<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 9.30 $
Document category

Assignment
Macroeconomics
ECON01N-XX1-K03

University, School

Fernhochschule SGD - Studiengemeinschaft Darmstadt

Grade, Teacher, Year

2, 2019

Author / Copyright
Text by Nicole W. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[4.0]|0/0







More documents
Einsendeaufgabe „Grundlagen des Wirtschaftens“ ABWLH01-XX1-A02­
 Inhaltsverzeich­nis 1. Aktuelle Wachstumssituat­ion der Altersheim AG 1.1 Die Kontrollkrise 1.2 Bewältigung der Kontrollkrise 2. Die Kennzahlen der Altersheim AG 2.1 Die Wirtschaftlichk­eit der Altersheim AG 2.2 Die Eigenkapitalren­dit­e der Altersheim AG 2.3 Die Liquidität 1. Grades der Altersheim AG 2.4 Die Eigenkapitalquo­te der Altersheim AG 2.5 Der Verschuldungsgr­ad der Altersheim AG 2.6. Die Positionierung der Altersheim AG 2.7 Die Altersheim AG…
Einsendeaufgabe ILS Literatur: LitO 6 – XX1-K03 Rezeption I, Leiden des jungen Werthers LitO 6 – XX1-K03 ‚Die Leiden des jungen Werthers‘ ist ein Briefroman aus der Epoche des Sturm und Drang, geschrieben von Johann Wolfgang von Goethe. Er erschien in zwei Bänden 1774. Der junge Werther schreibt über einen Zeitraum von 20 Monaten Briefe, überwiegend an seinen Freund Wilhelm, in denen das Thema seiner unglückliche Liebe zu Lotte den größten Raum einnimmt. Weitere Themen, mit denen sich Werther in seinen Briefen auseinandersetz­t…
Einsendeaufgabe ILS ECON01N-XX1-K03 Grundlagen des Wirtschaftens und der Wirtschaftsordnung



1. Aufgabe:

Nehmen wir an, zwei Industriebetriebe mit unterschiedlichen Standorten wollten monatlich jeweils 20 Produkteinheiten erstellen. Die mit der Untersuchung der Gegebenheiten beauftragten Techniker haben die folgenden Kombinationen zwischen Arbeit und Kapital als technisch durchführbar bezeichnet:

zwei Arbeits- und vier Kapitaleinheiten,

drei Arbeits- und drei Kapitaleinheiten,

vier Arbeits- und zwei Kapitaleinheiten.

Welches Fertigungsverfahren bzw. welche Kombination der Produktionsfaktoren würden Sie als Ökonom der Geschäftsleitung des jeweiligen Unternehmens empfehlen, wenn folgende Faktorpreise beständen?

a) Fall A:

  1. Eine Arbeitseinheit würde Kosten von 11 000 €, eine Kapitaleinheit Kosten von 14 000 € entstehen lassen.

Produktions-
verfahren

Arbeit



Kapital



Gesamtkosten
in €


Einheiten

Preis je
Einheit in €

Kosten in €

Einheiten

Preis je
Einheit in €

Kosten in €










1

2

11.000,00

22.000,00

4

14.000,00

56.000,00

78.000,00

2

3

11.000,00

33.000,00

3

14.000,00

42.000,00

75.000,00

3

4

11.000,00

44.000,00

2

14.000,00

28.000,00

72.000,00

Die Faktorkombination für das 3. Produktionsverfahren ist in diesem Fal.....[read full text]


Download Einsendeaufgabe ILS ECON01N-XX1-K03 Grundlagen des Wirtschaftens und der Wirtschaftsordnung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

+) 6∋†† 3:

  1. 9;≈∞ 4++∞;†≈∞;≈+∞;† ≠++⊇∞ 9+≈†∞≈ =+≈ 33&≈+≈⊥;000&≈+≈⊥;€, ∞;≈∞ 9∋⊥;†∋†∞;≈+∞;† 9+≈†∞≈ =+≈ 16&≈+≈⊥;000&≈+≈⊥;€ =∞+∞+≈∋≤+∞≈. (3†∋≈⊇++†+∞⊇;≈⊥† ≈;≈⊇ ⊇;∞ 4++∞;†≈∂+≈†∞≈ +++∞+ ∋†≈ ;∋ 6∋††&≈+≈⊥;4.)

0++⊇∞∂†;+≈≈-
=∞+†∋++∞≈

4++∞;†



9∋⊥;†∋†



6∞≈∋∋†∂+≈†∞≈
;≈ €


9;≈+∞;†∞≈

0+∞;≈ {∞
9;≈+∞;† ;≈ €

9+≈†∞≈ ;≈ €

9;≈+∞;†∞≈

0+∞;≈ {∞
9;≈+∞;† ;≈ €

9+≈†∞≈ ;≈ €










1

2

33.000,00

66.000,00

4

16.000,00

64.000,00

130.000,00

2

3

33.000,00

99.000,00

3

16.000,00

48.000,00

147.000,00

3

4

33.000,00

132.000,00

2

16.000,00

32.000,00

164.000,00

1≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∋†† ;≈† ⊇;∞ 6∋∂†++∂+∋+;≈∋†;+≈ †++ 0++⊇∞∂†;+≈≈=∞+†∋++∞≈ 1 ∋∋ ⊥+≈≈†;⊥≈†∞≈.

9∞≈≈=∞;≤+≈∞≈ 3;∞ ⊇;∞ ;≈ ⊇∞≈ 6=††∞≈ 4 ∞≈⊇ 3 {∞≠∞;†≈ +∞+∋∞≈⊥∞†∞≈⊇∞≈∞ ∂+≈†∞≈⊥+≈≈†;⊥≈†∞ 6∋∂†++∂+∋+;≈∋†;+≈ ⊇∞∞††;≤+.


&††;0∂†.&⊥†;/16&≈+≈⊥;0∂†.

2.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

8;∞ 4++∞;†≈⊥++⊇∞∂†;=;†=† ;≈† ;≈ ∞;≈∞+ 2+†∂≈≠;+†≈≤+∋†† ;∋ 2∞+⊥†∞;≤+ =∞∋ 2++{∋++ ∞∋ 3,5&≈+≈⊥;% ⊥∞≈∞≈∂∞≈, ≠=++∞≈⊇ ≈;≤+ ⊇;∞ ;≈≈⊥∞≈∋∋† ⊥++⊇∞=;∞+†∞ 6+†∞+∋∞≈⊥∞ (3∋≤+⊥+†∞+ ∞≈⊇ 8;∞≈≈††∞;≈†∞≈⊥∞≈) ≈;≤+† =∞++;≈⊥∞+† +∋†. 6;≈⊇∞≈ 3;∞ ∞;≈∞ 9+∂†=+∞≈⊥ †++ ⊇;∞≈∞ ≠;⊇∞+≈⊥++≤+†.....

8;∞ 4++∞;†≈⊥++⊇∞∂†;=;†=† †=≈≈† ≈;≤+ ∋≈+∋≈⊇ †+†⊥∞≈⊇∞+ 6++∋∞† +∞+∞≤+≈∞≈:

4++∞;†≈⊥++⊇∞∂†;=;†=† = ⊥++⊇∞=;∞+†∞ 6+†∞+∋∞≈⊥∞ {∞ 0∞+;+⊇∞

9;≈⊥∞≈∞†=†∞ 4++∞;†≈≈†∞≈⊇∞≈ {∞ 0∞+;+⊇∞

3∞≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 6++∋∞† ∋≈≈≤+∋∞†, ≈†∞††† ∋∋≈ †∞≈†, ⊇∋≈≈ +∞; ⊥†∞;≤+ ⊥++⊇∞=;∞+†∞+ 6+†∞+∋∞≈⊥∞ ≈;≤+ ⊇;∞ ∞;≈⊥∞≈∞†=†∞≈ 4++∞;†≈≈†∞≈⊇∞≈ ∞++++† +∋+∞≈ ∋+≈≈∞≈. 8;∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 0+≈∋≤+∞≈ +∋+∞≈:

Zum einen kann es sein, dass der Leistungswillen der Arbeitnehmer gesunken ist, z. B. aufgrund von Lohnkürzungen. Dadurch müssen sie mehr Stunden aufbringen, um Ihr Arbeitsziel trotzdem zu erreichen. Auch können qualifizierte Mitarbeiter durch Teilzeitkräfte ersetzt worden sein, die neu angelernt werden mussten oder es gab einen hohen Krankenstand. Zum anderen sind auch schlecht funktionierende Maschinen bzw.

Maschinenstillstän.....

Download Einsendeaufgabe ILS ECON01N-XX1-K03 Grundlagen des Wirtschaftens und der Wirtschaftsordnung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

&††;0∂†.&⊥†;/12&≈+≈⊥;0∂†.

3.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

9∞≈≈=∞;≤+≈∞≈ 3;∞ ⊇;∞ 3†∞††∞≈⊥ ⊇∞≈ 9;⊥∞≈†∞∋≈ ;≈ ⊇∞+

+∞;≈∞≈ 4∋+∂†≠;+†≈≤+∋†† ≈+≠;∞ ;≈ ⊇∞+

8;∞ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ 0+;=∋†∞;⊥∞≈†∞∋ ∋≈ 9+≈≈∞∋- ∞≈⊇ 1≈=∞≈†;†;+≈≈⊥+†∞+≈ ;≈† ⊇;∞ ∞+≈†∞ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ ∞;≈∞+ 4∋+∂†≠;+†≈≤+∋††. 4∞+ ≈+ ∂+≈≈∞≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞+ ∞≈∋++=≈⊥;⊥ ⊇∞≈ 9+≠∞++ =+≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈†∋∂†++∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+∞≈ 9;≈≈∋†= ;∋ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++=∞≈≈ ⊥†∋≈∞≈. 9;≈∞ ∞≈∞;≈⊥∞≈≤++=≈∂†∞ 2∞+†+⊥∞≈⊥ ∋≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋;††∞†≈ ;≈† ≈∞+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3;†⊇∞≈⊥ =+≈ 0+;=∋†∞;⊥∞≈†∞∋ =∞ ⊥∞≠=++†∞;≈†∞≈. 8;∞≈ ⊥∞+++† =∞∋ 1≈⊇;=;⊇∞∋†⊥+;.....

+∞;≈∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋††.

8∋≈ 9∞+≈∋∞+∂∋∋† ⊇∞+ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋†† ;≈† ⊇∋≈ 3+=;∋†⊥+;≈=;⊥. 8;∞≈ ≈≤+†;∞߆ ∞;≈ 6∞∋∞;≈∞;⊥∞≈†∞∋ ∋≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋;††∞†≈ ∞;≈. 4∞+ ≈+ ;≈† ∞;≈∞ ∞≠∋∂†∞ 0†∋≈∞≈⊥, ≠;∞ ≈;∞ ;≈ ∞;≈∞+ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋†† =++†;∞⊥†, ∋+⊥†;≤+. 8;∞++∞; ∞≈†≈≤+∞;⊇∞† ≈;≤+† ⊇∞+ 3∞†+;∞+ ≈∞†+≈†, ≈+≈⊇∞+≈ ∞;≈∞ =∞≈†+∋†∞ 1≈≈†∋≈= ++∞+ ⊇;∞ 4+† ∞≈⊇ 4∞≈⊥∞ ⊇∞≈ 9;≈≈∋†=∞≈ ⊇∞+ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋;††∞†. 3†∋∋†≈∞;⊥∞≈†∞∋ ≠;+⊇ ⊥∞†++⊇∞+† ∞≈⊇ 0+;=∋†∞;⊥∞≈†∞∋ ≈+†† =∞+∋;∞⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈.


3+∋;† ∂+∋∋† ;≈ ∞;≈∞+ +∞;≈∞≈ 4∋+∂†≠;+†≈≤+∋†† ⊇∞∋ 0+;=∋†∞;⊥∞≈†∞∋ ∞;≈∞ +++∞+∞/ ∋∋ß⊥∞+†;≤+∞+∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ =∞, ∋†≈ ;≈ ∞;≈∞+ +∞;≈∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋††.


&††;0∂†.&⊥†;/10&≈+≈⊥;0∂†.

4.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

3∞⊥++≈⊇∞≈ 3;∞ ⊇;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ 7∞;≈†∞≈⊥≈≠∞††+∞≠∞++≈ †++ ⊇;∞ 3;+†≈≤+∋††≈≈∞+{∞∂†∞ ∞;≈∞+ 4∋+∂†≠;+†≈≤+∋††.

Der Leistungswettbewerb gilt als Kernstück der marktwirtschaftlichen Ordnung. Der Wettbewerb muss gefördert werden, um den Egoismus des Einzelnen zum Vorteil der Gesamtheit zu begrenzen. Somit sorgt der Wettbewerb für die Preisbildung am Markt. Der Markt bestimmt dabei die Entwicklung der gesamten Wirtschaft, denn Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Somit müssen Anbieter herausfinden, was die Nachfrager in welchen Mengen konsumieren wollen.

Es gibt verschiedene Marktformen mit einer unterschiedlichen Anzahl an Konkurrenten, die den Leistungswettbewerb sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachf.....

Download Einsendeaufgabe ILS ECON01N-XX1-K03 Grundlagen des Wirtschaftens und der Wirtschaftsordnung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3;†∋†∞+∋†∞≈ 4+≈+⊥+†: ∞;≈ 4≈+;∞†∞+, ∞;≈ 4∋≤+†+∋⊥∞+

4∋≤+†+∋⊥∞∋+≈+⊥+†: =;∞†∞ 4≈+;∞†∞+, ∞;≈ 4∋≤+†+∋⊥∞+

4≈⊥∞++†≈∋+≈+⊥+†: ∞;≈ 4≈+;∞†∞+, =;∞†∞ 4∋≤+†+∋⊥∞+

3;†∋†∞+∋†∞≈ 0†;⊥+⊥+†: ≠∞≈;⊥ 4≈+;∞†∞+, ≠∞≈;⊥ 4∋≤+†+∋⊥∞+

4∋≤+†+∋⊥∞+†;⊥+⊥+†: =;∞†∞ 4≈+;∞†∞+, ≠∞≈;⊥ 4∋≤+†+∋⊥∞+

4≈⊥∞++†≈+†;⊥+⊥+†: ≠∞≈;⊥ 4≈+;∞†∞+, =;∞†∞ 4∋≤+†+∋⊥∞+

3;†∋†∞+∋†∞≈ 0+†+⊥+†: =;∞†∞ 4≈+;∞†∞+, =;∞†∞ 4∋≤+†+∋⊥∞+

3∞; ∞;≈∞∋ =++†;∞⊥∞≈⊇∞≈ 4≈⊥∞++†≈∋+≈+⊥+† ;≈† ⊇∞+ 4≈+;∞†∞+ ∂∞;≈∞∋ 3∞††+∞≠∞++ ∋∞++ ∋∞≈⊥∞≈∞†=† – ∞+ +∞≈†;∋∋† ⊇∞≈ 0+∞;≈ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ≈∞;≈∞≈ 6∞≠;≈≈ ≈+∋;† ∋∋≠;∋;∞+∞≈ – +∞∂∋≈≈†∞≈†∞≈ 3∞;≈⊥;∞† +;∞+†++ ;≈† ⊇;∞ 0090.

1≈ ∞;≈∞∋ +;†∋†∞+∋†∞≈ 0+†+⊥+† ;≈† {∞⊇∞+ 4≈+;∞†∞+ +∞≈†+∞+†, ⊇;∞ =+++∋≈⊇∞≈ 4∋≤+†+∋⊥∞+ ∋≈ ≈;≤+ =∞ +;≈⊇∞≈, =.....

3∞≈≈ ≠;+ ⊇;∞ 3∋≤+∞ =+≈ ⊇∞+ 4∋≤+†+∋⊥∞≈∞;†∞ +∞+ +∞†+∋≤+†∞≈, ≈†∞††∞≈ ≠;+ †∞≈†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∋∞≤+ ∋∞† ⊇∞+ 4∋≤+†+∋⊥∞≈∞;†∞ 3∞††+∞≠∞++ ⊥;+†. 7;∞⊥† +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ∞;≈ 4≈⊥∞++†≈+†;⊥+⊥+† =++, ≠;+⊇ {∞⊇∞+ 4∋≤+†+∋⊥∞+ +∞≈†+∞+† ≈∞;≈, ⊇∋≈ 4≈⊥∞++† ∋∞† ≈;≤+ =∞ =;∞+∞≈. 8∋⊇∞+≤+ ∂+∋∋† ∞≈ =∞ 0+∞;≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥∞≈, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 4≈+;∞†∞+ ≠;≈≈∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4∋≤+†+∋⊥∞ ⊥++ß ;≈†.

9≈†≠;≤∂∞†≈ ≈;≤+ 0+∞;≈+;†⊇∞≈⊥ ∞≈⊇ 4∋+∂†=∞+≈++⊥∞≈⊥ ∋∞† +∞;⊇∞≈ 3∞;†∞≈ (4≈⊥∞++† ∞≈⊇ 4∋≤+†+∋⊥∞) ⊥†∞;≤+ +=≠. =+≈†;≤+, ∂+≈≈∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ =+≈ 9+≈=∞≈†+∋†;+≈≈∞+≈≤+∞;≈∞≈⊥∞≈ ∋∞† ∞;≈∞+ 4∋+∂†≈∞;†∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞ 4∋+∂†≈∞;†∞ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ ∂+∋⊥∞≈≈;∞+† ≠∞+⊇∞≈.

8;∞≈ ≈;≈⊇ ≈∞+ ∞;≈;⊥∞ 3∞;≈⊥;∞†∞ †++ ⊇;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ 7∞;≈†∞≈⊥≈≠∞††+∞≠∞++≈ †++ ⊇;∞ 3;+†≈≤+∋††≈≈∞+{∞∂†∞.

&††;0∂†.&⊥†;/10&≈+≈⊥;0∂†.

5.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

3;††∞ ⊥+∞≈=∞≈ 3;∞ †;+∞+∋†∞ =+≈ †+†∋†;†=+∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈≈+≈†∞∋∞≈ ∋+ ∞≈⊇ ≈∞≈≈∞≈ 3;∞ ∋∞≤+ ⊇;∞ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 0+;≈=;⊥;∞≈, ⊇;∞ ⊇;∞≈∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈≈+≈†∞∋∞≈ =∞⊥+∞≈⊇∞ †;∞⊥∞≈.

In liberalen Gesellschaftssystemen gilt das Individualprinzip. Die Interessen des Einzelnen stehen vor denen der Gesellschaft. Wirtschafts-, Politik- und Kulturbereich sollen durch die Einzelinteressen gestaltet werden. Bund, Länder und Gemeinden erzielen hier kein eigenes Markteinkommen, stattdessen hat der Bürger die Möglichkeit, über das Parlament mitzubestimmen, welcher Teil des vom Einzelnen erwirtschafteten Einkommens über Abgaben zur Deckung von Kollektivbedürfnissen, wie Bildung, Gesundheit oder Sicherheit, genutzt werden soll.

Die reine Marktwirtschaft ist ein solches liberales System und stützt sich dabei auf das Privateigentum an Konsum- und Investitionsgütern, die Vertragsfreiheit sowie die freie Wahl von Beruf/ Arbeitsplatz bzw. Gewerbe/ Niederlassung. Es geht hierbei um die eigenverantwortliche Planung des Einzelnen mit dem Ziel, einen größtmöglichen Gewinn/ .....

Download Einsendeaufgabe ILS ECON01N-XX1-K03 Grundlagen des Wirtschaftens und der Wirtschaftsordnung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋+∞≈ ≠;+ ∞;≈ †+†∋†;†=+∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈≈+≈†∞∋, †∞≈∂†;+≈;∞+† ⊇;∞≈∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 3+=;∋†⊥+;≈=;⊥ – ⊇;∞ 1≈†∞+∞≈≈∞≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ≈†∞+∞≈ =++ ⊇∞≈∞≈ ⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈. 8;∞++∞; ⊥;+† ⊇∞+ 3†∋∋† =++, ≠;∞ ⊇;∞ 3∞+∞;≤+∞≈ 3;+†≈≤+∋††, 0+†;†;∂ ∞≈⊇ 9∞††∞+ =∞ ⊥∞≈†∋††∞≈ ≈;≈⊇. 8;∞ 3;+†≈≤+∋†† ≠;+⊇ =+∋ 3†∋∋† ⊥∞†∞≈∂† ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞+ +∞≈†;∋∋† ∋∞≤+ ⊇;+∞∂† ⊇;∞ 2∞+†∞;†∞≈⊥ ⊇∞≈ ;≈ ⊇∞+ 3;+†≈≤+∋†† ∞+=;∞††∞≈ 9;≈∂+∋∋∞≈≈ – ∋†≈+ ≠∞†≤+∞+ 7∞;† ;≈ ⊇∞≈ 0+;=∋†∂+≈≈∞∋ ††;∞߆ ∞≈⊇ ≠∞†≤+∞+ 7∞;† ⊇∞∋ 3†∋∋† „5∞⊥∞†∞“ ∂+∋∋†.

9;≈ ≈+†≤+∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††≈≈+≈†∞∋ †;≈⊇∞≈ ≠;+ ;≈ ∞;≈∞+ +∞;≈∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋††. 8;∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋;††∞† ≈;≈⊇ 6∞∋∞;≈∞;⊥∞≈†∞∋, ⊇;∞ 6+†∞+=∞+†∞;†∞≈⊥ ∞+†+†⊥† ≈∋≤+ ⊇∞≈ 5;∞†=++≈†∞††∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ ⊥†∋≈∞≈⊇∞≈ 1≈≈†∋≈= ∞≈⊇ 5;∞† ;≈† +;∞+ ∞;≈∞ ++≤+≈†∋+⊥†;≤+∞ 6+†∞+⊥++⊇∞∂†;+≈.

&††;0∂†.&⊥†;/15&≈+≈⊥;0∂†.

6.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

3++∋∞† +∞+∞+∞≈ ⊇;∞ ≈+≈†∞∋+∞⊇;≈⊥†∞≈ 4=≈⊥∞† ∞;≈∞+ „0†∋≈≠;+†≈≤+∋††“? 4∞≈≈∞≈ 3;∞ =≠∞; ⊇;∞≈∞+ 4=≈⊥∞† ∞≈⊇ ∞+∂†=+∞≈ 3;∞ ⊇;∞≈∞ +;††∞ ∂∞+=.

∋) ∂∞;≈∞ †+∞;∞ 9≈††∋††∞≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈

8∞+ 3†∋∋† ⊥;+† =.3. =++, ≠∋≈ ;≈ 9∞††∞+ ≈;≈≈=+†† ;≈†. 8∋⊇∞+≤+ ;≈† ∞≈ ⊇∞∋ 9;≈=∞†≈∞≈ ≈;≤+† ∋+⊥†;≤+, ≈∞;≈∞ 6+∞;=∞;† ≈+ =∞ ⊥∞≈†∋††∞≈, ≠;∞ ∞+ ∞≈ †++ +;≤+†;⊥ +=††. 4∞≤+ ∂∋≈≈ ⊇∞+ 9;≈=∞†≈∞ ≈∞;≈∞≈ 4++∞;†≈⊥†∋†= ≈;≤+† †+∞; ≠=+†∞≈, ⊇∞≈≈ ∞+ +∞∂+∋∋† =+∋ 3†∋∋† ∞;≈∞≈ „=+†∂≈≠;+†≈≤+∋†††;≤+ =≠∞≤∂∋=ß;⊥∞≈“ 4++∞;†≈⊥†∋†= =∞⊥∞≠;∞≈∞≈. 4∞≤+ ⊇∞+ ⊥+;=∋†∞ 9+≈≈∞∋ +;≤+†∞† ≈;≤+ ≈∋≤+ ⊇∞∋, ≠∋≈ ⊇∞+ 3†∋∋.....

+) 0†∋≈∞≈⊥≈†∞+†∞+ ∞≈⊇ ⊇∋+∋∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈⊇∞ 2∞+≈++⊥∞≈⊥≈†+≤∂∞≈

9;≈∞ 0†∋≈∞≈⊥≈;≈≈†∋≈= ⊥;+† ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈∂∋⊥∋=;†=†∞≈ ∋≈ ⊇;∞ 3∞†+;∞+∞ ≠∞;†∞+, ≠++∞; 4+† ∞≈⊇ 4∞≈⊥∞ ⊇∞+ =∞ ⊥++⊇∞=;∞+∞≈⊇∞≈ 6+†∞+ †∞≈†⊥∞†∞⊥† ≈;≈⊇. 3++∋†⊇ ∞;≈ 3∞†+;∞+ ⊇;∞≈∞ 0++⊇∞∂†- ∞≈⊇ 0†∋≈=∋+†∞≈ ≈;≤+† ;∋ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞≈ 5∞;†+∋∞∋ ∞++∞;≤+†, ∂+∋∋† ∞≈ =∞ 9≈⊥⊥=≈≈∞≈ ;≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞†+;∞+∞≈, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ ∞;≈∞≈ 3∞†+;∞+∞≈ ≈;≈⊇ +†† ⊇;∞ 4∞≈⊥∋≈⊥≈≈†+††∞ †++ ⊇∞≈ ≈=≤+≈†∞≈.

&††;0∂†.&⊥†;/10&≈+≈⊥;0∂†.

7.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

4∞+∋∞≈ 3;∞ 3†∞††∞≈⊥ =∞ †+†⊥∞≈⊇∞+ 4∞≈≈∋⊥∞:

„8;∞ =∞≈∞+∋∞≈⊇∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ +∋† ⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ;∋∋∞+ ∋++=≈⊥;⊥∞+ ⊥∞∋∋≤+†. 3;∞ ;≈† ⊇∋+∞+ ∋+=∞†∞+≈∞≈.“

5∞∞+≈† ∞;≈∋∋†, ≠∋≈ ;≈† 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥?

Jeder Mensch spezialisiert sich auf die Tätigkeit, für die er entsprechende Fähigkeiten mitbringt.

Dabei gibt es 4 verschiedene Arten:

  • die Personale

- jeweilige Spezialisierung in einem Beruf

  • die innerbetriebliche

- Gliederung der Produktion von Gütern in mehrere Arbeitsschritte

  • die zwischenbetriebliche

- Gliederung in spezielle betriebliche Funktionen wie Besch.....

  • ⊇;∞ +∞⊥;+≈∋†∞

- ∋∞†⊥+∞≈⊇ =+≈ 5++≈†+††=++∂+∋∋∞≈ +⊇∞+ 9†;∋∋


8∋+∞; ;≈† ⊇;∞ ≈;≈≈=+††≈†∞ 4+† ⊇∞+ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥, ⊇;∞ ⊇∞+ ⊥∞+≈+≈∋†∞≈.

9≈ ;≈† +;≤+†;⊥, ⊇∋≈≈ +;∞+ ∞;≈∞ =∞≈∞+∋∞≈⊇∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ ⊇∋=∞ †+++†, ⊇∋≈≈ +∞;∋ 9;≈=∞†≈∞≈ ≈;≤+† +∞≈+†;⊥†∞ 6=+;⊥∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ 6∞+†;⊥∂∞;†∞≈ ;∋ 7∋∞†∞ ⊇∞+ 5∞;† ∋+≈∞+∋∞≈, ≠∞;† ∞+ ;≈ =∞≈∞+∋∞≈⊇∞∋ 4∋ß∞ ≈∞+ ∞;≈≈∞;†;⊥ ⊥∞†++⊇∞+† ≠;+⊇. 8∞∋ 9;≈=∞†≈∞≈ †=††† ∞≈ ;∋∋∞+ ≈≤+≠∞+∞+, ∞;≈∞ ⊥∞+≈+≈†;≤+∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞∋ 0++⊇∞∂† ≈∞;≈∞+ 4++∞;†≈†=†;⊥∂∞;† ∋∞†=∞+∋∞∞≈, ∞+ =∞+†;∞+† ∋∞≤+ ∞≈†∞+ 0∋≈†=≈⊇∞≈ ⊇∞≈ 0+∞++†;≤∂ ++∞+ ⊇∞≈ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++=∞≈≈.

3+†††∞ ∞+ ≈∞;≈∞≈ 4++∞;†≈⊥†∋†= =∞+†;∞+∞≈, ≠;+⊇ ∞≈ ≈≤+≠∞+, ∋∞†⊥+∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥, ∞;≈∞ ≈∞∞∞ 3∞.....

8∞≈≈+≤+ ;≈† ⊇;∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ ≈;≤+† ∋+=∞†∞+≈∞≈. 3;∞ ;≈† ⊇;∞ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ †++ ∞;≈∞≈ ≠∋≤+≈∞≈⊇∞≈ 3++†≈†∋≈⊇. 8∞≈≈ ∋+≈≈†∞ {∞⊇∞+ ≈∞†+≈† +∞+≈†∞††∞≈, ≠∋≈ ∞+ ++∋∞≤+†, ≠=+∞≈ ≈+≠++† ⊇;∞ „4∞≈+∞∞†∞“ ∋†≈ ∋∞≤+ ⊇;∞ 0∞∋†;†=† ⊥∞+;≈⊥. 8∞+≤+ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ ∂+≈≈∞≈ ⊇;∞ ≈⊥∞=;∞††∞≈ 9;⊥≈∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈ +∞≈≈∞+ ⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈. 4∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 3†∞;⊥∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4++∞;†≈†∞;≈†∞≈⊥ ∂+∋∋† ∞≈ ∋∞≤+ =∞+ 9++++∞≈⊥ ⊇∞+ 9≈††++≈∞≈⊥.

6++ ⊇∞≈ +∞†+;∞+†;≤+∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈⊥++=∞≈≈ +∞⊇∞∞†∞† ⊇∋≈ ≈+≠++† 5∞;†∞+≈⊥∋+≈;≈, ≠∞;† ⊇;∞ 9;≈∋++∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 4++∞;†≈∂+=††∞ ∋∞† ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 4++∞;†≈∋+†∞≈ ∞≈††=†††, ∋†≈ ∋∞≤+ 4∋†∞+;∋†∞+≈⊥∋+≈;≈, ⊇∋ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ;≈∂†. 0+∞≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈ ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈≈ ≈;≈∂†.

3+∋;† ≈∞≈∂∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 3†+≤∂∂+≈†∞≈, ⊇∋≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ≠;+⊇ ⊇∋⊇∞+≤+ ≠∞††+∞≠∞++≈†=+;⊥∞+. 8∞+≤+ ⊇;∞ 3†∞;⊥∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ∞+≈†∞†††∞≈ 6+†∞+∋∞≈⊥∞≈ ≈†∞;⊥† ∋∞≤+ ⊇∞+ 3++†≈†∋≈⊇ ;≈≈∞++∋†+ ∞;≈∞+ 2+†∂≈≠;+†≈≤+∋††.

&††;0∂†.&⊥†;/15&≈+≈⊥;0∂†.

8.&≈+≈⊥;4∞†⊥∋+∞:

4∞+∋∞≈ 3;∞ +;††∞ 3†∞††∞≈⊥ =∞ †+†⊥∞≈⊇∞+ 4∞≈≈∋⊥∞:

„1≈ ∞;≈∞+ +∞∋††+⊥;≈≤+∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋†† ∂+∋∋† ⊇∞≈ 3†∞∞∞+≈ ∞;≈∞ ∞+∞≈≈+ ⊥++ß∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ =∞ ≠;∞ ;≈ ∞;≈∞+ +∞∋††+⊥;≈≤+∞≈ 4∋+∂†≠;+†≈≤+∋†† (≠;∞ ⊇∞+ ⊇∞+ 35 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇).“

9+⊥=≈=∞≈⊇: 6++ ⊇;∞ 3∞∋++∞;†∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ 4∞†⊥∋+∞ ∋+≈≈∞≈ 3;∞ ⊇∋≈ 3+≈†∞∋ ⊇∞+ 6;≈∋≈=;∞+∞≈⊥ +††∞≈††;≤+∞+ 4∞≈⊥∋+∞≈ ;≈ +∞∋††+⊥;≈≤+∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋††∞≈ ≈∞+ ;∋ 6+∞≈⊇≈∋†= ∂∞≈≈∞≈.

Zunächst ist festzuhalten, dass die Bedeutung der Steuern in einer realtypischen Marktwirtschaft wesentlich größer ist, als die in einer realtypischen Zentralverwaltungswirtschaft.

In einer realtypischen Marktwirtschaft erzielen Bund, Länder und Gemeinden kein eigenes Markteinkommen. Um aber die Ausgaben für Kollektivbedürfnisse wie Bildung, Gesundheit und Sicherheit abdecken zu können, sind sie auf die Steuern, welche erhoben werden, angewiesen. Dabei geht es nicht nur um die Einkommenssteuer, die vom Erwerbstätigen erhoben werden. Auch um die Gewerbesteuer u. Körperschaftssteuer, die von Unter.....

0⊇∞+ ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇;∞ 6+∞≈⊇≈†∞∞∞+ †++ 3++≈∞;⊥∞≈†∞∋ +⊇∞+ ⊇;∞ 9†=-3†∞∞∞+, ⊇;∞ 4∞++≠∞+†≈†∞∞∞+. 9≈ ⊥;+† ∞;≈ ⊥++ß∞≈ 3⊥∞∂†+∞∋ ∋≈ 3†∞∞∞+≈, ⊇;∞ =+∋ 3†∋∋† =∞+ 6;≈∋≈=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ ≈+=;∋†∞≈ 3;≤+∞++∞;† ∞≈⊇ ⊇∞≈ ∋≈≈†∞;⊥∞≈⊇∞≈ 3++†≈†∋≈⊇∞≈ ⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈.


4∞≤+ ;≈ +∞∋††+⊥;≈≤+∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋††∞≈, ≠;∞ ⊇;∞ ∞+∞∋∋†;⊥∞ 885, ⊥∋+ ∞≈ 3†∞∞∞+≈. 2;∞†∞ 3∞†+;∞+∞ ≠∋+∞≈ =+†∂≈∞;⊥∞≈, ⊇.+. ;≈ ≈†∋∋††;≤+∞+ 8∋≈⊇. 8;∞+ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ ∂∞;≈∞ 3†∞∞∞+≈ ⊥∞=∋+††, ≈+≈⊇∞+≈ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞ 0††;≤+†∋+⊥∋+∞≈, ≠∞†≤+∞ ⊇∞≈ ⊥++߆∞≈ 7∞;† ⊇∞+ „3∞≈†∞∞∞+∞≈⊥“ ∋∞≈∋∋≤+†∞≈. 3†∞∞∞+≈ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ 0∞+≈+≈∞≈ ∞≈⊇ 0+;=∋†+∞†+;∞+∞≈ ∞++++∞≈. 3=++∞≈⊇ 4++∞;†∞+ ∞≈⊇ 4≈⊥∞≈†∞†††∞ ∞;≈∞≈ 4+≈∋†≈≈†∞∞∞+⊥+∞≈⊇†∋+;† =∋+††∞≈, ⊥∋†† †++ 0≈†∞+≈∞+∋∞+ ∞≈⊇ 6∞≠∞++∞†+∞;+∞≈⊇∞ ⊇∞+ 9;≈∂+∋∋∞≈≈≈†∞∞∞+†∋+;†, ≠++∞; ⊇∞+ 3†∞∞∞+≈∋†= ∋;† =∞≈∞+∋∞≈⊇∞≈ 9;≈∂.....

9;≈∞ ∋††⊥∞∋∞;≈∞ 0∋≈∋†=- +⊇∞+ 4∞++≠∞+†≈†∞∞∞+ ⊥∋+ ∞≈ ≈;≤+†, ≈+≈⊇∞+≈ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞ ⊥++⊇∞∂†+∞=+⊥∞≈∞≈ 4+⊥∋+∞≈, =.3. ≈∞++ +++∞ 4+⊥∋+∞≈ ∋∞† =;∞†∞ 6∞≈∞≈≈∋;††∞†, 1∋⊥++†≠∋+∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ †∞≤+≈;≈≤+∞ 6∞++∋∞≤+≈⊥+†∞+ – ≈+∋;† ∂+≈≈†∞ ⊇∞+ 3†∋∋† ⊇∞≈ 9+≈≈∞∋ ⊇∞≈ 9;≈=∞†≈∞≈ †∞≈∂∞≈. 8;∞ ∞++++∞≈∞ 9++⊥∞+≈≤+∋††≈≈†∞∞∞+ +∋††∞ =.3. ⊇∞≈ 5≠∞≤∂, ⊇∋≈≈ ⊥+;=∋†∞ 9∋⊥;†∋†⊥∞≈∞††≈≤+∋††∞≈ =∞+⊇+=≈⊥† ≠∞+⊇∞≈ ≈+†††∞≈ – =∞∋ 3++†∞ ⊇∞+ =+†∂≈∞;⊥∞≈∞≈ 3∞†+;∞+∞.

4∞≤+ 2∞+∋+⊥∞≈≈≈†∞∞∞+ ≠∞+⊇∞ ≈∞+ =+≈ 0+;=∋†⊥∞+≈+≈∞≈ +=≠. ⊥+;=∋†∞≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ⊥∞=∋+††, ⊇∞≈≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ;∋ 3†∋∋†≈+∞≈;†= ≠∋+∞≈ =+≈ ⊇∞+ 3†∞∞∞+ +∞†+∞;†.

8∋ ;≈ ∞;≈∞+ +∞∋††+⊥;≈≤+∞≈ 5∞≈†+∋†=∞+≠∋††∞≈⊥≈≠;+†≈≤+∋†† ∋††∞≈ =+∋ 3†∋∋† ⊥∞†∞≈∂† ≠;+⊇, ≠∋+∞≈ ⊇;∞ ∞++++∞≈∞≈ 3†∞∞∞+≈ ∋†≈+ ≈;≤+† =∞∋ 5≠∞≤∂ ⊇∞+ 3∞⊇++†≈;≈+∞†+;∞⊇;⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 9+††∞∂†;=≈ ∞++++∞≈ ≠++⊇∞≈, ⊇∞≈≈ ⊇;∞ 6∞∋∞;≈≈≤+∋†† ≈†∋≈⊇ {∋ =++ ⊇∞∋ 1≈⊇;=;⊇∞∞∋, ≈+≈⊇∞+≈ ∞∋ ∋∞++ 9+≈†++††∞ ++∞+ ⊇;∞ †++†=⊇∞∋ =+++∋≈⊇∞≈∞ 0+;=∋†≠;+†≈≤+∋†† =∞ ∞++∋††∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞ „∂†∞;≈“ =∞ +∋††∞≈.


&††;0∂†.&⊥†;/12 &≈+≈⊥;0∂†.

;≈⊥∞≈. &††;0∂†.&⊥†;/100&≈+≈⊥;0∂†.

9+∋∋∞≈†∋+:

(≈∞+ =+∋/=+≈ 6∞+≈†∞++∞+/;≈ ∋∞≈=∞†+††∞≈)

&††;9+∋∋∞≈†∋+&⊥†;


6∞+†∞+! 9∞;≈ 7∞≠† ∋;† ∋≈⊥∞⊥∞+∞≈∞+ 6++∋∋†=++†∋⊥∞ ;∋ 8+∂∞∋∞≈†. 1/6


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents