<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.67 $
Document category

Lesson plan
Literature

University, School

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Author / Copyright
Text by Ronni C. ©
Format: PDF
Size: 1.28 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Networking:
12/2|35.5[0.0]|1/14







More documents
Wolfgang Borchert: „Das Brot“ – Interpretation In der Kurzgeschichte „Das Brot“, die 1946 von Wolfgang Borchert verfasst wurde, geht es um ein altes, ärmliches Ehepaar, das ihr Beziehungsprobl­em in Form von Kommunikationsp­rob­lemen verleugnet. Gleichzeitig werden aber auch Probleme der in der Nachkriegszeit herrschenden Ärmlichkeit thematisiert. Als die Frau nachts um halb drei aufgrund von Geräuschen ausgehend von der Küche aufwacht, bemerkt sie, dass ihr Mann nicht mehr neben ihr im Bett liegt. Als sie den Geräuschen nachgeht, trifft sie in der Küche ihren Mann an und entdeckt auf dem Küchentisch das Brot zusammen mit Messer und Krümeln. Der Mann entgegnet, er habe etwas aus der Küche gehört und nachschauen wollen. Obwohl die Frau weiß, dass er lügt, dass er sich heimlich etwas von dem Brot genommen hat, hilft sie ihm aus der unangenehmen Situation heraus. Später liegen sie zusammen im Bett und sie hört, wie er langsam und leise kaut, während sie sich schlafend stellt. Am nächsten Abend gibt die Frau ihrem Mann eine Scheibe Brot von ihr. Dem Mann ist dies unangenehm, dennoch nimmt er das Brot an. Diese Kurzgeschichte thematisiert ein Ehepaar, bestehend aus Mann und Frau, welche im Laufe der Erzählung zwar nicht beim Namen genannt werden, jedoch indirekt durch ihre Handlungen charakterisiert werden. Dabei muss erwähnt werden, dass die Frau öfter und somit auch ..
Das Brot In der Kurzgeschichte Das Brot geschrieben von Wolfgang Borchert, verfasst in der Nachkriegszeit geht es um eine Frau, die nachts aufwacht und ihren Mann in der Küche mit einem Teller voller Brotkrümel ertappt. Der Mann überlegt eine Ausrede, obwohl seine Frau ihn schon durchschaut hat. Nachts wird eine Frau, um halb drei, durch ein Geräuch wach und merkt, dass ihr Ehemann nicht mehr im Bett neben ihr liegt. Sie geht nachsehen und findet ihn im Nachthemd mit einem leeren Teller mit Brotkrümeln in der Küche. Der Mann behauptet, dass er etwas gehört hätte. Dies wiederholte er öfters. Seine Frau aber hatte ihn durchschaut und konnte ihn nicht ansehen, weil sie es nicht ertragen konnte, dass er log, nachdem sie neununddreißig Jahren verheiratet waren. In diesem peinlichen Moment bemerken beide, damit sie den Brotteller nicht ansehen muss und fordert ihren Mann auf, ins Bett zu gehen. Nachdem beide im Bett liegen, hört sie, dass ihr Mann vorsichtig kaut. Sie tut so, als würde sie schlafen. Am nächsten Abend sagt sie ihrem Mann, dass er ruhig vier Scheiben Brot essen könne. Als Erklärung dafür, dass sie die Scheibe nicht will,sagte sie, dass sie das Brot nicht so gut vertrage. Weil er ihr nicht erzählt, warum er wirklich in der Küche war, schämt er sich. Die Handlungen spielen sich im Schlafzimmer und in der Küche ab, teil..


"eagel"2015-01-13 02:15:26

"Halgor"2014-04-23 02:31:07

"Redaktion"2013-03-13

Dies ist die Bewertungsnote nach der redaktionellen Prüfung des Dokuments. Unser Team prüft alle Dokumente vor der Freigabe händisch und vergibt nach den folgenden 5 Kriterienpunkten eine objektive Gesamtnote:

1) Inhalt und Aktualität
2) Rechschreibung und Stil
3) Ergebnisse und Vollständigkeit
4) Aufbereitung und Präsentation
5) Quellen (falls vorhanden/nötig)


















































Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23