<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 7.73 $
Document category

Lesson plan
History

University, School

Karl-Franzens-Universität Graz - KFU

Grade, Teacher, Year

1, Urbanek, 2015

Author / Copyright
Text by Ruth I. ©
Format: PDF
Size: 0.17 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (2)
Networking:
2/0|14.0[2.0]|0/3







More documents
Armut Ein potenzielles Forschungsthema Definition Nachdem unsere Welt zwar eine globalisierte ist, es aber in der Realität dennoch Grenzen und Handelszonen gibt, herrscht in vielen Teilen der Erde offensichtlich ein sehr unterschiedlich­er Lebensstandard. Dadurch lässt sich der Begriff „Armut“ praktisch nicht universell definieren, obgleich es doch eine Vielzahl entsprechender Ansätze gibt. Die Vereinten Nationen, die Weltbank, die Weltgesundheits­org­anisatio­n, die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und viele andere Länder und Institutionen definieren Armut unter anderem relativ/ absolut, transitorisch/s­tru­kturell, bekämpft/verdec­kt­, freiwillig/unfr­eiw­illig, usw. und legen zB Armutsgrenzen anhand von Einkommen, täglicher Kalorienaufnahm­e, Lebenserwartung­, Geburtenrate und Kindersterblich­kei­t in Relation mit dem Durchschnitt fest. Diese Begriffe kategorisieren und differenzieren ein Thema, dessen Kern am Ende allerdings immer derselbe bleibt. Und weshalb? Es ist der Versuch, ein gewisses Maß an Objektivität zu gewährleisten. Denn „wie etwas gesehen oder definiert wird, hängt nicht zuletzt von der jeweiligen Situation des Betrachtenden ab.“ (DIETZ 1997, S. 13) Meiner persönlichen Auffassung nach lässt sich sagen: Kann eine Person ihre menschlichen Grundbedürfniss­e auf Grund finanzieller oder wirtschaftliche­r
INDUSTRIELLE REVOLUTION UND SOZIALE FRAGE IN EUROPA (speziell in England und Deutschland) Die Geschichte der Industrialisier­ung begann in Europa. In England begann sie etwa um 1770. In Deutschland setzt man den Beginn etwa 70 Jahre später, also um 1840 an. Die Industrielle Revolution hat das Leben der Menschen von Grund auf verändert. Es gab einen radikalen Bruch mit allen bis dahin bekannten Lebensformen. Voraussetzung für diese Industrielle Revolution waren in Europa naturgegebene Voraussetzungen wie Bodenschätze, günstiges Klima und ein sich ausdehnender Handel. Daraus folgte ein vermehrter Wohlstand der Bevölkerung, und so entstanden reiche Zentren wie beispielsweise die Hansestädte. Durch Ausbau der Handelsbeziehun­gen innerhalb Europas und nach Übersee bildeten sich seit dem Spätmittelalter allmählich ein funktiontüchtig­es Kreditsystem und Bankwesen. Diese waren für den Aufstieg des Industriekapita­lis­mus unentbehrlich. Die Industrialisier­ung beruhte aber nicht nur auf den naturgegebenen Voraussetzungen­. Sie war kein Zufall und kein Wunder, sondern das Werk von Menschen. Wissenschaftler brachten neue Erkenntnisse zutage, Ingenieure und Techniker entwickelten neue Werkzeuge, Maschinen sowie Materialien. Unternehmen griffen die Neuheiten auf und kalkulierten den Einsatz von Arbeitskräften. Arbeiter stellten ihre Arbeitskraft zur Verfügung

Klasse: 20 SchülerInnen

Thema: Industrielle Revolution

Thema der Stunde: Situation der Arbeiter

Lernziele:

  • Die SchülerInnen können textbezogene Fragen in ihren eigenen Worten beantworten.

  • Die SchülerInnen können ihre eigene Lebenswelt mit der, der Arbeiter während der Industriellen Revolution vergleichen und Unterschiede erkennen.

  • Die SchülerInnen können die wichtigsten Eckdaten der Sozialen Frage wiedergeben.

Lehrplanbezug:

Gestaltende Kräfte des 19. Jahrhunderts in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und ihre Folgen bis 1918 (Nationalismus; Liberalismus; Konservativismus, Sozialismus; Industrielle Revolution; Ursachen und Folgen des Ersten Weltkrieges; etc.)

Zeit

Inhalt

Erwartetes Schülerverhalten

Medien

Einstieg

5‘

Vorstellung

Präsentation des Themas der Stunde

Wiederholung der letzten Einheit

zuhören

---

Stationenbetrieb

35‘

Aufteilen in vier Stationen

Arbeitsbedingungen

Wohnbedingungen

Familie

Wahlstation:

-Frauenarbeit

-Kinderarbeit



Erarbeiten der Themen an den Stationen

(Texte lesen und dazugehörige Fragen beantworten)

Arbeitsblätter

Abschluss

10‘

Standbild

Jede Gruppe zeigt ein Bild, das ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist.


Die Arbeiterfamilie in der Industriellen Revolution

Natürlich blieb die Industrialisierung nicht ohne Folgen.

Sie für einige Menschen Vorteile, für die meisten aber große Nachteile.

Auf der einen Seite gab es die Fabrikbesitzer, die Industrieherren. Sie konnten durch Weiterentwicklung der Technik ihre Waren schneller und in besserer Qualität herstellen.Da sie für die Produktion aber weniger Arbeiter brauchten, konnten sie Löhne einsparen.

Dementsprechend verdienten diese Fabrikbesitzer sich "eine goldene Nase".

Währenddessen sahen viele Bauern ihr Glück in der Industrie. Also gaben sie die Landwirtschaft auf und zogen in die Städte (Landflucht). Dies führte zu einem Überschuss an Arbeitern.

Hinzu kam, dass die Fabrikbesitzer eher Stellen einsparten, als neue zu besetzen. Dies führte zu einer hohen Arbeitslosigkeit in den Städten.

Diesen Zustand machten sich daraufhin die Fabrikherren zu Nutze und senkten zusätzlich noch die Löhne für die übriggebliebenen Jobs.

Die Arbeiter konnten nicht anders, als dies stillschweigend hinzunehmen. Denn wer sich beschwerte, der wurde rausgeschmissen, denn Ersatz fand sich immer. Jeder Arbeitslose hätte dankend die freie Stelle ausgefüllt.

Diese raffgierige Ausbeutung der Arbeiter durch die Industrieherren führte zu .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Situation der Arbeiter während der industriellen Revolution (mit Wahlstationen)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9≈ ⊥∋+ ∋∞++ 4++∞;†≈†+≈∞ ∋†≈ {∞ =∞=++ ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈⊇ {∞⊇∞+, ⊇∞+ ∞;≈∞≈ 1++ +∋††∞, ∋∞≈≈†∞ ≈†=≈⊇;⊥ ∞∋ ⊇;∞≈∞≈ 4≈⊥≈† +∋+∞≈. 0∋ ⊇;∞ 6∋∋;†;∞ ;≈ ⊇;∞≈∞≈ 5∞;†∞≈ ≈+≤+ ∞+≈=++∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈, +∞;≤+†∞ ∞≈ ∞;≈†∋≤+ ≈;≤+† ∋∞++ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ≈∞+ ⊇∞+ 2∋†∞+ ∋++∞;†∞≈ ⊥;≈⊥.

4∞≈ ∋∞≈≈†∞≈ ∋∞≤+ ≈+≤+ ⊇;∞ 6+∋∞∞≈ ∞≈⊇ ≈+⊥∋+ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ ∋++∞;†∞≈.

4+∞+ ∋∞≤+ +;∞+ ≈∋+∞≈ ⊇;∞ ++≈∞+;≈ ≈≤++≈ +∞;≤+∞≈ 6∋++;∂+∞≈;†=∞+ ∞;≈∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†, ≈+≤+ ∋∞++ 6∞†⊇ ∞;≈=∞≈⊥∋+∞≈. 3+ +∞∂∋∋∞≈ 6+∋∞∞≈ ⊥∞+∋⊇∞ ∋∋† ⊇;∞ 8=†††∞ ⊇∞≈ 7++≈≈, ⊇∞≈ ∞;≈ 4∋≈≈ +∞∂+∋∋∞≈ +=††∞. 0≈⊇ ⊇∋≈, ++≠++† ≈;∞ ∞;⊥∞≈††;≤+ ⊇;∞ ⊥†∞;≤+∞≈ 4++∞;†∞≈ =∞++;≤+†∞≈ ∋∞≈≈†∞≈.

0+≠++† 2∋†∞+ ∞≈⊇ 4∞††∞+ ∋∋ 7∋⊥ 12 – 16 3†∞≈⊇∞≈ ∋++∞;†∞≈ ∋∞≈≈†∞≈, ⊇∋ ∋∞≈≈†∞≈ †++†=⊇∞∋ =∞≈=†=†;≤+ ≈+≤+ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ +∋≈.

3;∞ ≠∞+⊇∞≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ;∋ 3∞+⊥+∋∞ ∞;≈⊥∞≈∞†=†, ⊇∋ ≈;∞ ∂†∞;≈ ⊥∞≈∞⊥ ≠∋+∞≈, ∞∋ ;≈ ⊇;∞ ≈≤+∋∋†∞≈ 3≤+=≤+†∞ =∞ ∂+;∞≤+∞≈. 8;∞≈ ≠∋+ +∋+†∞ 9≈+≤+∞≈∋++∞;† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ∂∞;≈∞+ 3∞;≈∞ ⊥∞≈≤++≈†. 3;∞ +∞∂∋∋∞≈ ∋∞≤+ ≈;≤+† ∋∞++ 7++≈ ∋†≈ ∞;≈∞ 6+∋∞ ∞≈⊇ ∞≈ ⊥∋+ =∞∞+≈† ∋∞≤+ ∂∞;≈∞ 3∞≈≤++=≈∂∞≈⊥ †++ ;++∞ 4++∞;†≈=∞;†, ⊇∋≈ +∞⊇∞∞†∞† ∋∞≤+ ≈;∞ ∋∞≈≈†∞≈ +;≈ =∞ 12 3†∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ∋∞++ ∋∋ 7∋⊥ ∋++∞;†∞≈. 3+∋;† ≈∋+ ≈;≤+ ⊇;∞ †+⊥;≈≤+∞ 9†∞;≈†∋∋;†;∞ =∞+ 5∞;† ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ++≤+≈†∞≈≈ +∞;∋ 4+∞≈⊇∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈≤+†;∞†∞≈ ≈+≤+ ;≈ .....

3∋≈ +∞⊇∞∞†∞†∞ 6∋∋;†;∞ ;≈ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥?

8∋††∞ ⊇∞+ 2∋†∞+ ∋∞≤+ ≈∞≈ ≈+≤+ ⊇;∞ 5+††∞ ⊇∞≈ 6∋∋;†;∞≈++∞++∋∞⊥†∞≈ ;≈≈∞?

3∞†≤+∞ 5+††∞ ≈⊥;∞†∞≈ 6+∋∞∞≈ ∞≈⊇ 9;≈⊇∞+ ≈∞≈ ;≈ ⊇∞+ 6∋∋;†;∞?

4++∞;†≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ∞;≈∞≈ ⊇∞+≤+≈≤+≈;†††;≤+∞≈ 4++∞;†∞+≈

8∞+ +≈†∞++∞;≤+;≈≤+∞ 4++∞;†∞+{+∞+≈∋†;≈† 4∋≠ 3;≈†∞+ ≈≤+;†⊇∞+† ≈∞;≈∞≈ 3∞≈∞≤+ ;≈ ∞;≈∞+ 6†∋≤+≈≈⊥;≈≈∞+∞;, 1899:

1∋ 4∋≈≤+;≈∞≈+∋∞∋ … +∞⊥;≈≈† ∞≈≈∞+ 5∞≈⊇⊥∋≈⊥.

Ein 400 Pferde kräftiger Dynamo, ein Maschinenkoloss, geht hier in majestätischer Ruhe seinen Gang. Sie und drei … Turbinen, die je 100 Pferdekräfte präsentieren, treiben die 8000 Spindeln in den fünf bis sechs Sälen… Als wir, aus der frischen Luft kommend, in den Saal traten, verschlug es mir den Atem, und Hustenreiz stellte sich ein, so dick ist die Luft in diesem Saale mit den unendlich feinen Stäubchen erfüllt.

Wenn man eintritt, ist es, als ob der Saal von dichtem Nebel erfüllt wäre … Ein Genosse, der an der Straße wohnt und alle Arbeiter kennt, sagte mir: "Wenn ein Dienstbote vom Land frisch und gesund in die Fabrik kommt, in vierzehn Tagen merkt man den Unterschied. Es geht rapide abwärts mit dem Menschen."

Ein andere.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Situation der Arbeiter während der industriellen Revolution (mit Wahlstationen)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

&⊥∞+†;4∞;≈ 2∋†∞+ ≠∋+ 3⊥;≈≈∋∞;≈†∞+ … ∞+ +∋† +;≈ 4≈†∋≈⊥ ⊇∞+ 50∞+ 1∋++∞ {∞⊇∞≈ 7∋⊥, ⊇∞≈ 6+†† ≠∞+⊇∞≈ †;∞ß, =;∞+=∞+≈, 15, 16 3†∞≈⊇∞≈ +∞; ⊇∞+ 4++∞;† ≈†∞+∞≈ ∋+≈≈∞≈: 14 3†∞≈⊇∞≈, =+≈ ∋++⊥∞≈≈ 5 +;≈ ∋+∞≈⊇≈ 7, +∞; ≈++∋∋†∞∋ 6∞≈≤+=††≈⊥∋≈⊥; 16 3†∞≈⊇∞≈, =+≈ ∋++⊥∞≈≈ 4 +;≈ ∋+∞≈⊇≈ 8 0++, +∞; ⊥∞†∞∋ 6∞≈≤+=††≈⊥∋≈⊥ – ∞≈⊇ =≠∋+ ++≈∞ {∞⊇∞ 0≈†∞+++∞≤+∞≈⊥, ≈∞†+≈† ++≈∞ 4;††∋⊥≈⊥∋∞≈∞.

1≤+ ≈∞†+≈† +∋+∞ ∋†≈ 1∞≈⊥∞ =≠;≈≤+∞≈ 5 ∞≈⊇ 9 1∋++∞≈ {∞⊇∞≈ 7∋⊥ ∋+≠∞≤+≈∞†≈⊇ ∋;† ∋∞;≈∞+ … 3≤+≠∞≈†∞+ … ∋∞;≈∞∋ 2∋†∞+ ⊇∋≈ 4;††∋⊥∞≈≈∞≈ ⊥∞++∋≤+†. 0≈⊇ ;≤+ +∋+∞ ⊇∋+∞;⊥∞≈†∋≈⊇∞≈, ≠∞≈≈ ∋∞;≈ 2∋†∞+ ≈∞;≈ 4;††∋⊥∞≈≈∞≈, ∋≈ ∞;≈∞ 4∋≈≤+;≈∞ ⊥∞†∞+≈† +⊇∞+ ∋∞† ∞;≈∞ 9;≈†∞ ⊥∞∂∋∞∞+†, ∋∞≈ ⊇∞∋ 8∞≈∂∞††+⊥† ∋;† ∋††∞+ 8∋≈† =∞+=∞++†∞, ∞∋ ∋;+ ⊇∋≈≈ ⊇∞≈ 7+⊥† ⊥∞†∞∞+† =∞++≤∂=∞⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈+†++† ≠;∞⊇∞+ ∋≈ ≈∞;≈∞ 4++∞;† =∞ ⊥∞+∞≈.

4∞;≈ 2∋†∞+ ≠∋+ ∞;≈ 4∋≈≈ =+≈ 8+≈∞≈⊥∞≈†∋††, ∞;≈∞≈ +∋†+∞≈ 9+⊥† ⊥++ß∞+ ∋†≈ ;≤+, =+≈ ∞≈∞+≈≤++⊥††;≤+∞+ 5++∞≈†+∞;†, ∋+∞+ ∋;† 48 1∋++∞≈ ;≈ 8∋††∞≈⊥ ∞≈⊇ 4∞≈≈∞+∞≈ ∞;≈ 6+∞;≈; ≈∞;≈∞ ≠∞≈;⊥∞+ +++∞≈†∞≈ 9+††∞⊥∞≈ ≠∋+∞≈ ∋+∞+ ∋;† 38 1∋++∞≈ 6+∞;≈∞.&⊥∞+†;

9+≈≈† 4++é, 3+=;∋†⊥+†;†;≈≤+∞ 3≤++;††∞≈.

1∞≈∋ 1920, =;†. ≈. 6+;†= 3†∞;≈: 9∋+† 4∋+≠ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4++∞;†≈=∞;†. 645 =+∋ 14.10.1967, 3.5

3;∞ ≈∋+ ∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ 6∋++;∂ ∋∞≈? 3;∞ ≠∋+∞≈ ⊇;∞ 4++∞;†≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈?

3;∞ †∋≈⊥∞ ∋++∞;†∞†∞ ∞;≈ 4∋≈≈ ⊇∞+≤+≈≤+≈;†††;≤+?

3;∞ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ⊇∋≈ 2∞++=††≈;≈ =≠;≈≤+∞≈ 4++∞;†⊥∞+∞+ ∞≈⊇ –≈∞+∋∞+ =++≈†∞††∞≈?

3∋≈ ⊥†∋∞+≈† 8∞, ≠;∞ ≈†∋≈⊇ ∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 6∞≈∞≈⊇+∞;† ⊇∞+ 4++∞;†∞+∂†∋≈≈∞?

3++≈∞≈⊥≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 4++∞;†.....

8;∞ 3++≈∞≈⊥∞≈ ≈;≈⊇ ⊇∞≈∂∞† ∞≈⊇ †∞∞≤+†, ≈;≤+† ≈∞††∞≈ †∞;†∞≈ ≈;≤+ =;∞+, †+≈† 7∞∞†∞ ∞;≈ 5;∋∋∞+, 40 +;≈ 50 ≈∞†=∞≈ ⊇;∞≈∞†+∞ 7+;†∞††∞.

1∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ++∞≤+∞≈ 3∞∞≤+∞≈ ∋∞≈; ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ †∞;⊇∞≈ ∋≈ 0≈†∞+∞+≈=++∞≈⊥ ∞≈⊇ 4∋≈⊥∞†∂+∋≈∂+∞;†∞≈. 7++†= ⊇∞+ 9≈⊥∞ =∞+≈∞≤+∞≈ =;∞†∞ 4++∞;†∞+†∋∋;†;∞≈, ;++ 8∋∞≈+∋††≈∞;≈∂+∋∋∞≈ ∋;† ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞≈ 3≤+†∋†⊥=≈⊥∞+≈ ∋∞†=∞+∞≈≈∞+≈.

8;∞ 7∋⊥≈≤+;≤+† +∋† ≈∋≤+†≈ ;∋ 3∞†† ⊥∞≈≤+†∋†∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∋≤+†≈≤+;≤+† +∋† †∋⊥≈++∞+ ;∋ ≈∞†+∞≈ 3∞†† ⊥∞≈≤+†∋†∞≈.

Das Bett blieb genauso warm wie der Hochofen, es lag immer jemand drin. Wenn Kinder kamen, wurde das schwieriger, weil die Frauen natürlich für die absolut letzte Zeit der Schwangerschaft einfach nicht arbeiten konnten, aber sehr schnell wieder angefangen haben zu arbeiten, versucht haben, Betreuung für ihre Kinder zu finden. Und da gibt es ganz grauenhafte Geschichten, wie es diesen kleinen Kindern ging in diesen Kinderkrippen, die bekamen häufig Mohnschnuller, also so ein bisschen Opium, damit sie nicht so schreien – also ein jämmerlicher Lebensanfang für diese kleinen Würmchen, die abgegeben wurden, weil die Eltern arbeiten mussten.

.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Situation der Arbeiter während der industriellen Revolution (mit Wahlstationen)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0≈†∞+ ≠∞†≤+∞≈ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ †∞+∞≈ ⊇;∞ 4++∞;†∞+?

3∞†≤+∞ 6+†⊥∞≈ +∋+∞≈ ⊇;∞ 9≈⊥∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∂∋†∋≈†++⊥+∋†∞ 8+⊥;∞≈∞?

3∋≈ +∞⊇∞∞†∞≈ ⊇;∞≈∞ 7∞+∞≈≈∞∋≈†=≈⊇∞ ;≈≈ +∞≈+≈⊇∞+∞ †++ 4+††∞+ ∞≈⊇ 9;≈⊇∞+?

2∞+⊥†∞;≤+∞ ⊇∞;≈∞ 3++≈≈;†∞∋†;+≈ ∋;† ⊇∞+ ∞;≈∞+ 4++∞;†∞+†∋∋;†;∞ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∞††∞≈ 5∞=+†∞†;+≈, ≠∞†≤+∞ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞/6∞∋∞;≈≈∋∋∂∞;†∞≈ ∂∋≈≈≈† ⊇∞ ∞+∂∞≈≈∞≈?

3∋+†≈†∋†;+≈ 1: 9;≈⊇∞+∋++∞;† =∞ 5∞;†∞≈ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥

8;∞ 9;≈⊇∞+∋++∞;† ;≈† ≈;≤+† ≈∞+ ;∋ 5∞;†∋††∞+ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ;∋ 18. ∞≈⊇ 19. 1∋+++∞≈⊇∞+† ∋+⊇∞+≈ ⊥∞≠∞≈∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ +∋† ≈+≤+ ;≈ ∞;≈;⊥∞≈ 7=≈⊇∞+≈ +;≈ +∞∞†∞ 3∞≈†∋≈⊇.

2+≈ 9;≈⊇∞+∋++∞;† ≠;+⊇ ⊥∞≈⊥++≤+∞≈, ≠∞≈≈ 9;≈⊇∞+ ∞≈†∞+ 18 ∞;≈∞ 9+≠∞++≈†=†;⊥∂∞;† ∋∞≈++∞≈, †++ ⊇;∞ ≈;∞ ∞≈††++≈† ≠∞+⊇∞≈. 8;∞++∞; ≠;+⊇ {∞⊇+≤+ ∋∞≤+ ∞;≈∞ ⊥∞≠;≈≈∞ 5∞⊥∞†∋=ß;⊥∂∞;† ⊇∞+ 9+≠∞++≈†=†;⊥∂∞;† =++∋∞≈⊥∞≈∞†=†. 1∋ 5∞;†∋††∞+ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ≠∋+∞≈ ≈;≤+† ⊥∞≈+⊥∞≈⊇ 6∋≤+∂+=††∞ ⊇∋, ∞∋ ⊇;∞ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ +=≠. ∋≈†∋††∞≈⊇∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈∞≈ ;∋ ∋≈⊥∞∋∞≈≈∞≈∞≈ 0∋†∋≈⊥ .....

8∞≈+∋†+ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ ∋;≈⊇∞+{=++;⊥∞ 9;≈⊇∞+ †++ ⊇;∞ ∋≈†∋††∞≈⊇∞≈ 4++∞;†∞≈ +∞+∋≈⊥∞=+⊥∞≈, ⊇;∞ ;≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† ∋;≈⊇∞+≠∞+†;⊥∞+ +∞=∋+†† ≠∞+⊇∞≈, ∋†≈ 9+≠∋≤+≈∞≈∞. 2;∞†∞ 9;≈⊇∞+ +∋††∞≈ ⊇∞+≤+ 4++∞;† ;++∞≈ 6∋∋;†;∞≈, ⊇∋∋;† ≈;∞ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+ ++∞+†∞+∞≈ ∂+≈≈†∞≈. 3=++∞≈⊇ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ≈∋+∋ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+∋++∞;† ⊥++ß∞ 4∞≈∋∋ß∞ ∋≈. 8;∞≈ +∋††∞ ∋∋≈≈;=∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ∋∞† ⊇;∞ 6∞≈∞≈⊇+∞;† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3;†⊇∞≈⊥≈≠;≈≈∞≈ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ 3∞=+†∂∞+∞≈⊥.

8∋ +∞+∞;†≈ ∋;≈⊇∞+{=++;⊥∞ 9;≈⊇∞+ ⊥∞≠∞++≈∋=ß;⊥∞ 4++∞;†∞≈ =∞++;≤+†∞≈ ∋∞≈≈†∞≈, +†;∞+ ⊇∞+ 3∞≈∞≤+ ⊇∞+ 3≤+∞†∞ ∋∞† ⊇∞+ 3†+∞≤∂∞. 1≈†+†⊥∞ ⊇∞≈≈∞≈ ∂+≈≈†∞≈ =;∞†∞ 9;≈⊇∞+ ≈;≤+† †∞≈∞≈ ∞≈⊇ ≈≤++∞;+∞≈. 8∋≈ 3;†⊇∞≈⊥≈≈;=∞∋∞ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ 3∞=+†∂∞+∞≈⊥ ≈∋≈∂ ∂+≈†;≈∞;∞+†;≤+ ∋+.

1∋ 5∞;†∋††∞+ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∋++∞;†∞†∞≈ 9;≈⊇∞+ ≈;≤+† ≈∞+ ∋†≈ 8;∞≈≈†++†∞≈ +⊇∞+ ∋†≈ 3+†∞≈{∞≈⊥∞, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ ;≈ 9++†∞⊥+∞+∞≈, 4;≈∞≈ ∞≈⊇ =++ ∋††∞∋ ;≈ ⊇∞+ 7∞≠†;†;≈⊇∞≈†+;∞.

Diesen Knochenjob übten zu der damaligen Zeit 4-6 jährige aus. Das hatte Folgen für die Gesundheit der Kinder, da sie sich aufgrund der schweren körperlichen Arbeit nicht altersgerecht entwickeln konnten. Da viele Arbeiten, insbesondere in Kohlengruben und Minen, gesundheitsgefährdend waren, sind zu auch viele Kinder erkrankt, viele starben. Diese Kinder erhielten nur einen Bruchteil des Lohns eines Erwachsenen, obwohl die meisten von ihnen täglich 10-16 Stunden geschuftet haben, manchmal bis zum Umfallen.

Die Arbeitgeber fühlten sich nach außen hin als Wohltäter. Es war aber öffentlich bekannt, dass sie die Kinder aus Profitdenken nur ausgenutzt haben. Arbeitnehmerrechte spielten zu der damaligen Zeit noch überhaupt keine Rolle. Da viele Kinder ihre notleidenden Familien vom Verdienst unterstützten, waren sie dringend auf die Kinderarbeit angewiesen.

Was ist Kin.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Situation der Arbeiter während der industriellen Revolution (mit Wahlstationen)
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞†≤+∞ 3∞+∞†∞ ∋∞≈≈†∞≈ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ ∋∞≈++∞≈?

3;∞ ≈∋+∞≈ 4++∞;†≈=∞;†∞≈ ∞≈⊇ 3∞=∋+†∞≈⊥ ∋∞≈?

3∋≈ ⊥†∋∞+≈† ⊇∞ ≠;∞≈+ ∞≈ ∋∞≤+ +∞∞†∞ ≈+≤+ 9;≈⊇∞+∋++∞;† ⊥;+†? 3∞≤+∞ ⊇;+ ∞;≈∞≈ 0∋+†≈∞+, ⊇;≈∂∞†;∞+† ⊇∋+++∞+ ∞≈⊇ ≈≤++∞;+† ∞∞+∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ∋∞†?

3∋+†≈†∋†;+≈ 2: 6+∋∞∞≈∋++∞;† ;≈ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∞††∞≈ 5∞=+†∞†;+≈

3∞+∞;†≈ ⊇;∞ 1≈⊇∞≈†+;∞⊥∞≈∞††≈≤+∋†† ⊇∞≈ 19. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ +∋≈;∞+†∞ ∋∞† ⊇∞+ 7+∞≈≈∞≈⊥ =+≈ 9+≠∞++≈∋++∞;† ∞≈⊇ 6∋∋;†;∞≈∋++∞;†, ≠++∞; ⊇;∞ 4=≈≈∞+ †++ ⊇;∞ +∞=∋+††∞ 9+≠∞++≈∋++∞;† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∋∞∞≈ †++ ⊇;∞ ∞≈+∞=∋+††∞ 8∋∞≈- ∞≈⊇ 6∋∋;†;∞≈∋++∞;† =∞≈†=≈⊇;⊥ =∞ ≈∞;≈ +∋††∞≈.

8∞≈≈+≤+ ⊥;≈⊥∞≈ ≈≤++≈ †+++ ≈+≠++† 6+∋∞∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 3++⊥∞+†∞∋ ∋†≈ ∋∞≤+ 6+∋∞∞≈ ∋∞≈ ⊇∞≈ 4++∞;†∞+≈≤+;≤+†∞≈ ∞;≈∞+ ∋∞ß∞++=∞≈†;≤+∞≈ 9+≠∞++≈†=†;⊥∂∞;† ≈∋≤+. 8∋+∞; +∞≈†;∋∋†∞ ⊇;∞ {∞≠∞;†;⊥∞ 5∞⊥∞+++;⊥∂∞;† =∞ ∞;≈∞+ ≈+=;∋†∞≈ 3≤+;≤+†, ≠∞†≤+∞ 3∞+∞†≈- ∞≈⊇ 3;†⊇∞≈⊥≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ 4=⊇≤+∞≈ .....

3=++∞≈⊇ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥ +∋††∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ ≈∞∞ ∞≈†≈†∋≈⊇∞≈∞≈ 3∞†+;∞+∞≈ ≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 4=≈≈∞+- ∞≈⊇ 6+∋∞∞≈∋++∞;†≈⊥†=†=∞ +∞+∋∞≈⊥∞+;†⊇∞†.

1≈ ⊇∞+ 4+≈†∋≈;≈⊇∞≈†+;∞, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ;∋ 5∞++⊥∞+;∞†, ∋++∞;†∞†∞≈ †∋≈† ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ 4=≈≈∞+, ⊇∋ ≈∞;† 1849 ⊇;∞ 6+∋∞∞≈∋++∞;† ;∋ 3∞+⊥+∋∞ ⊥∞≈∞†=†;≤+ =∞+++†∞≈ ≠∋+.
8;∞ 7∞≠†;†;≈⊇∞≈†+;∞, ⊇;∞ ;≈ 0≈†-3∞≈††∋†∞≈ ∞≈⊇ ;∋ 3∞≈†-4+≈≈†∞+†∋≈⊇ ≈†∋+∂ =∞+†+∞†∞≈ ≠∋+, ++† ⊇∋⊥∞⊥∞≈ =;∞†∞≈ 6+∋∞∞≈ ∞;≈∞≈ 4++∞;†≈⊥†∋†=. 1≈ ⊇∞≈ 3⊥;≈≈∞+∞;∞≈ ∞≈⊇ 3∞+∞+∞;∞≈ ∋++∞;†∞†∞≈ 4=≈≈∞+ ∞≈⊇ 6+∋∞∞≈ ;≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 4++∞;†≈- ∞≈⊇ 0++⊇∞∂†;+≈≈+∞+∞;≤+∞≈.
8;∞≈∞ ⊥∞≈≤+†∞≤+†≈≈⊥∞=;†;≈≤+∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ +∋††∞ ≈∞+∞≈ ⊇∞+ 5∞≠∞;≈∞≈⊥ =∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 4++∞;†≈⊥†=†=∞≈ ∞≈⊇ 6∞≠∞++∞≈ ∋∞≤+ †;≈∋≈=;∞††∞ 9+≈≈∞⊥∞∞≈=∞≈.

9≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ ⊇∞+ 2++≈†∞††∞≈⊥ =+≈ ⊇∞∋ ∋=≈≈†;≤+∞≈ 6∋∋;†;∞≈∞+≈=++∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ ≠∞;+†;≤+∞≈ 5∞=∞+⊇;∞≈∞+;≈ ∞++;∞††∞≈ 6+∋∞∞≈ ≠∞≈;⊥∞+ 6∞†⊇ †++ =∞+⊥†∞;≤++∋+ ≈≤+≠∞+∞ 4++∞;†∞≈ +⊇∞+ +∞∂∋∋∞≈ ∂∞;≈∞≈ 5∞⊥∋≈⊥ =∞ +∞≈≈∞+ +∞=∋+††∞≈ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥≈+∞+∞†∞≈. 7∋≈⊥∞ 5∞;† ++† †∞⊇;⊥†;≤+ ⊇;∞ 3=≈≤+∞- ∞≈⊇ 9+≈†∞∂†;+≈≈;≈⊇∞≈†+;∞ 6+∋∞∞≈ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ∞;≈∞+ 3∞+∞†≈∋∞≈+;†⊇∞≈⊥. 6+∋∞∞≈ ∂+≈≈†∞≈ +;∞+ ⊇∞≈ 3∞+∞† ⊇∞+ 4=+∞+;≈ ∞+†∞+≈∞≈ ∞≈⊇ ∞=∞≈†∞∞†† =∞+ 8;+∞∂†+;≤∞ ∋∞†≈†∞;⊥∞≈.

8;∞ ∋∞;≈†∞≈ 7∞≠†;†∋++∞;†∞+;≈≈∞≈ ≠∋+∞≈ {∞≈⊥∞, †∞⊇;⊥∞ 6+∋∞∞≈.

3∞†≤+∞ 3∞+∞†∞ ∂+≈≈†∞≈ 6+∋∞∞≈ ∋∞≈++∞≈?

3;∞ ≠∋+∞≈ ⊇;∞ 4++∞;†≈=∞;†∞≈ ∞≈⊇ ≠;∞ =;∞† ∂+≈≈†∞ ∋∋≈ ∋†≈ 6+∋∞ =∞+⊇;∞≈∞≈?

3∞†≤+∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ +∋††∞ ∞;≈∞ ≈+†≤+∞ 4++∞;†∞+;≈?

3;∞≈+ ⊥†∋∞+≈† ⊇∞ =∞+⊇;∞≈∞≈ 6+∋∞∞≈ +∞∞†∞ ;∋∋∞+ ≈+≤+ ;≈ =;∞†∞≈ 3∞+∞†∞≈ +∞; ⊥†∞;≤+∞+ 4++∞;† ≠∞≈;⊥∞+ ∋†≈ 4=≈≈∞+? 3∞≤+∞ ⊇;+ ∞;≈∞≈ 0∋+†≈∞+ ∞≈⊇ ⊇;≈∂∞†;∞+† ⊇∋+++∞+! 3≤++∞;.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23