<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.11 $
Document category

Specialised paper
Sport and Recreation

University, School

Gymnasium Bremen

Grade, Teacher, Year

2/ 2017

Author / Copyright
Text by Harriet X. ©
Format: PDF
Size: 0.61 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/2







More documents
GFS – Sport 2-Std. Doping in Sport (und Alltag) Wann macht die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigk­eit wirklich Sinn? 11d, 06.03. 2016 Gliederung 1. Doping 1.1 Definition des Begriffs 1.2 Geschichte 2. Doping im Alltag 2.1 Gründe für die Einnahme 2.2 Dopingmittel (für den alltäglichen Gebrauch) 2.3 Nebenwirkungen 2.4 Natürliche Alternativen zur Leistungssteige­run­g 3. Doping im Kraft- und Leistungssport 3.1 Dopingmittel 3.2 Nebenwirkungen 3.3 Kurzfristig und langfristig wirkende Stoffe 3.4 Nahrungsergänzu­ngs­mittel…
Specialised paper
Doping im Leistungssport
15 Doping im (Leistungs-) Sport 1 Einleitung Der Sport hat in der Welt und vor allem in Deutschland und somit auch in Europa im Laufe der Zeit sich eine bedeutende Rolle erkämpft. Er hat eine herausragende gesellschaftlic­he wirtschaftliche und ebenso auch ein politische Bedeutung. Er ist die Verkörperung positiver Werte wie die Erhaltung der Ge-sundheit, Leistungsbereit­sch­aft, Fairness und Teamgeist. Doch dieses sehr po-sitive Bild des Sports wird häufig von negativen Schlagzeilen und Berichten über Dopingfälle gestört.…

Seminarfacharbeit

zum Thema

In der Rolle, Auf der Rolle, Von der Rolle

Beziehungen - Konflikte – Identität – Attribution


Doping im Leistungssport

Warum ist Doping falsch?



Inhaltsverzeichnis


1. Einleitung 3

2. Doping allgemein 3

2.1. Herkunft des Begriffs 3

2.2. Bedeutung des Doping 4

2.3. Arten des Doping 5

Stimulanzien 5

Anabolika 5

Gendoping 6

3. Geschichtliches 8

4. Doping bei großen Sportevents 10

5. Dopingopfer 11

6. Dopingkontrollen 13

7. Risiken beim Doping 14

8. Fazit 15

9. Versicherung selbstständiger Erarbeitung 17

10. Quellenverzeichnis 18

11. Anhang 20

11.1. Literaturverzeichnis 20

11.2. Bildnachweis 20

1. Einleitung

Diese Facharbeit behandelt das Thema Doping im Leistungssport und versucht, die Frage „Warum ist Doping falsch?“ zu beantworten.

Zunächst wird eine Einführung gegeben. Hierfür wird die Herkunft des Begriffs geklärt und die Bedeutung des Doping näher dargelegt. Da es aber nicht nur eine Art das Doping gibt, werden die verschiedenen Arten des Doping näher erklärt. Medikamente, die zum Einsatz kommen wie z. B. Stimulanzien und Anabolika werden ebenso erwähnt, wie die neuere Methode des Gendoping, das im engeren und im weiteren Sinne beschrieben wird.

Doping ist nicht eine Strömung der Neuzeit ihren Ursprung hatte es bereits bei den Griechen , weshalb auch die Geschichte des Doping betrachtet wird.

Aktuell beschäftigt uns Doping hauptsächlich bezüglich großer Sportevents und findet dort immer wieder große mediale Beachtung. Hier wird vornehmlich auf die Olympischen Spiel und die Tour de France eingegangen.

Jeder Einsatz von Medikamenten bringt nicht nur Vorteile mit sich, sondern birgt oft auch große Risiken in Form von zum Teil massiven Nebenwirkungen.

Die möglichen Folgen werden hier mit Verdachtsfällen dargelegt. Folgen des Dopings für überführte Täter werden an den Beispielen der Fälle des Radsportlers Lance Armstrong und des Langstreckenläufers Dieter Baumann aufgezeigt.

Im vorletzten Kapitel wird deshalb die Arbeit von Dopingkontrolleuren geschildert, die auch durch die erwähnten Fälle an Bedeutung gewonnen haben.

Als Letztes wird das Fazit, welches zur Zusammenfassung der Facharbeit und der Beantwortung der Problemfrage dient, gegeben.

Im Anhang wird die Versicherung selbstständiger Erarbeitung, das Quellenverzeichnis und das Bildverzeichnis dargelegt.

2. Doping allgemein

2.1. Herkunft des Begriffs

Der Begriff Doping kommt ursprünglich von dem Wort „dop“.

Das Wort wurde zuerst im 17. Jahrhundert aus der Sprache der eingeborenen Südafrikaner entnommen. Das heutige Wort Doping leitet sich aus dem Englischen ab und bedeutet in der ursprünglichen Form Rauschgift, Stoff (Duden). Im Sport wird es als Synonym für Stoffe verwendet, die eine zum Teil nur vorübergehende Leistungssteigerung bei einem Sportler bewirken.

Das Wort „Doping“ an sich wurde erst später entdeckt. Es gab den Begriff „dope“, welcher bei den Afrikanern ein alkoholisches Getränk beschrieb. Das Wort „Doping“ wurde als erstes im 19. Jahrhundert in das erste Wörterbuch in England abgedruckt.1 Das Wort „Doping“ bezeichnete damals eine Mischung aus Opium und Narkotika. Dieses Gemisch wurde zu dieser Zeit auch Pferden bei Pferderennen verabreicht.2

[read full text]
This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDoping im Leistungssport: Analyse welche Bedeutung Doping im Leistungssport hat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 1≈∂∋≈ ;≈ 0∞+∞ ∂∋∞†∞≈ 9+∂∋+†=††∞+ +⊇∞+ †+∋≈∂∞≈ 9∋††∞∞ ∞∋ ;++∞ 7∞;≈†∞≈⊥≈†=+;⊥∂∞;† †++ †∋≈⊥∞ 7=∞†∞ =∞ ≈†∞;⊥∞+≈.

4≈⊇∞+∞ 3∞+;≤+†∞ ∞+==+†∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 3∞⊥+;†† „⊇+⊥“ ∋∞≤+ =+≈ ⊇∞≈ 5∞†∞-9=∋⊥†∞+≈ +∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞, ∞∋ ∞;≈ ∋∞≈ 3∞;≈†+∋∞+∞≈≈≤+∋†∞≈ ∞≈⊇ 0+†∋ 3∞≈†∋≈⊇†∞;†∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞≈∞†=†∞≈ ∋†∂+++†;≈≤+∞≈ 6∞†+=≈∂ =∞ +∞≈≤++∞;+∞≈. 9;≈∞ ≠∞;†∞+∞ 9+∂†=+∞≈⊥ ;≈†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 3∞⊥+;†† =+≈ ⊇∞≈ ≈;∞⊇∞+†=≈⊇;≈≤+∞≈ 9;≈≠∋≈⊇∞+∞+≈ ;≈ 3+⊇∋†+;∂∋ ≈†∋∋∋†. 8++† ≠∞+⊇∞ †+++∞+ ∋∞† ∞;≈∞+ 3∞;≈⊥†∋≈†∋⊥∞ +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ∞;≈ 6†∋≈ 3∞;≈ ⊥∞†+∞≈∂∞≈, ≠∞†≤+∞+ ;∋∋∞+ ≈+≤+ ∋†≈ „⊇+⊥“ +∞=∞;≤+≈∞† ≠;+⊇.3

1∋ 7∋∞† ⊇∞+ 5∞;† ≠∞+⊇∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇;∞ 3;≈≈∞≈≈≤+∋†† =∞++∞≈≈∞+† ∞≈⊇ ∋∋≈ ∞≈†⊇∞≤∂†∞ 0+∞∋;∂∋†;∞≈, ≠∞†≤+∞ ≈;≤+ ⊇∋≈≈ ≈≤+†;∞߆;≤+ ∋∞≤+ ∋†≈ †∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞ 4;††∞† +∞+∋∞≈≈†∞†††∞≈. 4

2.2. 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ 8+⊥;≈⊥

8+⊥;≈⊥ ;≈† ∞;≈∞ 6++∋ ⊇∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥, ⊇;∞ ∋;†††∞+≠∞;†∞ ∋††⊥∞∋∞;≈ ∋†≈ 3∞†+∞⊥ ⊥∞≠∞+†∞† ≠;+⊇, ⊇∋ ≈;∞ ≈∞+∞≈ ⊇∞+ ∂++⊥∞+†;≤+∞≈ ∞≈⊇ †∞≤+≈;≈≤+∞≈ 2∞++∞≈≈∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 3⊥++††∞+≈, ⊇;∞ ≈∋†++†;≤+∞ 6+∞≈=∞≈ +∋+∞≈, 5∞≈∞+=∞≈ †+∞;≈∞†=†, ⊇;∞ ⊇∞∋ ⊥∞≈∞††≈≤+∋†††;≤+ ∋∂=∞⊥†;∞+†∞≈ †+∞;∞≈ 9+=††∞∋∞≈≈∞≈ ≠;⊇∞+≈⊥+∞≤+∞≈.

7;∞ß∞ ∋∋≈ ∋††⊥∞∋∞;≈ ⊇∞†;≈;∞+†∞ 3†+††∞ ;≈ ∞;≈∞+ ∋∋≠;∋∋†∞≈ 9+≈=∞≈†+∋†;+≈ ∋†≈ 3∞+≈†∋≈=∞≈ =∞, ≠++⊇∞ ∋∋≈ +∞; ⊇∞+ 4≈≠∞≈⊇∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ ≈;≤+† ∋∞++ =+≈ 8+⊥;≈⊥ ≈⊥+∞≤+∞≈.

3∞;∋ 8+⊥;≈⊥ +∋≈⊇∞†† ∞≈ ≈;≤+ ∋†≈+ ∞∋ ⊇;∞ ;††∞⊥∋†∞ 4≈≠∞≈⊇∞≈⊥ =+≈ 3∞+≈†∋≈=∞≈.

4†≈ ;††∞⊥∋† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞≈∞ 3∞+≈†∋≈=∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ 0+∋∂†;∂∞≈ ⊇∞+≤+ ;≈†∞+≈∋†;+≈∋†∞ 0+∞+∞;≈∂∞≈†† ⊇∞+ +∞†∞;†;⊥†∞≈ ≈∋†;+≈∋†∞≈ 3⊥++†=∞++=≈⊇∞ ⊇∞†;≈;∞+†.

2.3. 4+†∞≈ ⊇∞≈ 8+⊥;≈⊥

0≈†∞+ 8+⊥;≈⊥ =∞+≈†∞+† ∋∋≈≈ ⊇;∞ 2∞+≠∞≈⊇∞≈⊥ =+≈ =∞+++†∞≈∞≈ 3∞+≈†∋≈=∞≈.

8;∞≈∞ =∞+++†∞≈∞≈ 3∞+≈†∋≈=∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∞≈†∞+ 3⊥++††∞+≈ ;∋ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈⊥++† =∞+≠∞≈⊇∞†.

3;∞ ⊇;∞≈∞≈ ⊇∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥. 3∞;∋ 8+⊥;≈⊥ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞† ∋∋≈ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ∋∞≤+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇+∞; =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 6+∞⊥⊥∞≈ ∞≈⊇ =≠∋+ =≠;≈≤+∞≈ =∞+++†∞≈∞≈ 3;+∂≈†+††∞≈, ≈;≤+† ∞+†∋∞+†∞≈ 4∞†++⊇∞≈ ∞≈⊇ 3;+∂≈†+††∞≈, ≠∞†≤+∞ +∞≈†;∋∋†∞≈ 9;≈≈≤++=≈∂∞≈⊥∞≈ ∞≈†∞+†;∞⊥∞≈.

8;∞≈∞ ⊇+∞; 6+∞⊥⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ;≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 0≈†∞+∞;≈+∞;†∞≈ ∋∞†⊥∞†∞;†† =.3. ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ =∞+++†∞≈∞≈ 3;+∂≈†+††∞ ≈+≤+ ∞;≈∋∋† ;≈ 3†;∋∞†∋≈=;∞≈, 4∋+∂+†;∂∋, 4≈∋++†;∂∋, 8;∞+∞†;∂∋ +⊇∞+ ;≈ .....

1∋ 6+†⊥∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 3†;∋∞†∋≈=;∞≈, ⊇;∞ 4≈∋++†;∂∋ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ⊥∞≈∋∞∞+ +∞†+∋≤+†∞†.5


3†;∋∞†∋≈=;∞≈

5∞ ⊇∞≈ 3†;∋∞†∋≈=;∞≈ ==+†∞≈ 4∋⊥+∞†∋∋;≈, 9⊥+∞⊇+;≈ ∞≈⊇ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ∋∞≤+ 9+††∞;≈.

8∋ ⊇;∞ 3†;∋∞†∋≈=;∞≈ ∋∞† ⊇∋≈ =∞≈†+∋†∞ 4∞+=∞≈≈+≈†∞∋ ≠;+∂∞≈, ≠;+⊇ ⊇;∞ ∋+†++;≈≤+∞ 4∂†;=;†=† ⊥∞≈†∞;⊥∞+†.

Auf Grund dessen sind die Nebenwirkungen unter anderem auch Stresssymptome und dauerhafte Aggressionen. Bei einer Überdosis an Stimulanzien werden die körpereigenen Warnsysteme angeregt und die restlichen Körperreserven werden restlos aufgebraucht, waszu Ohnmacht oder auch zum Tod führen kann.

Trotz der Wirkung von Stimulanzien werden sie in der Medizin verwendet, z.B. werden Ephedrine in Erkältungsmitteln verwendet, da sie das Abschwellen der Nasenschleimhäute anregen.

Koffein gehört ebenfalls zu der Liste der Stimulanzien. Jedoch wurde es 2004 von der Liste der Dopingmittel gestrichen. 6


Anabolika

Durch die Einnahme von Testosteron, welches zu den Anabolika gehört, bildet sich am Körper mehr Muskelmasse und im Gegenzug verliert der Körper an Fettmasse.

Wegen dieser Wirkung wird Testosteron oft im Lauf, Weitsprung oder auch im Bodybuilding eingesetzt.7

Trotz der erheblichen Nebenwirkungen finden die sogenannten anabolen Steroide sehr häufig Anwendung.

Bei den Männern beispielsweise bewirken diese eine Verweiblichung, was bedeutet, dass das männliche Testosteron in das weibliche Sexualhormon Östrogen umgewandelt wird.

Daraus folgt dann das Wachstum einer weiblichen Brust und die Spermienproduktion wird im Gegenzug eingestellt.8

Bei den Frauen kann andererseits eine Verm.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDoping im Leistungssport: Analyse welche Bedeutung Doping im Leistungssport hat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 6+†⊥∞≈ +;∞++∞; ≈;≈⊇ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ 3∋+†≠∋≤+≈†∞∋ ∞≈⊇ 2∞+†;∞†∞≈⊥ ⊇∞+ 3†;∋∋∞.9

8∞+ 4∋≤+≠∞;≈ =+≈ ∋≈∋++†∞≈ 3†∞++;⊇∞≈ ≠;∞ 7∞≈†+≈†∞++≈ ;≈† {∞⊇+≤+ ≈≤+≠;∞+;⊥, ⊇∋ ≈;≤+ ⊇;∞≈ ∋∞≤+ ≈∋†++†;≤+ ;∋ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 9++⊥∞+ +∞†;≈⊇∞†.10


6∞≈⊇+⊥;≈⊥

6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;≈† ⊇∞+ 6∞++∋∞≤+ =+≈ 5∞††∞≈, 6∞≈∞≈, ⊥∞≈∞†;≈≤+∞≈ 9†∞∋∞≈†∞≈ +⊇∞+ ⊇;∞ 3∞∞;≈††∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞+ 6∞≈∞≠⊥+∞≈≈;+≈ ∞∋ ⊇;∞ 7∞;≈†∞≈⊥ =∞ ≈†∞;⊥∞+≈.

4††⊥∞∋∞;≈ =∞+≈†∞+† ∋∋≈ ∞≈†∞+ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ⊇∋≈ 9;≈≈≤+†∞∞≈∞≈ =+≈ 844 +⊇∞+ 544 4+†∞∂+†∞≈ ;≈ ⊇∞≈ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 9++⊥∞+.11

3∞;∋ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞† ∋∋≈ =≠∞; 4∞†++⊇∞≈ =+≈∞;≈∋≈⊇∞+.

4†≈ ∞+≈†∞≈ ≠;+⊇ ++∞+ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 3;≈≈∞ ⊥∞≈⊥++≤+∞≈, ⊇;∞≈ +∞≈≤++∞;+† ⊇∋≈ ⊇;+∞∂†∞ 5∞†+++∞≈ =+≈ ⊥∞≈∞†;≈≤+∞≈ 4∋†∞+;∋†;∞≈ ≠;∞ =.3.

844 +⊇∞+ 544.12


6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 3;≈≈∞

8∋≈ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 3;≈≈∞ ≈+†† ⊇;∞ 6∞≈∞≠⊥+∞≈≈;+≈ =∞+=≈⊇∞+≈.

9≈ ≈++⊥† ⊇∋†++, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ +∞≈†;∋∋†∞ 0++†∞;≈∞ =++ ∞;≈∞∋ 844- 4+≈≤+≈;†† ∋≈†∋⊥∞+≈ ∞≈⊇ ≈+ ⊇∞≈ 2++⊥∋≈⊥ ⊇∞+ 7+∋≈≈∂+;⊥†;+≈ +∞≈≤+†∞∞≈;⊥∞≈ +⊇∞+ ∋+∞+ +∞∋∋∞≈.13

3++∋†⊇ ⊇;∞ 3;+∂≈†+††∞ ++∞+ ⊇;∞ 3†∞†+∋+≈ ∋≈ ;++∞+ 5;∞†=∞††∞ ∋≈⊥∞†∋≈⊥† ≈;≈⊇, ≠;+⊇ ⊇;∞ 6∞≈∞≠⊥+∞≈≈;+≈ ≈+ ⊥∞=;∞†† =∞+=≈⊇∞+†, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9+≈≈∞∋∞≈† ∞;≈∞≈ 2++†∞;† ⊇∋+∋∞≈ =;∞+∞≈ ∂∋≈≈, ≈∞; ∞≈ ≈∞≈ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ 8∞∋∋∞≈⊥ +⊇∞+ ∞;≈∞ 4∂†;=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 7+∋≈≈∂+;⊥†;+≈.14


1≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞+∞;≤+ ;≈† ⊇;∞ 7∞≤+≈+†+⊥;∞ ⊇∞∞††;≤+ †++†⊥∞≈≤++;††∞≈∞+ ∋†≈ +∞; ⊇∞∋ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;∋ ∞≈⊥∞+∞≈ 3;≈≈∞, ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈† ∋∞≤+ ⊇∋≈ 4;≈≈++∋∞≤+≈⊥+†.....

8∞≈ 3∞;†∞+∞≈ ≈;≈⊇ ∋∞≤+ ⊇;∞ 5;≈;∂∞≈ ⊇∞∞††;≤+ ⊥∞+;≈⊥∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3;+∂≈†+†† +∋† +;∞+ ≈∞+ ∞;≈∞≈ †∞∋⊥++=+∞≈ 9††∞∂†.15


6∞≈⊇+⊥;≈⊥ ;∋ ∞≈⊥∞+∞≈ 3;≈≈∞

Im Gegensatz zum Gendoping im weiteren Sinne, bezeichnet Gendoping im engeren Sinne die gezielte Manipulation der DNA von außen.

Bei dieser Art von Doping, findet ein Gentransfer mittels Genfähren, welche meist aus Retroviren bestehen, statt.

Eigentlich wurde diese Methode entwickelt, um Gendefekte zu reparieren und so eine Heilung betroffener Personen zu erreichen.

In den Retroviren befindet sich eine veränderte Version eines zumeist defekten Gens, welche dann in die defekte Zelle eingebracht wird.

Durch das Einsetzen des intakten Gens, wird das Erbgut dauerhaft verändert, was auch heißt, dass der Mensch auf Dauer verändert wird.16

Natürlich gibt es hier auch positive und negative Aspekte, die man bei solch einer Manipulation beachten sollte.

Ein positiver Aspekt ist z.B, dass dem Patienten Arzttermine oder OP's erspart bleiben, eben weil das Erbgut permanent verändert wird.

Ein negativer Aspekt ist jedoch, dass diese Genmanipulation irreversibel ist, das heißt, falls ein unangenehmer Nebeneffekt auftreten sollte, kann man den Wirkstoff nicht absetzen, da dieser körpereigen produziert wird.

Diese Methode, die also eigentlich zur Heilung von Erbkrankheiten entwickelt wurde, wird auch zur Leistungs.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDoping im Leistungssport: Analyse welche Bedeutung Doping im Leistungssport hat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞∋ 8+⊥;≈⊥ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 3;≈≈∞ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 4∋≈;⊥∞†∋†;+≈≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ ⊇∞∞††;≤+ ⊥∞+;≈⊥∞+, ⊇∋ ⊇;∞ 7∞≤+≈;∂ ≈+≤+ ≈;≤+† ≈+ ≠∞;† †++†⊥∞≈≤++;††∞≈ ;≈†.17




4++. 1

7;≈∂≈ ;≈ ⊇∞∋ 3;†⊇ ≈;∞+† ∋∋≈ ∞;≈∞ 4∋∞≈ ++≈∞ =∞+=≈⊇∞+†∞ 844, ;≈ ⊇∞∋ 3;†⊇ +∞≤+†≈ ≈;∞+† ∋∋≈ ∞;≈∞ 4∋∞≈ ∋;† =∞+=≈⊇∞+†∞+ 844.

4∋≈ ≈;∞+† ∋†≈+ ⊇∞∞††;≤+, ≠∋≈ †++ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ⊇∋≈ 6∞≈⊇+⊥;≈⊥ +∋+∞≈ ∂∋≈≈.


4;†∞≈†∞+ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ ∋††∞+≈∋†;=∞, +=≠. =∞≈=†=†;≤+∞ 7+∋;≈;≈⊥≈-∞≈⊇ 3†;∋∞†∋†;+≈≈⊥+∋∂†;∂∞≈ ∋†≈ 8+⊥;≈⊥ +∞=∞;≤+≈∞†.

8;∞+=∞ ==+†† ∞;≈ 9=††∞+∋⊇, 9†∞∂†++≈†;∋∞†∋†;+≈, 8++∞≈†+∋;≈;≈⊥ ≈+≠;∞ ∋∞≈†∋†∞≈ 7+∋;≈;≈⊥. 8;∞≈∞ 3†;∋∞†∋†;+≈≈∋∞†++⊇∞≈ ≈;≈⊇ {∞⊇+≤+ ≈;≤+† ∋†≈ 8+⊥;≈⊥ ;∋ ∞≈⊥∞+∞≈ 3;≈≈∞ =∞ =∞+≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ≈;≤+† ∋†≈ ;††∞⊥∋† ∞;≈⊥∞≈†∞††.


3. 6∞≈≤+;≤+††;≤+∞≈

8;∞ ∞+≈†∞≈ †∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞≈ 2∞+≈∞≤+∞ ⊥∋+ ∞≈ +∞+∞;†≈ ;≈ ⊇∞+ 4≈†;∂∞.

8;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ⊇∞≈ ∋††∞≈ 5+∋ +;∞††∞≈ ≈;≤+ ∋≈ ≈†+;∂†∞ 8;=†∞≈ =.3. ∋ß∞≈ ≈;∞ =++ 3∞††∂=∋⊥†∞≈ 3†;∞+++⊇∞≈, ∞∋ 9+∋†† =∞ ⊥∞≠;≈≈∞≈, +⊇∞+ ≈;∞ ∋ß∞≈ 5;∞⊥∞≈††∞;≈≤+, ∞∋ ;++∞ 4∞≈⊇∋∞∞+ =∞ =∞++∞≈≈∞+≈. 6†;∞⊥∞≈⊥;†=∞ ≠∋+∞≈ ∋∞≤+ ≈≤++≈ +∞; ⊇∞≈ 6∞+∋∋≈∞≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 2+†∂∞+≈ +∞∂∋≈≈† ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ ∞+∞≈†∋††≈ ∋†≈ †∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞≈ 4;††∞† ∞;≈⊥∞≈∞†=†. 3=++∞≈⊇ ⊇∞≈ ∞∞++⊥=;≈≤+∞≈ 4;††∞†∋††∞+≈ †+∋≈∂∞≈ =.3. ⊇;∞ 1≈∂∋≈ 4∋†∞- 7∞∞ ∞≈⊇ 9∋††∞∞ ∞≈⊇ ∂∋∞†∞≈ 0+≤∋- 3†=††∞+ ∞∋ ;++∞ 7∋∞.....

8∞+ 3∞⊥+;†† 8+⊥;≈⊥ ∂+∋∋† ∞+≈⊥++≈⊥†;≤+ =+≈ ⊇∞∋ 3++† „⊇+⊥“. 8∋≈ 3++† ∂+∋∋† ∞+≈⊥++≈⊥†;≤+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 17. 1∋+++∞≈⊇∞+† ∋∞≈ ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞ ⊇∞+ ∞;≈⊥∞+++∞≈∞≈ 3+⊇∋†+;∂∋≈∞+. 4;† ⊇;∞≈∞∋ 3∞⊥+;†† +∞=∞;≤+≈∞†∞≈ ≈;∞ ∞;≈∞≈ 3≤+≈∋⊥≈ ⊇∞+ ⊇∞≈ 9+∞;≈†∋∞† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 4∞+=∞≈≈+≈†∞∋ ∋≈+∞⊥∞≈ ≈+†††∞.18

3⊥=†∞+ ≠∞+⊇∞ ⊇∞+ 3∞⊥+;†† =+≈ ⊇∞≈ 3∞+∞≈, ≠∞;ß∞≈ 9;≈≠++≈∞+≈ ∞≈⊇ ≈⊥=†∞+ ∋∞≤+ =+≈ ⊇∞≈ 9≈⊥†=≈⊇∞+≈ ++∞+≈+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ≈+†††∞ ⊥∞≈∞+∞†† ∞;≈ 6∞†+=≈∂ ∋;† ≈†;∋∞†;∞+∞≈⊇∞+ 3;+∂∞≈⊥ ⊇∋+≈†∞††∞≈.

1≈ 9≈⊥†∋≈⊇ ⊥∋+ ∞≈ ∋∞≤+ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ 7∞≠;∂+≈∞;≈†+∋⊥ ⊇∞≈ 3∞⊥+;††≈ „8+⊥;≈⊥“. 1∋ 1∋++∞ 1893 ≠∞+⊇∞≈ ∋†≈ ∞+≈†∞≈ †∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞ 4;††∞† ∋∞≈ 0⊥;∞∋ ∞≈⊇ 4∋+∂+†;∂∋ +∞+⊥∞≈†∞†††, ≠∞†≤+∞ ⊇∋≈≈ 3⊥++†⊥†∞+⊇∞≈ =∞+∋++∞;≤+† ≠∞+⊇∞≈. 4≈†∋≈⊥ ⊇∞≈ 19. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ ⊥∋+ ∞≈ ∋∞≤+ †∞;≈†∞≈⊥≈∋;≈⊇∞+≈⊇∞ 4;††∞†, ≠∞†≤+∞ ∞;≈⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈, ∞∋ ⊥∞⊥≈∞+;≈≤+∞ 0†∞+⊇∞ =∞ =∞+⊥;††∞≈ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞ß∞+ 6∞†∞≤+† =∞ ≈∞†=∞≈.19

1≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 8=†††∞ ⊇∞≈ 19. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋††∋=+†;≤+ ++∞+∋†† ∋∞† ⊇∞+ 3∞†† ≤+∞∋;≈≤+∞ 3∞+≈†∋≈=∞≈ =∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥ ⊥∞≈∞†=†. 1865 ⊥∋+ ∞≈ =.3.

Kanalschwimmer die vor dem Wettkampf verbotene Substanzen zu sich nahmen.20

Den ersten registrierten Fall von Doping gab es jedoch erst 1879 im Radsport. In St. Louis gab es 1904 den ersten registrierten Fall bei den Olympischen Spielen und zwar wollte Thomas Hicks (Marathonläufer) auf Grund von Erschöpfung durch große Hitze aufgeben, doch sein Trainer verabreichte ihm mehrere Mischungen aus Eiweiß, Brandy und Strychnin.21 Strychnin ist ein giftiges und basisches Alkaloid welches aus den Samen der Brechnuss stammt.

Es wirkt im zentralen Nervensystem, speziell im Rückenmark. Durch den Einfluss von Strychnin wird die Aktivität inhibitorischer Neuronen (beeinflusst die Nervenzelle durch einen Impuls) unterdrückt und führt somit zu einer tonischen Kontraktion und zu Spasmen in der Skelettmuskulatur. Somit tritt der Tod als eine Spasmus bedingte Atemlähmung ein.22 Strychnin ist auch als Rattengift bekannt und wird auch zum Strecken von Heroin benutzt und ist mit einer Dosis von unter 15 mg tödlich.23 Hicks gewann die Goldmedaille, da zu seinem Glück damals noch nicht gegen Doping vorgegangen wurde.

Jedoch änderte sich dies in den 60er Jahren. 1955 gab es nämlich die ersten Dopingkontrollen.24 Zu den Dopingkontrollen wird aber spät.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDoping im Leistungssport: Analyse welche Bedeutung Doping im Leistungssport hat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4. 8+⊥;≈⊥ +∞; ⊥++ß∞≈ 3⊥++†∞=∞≈†≈

9;≈∞+ ⊇∞+ 6++≈⊇∞, ≠∋+∞∋ ⊇∋≈ 8+⊥;≈⊥ ∋;†††∞+≠∞;†∞ ≈+ ≠∞;†∞ 9+∞;≈∞ =;∞+†, ⊇;∞ ≈;≤+† ∞+≈† ;∋ 0++†;≈⊥++† +∞⊥;≈≈∞≈, ;≈† ⊇;∞ ∞≈⊥∞ 2∞+=∋+≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 3⊥++†≈ ∋;† 6∞†⊇.

8;∞+ ;≈† ≈;≤+† ≈∞+ ⊇∋≈ 6∞†⊇ ⊇∞≈ 3⊥++††∞+≈ ⊥∞∋∞;≈†, ≠∞†≤+∞≈ ∞+ †++ ≈∞;≈∞ 4∂†;=;†=† ∞=∞≈†∞∞†† ∞++=††. 2;∞†∋∞++ ≈;≈⊇ +;∞+ 3⊥+≈≈++∞≈⊥∞†⊇∞+, 3∞++∞⊥∞†⊇∞+ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ≈†∋∋††;≤+∞, ∋†≈+ 3†∞∞∞+⊥∞†⊇∞+ ⊥∞∋∞;≈†.25

9;≈∞ 3⊥++††∞+∂∋++;∞+∞ ;≈† ;∋ 2∞++=††≈;≈ =∞∋ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 7∞+∞≈≈∋++∞;†≈=;∞† +∞≤+† ∂∞+=.

3⊥++††∞+ ⊥∞≈;∞≈≈∞≈ ∞;≈∞≈ =∞∋ 7∞;† ;⊇∞∋†;≈;∞+†∞≈ 3†∋†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋††, ⊇;∞≈∞≈ ∋†≈ 2+++;†⊇ ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 1∞≈⊥∞≈ ≈∋≤+⊥∞∞;†∞+† ∞≈⊇ ∋†≈ 1⊇+† ⊇∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈†=+;⊥∂∞;† +∞†+∋≤+†∞†.

8;∞≈∞+ ;∂+≈∞≈+∋††∞ 3†∋†∞≈ 9;≈;⊥∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3;††∞ ∞;≈ 3†+≤∂ ⊇∞≈ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 9∞≤+∞≈≈ ∋+=∞+∞∂+∋∋∞≈, ≈;≈⊇ +†† ⊥∞≈∞⊥ 3∞≠∞⊥⊥+∞≈⊇ ≈;≤+† ≈∞+ ⊇∞≈ 3⊥++††∞+≈, =∞+++†∞≈∞ 3∞+≈†∋≈=∞≈ =∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥ =∞ ≈∞+∋∞≈.26

8∋ +∞; ≈⊥++††;≤+∞≈ 6++ß=∞+∋≈≈†∋††∞≈⊥∞≈ ⊇;∞ 3⊥++††∞+, ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇;∞ ⊇∞+≤+ ≈;∞ =∞+†+∞†∞≈∞≈ 3⊥+≈≈++∞≈ ;∋ 4;††∞†⊥∞≈∂† ≈†∞+∞≈, ⊇∋∋;† ∋∞≤+ ⊇;∞ 0+∋≈≤∞ ∞;≈∞+ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3∞++∞≈⊥ +∞≈†∞+†, ;≈† ⊇;∞ 2∞+≈∞≤+∞≈⊥ +;∞+ +∞≈+≈⊇∞+≈ ⊥++ß.27

8∞+ 3⊥++††∞+ ≠;†† ≈∞;≈∞ 7∞;≈†∞≈⊥ =∞++∞≈≈∞+≈, ⊇∞+ 7+∋;≈∞+ ≈;≤+ ;≈ ∞;≈∞ ⊥∞†∞ 0+≈;†;+≈ †++ ⊇;∞ ≈=≤+≈†∞ 3⊥++††∞+⊥∞≈∞+∋†;+≈ ++;≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3⊥+≈≈++∞≈ ;++ 0++⊇∞∂† ∋;† ⊇∞∋ 9+†+†⊥ ⊇∞≈ 3⊥++††∞+≈ ∞+;≈≈∞+† ≠;≈≈∞≈.28

4∞≤+ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 2∞+∋≈≈†∋††∞+ ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇;∞ 4∞⊇;∞≈ ∋≈ ;∋∋∞+ ∋≈≈⊥+∞≤+≈=+††∞+∞≈ 2∞+∋≈≈†∋††∞≈⊥∞≈ ;≈†∞+∞≈≈;∞+†, ∞∋ .....

8∋+∞; ⊥∞+=† +†† ⊇;∞ 5∞†∋†;+≈ ⊇∞+ 4≈†++⊇∞+∞≈⊥ =∞+ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 7∞;≈†∞≈⊥≈†=+;⊥∂∞;† ∋∞≈≈∞+ 4≤+†. 3+ ≠∞+⊇∞≈ ≈†∞†≈ ≈∞∞∞ ≈≤+≠∞+∞+∞ 9†∋⊥⊥∞≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† +∞; ⊇∞+ 7+∞+ ⊇∞ 6+∋≈≤∞ ∋∞†⊥∞†∞⊥†, ⊇;∞, ≈+ ⊇;∞ 8+††≈∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞†∞;†;⊥†∞≈, ;≈ ;∋∋∞+ +∞≈≈∞+∞≈ 5∞;†∞≈ =∞ ∋+≈+†=;∞+∞≈ ≈;≈⊇.29

1≈ ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈≈∞≈ ∞∋ ∋∞++, +∞≈≈∞+, ≈≤+≈∞††∞+, ⊥+=⊥≈∋≈†∞+, ≠;+⊇ ∋∞≤+ ≈≤++≈ ∋∋† ⊇∋≈ 2∞+++† ⊇∞+ 7∞;≈†∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥ ⊇∞+≤+ =∞+++†∞≈∞ 4;††∞† ∞∋⊥∋≈⊥∞≈.

3+ ≈;≈⊇ ;≈ ⊇∞≈ =∞+⊥∋≈⊥∞≈∞≈ 1∋++∞≈ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ 3⊥++††∞+ ∋∞≤+ ≈+≤+ 1∋++∞ ≈∋≤+ ⊇∞∋ ∞;⊥∞≈††;≤+∞≈

3∞††∂∋∋⊥† ⊇;≈⊥∞∋†;†;=;∞+† ∞≈⊇ †++ 6+†⊥∞≠∞††∂=∋⊥†∞ ⊥∞≈⊥∞++† ≠++⊇∞≈.30

An den folgenden Beispielen ist auch zu erkennen, was für weite Kreise das Doping zieht.

In der Leichtathletik 1988 z.B. wurde Ben Johnson als der schnellste Mann der Welt bezeichnet, weil er 100 Meter in 9,79 Sekunden zurücklegte.

Später konnte ihm die Einnahme von anabolen Steroiden nachgewiesen werden.31

Aber es werden auch beim Ringen oder Boxen Dopingmittel verwendet. So z.B. Francois Bothe der 1995 gegen Axel Schulz unter Dopingeinfluss in den Ring stieg und den Kampf auch gewann.

Der Weltmeistertitel wurde ihm jedoch wieder aberkannt.32

Beim Ringen konnte im Jahr 2000 dem deutschen Ringer Alexander Leipold das Dopingmittel Nandrolon nachgewiesen werden. Auch ihm wurde die olympische Goldmedaille wieder aberkannt.33


5. Dopingopfer

Leider gibt es auch immer Dopingsünder die auf Grund der eingenommenen verbotenen Substanzen ums Leben kommen.

Der Radsport sticht besonders hervor mit den Doping- Fällen besonders mit „der gefallene Zentralgestalt Lance Armstrong an der Spitze“34

Es soll immer wieder belastende Zeugenaussagen oder positive Doping- Kontrollen im Fall Lance Ar.....

4††∞+⊇;≈⊥≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈ ∞+≈† 2012 =+≈ ⊇∞+ 4≈†;- 8+⊥;≈⊥- 4⊥∞≈†∞+ ⊇∞+ 034 +∞∂∋≈≈† ⊥∞∋∋≤+† ∞≈⊇ ≈+∋;† ≠∞+⊇∞≈ ;+∋ ∋††∞ ≈∞;≈∞ 7;†∞†, ⊇;∞ ∞+ ≈∞;† 1998 ∞+≠+++∞≈ +∋††∞ ≠;∞⊇∞+ ∋+∞+∂∋≈≈† ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞ 7∞+∞≈≈†∋≈⊥ †++ ≠∞;†∞+∞ 3∞††∂=∋⊥†∞ ⊥∞≈⊥∞++†.

1∞⊇+≤+ ≠∞;⊥∞+† ≈;≤+ 4+∋≈†++≈⊥ ≠∞;†∞++;≈ ∞≈⊇ ⊥;+† ∞+≈† 2013 ≈∞;≈∞ 8+⊥;≈⊥≈+≈⊇∞ +∞; ∞;≈∞∋ 1≈†∞+=;∞≠ ∋;† 0⊥+∋+ 3;≈†+∞+ +∞∂∋≈≈†.

9+†+†⊥∞ =+≈ 7∋≈≤∞ 4+∋≈†++≈⊥: 3∞; ⊇∞+ 7+∞+ ⊇∞ 6+∋≈≤∞ ⊥∞≠;≈≈† ∞+ 1993 ∞;≈∞ 9†∋⊥⊥∞ ⊥;+† ⊇∋≈≈ ∋+∞+ ∋∞†.

9;≈∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ 9†∋⊥⊥∞≈≈;∞⊥ ∞+†∋≈⊥† ∞+ 1995 †=++† ⊇;∞ 3∞+⊥†+∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ =∞ 9≈⊇∞, ≠;+⊇ ∋+∞+ ≈;≤+† +††;=;∞†† ∋†≈ 3;∞⊥∞+ ⊇;∞≈∞+ 3∞+⊥†+∞+ ∋≈∞+∂∋≈≈†. 35

4;††∞ ⊇∞+ 90∞+ 1∋++∞ ∞+†∞++ ⊇∞+ ⊥∞+++†;⊥∞ 7∞≠∋≈∞+ {∞⊇+≤+ ∞;≈ ≈≤+†;∋∋∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈≈≤+≈∞;⊇∞≈⊇∞≈ 9+†∞+≈;≈. 3∞; 7∋≈≤∞ 4+∋≈†++≈⊥ ≠∞+⊇∞ ∋;† ∞;≈∞+ ⊇+∞;⊥++=∞≈†;⊥∞≈ 0+∞+†∞+∞≈≈≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+∂∞;† 8+⊇∞≈∂+∞+≈ ⊇;∋⊥≈+≈†;=;∞+†.

9+ †;∞ß ≈;≤+ ∋+∞+ ≈;≤+† ∋∞†+∋††∞≈ ∞≈⊇ +∞∂=∋⊥††∞ ⊇∞≈ 9+∞+≈.36

1999 ⊥∞≠∋≈≈ ∞+ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ ∋∋† ⊇;∞ 7+∞+ ⊇∞ 6+∋≈≤∞, ∋∞† ≠∞†≤+∞ ≈∞≤+≈ ≠∞;†∞+∞ 3;∞⊥∞ †+†⊥†∞≈. 4∞≤+ ≈∋≤+⊇∞∋ ∞+ ;≈ ⊇∞≈ 2000∞+ 1∋++∞≈ ⊇;∞ ∞+≈†∞≈ 8+⊥;≈⊥=++≠++†∞ +∞∂∋∋, +†;∞+ ∞+ ≠∞;†∞+ ∋∞† 9+†+†⊥≈∂∞+≈, ⊇∞≈≈ ∋∋≈ ⊥†∋∞+†∞ ∞;≈∞∋ ∞+∞∋∋†≈ 7+⊇⊥∞≠∞;+†∞≈, ⊇∞+ ≈∋⊥†∞: „3∋+∞∋ ≈+†††∞ ;≤+ ∋;≤+ ⊇+⊥∞≈ ∞≈⊇ ∋∞;≈ 7∞+∞≈ +;≈∂;∞+∞≈? 8∋≈ ;≈† =∞+++≤∂†.“37

1997 ⊥++≈⊇∞†∞ 7∋≈≤∞ 4+∋≈†++≈⊥ ⊇;∞ 3†;††∞≈⊥ „7;=∞≈†++≈⊥“, ∋;† 3;†= ;≈ 4∞≈†;≈, 7∞≠∋≈, ≠∞†≤+∞ ≈;≤+ ∋∞≤+ +∞∞†∞ ≈+≤+ ∞∋ ⊇;∞ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ =+≈ 9+∞+≈∂+∋≈∂∞≈ ⊇∞+≤+ 8;††∞≈†∞††∞≈⊥, 4∞†∂†=+∞≈⊥ ∞≈⊇ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ ⊇∞+ 9+∞+≈†++≈≤+∞≈⊥ ∂+∋∋∞+†.38

3∞;†∞+∞ 8+⊥;≈⊥+⊥†∞+ ;∋ 5∋⊇≈⊥++† ≠∋+∞≈ =.3.

1∋≈ 0††+;≤+ +⊇∞+ 7+∋ 3;∋⊥≈+≈, ≠++∞; 7∞†=†∞+∞+ ∋≈ ⊇∞≈ 6+†⊥∞≈ ⊇∞≈ 8+⊥;≈⊥ ⊥∞≈†+++∞≈ ;≈†.

Ein bekannter Dopingfall in der Leichtathletik ist Dieter Baumann. In der 90er Jahren war er einer der populärsten Leichtathleten weltweit. Nicht bloß wegen seiner Erfolge, sondern auch wegen seinem großen Einsatz gegen das Doping.

Auf Grund dessen war es eine große Überraschung, als Baumann 1999 bei einer Trainingskontrolle positiv auf 19-NOR- Androstendion, ein Vorläufer des anabolen Steroids Nandrolon, getestet wurde.39

Daraufhin veröffentlichte Baumann den Fall selbst und gab an, dass ihm das Mittel von einem unbekannten in die Zahnpastatube injiziert wurde.40 Er wurde im Jahr 2000 von einem Schiedsgericht freigesprochen, weil es sich nicht um einen Dopingfall, sonder um einen Kriminalfall gehandelt haben sollte.

Allerdings wurde er doch für zwei Jahre von dem Weltverband IAAF gesperrt, auf Grund der vorherigen positiven Dopingergebnisse. Diese Sperre wurde noch um ein weiteres Jahr verlängert, weil Baumann bei den Hallenmeisterschaften startete und sich den Titel für über 3000 Meter holte. Dieter Baumann lief noch bis 2003 nachdem die Sperre 2002 aufgehoben wurde. Der potenzielle „Zahnpastatäter“ wurde jedoch nie gefunden.41


Abb. 2 Lance Armstrong bei der Tour de France 2003


Abb. 3 Dieter Baumann bei seinem Olympiasieg vor 25 Jahren

6. Dopingkontrollen

Es gibt Dopingkontrollen, welche bei Sportlern durchgeführt werden, um nachweisen zu können, ob sie Dopingm.....

8;∞≈ ∂∋≈≈ ∋∞† =≠∞; =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 3∞;≈∞≈ ≈∋≤+⊥∞≠;∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

9;≈∞+≈∞;†≈ ⊥;+† ∞≈ ⊇;∞ 3∞††∂∋∋⊥†∂+≈†++††∞≈, +∞; ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 4†+†∞†∞≈ ∞≈†≠∞⊇∞+ =+≈ ⊇∞+ 4484 (4∋†;+≈∋†∞ 4≈†; 8+⊥;≈⊥ 4⊥∞≈†∞+) †∞≈†⊥∞†∞⊥† +⊇∞+ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 4∋∋∞≈ +⊇∞+ ≈∋≤+ ⊇∞+ 0†∋†=;∞+∞≈⊥ ∋∞≈⊥∞≈∞≤+† ≠∞+⊇∞≈.

3;∞ ∂+≈≈∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∋∞≤+ ⊥∞+ 7+≈ ⊥∞=+⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ 4∞≈≠∋+† †;≈⊇∞† †∞⊇;⊥†;≤+ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 3∞††∂∋∋⊥† ≈†∋††. 8;∞ 3⊥++††∞+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ ≈+⊥∞≈∋≈≈†∞≈ 0+∋⊥∞++≈ ++∞+ ⊇;∞≈∞ 9+≈†++††∞ ;≈†++∋;∞+†.42

8;∞ 3∞††≠∞;†∞- 4≈†;- 8+⊥;≈⊥- 4⊥∞≈≤+ +∞†+∞;+† ⊇∞+=∞;† 33 8+⊥;≈⊥†∋+++∞, ⊇;∞ ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ +∞†+;∞+∞≈∞ 4∋†;+≈∋†∞ 4≈†; 8+⊥;≈⊥ 4⊥∞≈†∞+ +∞†+∞;+† =≠∞; 8+⊥;≈⊥†∋+++∞.

4≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ≠∞+⊇∞≈ 8+⊥;≈⊥∂+≈†++††∞≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 7+∋;≈;≈⊥≈ +⊇∞+ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 3∞††∂=∋⊥†∞ ∋∞≈⊥∞†+++†.

8;∞ 9+≈†++††∞≈ +∞; ⊇∞≈ 3∞††∂=∋⊥†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;+∞∂† =+≈ ⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 3⊥++†=∞++=≈⊇∞≈ ∋∞≈⊥∞†+++†, 1∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= ⊇∋=∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 9+≈†++††∞≈ ∋∞ß∞++∋†+ ⊇∞+ 3∞††∂=∋⊥†∞ =+≈ ⊇∞+ 4484 ⊇∞+≤+⊥∞†+++†. 8;∞ 3⊥++††∞+ ∋+≈≈∞≈ ;∋∋∞+ ∞≈⊇ ++∞+∋†† ∋∞††;≈⊇+∋+ ≈∞;≈, ⊇∋ ⊇;∞ 9+≈†++††∞≈ ∋≈⊥∞∋∞†⊇∞† +⊇∞+ ∋∞≤+ ∞≈∋≈⊥∞∋∞†⊇∞† ⊇∞+≤+⊥∞†+++† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈. 3∞≈≈ ⊇∞+ 4†+†∞† ∋∞†⊥∞†∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞, ∋∞≈≈ ⊇∞+ 3⊥++††∞+ ∞≈†∞+ 3∞∋∞†≈;≤+†;⊥∞≈⊥ ∞;≈∞ 0+;≈⊥+++∞ ∋+⊥∞+∞≈, ≠∞†≤+∞ ⊇∋≈≈ ;≈ 4- ∞≈⊇ 3-0+++∞≈ ∋∞†⊥∞†∞;†† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ∋;† ∞;≈∞+ +∞≈†;∋∋†∞≈ 9∞≈≈=∞;≤+≈∞≈⊥ ;≈ ∞;≈∞≈ ⊇∞+ 7∋.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents