<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.94 $
Document category

Abstract
German studies

University, School

BG Zehnergasse Wr. Neustadt

Grade, Teacher, Year

2010, Hendling

Author / Copyright
Text by Gaetano P. ©
Format: PDF
Size: 0.27 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (14)
Live Chat
Chat Room
Networking:
104/25|35.4[0.0]|135/240













More documents
Sunrise – Michael Köhlmeier Werkbeschreibun­g Soll mir jeder von euch sagen, warum nicht er, sondern der andere. Die Stunde lass ich euch. (Michael Köhlmeier, Sunrise , Seite 23). Mit diesen Sätzen lässt der Tod den Hollywood- Boulevard für eine Stunde lang erstarren und lässt so Rita Luna
Die Nibelungen neu erzählt von Michael Köhlmeier Inhaltsangabe Michael Köhlmeier hat die Geschichten aus dem Nibelungenlied nach eigenem Geschmack neu erzählt. Es hat 127 Seiten und ist in sechs große Kapitel aufgeteilt. Es ist die 18. Auflage vom Verlag Piper Verlag GmbH. Das Buch ist sehr
Portfolio über eine Pflichtlektüre­ Inhaltsverzeich­nis 1. Literaturepoche­ 1.1. Zeitgeschichtli­che­r Hintergrund 1.2. Entstehung der Quellen 1.3. Orte 1.4. Politik/Kultur/­Bil­dungszen­tren 1.5. Wichtige Persönlichkeit­en dieser Zeit 2. Michael Köhlmeier 2.1. Biografie 2.2.

Die Nibelungen von Michael Köhlmeier
(Inhaltsangabe & Personencharakterisierung)


Das Buch „Die Nibelungen“ von Michael Köhlmeier handelt von der Sage um Siegfried und Hagen. Hagen lebt auf dem Hof von König Gunther und seinen Brüdern. Da sowohl der König, als auch seine beiden Brüder Schwächlinge sind, ist Hagen der eigentliche Führer des Landes und der wichtigste Berater des Königs.

Außerdem liebt er deren Schwester Kriemhild, doch er weiß, dass er nicht standesgemäß ist und sie somit nie heiraten darf. Deshalb versucht er, ihr einzureden, dass sie nie heiraten muss, da er nicht mit dem Schmerz leben will, sie mit einem Anderen zu sehen. Darüber hinaus schwört sich Kriemhild nach einem Traum, dass sie niemals heiraten wird.


Zur selben Zeit wächst Siegfried in Xanten auf. Er besitzt eine übernatürliche Kraft mit der seine Eltern nie umzugehen gelernt haben. So zieht Siegfried aus, um seine eigene Welt zu suchen. Nach einem eintägigen Fußmarsch, kommt er zu Mime, einem Schmied und lernt dort die Kunst des Schmiedens.

Mime erkennt sofort, dass der Junge mit all seiner Kraft, ein besserer Schmied als er selbst werden wird und dass man die Kraft des Jungen nur mit Hilfe des „Feinen“ unter Kontrolle bringen kann. So soll Siegfried ein Netz aus feinem Draht schmieden, das unzerreißbar und so groß wie der Ganze Hof sein soll. Nach einiger Zeit ist das Gesellenstück fertig, aber weder Mime noch Siegfried wissen wofür man es verwenden könnte.


Da sich Mime nur noch für den Jungen und nicht für die anderen Gesellen interessiert, werden diese verärgert und Siegfried versucht, ihnen zu helfen. Die Gesellen schicken ihn, um Kohle zu holen, aber erklären ihm den falschen Weg, der Siegfried direkt zu einem Drachen führt.

Das Tier wirft Steine nach ihm, denen der junge Held ausweicht und mit Bäumen zurückwirft. Als der Drache beginnt, Feuer zu speien, wirft Siegfried sein Netz über das Untier, sodass dieses nicht entkommen kann und stirbt. Siegfried schläft und bemerkt beim Aufwachen, dass das Fett des toten Drachen auf seiner Hand eine zweite Haut über seiner .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Nibelungen Michael Köhlmeier - Inhaltsangabe und Personencharakterisierung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0+≠++† ⊇;∞≈ ≈∞++ ≈≤+∋∞+=†, +∋⊇∞† 3;∞⊥†+;∞⊇ ;≈ ⊇∞∋ 8+∋≤+∞≈†∞††, ∞∋ †ü+ ;∋∋∞+ ∞≈=∞+≠∞≈⊇+∋+ =∞ ≈∞;≈, {∞⊇+≤+ +∞∋∞+∂† ∞+ ⊇∋+∞; ≈;≤+†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ∂†∞;≈∞ 7;≈⊇∞ ≈∞+∞≈ ;+∋ ∞;≈ 3†∋†† ∋∞† ;+≈ †∋††∞≈ †ä≈≈†, ∞∋ ≈;≤+ †ü+ ;++∞ ∋∞≈⊥∞+;≈≈∞≈∞≈ 3+ü⊇∞+ =∞ +ä≤+∞≈. 3+ +†∞;+† ∞;≈∞ 3†∞††∞ =≠;≈≤+∞≈ ≈∞;≈∞≈ 3≤+∞††∞++†ä††∞+≈ =+∋ 8+∋≤+∞≈†∞†† ∞≈+∞⊇∞≤∂†.


3;∞⊥†+;∞⊇ ∋∋≤+† ≈;≤+ ≈∋≤+ ≈∞;≈∞∋ 4+∞≈†∞∞∞+ ≠∞;†∞+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥, ∞∋ ⊇∞≈ 9ö+†∞+ =∞ ≈∞≤+∞≈ ∞≈⊇ †+;††† +∋†⊇ ⊇∋+∋∞† 9ö≈;⊥ 4;+∞†∞≈⊥ ∞≈⊇ 9ö≈;⊥ 3≤+;†+∞≈⊥ ⊇;∞ ≈;≤+ ≈;≤+† ∞;≈;⊥∞≈ ∂ö≈≈∞≈, ≠;∞ ≈;∞ ⊇∞≈ 3≤+∋†= ⊇∞+ 4;+∞†∞≈⊥∞≈ ∋∞††∞;†∞≈ ≈+††∞≈.

3;∞ +;††∞≈ 3;∞⊥†+;∞⊇, ;+≈∞≈ +∞; ⊇∞+ 4∞††∞;†∞≈⊥ =∞ +∞††∞≈ ∞≈⊇ =∞+≈⊥+∞≤+∞≈ ;+∋ ∋†≈ 8∋≈∂ ⊇∋†ü+ ∞;≈ ∋∋⊥;≈≤+∞≈ 3≤+≠∞+†. 3;∞⊥†+;∞⊇ ≈;∋∋† ⊇∋≈ 3≤+≠∞+† ∞≈⊇ †∞;†† ⊇∋∋;† ⊇∞≈ 3≤+∋†=, ⊇+≤+ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 9ö≈;⊥∞ =∞+≈∞≤+∞≈ ;+≈ ≈∞≈ =∞ †ö†∞≈. 3;∞⊥†+;∞⊇ +∞†;∞+†† ⊇∋+∋∞†+;≈ ≈∞;≈∞∋ 3≤+≠∞+†, ⊇;∞ 9ö≈;⊥∞ ∞∋=∞++;≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 4;+∞†∞≈⊥∞≈≈≤+∋†= ⊥∞+ö+† ;+∋.


9∞+= ⊇∋+∋∞† +∋≈≤+∞†† ∞≈ ;∋ 6∞+ü≈≤+ ∞≈⊇ ∞;≈ 5≠∞+⊥ ≈∋∋∞≈≈ 4†+∞+;≤+ ≈⊥+;≈⊥† 3;∞⊥†+;∞⊇ ∋≈. 8∞+ 5≠∞+⊥ †+ä⊥† ∞;≈∞ 7∋+≈∂∋⊥⊥∞ ∞≈⊇ ;≈† ≈+∋;† ∞≈≈;≤+†+∋+. 3+ ⊥∞†;≈⊥† ∞≈ ;+∋ ∋∞≤+, 3;∞⊥†+;∞⊇ ⊇∋≈ ∋∋⊥;≈≤+∞ 3≤+≠∞+† ∋∞≈ ⊇∞+ 8∋≈⊇ =∞ ≈≤+†∋⊥∞≈, ∋+∞+ ⊇;∞≈∞+ +∞†;∞+†† ⊇∞∋ 3≤+≠∞+†, ⊇∞≈ 0≈≈;≤+†+∋+∞≈ ∋≈=∞⊥+∞;†∞≈. 8∞+ 5≠∞+⊥ =∞+†;∞+† ≈∞;≈∞ 7∋+≈∂∋⊥⊥∞, ≠∞†≤+∞ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∋≈ ≈;≤+ ≈;∋∋† ∞≈⊇ ⊇∞≈ 5≠∞+⊥ ⊇∋†.....


3;∞⊥†+;∞⊇ ⊇∞≈∂†, ∞+ +∋+∞ ⊥∞≈∞⊥ ∞+†∞+† ∞≈⊇ ∂∞++† ≠;∞⊇∞+ ≈∋≤+ 8∋∞≈∞ =∞+ü≤∂. 8++† ∋∞;≈∞≈ ∋††∞, ⊇∋≈≈ ∞+ †∋≈† ⊥∋≈= ⊥†ü≤∂†;≤+ ;≈†, ≠∋≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ ≠;∞⊇∞+∞∋ ≈∞++ †+∋∞+;⊥ ∋∋≤+†, ⊇∋ ∞+ ≈;≤+† ≠∞;ß, ≠∋+∞∋ ∞+ ≈;≤+† =+††≈†ä≈⊇;⊥ ⊥†ü≤∂†;≤+ ;≈†.

3≤+†;∞߆;≤+ ∞+∂†ä+∞≈ ;+∋ ≈∞;≈∞ 9††∞+≈, ⊇∋≈≈ ;+∋ =∞ ≈∞;≈∞∋ 6†ü≤∂ ∞;≈∞ 6+∋∞ †∞+†∞≈ ≠ü+⊇∞ ∞≈⊇ ∋∞;≈∞≈, ⊇∋≈≈ ≈∞+ 9+;∞∋+;†⊇ =∞ ;+∋ ⊥∋≈≈∞≈ ≠ü+⊇∞. 8∞≈+∋†+ ∋∋≤+† ∞+ ≈;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥ ≈∋≤+ 3++∋≈, ≠+ ∞+ ∞∋ ⊇∞+∞≈ 8∋≈⊇ ∋≈+∋††∞≈ ≠;††. 4∞† ⊇∞≈ 3∞⊥ ≈∋≤+ 3++∋≈ ∋∋≤+†∞ ∞+ ≈;≤+ 6∞⊇∋≈∂∞≈, ≠;∞ ∋∋≈ ∞∋ ∞;≈∞ 8∋≈⊇ ∋≈+䆆 ∞≈⊇ †+∋⊥† ≈∞;≈∞ 0≈†∞+†∋≈∞≈, ≠;∞ ≈;∞ ∞≈ ⊥∞∋∋≤+† +䆆∞≈. 3;∞ +∋†∞≈ ;+∋, ⊇∞≈ 9ö≈;⊥ 6∞≈†+∞+ =∞∋ 5≠∞;∂∋∋⊥† ∋∞†=∞†++⊇∞+≈ ∞≈⊇ ∞∋ 9+;∞∋+;†⊇ =∞ ∂ä∋⊥†∞≈.


1≈ 3++∋≈ ∋≈⊥∞†∋≈⊥† ≈†ö߆ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∋∞† 8∋⊥∞≈, ⊇∞≈ ∞+ ∋∞† 6+∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 9+≈≤+∞;≈∞≈⊥ ∋;† ⊇∞∋ 9ö≈;⊥ =∞+≠∞≤+≈∞††. 8∋⊥∞≈ †ä≤+∞†† ∋+∞+ ≈∞+ ∞≈⊇ =∞+≠∞;≈† ;+≈ ∋≈ 6∞≈†+∞+ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 3+ü⊇∞+. 8;∞≈∞ †∋⊇∞≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∞;≈ ∞≈⊇ ∞+=ä+†∞≈ ;+∋ =+≈ 9+;∞∋+;†⊇≈ 6∞†ü+⊇∞. 3;∞⊥†+;∞⊇ +†∞;+† ⊇∋+∋∞†+;≈ †∋≈⊥∞ ∋≈ 6∞≈†+∞+≈ 8+† ∞≈⊇ ≠;+⊇ ≈+⊥∋+ ∞;≈ 3∞+∋†∞+ ⊇∞≈ 9ö≈;⊥≈, ≠∋≈ ≠;∞⊇∞+∞∋ 8∋⊥∞≈ ≈∞++ ä+⊥∞+†, ⊇∋ ⊇∞≈≈∞≈ 9;≈††∞≈≈ ≈≤+≠;≈⊇∞†.


Eines Tages kommt die Nachricht, dass die Könige von Dänemark und Sachsen in den Krieg gegen Gunther ziehen. Hagen behauptet, dass die einzige Möglichkeit, um nicht geschlagen zu werden, sei, sich zu verteidigen. Siegfried widerspricht ihm und schlägt dem König vor, selbst die beiden anderen Könige anzugreifen.

Gunther gibt Siegfried Recht und so ziehen sie in den Krieg gegen die Sachsen und Dänen. Siegfried reitet voraus und erkundet .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Nibelungen Michael Köhlmeier - Inhaltsangabe und Personencharakterisierung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4†≈ ∞+ +∞∋∞+∂†, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊥∞≈∞+∞≈ ≠++⊇∞≈ ;≈† ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ∞;≈ ≈++†∞+ 5;††∞+ ∋;† ∋≈⊥∞†∞⊥†∞+ 7∋≈=∞ ∋∞† ;+≈ =∞+∞;†∞†, ∂ä∋⊥†† ∞+ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞≈∞≈ ∞≈⊇ ≠;+†† ;+≈ =∞ 3+⊇∞≈. 8∞+ 5;††∞+ ⊥;+† ≈;≤+ ∋†≈ 9ö≈;⊥ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈. 4;† ∞;≈∞+ 7;≈† ⊥∞†;≈⊥† ∞≈ 3;∞⊥†+;∞⊇, ∋∞≤+ ⊇∞≈ =≠∞;†∞≈ 9ö≈;⊥ ⊥∞†∋≈⊥∞≈ =∞ ≈∞+∋∞≈ ∞≈⊇ =∞ 6∞≈†+∞+ =∞ ++;≈⊥∞≈, ≠++∋∞†+;≈ ⊇;∞ †∞;≈⊇†;≤+∞≈ 8∞∞+∞ ∋∞†⊥∞+∞≈.


4†≈ 8∋≈∂ †ü+ ⊇;∞ 5∞††∞≈⊥ =+≈ ≈∞;≈∞∋ 5∞;≤+ ∞+†∋∞+† 6∞≈†+∞+ 3;∞⊥†+;∞⊇, ≈∞;≈∞ 3≤+≠∞≈†∞+ =∞ +∞;+∋†∞≈. 8;∞≈∞ ≈;∋∋† ⊇∞≈ 4≈†+∋⊥ ∋≈ ∞≈⊇ 6∞≈†+∞+ =∞+∂ü≈⊇∞† ⊇;∞ 4∋≤++;≤+†. 1∞⊇+≤+ ;≈† ∞+ ≈≤++≈ ∞;≈ ≠∞≈;⊥ +∞†+∞≈∂∞≈ ∞≈⊇ ≈+ =∞+∂ü≈⊇∞†∞ ∞+ ∞+∞≈†∋††≈, ⊇∋≈≈ ∞+ 3+ü+≈+;†⊇ =+≈ 1≈†∋≈⊇ +∞;+∋†∞≈ ≠∞+⊇∞.

3≤++≈ ∂∞+= ⊇∋+∋∞† ∋∋≤+† ∞+ ≈;≤+ ∋;† 8∋⊥∞≈ ∞≈⊇ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥. 9+ +∞+∞∞† =≠∋+ ;≈=≠;≈≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇;∞≈∞ 3∞+∋∞⊥†∞≈⊥ ⊥∞∋∋≤+† +∋†, ∋+∞+ ∞+ ∂∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+† ∋∞++ +ü≤∂⊥ä≈⊥;⊥ ∋∋≤+∞≈, ⊇∋ ∞+ ∋≈≈+≈≈†∞≈ ≈∞;≈∞ 9ö≈;⊥≈≠ü+⊇∞ =∞+†;∞+∞≈ ≠ü+⊇∞. 3+ü+≈+;†⊇ ≠;†† {∞⊇+≤+ ≈∞+ ∞;≈∞≈ 4∋≈≈ +∞;+∋†∞≈, ⊇∞+ ≈;∞ +∞≈;∞⊥∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ 6∞≈†+∞+ ≈+†† ≈;∞ ;≈ ⊇+∞; 8;≈=;⊥†;≈∞≈ ≈≤+†∋⊥∞≈. 3∞≈≈ ∞+ ∋∞≤+ ≈∞+ ;≈ ∞;≈∞+ ⊇∞+ 8+∞; ∞≈†∞+†;∞⊥†, ≠∞+⊇∞≈ 6∞≈†+∞+ ∞≈⊇ ≈∞;≈ ⊥∞≈∋.....

3;∞⊥†+;∞⊇ +;††† ⊇∞∋ 9ö≈;⊥ ∞≈⊇ +∞=≠;≈⊥† 3+ü+≈+;†⊇ ∞≈+∞∋∞+∂† ∞≈†∞+ ≈∞;≈∞+ 7∋+≈∂∋⊥⊥∞. 3+ ≠;+⊇ 3+ü+≈+;†⊇ 6∞≈†+∞+≈ 6+∋∞. 3;∞ ∋∋≤+∞≈ ≈;≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥ ≈∋≤+ 3++∋≈ ∞≈⊇ ⊇++† ∋≈⊥∞∂+∋∋∞≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 8+⊥⊥∞†++≤+=∞;† ⊥∞†∞;∞+†. 3ä++∞≈⊇ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∞≈⊇ 9+;∞∋+;†⊇ ∞;≈∞ =ä+††;≤+∞ 4∋≤+† +∋+∞≈, †∞≈†∞† 6∞≈†+∞+≈ ≈∞∞∞ 6+∋∞ ;++∞≈ 4∋≈≈ ∋∞† ∞;≈ ≠∞;†∞+∞≈. 6∞≈†+∞+ ∞≈†∞+†;∞⊥† ;++ ∞≈⊇ ∋∋ ≈ä≤+≈†∞≈ 7∋⊥ ∞+=ä+†† ∞+ 3;∞⊥†+;∞⊇ =+≈ ≈∞;≈∞+ 3†∋∋∋⊥∞.

8;∞≈∞+ +;††† 6∞≈†+∞+ ;≈ ⊇∞+ ⊇∋+∋∞††+†⊥∞≈⊇∞≈ 4∋≤+† 3+ü+≈+;†⊇ =∞ =∞+⊥∞≠∋††;⊥∞≈ ∞≈⊇ =∞ =ä+∋∞≈. 8∋+∞; ≈;∋∋† ∞+ ⊇∞≈ 6ü+†∞† 3+ü+≈+;†⊇≈ ∞≈⊇ ;++∞≈ 5;≈⊥ ∋≈ ≈;≤+, ⊇∋∋;† ∞+ 3∞≠∞;≈∋∋†∞+;∋†;∞≈ †ü+ ⊇;∞≈∞ 4∋≤+† +∞≈;†=†. 3;∞⊥†+;∞⊇ ∞+=ä+†† ≈∞;≈∞+ 6+∋∞ ∋††∞≈. 3;∞ ∂∞≈≈† ∋∞≤+ ≈∞;≈∞ =∞+≠∞≈⊇+∋+∞ 3†∞††∞.

9∞+= ⊇+∋∞† =;∞+∞≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ ≈∋≤+ 5∋≈†∞≈.


9;≈;⊥∞ 1∋++∞ ≈⊥ä†∞+ †ä⊇† 6∞≈†+∞+ ≈∞;≈∞ 3≤+≠∞≈†∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+∞≈ 4∋≈≈ ≈∋≤+ 3++∋≈ ∞;≈, ∞∋ ∞;≈ 6∞≈† =∞ †∞;∞+≈. 3+ü+≈+;†⊇ ⊥†∋∞+† ;∋∋∞+ +≤+, ⊇∋≈≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∞;≈ 0≈†∞+†∋≈ =+≈ 6∞≈†+∞+ ;≈† ∞≈⊇ ⊇∞≈+∋†+ =∞+≈†∞+† ≈;∞ ≈;≤+† ≠∋+∞∋ 9+;∞∋+;†⊇ ;+≈ ⊥∞+∞;+∋†∞† +∋†.

3;∞ +∞+∋∞⊥†∞†, ⊇∋≈≈ ;++ 4∋≈≈ ≈;≤+† ≈†∋≈⊇∞≈⊥∞∋äß ≈∞; ∞≈⊇ ⊇∋+∋∞†+;≈ +∞⊥;≈≈† ⊇∞+ 3†+∞;† ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 9ö≈;⊥;≈≈∞≈. 9+;∞∋+;†⊇ =∞+†∋≈⊥† ⊇∞≈ 6ü+†∞† ∞≈⊇ ⊇∞≈ 5;≈⊥ =+≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞≈∞ 3∋≤+∞≈ =∞;⊥† ≈;∞ 3+ü+≈+;†⊇ ∋∋ ≈ä≤+≈†∞≈ 7∋⊥. 8;∞≈∞ †ü+†† ≈;≤+ ;≈ ;++∞+ 9++∞ =∞+†∞†=† ∞≈⊇ ≈;≈≈† ≈∋≤+ 5∋≤+∞.


8∋⊥∞≈≈ 9;≈††∞≈≈ ∋∞† ⊇∞∋ 9ö≈;⊥≈++† ;≈† ;≈ ⊇∞+ 5≠;≈≤+∞≈=∞;† ;∋∋∞+ ∞≈+∞⊇∞∞†∞≈⊇∞+ ⊥∞≠++⊇∞≈ ∞≈⊇ ∞+ ⊥;+† 3;∞⊥†+;∞⊇ ⊇;∞ 3≤+∞†⊇ ⊇∋†ü+. 1∋∋∞+ ∋∞++ ≠ä≤+≈† ≈∞;≈ 8∋≈≈ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 8∞†⊇∞≈. 2+≈ ⊇∞+ +∋≤+∞≈ü≤+†;⊥∞≈ 3+ü+≈+;†⊇∞ +∞∂+∋∋† ∞+ ⊇∞≈ 4∞††+∋⊥, ⊇;∞≈∞≈ =∞ †ö†∞≈. 9+ ∂∋≈≈ ≈+⊥∋+ 6∞≈†+∞+ =+≈ ≈∞;≈∞+ 1⊇∞∞ ü+∞+=∞∞⊥∞≈. 3≤+†;∞߆;≤+ ∞+†ä++† ∞+ ∋∞≤+ =+≈ 9+;∞∋+;†⊇, ⊇;∞ 8∋⊥∞≈ =∞+†+∋∞†, ≠+ 3;∞⊥†+;∞⊇≈ =∞+≠.....


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Nibelungen Michael Köhlmeier - Inhaltsangabe und Personencharakterisierung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents