<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.94 $
Document category

Assignment
History
GesM6a-XX1-A10

University, School

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Grade, Teacher, Year

1,7; 2019

Author / Copyright
Text by Sarah B. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[4.0]|6/23







More documents
GesM 6a-XX1-A10 13, Aufgabe 1) a) Unter den „drei Dingen“ der bürgerlichen Demokratie versteht Bebel zum einen die politische Freiheit, die für die Bürger alles sei. Der Staat hätte lediglich für ausreichende Bildung der Staatsbürger, sowie eine gerechte Nutzung der Steuer der Steuer zu sorgen. b) Wie in Teil a) angegeben, sind grundlegende Dinge seiner Vorstellung schon gegeben. Jedoch reicht es nicht aus, wenn sich der Staat nur für das Bildungssystem und gerechte Steuern einsetzt. Der Staatsbürger kann sich nur um Bildung bemühen,…

Einsendeaufgaben GesM 6a-XX1-A10


1.) a) Bebel versteht unter den „drei Dingen“ der bürgerlichen Demokratie zum einen die politische Freiheit, die Steuergerechtigkeit und Bildung.

b) Bebel akzeptiert diese „Dinge“, da er sie als essentiell ansieht. Allerdings reicht dies seiner Meinung nach nicht aus und deswegen fordert er die ökologische Freiheit und Gleichheit. Der Staat ist demnach laut Bebel dazu verpflichtet, einige Dinge zu verbessern, damit jeder Staatsbürger die gleiche Möglichkeit hat sich zu beteiligen.

2.) Bismarck sah in den vielen Arbeitern des Landes eine Bedrohung. Er hatte Angst vor einem rebellischen Aufstand. Es würde im schlimmsten Fall zu einem Umbruch im politischen System kommen. Die Arbeitergemeinschaft, welche von den Sozialdemokraten vertreten wurde, wird von Bismarck durch das Sozialgesetz bekämpft. Nach der Auflösung des Parlaments durch Bismarcks Hand, wird dieses Sozialgesetz durch den neuen Reichstag in Kraft gesetzt.

Die Arbeiterpartei blieb Aufrechterhalten. Allerdings wurden Sozialdemokratische Versammlungen und Zeitungen verboten. Bismarck forderte, dass die Arbeiter zum Staat stehen und sich den Sozialdemokraten absagen. Er versucht die Arbeiter für sich zu gewinnen, indem er Arbeiterfreundliche Absicherungen und Schutzmaßnahmen einführt, welche den Arbeitern Zufriedenheit und Wo.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Das Deutsche Kaiserreich 1871-1890, Die Ära Bismarcks - GesM6a-XX1-A10
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞≈ ⊇;∞≈∞∋ 6+∞≈⊇ ∞≈†≠;≤∂∞††∞ 3;≈∋∋+≤∂ 3+=;∋†⊥∞≈∞†=∞. 3;≈∋∋+≤∂ †+++†∞ ;≈≈∞++∋†+ =+≈ ≈∞≤+≈ 1∋++∞≈ 2∞+≈;≤+∞+∞≈⊥∞≈ †++ ⊇;∞ 4++∞;†∞+ ∞;≈. 8∋+∞≈†∞+ ∞;≈∞ 9+∋≈∂∞≈=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥, ∞;≈∞ 0≈†∋††=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥, ∞;≈∞ 4††∞+≈=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ∞;≈∞ 1≈=∋†;⊇;†=†≈=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥. 5∞⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ †++ 6+∋∞∞≈ ∞≈⊇ 9;≈⊇∞+ ∞;≈∞ ⊥∞+∞⊥∞††∞ 4++∞;†≈=∞;† ∞;≈⊥∞†+++†.

4††∞+⊇;≈⊥≈ ≈∞†=†∞ ⊇∋≈ 3;≈∋∋+≤∂ ≈;≤+†≈, ⊇∋ ≈;≤+ ⊇;∞ 4++∞;†∞+ †++†= ∋†† ⊇∞≈ ≈∞∞∞≈ ∋+⊇∞+≈∞≈ 6∞≈∞†=⊥∞+∞≈⊥∞≈ ;∋∋∞+ ≈+≤+ ≈;≤+† =∞†+;∞⊇∞≈ ≈†∞††∞≈ †;∞ß∞≈.

4∋≤+⊇∞∋ 3;≈∋∋+≤∂ ∞≈††∋≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞, ≠∞+⊇∞ 340 =∞ ⊇∞+ 3†=+∂≈†∞≈ 0∋+†∞; ;∋ 5∞;≤+≈†∋⊥.


3.) 8;∞ 3+=;∋†=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥ +∋††∞ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞, ;∋ 6∋††∞ ∞;≈∞≈ 4++∞;†≈∋∞≈†∋††∞≈ ⊇∞+≤+ 9+∋≈∂+∞;† +⊇∞+ 4††∞+≈≈≤+≠=≤+∞ ∞†≤., †++ ⊇∞≈ 3++⊥∞+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋††∞ =∞ ≈++⊥∞≈. 9≈ ≠∋+ ≠;≤+†;⊥, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 3;†⊇ ∞≈†≈†∋≈⊇, ⊇∋≈≈ „⊇∞+ 9∋;≈∞+ †++ ≈∞;≈∞ 3++⊥∞+ ≈++⊥† ≠;∞ †++ ≈∞;≈∞ 3+†⊇∋†∞≈.“ 8∞∋≈∋≤+ ≠∞+⊇∞ 3;≈∋∋+≤∂ ≈+ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††, ∋†≈ ≠=+∞ ∞+ ⊇∞+ „2∋†∞+“. 4;† ⊇∞+ 0+∞+≈≤++;†† „8;∞ ⊇∞∞†≈≤+∞ 3+=;∋†=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥ ≈†∞+† ;≈ ⊇∞+ ⊥∋≈=∞≈ 3∞†† =+++;†⊇†;≤+ ∞≈⊇ ∞≈∞++∞;≤+† ⊇∋“ ≈+†††∞ ⊇∞+ 6++†≈≤++;†† ⊇∞≈ 9∋;≈∞++∞;≤+∞.....

4††∞+⊇;≈⊥≈ ≠+†††∞ 3;≈∋∋+≤∂ ∋;† ⊇∞≈ ≈∞∞∞≈ 6∞≈∞†=∞≈ ;≈ 3;+∂†;≤+∂∞;† ⊇;∞ 4++∞;†∞+ ≈∞+ ∋∞† ≈∞;≈∞ 3∞;†∞ ∞≈⊇ ≠∞⊥ =+≈ 3+=;∋†⊇∞∋+∂+∋†∞≈ ++;≈⊥∞≈. 3;≈∋∋+≤∂ ++†††∞, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 3++⊥∞+ ⊇∋≈≈ +∞+∞+;⊥∞≈. 4;† ⊇∞≈ 3++†∞≈ „4;≤+† ∋†≈ 4†∋+≈∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ∋†≈ 5∞≤+† ∋∞† 2∞+≈++⊥∞≈⊥, ≠+ ⊇∞+ ⊥∞†∞ 3;††∞ =∞+ 4++∞;† ≈;≤+† ∋∞++ ∂∋≈≈…“ (5.5-7) +∞≤+††∞+†;⊥†∞ 3;≈∋∋+≤∂ ⊇;∞ 9+≈∞∞∞+∞≈⊥∞≈ ∋∞≈ 7+∋⊇;†;+≈∞≈, ;≈ ⊇∞≈∞≈ ∋+∋∞ 4∞≈≈≤+∞≈ =+≈ 4⊇†;⊥∞≈ ∞≈†∞+≈†+†=† ≠∞+⊇∞≈.

9≈ ≈+†††∞ ⊇∞∋≈∋≤+ ⊇∞+ 9;≈⊇+∞≤∂ ∞+≠∞≤∂† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9∋;≈∞+ ;≈ ≈≤+≠∞+∞≈ 5∞;†∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ⊇∋≈ =+∋∞+∞ 2+†∂ ∂+∋∋∞+† ∞≈⊇ ;+≈∞≈ +∞;≈†∞+†.


4.) 3;≈∋∋+≤∂≈ 4;††∞†, ∋;† ⊇∞≈∞≈ ∞+ ≈∞;≈ 5;∞† =∞ =∞+≠;+∂†;≤+∞≈ =∞+≈∞≤+†∞ ∂+≈≈∞≈ ≈;≤+ ;≈ =≠∞; =∞+≈≤+;∞⊇∞ 9∋†∞⊥++;∞≈ =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+∞≈ †∋≈≈∞≈. 5∞∋ ∞;≈∞≈ ≠+†††∞ 3;≈∋∋+≤∂, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 7=≈⊇∞+ ≈;≤+† ∋∞++ +∞⊇+++† †++†∞≈ ∞≈⊇ 4≈⊥≈† ⊇∋=++ +∋+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 9∋;≈∞++∞;≤+ ≈;≤+ ≠∞;†∞+∞ 6∞+;∞†∞ ∋≈ ≈;≤+ +∞;ß∞≈ ≠;††.

Zum anderen benutzte er verschiedene Bündnisse um eine gute Verteidigung aufzubauen. Dadurch, dass das Kaiserreich gerade frisch entstanden ist, war das Kaiserreich für die anderen Europäischen Länder und Staaten ein unbekannter Kontrahent. Bismarck stellte klar, dass er auf weiteres Land kein Wert legte bzw. kein Anspruch wollte.

Dies tat er, damit sich den weiteren Ländern gestärkt fühlten. Bismarck verhalf den Ländern um ihr Sicherheitsgefühl zu verstärken zu Bündnissen. Bismarck übernahm die Rolle des Vermittlers um das Vertrauen der anderen Länder zu gewinnen und den Frieden dies.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Geschichte: Das Deutsche Kaiserreich 1871-1890, Die Ära Bismarcks - GesM6a-XX1-A10
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4;† ⊇∞∋ 8+∞;∂∋;≈∞+∋+∂+∋∋∞≈ ≠+†††∞ 3;≈∋∋+≤∂ ⊇∞≈ 6+;∞⊇∞≈ +∞;+∞+∋††∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ∋∞≤+ ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ≈≤+≠=≤+∞≈. 8∋≈ 8+∞;∂∋;≈∞+∋+∂+∋∋∞≈ ≠∋+ ∞;≈ 4+∂+∋∋∞≈ =≠;≈≤+∞≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇, 5∞≈≈†∋≈⊇ ∞≈⊇ 0≈†∞++∞;≤+-0≈⊥∋+≈. 8;∞++∞; ≠+†††∞ 3;≈∋∋+≤∂ 5∞≈≈†∋≈⊇ =+≈ 6+∋≈∂+∞;≤+ ;≈+†;∞+∞≈.

3;≈∋∋+≤∂ ≈≤+†+≈≈ ∋;† 0≈†∞++∞;≤+-0≈⊥∋+≈ 1879 ⊇∞≈ 5≠∞;+∞≈⊇ ∋+. 8∞+≤+ ⊇;∞≈∞≈ 3∞≈⊇ ≠∋+∞≈ +∞;⊇∞ 2∞+†+∋⊥≈⊥∋+†≈∞+ ⊇∞+ +∞;⊇≈∞;†;⊥∞≈ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ =∞+⊥††;≤+†∞†, †∋††≈ 5∞≈≈†∋≈⊇ 4≈⊥+∞;†∞≈ ≈+†††∞. 1882 †+∋† 1†∋†;∞≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞≈⊇ +∞;. 4††∞+⊇;≈⊥≈ =∞+++∋≤+ ⊇;∞≈∞≈ 3+≈⊇≈;≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3∞†⊥∋+;≈≤+∞ 9+;≈∞ ∞≈⊇ 3;≈∋∋+≤∂ ≈≤+†+≈≈ ∋;† 5∞≈≈†∋≈⊇ ⊇∞≈ 5+≤∂=∞+≈;≤+∞+∞≈⊥≈=∞+†+∋⊥.

8;∞≈∞+ 2∞+†+∋⊥ =∞+⊥††;≤+†∞†∞ +∞;⊇∞ 3∞;†∞≈ =∞+ 0≈⊥∞+∞≈⊇∞≈+∞;† +=≠. 4∞∞†+∋†;†=†.


5.) 8;∞ 9∋+;∂∋†∞+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 1∋++∞ 1890 ≈∋∋∞≈≈ „8∞+ 7+†≈∞ ⊥∞+† =+≈ 3++⊇“ =+≈ 3;+ 1++≈ 7∞≈≈;∞† =∞;⊥† ≠∋≈ ;≈ ⊇∞+ 3∞†† ≈∋≤+ ⊇∞+ 9≈††∋≈≈∞≈⊥ 3;≈∋∋+≤∂≈ ∞≈†≈†∋≈⊇∞≈ ;≈†. 8∋≈∂ 3;≈∋∋+≤∂ ≠∞+⊇∞ ∞;≈ †+;∞⊇†;≤+∞≈ 9∞++⊥∋ ⊥∞†++∋†. 4††∞+⊇;≈⊥≈ ≈†∞†††∞ ≈;≤+ ;≈ 9∞++⊥∋ ⊇;∞ 6+∋⊥∞, ≠∋≈ ⊥∋≈≈;∞+∞≈ ≠++⊇∞, ≠∞≈≈ 3;≈∋∋+≤∂ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ {+≈⊥∞+∞≈ 9∋;≈∞+ ∞+≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈ ≠++⊇∞ ∞≈⊇ ≠;∞ ⊇;∞≈∞+ ∋;† ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 7=≈⊇∞+≈ ∞∋⊥∞+∞≈ ≠++⊇∞.

9≈ ∞≈†≈†∋≈⊇ ∞;≈∞ 4≈⊥≈† =++ ∞;≈∞∋ ∞≈≈;≤+∞+∞≈ 9∞++⊥∋ ∞≈⊇ ≈∞∞∞≈ 9+;∞⊥∞≈, =∞+∞+≈∋≤+† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 9≈††∋≈≈∞≈⊥ 3;≈∋∋+≤∂≈. 1≈ ⊇∞+ 9∋+;∂∋†∞+ ≈†∞††† ⊇∞+ 7+†≈∞ ⊇∞+ =+∋ 3≤+;†† ⊥∞+† 3;≈∋∋+≤∂ ⊇∋+, ⊇∞+ ∞;≈∞≈ ≈†+†=∞≈ ∞≈⊇ ∞++++∞≈∞≈ 4+⊥∋≈⊥ ∋∋≤+†. 9+ ≠∞≈≈†∞ ≠;∞ ∋∋≈ ⊇∋≈ =+≈ ;+∋ ∋∞†⊥∞+∋∞†∞ 9∋;≈∞++∞;≤+, ≠∞†≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 9∋+;∂∋†∞+ ⊇∋≈ 3++† ⊇∋+≈†∞†††, .....

9+ ⊥∞+† †∋≈⊥≈∋∋ =+≈ 3++⊇ +∞≈†∞+ ∞≈⊇ †∋≈≈† +;∞++∞; ∋;† ≈∞;≈∞+ 8∋≈⊇ ⊇∋≈ 3++† ∋≈, ≠∋≈ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ⊇∋+≈†∞††∞≈ ≈+††, ≠;∞ 3;≈∋∋+≤∂ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞≈ †∞†=†∞≈ 4;≈∞†∞≈ ∋††∞≈ ⊥∞≈;∞ß∞≈ ≠+†††∞ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 2∞++∞≈⊇∞≈+∞;† =∞ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ⊇∞∋+≈≈†+;∞+∞≈ ≠+†††∞. 8∞+ 4∋≈≈ ⊇∞+ =+≈ ++∞≈ =+∋ 3++† ∋∞≈ ∋∞† 3;≈∋∋+≤∂ +∞≈†∞+⊥∞≤∂† ≈+†† 9∋;≈∞+ 3;†+∞†∋ 11 ⊇∋+≈†∞††∞≈.

9+ ;≈† ⊥+†;†;≈≤+ ≈+≤+ +∞†∋†;= ∞≈∞+†∋++∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 7=≈⊇∞+ ≠;≈≈∞≈ ⊇∞∋≈∋≤+ ≈;≤+† ≠;+∂†;≤+ ≠;∞ ≈;∞ ∋;† ;+∋ ∞∋⊥∞+∞≈ ≈+††∞≈ ∞≈⊇ ≠∋≈ ≈;∞ =+≈ ;+∋ =∞ ∞+≠∋+†∞≈ +∋+∞≈. 3;≈∋∋+≤∂ +∋††∞ 9∞++⊥∋ ⊥∞∋≈; ∋†≈ 9∋⊥;†=≈ ⊥∞†+++† ∞≈⊇ ∂∞;≈∞≈†∋††≈ ≈∞+ ∋†≈ 7+†≈∞. 8∞∋≈∋≤+ +∋††∞ ⊇;∞ 9≈††∋≈≈∞≈⊥ 3;≈∋∋+≤∂≈ †++ ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 2∞+∞≈≈;≤+∞+∞≈⊥ ;≈≈∞++∋†+ 9∞++⊥∋≈ ⊥∞†+++†.


.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents