<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.84 $
Document category

Term paper
Theology

University, School

Universität Koblenz-Landau

Author / Copyright
Text by Nadia H. ©
Format: PDF
Size: 0.23 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/0|38.5[0.0]|1/11







More documents
Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne Charakterisieru­ng Bruno Bruno ist acht Jahre alt und lebt gemeinsam mit seiner Schwester Gretel und seinen Eltern Ralf und Elsa in Berlin. Er ist ein ganz gewöhnlicher, sehr naiver Neunjähriger. Allerdings ist er kleiner als andere Jungen in seinem Alter. (Seite 33) Er liebt seine Umgebung in Berlin, ganz besonders das Haus, in dem er lebt. Es liegt in einer Straße, wo noch viele andere schöne Häuser stehen. (Seite 16 f.) Seine drei besten Freunde Martin, Karl und Daniel wohnen auch in dieser Straße. Besonders hart trifft es Bruno, als seine Mutter ihm mitteilt sie werden das Haus in Berlin verlassen. (Seite 15) Und so beginnt Brunos Reise in eine schreckliche, aber aus Brunos Kinderaugen verharmloste Welt. Brunos Vater arbeitet für den „Furor“. Er wird KZ-Leiter in „Aus-Wisch“. Das ist der Grund, warum Bruno und seine Familie nicht länger in Berlin wohnen können und direkt neben das Lager ziehen müssen. Er hat von all dem, was um ihn herum passiert keine Ahnung. Bruno weiß, dass die Väter seiner Freunde Gemüsehändler, Lehrer oder Köche sind, doch er weiß nicht was sein Vater beruflich macht. Er weiß nur, dass der „Furor“ Großes mit ihm vorhat und er immer eine phantas..
Der Junge im gestreiften Pyjama - John Boyne - 1.) Fasse jedes Kapitel in einem Satz zusammen. 2.) Notiere nach jedem Kapitel kurz, wie Bruno sich fühlt. 3.) Wie fühlst du dich, während des Lesens? 4.) Fasse deine Beobachtungen nach der Lektüre kurz zusammen. Kapitel 1: 1.) In diesem Kapitel wird davon erzählt, dass Bruno und seine Familie, wegen der Arbeit des Vaters, aus ihrer Heimatstadt wegziehen müssen, jedoch fällt ihnen der Abschied sehr schwer. 2.) v traurig, weil er von seinen besten Freunden und dem schönen großen Haus Abschied nehmen muss 3.) In diesem Kapitel fühle ich sozusagen mit Bruno, da er jetzt alles hinter sich lassen muss und nicht weiß, wie sein neues Zuhause sein wird. Kapitel 2: 1.) In diesem Kapitel wird davon erzählt, dass die Familie jetzt in ihrem neuen Zuhause angekommen ist, doch die Stimmung sehr betrübt ist, da dieses Haus kein Vergleich zum damaligen ist. 2.) v frustriert, weil Bruno merkt, dass er die jetzige Situation nicht mehr ändern kann und er dort leben muss, ob er es will oder nicht v traurig, weil das Haus dunkel ist und Bruno sich dort unwohl fühlt      ­­     3.)      Da man in diesem Kapitel merkt, dass Bruno sich dort nicht wohl fühlt, hat man selbst auch keine allzu positive Haltung zum neuen Haus. ..

Der Junge im gestreiften Pyjama
Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht


 Inhaltsübersicht


1.     Einleitung

2.     Einsatz von Ganzschriften im RU

2.1 Grundsätzliche Überlegungen

3.     Der Junge im gestreiften Pyjama

3.1 Querverweis auf den Rahmenplan „Katholische Religion (SI)“

3.1.1 Themenfelder

3.1.2 Bezug zum Roman

3.2 Buchvorstellung

3.2.1 Autorenvorstellung

3.2.2 Inhaltsangabe

            3.3 Einsatzmöglichkeiten im RU

4.     Zusammenfassung

Literaturliste


1.     Einleitung


In meiner Hausarbeit gehe ich zunächst im ersten Teil der Frage nach, warum der Einsatz einer Ganzschrift im Religionsunterricht geeignet ist. Weitere grundsätzliche Überlegungen werden aufgegriffen. Dabei richtet sich der Fokus auf die ästhetische Erziehung und Bildung der Schülerinnen und Schüler.

Des Weiteren soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit  didaktische Modelle den Einsatz einer Ganzschrift im Religionsunterricht rechtfertigen.

            Im zweiten Teil meiner Arbeit gehe ich der Frage nach, inwieweit sich die Erkenntnisse des ersten Teiles auf den Roman „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne als Einsatz einer Ganzschrift im Religionsunterricht übertragen und konkretisieren lassen. Dabei beziehe ich mich  zunächst auf den für das Schuljahr 2012/13 neu erschienenen Rahmenplan für Katholische Religion (SI), ehe ich anschließend verschiedene Themenfelder mit Inhalten des Buches vernetze.

Im weiteren Teil meiner Arbeit folgt eine Einführung in den Roman, indem ich den Autor kurz vorstelle und den Inhalt wiedergebe.

Abschließend beschäftige ich mich mit den Einsatzmöglichkeiten des Romans im Religions-unterricht. Hierbei liegt der Schwerpunkt in der Frage, inwieweit sich die bereits zuvor genannten didaktischen Modelle nunmehr im Hinblick auf das Buch im Religionsunterricht anwenden lassen.

Eine kurze Zusammenfassung beendet die Arbeit.


2.     Einsatz von Ganzschriften im RU

 

2.1 Grundsätzliche Überlegungen


Der Einsatz einer Ganzschrift im schulischen Religionsunterricht weist zentrale Parallelen zum Deutschunterricht auf. So gibt es Gemeinsamkeiten bezüglich der Wahl der Methoden, der Entwicklung und Förderung des sprachlichen Ausdrucks und der Textanalyse.[1] Um Unterschiede zwischen dem Religions- und Deutschunterricht aufzeigen zu können, müssen besondere Akzentsetzungen beachtet werden.

Zunächst muss die Lehrkraft sich verbindlich an die vorgegeben Bildungsstandards des Rahmenplans „Katholische Religion Sek (I)“ halten und des Weiteren den Roman mit den vorgeschlagenen Themen sinnvoll verknüpfen (siehe 3.1).



Mithilfe des Lesens einer Ganzschrift im Religionsunterricht soll den Schülerinnen und Schülern die Entwicklung eines persönlichen Bedeutungszuwachses ermöglicht werden. Es steht nicht wie im Deutschunterricht die ausgiebige sprachliche und inhaltliche Behandlung im Vordergrund, die vor allem auf genaue Textanalysen zielt.[2]

Vielmehr zielt der Religionsunterricht auf die ästhetische Bildung  und Erziehung. „Solch ästhetisches Lernen eröffnet Zugänge zu religiösen Sehweisen auch der sinnlich erfahrbaren Wirklichkeit. Es ermöglicht eine sinnliche und damit tiefere Auseinandersetzung mit Sinn- und Glaubensfragen sowie ein neues Handeln und nimmt die ästhetische Dimension von Religion und Glauben in den Blick.“[3]

[read full text]
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3.     Der Junge im gestreiften Pyjama


3.1 Querverweis auf den Rahmenplan „Katholische Religion (SI)“


Für das Schuljahr 2012/2013 wurde im Mai dieses Jahres ein neuer Rahmenplan für den Katholischen Religionsunterricht der Sekundarstufe I vom Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz verbindlich eingeführt, auf den ich hinsichtlich des Einsatzes einer Ganzschrift im Religionsunterricht im folgenden näher eingehe.


                        3.1.1 Themenfelder


Zu den Jahrgangsstufen 5-10 werden mehrere Themenfelder vorgegeben, die verpflichtende unterrichtliche Vorgaben für die Lehrkraft sind. Die Themenfelder bestehen aus drei wesentlichen Aspekten, die bei der Planung des Unterrichts beachtet werden müssen:

·         Hinweise zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler (Lebensrelevanz – didaktisches Potential – Grundintention)

·         Fachinhalte (Fachbezug – Grundwissenselemente – Texte)

·         Hinweise zum Kompetenzerwerb (Wahrnehmungskompetenz, Deutungskompetenz, Urteilskompetenz, Dialogkompetenz und Gestaltungskompetenz)

Insgesamt werden 17 Themenfelder im Rahmenplan vorgegeben, die planmäßig in einem Unterrichtsumfang von je ungefähr 14 Unterrichtsstunden durchgenommen werden sollen.[7]

Die drei wesentlichen Aspekte werden folgendermaßen dargestellt: „In den Themenfeldern werden Entwicklungsaufgaben von Schülerinnen und Schülern beschrieben, denen fachspezifisches Grundwissen zugeordnet wird. Für die konkrete unterrichtliche Ausführung wird jeweils ein mögliches Beispiel konzeptionierter Unterrichtsplanung angegeben.“[8]

Obwohl die Behandlung der Themenfelder für die jeweilige Lehrkraft verpflichtend ist, behält sie eine Handlungsfreiheit bezüglich der Reihenfolge und der Ausgestaltung jeweils in den Doppeljahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10. Diese Handlungsfreiheit wird schulspezifisch in den Fachkonferenzen entschieden.[9]

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

In dem Themenfeld „6.1 Entscheidungen treffen: Gut und Böse“ entwickeln die Schülerinnen und Schüler ein erstes Vorverständnis von moralischen Kategorien wie Schuld, Verantwortung oder Gewissen. Diese können sie beim Lesen des Romans reflektieren und den  verschiedenen Charakteren der Figuren des Romans zuordnen.

Unter diesen Voraussetzungen besitzen die Schülerinnen und Schüler für die Doppeljahrgangsstufe 7/8 ausreichendes fachliches Hintergrundwissen, auf das die Lehrkraft aufbauen kann, und die notwendige Reife erfolgversprechend an und mit dem Roman zu arbeiten.

Den Roman in der Klassenstufe 8 zu behandeln empfiehlt sich aus zeitintensiven Gründen deshalb, da die Klassenstufe 7 im Fach Katholische Religion nur einstündig unterrichtet wird und in der Klassenstufe 8 wöchentlich zwei Stunden zur Verfügung stehen.

Das Themenfeld „7.1 Protestieren und Aufbegehren: Prophetisches Handeln“ sollte zuvor in der Klassenstufe 7 behandelt werden, denn die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein ausgeprägtes Gespür für Gerechtigkeit und sind sich bewusst über die damit verbundenen Konsequenzen.[11] Auch diese Thematik lässt sich mit dem Roman vernetzen, da die Schülerinnen und Schüler in dem Roman mit dem an den Juden begangenen Unrecht konfrontiert werden.

Ein mögliches Themenfeld in Hinblick auf den Roman ist „7.2 Vom Umgang mit Freiheit: Gebot und Gewissen:“ Schülerinnen und Schüler werden in ihrem Alltag, sei es in ihren Familien, in der Schule oder in Vereinen, mit Regeln und Verboten überhäuft. Sie hinterfragen den Sinn der Gebote und Verbote und suchen nach eigenen individuellen Antworten und grenzen sich dabei von den Wertvorstellungen der Erwachsenen ab.

Sie „nehmen die Komplexität ethischer Entscheidungs-situationen wahr und entwickeln ihre ethische Urteilskraft im Wissen um den christlichen Sinn- und Motivationshorizont“[12] Dieses Themenfeld lässt sich besonders gut mit den zuvor behandelten Themenfeldern vernetzen und bietet eine intensive Arbeitsmöglichkeit mit dem Roman.

Es werden einzelne Unterrichtsgegenstände wie Entscheidungssituationen, Notwendigkeit von Geboten, die Rolle des Gewissens, Scheitern und Versöhnung sowie in der letzten Unterrichtseinheit das Thema „Auf dem Weg zur Freiheit“ behandelt.[13] Der Kompetenzerwerb der Schülerinnen und Schüler wird durch die Behandlung der Themen parallel .....

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Dabei ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler ihre erworbene Kompetenzfähigkeit, besonders in Hinsicht auf ihr ästhetisches Empfinden,  in anderen Kontexte einzusetzen und zu vernetzen wissen, denn so ist auch zusätzlich ein fachübergreifendes Lernen möglich.



3.2 Buchvorstellung


3.2.1  Autorenvorstellung


John Boyne wurde am 30. April 1971 in Dublin (Irland) geboren. Der Sohn eines Versicherungs-vertreters und einer Hausfrau besuchte gemeinsam mit seiner Familie wöchentlich die örtliche Bücherei. Als Kind las er die Bücher von Enid Blyton, die er verehrte.

Er studierte „Englische Literatur“ am Trinity College in Dublin und „Kreatives Schreiben“ an der University of East Anglia in Norwich. Dort wurde er im Laufe seines Studiums mit dem „Curtis Brown prize“ ausgezeichnet, welcher von der gleichnamigen Agentur,  die junge talentierte Autoren vertritt, ins Leben gerufen wurde.

Boyne befasste sich zunächst mit dem Verfassen von sogenannten „short stories“. Insgesamt wurden 70 dieser Kurzgeschichten veröffentlicht, wobei seine erste Erzählung in die engere Auswahl für den „Hennessy Literary Award“ kam.


Seinen internationalen Durchbruch gelang Boyne 2006 mit der Veröffentlichung des Buches „The Boy in the stripped Pyjamas“. Er schrieb das Buch innerhalb von zweieinhalb Tagen, da er nicht aufhören konnte, ohne es zu beenden. Weltweit wurde das Buch 5 Millionen mal gedruckt. Das Buch gewann zwei „Irish Book Awards“, den „Bisto Book of the Year Award“, wurde für etliche Auszeichnungen auf den engeren Auswahllisten nominiert und gewann eine Vielzahl an internationalen Preisverleihungen.

In Irland stand der Roman 80 Wochen an der Nummer 1 in den Literatur-Charts. Außerdem gelangte er innerhalb kurzer Zeit an die Spitze der „New York Times Bestseller List“. Zusätzlich war der Roman das meistverkaufte Buch in Spanien so.....

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Eines Tages entdeckt er an einer abgelegenen Stelle des Konzentrationslagers auf der anderen Seite des Zaunes den gleichaltrigen polnischen Juden Schmuel, mit dem sich seitdem eine Freundschaft entwickelt. Nahezu täglich versuchen sich die beiden Jungen an der gleichen Stelle zu treffen, an der das untere Zaunende etwas locker ist.

Um sein großes Geheimnis über die vielen Menschen in den gestreiften Pyjamas zu lüften, besorgt Schmuel Bruno einen gestreiften Pyjama, damit Bruno unbemerkt durch das Loch unter dem Zaun kriechen kann und auf der anderen Zaunseite unentdeckt bleibt. Nun ähnelt Bruno nahezu seinem Freund Schmuel, zumal auch er wegen Kopfläuse geschorene Haare hat.  Er empfindet die Atmosphäre im Lager zwar trostlos, aber dennoch gemeinschaftlich.

Bruno bekommt Angst, nachdem er das Leid, das den gefangenen Juden angetan wird, beobachtet. Er möchte wieder auf die andere Zaunseite zurück. Jedoch werden sie von SS- Offizieren zu einem Marsch aufgefordert, der sie in eine Gaskammer führt. Das einzige, was seine suchenden Eltern von ihm finden, ist seine Kleidung, die vor dem Loch im Zaun liegt.


         3.3 Einsatzmöglichkeiten im RU


Wie bereits unter „3.1 Querverweis auf den Rahmenplan“ aufgeführt, bietet der Roman „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne eine große Themenvielfalt, die im Religionsunterricht aufgegriffen werden kann.

Hierbei lassen sich die didaktischen Modelle in der Funktion als Kinder- und Jugendliteratur in der Schule anhand des Romans wertvoll auf den Religionsunterricht übertragen. Das Buch eignet sich in Hinblick auf das didaktische Modell „Leseförderung von Mediennutzern“. Aufgrund seiner Aktualität ist es jugendgemäß und motivierend zugleich, wodurch das Lesen gefördert wird.

Gleichzeitig ist der Roman Themenlieferant eines problemorientierten Unterrichts. Der Einsatz des Romans ist emotional aufwühlend und berührend. Daher ist es hilfreich viele Fragen und Aspekte gemeinsam im Klassenverband aufzuarbeiten und zu diskutieren. Je nach Möglichkeit sollten die Jugendlichen mit ihren Leseeindrücken nicht alleine gelassen werden. Somit eignet sich der Religionsunterrichtet besonders, um über die beim Lesen aufkommenden Fragen und Anregungen sowie Unverständlichkeiten und eigene Meinungen innerhalb der Lerngruppe zu diskutieren.

Als weiteres didaktisches Modell ist das „Literaturästhetische Lernen“ im Religionsunterricht  durch den Roman von hoher Bedeutung. Der Schriftsteller John Boyne gibt seinem Roman den Untertitel „Eine Fabel“. Auf diese Weise hebt er die Fiktion und das Gleichnishafte seines Buches hervor. Fabeln haben oftmals die Absicht, in verblümter Sprache vorhandene Missstände zu nennen und den Leser zum .....

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Es gibt auch heute mehr denn je Zäune zwischen Gruppen, Menschen und Völkern. Die Jugendlichen informieren sich in Zeitungen und Nachrichtenzusammenfassungen über das aktuelle Tages-geschehen, suchen  nach „Zäunen“ in dieser Welt und entwickeln Lösungsstrategien, wie man die Zäune abbauen und überwinden kann.

Nicht verzichtbar ist in diesem Zusammenhang der Einsatz biblischer Texte wie beispielsweise aus dem Lukasevangelium Lk 6,20-36 die „Seligpreisungen“ (Bergpredigt) und „Feindesliebe“ sowie aus dem Matthäusevangelium Mt 25,31-46 vom „Weltgericht“.



Am Schluss der Unterrichtseinheit kann die Verfilmung des Romans gemeinsam angeschaut und je nach Zeit und Möglichkeit mit dem Roman verglichen werden. Denkbar wäre, sofern organisatorisch machbar, der Besuch einer KZ-Gedenkstätte, der jedoch sorgsam mit den Schülerinnen und Schülern vorbereitet sein muss.

Gerade das Lernen vor Ort kann in Hinblick auf die ästhetische Bildung bei den Jugendlichen eine nachhaltige Wirkung auslösen und sie einfühlsam dafür machen, dass Trost, Mitgefühl, Hilfe und Nächstenliebe unverzichtbare Werte im Zusammenleben der Menschen sind.


4.     Zusammenfassung


Aus meiner Sicht findet der Roman „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von dem irischen Autor  John Boyne als Einsatz einer Ganzschrift im Religionsunterricht in der Klassenstufe 8 durchaus seine Berechtigung.

Der Inhalt des Buches lässt sich mit nahezu allen Themenfeldern des neuen Rahmenplans für Katholische Religion Sek (I) vernetzen. Die Thematik bietet viele Ansätze und Reibungspunkte zur persönlichen und gemeinschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Roman sowie den Themen Freundschaft, Gewissen, Gerechtigkeit und Leid.

Besonders die Vorkenntnisse aus den Themenfeldern der Jahrgangsstufen 5/6 erweisen sich als hilfreich für das .....

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Velthaus-Zimny, Andrea: Ganzschriften im Religionsunterricht. Seminar: Religion unterrichten – Was heißt das? Was braucht das? Fachdidaktik Religion. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Sommersemester 2012.


Willert, Albrecht: Lektüre von Ganzschriften im Religionsunterricht. In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie – Der evangelische Erzieher 4/2002, S. 364-373.


Hiermit versichere ich, dass ich die vorstehende Seminararbeit selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel verwendet habe. Alle der Literatur entnommenen Stellen sind als solche gekennzeichnet.


_______                    ________


Ort, Datum                                                             Name, Unterschrift



[1]    Vgl. Velthaus Zimny, A., Ganzschriften im RU, (2012).

[2]    Vgl. Velthaus Zimny, A., Ganzschriften im RU, (2012).

[3]    Vgl. Hilger, G., Ästethisches Lernen (2001), 334.

[4]    Vgl. Velthaus Zimny, A., Ganzschriften im RU, (2012).

[5]    Vgl. Hurrelmann, B., Kinder- und Jugendliteratur  (2003), 3-7.

[6]    Willert, A.,  Lektüre von Ganzschriften (2002), 365.

[7]    Vgl. Rahmenplan (2012), 27.

[8]    Rahmenplan (2012), 27.

[9]    Vgl. Rahmenplan (2012), 27.

[10]  Vgl. Rahmenplan (2012), 42.

[11]  Vgl. Rahmenplan (2012), 50.

[12]  Rahmenplan (2012), 52.

[13]  Vgl. Handreichungen Rahmenplan (2012), 50f.

[14]  Vgl. ebd.

[15]  Vgl. Handreichungen Rahmenplan (2012),  51.

[16]  Vgl. Boyne, J......

Download Der Junge im gestreiften Pyjama - Einsatz von Ganzschriften im Religionsunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents