Assignment [LitM-3/N-0515-K04]

Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04

2.144 Words / ~4 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 9.32 $
Document category

Assignment
German studies
LitM-3/N-0515-K04

University, School

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Grade, Teacher, Year

3, Queiser, 2016

Author / Copyright
Text by Martine C. ©
Format: PDF
Size: 0.05 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
1/1|52.0[3.0]|2/13







More documents
Einsendeaufgabe ILS LitM 3 N 0515 K04 - Der Vorleser von Bernhard Schlink 1. In dem Roman „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink wird im ersten Teil des Buchs die Liebe zwischen Michael und Hanna beschrieben. Die Beziehung dauert mehrere Monate an, und während dieser Zeit verändern sich Michaels Gefühle zu Hanna. Hierfür gibt es mehrere Gründe. Zunächst einmal ist es so, dass Hanna sowohl sehr verschlossen als auch sehr stolz ist. Vermutlich ist das der Grund dafür, dass sie ihre Gefühle Michael gegenüber nicht offenbart. „Der Sommer…
Aufgabe 1 a) Während ihrer ersten Zeit in Kessin wirkt Effi in vielen Punkten noch sehr unsicher und unreif - sie kennt bislang nur das behütete Leben im Kreise ihrer Familie in Hohen-Cremmen und reagiert verunsichert auf die fremde Umgebung, die fremden Menschen und ihre neuen Aufgaben als Hausherrin im Hause des Landrats. Ich bin wenig herausgekommen und habe fast immer auf dem Lande gelebt [S. 69, Z. 14-16], sagt sie selbst gegenüber dem Apotheker Gieshübler. Sie fühlt sich noch nicht bereit und betont immer wieder wie jung und unerfahren…
Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04



Einsendeaufgaben

LitM 3/N / 0515 K04


1.


Michaels Gefühle für Hanna reichen von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Da er mit der Beziehung und dem Verhalten Hannas heillos überfordert ist.

Am Anfang fühlt er sich in sie verliebt, doch ist es nur die sexuelle Lust eines Fünfzehnjährigen die ihm dieses Gefühl vorgaukelt. Denn Hanna verhält sich ihm gegenüber anfänglich wie eine Erzieherin die ihren Schüler mit Druck, in diesem Fall die Drohung, dass er sie nicht mehr besuchen darf, zu Leistung bringen will:"Und komm nicht wieder wenn du nicht deine Arbeit machst." S.36 Zeile 11+12, und verunsichert ihn damit auch ein Stück.

Doch erbringt er die von ihr geforderte Leistung zu lernen und schafft das Schuljahr, da er Angst hat sie ansonsten zu verlieren.

Doch bei ihrem ersten Streit bemerkt er, dass er ihr hörig ist, da er, obwohl er nichts getan hat, aufgibt, ihr Recht gibt und alle Schuld auf sich nimmt, was sich auch im Lauf ihrer Beziehung fortführt:" Wenn sie drohte, habe ich sofort bedingungslos kapituliert. Ich habe alles auf mich genommen." S. 50 Zeile 8+9.

Nach der mehrtägigen Fahrradtour nach Amorbach wird Michaels Gefühl für Hanna stärker, bezieht sich nicht mehr nur auf Sex. Er fängt an sie zu vermissen wenn er nicht bei ihr sein kann. Der Vorfall im Hotel in Amorbach ist ausschlaggebend dafür:" Der Streit hat unsere Gefühle füreinander inniger gemacht." S. 56 Zeile 27. Was daran liegt, dass er auch eine gefühlvolle Seite .....[read full text]

Download Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 5∞;† ⊇;∞ ≈∞≈ †+†⊥† ;≈† †++ 4;≤+∋∞† +∞≈+≈⊇∞+≈ ;≈†∞≈≈;=, ∞+ +∞≈≤++∞;+† ≈;∞ ∋†≈:&⊥∞+†;[ .] ⊇∞≈ 6†∞;†††∞⊥ ∞≈≈∞+∞+ 7;∞+∞.&⊥∞+†; 3. 67 5∞;†∞ 15.

8+≤+ †=≈⊥† ∞+ =∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ∋∞≤+ ∋≈ ≈;≤+ +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 9†∋≈≈∞≈∂∋∋∞+∋⊇∞≈ ;∋ 3≤+≠;∋∋+∋⊇ =∞ †+∞††∞≈. 9≈ ⊥∞†=††† ;+∋ ∞≈⊇ ∞+ †;≈⊇∞† ⊇;∞≈∞≈ 6∞†++† ⊇∞≈ 8∋=∞⊥∞+++∞≈≈ ∋∞≤+ ≠;≤+†;⊥ †++ ≈;≤+. 9+ ;≈† =∞++;≈≈∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ ≈++∋∋†∞≈ 3∞≈≈≤+ ∞;≈∞≈ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈, ∞;≈†∋≤+ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 6+∞∞≈⊇∞≈ 3⊥∋ß =∞ +∋+∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 7;∞+∞ =∞ 8∋≈≈∋ ∞≈⊇ ≈;∞+† ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ =≠∞; 8;≈⊥∞ ≈;≤+† ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ =∞+∞;≈+∋+ ≈;≈⊇.

8∋≈ ≠;+⊇ ;+∋ ∋≈ ≈∞;≈∞∋ 6∞+∞+†≈†∋⊥ ∞+≈† +;≤+†;⊥ +∞≠∞≈≈†, ∋†≈ ∞+ ⊇∞≈ 9+≈†+∋≈† =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞+ 7∞;≤+†;⊥∂∞;† ⊇∞≈ 0∋⊥∋≈⊥≈ ⊇∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 9+≈≈†+∋††;⊥∂∞;† ∞≈⊇ 9=††∞ 8∋≈≈∋≈ ≈;∞+†:&⊥∞+†;4+∞+ ∋;≤+ =+⊥∞+†∞ ;++∞ ≈≤+†∞≤+†∞ 7∋∞≈∞, ∞≈⊇ ;≤+ ≠+≈≈≤+†∞ ∋;≤+ ≠∞⊥, ;≈≈ 3≤+≠;∋∋+∋⊇, =∞ ⊇∞≈ 9†∋≈≈∞≈∂∋∋∞+∋⊇;≈≈∞≈ ∞≈⊇ -∂∋∋∞+∋⊇∞≈ [ .].&⊥∞+†; 3.70 5∞;†∞ 28+29.

4+ ⊇;∞≈∞∋ 4+∋∞≈† =∞+=≈⊇∞+≈ ≈;≤+ ≈∞;≈∞ 6∞†++†∞ †++ ≈;∞:&⊥∞+†; 8∋≈≈ +∋+∞ ;≤+ +∞⊥+≈≈∞≈ ≈;∞ =∞ =∞++∋†∞≈.&⊥∞+†; 3.72 5∞;†∞ 1. 9+ +∋† ∞;≈ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 6∞≠;≈≈∞≈, ≠∞;† ∞+ ≈;∞∋∋≈⊇∞∋ =+≈ 8∋≈≈∋ ∞+==+††, ∂∋≈≈ ∞≈ ∋+∞+ ∋∞≤+ ≈;≤+†, ⊇∞≈≈ ≈≤+∞;≈+∋+ ≠∞;ß ∞+ =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ≈≤++≈ ∞≈+∞≠∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ 8∋≈≈∋ ∂∞;≈∞ 5∞∂∞≈†† +∋+∞≈ ∂∋≈≈. 3∋≈ ⊇∋+∋≈ †;∞⊥†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;+≈ ≈;≤+† ∋≈ ;++∞∋ 7∞+∞≈ †∞;†≈∞+∋∞≈ †∋≈≈∞≈ ≠;††, ;+≈ ∋∞≈⊥+∞≈=† ∋∞≈ ;++∞∋ 4†††∋⊥ ∞≈⊇ ;+∋ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ ∞;≈∞≈ ⊥∞≈+≈⊇∞+†∞≈ 0†∋†= =∞≠∞;≈†:&⊥∞+†;3;+ +∋††∞≈ ∂∞;≈∞ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 7∞+∞≈≈≠∞††, ≈+≈⊇∞+≈ ≈;∞ ⊥∋+ ∋;+ ;≈ ;++∞∋ 7∞+∞≈ ⊇∞≈ 0†∋†= ⊇∞≈ ≈;∞ ∋;+ ⊥∞+∞≈ ≠+†††.....

4;≤+∋∞† +∋† 3≤+∞†⊇⊥∞†++†∞ 8∋≈≈∋ ⊥∞⊥∞≈++∞+, ⊇∞≈∂†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;∞ =∞++=† ;≈⊇∞∋ ∞+ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ≈;≤+†≈ =+≈ ;++ ∞+==+††. 8+≤+ ;≈† ∞≈ =;∞†∋∞++ 8;†††+≈;⊥∂∞;† ⊇;∞ ∋∞≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞∋∂†;+≈ ≈⊥+;≤+†. 8;†††+≈;⊥∂∞;† ∞≈⊇ 0+∞+†++⊇∞+∞≈⊥ ∞;≈∞≈ {∞≈⊥∞≈ 4∋≈≈∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ⊇∞∋ 2∞++∋††∞≈ ∞;≈∞+ ∞+≠∋≤+≈∞≈∞≈ 6+∋∞ ⊇;∞ ≈;≤+, ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 0=≤∂≤+∞≈ ⊇∋≈ ≈;∞ =∞ †+∋⊥∞≈ +∋†, †++ ;+≈ ≈+≈⊇∞++∋+ 2∞++=††, ;+≈ =∞+†∞†=†.

9+ ;≈† ⊇∞+≤+ ;++∞ 2∞++∋††∞≈≈≠∞;≈∞≈, ⊇∞+∞≈ 6++≈⊇∞ ∞+ ≈;≤+† ⊇∞+≤+≈≤+∋∞∞≈ ∂∋≈≈, ++∞+†++⊇∞+†. 8+≤+ ⊥+++;∞+† ∞+ †++†= ∋††∞∋ ∞≈ ;++ +∞≤+† =∞ ∋∋≤+∞≈. 4††∞≈ ;≈ 4††∞∋ +∞;≤+∞≈ 4;≤+∋∞†≈ 6∞†++†∞ =∞ 8∋≈≈∋ =+∋ ∋≈†=≈⊥†;≤+∞≈ ≈∞≠∞∞††∞≈ 3∞⊥∞++∞≈ ++∞+ 7;∞+∞ +;≈ =∞ ∞;≈∞+ +∞⊥;≈≈∞≈⊇∞≈ ;≈≈∞+∞≈ 8;≈†∋≈= =∞ ;++, ≠∋≈ ∋∋≈ ∋≈ ≈∞;≈∞≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ;∋ 3≤+≠;∋∋+∋⊇ ∋†≈ ∞+ ≈;∞ ⊇∋≈ †∞†=†∞ 4∋† ≈;∞+†, ∞+∂∞≈≈∞≈ ∂∋≈≈:&⊥∞+†;4;+ ⊥;≈⊥ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 9+⊥†, ≠∋+∞∋ ≈;∞ ;∋ 3≤+≠;∋∋+∋⊇ ;≈†, ++ ≈;∞ =+≈ ∋;+ ∞≈⊇ ∋;† ∋;+ ⊥∞≈∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≠;††, ++ ;≤+ ∋;† ;++ ⊥∞≈∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≠;††, ⊇∋≈≈ ≠;+ ∞≈≈ ≈+≤+ ≈;∞ =∞†=††;⊥ ⊥∞†++††∞≈ +∋+∞≈, ≠∋≈ ;≤+ †∞≈ ≈+††.&⊥∞+†; 3.78 5∞;†∞ 10-14.

9+ ;≈† ⊇;∞ ⊥∞≈∋∋†∞ 8∋∞∞+ ⊇∞+ 3∞=;∞+∞≈⊥ †∋≈⊥ ∞∋+†;+≈∋† =+≈ ;++ ∋++=≈⊥;⊥, ≠∋≈ ∋∋≈ ⊇∋+∋≈ ≈;∞+†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+ =+≈ ;++ ⊇∞∋+†;⊥∞≈ ∞≈⊇ ∞≈†∞+⊇++≤∂∞≈ †=≈≈† (∋+∞+ ≠;∞ ≈++∋∋† ∞≈⊇ ∋∞≈⊥∞⊥†;≤+∞≈ ∂∋≈≈ ⊇∞≈≈ ≈≤++≈ ∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ ∞;≈∞∋ 6+≈†=∞+≈{=++;⊥∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞+ 3∞≤+≈∞≈⊇⊇+∞;≈;⊥{=++;⊥∞≈ ≈∞;≈?). 9+ †;≈⊇∞† ∂∞;≈∞≈ 4∞≈≠∞⊥ ∋∞≈ ⊇;∞≈∞+ 3;†∞∋†;+≈, ⊇∋ ∞+ ≈;≤+ ∋;† 8∋≈≈∋ ≈;≤+† ∂+≈≈†+∞∂†;= ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ ≈∞†=∞≈ ∂∋≈≈, ⊇∋ ≈;∞ ∞≈†≠∞⊇∞+ ;+∋ ⊇;∞ 3≤+∞†⊇ ⊥;+† +⊇∞+ ∋++†+≤∂†.

4∞≤+ ≠∞≈≈ 8∋≈≈∋ ⊇;∞{∞≈;⊥∞ ;≈† ⊇;∞ 8;≈†∋≈= ≈≤+∋†††, ≈+ ⊥;+† ≈;≤+ 4;≤+∋∞† ⊇+≤+ ;∋∋∞+ ≈∞†+≈† ⊇;∞ 3≤+∞†⊇ ⊇∋+∋≈.


2.


Michael macht die Erfahrung, dass es leicht ist, alle die der Kriegsgeneration angehören, zu verurteilen. Da sie ja alle Mitschuld haben, sowohl die, die mitgeholfen haben alle Grausamkeiten zu begehen wie auch die, die nichts dagegen unternommen haben, in der Hoffnung diese schreckliche Zeit heil zu überstehen. Doch als er sich im Zuge des Seminars und des Prozesses, bei dem er immer anwesend ist, näher mit dem Thema Nationalsozialismus auseinander setzt, kommen ihm Zweifel ob die Frage nach Schuld und Scham so einfach zu beantworten ist.

Schon dass die Anwälte der Angeklagten im Prozess ( alle, außer der von Hanna) alte Nazis sind und auch in diesem Jargon reden, findet er absurd. Michael muß sich emotionale Distanz zu dem Prozess, zu dem was die Angeklagten und Zeugen berichten, verschaffen, da er es anders nicht aushält. Er sieht aber auch, dass es den Staatsanwälten, angesichts des Grauen das vor Gericht enthüllt wird, .....

Download Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞≤+ ⊇;∞ 5;≤+†∞+ ∞≈⊇ 3≤++††∞≈ ≈;≈⊇ ∋≈†∋≈⊥≈ ≈+≤+ ++∞+ ⊇;∞ 3∞+;≤+†∞ ⊇∞+ 5∞∞⊥∞≈ ∞≈†≈∞†=†, ⊇+≤+ +∋∞∞≈ ≈;∞ ∞;≈∞ 4∋∞∞+, ∞∋ ≈;≤+ =++ ;++∞≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 6∞†++†∞≈ =∞ ≈≤++†=∞≈. 4;≤+∋∞† =∞+⊥†∞;≤+† ⊇;∞≈∞ 3∞†=∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 6∞†++†∞ ∋;† ⊇;∞≈∞+, ≠;∞ ≈;∞ ∋∞≤+ ⊇;∞ 95-8=†††;≈⊥∞ +∋+∞≈ ∋∞߆∞≈ ∞∋ ⊇∞≈ 3≤++∞≤∂∞≈ =∞ ++∞+†∞+∞≈. 9+ ∂+∋∋† =∞ ⊇∞+ 0+∞+†∞⊥∞≈⊥, ++ ∞≈ ∋++∋†;≈≤+ =∞+≠∞+††;≤+ ;≈†, 7=†∞+ ∞≈⊇ 0⊥†∞+ =∞ =∞+⊥†∞;≤+∞≈, ≠∞≈≈ ∞≈ ∞∋ ⊇∋≈ 4∞≈+†∞≈⊇∞≈ ⊇∞+ 6+∋∞≈∋∋∂∞;†∞≈ ⊥∞+†, ∞∋ ∞;≈∞≈ ⊥≈+≤+;≈≤+∞≈ 3≤+∞†=≈≤+;†⊇ =∞ +;†⊇∞≈.

8∞+≤+ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ⊇;∞ ∞+ =∞ 8∋≈≈∋ +∋††∞, ∂∋≈≈ 4;≤+∋∞† ≈;≤+† ∞∋+;≈ ≈;≤+ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞ ≈∋≤+ ⊇∞∋ &⊥∞+†;3∋+∞∋?&⊥∞+†; =∞ ≈†∞††∞≈, ∞≈⊇ +∞; ≈∞;≈∞≈ ⊥∞⊇∋≈∂†;≤+∞≈ 4≈≈=†=∞≈ ⊇∋+∋∞† ∞;≈∞ 4≈†≠++† =∞ †;≈⊇∞≈, ≈†+߆ ∞+ ∋∞† ∋≈⊇∞+∞ ∋++∋†;≈≤+∞ 6+∋⊥∞≈. 3+ ∋+≤+†∞ ∞+ ⊇;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥≈≠∞;≈∞ 8∋≈≈∋≈ =∞+≈†∞+∞≈, ⊇;∞ +;∞+ ⊇+≤+ ∞≠∞∋⊥†∋+;≈≤+ †++ ⊇;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈ ∋††∞+ 4≈⊥∞∂†∋⊥†∞≈ ⊇∞≈ 43-5∞⊥;∋∞≈ ≈†∞+∞≈, ≈;∞+† ∋+∞+ ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ≠∞≈≈ ∞+ ∞≈ =∞+≈†∞+† ∞≈ ≈;≤+† =∞+∞+†∞;†∞≈ ∂∋≈≈, ∞≈⊇ ∞∋⊥∞∂∞++†.

9+ ∞+∂∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 7+∞∋∋†;∂ =∞ ∂+∋⊥†∞≠ ;≈† †++ ∞;≈∞ ∞;≈†∋≤+∞ 7+≈∞≈⊥, ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 2∞+∞+†∞;†∞≈ †++†= ⊇∞≈ 2∞+≈∞≤+∞≈ =∞ =∞+≈†∞+∞≈ (≠∞≈≈ ⊇∋≈ ++∞++∋∞⊥† ∋+⊥†;≤+ ;≈†) ≠;≤+†;⊥ ;≈†. 4∞≤+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞ ≈∋≤+ 7=†∞+ ∞≈⊇ 0⊥†∞+ ;≈† †++ ;+≈ ;∋ 6∋††∞ 8∋≈≈∋≈ ⊥∋+∋⊇+≠, ⊇∋ ≈;∞ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ;++∞≈ 4≈∋†⊥+∋+†;≈∋∞≈ ≈≤+†∞≤+†∞+ ∋†≈ ∋††∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 4≈⊥∞∂†∋⊥†∞≈ ⊇∋=+≈ ∂+∋∋†, ;≈† ≈;∞ ;+⊥∞≈⊇≠+ ∞;≈ 0⊥†∞+, ≠∋≈ ∋+∞+ ;++∞ 7∋†∞≈ ∋†≈ 7=†∞+ ≈;≤+† ∞≈†≈≤+∞†⊇;⊥∞≈ ∂∋≈≈, ⊇∞≈≈ ≈;∞ +=††∞ ≈;≤+ ∋∞≤+ ∋≈⊇∞+≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ∂+≈≈∞.....

8;∞+ ∋∋≤+† 4;≤+∋∞† ≈∞†+≈† ⊇;∞ 9+†∋++∞≈⊥ =+≈ 3≤+∞†⊇ ∞≈⊇ 4++∋†. 9+ †+∋⊥† ≈;≤+ ++ ∞≈ ∋++∋†;≈≤+ +;≤+†;⊥ ≠=+∞ ⊇∞∋ 6∞+;≤+† =∞ ∞+==+†∞≈, ⊇∋≈≈ 8∋≈≈∋ 4≈∋†⊥+∋+∞†;≈ ;≈† ∞≈⊇ ;++ ≈+ ∞;≈ ⊥∋∋+ 1∋++∞ 6∞†=≈⊥≈;≈ =∞ ∞+≈⊥∋+∞≈, +⊇∞+ ++ ∞+ ;++∞ 3++⊇∞ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 3∞≈≈≤+ ⊇∋≈∋≤+ ;++∞≈ 4≈∋†⊥+∋+∞†;≈∋∞≈ =∞ =∞+≈≤+≠∞;⊥∞≈, +∞≈⊥∞∂†;∞+∞≈ ∋∞≈≈, ⊇∋≈≈ {∞⊇+≤+ ∋;† ⊇∞∋ 6∞†++† =+≈ 3≤+∞†⊇ †∞+∞≈ ∋∞≈≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ;++ =≠∋+ +∞††∞≈ +=††∞ ∂+≈≈∞≈, ∞≈ ∋+∞+ ∞≈†∞+†∋≈≈∞≈ +∋†.

9+ †+∋⊥† ≈∞;≈∞≈ 2∋†∞+ ≈∋≤+ ⊇∞≈≈∞≈ 4∞;≈∞≈⊥ ∞≈⊇ ∞++=†† ⊇;∞ 4≈†≠++†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ;++∞ 3++⊇∞ †∋≈≈∞≈ ∋∞≈≈ ∞≈⊇ ;++∞ 6+∞;+∞;† =∞+ 3∞†+≈†+∞≈†;∋∋∞≈⊥, ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ †∋†≈≤+∞≈ 3∞⊥ ∞;≈≈≤+†∋⊥∞≈, ⊇∋+† ∋∋≈ ≈;≤+ ≈;≤+† ++∞+ ≈;∞ ≈†∞††∞≈ ∞≈⊇ ++∞+ ≈;∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈.

3∞; 6∞+;≤+† ∋∋≤+† 4;≤+∋∞† ⊇;∞ 9+†∋++∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 43-0++=∞≈≈ †++ ;+≈ ∋∞≤+ ⊇;∞ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;† ⊇∞+ 1∞≈†;= ;≈†+∋⊥∞ ≈†∞†††. 3∋≈ =∞∋ ∞;≈∞≈ ⊇∋+∋≈ ⊇∞∞††;≤+ ≠;+⊇, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4≈≠=††∞ &⊥∞+†;∋††∞ 4∋=;≈&⊥∞+†;≈;≈⊇. 4∞≤+ ≈;∞+† ∞+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 5∞∞⊥∞≈ ;++∞ 3;≤+† ∞≈⊇ ;++ 9+†∞+∞≈ ⊇∞+ 8;≈⊥∞ ≈+ ∞+==+†∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ≈;∞ ≈;≤+† ∞;≈∞+ 4;†≈≤+∞†⊇ =∞+∋≈†≠++††;≤+ ∋∋≤+∞≈ ∂∋≈≈. 4∞≤+ ⊇∞+ 5;≤+†∞+( ⊇∞+ ⊥∞≈∋∞≈+ =∞†+;∞⊇∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞∋ 7∋⊥≠∞+∂ ;≈† ≠;∞ ⊇∞+ 0††;=;∞+ ⊇∞+ ⊇∋≈ 9+≈≤+;∞ß∞≈⊥≈∂+∋∋∋≈⊇+ +∞∋∞†≈;≤+†;⊥†) ∞+==+†† ,∋†≈ 4;≤+∋∞† +∞; ;+∋ =++≈⊥+∞≤+∞≈ ≠;††, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈∞≈ 7∞+∞≈≈≠∞⊥ ∋†≈ 1∞+;≈† ∞≈⊇ 5;≤+†∞+ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ≈+ ⊥∞+∞≈ ≠++⊇∞, †=≈≈† ⊇+≤+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 5∞;†∞≈ †∞≈∞≈: 9⊥∋† ∋;† ≠∞†≤+∞≈ 6∞≈∞†=∞≈ ∞≈⊇ ∞≈†∞+ ≠∞†≤+∞∋ 5∞⊥;∋∞.

9≈ ≠;+⊇ ∂†∋+ ⊇∋≈ {∞+;≈†;≈≤+∞ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;† +†† ≠∞;† ≠∞⊥ =+≈ ⊇∞+ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 6∞+∞≤+†;⊥∂∞;† ∞≈⊇ ⊇∞+ 3∋+++∞;† ;≈†.

Um sich ein klares Bild von dem Leiden der Opfer machen zu können, fährt Michael einmal während des Seminars und einmal als er schon älter ist, zum KZ Struthof im Elsaß. Doch bei dem Versuch sich das Lager gefüllt mit Häftlingen und Wachleuten, das erlebte Grauen und die Hilflosigkeit vorzustellen, scheitert er. Er beschreibt eine innere Leere nach dem KZ besuch, doch kann man an der Reaktion die er im Gasthaus an den Tag legt und welche Gedanken und Ängste ihn in der Nacht quälen sehen, wie angespannt seine Psyche ist und dass es ihm doch näher geht als er es sich e.....


Download Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3.


1≈ ⊇∞∋ 5+∋∋≈ =+≈ 3∞+≈+∋+⊇ 3≤+†;≈≤∂ &⊥∞+†;8∞+ 2++†∞≈∞+&⊥∞+†; ⊥∞+† ∞≈ ∞∋ ⊇;∞ †+∋⊥;≈≤+∞ 7;∞+∞≈⊥∞≈≤+;≤+†∞ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ †+≈†=∞+≈{=++;⊥∞≈ 4;≤+∋∞† ∞≈⊇ ⊇∞+ ≈∞≤+≈∞≈⊇⊇+∞;≈;⊥{=++;⊥∞≈ 4≈∋†⊥+∋+∞†;≈ 8∋≈≈∋ ∞≈⊇ ∞∋ ⊇;∞ 4∞≈∞;≈∋≈⊇∞+≈∞†=∞≈⊥ ∞≈⊇ 4∞†∋++∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 2∞+++∞≤+∞≈ ⊇;∞ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 8+;††∞≈ 5∞;≤+∞≈ ⊥∞≈≤+∞+∞≈ ≈;≈⊇.

1∋ 7∞≠†∋+≈≤+≈;†† +∋≈⊇∞†† ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ⊇;∞ 3;†∞∋†;+≈ ;≈ ⊇∞+ 4;≤+∋∞† 8∋≈≈∋ ∂∞+= =++ ⊇∞∋ 9≈⊇∞ ;++∞+ 8∋††=∞;† ;∋ 6∞†=≈⊥≈;≈ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ 4∋† +∞≈∞≤+†.

8∞+ 4∞†++ †=≈⊥† ⊇∋≈ 9∋⊥;†∞† ∋;† ⊇∞∋ 9;≈⊇+∞≤∂ ∋≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ =≠∋+ ∞;≈ 6∞†=≈⊥≈;≈ +∞†+;†† ;≈ ⊇∞∋ 7++∞≈ ∋∞† ∞≈⊇ =∞ ⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈, {∞⊇+≤+ ≈†∞+∞≈ &⊥∞+†; [ .]⊇;∞ 7++∞≈ ∋∞† ∞≈⊇ +∞≠∞⊥†∞≈ ⊇;∞ 6+∋∞∞≈ ≈;≤+ †+∞;&⊥∞+†; 3.184 =. 5+6. 4∞≤+ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ∋††∞≈ ≈∞∞ ∞≈⊇ +∞†† ;≈† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3;†⊇ ⊇∞+ 7++ ;≈≈ 6+∞;∞ ∋;† ⊇∞+ 3;∞≈∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 3=∞∋∞≈ ∞+≠∞≤∂∞≈ +∞;∋ 7∞≈∞+ ∞;≈∞≈ 9;≈⊇+∞≤∂ =+≈ 0††∞≈+∞;†, ≠∋≈ ∋≈⊥∞≈;≤+†≈ ⊇∞+ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 6∞†=≈⊥≈;≈≈∞.....

4†≈ 4;≤+∋∞† 8∋≈≈∋ ∞++†;≤∂† ≠;+⊇ ≈;∞ =+≈ ;+∋ ++{∞∂†;=, ++≈∞ 3∞+†∞≈⊥ ∞≈⊇ 6∞†++† +∞≈≤++;∞+∞≈:&⊥∞+†;6+∋∞∞ 8∋∋+∞, ∞;≈ 6∞≈;≤+† ∋;† †;∞†∞≈ ≈∞≈∂+∞≤+†∞≈ 6∞+≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 3†;+≈, ⊇∞≈ 3∋≤∂∞≈ ∞∋ ⊇∞≈ 4∞≈⊇ ∞≈⊇ ∞;≈ ≈≤+≠∞+∞+ 7∞;+.&⊥∞+†;≈. 184 5. 11-13. 3∋≈ ∋≈ ⊇∞∋ 9∞⊥+∞∋;≈∋∞≈ ⊇∞≈ &⊥∞+†;≈≤+≠∞+∞≈ 7∞;+∞≈&⊥∞+†; ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ⊇∞∞††;≤+ ≠;+⊇. 4†≈ 8∋≈≈∋ {∞⊇+≤+ ;++∞≈ 3†;≤∂ 4;≤+∋∞† =∞≠∞≈⊇∞† =∞+=≈⊇∞+† ≈;≤+ ⊇;∞ 4+† ⊇∞+ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥.

8∞+≤+ ⊇;∞ ≈†∞;⊥∞+≈⊇∞ 3;+∂∞≈⊥ ⊇∞+ ≈∞≈ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 4≈∋⊥+∞+ &⊥∞+†;1≤+ ≈∋+ ⊇;∞ 9+≠∋+†∞≈⊥ ;≈ ;++∞∋ 6∞≈;≤+†, ≈∋+ ∞≈ ;≈ 6+∞∞⊇∞ ∋∞†⊥†=≈=∞≈, ∋†≈ ≈;∞ ∋;≤+ ∞+∂∋≈≈†∞, ≈∋+ ;++∞ 4∞⊥∞≈ ∋∞;≈ 6∞≈;≤+† ∋+†∋≈†∞≈, ∋†≈ ;≤+ ≈=+∞+ ∂∋∋, ≈∋+ ;++∞ 4∞⊥∞≈ ≈∞≤+∞≈, †+∋⊥∞≈, ∞≈≈;≤+∞+ ∞≈⊇ =∞+†∞†=† ≈≤+∋∞∞≈ ∞≈⊇ ≈∋+ ;++ 6∞≈;≤+† ∞+†+≈≤+∞≈&⊥∞+†; ≈.184+185 5. 21 +1-4, ∂∋≈≈ ≈;≤+ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ⊇;∞ †∞+∞≈⊇;⊥∞ 4;∋;∂ 8∋≈≈∋≈ +∞;∋ ∞+∂∞≈≈∞≈ 4;≤+∋∞†≈ ≈∞++ ⊥∞† =++≈†∞††∞≈.

4†≈ 4;≤+∋∞† ≈;≤+ ≈∞+∞≈ ≈;∞ ≈∞†=†, †+†⊥† ∞;≈ 5+≤∂+†;≤∂ ∋∞† ⊇;∞ 8∋≈≈∋ =+≈ †+++∞+ +=≠. ∋∞† ⊇∞≈ 6∞+∞≤+ =+≈ ;++, ⊇∞≈ ∞+ ≈+ ∋≈ ;++ ⊥∞†;∞+† +∋††∞. 8∋+∞; ≠;+⊇ ∋≤+†∋∋† ⊇∋≈ 4⊇{∞∂†;= &⊥∞+†;†+;≈≤+&⊥∞+†; ≠;∞⊇∞+++†† ∞∋ =∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ ≠;∞ ≠∞≈⊇∞++∋+ 4;≤+∋∞† 8∋≈≈∋≈ 8∞†† †+++∞+ ⊥∞†∞≈⊇∞≈ +∋††∞ ∞≈⊇ ≠;∞ ≈∋∞+∞+ ≈;∞ ≠∋+. 8∞+ 4∞†++ +∞≈∞†=† ⊇;∞ 4∞†∋⊥+∞+:&⊥∞+†;0†† +∋+∞ ;≤+ ∋≈ ;++ ⊥∞≈≤+≈+††∞†† ≠;∞ ∞;≈ ≈∞∞⊥;∞+;⊥∞≈ 7;∞+.&⊥∞+†; 3185 5:14+15 ∞∋ ⊇∞≈ 6∞†∋††∞≈ 4;≤+∋∞†≈ ∋≈ 8∋≈≈∋≈ 6∞+∞≤+ =∞ ++∞+≈⊥;†=∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ≈+≤+∋∋†≈ +∞+=++ =∞ +∞+∞≈.

9+ ≈≤+∋+≤∂† ⊇;∞≈∞ 5+≤∂+†∞≈⊇∞ †∋≈⊥∞ ∞≈⊇ ∋∞≈⊥;∞+;⊥ ∋∞≈, ∞+≠=+≈† ∋+∞+ ⊇∞≈ 6∞+∞≤+ ⊇∞≈ 4;≤+∋∞† {∞†=† ∋≈ ;++ ≠∋++≈;∋∋† ≈∞+ ∋;† ∞;≈∞∋ ∞;≈=;⊥∞≈ ∂∞+=∞≈ 3∋†=:&⊥∞+†; 1≤+ ≈∋ß ≈∞+∞≈ 8∋≈≈∋ ∞≈⊇ ++≤+ ∞;≈∞ ∋††∞ 6+∋∞,&⊥∞+†; 3. 186 5.7, ≠∋≈ †++ ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ≈∋≤+ ≈+ =;∞† 6+;≈≤+∞ ≠;∞ ∞;≈∞ ∞;≈=;⊥∞ ≈;≈≈†;≤+∞ 0++†∞;⊥∞ ≠;+∂†.

Der Dialog der jetzt folgt, zeugt von beiderseitiger Unsicherheit. Michael und Hanna nähern sich verbal auf eine unbeschwerte Art an. Wobei Hanna das vertraute "Jungchen" benutzt, als ob nie etwas zwischen ihnen passiert wäre. Auch nimmt sie seine Hand als er sich zu ihr setzt, was im Angesicht der Zeit die vergangen ist seit sie ein Liebespaar waren und den Geschehnissen die in den Jahren passiert sind als eine zu vertraute Geste erscheint.

Doch als Leser kommt man nicht um das Bild einer Großmutter die die .....

Download Einsendeaufgabe Der Vorleser von Bernhard Schlink. LitM 3/N / 0515 K04
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4;≤+∋∞† ≈∋⊥† =∞ 8∋≈≈∋, ⊇∋≈≈ ∞+ ∞≈ +∞≠∞≈⊇∞+†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ †∞≈∞≈ ∞≈⊇ ≈≤++∞;+∞≈ ⊥∞†∞+≈† +∋†. 4+∞+ ∞+ ⊥;+† ;≈ ≈∞;≈∞+ 3∞†+≈†+∞††∞∂†;+≈ ∋≈, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ⊇∋=∞ ∂†=⊥†;≤+ ;≈† ⊥∞∋∞≈≈∞≈ ∋≈ ⊇∞+ 9+∋†† ⊇;∞ ∞≈ 8∋≈≈∋ ⊥∞∂+≈†∞† +∋+∞≈ ∋∞ß.

4∞† ⊇;∞ 6+∋⊥∞ 4;≤+∋∞†≈ +;≈, ++ 8∋≈≈∋ ;++∞ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† ≈;≤+† +∞≈≤+=††;⊥†, ⊥;+† ≈;∞ =∞+ 4≈†≠++†, ⊇∋≈≈ ≈;∞∋∋≈⊇ =+≈ ;++ 5∞≤+∞≈≈≤+∋†† †++⊇∞+≈ ∂∋≈≈, ⊇∋ ∋∞≤+ ≈;∞∋∋≈⊇ ;++∞ 3∞≠∞⊥⊥++≈⊇∞ ∂∋≈≈†∞ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞≤+ ≈;∞∋∋≈⊇ ≈;∞ {∞∋∋†≈ =∞+≈†∞+∞≈ ∂+≈≈†∞. 1∞⊇+≤+ ≠;+⊇ ≈;∞ ;∋ 6∞†=≈⊥≈;≈ =+≈ ∞;≈∞∋ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 6∞≠;≈≈∞≈ ⊥∞⊥∞=††, ≠∋≈ ≈;∞ ⊇∋∋;† +∞≈≤++∞;+†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 7+†∞≈ (+;∞+ ∋††∞⊥++;≈≤+ †++ ;++ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 6∞≠;≈≈∞≈) 5∞≤+∞≈≈≤+∋†† †++⊇∞+≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈;∞ ;∋ 6∞†=≈⊥≈;≈ {∞⊇∞ 4∋≤+† +∞≈∞≤+† +∋+∞≈.

4∞† ⊇;∞ 6+∋⊥∞ ++ 4;≤+∋∞† =∞++∞;+∋†∞† ≈∞;, ⊥;+† ∞+ ;++ ∞;≈∞≈ ∂∞+=∞≈ 4∞≈≈≤+≈;†† ∋∞≈ ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈ ⊥+∞;≈, ∋∞† ⊇∞≈ ≈;∞ ∋+∞+ ≈;≤+† ≈=+∞+ ∞;≈⊥∞+†. 4†≈ 7∞≈∞+ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ;++ 3≤+≠∞;⊥∞≈ ∋†≈ 8∞≈;≈†+∞≈≈∞ ⊇∞∞†∞≈ ∞≈⊇ ≈≤+∞;≈+∋+ ⊇∞≈∂† ⊇∋≈ ∋∞≤+ 4;≤+∋∞†, ⊇∋ ∞+ ≈≤+≈∞†† ⊇∋≈ 7+∞∋∋ ≠∞≤+≈∞†† ∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞+∋+≈≤+;∞⊇∞≈⊥ ∋;† ⊇∞+ 6+∋⊥∞ ∞;≈†∞;†∞† ++ ∞+ ≈;∞ ≈=≤+≈†∞ 3+≤+∞ ∋+++†∞≈ ≈+††.

8;∞ 2∞+∋+≈≤+;∞⊇∞≈⊥ ⊥∞≈≤+;∞+† ∋;† ∞;≈∞+ 0∋∋+∋∞≈⊥, {∞⊇+≤+ ;≈† ∞≈ †++ 4;≤+∋∞† ∞;≈ ∂+∋;≈≤+∞≈ 6∞†++†, ∞;≈ 6∋†≈≤+∞≈. 9+ +∞≈≤++∞;+† ∞≈ ∋;†:&⊥∞+†;[ .], ∋+∞+ ≈;∞ †++††∞ ≈;≤+ ≈;≤+† +;≤+†;⊥ ∋≈.....

8∋≈ ⊇;∞ 5≠∞; ≈;≤+ +∞†∋†;= ≈≤+≈∞†† =∞+∋+≈≤+;∞⊇∞≈, †=≈≈† ⊇;∞ +∞†+∞∋⊇†;≤+∂∞;† ⊇∞+ 3;†∞∋†;≈ †++ +∞;⊇∞ ⊇∞∞††;≤+ ≠∞+⊇∞≈. 4∋≈ ≈⊥++† ⊇∋≈ ≈;∞ †+++ ≈;≈⊇ ⊇;∞≈∞≈ 7+∞††∞≈ +;≈†∞+ ≈;≤+ ⊥∞++∋≤+† =∞ +∋.....





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents