<
>
Interpretation von Pflichtlektüren zum Abitur: Schülerwerke zu Emilia Galotti, Woyzeck, Die Physiker, Der Richter und sein Henker, Der Proceß, Homo faber, Maria Stuart
Download
a) trade for free
b) buy for 4.70 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

HBK Braunschweig

Grade, Teacher, Year

2-, 2013

Author / Copyright
Text by Reto M. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/0|26.0[1.0]|3/9







More documents
Unterrichtsentw­urf­: Charakterisieru­ng von Fräulein Dr. von Zahnd: Die Physiker Lerngruppenanal­yse Allgemeine Beobachtungen zum Lernverhalten Die Klasse 10a ist mir seit dem 08.08.2011 durch Hospitation bei der Fachlehrerin und eigene Unterrichtsvers­uch­e im Fach Erdkunde bekannt. Seit dem 01.02.2012 unterrichte ich sie im eigenständigen Deutschunterric­ht. Die Lerngruppe setzt sich aus 8 Mädchen und 16 Jungen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren zusammen. Die Arbeitshaltung ist überwiegend gut und es besteht ein freundliches Verhältnis zwischen den Jugendlichen und mir. Die Mehrheit der Gruppe zeigt sich grundsätzlich für das Fach Deutsch interessiert. Während der Behandlung der derzeitigen Unterrichtsreih­e „Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker“ hat sich allerdings herausgestellt, dass sich einige sehr gute Schüler aufgrund der Themen, mit denen sie sich nicht oder nur schwer identifizieren können, zurückgezogen haben. Das Leistungsniveau dieser Klasse ist als durchschnittlic­h zu bewerten. Es gibt einige leistungsstarke Schüler und Schülerinnen, die durch ihre konsequente Mitarbeit und sehr guten Beiträge den Unterricht bereichern. In schriftlichen Arbeiten zeigt sich das unterschiedlich­e Leistungsniveau der Lernenden sehr stark. Ein Großteil der Klasse hat beim Verfassen von schriftlichen Aufgaben, vor allem im Sprachlichen, d.h.

Testanalyse zum Buch Die Physiker


Die Komödie "Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt, erschienen im Jahre 1980, handelt von drei Physikern, die in einem Irrenhaus, „Les Cerisiers“, leben, um die Ergebnisse ihrer Forschungen zu schützen und die Menschheit dadurch nicht in Gefahr zu bringen.

Im folgenden Text werde ich die Figur der Anstaltsleiterin Dr. Mathilde von Zahnd charakterisieren und ihre Rolle beschreiben.

Ihr Hauptziel besteht darin, die Weltherrschaft zu erreichen (S.85, Z4ff). Dafür ist ihr jedes Mittel recht (S.84, Z. 5f).

Dr. Mathilde von Zahnd ist etwa 55 Jahre alt und eine „bucklige“ Leiterin des Sanatoriums „Les Cerisiers“ (S.24, Z. 7). Sie trägt einen weißen Ärztemantel und ein Stethoskop (S.24 Z.8) und genießt den Ruf als Psychiaterin und Menschenfreund (S.12, Z.17). Als einziges Kind des Geheimrates August von Zahnd, von dem sie allerdings sagt, er hasse sie, ist sie Alleinerbin und daher sehr wohlhabend (S.24, Z.9ff).

Weitere Familienangehörige sind ihr Onkel Kanzler Joachim von Zahnd und ihr Großvater Leonidas von Zahnd, welcher Generalfeldmarschall war (S.24, Z. 20 & S.26, Z.11f.). Dr. Mathilde von Zahnd ist fürsorglich und hat Mitleid mit ihren Patienten.

Sie setzt sich für ihre Patienten ein, obwohl diese Morde an ihren Krankenschwestern begangen haben, welches für ihr gutes Image und ihre Nähe zum Beruf spricht (S.26, Z.14 ff.).

Sie ist von sich selbst überzeugt und hält ihr Sanatorium für das Beste der Welt, dadurch wird ihr starkes Selbstbewusstsein aufgezeigt (S.27, Z.20ff.). Sie hat die drei Schwestern auf die drei Physiker gehetzt, da sie wusste, dass diese morden würden. Sie hat Möbius durchschaut und weiß,

dass dieser ein Physiker ist und ist auf die Weltformel hinaus, Dieses wird ihr von König Salomo befohlen, welcher ihr ständig erscheint (S. 81, Z.16).

Im folgenden Text werde Ich die Textstelle S.81 bis S.85 unter dem Aspekt der Bedeutung des König Salomos f.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Physiker von Friedrich Dürrenmatt. Charakterisierung Dr. Zahnd
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ +∋† †++ 8+. 5∋+≈⊇ ∞;≈∞ ≈∞++ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊇∞ 5+††∞ ;≈ ⊇∞∋ 3†+≤∂. 3;∞ +∋† 4++;∞≈ ⊇∞+≤+≈≤+∋∞† ∞≈⊇ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞+ ∞;≈ 0++≈;∂∞+ ;≈† ∞≈⊇ ;≈† ∋∞† ≈∞;≈∞ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 3∞†††++∋∞† +;≈∋∞≈, ∞∋ ⊇;∞ 3∞†† ∋;† ⊇;∞≈∞+ =∞ +∞+∞++≈≤+∞≈.

8;∞≈∞≈ ≠;+⊇ ;++ =+≈ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ +∞†++†∞≈, ≠∞†≤+∞+ ;++ ≈†=≈⊇;⊥ ∞+≈≤+∞;≈† (3. 81, 5.16). 9≈ =∞;⊥† ≠;∞⊇∞+, ≠;∞ =∞+++≤∂† ≈;∞ ;≈†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ++††† ≈;∞, ⊇∞+≤+ ⊇;∞≈∞ 3∞†††++∋∞† ≈+≤+ +∞+++∋†∞+ =∞ ≠∞+⊇∞≈, ∋†≈ ≈;∞ ≈+≠;∞ ≈+ ≈≤++≈ ;≈† ∞≈⊇ ∋∞≤+ +∞∂∋≈≈†∞+ ∋†≈ ;++∞ 2++†∋++∞≈, ≠∞†≤+∞≈ †++ ;++∞ 4∋≤+†⊥;∞+ ≈⊥+;≤+†. 4†≈ ;++ ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ⊇∋≈ ∞+≈†∞ ∋∋† ∞+≈≤+;∞≈ (3.82, 5.1), ≈≤+≠∞+†∞ ⊇∞+ ⊥+†⊇∞≈∞ 9+≈;⊥ +∞+∋≈ ∞≈⊇ ≈;∞ +∞≈≤++;∞+ ;+≈ ∋†≈ ∞;≈∞≈ „⊥∞≠∋††;⊥∞≈ 9≈⊥∞†“.

8;∞+∋∞≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈≤+†;∞ß∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ≠;∞ ∞;≈ 6+†† †++ ≈;∞ ;≈†. 8∞+ ⊥+†⊇∞≈∞ 9+≈;⊥ ⊥∞≈;∞߆ ≈+⊥∋+ ++∞+≈†∞ 0+;++;†=†, ≈+⊥∋+ ≈+≤+ ⊥++ß∞+ ∋†≈ 6+††. 8∞+ 3†;≤∂ ⊇∞≈ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ +∞+†∞ ≈∞+ ∋∞† ;++. 1++ ≠∋+ ≈+†++† +∞≠∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊥∞∂+∋∋∞≈ ;≈† ∞∋ ;++ ∞;≈∞ 3+†≈≤+∋†† =∞ ++∞+∋;††∞†≈ (3.82, 5.7). 3+∋;† +∞⊥∋≈≈ ≈;≤+ ∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ 8+. 5∋+≈⊇ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ∋∞†=∞+∋∞∞≈.

3∋†+∋+ ∞+==+†† ;++, 4++;∞≈ +∋+∞ ;+≈ =∞++∋†∞≈ (3.82, 5.14). 8∋⊇∞+≤+ +∋∞† ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ∞;≈ ∞+≈†∞≈ 2∞+†+∋∞∞≈ =∞ 8+. 5∋+≈⊇ ∋∞†. 8∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ≈∞≤+†∞ ≈;∞ ∋∞†, ∞∋ ∋≈ ⊇;∞ 9+†;≈⊇∞≈⊥∞≈ ⊇∞+  3∞††+∞++≈≤+∋†† 4++;∞≈ ∋;††∞†≈ ;++∞+ 8;††∞ ⊥∞†∋≈⊥∞≈ (3.825.15††). 8;∞++∞; +∞=∞;≤+≈∞† ≈;∞ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∋†≈ ∞;≈∞ „∞≈≠++⊇;⊥∞ 8;∞≈∞+;≈“ (.....



8∋⊇∞+≤+ ≈†∞††† ≈;∞ ⊇∞≈ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ++∞+ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∞≈⊇ +∞∂+=††;⊥† ≈+≤+ ∋∋† ⊇;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ 3∋†+∋+≈ †++ ≈;∞. 3;∞

+∞=∞;≤+≈∞† 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ +†† 4∋†≈ ∋†≈ „8∞+

⊥+†⊇∞≈∞ 9+≈;⊥“ (3.82, 5.26). 3;∞ +∋† ≈+=∞≈∋⊥∞≈ ⊇;∞ 9+≈†++††∞ ++∞+ 4++;∞≈, ∋;††∞†≈ ⊇∞∋ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+. 4;† ⊇∞+ 6∋++∞

6+†⊇ =∞++;≈⊇∞ ;≤+ 6+††∞+ ∞≈⊇ 9+≈;⊥∞. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∋+ ⊇;∞≈∞ 6∋++∞ †+++∞+ ∞;≈ 5∞;≤+∞≈ †++ „+∞;†;⊥“.

8∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ;≈† =∞+∋∞††;≤+ ∞;≈ +∞;†;⊥∞+ 6+†† +=≠. ∞;≈ +∞;†;⊥∞+ 9+≈;⊥ †++ ≈;∞. 8∞+≤+ ⊇∞≈ 3∞†∞+† 3∋†+∋+≈, ≈;∞ ≈+††∞ 4++;∞≈ ∋+≈∞†=∞≈ ∞≈⊇ ∋≈ ≈∞;≈∞+ 3†∞††∞ +∞++≈≤+∞≈, ≠;+⊇ ≈+≤+ ∞;≈ 4∋† =∞+⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞ 8;∞≈∞+;≈ 3∋†+∋+≈ ;≈† (3.82, 5.27). 3;∞ ≈†∞††† +;∞++∞; 3∋†+∋+ ≠;∞⊇∞+ ∋†≈ 9+≈;⊥ †++ ≈;∞ ⊇∋+. 8∞+≤+ ⊇;∞ 7+⊥∞ 4++;∞≈, ;+∋ ≈∞;+∞ ≈;∞ ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ∞+≈≤+;∞≈∞≈, ∋≈†≠++†∞† 8+.

5∋+≈

nur knapp „Sie lüge“ (S.83, Z.13). Durch die kurze Antwort kann man erkennen, dass sie sehr von sich überzeugt ist, denn ihr ist der König Salomo tatsächlich erschienen und Möbius eben nicht. Durch das Sichern des Wissens Salomos, hetzte sie die drei Krankenschwestern auf die Physiker, um sie unschädlich zu machen (S.84, Z.3).

Durch diese schreckliche Tat von Dr. Zahnd ist zu erkennen, dass sie alles tut um an die Weltherrschaft zu gelangen, in diesem Falle sogar „über Leichen gehe“, koste es was es wolle. Sie ist sich für den König Salomo also nichts zu schade. Salomo hat durch Dr. Zahnd entschieden und gehandelt (S.84, Z.20f). So vernichtet er auch die drei Physiker durch Dr. Zahnd .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Physiker von Friedrich Dürrenmatt. Charakterisierung Dr. Zahnd
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ +∋† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∞;≈∞ +∞≈≤++†=∞≈⊇∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ †++ ≈;∞, ⊇∞≈≈ ∋†≈ ⊇;∞ ⊇∋=+≈ ≈⊥+∋≤+, 3∋†+∋+ +∋+∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ⊇+∞; 0++≈;∂∞+ ⊥∞⊇∋≤+† ∞≈⊇ ∞+ =∞+≈;≤+†∞ ≈;∞ ⊇∞+≤+ 8+. 5∋+≈⊇, +∞⊇∞†∞ ≈;∞ ∋††∞≈ ≈†;†† ∞≈⊇ †++∋∋ ≠∞;† ≈;∞ ∂∞;≈∞ 4≈⊥≈† =++ ⊇∞≈ 0++≈;∂∞+≈ ⊇∞+≤+ 3∋†+∋+ +∋††∞. 3;∞ ≠∞≈≈†∞

⊇∋≈ ;++ ⊇∞+ 9+≈;⊥ ;∋∋∞+ +∞;≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ +∞≈≤++†=∞≈ ≠∞+⊇∞. 8∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ †∞+† ;≈ 8+. 5∋+≈⊇ ∞≈⊇ ≈;∞ ++∞+≈;∋∋† ≈+ ⊇;∞ 4∋≤+† 3∋†+∋+≈. 3;∞ ≠;+⊇ ≈∞≈ ∋=≤+†;⊥∞+

∋†≈ ;++∞ 2=†∞+ ≈∞;≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3∞††+∞++≈≤+∋††

∋≈ ≈;≤+ +∞;ß∞≈. 1∋ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 7∞≠† ≠∞+⊇∞ 1≤+ ⊇;∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ⊇∞≈ 3∋+≈≈;≈≈≈ =+≈ 6+∋∞ 8+. 5∋+≈⊇ †++ 4++;∞≈ 0†∋≈∞≈⊥ +∞†∞⊥∞≈.


4†≈ 8+. 5∋+≈⊇ 4++;∞≈ ∞+==+††, ≈;∞ +∞∞†∞†∞ =∞∞+≈† ≈∞+ ≠∞≈;⊥∞ ≈∞;≈∞+ 9+†;≈⊇∞≈⊥∞≈ ∋∞≈ ∞≈⊇ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ⊥++≈⊇∞†∞ ≈;∞ 5;∞≈∞≈≠∞+∂∞, +∞∂+∋∋† 4++;∞≈ 0∋≈;∂ ∞≈⊇ ∞+ =∞+†∞∞⊥≈∞†∞, ;+∋ ≈∞; ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ∞+≈≤+;∞≈∞≈ (3.83, 5.11). 9+ ∞+†∋≈⊇ ⊇∞≈ 3∋†+∋+ ∞∋ ≈∞;≈∞ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥∞≈ ⊥∞+∞;∋=∞+∋††∞≈, ⊇;∞≈ ;≈† ;+∋ {∞⊇+≤+ 4;≈≈†∞≈⊥∞≈.

9+ +∞=∞;≤+≈∞† 8+. 5∋+≈⊇ ∋†≈ =∞+++≤∂†, ∞∋ ;++ ∋∞≈=∞+∞⊇∞≈, ;++ ≈∞; ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ∞+≈≤+;∞≈∞≈. 4++;∞≈ ≠;†† ;++ ∂†∋+∋∋≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ≈∞+ †+∞; ∞+†∞≈⊇∞≈ ≈∞;. 4∞≈ 2∞+=≠∞;††∞≈⊥ ≠;†† ∞+ ⊇∞+ 4∞≈≈≤++∞;† ⊇;∞ 3∋+++∞;† ∞≈†⊥∞⊥∞≈≈≤++∞;∞≈, ∞∋ ≈+≤+ +∋†+≠∞⊥≈ ∞≈⊥∞≈≤+++∞≈ ⊇∋=+≈=∞∂+∋∋∞≈. 9+ ;≈† {∞⊇+≤+ ∋∋≤+††+≈ ++∞+ 8+. 5∋+≈⊇ ∞≈⊇ ∋∋≈ ≠++⊇∞ ;+∋ ≈;≤+† ⊥†∋∞+∞≈, ⊇∞≈≈ †++ ⊇;∞ 0††∞≈††;≤+∂∞;† ;≈† ∞+ ≈;≤+†≈ ≠∞;†∞.....

3++⊇∞ ∞+ ∋†≈+ ⊇∞+ 0††∞≈††;≤+∂∞;† =+≈ ≈∞;≈∞≈ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥∞≈ +∞+;≤+†∞≈, ≈+ ≠++⊇∞ ∋∋≈ ;+∋ ≈;≤+†≈ ⊥†∋∞+∞≈, ⊇∞≈≈ †++ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈† ∞+ ≈;≤+†≈ ≠∞;†∞+∞≈, ∋†≈ ∞;≈ =∞+++≤∂†∞+ 0++≈;∂∞+. 6++ 4++;∞≈ ;≈† ∞≈ ∞;≈∞ +∞;≈∞ 9∋†∋≈†++⊥+∞, ⊇∋≈≈ 8+. 5∋+≈⊇ ≈∞;≈∞ ⊥∋≈=∞≈ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 3∞††+∞++≈≤+∋†† ∋≈ ≈;≤+ ⊥∞+;≈≈∞≈ +∋†. 4∞≈ ≈†∞+† ∞+ ∋†≈ 2∞+†;∞+∞+ ⊇∋+ +⊇∞+ +∞≈≈∞+ ⊥∞≈∋⊥†, ∋†≈ ∞;≈ 2∞+++≤∂†∞+, ≠∞†≤+∞+ ;≈ ∞;≈∞∋ 1++∞≈+∋∞≈ ⊥∞†∋≈⊥∞≈ ;≈†.

3∞;≈∞ 7∋+≈∞≈⊥ ;≈† ≈∞≈ ∞≈⊇⊥+††;⊥ ∋∞†⊥∞††+⊥∞≈. 9+ ≈†∞+† ≈∞≈ ∋;† †∞∞+∞≈ 8=≈⊇∞≈ ⊇∋+ ∞≈⊇ +†∞;+† †++ ⊇∞≈ 5∞≈† ≈∞;≈∞≈ 7∞+∞≈≈ ∞;≈ 2∞+++≤∂†∞+. 9+ +∋† ≈;≤+† ≈∞+ ≈∞;≈∞ ≠∋++∞ 1⊇∞≈†;†=† =∞+†++∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ ∞;≈∞ ≈∞;≈∞ ∞+∞∋∋†;⊥∞ 6+∋∞, 6+∋∞ 5+≈∞, ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ ⊇+∞; 3++≈∞≈ ∋∞≈ ;++∞+ 9+∞.


1∋ †+†⊥∞≈⊇∞≈ 7∞≠† ≠∞+⊇∞ ;≤+ 3†∞††∞≈⊥ =∞ ⊇∞+ 7+∞≈∞ 9 =+≈ 8+++∞≈∋∋†† ∋∞† 3.92 ≈∞+∋∞≈.


Die These spiegelt im Prinzip das Vorgehen Möbius wieder. Möbius verfolgte ein klares Ziel, in dem er sich als einen Verrückten ausgab um seine Entdeckungen der Weltherrschaft geheimzuhalten, da er die Menschheit schützen wollte. Möbius trägt eine große Verantwortung, weil er die Weltformel entdeckt hat (S. 69).

Er verbrannte seine Manuskripte (S.71), um seine Entdeckungen vor menschlichem Missbrauch zu schützen. Diese aber waren schon längst in die Hände von Dr. Zahnd gekommen. Möbius wollte unentdeckt bleiben doch dies missling ihm kläglich. Am Ende hat er genau das Gegenteil mit seinem Vorgehen erreicht. Jetzt hat er überhaupt nichts mehr von seinen Ergebnissen und Entdeckungen der Weltformel.

Diese sind nun im Besitz von Dr. Zahnd, die ihm diese entwendet und dafür sorgt hat, dass er nie wieder aus der Anstalt entlassen werden kann. Er ist nun wirklich ein verrückter Physiker und bleibt in der Ans.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Physiker von Friedrich Dürrenmatt. Charakterisierung Dr. Zahnd
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23