<
>
Interpretation von Pflichtlektüren zum Abitur: Schülerwerke zu Emilia Galotti, Woyzeck, Die Physiker, Der Richter und sein Henker, Der Proceß, Homo faber, Maria Stuart
Download
a) trade for free
b) buy for 4.88 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Hittorf-Gymnasium recklinghausen

Grade, Teacher, Year

2, 2012

Author / Copyright
Text by Benedicte H. ©
Format: PDF
Size: 0.14 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Networking:
  58/9|65.0[1]|44/105













More documents
Die Physiker- Newtons Schlussmonolog In der Komödie die Physiker von Friedrich Dürrenmatt, geschrieben 1962, geht es um 3 Physiker, die in einem Sanatorium leben. Sie geben vor verrückt zu sein, was sie in Wirklichkeit aber nicht sind. Einer der drei Physiker ist Newton, dessen Schlussmonolog
Testanalyse zum Buch Die Physiker Die Komödie Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt, erschienen im Jahre 1980, handelt von drei Physikern, die in einem Irrenhaus, Les Cerisiers , leben, um die Ergebnisse ihrer Forschungen zu schützen und die Menschheit dadurch nicht in Gefahr zu bringen. Im
Dialoganalyse Einleitung: In dem vorliegenden Drama ,,die Physiker‘‘ von Friedrich Dürrenmatt, welcher 1961 verfasst und 1962 erstmals in Zürich uraufgeführt wurde, geht es um die Verantwortung der Wissenschaftler für die Menschheit. Dabei wirft das Drama die Fragen auf wie weit die

Dialoganalyse: Die Physiker S.68-77


Aufgabe: Verfassen sie eine schriftliche Dialognalyse der Argumentationsszene (S.68-77). Ordnen Sie in einer anschließenden Reflexion die Bedeutung der Szene im Gesammtdrama ein und beschreiben Sie dabei, inwiefern hier die Eigenschaften der Sprache als dramatische Handlung deutlich wird.

Die folgende Dialoganalyse handelt von dem Drama "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt dessen Uraufführung 1962 in Zürich war.

Die behandelte Szene ist die Retardation und verläuft von S. 68 bis S. 77. In der Szene diskutieren die drei Physiker Möbius, Newton und Einstein über den Fortgang ihres Handelns. Dabei wollen Newton und Einstein den genialen Physiker Möbius davon überzeugen auf ihre jeweilige Seite überzutreten. Möbius jedoch selbst verfolgt die Absicht die anderen Beiden im Irrenhaus, wo die ganze Szene spielt zu halten und schafft es auch diese zu überzeugen, was für den Fortgang des Dramas heißt, dass sie sich wieder in ihre Rollen zurückversetzten und abwarten.

Ein besonderer Aspekt dieser Analyse sind die Eigenschaften der Sprache als dramatische Handlung.

Der Hauptteil beschäftigt sich mit den formalen, inhaltlichen sowie funktionalen Gesprächsverlauf. Das Gespräch kann aufgrund der mal monologischen Partien in mehrer .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDialoganalyse: "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt S.68-77
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4≈ ∋∋≈≤+∞≈ 3†∞††∞≈ =∞+≈∞≤+∞≈ ⊇;∞ 0++≈;∂∞+ =∞ ü+∞+=∞∞⊥∞≈ ∞≈⊇ ≈⊥+∞≤+∞≈ 7∞≠†∞ ⊇;∞ ü+∞+ ∞;≈∞ +∋†+∞ 3∞;†∞ +⊇∞+ ∋∞++ =∞+†∋∞†∞≈ (2⊥†. 3. 72). 8;∞ 4∞+∞≈†∞≠†∞ ⊇∞≈ 6∞≈⊥+ä≤+≈ ≈;≈⊇ =+≈ 8ü++∞≈∋∋†† ≈+ ⊥∞≠ä+††, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∞;≈∞ †ü+ ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ∋∞†+∞≈†;≈≤+∞+∞ 4†∋+≈⊥+ä+∞ ∞+≈≤+∋††∞≈ ∞≈⊇ ∂†ä+∞≈ ⊇;∞ 7∞≈∞+ ∞+∞≈†∋††≈ ü+∞+ ⊇;∞ 4;∋;∂ ⊇∞+ 6;⊥∞+ ∋∞†, ⊇∋∋;†  ;++∞ 2∞++∋††∞≈≈≠∞;≈∞ ⊇∞∞††;≤+ ≠;+⊇. 9;≈ 3∞;≈⊥;∞† ;≈†, ⊇∋≈≈ 4ö+;∞≈ ∞+∂†ä+† ≈∞;≈∞ 4∋≈∞≈∂+;⊥†∞ =∞+++∋≈≈† =∞ +∋+∞≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ ;≈† =∞+≠∞;†∞†† ∞≈⊇ †ä≈⊥† ∋≈ =∞ †∋≤+∞≈ ≠++∞; ∞+ ≈∋⊥† &⊥∞+†;2∞+++∋≈≈†&⊥∞+†; (2⊥†.

3. 71), ≠ü+⊇∞ ∋≈ ⊇;∞≈∞+ 3†∞††∞ ≈;≤+† ⊇∞+≤+ ∞;≈∞≈ 4∞+∞≈†∞≠† =∞+⊇∞∞††;≤+† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇∋+∞; =∞+=≠∞;†∞†† †∋≤+† ∂ö≈≈†∞ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ≈∞+ ≈∞;≈∞ 5∞∋∂†;+≈ ⊇∞∞†∞≈.

2++ ⊇∞∋ 6∞≈⊥+ä≤+ ≠∋+ ≈∋≤+ 8∋≈⊇†∞≈⊥≈=∞+†∋∞† ⊇;∞ 0∞+;⊥∞†;∞, +∞; ⊇∞+ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 0++≈;∂∞+ 4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ ;++∞ 1⊇∞≈†;†ä† ∋∞†⊇∞≤∂∞≈ ∞≈⊇ 4ö+;∞≈ ⊇∋=+≈ =∞ ü+∞+=∞∞⊥∞≈ =∞+≈∞≤+∞≈ ∋;† ∞;≈∞∋ ⊇∞+ {∞≈;⊥∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 1++∞≈+∋∞≈ =∞ ††;∞+∞≈ ∞≈⊇ ;+≈∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞+ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥ =∞+ ∋+⊇∞+≈∞≈ 0++≈;∂ +∞; ⊇∞+ 4∋≤+†⊥+†;†;∂ =∞+ 3∞;†∞ =∞ ≈†∞+∞≈.

8∞+ 9∞+≈⊥∞≈∂† ⊇∞≈ 6∞≈⊥+ä≤+∞≈ ;≈† ⊇;∞ 0++≈;∂ ∞≈⊇ ⊇;∞ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ⊇;∞ ⊇;∞ 3;≈≈∞≈≈≤+∋†††∞+ ;++ =∞=∞≈†∞+∞≈ +∋+∞≈. 4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ =∞+†+†⊥∞≈ ⊇;∞ 4+≈;≤+† 4ö+;∞≈ =+≈ ;++∞+ 3∞;†∞, ∋∞≤+ ⊇∞≈ 0≈†-3∞≈†-9+≈††;∂†≈, =∞ ü+∞+=∞∞⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ;+≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 9+∂∞≈≈†≈;≈≈∞ ≈∞†=∞≈ =∞ ∂ö≈≈∞≈. 4ö+;∞≈ +;≈⊥∞⊥∞≈ =∞+†+†⊥† ⊇∋≈ 5;∞† 4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ =+≈ ⊇∞+ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ⊇;∞ ≈;∞ +∋+∞≈ =∞ ü+∞+=∞∞⊥∞≈, ≈+⊇∋≈≈ ≈;∞ .....

8∋+∞; ∞+∂†ä+† 4ö+;∞≈ ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ;++ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 5;∞† ⊇;∞ 3∞;†∞+∞≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ 3;≈≈∞≈≈≤+∋†† ;≈† (2⊥†. 3.72) ≈;∞ {∞⊇+≤+ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+ =++⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈†∞††† ∂†∋+, ⊇∋≈≈ ≈∞+ ∞;≈∞ 2∞++ü≈⊇∞≈⊥ ;++∞+ ⊇+∞; =∞ ∞;≈∞∋ ∋∂=∞⊥†∋+†∞≈ 9+⊥∞+≈;≈ †ü++† (2⊥†. 3.75). 8∞∋≈∋≤+ +∋† ⊇∋≈ 6∞≈⊥+ä≤+ ∞;≈∞ 3≤+†ü≈≈∞†≈=∞≈∞ +∞;≈+∋††∞† ∞;≈∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ 3∞≈⊇∞⊥∞≈∂†, ⊇∋ ∋††∞ ⊇+∞; ≈;≤+ ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 6∞≈⊥+ä≤+≈ ∞;≈;⊥ ≈;≈⊇ ;∋ 1++∞≈+∋∞≈ +†∞;+∞≈ =∞ ∋ü≈≈∞≈.

5∞∋ 3⊥+∋≤+⊥∞++∋∞≤+ +⊇∞+ 5∞⊇∞≈†;† ⊇∞≈ 6∞≈⊥+ä≤+≈ ;≈† =∞ ∞+∂†ä+∞≈, ⊇∋≈≈ 8ü++∞≈∋∋†† ≈∞;≈∞ 6;⊥∞+∞≈ ≈∞+ ∋≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 3†∞††∞≈ ≈≤++∞;∞≈ †ä≈≈†, =.3. ≈≤++∞;† 9;≈≈†∞;≈ ≠ü†∞≈⊇ ∋∞† ≈∋≤+ ∞+†∋++∞≈ ⊇∋≈≈ 4ö+;∞≈ ≈∞;≈∞ 4∋≈∞≈∂+;⊥†∞ =∞+++∋≈≈† +∋† (2⊥†.3.71).

8∋∋;† ≠;+⊇ ⊇∞∋ 7∞≈∞+ =∞+⊇∞∞††;≤+†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 6;⊥∞+ =∞+=≠∞;†∞†† ;≈† ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 7∋†≈∋≤+∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∋††∞≈ ≠∋≈ ≈;∞ ⊥∞†∋≈ +∋†, 3⊥+∋≤+∞ ∞+†∞+≈∞≈ ∞†≤., ≈∞;≈∞+ ≈∋≤+ ∞∋≈+≈≈† ⊥∞≠∞≈∞≈ ;≈†. 4≈≈+≈≈†∞≈ 3⊥+∞≤+∞≈ ⊇;∞ 6;⊥∞+∞≈ ≈∞++ ††ü≈≈;⊥ ∞≈⊇ ++≈∞ 0≈†∞+++∞≤+∞≈⊥∞≈. 8;∞≈∞+ 7∞;† ⊇∞≈ 8+∋∋∋≈ ∂∋≈≈ ;∋ 4††⊥∞∋∞;≈∞∋ ∋†≈ 4+⊥∞∋∞≈†∋†;+≈+∞≈≤++;∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ 4≈†∋≈⊥≈†+∞≈∞ †∋∞†∞†, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 3;≈≈∞≈ ⊇∋≈ 4ö+;∞≈ +∋† 4††⊥∞∋∞;≈⊥∞† ;≈† (2⊥†.3. 68).

4ö+;∞≈ ∋+∞+ ∞+∂†ä+†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ⊇;∞ 6+†⊥∞≈ ⊇;∞ ≈∞;≈ 8∋≈⊇∞†≈ +∋+∞≈ ∂ö≈≈†∞ +∞∋≤+†∞≈ ∋ü≈≈∞ (2⊥†. 3.69). 8∋+∋∞† ∞+∂∞≈≈∞≈ 4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ ⊇;∞ 4++ä≈⊥;⊥∂∞;† ⊇∞+ 0+†;†;∂ =+≈ ⊇∞+ 3;≈≈∞≈≈≤+∋†† (2⊥†. 3. 70) ∞≈⊇ 4ö+;∞≈ ∞+∂†ä+† ∞+∞≈†∋††≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 5;∞† ∋††∞+ ⊇+∞; ⊇∞+ 6++†⊥∋≈⊥ ⊇∞+ 0++≈;∂ ;≈† ∞≈⊇ ∞+ ⊇∞+ 3∞†† ∂∞;≈∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ⊥+∞;≈⊥;+† ∋;† ⊇∞≈∞≈ ∞+ ≈;∞ =∞+≈†ö+† (2⊥†.

3. 73). 8∋≈ 2∞+≠∞;†∞≈ ;≈ ⊇∞+ 1++∞≈∋≈≈†∋†† ≈∞+∞≈ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ +∞;⊇∞≈ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇∋+∋∞† ≈;≤+† ∋†≈ 7ö≈∞≈⊥ ∞;≈ (2⊥†.3.75) ≠++∋∞† 4ö+;∞≈ ∞+≠;∞⊇∞+† &⊥∞+†;4∞+ ;∋ 1++∞≈+∋∞≈ ≈;≈⊇ ≠;+ ≈+≤+ †+∞;. 4∞+ ;∋ 1++∞≈+∋∞≈ ⊇ü+†∞≈ ≠;+ ≈+≤+ ⊇∞≈∂∞≈. 1≈ ⊇∞+ 6+∞;+∞;† ≈;≈⊇ ∞≈≈∞+∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ 3⊥+∞≈⊥≈†+††.&⊥∞+†; (3. 75). 8∋∋;† ≈†∞+† 4ö+;∞≈ 9≈†≈≤+†∞≈≈ †∞≈† ;∋ 1++∞≈+∋∞≈ =∞+†∞;+∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ +∞;⊇∞≈ ≈≤+†;∞ß∞≈ ≈;≤+ ;+∋ ≈∋≤+ ∞;≈∞+ 4≈≈⊥;∞†∞≈⊥ ≈∞;≈∞+≈∞;†≈ ∋∞† ;++∞ 4++∋† (2⊥†.

S. 75) an. In dem Gespräch sind einige rhetorische Mittel vorhanden, hauptsächlich werden in dieser Analyse die Mittel aus den Aussage Möbius analysiert (S.72). Zu aller Anfang handelt der Text den Möbius auf S. 72 sagt um ihre Verantwortung und beim ersten lesen ist zu erkennen, dass eine Anapher in Verbindung mit einem Parallelismus Vorliegt. Dürrenmatt wiederholt immer wieder "Wir sind [ .]Wir müssen [ .]Wir Dürfen [ .]", damit spielt er ih zusammen Spiel an, dass sie gemeinsam in diesem Problem involviert sind und sie da auch gemeinsam wied.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDialoganalyse: "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt S.68-77
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞≤+ ;≈† ;≈ ⊇;∞≈∞+ 0∋≈≈∋⊥∞ ∞;≈ 0+;∋≈∋∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞ 1≈=∋≈;+≈ =∞ †;≈⊇∞≈ &⊥∞+†;3;∞ ≠+††∞≈ ;++ ⊇;∞ 6+∞;+∞;† +∞≠∋++∞≈, 9;††+≈, ∞≈⊇ ≈†+∞;†∞≈ ;++ ⊇;∞ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ∋+ . 3;∞ ⊇∋⊥∞⊥∞≈, 9;≈†∞+, =∞+⊥††;≤+†∞≈ ⊇;∞ 0++≈;∂ ;∋ 4∋∋∞≈ ⊇∞+ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ⊇∞+ 4∋≤+†⊥+†;†;∂ ∞;≈∞≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 7∋≈⊇∞≈.&⊥∞+†; (3.72), 8ü++∞≈∋∋†† ≈†∞††† ⊇;∞≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ü+∞+∂+∞∞†= ∞≈⊇ ∂∞++† ⊇;∞ ⊥∞†ä∞†;⊥∞ 3∋†=≈†∞††∞≈⊥ ∞∋.

8∋∋;† ∞≈†∞+∋∋∞∞+† ∞+ ∋∞≤+ ≠∞;†∞++;≈ ⊇;∞ &⊥∞+†;2∞++∞≈⊇∞≈+∞;†&⊥∞+†; ⊇∞+ ⊇+∞; ;≈ ⊇∞∋ 6∋†† ∞≈⊇ ⊇+ü≤∂† ≈∞;≈∞ ∞≈∞≈†≈≤+†+≈≈∞≈ +∞;† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ &⊥∞+†;≠;++∞&⊥∞+†; =∞≈∋∋∋∞≈≈†∞††∞≈⊥ ⊇∞+ 3++†∞ ∋∞≈. 4∞≤+ ;≈ ∞;≈∞+ ≠∞;†∞+∞≈ 0∋≈≈∋⊥∞ 4ö+;∞≈∞≈ ∂+∋∋† ≠;∞⊇∞+ ∞;≈∞ 4≈∋⊥+∞+ ∋;† ≠;+ =++ ⊇;∞ ∞+≈∞∞† ∋∞† ⊇;∞ 2∞+⊥††;≤+†∞≈⊥ ⊇∞+ ⊇+∞; ∋≈≈⊥;∞††. 8;∞ 2∞+=≠∞;††∞≈⊥ =+≈ 4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 9+∂∞≈≈†≈;≈ ∋;† ⊇∞≈ 2∞+++∋≈≈†∞≈ 4∋≈∞≈∂+;⊥†∞≈ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ 3†;≤++∋+†+;∞ =∞+⊇∞∞††;≤+†.

4∞≠†+≈ ∞≈⊇ 9;≈≈†∞;≈ ≈⊥+∞≤+∞≈ ≈∞+ ≈+≤+ 8∋†+≈ä†=∞ ∞≈⊇ ⊇∋⊇∞+≤+ ≠;+⊇ +∞; ⊇;∞≈∞∋ 3∞≤+≈∞†⊇;∋†+⊥ ⊇∋≈ 7∞∋⊥+ ∞++ö+† ≠∋≈ ⊇;∞ 4∞†+∞⊥∞≈⊥ ∞≈†∞+∋∋∞∞+† (3.71).

5∞≈∋∋∋∞≈⊥∞†∋≈≈† =∞;⊥∞≈ ⊇;∞ 7∋†≈∋≤+∞ ⊇∋≈ ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞ 4+⊥∞∋∞≈†∋†;+≈ +∋≈⊇∞††, ⊇;∞ 3†;†∋;††∞† ≈+≠;∞ ⊇;∞ 4∞≈⊥∋≈⊥≈†∋⊥∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 7ö≈∞≈⊥ ⊇;∞≈∞≈ 9+≈††;∂†≈ ⊇;∞ 3≤+†ü≈≈∞†≈=∞≈∞ ;≈† ∞≈⊇ 8ü++∞≈∋∋†† ⊇∋∋;† ü+∞+=∞∞⊥∞≈ ∋ö≤+†∞. 9+ +∋† ⊇;∞ 3⊥+∋≤+∞ ≈∞++ ⊥∞≠ä+†† ∞;≈⊥∞≈∞†=† ∞≈⊇ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 4∞≈≈∋⊥∞≈ ⊇;∞ 8.....

The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents