<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.66 $
Document category

Abstract
German studies

University, School

BG Zehnergasse Wr. Neustadt

Grade, Teacher, Year

2011, Hendling

Author / Copyright
Text by Gaetano P. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (12)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-2.0]|1/7







More documents
Patrick Süskind „Das Parfum” (1985) / Tom Tykwer „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders” (2006) Das erste, was ins Auge fällt, wenn man den Vergleich des literarischen (Patrick Süskinds „Das Parfum“) und des filmischen (Tom Tykwers „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“) Werkes unternimmt, ist die Zeitverschiebun­g – der Film wurde erst etwas über 20 Jahre nach der Erscheinung des Romans gedreht. Warum nur? fragt man sich, denn es ist doch klar, dass es zur Zeit des Erscheinunens durchaus möglich war, Süskinds Roman gleich…
21.02.2010 Charakterisieru­ng Grenouilles Patrick Süskind veröffentlicht im Jahr 1985 den Roman „Das Parfum“ im Diogenes Verlag, Zürich. Der Autor hat fiktiv eine Geschichte entwickelt, die in raffinierter Form fantasievoll beschreibt, wie ein Kind auf Grund allgemein schlechter Startbedingunge­n, es hat nämlich keinen Eigengeruch, aus seiner Schwäche eine Stärke macht und im Verlauf des Romans zum Massenmörder wird. Die Hauptfigur hat den Nachnamen Grenouille, was auf deutsch Frosch, oder Sumpffrosch bedeutet. Schon…

Das Parfum – Patrick Süskind

Die Geschichte eines Mörders


Jean-Baptiste de Grenouille kommt auf einem Fischmarkt in Paris auf die Welt. Seine Mutter legt ihn zu den Fischabfällen, da sie ihr Kind für eine Totgeburt hält. Jedoch fängt das Baby zu schreien an und seine Mutter wird daraufhin hingerichtet. Der Neugeborene wird in die Obhut einer Amme gegeben, die den Kleinen jedoch nicht lange aufziehen will.

So wird Grenouille einer anderen Amme übergeben, die keine menschlichen Gefühle besitzt und alle Kinder gleich behandelt. Schon bald stellt sich heraus, dass der Junge einen starken Lebenswillen besitzt. Obwohl er von vielen Krankheiten geplagt ist und von den anderen Kindern fast getötet wird, bleibt er am Leben. Außerdem kann er sich alle Gerüche merken und später wieder in Erinnerung rufen.

Geruchlose Gegenstände hingegen merkt sich der Junge nur schwer, da er mit der Nase „sieht“. Weiters besitzt er eine so feine Nase, dass er das Eintreffen von Personen einige Zeit voraussagen kann.

Da dies seiner Ziehmutter zu eigenartig vorkommt, wird Grenouille dem Gerber Grimal verkauft. Dort muss der Junge Leder mit giftigen Substanzen bearbeiten und aus diesem Grund wird er krank. Jedoch übersteht er den Milzbrand und da dies in der damaligen Zeit etwas Besonderes ist, wird er vom Gerber nicht mehr als minderwertige Arbeitskraft, sondern als unersetzlicher Arbeiter angesehen.

Grenouille erhält sogar die Erlaubnis; abends auszugehen und so lernt er die Vielfalt der Gerüche in Paris kennen. Sein Ziel ist es, alle Gerüche der Welt zu besitzen und somit macht er sich auf die Jagd nach besonderen Düften. Bei einem Fest riecht er den für ihn besten Duft in seinem Leben. Er folgt ihm und kommt zu einem Mädchen in einem Hinterhof. Grenouille will diesen Duft besitzen und tötet das Mädchen, ohne dass ihm dies bewusst wird.

Er nimmt den Duft in sich auf und speichert ihn für immer in seinem Gehirn.

Als er eines Tages Felle zu dem absteigenden Parfumeur Baldini bringen muss, riecht er, dass Baldini das Parfum von einem seiner Kollegen kopieren will. Grenouille bietet ihm an, das Parfum zusammen zu mischen, wenn er dafür in der Parfümerie arbeiten darf. Da Baldini ihn als Gauner einschätzt, lässt er Grenouille das Parfum herstellen.

Jean-Baptiste schafft es, das Parfum genau zu kopieren, verwendet dazu aber keinerlei Hilfsmittel. Der alte Parfumeur ist über diese Leistung so erstaunt, dass er Grimal seinen Gesellen abkauft und hofft, mit der Gabe des Jungen reich zu werden. Mit dem erhaltenen Geld betrinkt sich der Gerber und stirbt, nachdem e.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDas Parfum von Patrick Süskind. Inhaltsangabe und Charakteristik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6+∞≈+∞;††∞ +;††† 3∋†⊇;≈; ≠;∞⊇∞+, =∞∋ +∞≈†∞≈ 0∋+†∞∋∞∞+ ;≈ 0∋+;≈ =∞ ≠∞+⊇∞≈. 4†≈ 6∞⊥∞≈†∞;≈†∞≈⊥ †∞++† ;+∋ ⊇;∞≈∞+ ⊇;∞ 9∞≈≈† ⊇∞≈ 8∞≈†;††;∞+∞≈≈ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+∞ ≈ü†=†;≤+∞ 6∞+†;⊥∂∞;†∞≈, ⊇;∞ ∞;≈ 0∋+†∞∋∞∞+ +∞≈;†=∞≈ ∋∞≈≈. 9;≈∞≈ 7∋⊥∞≈ ≠;+⊇ 6+∞≈+∞;††∞ †+⊇∂+∋≈∂ ∞≈⊇ ⊇∞+ +∞≈†∞ 4+=† 6+∋≈∂+∞;≤+≈ ≈†∞†††∞ ⊇;∞ 8;∋⊥≈+≈∞, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋≈ ∞;≈∞+ ∞≈+∞;†+∋+∞≈ 9+∋≈∂+∞;† †∞;⊇∞.

1∞⊇+≤+ ü+∞+†∞+† ∞+ ∋∞≤+ ⊇;∞≈∞ ∞≈⊇ +;††† 3∋†⊇;≈; =∞ ≈∞;≈∞∋ 7+∋∞∋, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇∞+ ⊥∞+≈ö≈†;≤+∞ 0∋+†∞∋∞∞+ ⊇∞≈ 9ö≈;⊥≈ ≠;+⊇. 4†≈ 8∋≈∂ †ü+ ⊇∋≈ =+≈ 6+∞≈+∞;††∞ ∂+∞;∞+†∞ 0∋+†∞∋, +∞∂+∋∋† ⊇;∞≈∞+ ⊇∞≈ 6∞≈∞††∞≈++;∞† ∞≈⊇ ⊇;∞ 9+†∋∞+≈;≈, ≈∋≤+ 6+∋≈≈∞ =∞ +∞;≈∞≈. 4∞† ⊇∞∋ 3∞⊥ ⊇++†+;≈ †∞+≈† ∞+, ⊇∞≈ 6∞+∞≤+ ⊇∞+ 4∋†∞+ =∞ †;∞+∞≈ ∞≈⊇ ∞+ ∞≈†≈≤+†;∞߆ ≈;≤+, ;∋∋∞+ ≠∞;†∞+ =+≈ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ 4+≈†∋≈⊇ =∞ ≈∞+∋∞≈.

3+ ⊥∞†∋≈⊥† ∞+ =∞ ∞;≈∞∋ 3†+††∞≈, ≠+ ∞+ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈⊥∞+∞≤+ ≈;≤+† ∋∞++ +;∞≤+∞≈ ∂∋≈≈. 6+∞≈+∞;††∞ †∞+† ≈;∞+∞≈ 1∋++∞ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 3†+††∞≈ ∞≈⊇ +∞∋∞+∂† ∋;† ⊇∞+ 5∞;†, ⊇∋≈≈ ∞+ ∂∞;≈∞≈ 9;⊥∞≈⊥∞+∞≤+ =∞+≈†+ö∋†. 4∋≤+ ⊇;∞≈∞+ 9+∂∞≈≈†≈;≈ ∞≈†≈≤+†;∞߆ ∞+ ≈;≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ≠;∞⊇∞+ =∞ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ =∞+ü≤∂∂∞++∞≈ ≠;††. 9+ +∞+∋∞⊥†∞†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;∞+∞≈ 1∋++∞ †∋≈⊥ ⊥∞†∋≈⊥∞≈ ⊥∞+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ∞≈†∞+ ⊇∞+ 9+⊇∞ †∞+∞≈ ∋∞≈≈†∞.

4†≈ ⊇∞+ 6++≈≤+∞+ 4∋+⊥∞;≈ ⊇∞ †∋ 7∋;††∋⊇∞-9≈⊥;≈∋≈≈∞ ⊇;∞≈ +ö+†, ≠;†† ∞+ +∞; 6+∞≈+∞;††∞ ≈∞;≈∞ 7+∞++;∞ ü+∞+ 9+⊇††∞;⊇∞∋ +∞≠∞;≈∞≈. 9+ =∞+≈++⊥† ;+≈ ∞≈⊇ †ä≈≈† 6+∞≈+∞;††∞ †ü≈† 7∋⊥∞ †∋≈⊥ ∞≈†≈∞∞≤+∞≈. 6+∞≈+∞;††∞ ≠;+⊇ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈∋∋† ∂+∋≈∂ ∞≈⊇ ≈≤+;∞+† ⊇∞∋ 2∞;†≤+∞≈⊇∞†† ⊇;∞ 3≤+∞†⊇ ⊇∋†ü+ =∞. 9+ +∞∂+∋∋† ⊇;∞ 9+†∋∞+≈;≈, ≈∞†+≈† ∞;≈ 0∋+†∞∋ =∞ ∂+∞;∞+∞≈ ∞≈⊇ ∞+ ∞+≈≤+∋††† ∞;≈∞≈ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 6∞+∞≤+ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ =≠∞;†.....

8∞+ 6++≈≤+∞+ +∞∂+∋∋† †ü+ ≈∞;≈∞ ∞+†+†⊥+∞;≤+∞ 7+∞++;∞ =;∞† 4≈≈∞+∂∞≈≈∞≈⊥ ∞≈⊇ 6+∞≈+∞;††∞ ∋∋≤+† ≈;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥ =∞ ≈∞;≈∞∋ ∞+≈⊥+ü≈⊥†;≤+∞≈ 5;∞† 6+∋≈≈∞. 8++† +;∞≤+† ∞+ ∋+∞+∋∋†≈. ∞;≈∞≈ ∞≈≠;⊇∞+≈†∞+†;≤+∞≈ 6∞+∞≤+, ∋+∞+ ⊇∋ ⊇∞+ 8∞†† ∞+≈† ;≈ =≠∞; 1∋++∞≈ ∋∞≈+∞;††, †+;†† ∞+ ;≈ ⊇∞≈ 8;∞≈≈† ∞;≈∞≈ 0∋+†∞∋∞∞+≈ ;≈ 6+∋≈≈∞, ∞∋ ∋+=∞≠∋+†∞≈.

8++† ∞+†∞+≈† ∞+ ⊇;∞ 9≈††∞∞+∋⊥∞, ≠∋≈ ∞;≈∞ ≈∞∞∞ 4∞†++⊇∞ =∞+ 8∞††∞≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ;≈†. 0∋ ≈∞;≈ 9ö≈≈∞≈ ⊇∋+;≈ =∞ =∞++∞≈≈∞+≈, ++;≈⊥† ∞+ 24 4ä⊇≤+∞≈ ⊇∞+ 3†∋⊇† ∞∋ ∞≈⊇ ≈∋∋∋∞†† ;++∞≈ 8∞††. 3≤+†;∞߆;≤+ ++;≤+† ∞+ ⊇;∞ 4++⊇≈∞+;∞ ∋+ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3∞≠++≈∞+ =∞+∋∞†∞≈, ⊇∞≈ 4ö+⊇∞+ =∞+†+;∞+∞≈ =∞ +∋+∞≈. 4∞+ ≈+≤+ ⊇∞+ 2∋†∞+ ⊇∞≈ =+≈ 6+∞≈+∞;††∞ ∋∞≈⊥∞≠ä+††∞≈ 4ä⊇≤+∞≈≈ +†∞;+† ≈∂∞⊥†;≈≤+ ∞≈⊇ =;∞+† ∋;† ≈∞;≈∞+ 7+≤+†∞+ †++†.

4†≈ ⊇∞+ 4ö+⊇∞+ ⊇;∞≈ „+;∞≤+†“, ++;≤+† ∞+ =∞≈∋∋∋∞≈, ⊇∋ ∞+ ⊇∞≈ 7∋⊥ ⊇∞+ 4++∞;≈∞ ∋†≈ ⊇∞≈ 7∋⊥ ⊇∞≈ 4++⊇∞≈ +∞≈†;∋∋† +∋†. 3+ †∋≈≈† 6+∞≈+∞;††∞ ⊇∞≈ 9≈†≈≤+†∞≈≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ;++ †+†⊥∞≈ ≠;+⊇, ≠∋≈ ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ ≈+≈⊇∞++∋+∞ 3∞⊥∋+∞≈⊥ †ü+ ;+≈ ∂∞;≈ 0+++†∞∋ ;≈†. 9+ ≈≤+†∞;≤+† ≈;≤+ ü+∞+ ∞;≈ 6∞≈≈†∞+ ;≈ ⊇∋≈ 8∋∞≈ ∞≈⊇ ++;≈⊥† ≈;∞ ∞∋, ≠;∞ ∞+ ∞≈ ≈≤++≈ +†† ⊥∞ü+† +∋†. 6+∞≈+∞;††∞ =∞+≈≤+≠;≈⊇∞† ≠;∞⊇∞+ ∞≈⊇ ∂+∞;∞+† +;≈ =∞∋ 4++⊥∞≈⊥+∋∞∞≈ ≈∞;≈ ⊥∞+†∞∂†∞≈ 0∋+†∞∋.

8;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞++;≈≈∞≈ ≈;≤+ {∞⊇+≤+ ∋≈ ;+≈ ∞≈⊇ ≈+ ≠;+⊇ ∞+ 10 7∋⊥∞ ≈∋≤+ ≈∞;≈∞∋ †∞†=†∞≈ 4++⊇ =∞++∋††∞† ∞≈⊇ ≈+†† +;≈⊥∞+;≤+†∞† ≠∞+⊇∞≈.

Am Tag seiner Exekution strömen zahlreiche Gaffer heran, um die Hinrichtung zu beobachten. In diesem Moment versprüht Grenouille das Parfum, welches er aus den Mädchen erschaffen hat. Als die Menschenmenge den Duft riecht, schwankt die Stimmung. Man ist der Meinung, dass er unmöglich der Mörder sein kann und vergleicht ihn sogar mit dem Messias.

Selbst der Vater des letzten ermordeten Mädchens vergibt ihm und Grenouille verachtet die Menschen für ihre Dummheit.

Am nächsten Tag verschwindet Grenouille nach Paris, denn er hat den Entschluss gefasst, dass er dort sterben will. Inmitten einer Menschenmenge nahe des Ortes seiner Geburt, schüttet er sich das Parfum der toten Mädchen über den Kopf, woraufhin jeder der Anwesenden ein Stück von ihm besitzen will. Grenouille wird von der Menschenmenge zerfleischt und stirbt. Charakteristik von Jean-Baptiste de Grenouille:


Grenouille ist seit seiner Geburt ein Außenseiter. Seine Mutter will ihn tot auf dem Fischmarkt liegen lassen und als er zu seiner ersten Amme kommt, mag di.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDas Parfum von Patrick Süskind. Inhaltsangabe und Charakteristik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3+ ∂+∋∋† ∞+ =∞ ∞;≈∞+ =≠∞;†∞≈ 4∋∋∞, ⊇;∞ ∂∞;≈∞+†∞; 6∞†ü+†∞ †ü+ ;+≈ +∞≈;†=† ∞≈⊇ ≈+∋;† ∞+†ä++† ∞+ ∋∞≤+ ≈;∞, ≠∋≈ 7;∞+∞ ∞≈⊇ 5∞≈∞;⊥∞≈⊥ +∞⊇∞∞†∞†.

9+ ≠;+⊇ =+≈ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 1∞≈⊥∞≈ ⊥∞+∋≈≈† ∞≈⊇ ≈;∞ =∞+≈∞≤+∞≈, ;+≈ ≈+⊥∋+ ∋∋≈≤+∋∋† =∞ ∞+∋++⊇∞≈. 1∞⊇+≤+ ü+∞+†∞+† ∞+ ∋††∞ 4++⊇∋≈≈≤+†ä⊥∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 9;≈⊇∞+ ∋∞;⊇∞≈ ;+≈, ⊇∋ ≈;∞ 4≈⊥≈† =++ ;+∋ +∋+∞≈. 9+ ≈∞†+≈† +∞≈;†=† {∞⊇+≤+ ∂∞;≈∞ 3⊥∞+ =+≈ 4≈⊥≈†. 9≈ ∋∋≤+† ;+∋ ∋∞≤+ ≈;≤+†≈ ∋∞≈, ≠∞≈≈ ∞+ ≈∋≤+†≈ ;≈ ⊇∞≈ 9∞††∞+ ∋∞≈≈, +⊇∞+ 8+†= ++†∞≈ ≈+††, ≠∞≈≈ ∞≈ +∞+∞;†≈ ⊇∞≈∂∞† ;≈†. 8;∞≈ ∂+∋∋† ⊇∋+∞+, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋;† ≈∞;≈∞+ 4∋≈∞ „≈;∞+†“.

4†≈ ⊇;∞ 5∋+†∞≈⊥∞≈ ⊇∞≈ 9†+≈†∞+≈ ≈;≤+† ∋∞++ ∞;≈†+∞††∞≈, ≠;+⊇ 6+∞≈+∞;††∞ ;≈ 6+;∋∋†≈ 0++∞† ⊥∞⊥∞+∞≈. 8++† ≠;+⊇ ∞+ ∋∞≈⊥∞≈∞†=†, +;≈ 6+;∋∋† ∞+∂∞≈≈†, ⊇∋≈≈ 6+∞≈+∞;††∞ ∞;≈ ≠;≤+†;⊥∞+ 4++∞;†∞+ ;≈†. 6+∞≈+∞;††∞ +∞∂+∋∋† ⊇;∞ 9+†∋∞+≈;≈, ≈;≤+ ∋+∞≈⊇≈ ;≈ 0∋+;≈ +∞+∞∋=∞+∞≠∞⊥∞≈ ∞≈⊇ ≈+ ∂+∋∋† ∞≈ =∞ ≈∞;≈∞∋ ∞+≈†∞≈ 4++⊇. 1∞⊇+≤+ ;≈† ∞+ ≈;≤+ ∂∋∞∋ +∞≠∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+ +;∞++∞; ∞∋ ∞;≈ 2∞+++∞≤+∞≈ +∋≈⊇∞††.

6+∞≈+;††∞≈ ≈ä≤+≈†∞+ 7∞+∞≈≈∋+≈≤+≈;†† +∞⊥;≈≈†, ∋†≈ ∞+ ∋≈ 3∋†⊇;≈; =∞+∂∋∞†† ≠;+⊇, ⊇∞+ ∋;† 8;††∞ ≈∞;≈∞≈ ≈∞∞∞≈ 4≈⊥∞≈†∞†††∞≈ ∞;≈ 2∞+∋ö⊥∞≈ =∞+⊇;∞≈†. 1∋ 6∞⊥∞≈=∞⊥ +;∞+†ü+ +∞∂+∋∋† 6+∞≈+∞;††∞ ∞;≈∞≈ 6∞≈∞††∞≈++;∞†. 1∞⊇+≤+ ≠;+⊇ ∞+ =+≈ ⊇∞+ 4∋†∞+ ≈+ +∞⊥∞;≈†∞+†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈ 5;∞† ∋∞†⊥;+†, ∋††∞ 8ü††∞ ⊇∞+ 3∞†† =∞ +∞≈;†=∞≈, ∞≈⊇ ≈†∋††⊇∞≈≈∞≈ ≈;∞+∞≈ 1∋++∞ †∋≈.....

8++† +∞⊥;≈≈† ∞+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ †ü+ ;++∞ 8∞∋∋+∞;† =∞ +∋≈≈∞≈. 9+ ∞+∂∞≈≈† ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ∂∞;≈∞≈ 9ö+⊥∞+⊥∞+∞≤+ =∞+≈†+ö∋† ∞≈⊇ =;∞+† 6+∞≈+∞;††∞ ≠;∞⊇∞+ ;≈ ⊇;∞ 5;=;†;≈∋†;+≈, ≠+ ∞+ ≈;≤+ ∞;≈∞≈ 8∞†† ∞+≈≤+∋†††, ⊇∞+ ⊇∞∋ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 8∞†† ≈∞++ ä+≈∞††.

9∞+= ⊇∋+∋∞† +;∞≤+† ∞+ =∞∋ =≠∞;†∞≈ 4∋† ⊇∞≈ ∋∞ß∞+⊥∞≠ö+≈†;≤+∞≈ 6∞+∞≤+, ∞;≈∞≈ {∞≈⊥∞≈ 4ä⊇≤+∞≈≈, ⊇∞+ ∋+∞+ ∞+≈† ;≈ =≠∞; 1∋++∞≈ ∂+∋⊥†∞†† ∋∞≈⊥∞+∞;†† ;≈†. 3;≈ ⊇∋+;≈ ü+∞† ∞+ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 9∞≈≈†, ⊇∞≈ 8∞†† =+≈ 4ä⊇≤+∞≈ ∋∞†=∞+∞+∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞+†∞∂†;+≈;∞+† ⊇;∞ 9∞≈≈† ⊇∞≈ 4++⊇∞≈≈ ∋≈ ⊇∞≈ 4ä⊇≤+∞≈ ;≈ 6+∋≈≈∞.

4∋ 7∋⊥, ∋≈ ≠∞†≤+∞∋ ∞+ ⊇∞≈ †∞†=†∞≈ 4++⊇ =+††++;≈⊥∞≈ ≠;††, „+;∞≤+†“ ∞+, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 4ä⊇≤+∞≈ ∋;† ;++∞∋ 2∋†∞+ ∋+⊥∞+∞;≈† ;≈† ∞≈⊇ +∞≈≤+†;∞߆, ;++ ≈∋≤+=∞+∞;≈∞≈.

Er tötet das Mädchen, wird aber danach gefasst und zum Tod verurteilt. Bei der Hinrichtung trägt er das Parfum, welches er aus seinen Opfern kreiert hat. Er wird freigesprochen, da sich die Menschen nicht vorstellen können, dass jemand, der so gut richt, der Mörder sein kann. Deshalb verachtet er die Menschen noch mehr.

Ein paar Tage später reist er nach Paris, um dort zu sterben. Er stellt sich in die Mitte einer Menschenmenge und schüttet sich sein perfektes Parfum über seinen Kopf. Daraufhin wird er von der Menschenmenge zerfleischt.

Elemente des Kriminalromans:


Das Parfum ist eine Verbrechergeschichte, die vom Leben des Jean-Baptiste de Grenouille handelt. Dieser bringt 26 Mädchen um, wobei nur der erste und der letzte Mord genau beschrieben werden. Er ermordet die Mädchen mit einer Keule und bedeckt sie mit Tüchern, um ihren Geruch aufzunehmen. Grenouille jagt sein letztes Opfer, welches von ihrem Vater weggebracht wird, da dieser ahnt, dass seine Tochter in Gefahr ist.

Letztendlich wird der Mörder gefangen und zum Tod verurteilt, da sich die Bevölkerung an ihn erinnert. Jedoch kommt er fr.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDas Parfum von Patrick Süskind. Inhaltsangabe und Charakteristik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents