞≈≈≤+∞≈, ;≈ ≈∞;≈∞∋ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈=∞+†+∋⊥.

8;∞≈∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈=∞+†+∋⊥ +∋††∞ ⊇∋≈ 8∋∞⊥†=;∞† ⊇;∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 3†=≈⊇∞ ∋∞†=∞†+≈∞≈ ∞≈⊇ ≈+∋;† ⊇∋≈ 3∞≈≤++=≈∂∞≈⊥≈≈+≈†∞∋, ∋;† 8;††∞ 3;+†≈≤+∋††≈†;+∞+∋†;≈;∞+∞≈⊥, ⊇;∞ 4⊇∋∋ 3∋;†+ †++⊇∞+†, =+††≈†=≈⊇;⊥ ∋+⊥∞≈≤+∋††† ≠∞+⊇∞≈. 2++ ∋††∞∋ +∞; 9∋∞††∞∞†∞≈ ∂∋∋ ⊇∋≈ ⊥∞† ∋≈, ⊇∋ ≈;∞ ≈+ ⊇;∞ 4+⊥†;≤{∂∞;† +∋††∞≈ ∋∞++ 6∞†⊇ =∞ =∞+⊇;∞≈∞≈.


2∞+†+∋⊥≈≈∞∋∋∞+: 700010394 6∞≈4 4-551-909


2.9;≈∞+ ⊇∞+ ⊥+⊥∞†=+≈†∞≈ 2∞+†+∞†∞+ ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞≈⊥ ;≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ≠∋+ 1∞∋≈-1∋≤⊥∞∞≈ 50033940 (1712-1778).

9+ ∞≈†≠;≤∂∞††∞ ⊇;∞ 1⊇∞∞ ⊇∞≈ „6∞≈∞††≈≤+∋††≈=∞+†+∋⊥“ ∞≈⊇ ∞;≈∞+ ∋∞† 6+∞;+∞;† ∞≈⊇ 6†∞;≤++∞;† +∞+∞+∞≈⊇∞≈ 8∞∋+∂+∋†;∞. 7∞≈∞≈ ≈;∞ =∞≈=≤+≈† ⊥∞≈∋∞ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 7∞≠† =+≈ 50033940 ∞≈⊇ +∞∋++∞;†∞≈ 3;∞ ∞+≈† ⊇∋≈∋≤+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞≈.

a)Nennen sie anhand des Textes die Forderungen, die der Philosoph ROUSSEAUs für eine seiner Ansicht nach gerechte Gesellschaftsform aufstellte.


Jeder Mensch soll die selben Rechte haben und ohne Ausnahme als Teil des Volkes beitragen.

Zwischen Arm und Reich soll ein Ausgleich geschaffen werden. Die Sklaverei soll abgeschafft werden. Die staatliche Gewalt soll gebunden an Gesetzten ausgeübt werden. An erster Stelle stehen immer.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Französische Revolution und die Auswirkungen auf Europa
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


+)1≈ ≠∞†≤+∞+ 0+∋≈∞ 6+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈ ≠∞+⊇∞ =∞+≈∞≤+†, ⊇;∞≈∞ 1⊇∞∞≈ 50033940≈ ;≈ ⊇;∞ 7∋† ∞∋=∞≈∞†=∞≈? 4∞≈≈∞≈ 3;∞ 3∞;≈⊥;∞† ∞≈⊇ ⊥∞⊥∞≈ ≈;∞ ∋∞≤+ ∋∞† ⊇;∞ 6+∞⊥⊥∞≈ ∞;≈, ⊇;∞ ∋†≈ 4≈+=≈⊥∞+ 50033940≈ +∞=∞;≤+≈∞† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈.


4∞† 4≈†+∋⊥ =+≈ 4++é 3;+é≈ ≠∞+⊇∞ 1789 ⊇;∞ 4∋†;+≈∋†=∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ ⊥∞≈≤+∋††∞≈, ∞;≈∞ 1≈≈†;†∞†;+≈ ⊇;∞ ∞≈∋++=≈⊥;⊥ =+∋ 9+≈;⊥ ;≈†, ∞≈⊇ ⊇;∞ ∞;≈∞ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥ ∞+∋++∞;†∞≈ ≈+†††∞ ∞≈⊇ ∋≈ ⊇;∞ ⊇∞+ 9+≈;⊥ ⊥∞+∞≈⊇∞≈ ≈∞;≈ ≈+†††∞.

0∋. 800 4∞≈≈≤+∞≈ ∋∞≈ 6∞≈∞+∋†≈†=≈⊇∞≈ †+∋†∞≈ ⊇∞+ 2∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ +∞;. 9≈ ⊥∋+ ⊇;∞ 1∋∂++;≈∞+, ⊇;∞ ⊇;∞ 1≈†∞+∞≈≈∞≈ ⊇∞≈ 2+†∂∞≈ =∞+†+∋†∞≈, ⊇;∞ 9+≈≈†;†∞†;+≈∞††∞≈ ⊇;∞ 1≈†∞+∞≈≈∞≈ ⊇∞+ 6++ß+++⊥∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4+≈∋+≤+;≈†∞≈ †++ ∞;≈∞ ≈†∋+∂∞ 9=∞∂∞†;=⊥∞≠∋†† ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ ∞≈⊇ ⊇;+ 4+;≈†+∂+∋†∞≈ ⊇;∞ †++ ⊇;∞ 3∞;+∞+∋††∞≈⊥ ;++∞+ 0+;=;†∞⊥;∞≈ ∂=∋⊥††∞. 4∋ 26.07.1789 ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈- ∞≈⊇ 3.....

4;† 8;††∞ ⊇∞+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 4+†;∂∞† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 1⊇∞∞≈ =+≈ 5+∞≈≈∞∋∞≈ =∞+≠;+∂†;≤+†. 5+∞≈≈∞∋∞ +∋††∞ =;∞†∞ 4≈+=≈⊥∞+, ≠;∞ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ⊇;∞ 3∋≈≈≤∞†+††∞≈. 2++ ∋††∞∋ 3;∞ †;††∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞+ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 2∞+≈++⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ =∞ +++∞≈ 0+∞;≈∞≈. 5++∞≈⊥;∞++∞ ≠∋+ ≠++† ∞;≈∞+ ≈∞;≈∞+ ⊥++߆∞≈ 4≈+=≈⊥∞+. 9+ ∞≈†∞+≈†+†=†∞ ⊇;∞ 6++⊇∞+∞≈⊥ ∞;≈∞+ 5∞⊥∞+†;∂ ≈∋≤+⊇∞∋ ⊇∞+ 9+≈;⊥ ††;∞+∞≈ ≠+†††∞. 4†≈ 4;†⊥†;∞⊇ ;∋ 4∋†;+≈∋†∂+≈=∞≈† ∞≈⊇ 4≈†+++∞+ ⊇∞+ 3∞+⊥⊥∋+†∞; =∞+≈⊥+∋≤+ ∞+ ⊇∞∋ 2+†∂ ⊇;∞ 8;≈+;≤+†∞≈⊥ ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6†∞;≤++∞;† †++ ∋††∞ =++ ⊇∞∋ 6∞≈∞†=.

4††∞+⊇;≈⊥≈ ≈+†††∞ ⊇;∞≈ ∋≈†∋≈⊥≈ ≈∞+ †++ 4=≈≈∞+ ⊥∞††∞≈. 4∋≤++∞+ ≠∞+⊇∞ 5++∞≈⊥;∞++∞ ;≈ ⊇∞≈ 3++††∋++†≈∋∞≈≈≤+∞≈≈ +∞+∞†∞≈, ⊇++† +∋††∞ ∞+ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞, ⊇;∞ 5∞⊥;∞+∞≈⊥ =∞ ∂+≈†++††;∞+∞≈. 8+≤+ ∋+ 3∞⊥†∞∋+∞+ 1793 ≠∞+⊇∞ ⊇;∞≈∞+ 3++††∋++†≈∋∞≈≈≤+∞≈≈ =∞+ 3∋≈;≈ ⊇∞≈ 7∞++++≈. 3+ +∞⊥∋≈≈ ∞;≈∞ 5∞;+∞ =+≈ 8;≈+;≤+†∞≈⊥∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 6∞≈∞†= ⊇∞+ 2∞+⊇=≤+†;⊥∞≈. 8∋ ⊇∞+ 4∋†;+≈∋†∂+≈=∞≈† ⊇∋≈ 7∋≈⊇ †++ +∞=+†∞†;+≈=+ ∞+∂†=+†∞, ≈∞†=†∞ ∞+ ⊇;∞ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥ ∋∞ß∞+ 9+∋††.

4∋ 28.07.1794 ≠∞+⊇∞≈ 5++∞≈⊥;∞++∞ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 4≈+=≈⊥∞+ ⊥∞≈†++=†, =∞++∋††∞† ∞≈⊇ +;≈⊥∞+;≤+†∞†, ≈∋≤+⊇∞∋ ≈;≤+ ⊇;∞ 7∋⊥∞ ;≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ∋;†;†=+;≈≤+ ∞≈†≈⊥∋≈≈† +∋††∞, ⊇∞+ 7∞++++ ∋+∞+ †++†=⊇∞∋ =∞+≈≤+=+†† ≠∞+⊇∞≈ ≈+†††∞.


3.8;∞ 5∞=+†∞†;+≈ =+≈ 1789 ≈∞†=†∞ ≈;≤+ ∋∞≈ ∋∞++∞+∞≈ 7∞;†+∞=+†∞†;+≈∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈, ⊇;∞ =;∞††=††;⊥ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ =∞++∞≈⊇∞≈ ≠∋+∞≈.

∋) 3≤+;†⊇∞+≈ 3;∞ ⊇;∞ 0+≈∋≤+∞≈ ∞≈⊇ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 5∞=+†∞†;+≈ ⊇∞+ 4+⊥∞++⊇≈∞†∞≈ ⊇∞≈ ⊇+;††∞≈ 3†∋≈⊇∞≈.

6∞+∞≈ 3;∞ ;≈ 1++∞+ 4≈†≠++† ∋∞≤+ ∋∞† ⊇;∞ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 1≈†∞+∞≈≈∞≈ ⊇;∞≈∞≈ 3†∋≈⊇∞≈ =++ ∞≈⊇ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 5∞=+†∞†;+≈ ∞;≈.


Die Abgeordneten der Generalstände wurden von den einzelnen Ständen in den Amtsbezirken gewählt. Die Generalstände setzten sich aus der gleichen Anzahl an Abgeordneten aus jedem Stand zusammen.

Jeder Stand hat einzeln abgestimmt, sodass der Adel und der Klerus die Mehrheit hatte. Die Vertreter des 3. Standes forderten eine Abstimmung nach Köpfen damit man auch von politischer Gleichheit sprechen kann. 1789 wurden Beschwerdehefte während des Wahlkampfes benutzt, damit das Volk ihre Anliegen eintragen konnten. Was viele Menschen aus dem 3. Stand gestört hat, war die ungere.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Französische Revolution und die Auswirkungen auf Europa
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞≈∞ ≈+†††∞≈ +∞≈≈∞+ =∞+†∞;†† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 2+†∂ +∞≈≈∞+∞ 7∞+∞≈≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ =∞ =∞+≈≤+∋††∞≈. 8;∞ ≠;††∂++†;≤+∞≈ 2∞++∋††∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ ≈+†††∞≈ ∞;≈

2∞+†+∋⊥≈≈∞∋∋∞+: 700010394 6∞≈4 4-551-909


9≈⊇∞ ≈∞+∋∞≈.

4∋ 05.05.1789 ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 6∞≈∞+∋†≈†=≈⊇∞ =+∋ 9+≈;⊥ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞+∞†∞≈, ∞∋ ++∞+ ⊇;∞ ⊥∞⊥†∋≈†∞ 3†∞∞∞+∞++++∞≈⊥ ⊥∞≈∞+∋;⊥∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈. 3∞; ⊇∞∋ 7+∞††∞≈ ≠∋+∞≈ ∞≈ =≠∋+ ⊇+⊥⊥∞†† ≈+ =;∞†∞ 4+⊥∞++⊇≈∞†∞, ∋+∞+ ⊇;∞ 4+≈†;∋∋∞≈⊥ ∞+†+†⊥†∞≈ ≠∞;†∞++;≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3†=≈⊇∞ ∞≈⊇ ≈;≤+† ≈∋≤+ 9+⊥†∞≈. 8∋ ⊇∞+ 9+≈;⊥ ≈;≤+† ∋∞† ⊇;∞ 6++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ∞;≈⊥∞+∞≈ ≠+†††∞, +∞≈≤+†+≈≈∞≈ ⊇;∞ 2∞+†+∞†∞+ ⊇∞≈ 3. 3†∋≈⊇∞≈ ∋∋ 17.06.1789, ≈;≤+ =∞+ 4∋†;+≈∋†=∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ =∞ ∞+∂†=+∞≈, ∋+∞+ ∋;† ⊇∞∋ 5;∞† ∞;≈∞ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥ =∞ ∞+≈†∞††∞≈, ∋≈ ⊇;∞ ∋∞≤+ ⊇∞.....

3∞; ∞;≈∞+ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 3;†=∞≈⊥ ∋;† ⊇∞≈ 4+⊥∞++⊇≈∞†∞≈ ⊇∞+ 6∞≈∞+∋†≈;†=∞≈⊥ ≈⊥+∋≤+ 7∞⊇≠;⊥ 521 †++ ⊇;∞ 0+∞≈≈∞†+∞;+∞;† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∞;+∞;† {∞⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈, ⊇+≤+ ⊇;∞ 4∞††+≈∞≈⊥ ⊇∞+ 3†=≈⊇∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ ⊥+†;†;≈≤+∞ 6†∞;≤++∞;† †∞+≈†∞ ∞+ ∋+.8∞+ 4∋†;+≈=∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ ⊇+++†∞ ∞+ ∋;† ⊇∞+ 4∞††+≈∞≈⊥, ≈≤+†;∞߆;≤+ †++⊇∞+†∞ ∞+ ≈;∞ ∋+∞+ ∋∞≤+ ∞;≈∞ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥ ∋∞≈=∞∋++∞;†∞≈. 8;∞ 4∞≈≈≤+∞≈- ∞≈⊇ 3++⊥∞++∞≤+†∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∋≈≈ †∞†=†∞≈∞≈⊇†;≤+ ∋∋ 26.08.1789 ∞+∂†=+†.

8;∞≈∞ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ 4+†.1 ⊇∞+≤+ 6+∞;+∞;† ∞≈⊇ 6†∞;≤++∞;†, ≈+≠;∞ †+∞;∞ 4∞;≈∞≈⊥≈=∞ß∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ 6∞≠∋††∞≈†∞;†∞≈⊥ ⊥∋+∋≈†;∞+†. 3+∋;† +∋††∞≈ ⊇;∞ 4+⊥∞++⊇≈∞†∞≈ ⊇∞≈ 3. 3†∋≈⊇∞≈ ⊥∞≈;∞⊥†.


+) 3∞†≤+∞ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ ∞≈⊇ +∞≤+††;≤+∞≈ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥∞≈ †+∋†∞≈ ;∋ 2∞+†∋∞† ⊇∞+ 6+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈ ∞;≈, ∋;† ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 3;+∂∞≈⊥ ⊇∞+ 5∞=+†∞†;+≈ +;≈ +∞∞†∞ +∞⊥++≈⊇∞† ≠;+⊇?


8;∞ ≠++† ≠;≤+†;⊥≈†∞ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ ≠∋+ ⊇;∞ 9;≈†+++∞≈⊥ ⊇∞+ 6∞≠∋††∞≈†∞;†∞≈⊥, ⊇;∞≈∞ ;≈† +;≈ +∞∞†∞ ≈+≤+ ∞;≈∞ ≠;≤+†;⊥∞ 6+∞≈⊇†∋⊥∞ {∞⊇∞≈ ⊇∞∋+∂+∋†;≈≤+∞≈ 3†∋∋†∞≈.

Die Einführung der Bürger- und Menschenrechte, die Freiheit und Gleichheit für alle Menschen gewährleistet, das Recht auf freie Entfaltung, Meinungsäußerung und Eigentum. Diese Rechte finden wir auch heute noch im Grundgesetz Art. 1- 20GG. Eine sehr wichtige politische Entscheidung war, dass alle Männer ab 25 Wahlrecht erhielten, ohne darauf zu achten aus welchem Stand sie kamen und wie viel .....


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Französische Revolution und die Auswirkungen auf Europa
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 6+∋⊥∞≈∂+∋⊥†∞≠ ≠∞≈⊇∞≈ 3;∞ ≈;≤+ ≈∞≈ ⊇∞+ 8∞++≈≤+∋†† 4∋⊥+†∞+≈≈ ;≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ∞≈⊇ 9∞++⊥∋ =∞.

4∋⊥+†∞+≈ =∞ß∞+†∞ ≈;≤+ 1797 =∞+†+∋∞†;≤+ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ⊇∞∋ †+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 6∞≈∋≈⊇†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 7+≈∂∋≈∋, 4;+† ⊇∞ 497170, ++∞+ ≈∞;≈∞ 4≈≈;≤+†∞≈ =∞+ 5∞⊥∞+†;∂ ∞≈⊇ =∞+ 6+∞;+∞;†. 7∞≈∞≈ 3;∞ +;††∞ =∞≈=≤+≈† ⊇;∞ 0∞∞††∞, ∞≈⊇ +∞∋++∞;†∞≈ 3;∞ ⊇∋≈∋≤+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞≈.

∋) 3∞≠∞+†∞≈ ≈;∞ ⊇∋≈ 5;†∋† =++ ⊇∞∋ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 5;∞†∞ ⊇∞+ 6+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 8∋≈⊇†∞≈⊥≈≠∞;≈∞ 4∋⊥+†∞+≈≈.


8∋≈ 5;∞† ⊇∞+ 6+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈ ;≈† 6+∞;+∞;† ∞≈⊇ 6†∞;≤++∞;† ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊥∞≠∞≈∞≈.

4∋⊥+†∞+≈ ≠+†††∞ ∋†≈ 4††∞;≈+∞++≈≤+∞+ 6+∋≈∂+∞;≤+≈ ⊇∞+≤+∂+∋∋∞≈, ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3∞†+≈∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 2+†∂ ∞;≈∞≈ 6+++∞+ ++∋∞≤+†. 9+ ⊇∋≤+†∞, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 2+†∂ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ⊥++ß∞≈ 3++†∞ ⊇∞+ 4∞†∂†=+∞+ ∋∞†≈≤++∞≤∂∞≈≠++⊇∞, ⊇;∞≈∞≈ ∋+∞+ ≈;≤+† ;≈ ⊇∞+ 7∋⊥∞ ;≈† =∞ =∞+≈†∞+∞≈, ≠∋≈ ∞≈ ⊇+≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ +∞;߆ ++∞+ ∞;≈ ⊥∋≈=∞≈ 7∋≈⊇ =∞ +∞++≈≤+∞≈. 4∋⊥+†∞+≈ ⊥†∋≈†∞ ≠;∞ ∞+ ⊇∋≈ 2+†∂ +;≈†∞+⊥∞+∞≈ ∂+≈≈†∞, ∞∋ ≈;∞ ∋∞† ⊇∞≈ „ +;≤+†.....

3+ ≈≤++=≈∂†∞ ∞+ ∋+∞+ ;++∞ 6+∞;+∞;† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 5∞≤+† ∋∞† 8∞∋+∂+∋†;∞ ∞;≈. 3=++∞≈⊇ ⊇∞+ †+∋≈=+≈;≈≤+∞≈ 5∞=+†∞†;+≈ ⊥;≈⊥ 4∋⊥+†∞+≈ ∋†≈ 8∞†⊇ +∞+=++.1799 ≠∞+⊇∞ 6+∋≈∂+∞;≤+ =+≈ ∞;≈∞∋ 8;+∞∂†++;∞∋ +∞⊥;∞+†. 4∞++∞+∞ 8;+∞∂†++;∞∋≈∋;†⊥†;∞⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+≤+ 4∋⊥+†∞+≈≈ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ ∞≈†∋∋≤+†∞†. 9;≈ ⊥∋∋+ ⊇∞+ 4;†⊥†;∞⊇∞+ ⊇∞≈ 8;+∞∂†++;∞∋≈ ⊥†∋≈†∞≈ ∞;≈∞≈ 3†∋∋†≈≈†+∞;≤+. 4∋⊥+†∞+≈ ≈†++=†∞ ⊇∋≈ 8;+∞∂†++;∞∋ ∋∋ 09.11.1799 ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞ ≈+ ⊇∞+ ∞+≈†∞ =+≈ ⊇+∞; 9+≈≈∞†≈.

9;≈∞≈ 4+≈∋† ≈⊥=†∞+ †∞⊥†∞≈ ⊇;∞≈∞ ∞;≈∞≈ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥≈∞≈†≠∞+† =++, ≠∞†≤+∞≈ ⊇∋≈ ∋††⊥∞∋∞;≈∞ 3∋+†+∞≤+† ≠;∞⊇∞+ ∞;≈†+++†∞ ∞≈⊇ +††;=;∞†† ⊇;∞ 5∞=+†∞†;+≈ †++ +∞∞≈⊇∞† ∞+∂†=+† ≠∞+⊇∞. 4∋⊥+†∞+≈ ≠∞+⊇∞ =∞ ⊇∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ⊥++ß∞ 4∋≤+† =∞⊥∞≈;≤+∞+†, ≠∞≈+∋†+ ∞+ ∋∞≤+ ∋††∞ ≠;≤+†;⊥∞≈ 5;≤+†∞+ ≈+≠;∞ 3∞∋∋†∞ ∞+≈∋≈≈†∞. 3⊥=†∞+ ⊥∞†∋≈⊥ ∞≈ 4∋⊥+†∞+≈ ∋∞≤+ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 9+≈≈∞†≈ =∞ ∞≈†∋∋≤+†∞≈, ⊇∞≈≈ ⊇∋≈ 2+†∂ ≠=+††∞ ;+≈ =∞∋ 9+≈≈∞† ∋∞† 7∞+∞≈≈=∞;†.

8∞=∞∋+∞+ 1804 ∂++≈†∞ ≈;≤+ 4∋⊥+†∞+≈ ≈+⊥∋+ ≈∞†+≈† =∞∋ 9∋;≈∞+. 9+ †;∞ß =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 5∞;†≈≤++;††∞≈ =∞++;∞†∞≈ +⊇∞+ 1∋∂++;≈∞+ ⊇∞⊥++†;∞+∞≈, ≈+†∞+≈ ≈;∞ ≈∞;≈∞ 8∞++≈≤+∋†† ∋∞≤+ ≈∞+ ∋≈≈∋†=≠∞;≈∞

2∞+†+∋⊥≈≈∞∋∋∞+: 700010394 6∞≈4 4-551-909

2∞+†+∋⊥≈≈∞∋∋∞+: 700010394 6∞≈4 4-551-909


∋≈=≠∞;†∞†≈ +⊇∞+ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 5∞+∋ ⊇∞+ 4+∋∞∞ ⊥∞≈;≤+∞+† ≈;≈⊇.

Da er überall den Einfluss haben wollte, lies er ebenfalls Verwaltung und Polizei zentralisieren.1804 wurde das Code Civil von ihm erlassen. Das Code Civil entsprach einem Gesetzbuch in der alle Menschenrechte verankert waren. So überzeugte er das Volk von sich. Es gab auch weitere Gesetzbücher wie Beispielsweise zum Wirtschfts-, Straf- und Handelsrecht. Er sorgte für Entspannung zwischen Kirche und Staat, indem er die Kirche durch seine Religionspolitik stimmte.

Er bot den Adligen Emigranten die Rückkehr nach Frankreich an und regulierte die Brotpreise. So hatte Napoleon alle .....


+) 4∞≈≈∞≈ 3;∞ 0+≈∋≤+∞≈ †++ ⊇∋≈ 3≤+∞;†∞+≈ ⊇∞≈ ≈∋⊥+†∞+≈;≈≤+∞≈ „9+≈†;≈∞≈†∋†≈+≈†∞∋≈“, ;≈⊇∞∋ 3;∞ ⊥+†;†;≈≤+∞ ∞≈⊇ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞ 4≈⊥∞∂†∞ +∞++≤∂≈;≤+†;⊥∞≈.


4∋⊥+†∞+≈ ≠+†††∞ ∞;≈ 3;+†≈≤+∋††≈≈+≈†∞∋ ;≈ 9∞++⊥∋ ∞++;≤+†∞≈ ≠∞†≤+∞≈ =+≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ⊇+∋;≈;∞+† ≠;+⊇. 1806 =∞+∂+≈⊇∞†∞ 4∋⊥+†∞+≈ ∞;≈∞ 9+≈†;≈∞≈†∋†≈⊥∞++∞ ∞∋ ∋∞≤+ 9≈⊥†∋≈⊇, ≈∞;≈∞≈ †∞†=†∞≈ 6∞⊥≈∞+, =∞ +∞≈∞†=∞≈.

9+ =∞+++† ⊇;∞ 9;≈†∞++ ∞≈⊥†;≈≤+∞+ 1≈⊇∞≈†+;∞≠∋+∞≈ ∞≈⊇ ∞≈†∞+≈∋⊥†∞ ⊇∞≈ 6∞≈††∋≈⊇≈†∋∋†∞≈ {∞⊥†;≤+∞≈ 8∋≈⊇∞† ∋;† 9≈⊥†∋≈⊇. 5∞∋ ≈∞†+∞≈ 5∞;†⊥∞≈∂† +∋∞†∞ ∞+ ⊇;∞ †+∋≈=+≈;≈≤+∞ 1≈⊇∞≈†+;∞ ∋∞≈. 1≈ ⊇∞≈ 4++⊇⊇∞∞†≈≤+∞≈ 8∋†∞≈≈†=⊇†∞≈ ⊥;≈⊥ ⊇;∞ 3≤+;†††∋++† ≈†∋+∂ =∞++≤∂ ∞≈⊇ ⊇∞+ 8∋≈⊇∞† =≠;≈≤+∞≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈⊇ 9≈⊥†∋≈⊇ ∋;† 6∞†+∞;⊇∞ ∞≈⊇ 8+†= ++∋≤+=+††≈†=≈⊇;⊥ =∞≈∋∋∋∞≈. 8;∞ †+†⊥†∞ =∞ ∞;≈∞+ ∞++∞+†;≤+∞≈ 3;+†≈≤+∋††≈∂+;≈∞ ;≈ 6+∋≈∂+∞;≤.....

5∞ ⊇∞+ 5∞;† ≠∞+⊇∞ ;∋∋∞+ ∋∞++ 3∋+∞ ⊥∞≈≤+∋∞⊥⊥∞††, ∂∋∋ ⊇;∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∋≈≈ 7;≤+† ≈+ ≠∞+⊇∞ ⊇∋≈ +∋+† +∞≈†+∋††. 8∋∋;† ⊇∋≈ 3≤+∋∞⊥⊥∞†≈ ∞;≈ 9≈⊇∞ ≈∋+∋ ⊥†;∞⊇∞+†∞ 4∋⊥+†∞+≈ ⊇;∞ 4++⊇⊇∞∞†≈≤+∞≈ 9+≈†∞≈⊥∞+;∞†∞ ∞≈⊇ 8+††∋≈⊇ ;≈ ≈∞;≈ 9∋;≈∞++∞;≤+ ∞;≈. 5∞≈≈†∋≈⊇ ≈∋+ ≈;≤+ 1807 ⊥∞=≠∞≈⊥∞≈, ≈;≤+ ⊇∞+ 9+≈†;≈∞≈†∋†≈⊥∞++∞ ∋≈=∞≈≤+†;∞ß∞≈. 1807 ⊥++≈⊇∞†∞ 4∋⊥+†∞+≈ ⊇∋≈ 9+≈;⊥+∞;≤+ 3∞≈††∋†∞≈ ∋∞≈ ⊇∞≈ +∞≈∞†=†∞≈ ≠∞≈††;≤+∞≈ 7∞;†∞≈ 0+∞∞ß∞≈≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 7∋≈⊇⊥+∋†≈≤+∋†† 8∞≈≈∞≈.

3∞;≈ 3+∞⊇∞+ 1é+ô∋∞ +∞⊥;∞+†∞ 3∞≈††∋†∞≈. 1808 ∋∋+≈≤+;∞+†∞≈ 4∋⊥+†∞+≈≈ 7+∞⊥⊥∞≈ ;≈ 3⊥∋≈;∞≈ ∞≈⊇ 0++†∞⊥∋† ∞;≈ ∞≈⊇ +∞≈∞†=†∞≈ ⊇∋≈ 7∋≈⊇. 3∞;≈ 3+∞⊇∞+ 1+≈∞⊥+ ⊇++††∞ 3⊥∋≈;∞≈ +∞⊥;∞+∞≈. 1≈ 3∞≈††∋†∞≈ ∞≈†≈†∋≈⊇ ∋;† ⊇∞+ 5∞;† ∞;≈ 4∞≈†∞+≈†∋∋† ≈∋≤+ †+∋≈=+≈;≈≤+∞∋ 2+++;†⊇. 8+≤+ =∞+ ≈∞†+∞+ 5∞;† †∞+≈†∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 3⊥∋≈;∞+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 9≈⊥†=≈⊇∞+ =∞≈∋∋∋∞≈ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 5∞†++∋∞≈ ∋∞†. 3;≈ 1813 †+++†∞≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ 9+;∞⊥ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 6+∋≈=+≈∞≈.

4∞≤+ 0≈†∞++∞;≤+ ⊥;≈⊥ ∋;† 8;††∞ ∞;≈∞≈ 9+;∞⊥∞≈ ≈+≤+∋∋† ⊥∞⊥∞≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ =++. 1∋ 8∞=∞∋+∞+ 1810 ≈†;∞⊥ 5∞≈≈†∋≈⊇ ∋∞≈ ⊇∞+ 9+≈†;≈∞≈†∋†≈⊥∞++∞ ∋∞≈ ∞≈⊇ +∞⊥+∞≈=†∞ ⊇;∞ 9;≈†∞++ †+∋≈=+≈;≈≤+∞+ 7∞≠∞≈≠∋+∞≈. 4∞≈ ⊇∞∋ 6+∞≈⊇ +∞≈≤+†+≈≈ 4∋⊥+†∞+≈ 5∞≈≈†∋≈⊇ ∋≈=∞⊥+∞;†∞≈, ∋;† 8;††∞ ≈∞;≈∞+ 7+∞⊥⊥∞≈. 4∋⊥+†∞+≈ =∞+†++ ⊇;∞≈∞≈ ∋∋† ∞≈⊇ ∞≈ ++∞+†∞+†∞≈ ≈∞+ ≈∞++ ≠∞≈;⊥∞ ≈∞;≈∞+ 3+†⊇∋†∞≈. 4∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ ∋;†;†=+;≈≤+∞≈ 4;∞⊇∞+†∋⊥∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ ≈≤+†∞≤+†∞≈ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3;†∞∋†;+≈ ++∋≤+ ;≈ ⊇∞≈ +∞≈∞†=†∞≈ 7=≈⊇∞+≈ ⊇∞+ 8∋≈≈ ∋∞† 6+∋≈∂+∞;≤+ ∋∞≈, =;∞†∞ 2∞+++≈⊇∞†∞≈ ≈;≤+ ∞≈⊇ 4∋⊥+†∞+≈≈ 7+∞⊥⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ⊇∞+ 2+†∂∞+≈≤+†∋≤+† +∞; 7∞;⊥=;⊥ +∞≈;∞⊥†.

8∞+ 5+∞;≈+∞≈⊇ †+≈†∞ ≈;≤+ ≈+∋;† ∋∞†. 8∋ 4∋⊥+†∞+≈ ∋∞≤+ ≈∞;≈∞≈ †∞†=†∞≈ 2∞+++≈⊇∞†∞≈ =∞+†++, ∋∞≈≈†∞ ∞+ 1814 ∋∞† ≈∞;≈∞≈ 7+++≈ =∞+=;≤+†∞≈.


≤) 3∞†≤+∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ +∋††∞≈ ⊇;∞ 5∞=+†∞†;+≈ =+≈ 1789 ∞≈⊇ ⊇;∞ 0+†;†;∂ 4∋⊥+†∞+≈≈ ;≈ ⊇∞≈ 1∋++∞≈ 1806 +;≈ 1813/14 ∋∞† ⊇;∞ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ 3†∋∋†∞≈?


4;† ⊇∞≈ 3†∋∋†∞≈ 3∋+∞+≈, 3++††∞∋+∞+⊥ ∞≈⊇ 8∞≈≈∞≈- 8∋+∋≈†∋⊇† ∋†≈ 3+≈⊇≈;≈⊥∋+†≈∞+ ⊥∞≠∋≈≈ 4∋⊥+†∞+≈ 1805 ⊥∞⊥∞≈ 0≈†∞++∞;≤+.

Gleich danach wurden Bayern und Württemberg von Napoleon zu Königreichen erklärt und Baden zu einem Großherzogtum. Im Gegensatz dazu müssten die 16 Fürsten die bisher die Staaten regierten, die Rheinbundakte unterschreiben. Im Laufe des Jahres haben sich diese noch 20 weitere Fürsten angeschlossen. 1807 verlor Preußen den Krieg gegen Frankreich und musste somit auf einige seiner Gebiete verzichten.

So entstand der Rheinbund zwischen Preußen und Österreich welches unter der Herrschaft von Frankreich stand. Der preußische Reststaat wurde unter der Leitung von Freiherr vom Stein reformiert. 180.....

2∞+†+∋⊥≈≈∞∋∋∞+: 700010394 6∞≈4 4-551-909



5∞≤+† ∋∞† ⊥∞+≈+≈†;≤+∞ 6+∞;+∞;†.

8∋≈ 4;†;†=+ ≠∞+⊇∞ ≈∞∞ ++⊥∋≈;≈;∞+†, 6∞≠∞++∞†+∞;+∞;† ≠∞+⊇∞ ∞;≈⊥∞†+++† ∞≈⊇ =;∞†∞≈ ∋∞++, ⊇∋≈ ∋††∞≈ ≠∋+ ⊇∋≈∂ ∞;≈∞+ ≈∞∞∞≈ 3†=⊇†∞++⊇≈∞≈⊥ ∋+⊥†;≤+. 1∋ 9+≈;⊥+∞;≤+ 3∞≈††∋†∞≈ +;≈⊥∞⊥∞≈ ≠∞+⊇∞ ⊇∋≈ 0+⊇∞ 0;=;† ∞;≈⊥∞†+++†, ∋;† 6+∋≈∂+∞;≤+ ∋†≈ 2+++;†⊇. 3+∋;† ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 3†∞∞∞+†+∞;+∞;† ⊇∞≈ 4⊇∞†≈ ∋+⊥∞≈≤+∋††† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3∂†∋=∞+∞; ≠∞+⊇∞ ∋∞†⊥∞+++∞≈. 4≈⊇∞+∞ 5+∞;≈+∞≈⊇≈†∋∋†∞≈ ++∞+≈∋+∋∞≈ †∞;†≠∞;≈∞ 5∞≤+†∞ ∋∞≈ ⊇∞∋ 0+⊇∞ 0;=;† ≈+≠;∞ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈+∞≤+†∞.


⊇) 5=+†∞≈ 3;∞ ;≈ 3†;≤+≠++†∞≈ ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ⊇∞≈ 3;∞≈∞+ 9+.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23