Powerpoint Presentation

Die Herstellung von Kaffee

924 Words / ~26 slides
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.92 $
Document category

Powerpoint
Nutritional Science

University, School

Schulen Deutschland

Grade, Teacher, Year

3, 1992

Author / Copyright
Text by Klara F. ©
Format: PDF
Size: 1.05 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|2/4







More documents
BELEGARBEIT UND VIENA GLAß „KULTURPFLANZE KAFFEE“ GLIEDERUNG: 1°)Der Ursprung alles Dinge - die Geschichte des Kaffees 1.1)- die Legende rund um das Produkt 1.2)- die Verbreitung bis nach Europa 1.3)- die Bedeutung von Kaffee im 20. Jahrhundert 2°)Der Weg vom Baum in die Tasse 2.1)- Kaffeepflanze 2.2)- Anbau - unter welchen klimatischen Bedingungen? 2.3)- Ernte 2.4)- Verarbeitung 2.5)- Röstung 3°)Kaffee nicht gleich Kaffee 3.1)- Coffea arabica oder Coffea canephora 3.2)- die ganze Produktpalette 4°)Wirtschaftli­che Bedeutung…

Kaffee (arab. Qahwah)

  • Wein des Islams

Produktion

Literatur

  • Baum, Holger/ Offenhäuser, Dieter 1994: Kaffee. Armut – Macht – Märkte. Ein Produkt und seine Folgen. Unkel/ Rhein: Horlemann

Kaffeeanbaugebiete

  • Die Kaffeeanbaugebiete befinden sich in einem
  • Gürtel rund um den Äquator, zwischen den
  • Wendekreisen des Krebses und des Steinbocks.
  • So decken sich die Anbaugebiete mit den Gebieten
  • Der ehemaligen Kolonien der Kaffee importierenden
  • Länder.

Wichtigste Erzeugerländer

      • PRODUKTION 1997 (in Tausend Tonnen)
      • Weltproduktion 5 676
      • Brasilien 1 212
      • Kolumbien 696
      • Mexiko 336
      • Indonesien 290
      • Vietnam 253
      • Äthiopien 246
      • Uganda 228
      • Guatemala 216
      • Indien 205
      • Ecuador 180

    Anbaubedingungen

    • Boden muss fruchtbar und feucht sein. Er sollte Wasser zügig aufnehmen, trotzdem aber ausreichend durchlässig sein, um überschüssiges Wasser abfließen zu lassen. Der beste Boden besteht aus Humus und verwittertem Lavagestein.
    • Kaffeebäume sind frostempfindlich sind, trotzdem werden sie auch in kühleren Regionen angebaut.

      Kaffeeplantagen werden von Meereshöhe bis zur tropischen Frostgrenze von etwa 1 800 Metern angelegt.

    • Die Samen werden entweder direkt auf dem Feld oder in speziellen Baumschulen gepflanzt (Setzlinge).
    • Man setzt reichlich Mineraldünger ein, um kräftige, gesunde Bäume mit hohem Ertrag zu erhalten.
    • Baum und Früchte sind insbesondere durch Pilz- und Insektenbefall gefährdet.
    •  Einsatz von Spritzmitteln verringert.

    Kapitalausstattung

    • Nach 4 Jahren trägt der Baum Blüten
    • Nach 5 Jahren die ersten Früchte
    • Ernte von Hand, Saison ca. 4 Monate
    • Optimale Ernte-Ergebnisse bis 15 Jahre
      • Lebensdauer/ Baum

    • Trocknung erfolgt auf der Plantage
    • Transport-Infrastruktur wird von den Pflanzern geschaffen

    Kaffeepflanze

    • Unreife Kaffeekirschen
      • Die Gattung Coffea bildet immergrüne Sträucher oder kleine Bäume mit etwas lederigen Blättern. Die anfangs grünen Kaffeekirschen färben sich z.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Herstellung von Kaffee
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9∋††∞∞†+∞≤+†

  • 9∋††∞∞+++≈∞≈
    • 5∞;†∞ 9∋††∞∞+++≈∞≈ ≈;≈⊇ ∂∋+∋∞≈;≈++†. 4∋≤+ ⊇∞∋ 7++≤∂≈∞≈ ∞≈⊇ 5+≈†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ++∋∞≈ +⊇∞+ ≈≤+≠∋+= ∞≈⊇ ∂+≈≈∞≈ ⊥∞∋∋+†∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

9∋††∞∞†++≤∂∞≈⊥

  • 7++≤∂≈∞≈ ⊇∞+ 9∋††∞∞+++≈∞≈, 4;≤∋+∋⊥∞∋
      • 5∞+ 6∞≠;≈≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 5++∂∋††∞∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 9∋††∞∞†++≤+†∞ ∋∞† 7++≤∂∞≈†∞++∋≈≈∞≈ ;≈ ⊇∞+ 3+≈≈∞ ∋∞≈⊥∞†∞⊥† ∞≈⊇ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ⊇∋≈ ⊥∞†++≤∂≈∞†∞ 6+∞≤+†††∞;≈≤+, ⊇;∞ 0∞+⊥∋∋∞≈†+∋∞† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3;†+∞++=∞†≤+∞≈ ∞≈††∞+≈†.

    5++∂∋††∞∞

    • 9+†∞∋+;∋≈;≈≤+∞+ 9∋††∞∞
    • 4∋≤+ ⊇∞+ 9+≈†∞ ∂∋≈≈ ⊇∞+ 9∋††∞∞ †++ ⊇;∞ ≠∞;†∞+∞ 2∞+∋++∞;†∞≈⊥ ∋∞†+∞+∞;†∞† ≠∞+⊇∞≈. 4∋≤+⊇∞∋ ⊇;∞ 9∋††∞∞+++≈∞≈ =+≈ ⊇∞+ 8++≈≈≤+∋†∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3∋∋∞≈+∋∞† +∞†+∞;† ≈;≈⊇, ∞++=†† ∋∋≈ ⊇∞≈ +∞††∞≈, ⊥++≈†;≤+∞≈ 5++∂∋††∞∞. 9+†∞∋+;∞≈ ;≈† ≈∋≤+ 3+∋≈;†;∞≈ =≠∞;†⊥++߆∞+ 9∋††∞∞⊥++⊇∞=∞≈† ⊇∞+ 3∞†† ∞≈⊇ +∋† ∞;≈∞≈ 3∞††∋∋+∂†∋≈†∞;† =+≈ 15 +;≈ 20&≈+≈⊥;0++=∞≈†.

    4∞≈†∞≈∞

    4+†∞≈

    • 1≈≈∞++∋†+ ⊇∞+ ++∞+ 60 9∋††∞∞∋+†∞≈ +∋+∞≈ ≈∞+ =≠∞; ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞
    • 3∞⊇∞∞†∞≈⊥
    • 1. 0+††∞∋ ∋+∋+;≤∋ (≠∞††≠∞;† ≤∋ 10 4;††. 0††∋≈=∞≈)
    • ∋∞†∋∋߆;≤+∞≈ 0+≈⊥+∞≈⊥≈⊥∞+;∞† 2†+;+⊥;∞≈
    • ≠∞+⊇∞ ;∋ 5∞⊥∞ ⊇∞+ ∞∞++⊥=;≈≤+∞≈ 9+†+≈;≈∋†;+≈ ≠∞††≠∞;† =∞+++∞;†∞†
    • 0+††∞;≈⊥∞+∋†† (0,8 – 1,3 %)
    • 2. 0+††∞∋ +++∞≈†∋ (≠∞††≠∞;† ≤∋ 4 4;††.

      0††∋≈=∞≈)

    • 0∋ 1900 ;≈ 5∞≈†+∋†∋†+;∂∋ ∞≈†⊇∞≤∂†, +++∞+ 0+††∞;≈⊥∞+∋†† (2,5 %)
    • 5∞≈∋∋∋∞≈ †;∞†∞+≈ ⊇;∞≈∞ +∞;⊇∞≈ 4+†∞≈ 98 % ⊇∞≈ ≠∞††≠∞;†
    • ∞+=∞∞⊥†∞≈ 5+.....

3;+⊥;+∋†∞+;∞ ;∋ 16. ∞≈⊇ 17. 1+.

  • 4≈;∞≈: 4∂†∞∞+ 4;∞⊇∞+†∋≈⊇∞: 0≈†;≈⊇;≈≤+∞ 9+∋⊥∋≈;∞
  • 15. 1+.: 9∋††∞∞+∋≈⊇∞† ≠∞+⊇∞ ≈∞+ =+∋ 0≈∋∋∋≈;≈≤+∞≈ 5∞;≤+ ∋∞≈
    • =.∋. ;≈ ∋+∋+;≈≤+∞ 6∞+;∞†∞ +∞†+;∞+∞≈.

  • 9≈⊇∞ 16. 1+.: 9∋††∞∞  9+†+≈;∋†≠∋+∞ ⊇∞+ 0≈†;≈⊇;≈≤+∞≈ 9+∋⊥∋≈;∞
  • 1616 ⊥∞†∋≈⊥ ∞≈ ⊇;∞ 1. 9∋††∞∞⊥††∋≈=∞ ∋∞≈ 3+⊇∋+∋+;∞≈ =∞ ≈≤+∋∞⊥⊥∞†≈
  • 9∋††∞∞≈≤++߆;≈⊥∞ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 3+†∋≈;≈≤+∞≈ 6=+†∞≈ 4∋≈†∞+⊇∋∋≈
  • ⊥∞=+⊥∞≈
  • 1658 ∞+≈†∞ ≈;∞⊇∞+†=≈⊇;≈≤+∞ 9∋††∞∞⊥††∋≈=∞≈⊥ ;≈ 0∞+†+≈, ⊇∋≈∋≤+ ;≈ 1∋=∋
  • 3∞∋∋†+∋, 3∋†; ∞≈⊇ 7;∋++

3;+⊥;+∋†∞+;∞ ;∋ 18. 1+.

  • 3+⊇∋∋∞+;∂∋: 4∂†∞∞+∞ 47, 6. 0++†∞⊥∋†
  • 1718 „8+††=≈⊇;≈≤+∞+ 9∋††∞∞“ ≠∞≤+≈ ;∋ ≈+⊇∋∋∞+;∂∋≈;≈≤+∞≈ 4;∞⊇∞+-
  • †=≈⊇;≈≤+-6∞∋+∋≈∋, ⊇∞∋ +∞∞†;⊥∞≈ 3∞+;≈∋∋.
  • 1714 ⊇∞+ 4∋≈†∞+⊇∋∋∞+ 3++⊥∞+∋∞;≈†∞+ +∞≈≤+∞≈∂† ⊇∞≈ †+∋≈=+≈;≈≤+∞≈
  • 3+≈≈∞≈∂+≈;⊥ ∋;† ∞;≈∞+ 9∋††∞∞⊥††∋≈=∞
  • 1791 †;∞†∞+†∞ 8∋;†; ⊇;∞ 8=†††∞ ⊇∞≈ 3∞††+∞⊇∋+†≈ ∋≈ 9∋††∞∞
  • 1727 9;≈ ⊥++†∞⊥;∞≈;≈≤+∞+ 8;⊥†+∋∋† ≈†∋+† 9∋††∞∞≈∞†=†;≈⊥∞ ∋∞≈ 6∋+∋≈∋
  • ∞≈⊇ ++∋≤+†∞ ≈;∞ ≈∋≤+ 3+∋≈;†;∞≈
  • 3∞;† 1750 ;≈†∞≈≈;=∞+ 9∋††∞∞∋≈+∋∞ ;≈ 3+∋≈;†;∞≈
  • 0∋ 1800 9∋††∞∞-9≠⊥++† ∋∞≈ 3+∋≈;†;∞≈ +∞⊥;≈≈†
  • 0∋ 1900 3+∋≈;†;∞≈ †;∞†∞+† ¾ ⊇∞+ 3∞††⊥++⊇∞∂†;+≈

3;+⊥;+∋†∞+;∞ ;∋ 18. 1+.

  • 1∋∋∋;≤∋
  • 4∂†∞∞+: 6++ß++;†∋≈≈;∞≈/ 3∞≈†;≈⊇;≈≤+∞ 9+∋⊥∋≈;∞

  • 1730 9≈⊥†;≈≤+∞ 3≤+;††∞ ++;≈⊥∞≈ 9∋††∞∞⊥††∋≈=∞ ≈∋≤+ 1∋∋∋;≤∋

  • 0+;†;⊥⊥;≈∞≈, 9∞+∋
  • 4∂†∞∞+: 3⊥∋≈;∞≈/ 1∞≈∞;†∞≈

  • 1740 9∋††∞∞+∋∞ ∋∞† ⊇∞≈ 0+;†;⊥⊥;≈∞≈
  • 1748 9∋††∞∞+∋∞ ;≈ 9∞+∋
  • 0∋ 1790 6∞∋†∞∋∋†∋, 0∞∞+†+ 5;≤+, 2∞≈∞=∞∞†∋, 4∞≠;∂+ ∞≈⊇ 9+†∞∋+;∞≈

3∞;†∞+∞ 0†∋≈†∋⊥∞≈⊥∞+;∞†∞/ 19. 1+.

  • 1840 4≈†∋⊥∞ =+≈ 9∋††∞∞-0†∋≈†∋⊥∞≈ ;≈ 1≈⊇;∞≈
  • 1878 4≈†∋⊥∞ =+≈ 9∋††∞∞-0†∋≈†∋⊥∞≈ ;≈ 5∞≈†+∋†∋†+;∂∋, ∞†≠∋≈
  • ≈⊥=†∞+ ;≈ 0≈†∋†+;∂∋

  • 4≈;∞≈/ 4†+;∂∋: 4∂†∞∞+: 6++ß++;†∋≈≈;∞≈

  • Das Kapital im Kaffee-Anbau und Handel des
  • 19. Jahrhunderts ist v.a. britisch

Kaffee-Bohnen sind nach Erdöl die wichtigste Handelsware der Welt

Konsum

Kaffeezeremonie in S-Äthiopien

  • „Am Land haben fast alle Familien ihren eigenen kleinen Kaffeegarten.
  • Die reifen (roten) Kaffeebohnen werden gepflückt.

    Die Außenhaut wir

  • geschält, die dünne Innenhaut wird durch das Vorrösten und leichtes
  • Zerstampfen entfernt. Anschließend werden die Kaffeebohnen dunkelbraun
  • gerostet. Danach werden die Bohnen in einem  Mörser mit einem Stößel
  • zermalmt. Unterdessen wird das Wasser in einem Kaffeekrug aus Ton gekocht.
  • Währenddessen gehen die Kinder die Nachbar holen, damit alle gemeinsam
  • den Kaffee t.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Herstellung von Kaffee
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4≈ ∞;≈∞∋ 6∞≈††∋⊥ +⊇∞+ ≠∞≈≈ 9++∞≈⊥=≈†∞ ⊇∋+∞; ≈;≈⊇,

  • ≠∞+⊇∞≈ 6+∋≈≈ ∞≈⊇ 3†∞∋∞≈ ∋∞† ⊇∞≈ 3+⊇∞≈ (;∋ 5∋∞∋, ≠+ ⊇∞+ 9∋††∞∞ ⊥∞†+∞≈∂∞≈
  • ≠;+⊇) ⊥∞≈†+∞∞†. 8∋+∋∞† ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+ 9∋††∞∞∂+∞⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ 7∋≈≈∞≈ ⊥∞≈†∞†††. 3=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 9∋††∞∞†+;≈∂∞≈≈ ∂∋∞† ∋∋≈ ∞≈†≠∞⊇∞+ ⊥∞++≈†∞†∞≈ +⊇∞+ ⊥∞∂+≤+†∞≈ 6∞†+∞;⊇∞ (4∋;≈, 6∞+≈†∞, 0†∞+⊇∞+++≈∞≈, 9++≈∞≈, 3∞;=∞≈, 3++≈∞≈ .) 4∋≤+ ⊇∞∋ 7+;≈∂∞≈ ≈∞⊥≈∞≈ ⊇;∞ 6=≈†∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∋≤++∋+≈ ⊇;∞ 6∋≈†⊥∞+∞+ ∞≈⊇ ⊥∞+∞≈ ≈∋≤+ 8∋∞≈∞.

    2+∋ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞+ 9∋††∞∞=∞+∞+∞;†∞≈⊥ +;≈ =∞∋ 6∞+†;⊥†+;≈∂∞≈

  • ⊇∋∞∞+† ∞≈ ∋;≈⊇∞≈†∞≈≈ =≠∞; 3†∞≈⊇∞≈.“ (4∋⊥. 3∞†∋≤+∞≠ 6∞++∞≠+†⊇ ∋∋ 10.04.02)
  • 8;∞ 5+††∞ =+≈ 9∋††∞∞ ;∋ 4+⊇∞+≈∞≈ 9+≈=++∞≈⊥≈≈+≈†∞∋

    • 796041-
    • 40394-

    • 408977

    • 651469

    • 0059-

    • 500995 ;∋ 9∋††∞∞

    • 2 ∞ + † ∋ † † ⊇ ∞ ≈ 0 6 7 – 4 + ⊇ ∞ † † ≈

    • 5∞≤∂∞+ ∋†≈ 3+ß≈†+††

    • 7∞∞
    • 9∋††∞∞
    • 9∋∂∋+

    • ≈†∋∋∋∞≈ ∋∞≈ ⊇∞≈ 7++⊥∞≈
    • ∞≈†+∋††∞≈ 3†;∋∞†∋≈†;∞≈ --&⊥†; 8++⊥∞≈
    • +;††∞+∞+ 6∞≈≤+∋∋≤∂

    • 9∋†++;∞≈+∞;≤+∞+ ≈∞∞∞+ 6∞†+=≈∂∞†+⊥∞≈
    • ∋+ 17 1+. ;≈ 4+⊇∞ ∋∋ 8+†
    • 9∋††∞∞+=∞≈∞+
    • 18. 1+. ∞++∞;≤+† 4++∞;†∞+≈≤+∋††

    • ⊥∞≈+߆

    9∋††∞∞+=∞≈∞+ ⊇∞≈ 3++⊥∞+†∞∋≈

    6++ß++;†∋≈≈;∞≈

    • 0∋ 1700 ==+††∞≈ ⊇;∞ 9≈⊥†=≈⊇∞+ =∞ ⊇∞≈ ⊥++߆∞≈
    • 9∋††∞∞=∞+++∋∞≤+∞+≈ 9∞++⊥∋≈
    • 7+≈⊇+≈∞+ 9∋††∞∞+∋∞≈
    • 1∋ 17.&≈+≈⊥;1∋+++∞≈⊇∞+† †+∋† ∋∋≈ ≈;≤+ ;≈ ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞≈
    • 9∋††∞∞+=∞≈∞+≈, ∞∋ ⊇∋≈ ∞+∞≈≈+ †∞∞+∞ ≠;∞ ∞≠+†;≈≤+∞
    • 6∞†+=≈∂ =∞ ≈;≤+ =∞ ≈∞+∋∞≈. 8∋≈ 9∋††∞∞+∋∞≈ ≠∞+⊇∞
    • =∞+ ≈+=;∋†∞≈ ∞≈⊇ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 1≈≈†;†∞†;+≈.

    4++;†∞ 6∞≈∞††≈≤+∋††

    • „8;∞ 5∞⊥∞†≈ ⊇∞+ 9+≈=++∞≈⊥ ⊇∞+ ∋∞†⊥∞∂†=+†∞≈ 9∞††∞+
    • ≈⊥;∞⊥∞†≈ ⊇∞≈ +∞≈≤+†∞∞≈;⊥†∞≈ ⊥∞;≈†;⊥∞≈ 3∋≈⊇∞† ∞;≈∞+
    • 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;≈ 3∞≠∞⊥∞≈⊥ ≠;⊇∞+, ⊇;∞ ∞≈†≈≤+†+≈≈∞≈ ∋∞†
    • 8;≈†∋≈= =∞∋ 6∞≈≤+∋∋≤∂ ∞≈⊇ =∞+ 9∞††∞+ ⊇∞+
    • =++∋≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈∞≈ 6∞≈∞+∋†;+≈∞≈ ⊥∞+†.“
    • 0∋∋⊥++∞≈;, 0;∞++ 1992: 8∞+ †∞;≈∞ 6∞≈≤+∋∋≤∂. 7∞≠∞≈
    • ∞≈⊇ 4+⊇∞≈ ;∋ 18. 1∋+++∞≈⊇∞+†. 6+∋≈∂†∞+† ∋. 4.:
    • 0∋∋⊥∞≈, .....


    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents