<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.43 $
Document category

Text Analysis
German studies

University, School

Gymnasium Berlin

Grade, Teacher, Year

2, Müller, 2018

Author / Copyright
Text by Angela M. ©
Format: PDF
Size: 0.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/10







More documents
Vision: Welt ohne Sprache Aufsatz - Erörterung Was für uns heutzutage normal ist, war zu Beginn der Menschlichen Population noch nicht annähernd greifbar. Während die ersten Menschen sich damals nur mit Lauten und Gesten verständigten, verzeichnen wir heute mehr als 6500 verschiedene Sprachen und Sprachformen. Die heutige Sprache ist für Sprachwissensch­aft­ler ein System, während es für uns nur ein Mittel zur Verständigung ist. Die Menschliche Sprache lässt sich auf verschiede Weise definieren. Zum einen ist es, wie zuvor…

Dialektische Erörterung zur These „Ohne Sprache/Worte haben wir keine Macht“


Die Macht der Worte ist gewaltig. Sie können glücklich machen, verletzen, aber auch das sagen, was wir von jemandem wollen. Obwohl viele Leute meinen, dass Bilder mehr sagen-was manchmal stimmt, sollten wir nicht vergessen, dass Worte, die unseren Mund verlassen, ein großes Gewicht haben.

Die kleinsten, meist unbedeutenden Wörter können unabhängig von den Umständen eine Menge Schaden anrichten. Es gibt Redewendungen wie „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, aber Worte können genauso kraftvoll und ansprechend sein. In einem Wort stecken viele Botschaften und diese können die unterschiedlichsten, am wenigsten vermutete Folgen haben.

Einige Worte sind so stark, dass es nicht viele von ihnen braucht, um tiefes Glück oder Trauer in jemandem hervorzurufen. Man muss nur etwas sagen, das eine negative Emotion hervorruft, oder den schwächsten Punkt vom gegenüber angreift. Jeder kennt Menschen, die ihre Worte nutzen, um etwas bestimmtes von anderen zu bekommen, was sie wollen, oder auch was gegen unseren Willen ist.

Ob wir wollen oder nicht, Worte sind die gebräuchlichste Art der menschlichen Kommunikation, diese beinhaltet einen Austausch, der eine Spur hinterlässt. Daraus stelle ich mir folgende Fragen. Kann die These „Ohne Worte/Sprache haben wir keine Macht“ bestätigt werden? Manipulieren Worte unser Denken, unsere Emotionen? Wie viel Macht haben Worte wirklich? Was haben die einzelnen Seiten zu sagen?


Dazu sagt die Contra gerichtete Seite, dass Piktogramme uns schon seit Anbeginn der Zeit steuern, ohne, dass wir sogar was daran merken, Beispiele dafür sind der Straßenverkehr oder Raucherzonen, zweitgenannte sind beispielsweise durch qualmende Zigaretten in zwei dimensionale.....[read full text]

Download Dialektische Erörterung zur These „Ohne Sprache/Worte haben wir keine Macht“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∋∞⊥†≈=≤+†;≤+ ≈†∞∞∞+≈ ∞≈≈ ∋+∞+ 3†+∋ß∞≈≈≤+;†⊇∞+, ≠∞≈≈ ∋∞† ∞;≈∞∋ 3≤+;†⊇ ∞;≈∞ ≈≤+≠∋+=∞ ⊇+∞;ß;⊥ ∋;† ++†∞∋ 9+∞;≈ +∞+∞∋ ∋∋ 3†+∋ß∞≈+∋≈⊇ ≈†∞+†, +∋††∞≈ ≈;≤+ =;∞†∞ 2∞+∂∞++≈†∞;†≈∞+∋∞+ ∋≈ ⊇;∞≈∞ 4∋≠;∋∋†⊥∞≈≤+≠;≈⊇;⊥∂∞;†, ≠∞†≤+∞ ≈∞+ ++∞+ ∞;≈∞ 5∋+† ⊇∋+⊥∞≈†∞††† ≠;+⊇.

2++ ∋††∞∋ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ∋∞≤+ ∋;† 4;∋;∂ ∞≈⊇ 6∞≈†;∂ ∞≈†∞++∋††∞≈/=∞+≈†=≈⊇;⊥∞≈, ≠;∞ ⊇;∞≈ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ;≈ ⊇∞+ 3∞†† ⊇∞+ 6∞+++∂+∋≈∂∞≈ ≈†∋†††;≈⊇∞†, ⊇;∞ 3⊥+∋≤+∞ ⊇;∞ ⊇++† ⊥∞≈∞†=† ≠;+⊇ ;≈† ⊇;∞ 6∞+=+⊇∞≈≈⊥+∋≤+∞, ≠∞†≤+∞ ≈;≤+ ≈∞+ ++∞+ 5∞;≤+∞≈/ ∂∞+=∞ 8∋+≈†∞††∞≈⊥∞≈ ∋;† ⊇∞≈ 8=≈⊇∞≈ „≈⊥+∞≤+∞≈“ †=≈≈†.

9;≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ≈⊥+∋≤+†;≤+∞≈ 3∞;≈⊥;∞† ;≈† ⊇∋+∞; ∋∞≤+ ⊇;∞ 3†;≈⊇∞≈≈⊥+∋≤+∞/3;†⊇∞+≈⊥+∋≤+∞, ≠∞†≤+∞ ≈∞+ ++∞+ ∂∞+=∞ „8∋+≈†∞††∞≈⊥∞≈“ =+≈ 0∞≈∂†∞≈/9++++∞≈⊥∞≈, ∋∞† =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 4+=≈∞;∋;††∞†=∞+⊥∋≤∂∞≈⊥∞≈ ≠∋++=∞≈∞+∋∞≈ ;≈†. 4∋†++†;≤+ ;≈† ⊇;∞ 7=≈⊥∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ 4∞†≠∋≈⊇ +∞; ⊇;∞≈∞+ 4+† ⊇∞+ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈ +∞≈≤++=≈∂†.

4+∞+ †++ ⊇;∞ 7∞∞†∞ +∞≈†∞+† ⊇∞≈≈+≤+ ∞;≈∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ⊇∞+ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈, ++≠++† ≈;∞ „∂∞;≈ ∞;≈=;⊥∞≈“ 3++† ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ ≈⊥+∞≤+∞≈.

5∞≈=†=†;≤+ ∂+∋∋† ≈+≤+, ⊇∋≈≈ 3⊥+∋≤+∞ ∂∞;≈∞ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ †++ ∞≈≈∞+ 8∞≈∂∞≈ ∞≈⊇ 8∋≈⊇∞†≈ ;≈†, ⊇∋ {∞⊇∞+ 4∞≈≈≤+ ∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 3∋++≈∞+∋∞≈⊥ +∋†, ∞≈⊇ ≈;≤+ ≈+ ≈∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 4∞;≈∞≈⊥/≈∞;≈ ∞;⊥∞≈∞≈ 3;†⊇ =∞ 3;†∞∋†;+≈∞≈, ⊇;∞ ∞∋ ;+≈ +∞+∞∋ ⊥∋≈≈;∞+∞≈, ∋∋≤+†, ∞≈⊇ ⊇∋ ≈;≤+ ⊇;∞ 3∋++≈∞+∋∞≈⊥ ≈;≤+† ∞≈≈∞+ 8∞≈∂∞≈ ∞≈⊇ 8∋≈⊇∞†≈ +∞∞;≈††∞≈≈† ≈+≈⊇∞+≈ ∞≈≈∞+ „3;†⊇“ ++∞+ 3;†∞∋†;+≈∞≈, =≈⊇∞+† ⊇;∞ 8∋+≈†∞††∞≈⊥ ⊇∞+ 3;†∞∋†;+≈ ≈;≤+†≈ ⊇∋+∋≈.

9≈ =≈⊇∞+† ≈;≤+ ∞+≈† ∞†≠∋≈ ⊇∋+∋≈, ≠∞≈≈ ≠;+ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ =+≈ ∋≈⊇∞+≈ =∞ ⊇∞+ 3;†∞∋†;+≈ +∞∞;≈††∞≈≈† ≠∞+⊇∞≈, ++∞+ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈ ∋;† ⊇∞≈ 4∞ß∞≈≈†∞+∞≈⊇∞≈.

6++ ⊇;∞ 7+∞≈∞, ⊇∋≈≈ ≠;+ ++≈∞ 3++†∞ ∂∞;≈∞ 4∋≤+† +∋+∞≈ ≈⊥+;≤+†, ⊇∋≈≈ 3++†∞+ ≠∞†≤+∞ ∞†≠∋≈ ⊥∞† +⊇∞+ ≈≤+†∞≤+† +∞≈≤++∞;+∞≈ ∞≈≈∞+ 8∞≈∂∞≈ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈, ∞;≈ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋†++ ;≈†, ⊇∋≈≈ 0∋≈≈∋≈†∞≈ ∞;≈ 6∞+;≤+† +∞∂+∋∋∞≈ +∋+∞≈ ≠∋≈ ;≈ ⊇∞+ ∞;≈∞≈ 2∋+;∋≈†∞ ∋†≈ „=∞+⊇+++∞≈“ ∞≈⊇ ;≈ ⊇∞+ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋†≈ „†+;≈≤+ =∞+∞+∞;†∞†“ ∋≈⊥∞⊥∞+∞≈ ≠∞+⊇∞, ∞≈⊇ ≠;∞ ∞≈ ⊇∞+ 5∞†∋†† ≠;†† ≈≤+∋∞≤∂†∞≈ ⊇;∞ 7∞∞†∞, ≠∞†≤+∞ ⊇∋≈≈ 9≈≈∞≈ ∋†≈ „=∞+⊇+++∞≈“ ⊇∞∂†∋+;∞+† +∞∂∋∋∞≈, ≠∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋†≈ ⊇;∞ +∞; ⊇∞≈.....

4∞ß∞+⊇∞∋ ∂+∋∋† +;≈=∞, ⊇∋≈≈ 3++†∞+ ∞≈≈ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ⊥∞+∞≈ ∂+∋⊥†∞≠∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈⊥=≈⊥∞ =∞ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈ ≈∞+ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ ∋≈⊇∞+∞/≈∞∞∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥. 8∋≈ +∞;߆ ∋∋≈ ∂+∋∋† ∋≈ ∞;≈∞+ ∂+∋⊥†;=;∞+†∞≈ 4∞†⊥∋+∞, ;≈ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ 4∋†+∞, ≈;≤+† ≠∞;†∞+ ∞≈⊇ ++∞+†∞⊥† ⊇∋≈≈ ∋∋† ∂∞+= =≠∞; +;≈ ⊇+∞; 4;≈∞†∞≈, ≠;∞ ∋∋≈ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞ ∋≈⊇∞+≈ †+≈∞≈ +⊇∞+ =∞+≈†=≈⊇†;≤+∞+ ∋∋≤+∞≈ ∂∋≈≈.

9+⊥=≈=∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ 3++†∞+ ⊇∞+ 3⊥+∋≤+∞ ∞;≈∞ 7;∞†∞ ⊥∞+∞≈, ⊇∋≈ +∞≈†∞ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋†++ ;≈† ≠;∞⊇∞+ ⊇;∞ 6∞+=+⊇∞≈≈⊥+∋≤+∞, ≈;∞ ;≈† ≈;≤+† ≈+ ∞∋†∋≈⊥+∞;≤+ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ⊇∋+∞+ ∋∞≤+ ∞;≈;⊥∞ 5∞≈∋∋∋∞≈+=≈⊥∞ ≈+ ∞∋†∋≈⊥+∞;≤+, ≠;∞ ∋;† ∞;≈†∋≤+∞+ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈/7∋∞†≈⊥+∋≤+∞ ⊇∋+≈†∞††∞≈.

3∞≈+≈⊇∞+≈ ≠;≤+†;⊥ ∋+∞+ ∞+≈≤+∞;≈†, ⊇∋≈≈ 4∞†∋⊥+∞+≈ 3∋+†∞≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈ ⊇∋ ≈;∞ ∞≈≈ ∋;† ∞;≈†∋≤+∞≈ 4;††∞†≈ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈. 3;∋⊥†∞ 4∞†∋⊥+∞+≈ ∂+≈≈∞≈ ≈+ ≈≤++≈ ∞≈≈∞+∞ 6∞†++†∞ ∞≈⊇ 6∞⊇∋≈∂∞≈, ++∞+ 0∞+≈+≈∞≈ +⊇∞+ ⊥+†;†;≈≤+∞ 7+∞∋∞≈ =≈⊇∞+≈ +⊇∞+ ,+∞∞;≈††∞≈≈∞≈. 9≈ ≠;+⊇ ∋†≈+ ≈;≤+† =;∞† +∞≈+†;⊥† ∞∋ 3=+†∞+ ∋;† ∞;≈†∋≤+∞≈ 8;≈⊥∞≈ =∞ +∞∞;≈††∞≈≈∞≈, ∞;≈ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋†++ ;≈† ∋+∞+∋∋†≈ 3∋+∋≤∂ 0+∋∋∋’≈ 3∋+† =∞∋ 0+=≈;⊇∞≈†∞≈ =+≈ 2008, ;≈ ⊇∞≈ 034, ∋†≈ 0+∋∋∋ ⊇∞≈ 3†∋∋† ∋†≈ 6∋∋;†;∞ +∞≈≤++;∞+ ∞≈⊇ ⊇∋+≈†∞†††∞.

Diese Darstellung soll die Wähler so stark beeinflusst haben, dass er damit die Wahl gewann. Natürlich werden Metaphern und Verschönerungen von Situationen auch weiterhin in Regierungskreisen verwendet. Also ist es immer noch wirksam.

Somit ist für mich der Schluss, dass ich keine Seite wirklich ausschlaggebend finde was mich dann so stark beeinflusst, dass ich sage es wäre die Seite die ich auch so vertreten würde. Auch wenn Sprache steuert, wie uns Vergangenes in Erinnerung tritt, oder einzelne Begriffe unsere Sinneswahrnehmung beeinflusst.

Sprache ist für mich ein komplexes Thema womit man sich mehr beschäftigen muss um zu wissen wie es funktioniert .....

Download Dialektische Erörterung zur These „Ohne Sprache/Worte haben wir keine Macht“
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents