<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 13.85 $
Document category

Specialised paper
German studies

University, School

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - CAU

Grade, Teacher, Year

2014, Elmentaler, 2

Author / Copyright
Text by Josette N. ©
Format: PDF
Size: 0.22 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0]|0/1













More documents
Die Freudlose Gasse - Weimarer Republik 1. Einleitung Mit dem Ausspruch »Wozu soll eine romantische Behandlung noch gut sein? Das wirkliche Leben ist ja schon romantisch, ja grausig genug« (Pabst zitiert nach Gregor & Patalas 1973, S. 68) wendet sich Pabst vom Expressionismus sowie vom sog. Kammerspielfilm
GFS - Das Ohr Gliederung: 1. Aufbau des Ohrs 2. Der Hörvorgang 3. Das Gleichgewichtsorga­n 4. Schädigungen des Ohrs / Krankheiten 1. Aufbau des Ohrs: Außenohr: - sichtbare Ohrmuschel , dient zur Aufnahme von Schallwellen aus der Umwelt - Gehörgang (auditorischer Kanal) , durch diesen Kanal werden
Kafitz, Dieter: Grundzüge einer Geschichte des deutschen Dramas, Bd. 1, 1982. Das aufklärerisch-indi­vidualistische Menschenbild als Grundlage des neuzeitlichen Dramas Das 18. Jahrhundert ist das Zeitalter des aufgeklärten Absolutismus, der durch Reformen auf sozialem,

Christian Albrechts Universität zu K.

Philosophische Fakultät

Germanistisches Seminar/ Niederdeutsche Abteilung

WS 13/14

Masterseminar: Niederdeutsche Sprachgeschichte ab 1600

Leitung: Prof.

Dr. M. E.


Die soziale Funktionalisierung des Hochdeutschen und des Niederdeutschen in Johann Rists Drama „Irenaromachia“ und dessen Zwischenspiel.


Vorgelegt von:

S.

M.

W. 2., 2. K.

s.

3247

Studienfächer: Deutsch/ Geschichte 3. Mastersemester


Inhaltsverzeichnis:


I Einleitung 2

II Hauptteil: Johann Rist, sein Drama Irenaromachia und das Zwischenspiel Bawren Auffzug 3

1. Der Wechsel vom Niederdeutschen zum Hochdeutschen in Schriftsprache und gesprochener Sprache 3

2. Das niederdeutsche Zwischenspiel und seine Sprache 5

3. Johann Rist als niederdeutscher Dramatiker 8

4. Rists Irenaromachia 9

4.1 Inhalt des Dramas und Zusammenhang zum Zwischenspiel 9

4.2 Inhalt und Bewertung des Zwischenspiels 10

4.3 Funktionalisierung der Sprache 12

5. Mögliche Didaktisierung 19

III Schlussbetrachtung 20

IV Literaturverzeichnis 21


I Einleitung

Die Dramen Johann Rists stehen inhaltlich immer im Kontext des dreißigjährigen Krieges und zeigen die damaligen Verhältnisse in Deutschland auf.

Neben den Verhältnissen, die eindeutig dem Krieg geschuldet sind, verweist Rist mit seinen Stücken jedoch auch immer wieder auf den damals gegenwärtigen Sprachzustand in Deutschland, also dem Verhältnis des Hochdeutschen und des Niederdeutschen. In Rists Dramen tauchen neben den größtenteils hochdeutsch sprechenden Figuren auch niederdeutsch sprechende Figuren auf, was meist Bauern, Knechte und andere Personen des unteren Standes sind.

Die Zwischenspiele in den Dramen Rist sowie bei fast allen zeitgenössischen Autoren, beschäftigen sich hauptsächlich mit dieser unteren Schicht und sind so auf niederdeutsch; nur vereinzelnd tauchen hochdeutsch sprechende Figuren auf.

Sprachhistorische Untersuchungen bestätigen zwar, dass die Menschen im ländlichen Milieu nach der Verdrängung des Niederdeutschen in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts noch lange weiter niederdeutsch gesprochen haben, trotzdem stellt sich die Frage, zu welchem Zweck das Niederdeutsche in hochdeutsche Barockdramen eingeflochten wurde.

Diese soziolinguistische Untersuchung des Dramas Irenaromachia von Johann Rist fragt nach der sozialen Funktionalisierung des Niederdeutschen sowie des Hochdeutschen.

Es stellt sich die Frage, ob das Niederdeutsche, der belustigenden Funktion des Zwischenspiels entsprechend, immer auch eine komische Wirkung auf das .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie soziale Funktionalisierung des Hochdeutschen und des Niederdeutschen in Johann Rists Drama „Irenaromachia“ und dessen Zwischenspiel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+† =;∞†∋∞++ ≈∞;≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ ;≈ 5;≈†≈ 8+∋∋∋ 1+∞≈∋++∋∋≤+;∋ ∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† ∞;≈†∋≤+ ∞;≈∞ +∞∋†;≈†;≈≤+∞ 4++;†⊇∞≈⊥ ≈∞≈ ∋∋† ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞+ 0∞+≈+≈∞≈ ;≈†? 0∋ ⊇;∞≈∞ 6+∋⊥∞ =∞ +∞∋≈†≠++†∞≈ ∋∞≈≈ +∞+∋∞≈⊥∞†∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈, ++ 5;≈† ü+∞+∋†† ⊇++†, ≠+ ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠;+⊇, ⊥∞=;∞†† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3⊥+∋≤+∞ ∋∞† ⊇;∞ 6++++∞;† ⊇∞+ 3∋∞∞+≈ =∞+≠∞;≈†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≈†∞††† ≈;≤+ ;∋ ≈+=;+†;≈⊥∞;≈†;≈≤+∞≈ 9+≈†∞≠† ∋∞≤+ ⊇;∞ 6+∋⊥∞, ++ ∞≈ ∋∞≤+ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ 6+∞⊥⊥∞ ⊇∞+ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+- ∞≈⊇ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+≈⊥+∞≤+∞+ ≈+=;∋†∞ 4+≈†∞†∞≈⊥∞≈ =+++∋≈⊇∞≈ ≈;≈⊇.

8;∞ 6++≈≤+∞≈⊥ +∞†+≈†, ⊇∋≈≈ ⊥∞+∋⊇∞ ⊇∋≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 8+∋∋∋ ≈;≤+† †+⊥;≈≤+ †ü+ ⊇;∞ 3∋++≤∂⊇+∋∋∞≈ ≈∞;.

7+⊥;≈≤+ ;≈† ∞≈ ≈ä∋†;≤+, ∋;† ⊇∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞≈ =++≈∞+∋†;≤+ ⊇∞≈ 5≠∞≤∂ ⊇∞+ 3∞†∞≈†;⊥∞≈⊥ =∞ =∞+†+†⊥∞≈. 2∞+†+†⊥† 5;≈† +;∞+ +∋∞⊥†≈ä≤+†;≤+ ⊇∋≈ 5;∞† ⊇∞+ +∞∋†;≈†;≈≤+∞≈ 4++;†⊇∞≈⊥ ⊇∞+ 5∞;†?

5;≈† ⊇+∋∋∋†;≈≤+∞≈ 3≤+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞ =++ ∋††∞∋ =+≈ 6∋∞⊇∞+†=, 6†+∞+∂∞, 8∞;≈≈, 1∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ 3≤+†∞††∞+ ∞+†++≈≤+†, ≠++∞; ≈;≤+ 3≤+†∞††∞+ ∞≈⊇ 1∋≈≈∞≈ =++≈∞+∋†;≤+ ∋∞† ⊇;∞ 8+∋∋∞≈ 6+;∞⊇∞≠ü≈≈≤+∞≈⊇∞≈ 7∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈⊇ 6+;∞⊇∞{∋∞≤+†=∞≈⊇∞≈ 7∞∞†≈≤+†∋≈⊇ +∞≈≤++ä≈∂∞≈ ∞≈⊇ ≈+∋;† +;∞+ ∋∞ß∞+ 4≤+† ⊥∞†∋≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂ö≈≈∞≈.

1≈ ⊇∞+ 6++≈≤+∞≈⊥≈†;†∞+∋†∞+ †∞+†† ∞;≈∞ †;∞†∞+∞ 4∞≈∞;≈∋≈⊇∞+≈∞†=∞≈⊥ ∋;† ⊇∞≈ 3⊥+∋≤+=∞++䆆≈;≈≈∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 8+∋∋∋. 4∞≤+ 7∋≈≤+ +∞≈≤+䆆;⊥† ≈;≤+ ;≈ ;++∞∋ 4∞†≈∋†= =∞ ⊇∞≈ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞≈ ;≈ =;∞† ⊥+öß∞+∞≈ 4≈†∞;†∞≈ ∋;† ⊇∞≈ ≈⊥ä†∞+∞≈ 8+∋∋∞≈ 5;≈†≈, ≠∞;† ⊇;∞≈∞ +††∞≈≈;≤+††;≤+ ⊥∞∋≈†;†∋†;= ∋∞++ 4∞††ä††;⊥∂∞;†∞≈ +;∞†∞≈.

4∋≤+⊇∞∋ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 4++∞;† ∂∞+= ∋∞†⊥∞⊥+;††∞≈ ≠;+⊇, ≠∋≈ ∞;≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† ;≈†, ∞≈⊇ ⊥∞∂†ä+† ≠;+⊇, ≠;∞ ∞≈ ü+∞++∋∞⊥† ≈⊥+∋≤++;≈†++;≈≤+ =∞≈†∋≈⊇∞ ∂+∋∋†, ⊇∋≈≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+ ∞≈⊇ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+ ≈∞+∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ ;≈ ⊇∞+ 7;†∞+∋†∞+ ∞≠;≈†;∞+∞≈, ≠;+⊇ ∋∞† 1++∋≈≈ 5;≈† ∞≈⊇ ≈∞;≈ 8+∋∋∋ 1+∞≈∋++∋∋≤+;∋ ∞;≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈.

4∋≤+ ∞;≈∞+ ∂∞+=∞≈ ;≈+∋†††;≤+∞≈ 3;∞⊇∞+⊥∋+∞ ⊇∞≈ 8+∋∋∋≈ †+†⊥† ⊇;∞ 4≈∋†+≈∞ ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞, ≠+ ⊇∞+ 6+∋⊥∞ ⊇∞+ ≈+=;∋†∞≈ 6∞≈∂†;+≈∋†;≈;∞+∞≈⊥ ≈∋≤+⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≠;+⊇.


11 8∋∞⊥††∞;†: 1++∋≈≈ 5;≈†, ≈∞;≈ 8+∋∋∋ 1+∞≈∋++∋∋≤+;∋ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† 3∋≠+∞≈ 4∞††=∞⊥


1. 8∞+ 3∞≤+≈∞† =+∋ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ =∞∋ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ;≈ 3≤++;††≈⊥+∋≤+∞ ∞≈⊇ ⊥∞≈⊥++≤+∞≈∞+ 3⊥+∋≤+∞

1≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 8䆆†∞ ⊇∞≈ 16. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ =+††=;∞+† ≈;≤+ ∞;≈ 3⊥+∋≤+∞≈≠∞≤+≈∞†, ;≈ ≠∞†≤+∞∋ ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ ∋††∋ä+†;≤+ =+∋ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞≈ =∞+⊇+ä≈⊥† ≠;+⊇. „4∞+∞≈ ⊇∞∋ +;≈ ⊇∋+;≈ +∞++≈≤+∞≈⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ≠;+⊇ ;∋ +††;=;∞††∞≈ 3≤++;††=∞+∂∞++ ⊇∞+ ≈++⊇⊇∞∞†≈≤+∞≈ 3†ä⊇†∞, =ö⊥∞+≈⊇ =∞≈ä≤+≈†, ∋+∞+ ;≈ =∞≈∞+∋∞≈⊇∞∋ 4∋ß∞ ⊇∋≈ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞ +≈†∋;††∞†⊇∞∞†≈≤+∞+ 0+ä⊥∞≈⊥ =∞+≠∞≈⊇∞†.“1

8∞+ 0++=∞≈≈ ⊇∞+ 4+†ö≈∞≈⊥ =+∋ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ +∞⊥;≈≈† ;∋ 3ü⊇+≈†∞≈ ⊇∞≈ 3⊥+∋≤+⊥∞+;∞†≈ ∞≈⊇ ∞+≈† ;≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 8䆆†∞ ⊇∞≈ 16. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ †+†⊥∞≈ ⊇;∞ ≈ö+⊇†;≤+∞≈ 3†ä⊇†∞ ≠;∞ 8∋∋+∞+⊥, 7ü+∞≤∂ ∞≈⊇ 5+≈†+≤∂, +;≈ ∞∋ 1650 ;≈ ⊇∞≈ †∞†=†∞≈ ≈†ä⊇†;≈≤+∞≈ 6∞+;∞†∞≈ ⊇;∞ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ 3≤++∞;+†+∋⊇;†;+≈ =∞+⊇+ä≈⊥† ;≈†.2 4∞+∞≈ ⊇;∞≈∞∋ =∞;††;≤+ ⊥∞+⊥+∋⊥+;≈≤+ ⊥∞≈†∋††∞††∞≈ 2∞+⊇+ä≈⊥∞≈⊥≈⊥++=∞≈≈ ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ †ä≈≈† ≈;≤+ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∞;≈∞ ≈+=;∋†∞ 3∞≈+≈⊇∞++∞;† ;∋ 6∞++∋∞≤+ ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ †∞≈†≈†∞††∞≈.

8∞≈≈ †ü+ ⊇∞≈ 6++߆∞;† ⊇∞+ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥ +†∞;+† ≠∞;†∞++;≈ †∋≈⊥∞ 5∞;† ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ ⊇∋≈ 4∞⊇;∞∋ ⊇∞+ ⊥∞≈⊥++≤+∞≈∞≈ ≈+≠;∞ ⊥∞≈≤++;∞+∞≈∞≈ 3⊥+∋≤+∞ ;∋ 4†††∋⊥, ≠ä++∞≈⊇ ≈;≤+ ⊇∞+ 3≤++;††≈⊥+∋≤+∞≈≠∞≤+≈∞† †∋≈⊥∞ ≈∞+ ∋∞† ⊇;∞ 0+∞+≈≤+;≤+† +∞≈≤++ä≈∂†.3

6+ü≈⊇∞ †ü+ ⊇∞≈ 3∞≤+≈∞† ⊇∞+ 3≤++;††≈⊥+∋≤+∞ ⊥;+† ∞≈ =;∞††ä††;⊥∞, ⊇;∞ ∋∞† ⊥∞≈∞††≈≤+∋†††;≤+∞, ⊥+†;†;≈≤+∞ ∞≈⊇ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 5∞;† =∞+ü≤∂=∞†ü++∞≈ ≈;≈⊇.

Als den Hauptgrund nennt Sanders „die innere Einstellung, und zwar die Einstellung der kulturell maßgebenden Oberschicht, gegenüber dieser Sprache das Niederdeutsche, bzw. den damals konkurrierenden Sprachen .4, und meint damit die Missachtung des muttersprachlichen Niederdeutschen, das zunehmend als kulturell minderwertig gilt, während das Hochdeutsche als Sprache der Gebildeten besonders wertgeschätzt wird.5 Die Oberschicht nutzt das Hochdeutsche zur kulturellen und sprachlichen Abgrenzung von der „ungebildeten“ niederdeutsch sprechenden Unterschicht.6 „Die Unfähigkeit hochdeutsch zu verstehen und zu sprechen begann als bäurisch zu gelten.“7 Auf diesen sprachlichen und ständischen Gegensatz beruht der Abwertungsprozess sowie der Niedergang bzw.

Verfall des Niederdeutschen und führt sich fort.8

Ein weiterer Grund für den sprachlichen Ablöseprozess ist der parallel verlaufende Rückgang des hansischen Handels. Die Hansekaufleute haben vermehrt mit der wachsenden Konkurrenz englischer und niederländischer Handelsgesellschaften im eigenen Wirtschaftsraum zu kämpfen, während ihnen außerdem in Russland, Skandinavien und England Handelsprivilegien gekündigt wurden.

Außer des Verlusts der Vorreiterstellung im hansisch niederdeutschen Raum, ist ein wichtiger Faktor für den Sprachenwechsel die Entstehung neuer wichtiger Wirtschaftsräume im nichtniederdeutschen Gebiet, wie zum Beispiel der obersächsische Raum um Leipzig und Meißen, wo die Verkehrssprache Ostmitteldeutsch ist, was das Niederdeutsche in der Schrift immer mehr zurückdrängt.9

Im öffentlichen Schriftverkehr der Kanzleien und im Urkundenwesen verläuft die Übernahme des Hochdeut.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie soziale Funktionalisierung des Hochdeutschen und des Niederdeutschen in Johann Rists Drama „Irenaromachia“ und dessen Zwischenspiel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 5∞;†≈⊥∋≈≈∞ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ ++≤+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ∞≈⊇ †∞†=†∞≈ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ 0+∂∞≈⊇∞≈ †;∞⊥† ⊇∞+≤+≈≤+≈;†††;≤+ +∞; 25 +;≈ 30 1∋++∞≈.10 9;+≤+†;≤+∞ 7∞≠†∞, 7;∞⊇∞+, 6∞+∞†∞ ∞≈⊇ 0+∞⊇;⊥†∞≈, ∋†≈+ 7∞≠†∞, ⊇;∞ †ü+ ∞;≈∞ ++∞;†∞+∞ Ö††∞≈††;≤+∂∞;† +∞≈†;∋∋† ≠∋+∞≈, ≠∞+⊇∞≈ =∞+=ö⊥∞+† ∋∞† ⊇∋≈ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞ ∞∋⊥∞≈†∞†††, ≠∋≈ ∋∞≤+ †ü+ 3≤+∞†+ü≤+∞+ ⊥;††, ⊇;∞ ≈∞;† 4≈†∋≈⊥ ⊇∞≈ 17. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ ∋∞† ++≤+⊇∞∞†≈≤+ ∞+≈≤+∞;≈∞≈.11

6ü+ ⊇;∞ ∋;††∞†≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ 3≤++;††≈⊥+∋≤+∞ †ä≈≈† ≈;≤+ †∞≈†+∋††∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ +††;=;∞†† ⊥∞≈≤++;∞+∞≈∞ 4;††∞†≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+ ∞∋ 1600 †+† ;≈† ∞≈⊇ ∞≈ ∋+ ⊇∞+ 4;††∞ ⊇∞≈ 16. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ =∞ ∞;≈∞+ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ ∂∞††∞+∞††∞≈ 0∋++;∞≈†;∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇∋≈ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞ ∂+∋∋†.12 9≈ ∞+⊥;+† ≈;≤+ ≈∋≤+ 1600 ∞;≈ 3⊥+∋≤+=∞≈†∋≈⊇ ;≈ 4++⊇⊇∞∞†≈≤+†∋≈⊇, ;≈ ≠∞†≤+∞∋ ⊇∋≈ 8+≤+⊇∞∞†≈≤+∞ ∋†≈ 3≤++;††- ∞≈⊇ =∞≈∞+∋∞≈⊇ ∋∞≤+ ∋†≈ 4∋†≈≈⊥+∋≤+∞ ≈+≠;∞ ∋†≈ 0∋⊥∋≈⊥≈≈⊥+∋≤+∞ ⊇∞+ 0+∞+≈≤+;≤+† ⊥;††, ≠++∞; ⊇;∞ ⊥∞≈⊥++≤+∞≈∞ 4∞≈⊇∋+† ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ;≈ ;++∞+ 2;∞†=∋+† ∞≈⊇ 2;∞††∋†† ≠∞;†∞+ ∞≠;≈†;∞+†.13 8∋≈ ≈≤++;†††;≤+∞ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+ †;≈⊇∞† ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 3⊥+∋≤+∞≈≠∞≤+≈∞†≈ ∋††∞≈†∋††≈ ≈+≤+ ∋†≈ 7;†∞+∋†∞+≈⊥+∋≤+∞ 6∞++∋∞≤+14, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† „;≈ ⊇∞≈ ∋∞≈⊇∋+††;≤+∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞≈ ++≤+⊇∞∞†≈≤+∞+ 3∋++≤∂⊇+∋∋∞≈ ⊇∞≈ ≈++⊇⊇∞∞†≈≤+∞≈ 5∋∞∋≈ ∞≈⊇ 3⊥;∞†∞≈ ä+≈†;≤+∞≈ 6∞≈+∞≈“15 ≈+≠;∞ ;≈ ∋∞;≈† ∂∞+=∞≈ 6∞†∞⊥∞≈+∞;†≈⊥∞⊇;≤+†∞≈.


2. 8∋≈ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 3⊥+∋≤+∞

5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞ ≈;≈⊇ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ 4≈†∞;†∞ +=≠.

5≠;≈≤+∞≈≈=∞≈∞≈ ;∋ 5∋+∋∞≈ ++≤+⊇∞∞†≈≤+∞+ 3∋++≤∂⊇;≤+†∞≈⊥, ≠∞†≤+∞ ∋∞;≈†∞≈≈ ;≈+∋†††;≤+ ≠∞≈;⊥ ∋;† ⊇∞+ 8∋∞⊥†+∋≈⊇†∞≈⊥ ;≈ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ ≈†∞+∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ +†† ∋†≈ 9+≈†+∋≈† =∞+ ;++ ⊇;∞≈∞≈ ≈+††∞≈.16

2+≈ ⊇∞≈ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 7∞≠†⊥++⊇∞=∞≈†∞≈ ;≈† ⊇∞∋≈∋≤+ ∋;† ∞;≈∞+ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ 7∞≈∞∂+∋⊥∞†∞≈= ⊇∞≈ 0∞+†;∂∞∋≈ ∋∞≈ ∋††∞≈ 3≤+;≤+†∞≈ ⊥∞+∞≤+≈∞† ≠++⊇∞≈.17

8;∞ 0++†∋⊥+≈;≈†∞≈ ⊇∞+ 8∋∞⊥†+∋≈⊇†∞≈⊥ ≈;≈⊇ =∞∋∞;≈† „++≤+⊥∞≈†∞†††∞ ∞≈⊇ ≈∋†ü+†;≤+ ++≤+⊇∞∞†≈≤+ +∞⊇∞≈⊇∞ 0∞+≈ö≈†;≤+∂∞;†∞≈“18, ≠ä++∞≈⊇ ∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† ∞∋ ⊇∞≈ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇ =≠;≈≤+∞≈ ∞;≈†∋≤+∞≈ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+ ≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞≈ 3∋∞∞+≈, 9≈∞≤+†∞≈ +⊇∞+ ∋≈⊇∞+∞≈ 0∞+≈+≈∞≈ ∋∞≈ ≈;∞⊇∞+∞≈ 3†ä≈⊇∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ ⊇ö+††;≤+∞≈ 4;†;∞∞ ∞≈⊇ 3†ä⊇†∞+≈ ⊥∞+†, ⊇;∞ ++≤+⊇∞∞†≈≤+ ≈⊥+∞≤+∞≈.

8;∞ 2∞+≠∞≈⊇∞≈⊥ ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ∋†≈ 3⊥+∋≤+∞ ⊇∞+ ∞≈†∞+∞≈ 3≤+;≤+† ∋∞≈≈ =++ ⊇∞∋ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 9†∋≈≈;†;=;∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4∞≈⊇∋+† ;∋ 17. 1∋+++∞≈⊇∞+† ⊥∞⊇∞∞†∞† ≠∞+⊇∞≈.

3;†+∞†∋ 3∞∞†∋∋≈≈ ≈†∞††† +;∞+=∞ †∞≈†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ „†∞;≈+∞;† ⊇∞+ ≈†ä⊇†;≈≤+∞≈ 3;†⊇∞≈⊥ ⊇∞+≤+ +∞≤+† ≈≤+≠∋+= ⊥∞∋∋††∞ ++++∞;† ⊇∞+ 3∋∞∞+≈“19 +∞+=++⊥∞+++∞≈ ≠∞+⊇∞. 8;∞≈∞ 3∞≠∞+†∞≈⊥ ⊇∞+ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ 3⊥+∋≤+∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ =∞;†⊥∞≈ö≈≈;≈≤+∞≈ 4∞†++∞≈, †;≈⊇∞† ∞;≈∞≈ ⊇∞∞††;≤+∞≈ 4∞≈⊇+∞≤∂ ;≈ 1++∋≈≈∞≈ 5;≈†≈ „2+++∞+;≤+†“ =∞ ≈∞;≈∞∋ 3†ü≤∂ „8∋≈ 6+;∞⊇∞{∋∞≤+†=∞≈⊇∞ 7∞∞†≈≤+†∋≈⊇“ =+≈ 1653, ;≈ ⊇∞∋ ∞+ =∞∋ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ;≈ ⊇∞+ 6∋††∞≈⊥ ⊇∞+ 5≠;≈≤+∞≈≈.....

3∞≈≈ ∞;≈ 4;∞⊇∞+≈ä≤+≈;≈≤+∞+ 3∋∞+ ∋;† ⊇∞+ 8+≤+†∞∞†≈≤+∞≈ 3⊥+∋≤+∞ +∞+ ∞≈≈ ∂ä+∋∞ ∋∞†⊥∞=+⊥∞≈ / ≠ü+⊇∞ ∞≈ †ü+≠∋+ †∞;⊇∞≈ ≈∞††=∋∋ ∂†;≈⊥∞≈ / ≈+≤+ =;∞† ≈ä++;≈≤+∞+ ∋+∞+ ≠ü+⊇∞ ∞;≈ ≈+†≤+∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞† ⊇∞≈ 5∞≈≤+∋∞∞+∞≈ †ü+∂+∋∋∞≈ /⊇∋+;≈ ∋∋≈ ∞;≈∞≈ †+††∞≈ / =+††∞≈ 3∋∞+∞≈&≈+≈⊥; . ∋†≈ ∞;≈∞≈ 4≈⊇ä≤+†;⊥∞≈ +∞†∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ +∞≤+† 6+††≈∞†;⊥∞≈ 0++;≈†∞≈ ∋∞††ü++∞†∞.
. 3∋≈ +∋† ∋∋≈ ⊇+≤+ =+≈ ∞;≈∞∋ ü+∞†∞+=+⊥∞≈∞∋/ ⊥+++∞≈ 7ö†⊥∞† ∞≈⊇ 3∋∞∞+††∞⊥∞†/ =+≈ ∞;≈∞+ ∞≈††ä†;⊥∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈+††∞≈∞≈ 3∋∞ †ü+ 8ö†††;≤+∂∞;† =∞∞+≠∋+†∞≈? 9∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ 7+∋∞+∞≈ †∞≈∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 8ö+≈∞+≈/ +⊇∞+ 6∞;⊥∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 8;≈†∞†≈? ⊇∞+ 2+⊥∞† ≈;≈⊥∞† ≈;≤+† ∋≈⊇∞+≈/ ∋†≈ ≠;∞ ;+∋ ⊇∞+ 3≤+≈∋+∞† ⊥∞≠∋≤+≈∞≈.“20

3+††⊥∋≈⊥ 3†∋∋∋†∞+ +∞≈≤++∞;+† ⊇;∞ 2∞+≠∞≈⊇∞≈⊥ ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ;++∞≈ 5≠∞≤∂ ;≈ ⊇∞+ ≈+≈≈† ++≤+⊇∞∞†≈≤+∞≈ 7;†∞+∋†∞+ ≠;∞ †+†⊥†:

8;∞ ∂+∋;≈≤+∞≈ 6∞≈†∋††∞≈ ++≤+⊇∞∞†≈≤+∞+ 8+∋∋∞≈ ∋∞߆∞≈ ≈;≤+ ⊇∞≈ 2+†∂≈⊇;∋†∞∂†∞≈ +∞⊇;∞≈∞≈, ⊇∞≈≈∞≈ ⊇∞++∞ ∞≈⊇ ⊥+≈≈∞≈+∋††∞ 9†∞∋∞≈†∞ ⊥∞††;≈≈∞≈††;≤+ +∞+=++⊥∞∂∞++† ≠∞+⊇∞≈, ∞∋ ⊇;∞ +∞∋+≈;≤+†;⊥†∞ 3;+∂∞≈⊥ =∞ ∞+=;∞†∞≈. . 4∋≈ ⊥†∋∞+†∞, ⊇∋ß ≈;∞ ≈∞+ ≈+≤+ †ü+ ∂+∋;≈≤+∞ 5≠∞≤∂∞ =∞+≠∞≈⊇+∋+ ≈∞;≈ ∂ö≈≈†∞; ∂∞+=, ∞≈ ⊥;≈⊥ ⊇∋∋∋†≈ ⊇∞≈ 4;∞⊇∞+≈∋≤+≈∞≈ ≠;∞ +∞∞†∞ ⊇∞≈ 0+∞+≈∋≤+≈∞≈ ∋∞† ⊇∞+ 3ü+≈∞: ≈++∋†⊇ ∞+ ⊇∞≈ 4∞≈⊇ ∋∞††∞†, †∋≤+† ⊇∋≈ 0∞+†;∂∞∋.“21

4∋≤+ 3≤++ö⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ 8;∋†∞∂†∞ ∞≈⊇ ≈⊥∞=;∞†† ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ ∋∞≤+ +∞∞†∞ ≈+≤+ ;∋ 4††⊥∞∋∞;≈∞≈ ∋;† ⊇∞∋ 3∞+∞;≤+ ⊇∞≈ 8∞∋++=+††∞≈ ∞≈⊇ 8∞;†∞+∞≈ ∂+≈≈+†;∞+†, ≠∞≈+∋†+ ⊇++†, ≠+ ∞;≈ 8;∋†∞∂† ∋≈∂†;≈⊥†, 8∞∋++=+††∞≈ ∞+≠∋+†∞† ≠;+⊇.

8;∞≈ +∞⊥+ü≈⊇∞† 3≤++ö⊇∞+ ⊇∋∋;†, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ ;≈†++∋∞††∞ 3⊥+∋≤+∞ ≠;∞ ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ∞;≈∞+ †++∋∞††∞≈ 3⊥+∋≤+∞, ⊇;∞ 8;≈†∋≈= ∞≈⊇ 8ö††;≤+∂∞;† =∞+∋;††∞††, ∞+∞+ ;≈ ⊇∞≈ +∞;†∞+∞≈ 9+≈†∞≠† ⊥∞++∋≤+† ≠;+⊇, ≠∞;† ≈;∞ ∞;≈∞≈ =≠∋≈⊥†+≈∞+∞≈ 0+∋+∋∂†∞+ +∋†.22

3+≠++† 7∋≈≤+ ∋†≈ ∋∞≤+ 3∋≈⊇∞+≈ ≈∞+∞≈ ⊇;∞≈∞≈ 9†;≈≤+∞∞ ⊇∞+ ;∋∋∞+ ⊇∞++-∂+∋;≈≤+∞≈ 0∋∞+≈⊥;∞†∞23 (3∋∞∞+≈≈⊥;∞†∞), ≠;∞ ≈;∞ =∞;†⊥∞≈ö≈≈;≈≤+ ⊥∞≈∋≈≈† ≠∞+⊇∞≈, ≈∞+ †∞;†≠∞;≈∞ +∞≈†ä†;⊥†.248;∞ ≈;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ 3⊥+∋≤+∞ +∋† ⊇∋+∞; ≈∋≤+ 7∋≈≤+ ∋;≈⊇∞≈†∞≈≈ =≠∞; ∋∞≈≈≤+†∋⊥⊥∞+∞≈⊇∞ 6∞≈∂†;+≈∞≈: 4∋≤+ ⊇∞∋ 3∞≈≈≤+ =∞ ∋∋ü≈;∞+∞≈, ≈†∞+∞ ⊇∋≈ 3∞≈†+∞+∞≈ ∞;≈ +∞∋†;≈†;≈≤+∞≈ 3;†⊇ =∞ =∞;≤+≈∞≈.25 8;∞ 3⊥+∋≤+∞ ⊇∞+ ∞≈†∞+∞≈ 3∞=ö†∂∞+∞≈⊥≈≈≤+;≤+†∞≈, ≈+ 3∋≈⊇∞+≈, ≈∞; ⊇∋∋∋†≈ ∞+∞≈ ⊇∋≈ 4;∞⊇∞+⊇∞∞†≈≤+∞ ⊥∞≠∞≈∞≈, ≈+ ⊇∋≈≈ ;++ 4∞≈⊇∋+†≈⊥+∞≤+∞≈ ≈∞+ ⊇;∞ 3;+∂†;≤+∂∞;† ≠;⊇∞+≈⊥;∞⊥†∞.26 8;∞≈∞+ 3†∋≈⊇⊥∞≈∂† ≈⊥;∞⊥∞†† ≈;≤+ ∋∞≤+ ;≈ 5;≈†≈ ++∞≈ ∋∞†⊥∞†ü++†∞≈ 4∞≈†ü++∞≈⊥∞≈ =∞+ 3⊥+∋≤+∞ ;≈ ⊇∞≈ 5≠;≈≤+∞≈≈⊥;∞†∞≈ ≠;⊇∞+, ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ∞+ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ∞+∞+ ∋+†ä††;⊥ =+≈ ⊇∞+ .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie soziale Funktionalisierung des Hochdeutschen und des Niederdeutschen in Johann Rists Drama „Irenaromachia“ und dessen Zwischenspiel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 6 : [1] [2] [3] [4] [5] [6]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents