<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.45 $
Document category

Interpretation
German studies

Analyse Die Räuber

University, School

Europäische Schule

Grade, Teacher, Year

1,0,

Author / Copyright
Text by Enrico C. ©
Format: PDF
Size: 0.02 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|31.0[0.0]|0/3







More documents
Friedrich Schiller „ Die Räuber“ Inhaltsverzeich­nis 1.     Überprüfen Sie das Drama nach der Typologie von Volker Klotz. 1 2.     Analysieren Sie den Einsatz von Regiebemerkunge­n (1. Akt). 2 3.     Analysieren Sie die auftretenden Figuren und ihre Gruppierungen  (1. Akt) 3 3.1.     Alter Moor 3 3.2.     Franz Moor 3 3.3.     Karl Moor 4 3.4.     Spiegelberg. 5 3.5.     Amalia. 5 4.     Untersuchen Sie die Gestaltung der Exposition. 5 1. Überprüfen Sie das Drama nach der Typologie von Volker Klotz. Das Drama „Die Räuber“ von Schiller ist ein offenes Drama. Die Handlung findet an verschiedenen Orten und Zeiten statt. Daraus kann man erkennen, dass die Einheiten von Ort und Zeit nicht eingehalten werden. Die Merkmale die ein offenes Drama charakterisiere­n sind: a) Es gibt keine Exposition (Exposition ist eine Einführung in die Vorgeschichte der Figuren). Bei dem Drama „Die Räuber“ gibt es so eine Vorgeschichte nicht. b) Es gibt keine Anfangsszene. Bei der Handlung dieses Dramas können wir kein Anfangspunkt erkennen, was zu Folge hat, dass es sich um ein offenes Drama handelt. Außerdem gibt es nicht nur eine Haupthandlung, sondern Zwei. Das Drama ist zwar auf fünf Akte aufgeteilt, doch die Handlungen, die einen ganz anderen Spannungsverlau­f haben, verlaufen parallel oder sind aneinander überlagert. Die Haupthandlungen haben zwar
Die Räuber von Schiller - 2 Akt - Analyse: dramatischer Knoten und erregendes Moment.

Im klassischen Drama dient der zweite Akt als erregendes Moment, der dramatische Knoten wird geschürzt.

Inwiefern entspricht der zweite Akt von Schillers dramatischen Werk „Die Räuber“ dieser Einteilung? Belege deine Ausführung durch den Text.

Der zweite Akt eines Dramas, wie von Gustav Freytag beschrieben, dient als erregendes Moment. Das heißt, dass er einige gewisse Merkmale wie Spannungssteigerung, die Verknüpfung verschiedener Handlungsfäden, das Spinnen von Intrigen und die Beschleunigung der Entwicklung des Geschehens in eine bestimmte Richtung aufweist.

In Schillers dramatischem Stück „Die Räuber“, welches 1781 von Friedrich Schiller anonym veröffentlicht wurde, finden sich im zweiten Akt eben diese Drama-typischen Merkmale. Der Akt spielt sich an verschiedenen Orten ab, es gibt zwei Haupthandlungsstränge: Der des Karls von Moor bei seiner Räuberbande im böhmischen Wald und der des Franz von Moor im väterlichen Schloss bei seinem todkranken Vater.

Franz von Moor gerät unter Zugzwang: Sein Vater ist kurz davor, den ungeliebten Bruder Karl wieder als Teil- und als älteren Sohn auch als Haupterben einzusetzen. Mit einer List, er schickt Herrmann, welcher sich als guter Freund Karls ausgibt, mit einer erfundenen Neuigkeit zum alten Moor: Karl sei bei Prag im Kampf gefallen, bricht Franz seinem Vater das Herz woraufhin dieser wiederum kurz darauf stirbt.

Als Belohnung für Herrmann hatte er ihm die Hand Amalias versprochen- ein Versprechen, das zu halten er niemals beabsichtigt hatte. Währenddessen treibt sich Karl mit seinen Kumpanen in den böhmischen Landen herum. Man erfährt durch ein Gespräch zwischen Spiegelberg und Razman, dass es zwei Strömungen innerhalb der recht kleinen Räuberbande gibt: Karl auf der einen Seite romantisiert das Räubertum, will Ruhm und Ehre erwerben, hat noch moralische Ansprüche und ethische Standards.

Für die andere Seite steht stellvertretend Spiegelberg. Dieser schert sich nicht um Ehrgefühl oder Ruhm. Er will rauben und morden, erfreut sich daran, und hat auch kein Problem damit, sich selbst zu bereichern, Karl weist seine Bande an, von den Reichen für die Armen zu stehlen. Im Verlauf des Gesprächs erscheinen Karl und einige andere Räuber. Sie erzählen von Karls fantastischer Rettungsaktion um einen der ihren, Roller, vordem Galgen zu bewahren, in deren Verlauf mehr als achtzig Bürger gestorben waren, und die Stadt mitsamt Pulverturm in Flammen aufgegangen war.

Soldaten sind Karl jedoch zum Wald gefolgt, wo sie jetzt seine sofortige Auslieferung verlangen. Weder seine Gefolgsleute noch er selbst sind gewillt auf die für sie absurden Forderungen einzugehen, und so endet die Szene mit Karls Schrei.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Räuber von Schiller - 2 Akt - Analyse: dramatischer Knoten und erregendes Moment.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3⊥∋≈≈∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞ 9†∞∋∞≈†∞ ∂+≈≈∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 4∂† ≠;∞ =+≈ 6+∞+†∋⊥ ⊥∞†++⊇∞+† ⊥∞†∞≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

5∞∞+≈† ∞;≈∋∋† ;≈† ⊇∋ ⊇∞+ „4++⊇“, +⊇∞+ ⊇∋≈ †∋†∂+=††;⊥∞ 4∋≤++∞††∞≈ ∋∋ 4+†∞+∞≈ ≈∞;≈∞≈ 2∋†∞+≈, 6+∋≈= ∋≈ ≈∞;≈∞∋ 2∋†∞+ ⊇∞∋ ∋††∞≈ 4+++. 3;≈ 4∂† 2 ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞† 6+∋≈= ≈;≤+ ∂∋∞∋ =+≈ ∞≈==+†;⊥∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ {+≈⊥∞+∞≈ 6++≈†∞≈≈++≈∞≈ ⊇;∞ ⊇∞+≤+ 1≈†+;⊥∞≈ =∞+≈∞≤+∞≈, ;++∞≈ 7∞;† ⊇∞≈ 9++∞≈ =∞ ∞+⊥∋††∞+≈. 4∞≈ {∞⊇+≤+ ⊥+∞;†† †+∋≈= =∞ ∞≠†+∞∋∞≈ 4∋ß≈∋+∋∞≈ ∞∋ ≈;≤+ ≈∞;≈∞ ∞+≈≤+†;≤+∞≈∞ 0+≈;†;+≈ ∋†≈ 8∋∞⊥†∞++∞ =∞ ∞++∋††∞≈: 9+ ++;≤+† ≈∞;≈∞∋ 2∋†∞+ ∋;† ⊇∞+ †=†≈≤+†;≤+∞≈ 3∞+∋∞⊥†∞≈⊥, 9∋+† ≈∞; †+†, ≠;††∞≈††;≤+ ⊇∋≈ 8∞+=, ;∋ =+††∞≈ 3∞≠∞≈≈†≈∞;≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4††∞ ∋;† ⊇;∞≈∞∋ 3;≈≈∞≈ ≈;≤+† †∋≈⊥∞ †∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≠++⊇∞.

3∞;≈∞ 5∞≤+≈∞≈⊥ ⊥∞+† ∋∞†, ⊇∞+ 6+∋† ≈†;++†, 6+∋≈= 0+≈;†;+≈ ∋†≈ 4††∞;≈∞++∞ ;≈† ⊥∞≈;≤+∞+†. 5∞+ 3†∞;⊥∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 3⊥∋≈≈∞≈⊥ †+∋⊥∞≈ ∞+∞≈≈+, =++ ∋††∞∋, ⊇;∞ 6∞≈≤+∞+∞≈ ∞∋ 9∋+† +∞;. 1≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ 5=∞+∞++∋≈⊇∞ ∂+;≈†∋††;≈;∞+∞≈ ≈;≤+ ;∋∋∞+ ⊇∞∞††;≤+∞+ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ =≠;≈≤+∞≈ 9∋+† ∞≈⊇ ⊇∞≈ +++;⊥∞≈ 5=∞+∞+≈ +∞+∋∞≈. 3⊥;∞⊥∞†+∞+⊥≈ 9+==+†∞≈⊥∞≈ =+≈ ≈∞;≈∞≈ 5∋∞+=+⊥∞≈ ∞≈⊇ 3≤+∋≈⊇†∋†∞≈ ≈†∞+∞≈ ;≈ ≈†∋+∂∞∋ 9+≈†+∋≈† =∞ ⊇∞∋ ≠∋≈ ≠;+ ++∞+ 9∋+†≈ 7∞≈ ∞≈⊇ 7∋≈≈∞≈ ;≈ ⊇∞+ .....

3⊥;∞⊥∞†+∞+⊥ ∞+†+∞∞† ≈;≤+ ∋≈ ≈∞;≈∞∋ 4∞†;∞+, +∋∞+† ≠;††∂++†;≤+ ∞≈⊇ ∞+≈≤+∞;≈† ;≈ ≈∞;≈∞≈ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈ ≈∂+∞⊥∞††+≈ ∞≈⊇ ∂∋††, ∞+†+∞∞† ≈;≤+ ∋∋ 9†∞≈⊇ ∞≈⊇ 3≤+∋⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞+, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∋†≈ ∞+ ∞;≈∞ ∞≈⊥†+≤∂†;≤+∞ 3∞∞†∞ ∋≈ ≈∞;≈∞+ ≈†∋†† +=≈⊥∞≈ †=≈≈†, +⊇∞+ ∞;≈ 9†+≈†∞+ ++∞+†=†††, ⊇;∞ 4+≈≈∞≈ =∞+⊥∞≠∋††;⊥† ∞≈⊇ ≈;∞ ≈≤+†;∞߆;≤+ =+≈ ∋††∞≈ 3∞+†⊥∞⊥∞≈≈†=≈⊇∞≈ ∞+†∞;≤+†∞+†. 3⊥=†∞+ ∞+†=++† ∋∋≈ ∋∞≤+ =+≈ ⊇∞≈ ++∞+ ∋≤+†=;⊥ 7+†∞≈ ⊇;∞ ⊇;∞ 5∞††∞≈⊥≈∋∂†;+≈ ⊥∞†++⊇∞+† +∋††∞, =;∞†∞ =+≈ ;+≈∞≈ 4††∞, 9+∋≈∂∞, 9;≈⊇∞+ ∞≈⊇ 3≤+≠∋≈⊥∞+∞.

4†≈ ∞+ ∞+†=++†, ⊇∋≈ 3≤+∞††∞+†∞ ∞;≈ 9;≈⊇ ;≈ ⊇;∞ 6†∋∋∋∞≈ ⊥∞≠++†∞≈ +∋†, =∞+≈†+߆ ;+≈ 9∋+† ∂∞+=∞++∋≈⊇. 9∋+†, ≠=++∞≈⊇ ∞+ ∞+∞≈†∋††≈ ⊇∞≈ „3∞+∞†“ ⊇∞≈ 5=∞+∞+≈ ∋∞≈++†, †∞† ⊇;∞≈ ∋∞† ≠++†++∞+†∞⊥†∞, =+≈ 0+;≈=;⊥;∞≈ =∞∞⊥∞≈⊇∞+, 4+† ∞≈⊇ 3∞;≈∞. 9+ ≈;∋∋†, ⊥∋≈= ≠;∞ ≈∞;≈ ∞≈⊥†;≈≤+∞≈ 6∞⊥∞≈≈†+≤∂ 5++;≈ 8++⊇, =+≈ ⊇∞≈ 5∞;≤+∞≈ ∞∋ ∞≈ ⊇∋≈∋≤+ 3∞;≈∞≈∂;≈⊇∞+≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞⊇++††;⊥∞≈ =∞ ≈≤+∞≈∂∞≈.

8∋≈ †∞†=†∞ 3⊥∋≈≈∞≈⊥≈≈†∞;⊥∞+≈⊇∞≈ 9†∞∋∞≈† ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 4∂†, ;≈† ⊇;∞ ∞≈∋;††∞†+∋+ +∞=++≈†∞+∞≈⊇∞ 3≤+†∋≤+† =≠;≈≤+∞≈ 5=∞+∞+≈ ∞≈⊇ 3+†⊇∋†∞≈. 5∞∞+≈† ⊇;∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥ =+≈ ⊇∞+ ⊥+∋≈†∋≈†;≈≤+ ∂†;≈⊥∞≈⊇∞≈ 3∞†+∞;∞≈⊥ 5+††∞+≈, ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ∋≈++≤∂∞≈⊇∞≈ 3+†⊇∋†∞≈ ≈⊥∋≈≈∞≈ ⊇∞≈ 3⊥∋≈≈∞≈⊥≈++⊥∞≈ +;≈ =∞∋ 5∞++∞;ß∞≈. 8∞+ 5∞† =∞∋ 3†∞+∋ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 3+†⊇∋†∞≈ ≈≤+†;∞߆ ⊇;∞ 3=∞≈∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 4∂† ∋+, ∞≈⊇ †=≈≈† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ∋∞† ∞;≈∞∋ 3⊥∋≈≈∞≈⊥≈++≤+ =∞++≤∂.

1≈†+;⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 4∂† =+≈ =≠∞; 0∞+≈+≈∞≈ ⊥∞≈⊥+≈≈∞≈: 6+∋≈= ∞≈⊇ =∞ ∞;≈∞∋ ⊥∞≠;≈≈∞≈ 6+∋⊇ ∋∞≤+ 3⊥;∞⊥∞†+∞+⊥.

6+∋≈=, †=∞≈≤+† ≈∞;≈∞≈ ≈+≤+ †∞+∞≈⊇∞≈ 2∋†∞+, 4∋∋†;∋, 9∋+†≈ 6∞†;∞+†∞/2∞+†++†∞ ∞≈⊇ 8∞++∋∋≈≈. 3∞;≈∞≈ 2∋†∞+ ;≈⊇∞∋ ∞+ ;+∋ ++∞+ 8∞++∋∋≈≈ =+∋ 7+⊇∞ 9∋+†≈ +∞+;≤+†∞†, 8∞++∋∋≈≈ ∋†≈ ∞+ ;+∋ 4∋∋†;∋≈ 8∋≈⊇ =∞+≈⊥+;≤+†, ++≠++† ∞+ ≈;∞ †++ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ≠;††, ∞≈⊇ 4∋∋†;∋ ∋†≈ ∞+ ;++ =∞+≈∞≤+† ≠∞;≈=∞∋∋≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ 9∋+†≈ 3;††∞ ≠=+∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 6+∋≈= +∞;+∋†∞†. 3⊥;∞⊥∞†+∞+⊥, ⊇∞+ ⊥∞≈∋∞ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ 9∋+† ≈∞;≈ ++∞†∋†∞≈ 2++⊥∞+∞≈ ≈;≤+† ⊥∞†+∞;ß∞≈ ≠++⊇∞, +;††∞† 5∋=∋∋≈, 9∋+† ≈;≤+†≈ =+≈ ≈∞;≈∞≈ „3†+∞;≤+∞≈“ =∞ ∞+==+†∞≈, ≠+∋+⊥†;≤+ ∞∋ ∞;≈∞≈ 9+≈††;∂† =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† =∞ =∞++;≈⊇∞+≈.

Alles deutet nächsten Akt auf den Konflikt hin: Franz hat die Macht im Schloss an sich gerissen, und könnte sich daranmachen, Karl aus dem Weg zu räumen, er sucht womöglich die Konfrontation mit Karl- die Voraussetzungen dafür sind zu mindestens gegeben.

Karl wiederum, hat mit seinem waghalsigen Überfall auf die Stadt den Bogen endgültig überspannt, und soll nun für seine Verbrechen, und auch die seiner Bande zur Rechenschaft gezogen werden. Die Soldaten haben den Wald, in dem er sich versteckt umstellt. Der Kampf, welcher nach dem Fortjagen des Paters unvermeidlich geworden ist, wird über Kar.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Räuber von Schiller - 2 Akt - Analyse: dramatischer Knoten und erregendes Moment.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


8;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥≈≈†+=≈⊥∞ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 6∞⊥∞≈≈⊥;∞†∞+, 9∋+† ∞≈⊇ 6+∋≈=, ≈;≈⊇ +;≈ +;∞++;≈ =∞∋ ∋††∞+⊥++߆∞≈ 7∞;† ⊥∞†+∞≈≈† =∞+†∋∞†∞≈.

1≈ 4∂† 2 =≈⊇∞+† ≈;≤+ ⊇∋+∋≈ ≈;≤+† =;∞†, ∋∞ß∞+ ⊇∋≈≈ ∞;≈ =+≈†;≤+∞≈ 4+†;=, ≈=∋†;≤+ ⊇∋≈ ⊇∞+ 1≈†+;⊥∞ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 5=≈∂∞≈⊥;∞†≈, ≠∞†≤+∞≈ =+++∞+ ≈∞+ ;≈ 6+∋≈= 8∋≈⊇†∞≈⊥ ∋∞††+∋†, ∋∞≤+ ;≈ 9∋+†≈ 0∋†∞†⊇ ∋∞††+;††, ∞≈⊇ =≠∋+ ;≈ ⊇∞.....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23