<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.06 $
Document category

Homework
Art / Design / History of Art

University, School

Gymnasium Icking

Grade, Teacher, Year

2010; Q11

Author / Copyright
Text by Jean . ©
Format: PDF
Size: 0.37 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (11)
User:
Sehr gute Bildbesc­hreibung­, war mir hilfreic­h bei meiner Ausarbei­tung

Live Chat
Chat Room
Networking:
29/6|94.4[-1.0]|6/33







More documents
Van Gogh: Das Nachtcafe Bildgegenstand Eine nächtliche Cafehausszene ist auf diesem Bild Van Goghs aus dem Jahre 1888 dargestellt. Ein breiter gelber Boden scheint fast das ganze Bild in Beschlag zu nehmen. Blutrote Wände bilden den Hintergrund und grenzen das Gelb des Bodens nach oben hin ein. Strahlend gelbe Lampen tragen auch diese Farbe in die obere Hälfte des Bildgefüges. Neben der grünen Decke und der roten Wand scheint alles in das Licht der Lampen getaucht zu sein. Von diesem Raum führt ein Durchgang in der hinteren Wand in einen…

Bildbeschreibung
 „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh


Das Gemälde „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh wurde 1888 mit Öl auf einer 50×60cm großen Leinwand angefertigt. Das Bild, das eine Nachtszene in einem Café darstellt, wirkt trotz der Verwendung von grellen Farben, durch eine Person in der Mitte des Raumes, befremdlich und strahlt eine gewisse Einsamkeit aus.


Die Wände sind in einem kräftigen Rot gehalten, die Decke ist Grün und der Boden ist mit einem gelblichen Holzparkett ausgelegt. Der dargestellte Raum ist entlang der linken und rechten Wand mit Tischen und Stühlen möbliert.

An der rechten Wand erkennt man in der Mitte ein Fenster, welches den Blick auf eine schwach beleuchtete Straße preisgibt. Somit stimmt auch der Titel des Bildes „Das Nachtcafé“ mit der Tageszeit überein. An dieser Wand sind drei Tische platziert und ein weiterer steht in der Ecke zwischen dieser Wand und der, dem Betrachter zugewandten Wand.

Auf dem Tisch unter dem Fenster, befindet sich  eine Weinflasche und ein mit Wein gefülltes Glas.


An der Wand am Ende des Raums befindet sich links neben dem Tisch, der an die rechte Wand angrenzt, eine hellgrüne Kommode, auf der dunkle Flaschen, um einen weißen Blumenstrauß in einer grün-gelben Vase , stehen.

Direkt links daneben schließt sich ein Durchgang an, der einen Blick in einen weiteren, hell-erleuchteten Raum zulässt. Dieser wird durch einen braunen Vorhang von oben leicht verdeckt. Lässt der Betrachter seinen Blick nach oben schweifen, findet dieser eine Uhr die genau über der Grenze zwischen der Kommode und dem Durchgang angebracht ist.

Die Uhr, die bereits eine Uhrzeit nach Mitternacht anzeigt, hängt vor einer dunklen Fläche, wobei man nicht genau ausmachen kann, ob dies ein Fenster ist.


Links des Durchgangs schließt sich wieder eine Reihe von Stühle und Tischen an, die an der linken Wand weiterverlaufen und auf denen man zum Teil noch das Besteck schon gegangener Gäste sieht.

Bis in den Vordergrund des Bildes reichten einzelne Stühle der linken Seite .Jedoch wird die linke Wand, durch die Perspektive, wesentlich kürzer weiterverfolgt als die rechte. Ein dominierender Gegenstand des Raumes ist, der in der Mitte stehende Billiardtisch, auf dem man einem hellen Stock zum spielen und drei Kugeln, die am E.....[read full text]

Download „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh - Bildbeschreibung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh - Bildbeschreibung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Desweiteren kann man eine imaginäre Linie erahnen, die sich entlang der, an der linken Wand platzierten Tische in Richtung Durchgang verläuft. Auch die Bordüre, die die  Wände in eine obere rote Hälfte und in eine ockerfarbene untere Hälfte teilt führt waagrecht zum Durchgang.


„Das Nachtcafé“ ist ein sehr typisches Werk des niederländischen Künstlers, der durch seine ungewohnte Malweise zum Begründer der modernen Malerei wurde.

Die Perspektive wird in diesem Bild nur durch die Umrandungen der Möbel geschaffen. Ein Schlagschatten ist von den meisten Gegenständen nicht zu sehen. Eine Ausnahme ist hier nur der Billiardtisch, dessen Schatten aber nicht wahrheitsgetreu wiedergegeben wurde. Auch die Wände lassen nicht auf eine wahrheitsgetreue Perspektive schließen, da sie flächig mit der gleichen Farbe ausgemalt sind und somit keine dunklen Ecken erkennen lassen.


Eine weitere Besonderheit seiner Malweise ist auch gut an der Verarbeitung der Lichthöfe der Lampen zu erkennen. Hier ist es dem Betrachter möglich, im Gegensatz zu der einfarbigen Fläche der Wände, den Entstehungsprozess des Gemäldes anhand der einzelnen dicken Pinselstriche nachzuvollziehen.

Auf dem Original ist die pastose Malweise Van Goghs sehr gut erkennbar. Van Gogh stellt in diesem Bild Komplementärfarben gegenüber. So ist die Wand in einem kräftigen rot gehalten, während die Decke, der Bezug des Billiardtischs und die Kommode in einem dunklem bzw. hellen grün gehalten.  Durch diese Farben wirkt das Bild unruhig, obwohl die Handlung der Szene mit dem wenigen Betrieb nicht sehr lebendig ist.


Zusammenfassend ist zu sagen, dass es dem Betrachter auch aus diesem Bild Van Goghs  möglich ist, den Charakter des Malers zu erahnen. Dies lässt die folgende Interpretation mit einem biograph.....

Download „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh - Bildbeschreibung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Vielleicht symbolisiert der Stuhl, der sich direkt links unten an dem Bildrand anschießt, auch eine Möglichkeit für eine Pause, nach der sich Van Gogh sehnt. Der Mann in dem Arztkittel holt van Gogh aus dem Leben, während die anderen Leute sich lieber mit sich selber beschäftigen als sich um das Schicksal eines nicht erfolgreichen Malers, der mit neuen und ungewohnten Maltechniken die Menschen schockiert, zu kümmern.

Van Gogh war in dieser Zeit sehr unruhig und wollte das Leben nicht verpassen, was man daraus lesen kann, dass es schon spät ist.  Möglicherweise spiegelt sich hier auch die Angst, das Leben durch die Heilanstalt zu ruinieren und erst recht verrückt zu werden.

Aber in den Menschen in diesem Café zeigt sich auch seine Einsamkeit, unter der er stets litt.


Van Gogh hatte es in seinem gesamten Leben sehr schwer, Anerkennung zu finden, da er spontan und auch sehr schnell seine Gefühle auf Leinwand gebracht hat. Er wird damit zu ersten Künstler, der  seine Situation  ausdrückt, was vor ihm keiner gewagt hat.

Dieses Neue und Ungewohnte veranlasste seine Zeitgenossen ihn als einen Verrückten abzustempeln. Doch insgeheim war dies der Umbruch in der Kunst und er wurde zu einem Begr.....


Download „Das Nachtcafe“ von Vincent van Gogh - Bildbeschreibung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents