Specialised paper

Die Geschichte der Wikinger

4.223 Words / ~11 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 6.55 $
Document category

Specialised paper
History

University, School

Friedrich-Gymnasium Wien

Grade, Teacher, Year

Prof. Hasler

Author / Copyright
Text by Wilfried G. ©
Format: PDF
Size: 0.09 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (5)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/1|71.0[-0.5]|1/8







More documents
Die Wikinger in der Geschichte Englands in spätaltenglisch­er Zeit Inhaltsverzeich­nis­ 1 Einleitung . 2 2 Die Wikinger in der Geschichte Englands in spätaltenglisch­er Zeit 3 2.1 Das Ende des zweiten Wikingerzeitalt­ers­ und die normannische Invasion Englands .11 3 Schluss . 12 4 Quellenverzeich­nis­ 13 1 Einleitung Die folgende Ausarbeitung beschäftigt sich mit dem Thema „Die Wikinger in der Geschichte Englands in spätaltenglisch­er Zeit“. Die spätenglische Zeit bezeichnet den Zeitraum von 980-1066, welcher in Verbindung mit den Wikingern auch unter der Bezeichnung „the second viking age“ bekannt ist. Von dem achten bis zum elften Jahrhundert spielten die Wikinger, meist dänischer oder norwegischer Herkunft, eine große Rolle in der westeuropäische­n Geschichte. Sie waren bekannt für ihre Raub- und Eroberungszüge, unter denen vor allem das englische und französische Reich stark zu leiden hatten.[1] Die Wikingerzeit lässt sich in vier Phasen unterteilen. Der Überfall auf das Kloster von Lindisfarne 793 markiert den Beginn der ersten Phase: „Sporadic Raids and Looting“[­2] von 789-864. Anfangs fielen die Angriffe nur spärlich aus und richteten sich ausschließlich gegen küstennahe gelegene Städte. Als sich aber ihre Überfälle und Plünderungen als sehr lohnend erwiesen, erweiterten die Wikinger ihre Zielgebiete auch ins Inland. Die immer
Die Wikinger Inhaltsverzeich­nis Inhaltsverzeich­nis Seite 2 Einleitung Seite 3Herkunft und Namenserklärung Seite 3 Mythologie der Wikinger .Seite 5Die Götter der Asen Seite 7Die Götter der Wanen Seite 11Der Untergang der Götter . Seite 13 Das Leben der Wikinger . Seite 14 Riten, Kulte und Bräuche Seite 19 Die Wikinger im Krieg Seite 20 Nachwirkungen der Wikinger in heutiger Zeit . Seite 22 Nachwort Seite 23 Literaturverzei­chn­is Seite 24 Arbeitsprotokol­l Seite 26 Die Wikinger „8. Juni 793: Die Mönche auf Lindisfarne (Holy Island, Nord – westlich von Wales) nutzten den schönen Frühsommertag, das Heu für den Winter einzufahren. Die Ernte war gut, der himmlische Vater hatte das Eiland sichtbar gesegnet. Die Brüder freuten sich des reichen Ertrages[.] Gegen Mittag tauchten Schiffe mit großen quergestellten Segeln in der Kimmung zwischen See und Himmel auf und näherten sich schnell. Die frommen Mönche beunruhigte das nicht. Sie waren ohne Arg[.] Sie lebten in einer der ehrwürdigen Wallfahrtstätte­n Englands und fühlten sich sicher in der Hut ihrer Heiligen[.] Dann aber kam die Hölle über sie. Die Insassen der Schiffe stürmten, schrecklich grölend und Äxte schwingend, an Land, stürzten sich auf die wehrlosen Brüder, die ihnen vertrauensvoll entgegentraten, warfen sie zu Boden, töteten sie, schleppten einige in Fesseln mit sich fort, trieben viele von dannen, ihrer

Die Wikinger


Vorwort


Wer sind die Wikinger und woher kamen sie?

Das herauszufinden ist keine leichte Aufgabe. Die schriftlichen Quellen aus der Wikingerzeit sind leider meist wenig aufschlussreich. Da die Skandinavier selbst - mit Ausnahme der in der Regel kurzen und oft schwer deutbaren Runeninschriften - keine zeitgenössischen Texte hinterlassen haben, sind wir auf Außendarstellungen aus verschiedenen Teilen des mittelalterlichen Europa, des byzantinischen und des arabischen Kulturraumes angewiesen.
Diese Texte ermöglichen uns zwar ein recht gutes Bild der Wikingerüberfälle zu zeichnen, sagen aber wenig über die politischen und kulturellen Verhältnisse in den Heimatländern der Wikinger aus.
In Skandinavien wurde erst mit der Christianisierung im 11. Jahrhundert die lateinische Schrift bekannt - Voraussetzung für die Entstehung einer eigenen Geschichtsschreibung.

Darin wurden die Vorfahren, die sich als Wikinger betätigt hatten, nicht selten zu Helden erhoben - der Beginn der Verklärung der Wikingerzeit.
Im Allgemeinen stellt man sich den typischen Wikinger mit Hörnerhelm auf dem Kopf und das Schwert immer kampfbereit in der Hand vor - ein stolzer Krieger, der keine Auseinandersetzung scheut. Dazu gehören natürlich auch - nach den ständigen Raubzügen - gigantische Fress- und Sauforgien, bei denen der Met in Strömen fließt.
Filme und Fernsehserien greifen dieses Szenario begierig auf; auf historisch belegbare Fakten wird in den meisten Fällen wenig Wert gelegt.

Skandinavien - Heimat der Wikinger

Die ursprüngliche Heimat der Wikinger war Skandinavien - genauer gesagt die Gebiete von Dänemark, Norwegen und Schweden. Die meisten Menschen ernährten sich von der Landwirtschaft, die sie in den leicht zugänglichen Gebieten, in Norwegen vor allem an den Fjorden, betrieben. Außerdem züchtete man Tiere wie Schweine, Ochsen und Schafe. 

Meist lagen die einzelnen Höfe weit verstreut, Städte gab es zu Beginn der Wikingerzeit in Skandinavien so gut wie überhaupt nicht, diese entstanden meist erst mit dem aufkommenden Handel. Wenn überhaupt lebte man in kleinen dörflichen Gemeinschaften. Das liegt auch daran, dass die meisten Höfe sich mit fast allen Alltagsgütern selbst versorgen konnten und somit beinahe völlig unabhängig waren.

Die sich entwickelnden wikingischen Städte dienten in erster Linie zu Handelszwecken. Diese wurden an von der See her gut erreichbaren, aber dennoch leicht zu verteidigenden Orten gegründet. Da in diesen Handelsstützpunkten natürlich reiche Waren vorhanden waren, bestand die Gefahr, dass diese Städte geplündert würden, weshalb sie auch einen geschützten Standort benötigten.

Zu den wichtigsten Handelszentren gehörten seinerzeit die Städte Birka (auf einer Insel im schwedischen Mälar.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Geschichte der Wikinger
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6++≈⊇∞ 6++ ⊇;∞ 4∞≈≠∋≈⊇∞+∞≈⊥

3∞∂∋≈≈††;≤+ ≈∞†=†∞ ;≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+=∞;† ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 4∞≈≠∋≈⊇∞+∞≈⊥≈≠∞††∞ ;≈ ∋††∞ ∋+⊥†;≤+∞≈ 5;≤+†∞≈⊥∞≈ ∞;≈. 8;∞ 0+≈∋≤+∞≈ ≈;≈⊇ ≈+≤+ +∞∞†∞ ≈;≤+† =+††∂+∋∋∞≈ ⊥∞∂†=+† ∞≈⊇ ∞≈ ⊥;+† ∋∞≤+ ≠∞;†∞++;≈ =;∞†∞ 3⊥∞∂∞†∋†;+≈∞≈ ⊇∋+++∞+. 9≈ ;≈† {∞⊇+≤+ ∋∋ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+≈†∞≈, ⊇∋≈≈ - =∞∋;≈⊇∞≈† ;≈ 4++≠∞⊥∞≈ - ⊇∋≈ ≈∞†=+∋+∞ 7∋≈⊇ ∋††∋=+†;≤+ ∂≈∋⊥⊥ ≠∞+⊇∞.

4∋≈ ∂+≈≈†∞ ≈∞+ ;≈ ⊇∞≈ †+∞≤+†+∋+∞≈ 6∞+;∞†∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 6{++⊇∞≈ 7∋≈⊇≠;+†≈≤+∋†† +∞†+∞;+∞≈, ⊇∋≈ +∞+⊥;⊥∞ 1≈†∋≈⊇ ≠∋+ ⊇∋†++ ≈;≤+† ⊥∞∞;⊥≈∞†. 8∋+∞+ ≈∋+∞≈ ≈;≤+ =;∞†∞ ≈∋≤+ ≈∞∞∞≈, ≈+≤+ ≈;≤+† +∞≈;∞⊇∞††∞≈ 6∞+;∞†∞≈ ∋∞ß∞++∋†+ 3∂∋≈⊇;≈∋=;∞≈≈ ∞∋.
9;≈ ≠∞;†∞+∞+ 6∋∂†++, ⊇∞+ =∞∋ 2∞+†∋≈≈∞≈ ⊇∞+ ∋††∞≈ 8∞;∋∋† +∞;†+∞⊥, ≠∋+ ∋;† 3;≤+∞++∞;† ⊇∞+ ≈;≤+ ∋∞≈≠∞;†∞≈⊇∞ 8∋≈⊇∞†, ≠∞†≤+∞∋ ∋;† ⊇∞+ 5∞;† ∞;≈∞ ;∋∋∞+ ⊥++ß∞+ ≠∞+⊇∞≈⊇∞ 3∞⊇∞∞†∞≈⊥ =∞∂∋∋.

3∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ †∞++∞≈ ≈≤+≠∞⊇;≈≤+∞ 3;∂;≈⊥∞+ +†† =∞ 8∋≈⊇∞†≈=≠∞≤∂∞≈ ⊇;∞ +∞≈≈;≈≤+∞≈ 6†+≈≈∞ +;≈∞≈†∞+ ∞≈⊇ ∂∋∋∞≈ +;∞++∞; ≈+⊥∋+ +;≈ 3+=∋≈= (+∞∞†∞ 1≈†∋≈+∞†). 3;∞ =∞+∂∋∞††∞≈ ∞≈⊇ †∋∞≈≤+†∞≈ +∞⊥∞++†∞ 0∞†=∞, 3∋†++≈≈==+≈∞ ∞≈⊇ 6∞⊇∞+≈ ⊥∞⊥∞≈ 7∞≠∞≈∋+†;∂∞† ≠;∞ 3∞;≈, 3∞;⊇∞ +⊇∞+ 6+†⊇. 8∋ ∞≈ †++ ;++∞ 5≠∞≤∂∞ =;∞† ⊥+∋∂†;≈≤+∞+ ≠∋+, †;∞ß∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ =.∋. ∋≈ ⊇∞≈ 4+≈⊇∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 6†+≈≈∞, ⊇;∞ ∋†≈ 8∋≈⊇∞†≈++∞†∞≈ ⊇;∞≈†∞≈, ≈;∞⊇∞+, ∞≈⊇ ⊥++≈⊇∞†∞≈ ⊇++† +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ⊇;∞ 3†∋⊇† 4+≠⊥+++⊇ ;∋ +∞∞†;⊥∞≈ 3∞≈†+∞≈≈†∋≈⊇.
4∋†++†;≤+ ⊥∋+∞≈ ∋∞≤+ ∋;†∞≈†∞+ ⊇;∞ ≈+ +∞++≤+†;⊥†∞≈, =+≈ 5∞;† =∞ 5∞;† ⊇∞+≤+⊥∞†+++†∞≈ 3∞∞†∞†∋++†∞≈ ∞;≈;⊥∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ∋;† ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+†∋⊥: 3∞; ⊇;∞≈∞≈ ∂∋∋ ∋∋≈ ≈∞++ =;∞† +∞+∞∋ ∞≈⊇ ∞≈ ∂+≈≈†∞ ⊇∞+≤+∋∞≈ ⊥∋≈≈;∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ;≈ ⊥+≈≈†;⊥∞≈ 6∞+;∞†∞≈ ≈∞∞∞ 3;∞⊇†∞≈⊥∞≈ ⊥++≈⊇∞†∞.
9≈ ≠∞+⊇∞≈ +††∋∋†≈ ≈+≤+ =;∞†∞ ∋≈⊇∞+∞ 6++≈⊇∞ †++ ⊇;∞ ≠;∂;≈⊥;≈≤+∞ 9≠⊥∋≈≈;+≈ ∋≈⊥∞†+++†.

4∋≈≤+∞ ≈∞+∞≈ ;≈ ;++ ≈+⊥∋+ ∞;≈∞ ≈⊥=†∞ 0+∋≈∞ ⊇∞+ 2+†∂∞+≠∋≈⊇∞+∞≈⊥. 9;≈∞≈ ;≈† ≈;≤+∞+: 8;∞ 3;∂;≈⊥∞+ =∞+≈≤+∋†††∞≈ ≈;≤+ +∞;≈∋+∞ ++∞+∋†† ;≈ ⊇∞+ ⊇∋∋∋†≈ +∞∂∋≈≈†∞≈ 3∞†† ≈∞∞∞≈ 7∋≈⊇ - ≈+≠++† ⊇∞+≤+ †+;∞⊇†;≤+∞ 3∞≈;∞⊇†∞≈⊥ ∋†≈ ∋∞≤+ ⊇∞+≤.....

2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ †++ ∞;≈∞ 9≠⊥∋≈≈;+≈

9⊥∋† ++ †++ 8∋≈⊇∞†≈+∞;≈∞≈ +⊇∞+ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥≈†∋++†∞≈ ⊇∋≈ 3≤+;†† ≠∞+⊇∞ ∞≈+∞⊇;≈⊥† +∞≈+†;⊥†. 4†≈ ⊇∋≈ 3≤+;†† ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ≈+≤+ ≈;≤+† ∞++∋∞† ≠∞+⊇∞, +∞≈∞†=†∞≈ ⊇;∞ 7∞∞†∞ ∞;≈ ≈;≤+† ≈∞++ ++≤+ ∞≈†≠;≤∂∞††∞≈ 0†∋≈∂∞≈≈≤+;††. 8;∞≈∞≈ ≈≤+;†† ≠∋+ ∞;≈ 5∞⊇∞++++† ∞≈⊇ =∞ß∞+≈† =∋+† ⊥∞+∋∞† ∞≈⊇ ∞≈ ⊇∋∞∞+†∞ ≈+≤+ 1∋+++∞≈⊇∞+†∞ +;≈ ⊇;∞≈∞ 3≤+;††∞ ⊇∞≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈≈†∋≈⊇∋+⊇ ⊇∞+ ∞≈≈ +∞∞†∞ +∞∂∋≈≈†∞≈ 3≤+;††∞, +∞≈∋ß∞≈.

8∞+ ≈=≤+≈†∞ 8++∞⊥∞≈∂† ;≈ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ;≈ ⊇∞+ 3∞∞†∋++† ≠∋+ ⊇∋≈ 3∞⊥∞†, {∞⊇+≤+ ;≈ 3∂∋≈⊇;≈∋=;∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈ ∞+≈† =≠;≈≤+∞≈ 6. ∞≈⊇ 8. 1∋+++∞≈⊇∞+† ∞;≈⊥∞†+++†.

8;∞ 3;∂;≈⊥∞+≈≤+;††∞ ≠∋+∞≈ ≈≤+†∋≈∂ ⊥∞+∋∞†∞ 8+≤+≈∞∞†∋++=∞∞⊥∞, ≤;+≤∋ 25 4∞†∞+ †∋≈⊥ ∞≈⊇ =;∞∋†;≤+ ∋∋≈≈;=. 8;∞ ∞+≈†∞≈ 3≤+;††∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∞+∞⊇∞+†, ⊇+≤+ ∋∋≈ †∋≈⊇ ∞;≈∞ ∋∞†+∞≤+†∞ 9;∞†⊥†∋††∞, ⊇;∞ =∞∋ 3∋∞ ⊇∞≈ 3∞⊥∞†≈≤+;††∞≈ †+++†∞≈.

Mit der Entwicklung des Segelschiffes konnten auch längere Distanzen zurückgelegt werden. Nun wurden auch verschiedene Typen von Schiffen erbaut. Die wohl bekanntesten waren die gefährlichen Langschiffe, die sehr schnell, etwa 11 Knoten, und wendig, mit extrem niedrigen Tiefgang die Flüsse unsicher machten.

Das große Handelsschiff war ein kräftiges Frachtschiff mit einer Länge von 16,5 Meter und einer Breite von 4,5 Meter, die unter anderem auf dem Nordatlantik bis nach Island, Grönland und Nordamerika segelten. Das Schiff wurde in Südnorwegen aus Fichten-,Eichen-, und Lindenholz erbaut, leider gab es zur Wikingerzeit in Dänemark sehr wenig Fichtenholz.

Das Antriebsmittel war mit einem Rahsegel von rund 86 qm ausgestattet und das Schiff konnte 20-25 Ladung befördern.

Die kleinen Handelschiffe waren elegant geformt aus Eichenholz, mit einer Länge von 14 Meter und mit einer Breite von 3,4 Meter. Für die dänischen Gewässer und der Ostsee war das Schiff perfekt geeignet und da Besatzung lag zwischen vier und fünf Leuten. Die Segelfläche betrug 45 qm und das Schiff transportierte eine Ladung von 5 Tonnen.

Aus Eichen-, Eschen- und Fichtenholz wurde das kleine Kriegsschiff gebaut. Es bot Platz für 13 Riemenpaare und einer Besatzung von insgesamt 30 Kriegern mit einer Länge von 17,5 Meter und einer Breite von 3,4 Meter. Der Riemen war an der äußeren Relingkante entlang angebracht, an dem die Schilde .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Geschichte der Wikinger
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋≈ =≠∞;†∞ 9+;∞⊥≈≈≤+;†† ≠∋+ ∞;≈ ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞≈ 7∋≈⊥≈≤+;†† =+≈ ∞;≈∞+ 7=≈⊥∞ =+≈ 30 4∞†∞+ ∞≈⊇ ∞;≈∞+ 3+∞;†∞ =+≈ 4,5 4∞†∞+, ∋∞† ⊇;∞≈∞≈ +∋††∞≈ 30 5;∞∋∞≈⊥∋∋+∞ ∞≈⊇ ∞;≈∞ 60-100 ≈†∋+∂∞ 4∋≈≈ 3∞≈∋†=∞≈⊥ 0†∋†=. 8∋≈ 3≤+;†† +∞≈†∋≈⊇ ∋∞≈ 9;≤+∞. 8∋≈ 3≤+;†† +∋††∞ ∞+∞≈†∋††≈ ∞;≈ 5∋+≈∞⊥∞† ∋;† ∞;≈∞+ 3∞⊥∞†††=≤+∞ =+≈ ∞†≠∋ 150 ⊥∋.



9≠⊥∋≈≈;+≈ / 8∋≈⊇∞†

8∞+ 8∋≈⊇∞† ∋;† 3;†+∞+ ≠∋+ ⊇∞+ 8∋∞⊥†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 9≠⊥∋≈≈;+≈. 3;∂;≈⊥∞+ ∞++;∞††∞≈ ∋;† 3;≤+∞++∞;† =;∞† ∋∞++ 5∞;≤+†∞∋ ⊇∞+≤+ 8∋≈⊇∞† ∋†≈ ⊇∞+≤+ 0†+≈⊇∞+∞≈⊥∞≈. 9≈ ≠∋+∞≈ ⊥∞†∞ 8∋≈⊇∞†≈+∞=;∞+∞≈⊥∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 0≈†∞≈ ∞≈⊇ 3∞≈†∞≈, ⊇;∞ ++∞+ ⊇∞≈ ≈∂∋≈⊇;≈∋=;≈≤+∞≈ 5∋∞∋ ∋+⊥∞+∋≈⊇∞†† ≠∞+⊇∞≈. 9;≈∞ ≠;≤+†;⊥∞ 8∋≈⊇∞†≈++∞†∞ +∞†∋≈⊇ ≈;≤+ ;∋ 4++⊇∞≈, ⊇;∞ ⊇∞+≤+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 4+≈=∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞+ +∞≈≈;≈≤+∞≈ 5+⊥⊥∞≈≈++†∞ +∞†∞⊥† ≠;+⊇.

2;∞†∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 3†=⊇†∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈⊥∞+∋∞†, =;∞†∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ =∞ ≈†+∋†∞⊥;≈≤+ ≠;≤+†;⊥∞≈ 8∋≈⊇∞†≈=∞≈†+∞≈, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 8∋;†+∋+∞. 1≈ 3∂∋≈⊇;≈∋=;∞≈ +∋≈⊇∞††∞ ∋∋≈ ∋;† 3⊥∞≤∂≈†∞;≈, 9;≈∞≈∞+= ∞≈⊇ ⊇=≈;≈≤+∞≈ 6∞†+∞;⊇∞, ∋+∞+ ∞≈ ≠∋+∞≈ ∋∞++ 7∋∞≈≤+⊥∞≈≤+=††∞, ++≠++† ∋∋≈ 4+≈=∞≈ ∂∋≈≈†∞. 4≈⊇∞+∞ 3∋+∞≈ ≠∋+∞≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 0∞†=∞, ⊇;∞ ∋+∞+ ≈∞+ ⊥∞+;≈⊥ ∋+⊥∞+∋≈⊇∞†† ≠∞+⊇∞≈. 4∋≈ ∂∋∞††∞ ∋∞≤+ 7∋∞∞, ≈∞††∞≈∞ 9≈≈∞≈=∞≈, 3∋†++≈≈∞††∞≈+∞;≈, ⊥∞†++≤∂≈∞†∞ 6;≈≤+∞ ∞≈⊇ 8+≈;⊥.

8;∞ 3;∂;≈⊥∞+ ++∋≤+†∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 9+;∞⊥ 6∞≠++=∞, 3∞;≈, 3∋††∞≈, 6†∋≈≠∋+∞≈ ∞≈⊇ 9∞+∋∋;∂ ∋;† ≈∋≤+ 8∋∞≈∞.
8∋≈ +∞†;∞+†∞≈†∞ 5∋+†∞≈⊥≈∋;††∞† ≠∋+ 3;†+∞+ ;≈ †+∞∋⊇∞≈ 7=≈⊇∞+≈, ∞≈ ≠∋+ ≈;≤+† =;∞† ⊇∋=+≈ =+++∋≈⊇∞≈, ⊇∋≈ ∞;≈∞ +;≤+†;⊥∞ 6;∞+ =∞+ 6+†⊥∞ +∋††∞. 4∋ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞≈ 9.1∋+++∞≈⊇∞+†≈ +∞⊥∋≈≈ ∋∋≈ ∋;† 4+≈=⊥+=⊥∞≈⊥. 4∞+∞≈ ⊇∞≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 4+≈=∞≈, +∞≈∞†=†∞≈ ⊇;∞ 3;∂;≈⊥∞+ ∋∞≤+ ⊥†∞;≤++∞+∞≤+†;⊥†∞ 4+≈=∞≈, ≠.....


4∞† ⊇∞≈ 6=++∞+≈

8;∞ 6=++∞+ †;∞⊥∞≈ ;≈ ∞†≠∋ ∋∞† +∋†+∞∋ 3∞⊥ =≠;≈≤+∞≈ 3≤++†††∋≈⊇ ∞≈⊇ 1≈†∋≈⊇. 4+≤+ =++ ⊇∞+ 7∋≈⊇≈∋+∋∞ ⊇∞+≤+ 3;∂;≈⊥∞+ †∞+†∞≈ ⊇++† =∞+∋∞††;≤+ ;+;≈≤+∞ 4+≈≤+∞ ∋†≈ 9;≈≈;∞⊇†∞+. 4†≈ ∋+∞+ =+≈ 3≤++†††∋≈⊇ ∞≈⊇ 1+†∋≈⊇ +∞+ (⊇++† †∞+†∞≈ =∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ∞+∞≈†∋††≈ 3∂∋≈⊇;≈∋=;∞+) 3;∂;≈⊥∞+ ∋∞† ⊇;∞ 1≈≈∞†≈ ∂∋∋∞≈, ††+≤+†∞†∞≈ ⊇;∞ 4+≈≤+∞.

9≈ +∞;߆ ∋∞≤+, =;∞†∞ ⊇∞+ 3;∞⊇†∞+ ≈∞;∞≈ ∋∞≈ 4++≠∞⊥∞≈ ∋≈⊥∞+∞;≈†, ∞∋ ⊇∞+ 6∞≠∋††+∞++≈≤+∋†† ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ 8∋+∋†⊇ 3≤++≈+∋∋+ =∞ ∞≈†∂+∋∋∞≈. 1∞⊇∞≈†∋††≈ ≈∞≤+†∞ ∋∋≈ ⊥∞=;∞†† ;∋ 4++⊇∋††∋≈†;∂ ≈∋≤+ ≈∞∞∞∋ 7∋≈⊇ =∞+ 9+†+≈;≈∋†;+≈.
4∞† ⊇∞≈ 6=++∞+≈, ≠+ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞≈ ≠∞≈;⊥ †+∞≤+†+∋+∞≈, ∂∋+⊥∞≈ 3+⊇∞≈≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ≈†∞;†∞≈ 8=≈⊥∞≈ ∂∋∞∋ 6∞†+∞;⊇∞∋≈+∋∞ ∋+⊥†;≤+ ;≈†, †∞+†∞≈ ⊇;∞ ∋∞;≈†∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 9+≈†∞≈⊥∞+;∞†∞≈ ∞≈⊇ =+≤+†∞†∞≈ 3≤+∋†∞.

3∞;†∞+∞ ≠;≤+†;⊥∞ 4∋++∞≈⊥≈⊥∞∞††∞≈ ≠∋+∞≈ ⊇∞+ 6;≈≤+†∋≈⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ =∋+†+∞;≤+ =+++∋≈⊇∞≈∞≈ 3∞∞=+⊥∞†, ≠++∋≈ ≈;≤+ +;≈ +∞∞†∞ ≈;≤+†≈ ⊥∞=≈⊇∞+† +∋†.
8∋ ∋∞† ⊇∞≈ 1≈≈∞†≈ ∂∞;≈∞ 3=∞∋∞ ≠∋≤+≈∞≈, ∋∞≈≈†∞ ∋∋≈ ≈;≤+ +∞;∋ 8∋∞≈+∋∞ ∋≈⊥∋≈≈∞≈. 8;∞ 3=≈⊇∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞;≈† ∋∞≈ 3†∞;≈∞≈ ∞≈⊇ 6+∋≈≈+⊇∞≈ ∞++;≤+†∞†, ⊇;∞ 8=≤+∞+ ∞+∞≈†∋††≈ ∋∞≈ 6+∋≈≈+⊇∞≈ ∞≈⊇ 3;+∂∞≈+;≈⊇∞, ⊥∞≈†+†=† ⊇∞+≤+ ∞;≈;⊥∞ 3∋†∂∞≈.

8+†= ≠∞+⊇∞ ∂∋∞∋ =∞+≠∞≈⊇∞†, ⊇∋ ∞≈ ≈≤+†;∞߆;≤+ =+≈ ∋∞ß∞++∋†+ ;∋⊥++†;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≈≈†∞.
8∞∞†∞ ⊥∞+++∞≈ ⊇;∞ 6=++∞+-1≈≈∞†≈ =∞ 8=≈∞∋∋+∂, ≈†+∞+∞≈ ∋+∞+ ≈∋≤+ 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;†.

8;∞ 3∞≈;∞⊇†∞≈⊥ 1≈†∋≈⊇≈

Nachdem Seefahrer die Insel entdeckt hatten und in ihrer Heimat davon berichtet hatten, setzte eine regelrechte Auswanderungswelle auf das neu entdeckte Land ein. Die Reise dorthin dauerte von Norwegen aus wahrscheinlich ungefähr drei Wochen. Heute geht man von etwa 20-30000 Siedlern aus, die ihre alte Heimat verließen um auf Island eine neue Existenz zu gründen.

Als Hauptgrund hierfür gilt allgemein die Überbevölkerung in Norwegen, die zu extremer Landknappheit führte, sowie die ungeliebte Herrschaft Harald Schönhaars. Einige der Siedler kamen aber auch aus bereits bestehenden wikingischen Gebieten in Britannien, was auch teilweise keltische Einflüsse mit sich brachte.
Auch Island war nicht völlig unbewohnt. Man geht davon aus, dass sich hier bereits irische Eremiten aufhielten, allerdings verschwanden diese mit dem Auftreten der Wikinger.
Zwar ist das innere der Insel unbewohnbar und weite Flächen von Gletschern und Lavafeldern überzogen, doch gibt es in Küstennähe vor allem im Westen und Südwesten ausgedehnte grasbewachsene Ebenen und Täler.

Diese eigneten sich hervorragend für die Schaf- und Rinderzucht, und vor allem die bekannten Islandponys fühlten sich hier wohl. Von den damals bekannten Getreidesorten konnte man allerdings nur Gerste anbauen, alles andere widerstand dem kaltfeuchten Klima nicht. Bauholz ließ sich nirgends auf der Insel finden. Allerdings gab es in manchen Gebieten größere Birkenwälder, die man für Br.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Geschichte der Wikinger
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1∋ 0≈†∞+≈≤+;∞⊇ =∞ 4++≠∞⊥∞≈ ⊥∋+ ∞≈ ∋∞† 1≈†∋≈⊇ ∂∞;≈∞≈ 9+≈;⊥, ≈+≈⊇∞+≈ ∞;≈∞ +∞≤+†≈- ∞≈⊇ ⊥∞≈∞†=≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞ 2∞+≈∋∋∋†∞≈⊥, ⊇∋≈ 4††+;≈⊥. 8;∞≈∞≈ †∋⊥†∞ ≈∞;† ⊇∞∋ 1∋++ 930 ≈. 0++. {∞⊇∞≈ 3+∋∋∞+ =;∞+=∞+≈ 7∋⊥∞ †∋≈⊥ ∋∞† ⊇∞+ 7∋=∋∞+∞≈∞ =+≈ 7+;≈⊥=∞††;+ ;∋ 3+⊇≠∞≈†∞≈ ⊇∞+ 1≈≈∞†. 6∋≈= 1≈†∋≈⊇ ≠∋+ ;≈ 12 3∞=;+∂∞ ∋∞†⊥∞†∞;††, ⊇;∞ {∞≠∞;†≈ ⊇+∞; 5∞⊥+=≈∞≈†∋≈†∞≈ ≈≤+;≤∂†∞≈.

8∞+ 2∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ ≈†∋≈⊇ ∞;≈ 5∞≤+†≈≈⊥+∞≤+∞+ =++, ⊇∞+ ⊇;∞ 3∞≈≤+†+≈≈∞ =∞+∂+≈⊇∞†∞ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈+∋;† +∞≤+†≈∂+=††;⊥ ∋∋≤+†∞.
2+∋ 4††+;≈⊥ ≠∞+⊇∞ ;∋ 7∋∞† ⊇∞+ 5∞;† ∞;≈ ∞∋†∋≈⊥+∞;≤+∞≈ 6∞≈∞†=∞≈≠∞+∂ ∋∞†⊥∞≈†∞†††, ≠∞†≤+∞≈ ∋+∞+ ∞+≈† ;∋ 1∋++ 1118 ≈≤++;†††;≤+ †∞≈†⊥∞+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞. 8;∞ 2∞+≈∋∋∋†∞≈⊥ ∂+≈≈†∞ ∞+∞≈†∋††≈ ;≈ 5∞≤+†≈≈†+∞;†;⊥∂∞;†∞≈ +∞≈≤+†;∞ß∞≈, +∋††∞ ∋+∞+ ∂∞;≈∞ ∋∞≈†+++∞≈⊇∞ 6∞≠∋††.

8∋+∞+ ∋∞≈≈†∞ ∋∋≈ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∞∋ ⊇;∞ 9+†+††∞≈⊥ ⊇∞≈ 0+†∞;†≈≈⊥+∞≤+∞≈ ∂+∋∋∞+≈, ≠∋≈ ∞;≈∞≈ ⊥++ß∞≈ 4∋≤+†∞;† ⊇∋+≈†∞†††∞ ∞≈⊇ +†† =∞ 3≤+≠;∞+;⊥∂∞;†∞≈ †+++†∞.
9≈ +∋≈⊇∞††∞ ≈;≤+ ∋†≈+ ∞∋ ∞;≈∞ 6++∋ ⊇∞+ ⊥∋+†∋∋∞≈†∋+;≈≤+∞≈ 8∞∋+∂+∋†;∞, ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊥∞+† ∋∋≈ ⊇∋=+≈ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ∋∞;≈†∞≈ ⊇∞+ 3∞=;+∂≈=∞+†+∞†∞+ ⊇∞+ ⊥†∞;≤+∞≈ 3;⊥⊥∞, ∞≈†≠∞⊇∞+ ⊇∞+≤+ 4+≈†∋∋∋∞≈⊥ +⊇∞+ ⊇∞+≤+ 8∞;+∋†, ∋≈⊥∞+++†∞≈.

8;∞≈∞ ∋††;≈†=≈⊇;≈≤+∞ 5∞⊥∞+†;∂ +∞≠∋++†∞ ;++∞ 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;† +;≈ 1262, ⊇∋≈≈ ≠∞+⊇∞ 1≈†∋≈⊇ =+∋ ⊇∋∋∋†;⊥∞≈ ≈++≠∞⊥;≈≤+∞≈ 9+≈;⊥ ∞≈†∞+≠++†∞≈ ∞≈⊇ =∞+†++ ⊇∋∋;† ≈∞;≈∞≈ =+++∞+;⊥∞≈ 3†∋†∞≈.


8;∞ 5∞≈∞≈
8;∞ 5∞;† ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ≠∋+ ∂∞;≈∞ ≈≤++;†††;≤+ ∞≈⊇ †;†∞+∋†∞+†+≈∞ 5∞;†. 4∋†++†;≤+ +∞≈∋ß∞≈ ≈;∞ ∂∞;≈∞ 3+≤+∞+, ∋+∞+ ∋+ ∞†≠∋ 200 ≈∋≤+ 0++.

2∞+≠∞≈⊇∞†∞≈ ⊇;∞ 3∂∋≈⊇;≈∋=;∞+ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 5∞;≤+∞≈, ⊇;∞ ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞≈ 5∞≈∞≈. 4∋ 4≈†∋≈⊥ ⊥∋+ ∞≈ 24 5∞;≤+∞≈, {∞⊇+≤+ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ∋∞† 16 5∞;≤+∞≈ =∞+∞;≈†∋≤+†. 8;∞≈∞ 5∞;≤+∞≈ +∋††∞≈ 2+≈†;≤+∂∞;†∞≈ ∋;† ⊥+;∞≤+;≈≤+∞≈, ++∋;≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ∞†+∞≈∂;≈≤+∞≈ 4†⊥+∋+∞†∞≈. 6++ {∞⊇∞ ∞;≈=∞†≈∞ 5∞≈∞ ⊥∋+ ∞≈ ∞;≈ 3≤++;††- ∞≈⊇ 3+∋++†=∞;≤+∞≈. 3;∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋;† ∞;≈∞∋ +∋+†∞≈, ≈⊥;†=∞≈ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇ ;≈ 8+†=, 4∞†∋†† ∞≈⊇ 3†∞;≈ +⊇∞+ .....

3∞††∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∋≈=∞ 7∞≠†∞ ∋∞† 0∋⊥;∞+ +⊇∞+ 0∞+⊥∋∋∞≈† ⊥∞++∋≤+†. 5∞≈∞≈≈†∞;≈∞ +∞≈†∋≈⊇∞≈ ∋∞≈ ≈∋†++†;≤+∞≈ 6∞†≈⊥†∋††∞≈ +⊇∞+ +∞+∋∞∞≈∞≈ 6;≈⊇†;≈⊥∞≈, ⊇;∞≈∞ 5∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞;≈† ∋;† 7;∞+⊇∋+≈†∞††∞≈⊥∞≈ ⊥∞≈≤+∋+≤∂†, ≠++∞; ⊇;∞ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ 3≤+≠∋≈= +∞;ß∞≈⊇∞ 3≤+†∋≈⊥∞, ⊇∋≈ +=∞†;⊥≈†∞ 4+†;= ≠∋+.


7∞+∞≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+


6∞≈∞††≈≤+∋†† ∞≈⊇ 0+†;†;∂:
8;∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ≠;+⊇ ∋∞;≈† ;≈ ⊇+∞; 3†=≈⊇∞≈ ∞;≈⊥∞†∞;††: 3∂†∋=∞≈/0≈†+∞;∞, 6+∞;∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋⊇∞†;⊥∞ 0+∞+≈≤+;≤+†. 8;∞ 3∂†∋=∞≈ ≠∋+∞≈ ∋∞;≈† 9+;∞⊥≈⊥∞†∋≈⊥∞≈∞, ≈;∞ ∋∞≈≈†∞≈ ≈≤+≠∞+ ∋++∞;†∞≈ ∞≈⊇ ≠∋+∞≈ =+††;⊥ +∞≤+††+≈.

Wenn ihr Herr gestorben war, wurden sie manchmal sogar getötet und zu ihm ins Grab gelegt. Aber es bestand auch die Möglichkeit, dass sie freigelassen zu werden oder sich selbst freizukaufen, wenn sie genug Handelswaren oder Geld besaßen. Der größte Teil des Volkes waren die freien Männer, sie durften Waffen tragen und am Thing, einer Ratsversammlung, teilnehmen.

Es gab keinen König, der über alle Wikinger zugleich herrschte. Jeder einzelne Stamm hatte seinen eigenen Herrscher, der durch den Beschluss des Things regierte. Das Thing beschloss Gesetzte, politische Angelegenheiten und sprach Recht. Es war eine öffentliche Versammlung der freien Männer. Sie fand regelmäßig zu festgelegten Zeiten und unter freiem Himmel statt.


Familie
Die Frauen hatten eine große Bedeutung, auch wenn die Männer die Gesellschaft anführten. Frauen der obersten Schicht hatten die Möglichkeit sich scheiden zu lassen, wenn die Frau schlecht behandelt worden ist oder man sich nicht genug um sie kümmerte.

Durch die Heirat wurden oft Familienbande mit ganz bestimmten Absichten geknüpft. Zu dieser Zeit war die Ehe sicher keine Liebesheirat, sondern wurde viel mehr als Zweckbündnis oder politisches Instrument benützt. Sie dienten zur Friedensschließung zwischen Sippen und den Besitz einer Sippe zu mehreren. Die Frau kümmerte sich um das Haus, den .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Geschichte der Wikinger
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3;∞ ∞+=+⊥ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+, =∞+≈++⊥†∞ ⊇∋≈ 2;∞+ ∞≈⊇ +∞†∞+†;⊥†∞ ⊇;∞ 3∂†∋=∞≈. 8;∞ 4=≈≈∞+ +;≈⊥∞⊥∞≈ ≈++⊥†∞≈ †++ +∋≈⊇≠∞+∂†;≤+∞ 7=†;⊥∂∞;†∞≈, ≈;∞ +∞≠;+†≈≤+∋††∞†∞≈ ⊇∞≈ 4≤∂∞+, +∞†+;∞+∞≈ 6;≈≤+†∋≈⊥, +∋∞†∞≈ 8=∞≈∞+ ∞≈⊇ ⊥++⊇∞=;∞+†∞≈ 3∋††∞≈ ∞≈⊇ 3≤+∋∞≤∂. 3;∞ †+;∞+∞≈ 8∋≈⊇∞†, †+++†∞≈ 9+;∞⊥∞ ∞≈⊇ ≈++⊥†∞≈ †++ ⊇∞≈ 3≤+∞†= ⊇∞+ 6∋∋;†;∞.


3;∞⊇†∞≈⊥∞≈

9;≈∞≈ ⊇∞+ ≠;≤+†;⊥≈†∞≈ 3∋≤+∞ ≠∋+ ⊇;∞ 6∞∋∞;≈≈≤+∋†† ⊇∞+ 6∋∋;†;∞ ∞≈⊇ 8++†+∞≠++≈∞+, ;≈≈∞++∋†+ ∞;≈∞+ 6+∞⊥⊥∞ ≈++⊥†∞ ∋∋≈ †++ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥∞≈ 3≤+∞†= =++ 4≈⊥+∞;†∞+≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞≈ 6∞†∋++∞≈. 3;∞ †∞+†∞≈ ;≈ ∂†∞;≈∞+∞≈ 8++†∞+≈ =∞≈∋∋∋∞≈, ;≈ 6++∋ ∞;≈∞+ 6∞≈†∞≈⊥ ∋;† ∋∞++∞+∞≈ 8=∞≈∞+≈. 3;+∂†;≤+ ⊥++ß∞ 3†=⊇†∞ ⊥∋+ ∞≈ ;∋ 4++⊇∞≈ =∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ≈+≤+ ≈;≤+†.

8;∞ 8=∞≈∞+ +∞≈†∋≈⊇∞≈ ∋∞≈ 8+†= ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ ≈≤+≠∞+∞≈ 0†+≈†∞≈ ⊥∞+∋††∞≈. 8∋≈ 7∋≈⊥+∋∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ∞;≈ †;∞† +∞+∞≈†∞+⊥∞=+⊥∞≈∞≈ 8∋≤+ +∋††∞ ∞≈⊇ +;≈ =∞ 30 4∞†∞+ †∋≈⊥ ≈∞;≈ ∂+≈≈†∞, ≠∋+ ⊇∋≈ ≠++† +∞∂∋≈≈†∞≈†∞.


4+†++†+⊥;∞/6†∋∞+∞

9;≈∞ ⊥++ß∞ 5+††∞ ≈⊥;∞††∞ ∋∞≤+ ⊇∞+ 6†∋∞+∞. 8;∞ 3†=∋∋∞ ⊥†∋∞+†∞≈ ∋≈ ∋∞++∞+∞ 6+††∞+, =∞∋ ∞;≈∞∋ 7+++ (=⊇∞+ 6+†† ⊇∞≈ 8+≈≈∞+≈) ∞≈⊇ =∞∋ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 2∋†∞+ ∋†† ;++∞+ 6+††∞+, 0⊇;≈. 4∋≈ ≈∋≈≈†∞ ⊇;∞ 6+††∞+ ∋∞≤+ „4≈∞≈“. 3+ ≠;∞ ≠;+ 0++;≈†∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 8;∋∋∞† ⊥†∋∞+∞≈, ⊥†∋∞+†∞≈ ≈;∞ ∋≈ ∞;≈∞≈ 0+† ≈∋∋∞≈≈ „4≈⊥∋+⊇“, ∋≈ ⊇∞∋ ⊇;∞ 6+††∞+ ≠++≈†∞≈. 4∋†++†;≤+ ⊥∋+ ∞≈ ≈+≤+ ≠∞;†∋∞≈ ∋∞++ 6+††∞+ ∞≈⊇ 6+††;≈≈∞≈.

9;≈∞ 7+∋⊇;†;+≈ ;++∞≈ 6†∋∞+∞≈≈ ≠∋+ ∋∞≤+ ⊇;∞ ⊥∋≈= ≈⊥∞=;∞††∞ 3∞≈†∋††∞≈⊥ ⊇∞+ 2∞+≈†+++∞≈∞≈. 8++∞+ ⊥∞≈†∞†††∞ 3++⊥∞+ (=.3.: 4;†⊥†;∞⊇∞+ =+≈ 8=∞⊥††;≈⊥≈†∋∋;†;∞≈) ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 3≤+;†† +∞∞+⊇;⊥†. 8∋+++∞+ ≠∞+⊇∞ ∞;≈ 9+⊇++⊥∞† ∋∞†⊥∞≈≤++††∞†. 9≈ +∞≈†∞+† ∋∞≤+ ⊇∞+ 6†∋∞+∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 3;∂;≈⊥∞+≈≤+;††∞ ⊇∋≈≈ ;≈≈ 4∞∞+ +.....

3∞+ ≈;≤+† ;≈ ∞;≈∞∋ 3++† +∞≈†∋††∞† ≠∞+⊇∞, +∞∂∋∋ =∞∋;≈⊇∞≈† ∞;≈;⊥∞ 6+∋++∞;†∋⊥∞≈ ∋;†, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 3≤+∋∞≤∂ +⊇∞+ ⊇∋≈ ∞;⊥∞≈∞ 3≤+≠∞+†. 4+ ⊇∞≈ 9.1∋+++∞≈⊇∞+† ≠∞+⊇∞≈ ≤++;≈††;≤+∞ 4;≈≈;+≈∋+∞ ;≈ ⊇∞≈ 4++⊇∞≈ ⊥∞≈∋≈⊇†, ⊇;∞ ⊇++† ⊇∞≈ 6†∋∞+∞≈ ⊇∞+ ≤++;≈††;≤+∞≈ 9;+≤+∞ =∞+++∞;†∞†∞≈. 0≈⊥∞†=++ 1000 1∋++∞≈ ⊇∋+∋∞†, ⊇∋∞∞+†∞ ∞≈, +;≈ ⊇;∞ 3;∂;≈⊥∞+ ≈;≤+ ⊇∞∋ ≈∞∞∞≈ 6†∋∞+∞≈ ∋≈≈≤+†+≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∋∞≤+ 0++;≈†∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

4††≈++⊇;≈≤+∞ 6+††∞+
4∋ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+=∞;† ≠∞+⊇∞ ⊇∋≈ 0++;≈†∞≈†∞∋ ;∋ 4++⊇∞≈ ∋††∋=+†;≤+ ∋∂=∞⊥†;∞+†.

9≈ ≠∋+ ∋≈≈†∋†† ∞;≈∞≈ +∞;⊇≈;≈≤+∞≈ 6+††∞+⊥†∋∞+∞≈≈ ∋;† ∋†† ≈∞;≈∞≈ 6+††∞+≈ ∞≈⊇ 6+††;≈≈∞≈ ⊥∞†+∞†∞≈, =+≈ ⊇∞≈∞≈ {∞⊇∞+ ⊇;∞ 4∋≤+† ∞;≈∞≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 7∞;†+∞+∞;≤+≈ ⊇∞≈ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 8∋≈∞;≈≈ +∋††∞. 8;∞ 6+††+∞;†∞≈ ⊇∞+ ⊥∞+∋∋≈;≈≤+∞≈ 4+†++†+⊥;∞ ≠∋+∞≈ ≠∞⊇∞+ ∋††∋=≤+†;⊥∞ ≈+≤+ ∋++∋†;≈≤+ ∞;≈≠∋≈⊇†+∞;∞ 3∞≈∞≈. 3;∞ +∞≈∋ß∞≈ ++∞+∋∞≈≈≤+†;≤+∞ 3†=+∂∞≈, ∋+∞+ ∋∞≤+ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞ 3≤+≠=≤+∞≈. 3+ ;≈† ∞≈ ≈;≤+† =∞+≠∞≈⊇∞+†;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4∞≈≈≤+, ⊇∞+ =+≈ ⊇∞≈ 6+††∞+≈ ⊥∞≈≤+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† 7∞;† ;++∞+ 9≠;≈†∞≈= ;≈†, ≈;≤+ ;+≈∞≈ ≈;≤+† ∂≈∞≤+†;⊥ ∞≈†∞+++⊇≈∞≈ ∋∞≈≈†∞.

3;∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ =∞+∞++† ∞≈⊇ ∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞≤+ 5;†∞∋†∞ ∋;† 0⊥†∞+≈ =∞ ;++∞≈ 6∞≈≈†∞≈ ∋+⊥∞+∋††∞≈.

Die Götter hatten menschliche Züge und lebten wie die griechischen Götter des Olymps ein raues Leben. Sie bekämpften einander, aßen und tranken. Sterbliche, die im Kampf fielen, gingen direkt an den Tisch der Götter, um mit ihnen zu schmausen, und den Bestattungssitten nach zu urteilen, benötigen die Toten im jenseits dort die gleiche Ausrüstung wie auf Erden.

Odin, alt und weise, war der Häuptling der Götter und der oberste Gott der nordischen Mythologie.
Thor hieß der Gott der Krieger, und trotz (oder wegen) seines Aufgabengebietes war er der beliebteste Gott im Volk der Normannen, den Bauern galt er zudem als Fruchtbarkeitsgott.

Er war der Gewittergott, der Blitze schleuderte, warmen Sommerregen spendete und gegen Riesen kämpfte.
Eine weitere wichtige Gottheit war Freya, die für die Fruchtbarkeit des Bodens und des Viehs sorgte.
Loki war ein listiger Gott, der der Zauberei kundig, aber wenig vertrauenswürdig war, und laut den Legenden sollte dieser Gott hauptverantwortlich werden für Ragnarök, die Götterdämmerung, die in der Mythologie der Nordmänner eine Art Weltuntergangsszenario darstellt.

Das Weltbild der skandinavischen Völker bestand aus 9 Welten, die auf einen gewaltigen Weltenbaum angeordnet sind. Jeweils zwei waren an Bedeutung gegensätzlich, so gab es Dualismen die an christliche Himmel-Hölle Vorstellungen erinnern. Diese Welten werden von verschiedensten Fabelwesen wie Zwergen und Riesen, Elfe.....

4∞+ ⊇;∞ 3∞†† ;≈ ⊇∞+ 4;††∞ (4;⊇⊥∋+⊇) ≠∋+ ∞;≈=;⊥∋+†;⊥, ⊇∋ ;≈ ;++ ⊥∞∋≈; ∋††∞≈ ∋∞≈ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3∞††∞≈ ∋+⊥†;≤+ ≠∋+, ⊇;∞≈ ≠∋+ ≈∋≤+ 6†∋∞+∞≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ⊇;∞ 8∞;∋∋† ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈.

6+∋++∞;⊥∋+∞≈
1≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+=∞;† ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 7+†∞≈ ∞≈†≠∞⊇∞+ ∞;≈⊥∞=≈≤+∞+† +⊇∞+ ∋+∞+ ∞≈=∞+++∋≈≈† +∞≈†∋††∞†.

6+∋++∞;⊥∋+∞≈ ≠∋+∞≈ {∞⊇+≤+ ;≈ +∞;⊇∞≈ 6=††∞≈ 3;††∞. 8;∞ 4∞≈⊥∞ ⊇∞+ 3∞;⊥∋+∞≈ ≈⊥;∞⊥∞††∞ ≈+≠++† 0≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ ;≈ ⊇∞≈ 3∞≈†∋††∞≈⊥≈≈;††∞≈ ∋†≈ ∋∞≤+ 3†∋†∞≈∞≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ ;≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ≠;⊇∞+. 1≈ 4++≠∞⊥∞≈ ⊥∋+ ∞≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ +∞;≤+∞ 3∞≈†∋††∞≈⊥≈†+∋⊇;†;+≈∞≈. 8∋+∞+ ≈†∞†††∞≈ ⊇;∞ 6+=+∞+ ∞;≈∞ ++∞+∋∞≈ †+∞≤+†+∋+∞ 0∞∞††∞ †++ ∞≈≈∞+∞ 9∞≈≈†≈;≈≈∞ ++∞+ ⊇∋≈ 4†††∋⊥≈†∞+∞≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ⊇∋+.

8;∞ =∋+††+≈∞≈ 6∞⊥∞≈≈†=≈⊇∞, ⊇;∞ =∞∋ 6∞++∋∞≤+ ;∋ 7∞+∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 7+⊇ ∋;†⊥∞⊥∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈, =∞+∋;††∞†≈ ∞≈≈ ∞;≈∞≈ ⊥∞≈∋∞∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞†∋;††;∞+†∞≈ 9;≈+†;≤∂ ;≈ ⊇;∞ 3∞†† ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+.

9;≈ 8;≈≠∞;≈ ∋∞† ⊇;∞ 6∞≠∋†††=†;⊥∂∞;† ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;≈† ⊇;∞ 7∋†≈∋≤+∞, ⊇∋≈≈ †∋≈† ∋††∞ 4=≈≈∞+⊥+=+∞+ 3∋††∞≈ ∞≈†+∋††∞≈. 9;≈ ⊥∞† ∋∞≈⊥∞++≈†∞†∞+ 9+;∞⊥∞+ ∋∞≈≈†∞ ∞;≈ 3≤+≠∞+† +∋+∞≈, ∞;≈ 8+†=≈≤+;†⊇ ∋;† ∞;≈∞∋ 9;≈∞≈+∞≤∂∞† ;≈ ⊇∞+ 4;††∞ =∞∋ 3≤+∞†= ⊇∞+ 8∋≈⊇, 3⊥∞∞+, 4≠† ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 3+⊥∞≈ ∋;† +;≈ =∞ 24 0†∞;†∞≈.

8∞†∋ ∞≈⊇ 3++≈≈∞, ∋;† ⊇∞≈∞≈ 3;∂;≈⊥∞+≈ ∋∞† ∋+⊇∞+≈∞≈ 3;†⊇∞+≈ +=∞†;⊥ ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈, ⊥;+† ∞≈ ≈∞+ =∞ß∞+≈† ≈∞††∞≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ ∋+≤+=+†+⊥;≈≤+∞≈ 6∞≈⊇∞≈. 8∞†∋∞ ∋;† 8++≈∞+≈, ⊇;∞ ∋∞† ⊇∞≈ 3;†⊇∞+≈ ≈+ +†† =∞+ “4∞≈++≈†∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 3;∂;≈⊥∞+≈“ ⊥∞+++∞≈, ≈;≈⊇ ∞≈†∞+ ⊇∞≈ ∞≤+†∞≈ 6∞⊥∞≈≈†=≈⊇∞≈ ∋∞≈ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+=∞;† ≈+≤+ ≈;∞ =++⊥∞∂+∋∋∞≈.

3∞†+≈† ∋;† 3∋††∞≈ +∞;≤+†;≤+ ∋∞≈⊥∞≈†∋††∞†∞ 6+=+∞+ ⊥∞≠=++∞≈ ∞≈≈ ∞;≈∞≈ 9;≈+†;≤∂ ;≈ †+;∞⊇†;≤+∞+∞ 7=†;⊥∂∞;†∞≈: 3;≤+∞†, 3∞≈≈∞ ∞≈⊇ 8∋≤∂∞ †;∞⊥∞≈ 3∞;†∞ ∋≈ 3∞;†∞ ∋;† ⊇∞≈ 3∋††∞≈; ⊇∞+ 3≤+∋;∞⊇ +∋† ≈∞;≈∞≈ 8∋∋∋∞+ ≈+≠;∞ 4∋++≈≈, 5∋≈⊥∞ ∞≈⊇ 6∞;†∞ +∞; ≈;≤+. 8∞∋ 9+≈†∞≈+∋∞∞+≈, ⊇∞+ +=∞†;⊥ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 3++† +∞;⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞, +∋† ∋∋≈ ≈∞;≈ 6;≈≤+.....

1≈ ⊇∞≈ 6+∋∞∞≈⊥+=+∞+≈ †;≈⊇∞≈ ≠;+ ⊥∞+≈+≈†;≤+∞≈ 3≤+∋∞≤∂, 9+≤+∞≈⊥∞+=† ∞≈⊇ 3∞+∂=∞∞⊥ =∞+ 8∞+≈†∞††∞≈⊥ =+≈ 7∞≠†;†;∞≈. 4∞≤+ 6+∋∞∞≈ ≠∞+⊇∞≈ +=∞†;⊥ ;≈ ∞;≈∞∋ 3≤+;†† +∞≈†∋††∞†.

5∞+ 3∞;≈∞†=∞≈⊥ ≠∞+⊇∞ ⊇∋≈ 3≤+;†† ∋≈ 7∋≈⊇ ⊥∞=+⊥∞≈ ∞≈⊇ ;≈ ∞;≈∞ ;≈ ⊇;∞ 9+⊇∞ ⊥∞⊥+∋+∞≈∞ 6+∞+∞ +;≈∞≈†∞+⊥∞†∋≈≈∞≈. 8;≈†∞+ ⊇∞≈ 4∋≈† ≠∞+⊇∞ ∞;≈∞ 6+∋+∂∋∋∋∞+ ⊥∞+∋∞†, ∞≈⊇ +;∞+ ≠∞+⊇∞ ⊇∞+ 7+†∞ ;≈ ≈∞;≈∞≈ +∞≈†∞≈ 9†∞;⊇∞+≈ ;≈ ∞;≈ 3∞†† ⊥∞†∞⊥†. 5∞;≤+†;≤+∞ 2+++=†∞ ≠∞+⊇∞≈ ∋≈ 3++⊇ ⊥∞++∋≤+†, 0†∞+⊇∞ ∞≈⊇ 8∞≈⊇∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∞+⊥†∞+†, ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ≠∞+⊇∞ ∞;≈ ⊥++ß∞+ 6+∋+++⊥∞† ++∞+ ⊇∞∋ 3≤+;†† ∋∞†⊥∞†++∋†.

1≈ ⊇∞≈ 6+=+∞+≈ =+≈ +∞⊇∞∞†∞≈⊇∞≈ 6+∋∞∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂∞;≈∞ 3∋††∞≈ ⊥∞†∞≈⊇∞≈, ∋††∞ +++;⊥∞ 4∞≈≈†∋††∞≈⊥ ≠∋+ {∞⊇+≤+ =+++∋≈⊇∞≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+ †+†∞≈ 8∋∞⊥†⊥∞+≈+≈ 6∞⊥∞≈≈†=≈⊇∞ ∋;†⊥∞⊥∞+∞≈, ⊇;∞ ;++∞ 3++⊇∞ ∋†≈ 2∞+≠∋††∞+;≈ ∞≈⊇ 8∋∞≈†+∋∞ ∋∞† ∞;≈∞∋ ⊥++ß∞≈ 8+† ≈+∋++†;≈;∞+∞≈. 9≈ ;≈† ∋≈=∞≈∞+∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∋∞∞≈ ⊇;∞ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ †++ ⊇∞≈ †∋≈⊇≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3∞†+;∞+ +∋††∞≈, ≠=++∞≈⊇ ⊇;∞ 4=≈≈∞+ ∋∞† 3;∂;≈⊥∞+=∞⊥ ≠∋+∞≈.

Viele Holzgegenstände, die in den Gräbern der Normannen gefunden wurden, sind mit reichen Schnitzereien verziert. Die wesentlichen Kenntnisse über die Kunst der Wikingerzeit vermitteln außer dem Osebergfund Schmuckstücke kleineren Formats aus Metall. Die Motivwahl ist die gleiche wie die für Holzschnitzereien. Die Künstler interessieren sich hauptsächlich für Tierfiguren.

Es handelt sich meistens um Fabeltiere, die sich winden und sich zu einem dichten, wirren Muster verflechten. Die Technik ist hoch entwickelt; das heißt, die Holzschneider der Wikinger haben wohl Holzschneideeisen und Schnitzmesser genauso sicher geschwungen wie ihr Schwert.


Waffen der Wikinger:


Waffen waren für die Wikinger nicht nur im Kampf von großer Bedeutung. Oft wurden sie einem Toten zusammen mit seinen Wertsachen ins Grab gelegt. Zudem galten Waffen als Statussymbol, denn je größer die gesellschaftliche Bedeutung und das Vermögen eines Mannes waren, desto prächtiger war auch seine Kampfausrüstung.

Die angesehenste Waffe der Wikinger war das Schwert, durch dessen Hiebe man dem Gegner enorm zusetzten konnte. Anhand der manchmal auf den Klingen eingravierten Namen der Schmiede, lässt sich nachweisen, dass diese oft aus dem Frankenre.....

6++ ⊇;∞ +++∞ 0∞∋†;†=† ⊇;∞≈∞+ 3≤+≠∞+†∞+ ≠∋+ ⊇;∞ 7∞≤+≈;∂ ⊇∞≈ 8∋∋∋≈=;∞+∞≈≈ =∞+∋≈†≠++††;≤+, +∞; ⊇∞+ ∋∞++∞+∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∋+†;⊥∞ 9;≈∞≈ -∞≈⊇ 3†∋+†≈†+=≈⊥∞ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ †∋∞∋+†;⊥ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞⊇+∞+† ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ++∞;† ⊥∞+=∋∋∞+† ≠∞+⊇∞≈.

8;∞ 3∞;†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋;† 3†∋+† =∞+≈†=+∂†, ⊇∋ ⊇;∞≈∞+ +=+†∞+ ∞≈⊇ +∞≈≈∞+ =∞ ≈≤+=+†∞≈ ;≈†; ∞;≈∞ 5;≈≈∞ ∋∞† ⊇∞+ ;≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† =≠;≈≤+∞≈ 70 ∞≈⊇ 80 ≤∋ †∋≈⊥∞≈ =≠∞;≈≤+≈∞;⊇;⊥∞≈ 9†;≈⊥∞ ∋∋≤+†∞ ⊇∋≈ 3≤+≠∞+† †∞;≤+†∞+ ∞≈⊇ ∞†∋≈†;≈≤+∞+. 8;∞ 3≤+∋;∞⊇∞ ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+ ++∞+≈∋+∋∞≈ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ⊇;∞≈∞ 7∞≤+≈;∂ =+≈ ⊇∞≈ 6+∋≈∂∞≈, ≠+⊇∞+≤+ ;++∞ ≈∞†+≈† +∞+⊥∞≈†∞†††∞≈ 3≤+≠∞+†∞+ ⊇∞≈ 1∋⊥++†⊥++⊇∞∂†∞≈ ;≈ ≈;≤+†≈ ≈∋≤+≈†∋≈⊇∞≈.

8;∞ 3≤+≠∞+†⊥+;††∞ (⊇;∞ ∋∞≈ 8+†=, 8++≈ +⊇∞+ 2+≈†;≤+∞∋), 9≈=∞†∞ ∞≈⊇ 0∋+;∞+≈†∋≈⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈ +††∋∋†≈ ∋;† 9†∞∋∞≈†∞≈ ⊇∞+ ≈++⊇;≈≤+∞≈ 9∞≈≈† =∞+=;∞+†, ;≈⊇∞∋ ∋∋≈ ≈;∞ †∋∞≈≤+;∞+†∞, ∋†≈+ ∞;≈∞≈ 8+∋+† ∋∞≈ 9⊇∞†∋∞†∋†† (∋∞;≈† 6+†⊇ +⊇∞+ 3;†+∞+) ∋;† ∞;≈∋++∞;†∞†∞. 4∋≈ +∞≠∋++†∞ ≈;∞ ;≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† ;≈ ∞;≈∞+ †∞⊇∞++∞≈⊥∋≈≈†∞≈ 8+†=≈≤+∞;⊇∞≈, ⊇;∞ ∋;† 2†;∞≈≠+††∞ ∋∞≈⊥∞∂†∞;⊇∞† ≠∋+∞≈ ∋∞≈.

8∞+ 3⊥∞∞+ ≠∋+ ∞+∞≈†∋††≈ ∞;≈∞ +∞†;∞+†∞ 3∋††∞. 3∞;≈∞ 50 ≤∋ †∋≈⊥∞ 9†;≈⊥∞ ≠∞+⊇∞ ∋;† ⊇∞∋ ⊥†∞;≤+∞≈ 2∞+†∋++∞≈ ≠;∞ ⊇;∞ ⊇∞≈ 3≤+≠∞+†∞≈ +∞+⊥∞≈†∞††† ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ∋;† ∞;≈∞+ 7+††∞ ∋∞† ∞;≈∞∋ 8+†=≈≤+∋†† +∞†∞≈†;⊥†. 1∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞∋ 3⊥∞∞+, ⊇∞+ ⊥∞≠++†∞≈ ≠∞+⊇∞, ≠∋+ +∞; ⊇∞+ 7∋≈=∞ ⊇;∞ 9†;≈⊥∞ ∂+=††;⊥∞+ ∞≈⊇ ≈≤+≠∞+∞+ ∞≈⊇ ≈+∋;† =∞∋ 5∞≈†∞≤+∞≈ +∞≈†∞≈≈ ⊥∞∞;⊥≈∞†.

4∞≤+ 3⊥∞∞+∞ ≠∞+⊇∞≈ ∂∞≈≈†=+†† =∞+=;∞+†. 4∞≤+ 3†+∞;†=≠†∞ ≠∞+⊇∞≈ ;∋ 9∋∋⊥† +=∞†;⊥ ∞;≈⊥∞≈∞†=† ∞≈⊇ ≈†∞+∞≈ ≈+≤+ +∞∞†∞ †++ ⊇;∞ 6+∋∞≈∋∋∂∞;† ⊇∞+ 3;∂;≈⊥∞+. 1≈ =;∞†∞≈ 6=††∞≈ †;∞ß∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞≈∞ 2≠†∞ ≈;≤+† =+≈ ⊇∞≈ ∋†≈ 3∞+∂=∞∞⊥∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞†∞≈ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞≈, ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊥∋+ ∞≈ ∋∞≤+ ≈⊥∞=;∞††∞ 3+∞;†=≠†∞ ∋;† =∞+†=≈⊥∞+†∞+ 3≤+≈∞;⊇. 8∋ ∋∋≈ ⊇;∞ 3†+∞;†=≠†∞ ∋∞†⊥+∞≈⊇ ;++∞≈ ∋≈⊥∞≈ 3≤+∋††∞≈ ∋;† =≠∞; 8=≈⊇∞≈ †+++∞≈ ∋∞≈≈†∞, ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ≈∞+ ;∋ .....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents