Essay

Der Investiturstreit

1.022 Words / ~7 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.18 $
Document category

Essay
History

University, School

Friedrich-Gymnasium Wien

Grade, Teacher, Year

Film: Heinrich IV; Wikipedia

Author / Copyright
Text by Lisa S. ©
Format: PDF
Size: 0.20 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (4)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|1/4







More documents
Deutsche Könige vom 10.-12. Jh. Deutschland besteht aus: -Sachsen-Franke­n-L­othringe­n-Schwaben-B Konrad I. : 911-91 (Franke)zum ersten dt. König gewählt worden;als er im Sterben liegt, gibt es keinen Nachfolger & er empfahl den „Feind“, einen Sachsen, als König. Heinrich I. : 916-936 hatte Probleme mit den anderen; Otto I. (der Große): 936-973 (Sachse) 962 wurde er König und röm. Kaiser. -> erstes heiliges röm. Reich dt. Nation.2. Dt. Kaiserreich: 1871-1919 Otto II: 973-983 Otto III: 983-1002996: 1. Urkundliche Erwähnung Österreichs als „Ostarichi“ Babenberger Herzog Heinrich I.Otto III. schenkt der Kirche Niederösterreic­h Heinrich II.: 1002-100241033: Kgr. Burgund wird erworbenH III.: 1039-1056H VI.: 1056-1106 -> Ausbruch des Investiturstrei­ts HV.: 1106-1125 -> Kreuzzüge Streit um den Thron bis Anfang 13. Jh.Friedrich II. stirbt 1250, kein Nachfolger -> Interregnum Investiturstrei­t Einsetzungsstre­it zwischen Geistlichen & Weltlichen 494: Papst Gelasius I.: „Zwei-Gewalten-­T­heorie“Pap­st ist von Gott eingesetzt;Kirc­hen­reform notwendig ! Papst darf Bischöfe ein hat auch kaiserliche Insignien (Krone, Apfel, Zepter) alle Fürsten müssen Papst die Füße waschen, wenn sie in seiner Nähe sind Papst kann den Kaiser absetzen Papst kann Gerichtsurteile aufheben Er ist unantastbar und unfehlbar Kirche irrt sich nie ->Hauptsächlich

Der Investiturstreit


von

Gliederung


1)      – Die Hauptpersonen

-          König/Kaiser Heinrich IV

-          Papst Gregor VII

2)      Was ist der Investiturstreit eigentlich und wie kam es dazu?

3)      Die Folgen des Investiturstreits

4)      Gang nach Canossa

5)      Nach dem Gang nach Canossa

6)      Die Entscheidung beim Wormser Konkordat


Heinrich IV


Heinrich IV kam schon im Kindesalter auf den Thron, da sein Vater an Gicht erkrankt war, und selber nicht mehr regieren konnte. Bei seiner Krönung haben die Fürsten ihm den Eid gesprochen, ihn zu beschützen und hinter ihm zu stehen. Allerdings waren sie insgesamt sehr skeptisch, dass ein so junges Kind bereits regieren konnte.

Als Kind begegnete Heinrich dem Papst Gregor VII das erste Mal. Eine gewisse Sympathie war wohl schon damals nicht vorhanden.
Nach dem Tod seines Vaters übernahm seine Mutter Agnes die Vormundschaft für ihren Sohn und ließ sich leicht beeinflussen, woraufhin ihr Sohn entführt und bei einem Bischof aufgezogen wurde. Als er volljährig wurde erhielt er den Thron und wurde wie auch sein Vater wegen des großen Reiches ein sogenannter Reisekönig.


Gregor VII


Gregor VII, auch bekannt als Hildebrand von Soana, war der damalige Papst. In dieses Amt ist er durch Missachtung des Papstsekrets (ein Abkommen damit keine Gegenpäpste gewählt werden können) gekommen. Er war nie davon begeistert, dass der Monarch das Sagen über die Kirche erlangen wollte, sein Ziel war es viel mehr, der Kirche wieder mehr Recht zuzusprechen und sich selbst an die Spitze zu stellen um über den politischen Einflüssen zu stehen.

Gestorben ist er im Exil.


Was ist der Investiturstreit eigentlich und wie kam es dazu?


Der Investiturstreit ist ein sehr großes Thema im 11. Jahrhundert in der deutschen Geschichte. Papst Gregor VII und König Heinrich IV waren die Beteiligten. In diesem Streit ging es um Macht und Herrschaft. Heinrich wollte mit Gregor auf Augenhöhe stehen, während der Papst viel mehr an der übergreifenden Macht interessiert war und die geistliche Macht wieder verstärken und stabilisieren wollte. Der ganze Streit war ein Machtspiel ohne Ende.

Angefangen hat er bereits, als Heinrich noch ein kleiner Junge war. Gregor besuchte den König, der sich damals aber noch nicht recht gut benahm. Schon damals gab es anscheinend einige Spannungen zwischen den beiden. Der Papst hat eine Forderung, die besagt, dass der Kirche wieder mehr Macht zugesprochen wird. Er wollte sich den Bischöfen wieder verbundener fühlen und das deutsche Königtum in seine Schranken weisen.

Als Heinrich IV volljährig wird und somit auch ein gewisses Recht auf den Thron hat, stellt Gregor das Recht in Frage, als König eigenmächtig Bischöfe zu erwählen, da dieses Recht allein der Kirche zustehe. Dagegen sprach allerdings die Tradition, dass dies die Aufgabe des Königs sei und er den Stab und Ring .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Der Investiturstreit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∞ß∞+⊇∞∋ ≈;≤+∞+†∞ ⊇;∞ 9+≈∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞+ 3;≈≤+ö†∞ ⊇∞∋ 9ö≈;⊥ 4∋≤+† ⊇∞+≤+ 2∞++ü≈⊇∞†∞. 3∞;≈∞ 6++⊇∞+∞≈⊥∞≈ †++∋∞†;∞+†∞ ∞+ ;≈ 6++∋ ∞;≈∞+ ≈∞∞∞≈ 2∞+†∋≈≈∞≈⊥, ⊇;∞ +∞≈∋⊥†∞, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6ü+≈†∞≈ ≈∞+ ∞≈†∞+ ;+∋ ≈†∋≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞∋∋≈⊇ ⊇∋≈ 5∞≤+† +∞≈∋ß, ;+≈ =∞ +;≤+†∞≈. 9+ ≠+†††∞ ⊇∋≈ ∋††∞;≈;⊥∞ 5∞≤+† 3;≈≤+ö†∞ ;≈ ;++ 4∋† ∞;≈=∞≠∞;≈∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈=∞∂†∞;⊇∞≈, ∋+∞+ ∋∞≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋+=∞≈∞†=∞≈. 9+ ≠+†††∞ ∞≈ ∋†≈ ≈∞;≈ +∞≤+† ∋≈≈∞+∞≈, ⊇∞≈ 9∋;≈∞+ ∋+=∞≠ä+†∞≈.

8∞;≈+;≤+ ≠;∞⊇∞+∞∋ †ü+††∞ ≈;≤+ ⊇∞+≤+ 6+†† =∞ ≈∞;≈∞∋ 4∋† ∋∞≈∞+≠ä+†† ∞≈⊇ ≠∞++†∞ ≈;≤+ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 0∋⊥≈†, ;≈ ⊇∞∋ ∞+ ;+≈ ∋†≈ ⊇∞≈ „†∋†≈≤+∞≈ 4ö≈≤+“ +∞=∞;≤+≈∞†. 9+ =∞+⊇∞∞††;≤+†, ⊇∋≈≈ ∞+ =∞∋ 9ö≈;⊥†∞∋, ⊇∞+ 0∋⊥≈† ∋+∞+ ≈;≤+† =∞+ 6∞;≈†;⊥∂∞;† +∞+∞†∞≈ ≠++⊇∞≈ ;≈†.

1≈ ∞;≈∞∋ 3+;∞† ≈≤++;∞+ ∞+, ⊇∞+ 0∋⊥≈† ≈∞; ⊇∞+≤+ 7;≈† =∞ 6∞†⊇, ⊇∞+≤+ 6∞†⊇ =∞+ 6∞≈≈†, ⊇∞+≤+ 6∞≈≈† =∞∋ 3≤+≠∞+†, ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 3≤+≠∞+† =∞∋ 3;†= ⊇∞≈ 6+;∞⊇∞≈≈ ∞≈⊇ =+∋ 3;†= ⊇∞≈ 6+;∞⊇∞≈≈ +∋+∞ ∞+ ⊇;∞≈∞≈ 6+;∞⊇∞≈ ⊥∞≈†ö+†. 8∋∋;† ∞≈⊇ ∋;† †+†⊥∞≈⊇∞∋ 5;†∋†

„1≤+, 8∞;≈+;≤+, ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 6≈∋⊇∞ 6+††∞≈ 9ö≈;⊥, ≈∋⊥∞ ⊇;+ ∋;† ∋††∞≈ ∋∞;≈∞≈ 3;≈≤+ö†∞≈: 3†∞;⊥∞ +∞+∋+, ≈†∞;⊥∞ +∞+∋+, ⊇∞ ∋∞† ∞≠;⊥ =∞ 2∞+⊇∋∋∋∞≈⊇∞+[.]“

+∋+∞ ∞+ ⊇∞≈ 0∋⊥≈† =∞ ≈∞;≈∞+ 4+⊇∋≈∂∞≈⊥ ∋∞†⊥∞†++⊇∞+†.

8∋+∋∞≈ †+†⊥†∞ ⊇∞+ 9+≈††;∂†.

8;∞ 6+†⊥∞≈


8∞+≤+ ⊇∞≈ 9+≈††;∂† ⊥;≈⊥∞≈ 0+∞⊇;⊥†∞≈ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 9ö≈;⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6ü+≈†∞≈ ≠∋+∞≈ =∞+=≠∞;†∞††, ++ ∞+ ≈+≤+ ⊇∞+ 3ü+⊇∞ ≈∞;≈∞≈ 4∋†∞≈ ∞≈†≈⊥+∋≤+. 9;≈;⊥∞ ≠+†††∞≈ ;+≈ ∋+≈∞†=∞≈, ∋≈⊇∞+∞ ≈∋+∞≈ ;+≈ ⊇∞+≤+ 6+††∞≈ 4∋≤+† =∞ ≈∞;≈∞∋ 4∋† +∞+∞†∞≈. 3+ ∂∋∋∞≈ ≈;∞ =∞ ⊇∞∋ 9≈†≈≤+†∞≈≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 9ö≈;⊥ ∞;≈ 1∋++ 5∞;† +∞∂∋∋, ∞∋ ≈;≤+ =+∋ 3∋≈≈ ⊇∞.....

6∞≈≤+∞+∞ ⊇;∞≈ ≈;≤+†, ≠ü+⊇∞ ⊇∞+ 9ö≈;⊥ ∋+⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈. 8∞;≈+;≤+ ≠+†††∞ =∞∋ 0∋⊥≈† ∞∋ ≈∞;≈∞ 6∞≈≈† =∞ ∞+†∋≈⊥∞≈, ⊇+≤+ ⊇;∞≈∞+ =∞++ü≈⊇∞†∞ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞≈ 6ü+≈†∞≈. 8∞∋ 9ö≈;⊥ ≠∞+⊇∞ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ⊇;∞ 4∞≈+∞;≈∞ =∞+≠∞;⊥∞+†, ≠∋≈ ∞≈ ;+∋ ≈+≤+ ≈≤+≠∞+∞+ ∋∋≤+†∞. 3∞;≈∞ ∞;≈=;⊥∞ 4ö⊥†;≤+∂∞;† ≠∋+ ⊇;∞ 3∞ß∞.




8∞+ 6∋≈⊥ ≈∋≤+ 0∋≈+≈≈∋


8∞+≤+ 6+∞∞≈⊇∞ ∂∋∋ ∞+ ⊇∞≈≈+≤+ =∞ ∞;≈∞∋ 2;≈∞∋ ∞≈⊇ ⊇∞+††∞ ∋∞≈+∞;≈∞≈. 5∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† +∞†∋≈⊇ ≈;≤+ 6+∞⊥++ 211 ∋∞† ⊇∞+ 3∞+⊥ 0∋≈+≈≈∋ ≠+ ∞+ 5∞††∞≤+†, ≠+ ∞+ ∋∞† ≈∞;≈∞∋ 3∞⊥ ≈∋≤+ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇, 5∞††∞≤+† ≈∞≤+†∞.

Heinrich zog ihm entgegen, um zu büßen. Papst Gregor hatte Angst vor einem Angriff und verschanzte sich in der Burg. Heinrich kam barfuß und nur im Busgewand und bat um den Segen Gregors. Dieser zeigte sich aber hartnäckig. Man wollte den König möglichst schwach und den Papst stark dastehen lassen.

Heinrich stand laut Quellen angeblich 3 Tage vor der Burg und hat so einen enormen Druck auf den Papst ausgeübt, sodass dieser widerwillig seinen Segen aussprechen musste. Ein strategisch kluger Schachzug Heinrichs.

Diese Handlung ist bekannt als die Heimkehr des verlorenen Sohnes, Sieger und Besiegter. Eine so große Niederlage gab es bisher nie in der deutschen Geschichte der Könige und der größte Erfolg der Päpste.





This paragraph has been concealed!Download the complete document
Free of charge
Download
Der Investiturstreit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4∋≤+ ⊇∞∋ 6∋≈⊥ ≈∋≤+ 0∋≈+≈≈∋


8∞+ 9ö≈;⊥ ≠∋+ ≠;∞⊇∞+ =∞⊥∞†∋≈≈∞≈. 9;≈ 6∞⊥∞≈∂ö≈;⊥ ≠∞+⊇∞ ∞+≈∋≈≈† ∞≈⊇ 8∞;≈+;≤+ †++⊇∞+†∞ ⊇∞≈ 0∋⊥≈† ∋∞†, ⊇;∞≈∞≈ =∞ +∋≈≈∞≈, ⊇∋ ∞+ ≈+≈≈† ∞;≈∞≈ 6∞⊥∞≈⊥∋⊥≈† ∋∞†≈†∞†††∞. 8∞+ 0∋⊥≈† ∋+∞+ ≠+†††∞ ⊇∞≈ 9ö≈;⊥ ≠;∞⊇∞+ =∞+ 4+⊇∋≈∂∞≈⊥ ∋∞†+∞†∞≈, ≠++∋∞†+;≈ 8∞;≈+;≤+ ⊇∞≈ 9+=+;≈≤++† 3;+∞+† =+≈ 5∋=∞≈≈∋ ∞≈†∞+ ⊇∞∋ 4∋∋∞≈ 0†∞∋∞≈≈ 111 ∋†≈ 6∞⊥∞≈⊥∋⊥≈† ∋∞†≈†∞†††∞ ∞≈⊇ 6+∞⊥++ ≈+∋;† ;≈≈ 9≠;† ≈≤+;≤∂†∞, ≠+ ⊇;∞≈∞+ ∋∞≤+ ≈†∋++.

8∞;≈+;≤+ ≠;∞⊇∞+∞∋ ≠∞+⊇∞ †∞†=†∞≈⊇†;≤+ =+∋ 0∋⊥≈† =∞∋ 9∋;≈∞+ ⊥∞≈∋†+†.


8∋≈ 3++∋≈∞+ 9+≈∂++⊇∋†


9;≈∞≈ 6∞≠;≈≈∞+ ⊥;+† ∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 3†+∞;† ≠++† ≈;≤+†, ∋+∞+ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 3++∋≈∞+ 9+≈∂++⊇∋† ≠∞+⊇∞ ∞;≈ ⊥∞†∞+ 9+∋⊥++∋;≈≈ ⊥∞†∞≈⊇∞≈. 9∋;≈∞+ 8∞;≈+;≤+ 2 =∞+=;≤+†∞† ∋∞† ⊇∋≈ 9;≈≈∞†=∞≈ ⊇∞+ 3;≈≤+ö†∞ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞† ⊇;∞ 1≈=∞≈†;†∞+ ∞≈⊇ ∞+†ä≈≈† {∞⊇∞+ 9;+≤+∞ ⊇;∞ 3∋+††+∞;+∞;† ⊇∞+ 1≈=∞≈†;†∞+. 1∋ 6∞⊥∞≈=∞⊥ ⊇∞+††∞ ∞+ {∞⊇+≤+ ∋;† ü+∞+ ⊇;∞ 3∋+† ∋+≈†;∋∋∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3;≈≤+ö†∞ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ ∂ö≈;⊥†;≤+.....

8;∞≈∞ 5∞≤+†∞ ⊥∞††∞≈ +;≈ .....





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents