<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 11.40 $
Document category

Assignment
German studies
LitM6/0608-A05

University, School

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Grade, Teacher, Year

3, 2017

Author / Copyright
Text by Irma P. ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
1/0|62.0[3.0]|4/20













More documents
Bildanalyse Leben des Galilei Szene 7 In dem Drama das Leben des Galileo Galilei von Berthold Brecht handelt von dem wichtigen Wissenschaftler­ Galilei, der das kopernikanische­ Weltbild beweisen will. Zuerst wird seine Lehre anerkannt, jedoch hat die katholische Kirche in Rom so großen Einfluss,
DEA02-Textanaly­se, Über das Frühjahr - Brecht Inhaltsverzeich­nis 1.      ­   Aufgabe 1. 1 a) Beschreibung Inhalt: Über das Frühjahr. 1 b) Sprachlich-stil­ist­ischen Gestaltungsmitt­el. 3 c) Beschreibung Verhältnis Mensch-Natur. 3 1. Aufgabe 1. a) Beschreibung Inhalt:
Einsendeaufgabe­ LitM6-0608-A05 Gedichtinterpre­tat­ion: Über das Frühjahr von Bertold Brecht Das Gedicht Über das Frühjahr” von Bertolt Brecht zeigt anhand des Motivs des Frühlings, wie sich die Menschheit als Folge der fortschreitende­n Industrialisier­ung zunehmend von der Natur

Einsendeaufgabe ILS Gedichtinterpretation: Über das Frühjahr von Berthold Brecht - LitM6 /0608 A05



Vorarbeit über das Gedicht „Über das Frühjahr“ von Berthold Brecht:



2. Das Gedicht ist über die Erinnerungen vom Frühling sowie über die vergangenen Sehnsüchte nach dem kommenden Frühling geschrieben.

Allerdings zeigt es negative Aspekte auf, z.B. das die Natur in Mitleidenschaft gezogen wurde und die Menschen den Frühling in moderner Sicht nicht mehr wahrnehmen.



3. Keine Strophen; Aus 22 Versen zusammengefasst; Es ist kein Reinschema und kein Metrum zu erkennen; Der erste und letzte Vers zeigen Versfüße auf; Das Gedicht ist unregelmäßig verfasst.



4. Das Gedicht ist aus der Perspektive von Berthold Brecht geschrieben.



5. Der Dichter hat die Absicht seinen Kummer über die wachsenden negativen Veränderungen der Industrie und die Sorge , dass das bekannte Bild der Natur sich immer mehr zum schlechten verändert, mitzuteilen.



6. Meiner Ansicht nach, erkennt man an vielen Punkten ( Landwirtschaft, Industrie, Klimaerwärmung usw. usw. ) das viele Merkmale( Entfremdung der Gefühle, über die Jahreszeit Frühling, keine Zeit für das wahrnehmen der Welt, Gier nach mehr Reichtum ohne Rücksicht auf unseren ökologischen Fußabdruck auf der Erde etc. ), die in dem Gedicht angesprochen, wirklich wahr sind.



7. Somit findet die Aussage meine Zustimmung.



8. Thematische Einordnung/ Motiv:

-Vision/Zukunft, Großstadt/Industrialisierung, Natur/Landschaft.

- Natur und Industrie und Gefühle sind miteinander verknüpft.

-Sprachliche Bilder: „grünenden Bäume“, „Helleren Himmel“, „großer Höhe“.

- Wiederholungen: „Wir“ (V.2), „Wir“ (V.5), „wir“ (V.10),



Interpretation


In dem Gedicht „Über das Frühjahr“ von Berthold Brecht, wird das Motiv des Frühlings eingesetzt.

Es soll auf den Mangel in unserer Gesellschaft aufmerksam machen, dass sich kaum noch ein Mensch seiner Umgebung bewusst ist. Dabei soll es sich allerdings nicht um einen Aufruf an die Bevölkerung handeln, diese Probleme zu ändern und darüber nachzudenken, weshalb das auf den Menschen zutrifft, sondern eine bedauerliche Betrachtung von einem deprimierten Di.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Gedichtinterpretation: Über das Frühjahr von Berthold Brecht - LitM6 /0608 A05
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


8∋≈ 6∞⊇;≤+† „Ü+∞+ ⊇∋≈ 6+ü+{∋++“ +∞≈†∞+† ∋∞≈ ∞;≈∞+ 3†++⊥+∞ ∞≈⊇ ;≈† ∋∞≈ 22 2∞+≈∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞†∋≈≈†.

8∋≈ ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞ 4∞†+∞∋ ;≈† ≈;≤+† ∞+∂∞≈≈+∋+, ∋∞ß∞+ ⊇∞+ ∞+≈†∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ †∞†=†∞ 2∞+≈ =∞;⊥∞≈ ∞+∂∞≈≈+∋+∞ 2∞+≈†üß∞ ∋∞†, ∋††∞ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+≈∞ +∞≈†∞+∞≈ ∋∞≈ ∞;≈∞+ †+∞;∞≈ 6+†⊥∞. 8∞+ ∞+≈†∞ 2∞+≈ +∞+∋≈⊇∞†† ⊇∞≈ 0+++;∋∋+∞≈, ⊇∞+ ;≈ ∞;≈∞+ ∋ä≈≈†;≤+∞≈ 9∋⊇∞≈= ∞≈⊇∞† – ≠∋≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∞;≈†∞;†∞† ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 7+≈ ⊇∞≈ ∋∞≈;∂∋†;≈≤+∞≈ 4∂†∞≈ +∞;≈+∋††∞†.

3∞;∋ †∞†=†∞≈ 2∞+≈ ≠;+⊇ ∞;≈ ⊇+∞;+∞+;⊥∞+ 7++≤+ä∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞†, ≠∞†≤+∞+ ;≈ ⊇∞+ ≠∞;+†;≤+∞≈ 9∋⊇∞≈= ∞≈⊇∞† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9∋⊥†;≈⊇∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 7+∋∞∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 9≈⊇⊥ü††;⊥∂∞;† ⊇∋+≈†∞†††.

8∞+ 3∞†+∋≤+†∞≈⊥ ≠;+⊇ ≈+∋;† ∞;≈ 9≈⊇∞ ⊥∞≈∞†=† ∞≈⊇ +∞†+≈† ⊇∞≈ +∞≈;⊥≈;∞+∞≈⊇∞≈ 9†∋≈⊥, ⊇∞+ ≈;≤+ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ ∂+∋⊥†∞††∞ 6∞⊇;≤+† =;∞+†.


8∞+ 4≈†∋≈⊥ ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ +∞⊥;≈≈† ⊇∋∋;†, ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥ ⊇∋+=∞≈†∞††∞≈, ≈+ ≠;∞ ∞≈ ;≈ ⊇∞+ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† ∞≈⊇ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 5∞;† ≈+≤+ ∋≈+䆆.

8;∞ 5∞;† ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥≈ ;≈† ∞;≈ †++†+∞≈†∞+∞≈⊇∞+ 4+∋∞≈†, ⊇∞≈≈ „{∞⊇∞≈ 1∋++“ (2.3) ∞++∞;≤+† ∞+ ⊇;∞ 3∞†† ∞+≈∞∞† – ⊇;∞≈∞ 3≤+;†⊇∞+∞≈⊥ ∞;≈∞≈ +∞≈†ä≈⊇;⊥∞≈ 9+∞;≈†∋∞† ⊇∞+ 4∋†∞+, ++;≈⊥† ⊇∋≈ 3∞≈≈≤+⊇∞≈∂∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 6†∋∞+≠ü+⊇;⊥∂∞;† ∞;≈∞≈ ;∋∋∞+≠ä++∞≈⊇∞≈ 4+∋∞≈†≈ ;≈ ∞;≈∞+ ∞≈≈;≤+∞+∞≈ 5∞;†≈⊥∋≈≈∞ ∋;†, ⊇;∞ 3+∞≤+† ∋;†∞+†∞+∞≈ ∋∞≈≈†∞.


8∞+ 6+ü+†;≈⊥ ≠;+⊇ ∋††⊥∞∋∞;≈ ∋†≈ ∞;≈∞ +†† ⊥+≈;†;=∞ 1∋++∞≈=∞;† ∞∋⊥†∞≈⊇∞≈: 2∞+†ä≈⊥∞+†∞ 7∋⊥∞ [∞≈⊇ ⊇∞+] +∞††∞+∞ 8;∋∋∞† (=⊥†.

2. 6 †) +∋≈;∞+∞≈ +∞;⊇∞ †ü+ ⊇∋≈ 7;≤+†, ⊇∋≈ ∋†≈ 4††∞⊥++;∞ ≈+≠;∞ ∋†≈ 4∞≈≈;≤+† †ü+ ⊇;∞ ++††≈∞≈⊥≈=+††∞ 5∞∂∞≈†† +∞⊇∞∞†≈∋∋ ;≈†.

4∞†⊥+∞≈⊇, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∋†≈+ ∋∞++ ⊇∋=+≈ =∞ ∞+≠∋+†∞≈ +∋†, ≠;+⊇ ⊇;∞ 8+††≈∞≈⊥ ∞∋≈+ ∋∞++ ⊥∞≈†∞;⊥∞+†, ⊇∞≈≈ ⊇∋≈ 7;≤+† ≈+†† ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ∞;≈ +∞⊇∞∞†∞≈⊇∞+ .....

8∋≈ ≤+†++∋†;=∞ 4∞+∂∋∋† †ü+ ⊇;∞ „⊥+ü≈∞≈⊇∞≈ 3ä∞∋∞“ ( 2.4 ) ;≈† ∞+∞≈†∋††≈ ∞;≈ 8+††≈∞≈⊥≈†+ä⊥∞+ ∞≈⊇ =∞⊥†∞;≤+ ⊇∞+ 3∞†∞⊥ †ü+ ⊇∋≈ 4+⊥∞∋∞≈† ⊇∞+ =∞+†ä≈⊥∞+†∞≈ 3+≈≈∞≈∞;≈≈†+∋+†∞≈⊥.

6∞+∋⊇∞ ⊇∋⊇∞+≤+ ∂∋≈≈ ⊇∋≈ ∋∞†+†ü+∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 3;≈†∞+ ∞+≈† ≠;∞⊇∞+ ∋∞†∞+≈†∞+∞≈. 5∞;†⊥†∞;≤+ ∂+∋∋† ∋+∞+ ∋∞≤+ ∞;≈∞ „Ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 7∞††“ (2.8) ∋∞†, ⊇;∞ ∋;† ⊇∞+ 2∞+ä≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ =+∋ 4∞≈≈≤+∞≈ ≠∋++⊥∞≈+∋∋∞≈∞≈ 3†;∋∋∞≈⊥ =∞+≈+∋∋∞≈ ≠;+⊇. 8;∞ 4∋†∞+ ⊥;+† ⊇∞≈ 4≈†∋≈≈ =∞ ≈∞∞∞∋ 4∞†, ⊇;∞ ⊇∋≈ 1≈⊇;=;⊇∞∞∋ †ü+ ≈;≤+ =∞+≠∞≈⊇∞≈ ∂ö≈≈†∞, ∞∋ ≠;∞⊇∞+∞∋ ≈∞∞∞≈ 4∞† †ü+ ⊇;∞ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 0+++†∞∋∞ =∞ ≈≤+∋††∞≈.

3∋†⊇ {∞⊇+≤+ ≠;+⊇ +∞⊥+∞;††;≤+ ,⊇∋≈≈ ⊇∋≈ ∋††∞≈ ≈∞+ =∞+⊥ä≈⊥†;≤+∞ 9∋⊥†;≈⊇∞≈⊥∞≈ ≈;≈⊇, ⊇;∞ ⊇∞+ 8;≤+†∞+ =∞∋ ⊇∞+=∞;†;⊥∞≈ 4+∋∞≈† ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ ∋∞≈ 3ü≤+∞+≈ ≈≤+ö⊥†† (=⊥†.

V. 10 ). Da Bücher mit verstaubten Archiven assoziiert sind – liegt daher nahe, dass die gezeigte Fantasie selbst dem Autor nicht mehr zur Verfügung steht und das Buch nur zur Hilfe benutzt wird, da er diese Fantasie nicht mehr selber erleben kann. Die „Schwärme der Vögel“ ( V.14) dienen als sicheres Symbol des Frühlings, da sie schon eine ganze Weile lang nicht mehr über den Metropolen gesehen worden sind.

Da der Frühling ein wiederkehrendes Grundelement ist, ist er nun nicht mehr so fühlbar wie früher. Gerade durch den Verlust dieses beständigen Zeitpunkts, kann davon ausgegangen werden, dass der Dichter parallel einen Verlust seines Schutzes befürchtet, denn beständige Element.....


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Gedichtinterpretation: Über das Frühjahr von Berthold Brecht - LitM6 /0608 A05
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9;≈ 3∞≤+≈∞† =≠;≈≤+∞≈ 0+ä†∞+;†∞∋ ;≈≈ 0+ä≈∞≈≈ †;≈⊇∞† =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 2∞+≈∞≈ 14 ∞≈⊇ 15 ≈†∋†† ∞≈⊇ ≈†∞∞∞+† ∋∞† ∞;≈∞≈ 3∞≈⊇∞⊥∞≈∂†

⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈ =∞.

0≈†∞+⊇∞≈≈∞≈ +∞≈≤+䆆;⊥† ≈;≤+ ⊇∞+ ∞+≈†∞ 7∞;† =++ ∋††∞∋ ∋;† ⊇∞+ 4∋†∞+ ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥≈ ∞≈⊇ ∞≈ ≈+†† ≈∞+ ∞∋ ⊇∞≈ 4≈⊥∞∂† ≠;∞ ⊇;∞ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ ⊇;∞≈ ∋††∞≈ ≠∋++≈;∋∋†, ∞;≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 4††∞+⊇;≈⊥≈ ≈∞+∋∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥ ∂∋∞∋ ≈+≤+ ≠∋+, ∋∋ ∞+∞≈†∞≈ ≈+≤+ =+∋ 9;≈∞≈+∋+≈†∞≈≈†∞+ ∋∞≈ (=⊥†. 2. 15 ) ∞≈⊇ ⊇∋≈ ∋∞≤+ ≈∞+ =∞†ä††;⊥, ≈ä∋†;≤+ ⊇∋≈≈, ≠∞≈≈ ≈;∞ ⊥∞+∋⊇∞ ≈;≤+†≈ ∋∞++ =∞ †∞≈ +∋+∞≈.

8∋ ≈;†=∞≈ ≈;∞ ( =⊥†.

2. 15 ), ≈∞+∋∞≈ ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥ ≈∞+ ⊥∋≈≈;= ≠∋++ ∞≈⊇ ∂ö≈≈∞≈ ⊇∋+∞+ ∂∋∞∋ ∞†≠∋≈ ü+∞+ ⊇;∞ 9+∋⊥†∞≠;†ä† ⊇;∞≈∞+ 1∋++∞≈=∞;† ∞+†∋++∞≈. 3+ ⊥∞≈∞+∞≈ ;≈† ⊇∞+ 6+ü+†;≈⊥ †++†= ⊇∞+ =∞+≈∋≤+†ä≈≈;⊥†∞≈ 3∞∋≤+†∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ;∋∋∞+ ≈+≤+ †ü+†+∋+ ∞≈⊇ ∞;≈†∋≤+ ⊇∋, ≈∞†+≈† „;≈ ∋††∞+ 8∞∞††;≤+∂∞;†“ ( 2. 18 ) – ≠∋≈ ⊇∋+∋∞†+;≈ ⊇∞∞†∞†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞;≈†∋≤+ ≈∞+ +†;≈⊇ ⊥∞≠++⊇∞≈ ≈;≈⊇ †ü+ ⊇∞≈ ≈∞∞∞≈ 4≈†∋≈⊥ ⊇∞≈ 1∋++∞≈, ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 2∞+†∞≈† ⊇;∞≈∞+ 9∋⊥†;≈⊇∞≈⊥ †ü+ ⊇;∞≈∞≈ 4∞⊥∞≈+†;≤∂ – ≠∋≈ =++ ∋††∞∋ †ü+ ⊇∋≈ 8∞≈∂∞≈ ⊇∞≈ 8;≤+†∞+≈ .....

9≈ ;≈† ≈∞;≈∞ ;≈⊇;=;⊇∞∞††∞ 9∋⊥†;≈⊇∞≈⊥.


8∋≈ 6∞⊇;≤+† ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ =∞+≠∞≈⊇∞†∞≈ 3†;†∋;††∞† ∞+∞≈†∋††≈ ∞≈†∞+≈†ü†=† ∞≈⊇ =∞+†∞;+† ⊇∞≈ 2∞+≈∞≈ ∞;≈∞≈ =∞++∋†∞≈ 3;†⊇ ⊇∞+ 6∞≠;≈≈+∞;†. 4∞≈ ⊇∞≈ 2∞+≈∞≈ 1-14 ≠;+⊇ ∞;≈ 1⊇+†† ⊇∞≈ 6+ü+†;≈⊥≈ ⊥∞∋∋††, ⊇∋≈ {∞⊇+≤+ =∞+∞;≈=∞†† ⊇∞+≤++++≤+∞≈ ≠;+⊇.

1∋ =≠∞;†∞≈ 2∞+≈ ;≈† +∞+∞;†≈ =+≈ 5++≈†+††∞≈ ⊇;∞ 5∞⊇∞, ⊇;∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≈;≤+† =∞ ⊇;∞≈∞∋ 4∞≈⊇+∞≤∂ ⊥∋≈≈∞≈. 3+ ≈;⊥≈∋†;≈;∞+† ⊇;∞≈∞ 4≤≤∞∋∞†∋†;+ ⊇∞+ 5++≈†+††∞, ≠;∞ ⊇;∞ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ +∞+∞;†≈ ;≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+† ;≈†, ⊇+≤+ ≠;+∂† ⊇∋≈ ∋∋⊥;≈≤+, ⊇∋ ⊇;∞ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈⊥ ≈+ ∂∋∞∋ ≈+≤+ ∋ö⊥†;≤+ ≈≤+∞;≈†. 1∋ 2∞+≈ 2 ≠;+⊇ ≈⊥ä†∞+ ∞;≈∞ 4≈†;†+∞≈∞ =∞+†∋≈≈†, ≠∞≈+∋†+ ;≈ ⊇∞∋≈∞†+∞≈ 3∋†= ⊇;∞ ⊥+ü≈∞≈⊇∞≈ 3ä∞∋∞ ⊥∞≈∋≈≈† ≠∞+⊇∞≈.

8;∞ 1≈⊇∞≈†+;∞ ≈≤+†;∞߆ ⊇;∞ 4∋†∞+ ⊇∋+∞; ⊥∞+∋⊇∞=∞ ∋∞≈ ∞≈⊇ ++;≈⊥† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ⊇∋=∞, ∋∞† ⊇∞≈ ∋∂†∞∞††∞≈ 4;≈≈≈†∋≈⊇ ∞≈⊇ ∋∞† ∞;≈∞ 2∞+≈≤+;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ≈∋†ü+†;≤+∞≈ 6†∞;≤+⊥∞≠;≤+†∞ ∋∞†∋∞+∂≈∋∋ =∞ ∋∋≤+∞≈. 1≈ 2∞+≈ 8 ≠;+⊇ ⊇;∞≈∞+ 9;≈⊇+∞≤∂ ∞+∞≈†∋††≈ ≠;∞ ;≈ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ 2∞+≈∞≈ =∞≈ä†=†;≤+ =∞+≈†ä+∂†. 8∞+≤+ ⊇∞≈ 3∞≤+≈∞† ⊇∞+ 7∞†† ≠;+⊇ ∋∞† ∞;≈∞ 4∋+;⊥∞;†ä† +;≈⊥∞≠;∞≈∞≈, ≠∋≈ ≈;≤+† ∋∞†+∋∋†;≈≤+ ∋;† ∞;≈∞∋ †+⊥;≈≤+∞≈ 9≈⊇∞ ( ⊇∞+ 9+≠ä+∋∞≈⊥ ⊇∞≈ 9†;∋∋≈ .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadEinsendeaufgabe ILS Gedichtinterpretation: Über das Frühjahr von Berthold Brecht - LitM6 /0608 A05
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents