<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 0.89 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Gymnasium Lohne

Author / Copyright
Text by Karina K. ©
Format: PDF
Size: 0.07 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.8 of 5.0 (9)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|0/4







More documents
Es war ein kalter Wintertag. Die Bäume sind schon voller Schnee und der See schon zugefroren. Ich ging also durch diesen Wald und merkte da ist was hinter mir.Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen . Als ich zu mir kam, war ich immer noch im Wald doch irgendwas war anders. Der See war längst aufgetaut und die Bäume schon voller Blätter. Die Vögel zwitscherten ein Lied. Traumatisiert rannte ich in die Stadt zurück und suchte meine Familie. Doch es war leblos still. Keine Menschenseele war mehr auf der Straße. Ich rannte zu meinem Haus. Doch…

Interpretation der Kurzgeschichte „Der Nachbar“ von Franz Kafka


In der Kurzgeschichte „Der Nachbar“ von Franz Kafka aus dem Jahre 1917 geht es um das Mistrauen eines jungen Selbstständigen gegenüber einem anderen Unternehmer.


Ein aufstrebender Jungunternehmer erzählt zu Beginn von seinen Geschäften. Diese verlaufen anscheinend relativ gut. Als jedoch die Nebenwohnung von einem Herrn Harras gemietet wird, der ein Büro betreibt, wird der Jungunternehmer misstrauisch.

Durch Erkundigungen erfährt er, dass Harras ein ähnliches Geschäft wie er selbst betreibt. Die Existenz eines möglichen Konkurrenten verunsichert den Jungunternehmer total. Er beobachtet Harras und stellt in seinem Verfolgungswahn Vermutungen an, dass sein Konkurrent ihm die Kunden wegnimmt und ihm entgegenarbeitet.


Es handelt sich bei dem vorliegenden Text um eine Kurzgeschichte, da dieser ohne Einführung mitten in einer Situation beginnt und ein offenes Ende hat, das offen für Interpretationen ist und dem Leser die Möglichkeit gibt, selbst einen Schluss zu finden.

Kafka hat den Text aus der Perspektive des „Ich-Erählers“ geschrieben. Grundsätzlich steht der Text im Präsens, jedoch benutzt der Schreiber teilweise bei Rückschau Perfekt und Präteritum. Als sprachliches Mittel ist in Zeile 8-9 die Anapher „Ich klage nicht, ich klage nicht.“ zu finden.

Free of charge
Download
Der Nachbar, Das Mistrauen eines jungen Selbstständigen gegenüber einem anderen Unternehmer.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Der Erzähler ist ein Mann, der anscheinend keine Probleme mit der Führung seines kleinen Unternehmens hat. Die Textstelle „So einfach zu überblicken, so leicht zu führen“ (Z.6-7) könnte einen Hinweis auf die Arbeit Kafkas bei einer Versicherung geben, die dieser ebenfalls einfach und leicht fandt, wie aus seiner Biografie bekannt ist.

Jedoch scheint es so, dass es doch nicht alles so einfach ist. Ansonsten würde er nicht betonen, dass er Nichts zu klagen hat (vgl. Anapher (Z. 8-9)).Dies wird auch im weiteren Textverlauf klar, denn wie kommt ein Mensch ansonsten dazu, so misstrauisch gegenüber anderen zu werden.

Von Kafka ist bekannt, dass er sich selbst gerne zurückzog und den Kontakt zu anderen Menschen mied. Betrachtet man nun in der Geschichte die Begegnungen mit dem neuen Nachbarn „Harras“ im Treppenhaus (Z.34-43), dann fragt man sich automatisch: „Wie kann ein relativ fremder Mensch solche Ängste in einem auslösen?“.

Außerdem könnte Kafka mit der Angst des Jungunternehmers, dass ihm jemand entgegenarbeitet, zeigen wollen, dass er ebenfalls diese Angst hat, da sein Vater ihm einen ungeheuren Leistungsdruck gemacht hat und ihn so fast zum Selbstmord getrieben hat. Mit der Textstelle „ ehe ich die Hörmuschel aufgehängt habe, ist er vielleicht schon daran, mir entgegenzuarbeiten.“ (Z.81-82).


Zusammenfassen kann man sagen das Kafka mit dieser Geschichte möglicherweise seine Ängste und die Dominanz seines Vaters widerspiegelt. Aus meiner Sicht hatte Kafka wenig Selbstwertgefühl. Er lies sich ständig vom Vater in bestimmte Rollen drängen.



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents