Term paper

Die Architektur der Dresdner Frauenkirche

2.520 Words / ~11 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.76 $
Document category

Term paper
Arcitecture

University, School

Friedrich- Engels Gymnasium Senftenberg

Grade, Teacher, Year

2, 2017

Author / Copyright
Text by Elmar Q. ©
Format: PDF
Size: 0.73 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|8.0[0.0]|1/4







More documents
Die Architektur in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts Seit der Mitte des 19. Jhdt. hat die industrielle Revolution das Zusammenleben der Menschen von Grund auf verändert. Verkehr und Versorgung, Arbeit , Erholung, Bildung und Wohnen wurden einer ständig steigenden Mechanisierung unterzogen. Die Großbauten der Wirtschaft im Stadtkern begannen den Stadtkern zu sprengen. Die Fabriksanlagen am Rand der Städte unterbanden das natürliche Wachstum der Städte. Freudlose Massenquartiere wurden größtenteils den Ingenieuren überlassen,…
Architektur im laufe der Zeit: Handout Römische Architektur Als Römische Architektur bezeichnet man die Baukunst der Römer zwischen 500 v. Chr. und 400n. Chr. Am Anfang des römischen Reichs war die Architektur der Römer stark durch den griechischen – orientalischen Einfluss der Kunst der Etrusker beeinflusst. Denn nach der Eroberung durch die Römer verloren die Etrusker an Macht und ihre Kunst floss ins römischen Reich ein. Später übernahmen die Römer große Teile der griechischen Architektur und passten sie ihren eigenen…

Die Architektur der Dresdener Frauenkirche


Inhaltsverzeichnis:

1 Vorwort      

2  Einleitung                         

3 Allgemeine Daten                                                                                                             .

            3.1. Bedeutung für Dresden                                                                                    .

            3.2. Architekturmerkmale des Bauwerks                                                                .

4 Die Geschichte der Frauenkirche

4.1. Architekt George Bähr

4.2. Geschichte bis 1945

4.3. Pläne/ Maße

4.4. Der Wiederaufbau nach 1945

4.5. Probleme beim Bau

5  Material und Bauelemente

6  Die Frauenkirche Heute

            6.1. Gebäudeanalyse

            6.2. Nutzung


1 Vorwort

Das wohl bekannteste Wahrzeichen Dresdens ist selbstverständlich die Dresdner Frauenkirche. Sie ist die prachtvollste Kirche des Barocks. Neben den anderen Sehenswürdigkeiten in Dresden, wie dem Zwinger oder dem Grünen Gewölbe ist die Kirche mit der besonderen Kuppel ein markantes Indiz für die berühmteste Barockstadt Europas.

Die Frauenkirche beschäftigt mich schon seit dem Kindesalter, da dieses Bauwerk etwas Einzigartiges ist und sie durch ihre Form schon von weitem zu erkennen ist, wenn man an der Elbflorenz spazieren geht. Dies ist besonders am Abend ein besonders lohnender Anblick, da man dann ein tolles Farbenspiel sehen kann.


2 Einleitung

In meiner Seminararbeit werde ich mich auf  die Frage beziehen, inwiefern die Frauenkirche einen Einfluss auf Dresden hat. In einem weiteren Punkt werde ich mich auf die architektonischen Besonderheiten beziehen und diese an einer Gebäudeanalyse festmachen. Zusätzlich werde ich ein Modell anfertigen, indem man die architektonischen Besonderheiten  der Frauenkirche wiederfinden kann.

Um den Einfluss der Frauenkirche auf Dresden besser nachvollziehen zu können, werde ich ein paar Menschen, die in Dresden leben, zur Bedeutung und dem Einfluss der Frauenkirche auf Dresden, in verschiedenen Aspekten  befragen. Zudem wird ein weiterer wichtiger Punkt in meiner Arbeit der Bau der Kirche sein, so wie die  weitreichende Geschichte der Frauenkirche.

In ihrer Zeit erlebte sie glanzvolle, aber auch düstere Tage. Bis zur  Kirche, wie wir sie heute kennen, ist es ein sehr langer Weg gewesen. Um meine Gebäudeanalyse möglichst genau zu erfüllen, möchte ich die Frauenkirche selbst besuchen und mir ein genaues Bild des Gebäudes zu ermöglichen.

Bis zu den Sommerferien möchte ich meine Recherche und den Kontakt mit externen Partnern beendet haben, damit ich meine Dokumentation in den Sommerferien abschließen kann. Nach den Sommerferien möchte ich dann mit dem Modellbau beginnen. Für die genaue Zeitplanung verweise ich hier noch einmal auf meine Roadmap.


3 Allgemeine Informationen

3.1. Bedeutung für Dresden

Die Frauenkirche ist nicht nur das Stadtbild Dresdens sondern auch das Symbol des evangelischen Glaubens. Sie diente als Demonstration gegen den absolutistischen Herrscher August den Starken, indem man den Bau aus der Stadtkasse bezahlte. Außerdem sind die Frauenkirche und der Neumarkt große Touristenmagneten mit einem tollen Altstadtflare. Zusätzlich gilt sie als Mahnmal des Krieges da sie im zweiten Weltkrieg komplett zerstört wurde.


3.2. Architekturmerkmale des Bauwerks

Neben französischen Einflüssen  haben vor allem italienische Vorbilder die Formensprache des Dresdener Barocks beeinflusst. Bis ins 18. Jahrhundert war der Barock der dominierende Baustil Europas. So setzte sich dieser Stil auch bei der Frauenkirche wie wir sie heute kennen durch. Ein weiteres typisches Bauwerk ist d.....[read full text]

Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Verschiedene Elemente wurden mit Stahlbeton verstärkt. Die Kirche fiel 1945 den Flammen des zweiten Weltkrieges zum Opfer, welches durch den Luftangriff der Alliierten ausbrach. Während des Luftangriffes auf Dresden im Jahr 1945 brannte die Kirche komplett aus und brach einen Tag später zusammen.

4.3. Pläne und Maße

Die Dresdner Frauenkirche soll eine Gesamthöhe von 91Metern besitzen. Wobei die Breite 42Meter, die Länge 50Meter betragen soll. Die steinerne Kuppel beginnt in einer Höhe von 40 Metern. Der Außendurchmesser der steinernen Kuppel misst 26 Meter und oben etwa zehn Meter bei einem Gewicht von rund 12.000 Tonnen. Der Plan war es einen Zentralbau mit quadratischer Grundfläche, die vergleichsweiche klein ist zu erstellen.

Durch die kleine Grundfläche soll die Kirche mehr in die Höhe stechen.


4.4. Der Wiederaufbau nach 1945

40 Jahre blieb die Frauenkirche Schutt und Asche. Die Behörden der DDR wollten die Trümmer entfernen, doch durch zahlreiche Proteste der Bürger wurde die Ruine 1966 ein Mahnmal des Krieges. In den Folgenden Jahren wurde der Wunsch eines Wiederaufbaus der Kirche immer größer, besonders nach den Jahren des Falles der Berliner Mauer in 1989. Im Jahr 1992 unterstützte die Landeshauptstadt Dresden  den Wiederaufbau ideell und finanziell.

Ein Jahr später begann die Enttrümmerung, aber so einfach war es nicht. Die Ruine musste archäologisch gesichtet werden um möglichst viele Originalteile zu benutzen. Jedes Teil wurde Dokumentiert, genau wie die Maße, eine Beschreibung und die Fundstelle.

Nach 17 Monaten war der riesige Trümmerberg abgetragen und man hatte viele ursprüngliche Teile, die wieder an ihren Platz sollten. Insgesamt wurden 100.000 Steine geborgen und man hatte auch noch andere Gegenstände wie einige alte Grabtafeln gefunden. Ein besonderer Fund war das alte Turmkreuz, welches heute in der Frauenkirche ausgestellt ist. 1994 war der offizielle Baubeginn, der Grundriss wurde errichtet.

Als erstes wurde das Außenbauwerk errichtet, es besteht aus Garderoben, Aufenthaltsräume, WC-Anlagen und Technikräume. Das wichtigste war aber die Sanierung des Kellers damit dieser den Neubau tragen kann. Man spricht hierbei von Verpressung, dabei wird bestehendes Mauerwerk überbrückt. Der Boden wurde durch Beton gefestigt und eine Grundwasserentlastungsanlage wurde eingebaut und die Unterkirche wurde im Augus.....

Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Nachdem das Innengerüst abgebaut war konnte man das Kirchengestühl und das Orgelwerk einbauen. Zwischen Mai und September wurde das Musikinstrument von dem Orgelmeister Kern aus Straßburg eingebaut und eingestimmt.

Schließlich wurde der Kirchraum am 20. September komplett fertiggestellt. Nach den Vorbereitungen für die Weihe wurde die Kirche dann schließlich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.



4.5. Probleme beim Bau

Allerdings gab es immer wieder Probleme im Aufbau, zum Beispiel mit der Statik. Außerdem versuchte man die Geometrie der Kirche wiederherzustellen. Zum Glück gab es verschiedene Quellen von historischen Plänen und Grundrissen. Dadurch konnten die Sanierungsmaßnahmen und der Wiederaufbau noch genauer durchgeführt werden.

Außerdem konnte die Statik an einigen Stellen verbessert werden. Dank sehr fortschrittlicher Computertechnik konnte man ein drei dimensionales Modell des Bauwerkes errichten. So konnte man auch die abgerundeten und geschwungenen Flächen die im Barock typisch waren exakt abbilden. Doch am Ende waren es die Ingenieure und Architekten, die die Konzeption und Berechnungen übernahmen, denn sie waren besonders bei der Stabilität und Statik gefragt.

Bei Wiederaufbau wurden verschiedenste Elemente durch Stahl ersetzt und das Mauerwerk wurde verstärkt. Um eine Feste Konstruktion zu erstellen, müssen die Fugendicke und die Verzahnung der einzelnen Steine genau eingehalten werden. Besonders anspruchsvoll war dies bei den Pfeilern, bei der Kuppel und bei gewölbten Teilen. Damals wurde das Tragkonzept, vor allem das der 8 Innenpfeiler aufgrund mangelder Kenntnisse intuitiv von Bäh.....

Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Selbst der Altar besteht aus ungefähr 80% altem Material und die Einzelteile wurden wieder am selben Platz wieder eingesetzt. Sandstein ist der Baustoff der in dieser Umgebung für viele Bauwerke benutzt wurde, da der Stein regional verfügbar ist und leicht bearbeitet werden kann. Der Stein der Kirche kommt aus dem Elbsandsteingebirge und wird von Computern zugeschnitten, doch für die Feinarbeit werden nach wie vor Steinmetze benötigt, de sie die einzelnen Steine viel präziser bearbeiten können.

Die Kuppel ist eine Besonderheit da sie komplett aus  Sandstein gefertigt ist, daher kommt auch das hohe Gewicht. Sie wird auch „steinerne Glocke“ genannt, da der Kuppelanlauf geschwungen ist. Mit 26 Metern Durchmesser und der Höhe von 24 Metern ist sie größte Kuppel in Nordeuropa.

Oberhalb der Kuppel schließt sich denn die sogenannte Laterne an. Sie dient als Aussichtsplattform der Frauenkirche und liegt in 67 Metern Höhe, von der man einen sehr guten Ausblick hat. Das Turmkreuz bildet den Abschluss der Kirche. Im Innenraum ist eine Nachbildung des alten Turmkreuzes zu finden. Es steht als Symbol für ein friedliches Miteinander und die Erinnerung an den zweiten Weltkrieg.


6  Die Frauenkirche Heute

6.1. Gebäudeanalyse

Da die allgemeinen Daten schon geklärt sind beginne ich mit dem ersten Eindruck. Die Frauenkirche wirkt auf mich sehr massiv, gliedert sich aber in die Dresdener Altstadt mit ein. Trotzdem wirkt sie riesig, wenn man vor ihr steht. Es fällt besonders auf wie symmetrisch das Bauwerk ist. Die Fassadengestaltung ist durch die Säulen und geschweiften Formen uneben gestaltet.

Durch die in Punkt 4.2. erläuterten Materialien/Bauelemente ergibt sich die Konstruktionsweise des Massivbaus, welche hauptsächlich in der Romantik, dem Barock und der Renaissance benutzt wurde. Dadurch, dass in der Fassade auch alte Steine vorhanden sind und so die helle Front immer wieder durchbrochen wird, ist die Fassade etwas Besonderes. Da man die einzelnen Steine noch sehr gut erkennen kann, wird die Massivität noch mehr unterstützt.

Zu erkennende Formen sind zum einen der quaderförmige Steinbau und der kugelförmige/kegelförmige Kuppelbau. Es wird besonders auf die vertikale Vielgliedrigkeit mit den einzelnen Türmchen wertgelegt, welche durch die Säulen unterstützt wird. Der Baukörper wirkt im Licht noch heller als ohnehin schon .....

Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Der Außenraum passt gut mit dem Bauwerk zusammen, da es ein städtisches Zusammenspiel entsteht.




6.2 Nutzung

Heutzutage finden in der Frauenkirche regelmäßig Gottesdienste und Andachten statt zudem gibt es regelmäßig Taufen und Trauungen der Kirche. Außerdem gibt es eine Seelsorge, welche man immer in der Kirche aufsuchen kann. Aber es finden auch fast täglich besondere Konzerte statt. „Entdeckungen“ sind besondere Vorträge über verschiedenste Themen die einmal in der Woche stattfinden.

Eine besondere Attraktion ist der Open-Air-Gottesdienst „Vesper“, welcher jährlich von 15.000 Teilnehmern besucht wird. Der Ministerpräsident von Sachsen, der Landesbischof und der Oberbürgermeister sind regelmäßige Gäste. Seit 2012 wird der Gottesdienst im MDR Fernsehen .....


Download Die Architektur der Dresdner Frauenkirche
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents