<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.83 $
Document category

Lab Report
Biomedical Sciences

University, School

Brandenburgische Technische Universität Cottbus: BTU

Author / Copyright
Text by Luana A. ©
Format: PDF
Size: 0.28 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
  0/0|0[0]|0/6













More documents
Alteuropäische Weltdeutung 1.Einheit 08.03.2013 Ablauf: 1. Alteuropäische Mythologie 2. Mythologie der Kelten 3. Germanische Mythologie 4. Slawische Mythologie 5. Baltische Mythologie 6. Mythologie Finnlands und Ungarns 7. Christliches Weltbild 8. Wie entstehen Mythen? Was sind mythische
Hove Frauen Matrikelnr.:1. /39 Hausarbeit im Modul Konstruktion Matrikelnummer: 1. Name: Hove Frauen Thema: Bemessen und Gestaltung eines Konsolenanschlusse­s Version: 1 Studienmodul: Konstruktion Abgabetermin: 09.01.2016 Prüfungskennzeiche­n: TB00-KON-SH1-16010­9 Inhaltsverzeichnis­:
Seminararbeit Religion der Maya-Kultur & der Alt-ägyptischen Kultur Unterschiede & Gemeinsamkeiten Abgabetermin: Freitag, 18.11.2016 Inhaltsverzeichnis Seite Deckblatt 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Definition der Begriffe Religion und Götter 4 Alt-Ägypten 2.1. Zusammenfassung

Publikation zum Thema :



Citronsäureproduktion einer isolierten Aspergillus niger Kultur



Autor : F. Z.

Einrichtung :

Brandenburgisch Technische UniversitätCottbus-SenftenbergGroßenhainer Str.57 01968Senftenberg

Abb. 1 ) Aspergillus niger auf BM .Medium



Fachbereich : Mikrobiologie

Eingereicht am : 07.01.2014



Abb. 2 )Sporenträger des Aspergillus niger

  1. Zusammenfassung

Schimmelpilze sind jedem bekannt, der einmal Brot oder andere Nahrungsmittel zu lange stehen gelassen hat .Sie können nahezu überall wachsen und



Zu Untersuchen war die Citronensäure-Produktion einer Aspergillus niger Kultur, welche durch ein spezifisches Screening-medium aus einer Bodenprobe isoliert werde.

Nach einer Woche wuchs Pilzmycel auf der Flüssigkeitsoberfläche. Die Sporen konnten abgeschwemmt, auf eine Biomalzplatte aufgebracht werden. Es folgte eine makroskopische und mikroskopische Analyse. Die Sporenträger wurden durch eine Färbung gut sichtbar. Im weiteren Verlauf wurde eine Kontrolle auf vorliegen einer Reinkultur durchgeführt. Ein Sporen-Inokulum von 107

Spore war durch Verdünnung und Auszählung mittels Zählkammer zu bestimmen.

Angefertigt wurde eine Submers-Kultur. Ein Saccharose-medium wurde mit der ermittelten Anzahl an Sporen beimpft und für sieben Tage als Schüttelkultur kultiviert. Zum Nachweis der Produktbildung wurde die Probe zentrifugiert, so wie eine Ph-Wert Messung durchgeführt. Die Bestimmung des Citronsäuregehaltes erfolgte darauf enzymatisch, über die Ermittlung der Umsetzung von NADH zu NAD.

Mit den Messungen der Absorption konnte der produzierte Citronensäure -Gehalt quanti.....[read full text]



This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadCitronsäureproduktion einer isolierten Aspergillus niger Kultur
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  1. 4+≈†+∋≤†

7+∞ ⊥++⊇∞≤†;+≈ +† ≤;†+;≤ ∋≤;⊇ +† ∋ 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ 4;⊥∞+ ≤∞††∞+∞ ≠+;≤+ ;≈ ;≈+†∋†∞⊇ ++ ∋ ≈⊥∞≤;†;≤ 3≤+∞∞≈;≈⊥-∋∞⊇;∞∋ †++∋ ∋ ≈+;† ≈∋∋⊥†∞ ≠∋≈ †+ +∞ ∞≠∋∋;≈∞⊇ .4††∞+ +≈∞ ≠∞∞∂ ⊥+∞≠ ∋ †∞≈⊥∞≈∋+≤∞† +≈ †+∞ †;⊥∞;⊇ ≈∞+†∋≤∞.

7+∞ ≈⊥++∞≈ ≤+∞†⊇ +∞ ≠∋≈+∞⊇ ∋≠∋+, +∞ +∋;≈∞⊇ +≈ ∋ +;+†+⊥+ ∋∋†† +∞≤++⊇. 1† †+††+≠∞⊇ ∋∋≤++≈≤+⊥;≤ ∋≈⊇ ∋;≤++≈≤+⊥;≤ ∋≈∋†+≈;≈. 7+∞ ≈⊥++∞ +∞∋+∞+≈ +∞≤∋∋∞ ≠∞†† =;≈;+†∞ ++ ∋ ≤+†+∞+;≈⊥. 1≈ †+∞ +†+∞+ ≤+∞+≈∞ +∞≤∋∋∞ ∋ ≤+≈†++† +≈ ∋+∞ ⊥;=∞≈ †+ ∋ ⊥∞+∞ ≤∞††∞+∞ ≤∋++;∞⊇ +∞†. 4 ≈⊥++∞ ;≈+≤∞†∞∋ +† 107 ≠∋≈ †+ +∞ ⊇∞†∞+∋;≈∞⊇ ++ †+;≈≈∞+ ∋≈⊇ ≤+∞≈†;≈⊥ ∞⊥ ++ ∋∞∋≈≈ +† ≤+∞≈†∋+†∞ ≤+∋∋+∞+.

4 ≈∞+∋∞+⊥∞⊇ ≤∞††∞+∞ ≠∋≈ ∋∋⊇∞. 4 ≈∋≤≤+∋++≈∞ ∋∞⊇;∞∋ ≠∋≈ ≤∞††;=∋†∞⊇ ≠;†+ †+∞ ∋≈≤∞+†∋;≈∞⊇ ≈∞∋+∞+ ;≈ ≈⊥++∞≈ †+ ;≈+≤∞†∋†∞ ∋≈⊇ †++ ≈∞=∞≈ ⊇∋+≈ ∋≈ ∋ ∋⊥;†∋†∞ ≤∞††∞+∞.

7+ †+∞ ⊥+++† +† †+∞ ⊥++⊇∞≤† ∞⊇∞≤∋†;+≈ †+∞ †∞≈† ≠∋≈ ≤∞≈†+;†∞⊥∞⊇, ∋≈ ≠∞†† ∋≈ ∋ ⊥8 †∋≤†++ ∋∞∋≈∞+∞∋∞≈† ≠∋≈ ≤∋++;∞⊇ +∞†. 7+∞ +∞⊥∞†∋†;+≈ +† †+∞ ≤+≈†∞≈† +† ≤;†+;≤ ∋≤;⊇ +≤≤∞++∞⊇ +≈ ;† ∞≈=+∋∋†;≤, ∋++∞† †+∞ ;≈⊥∞;++ +† †+∞ ≤+≈=.....

3;†+ †+∞ ∋∞∋≈∞+∞∋∞≈†≈ +† †+∞ ∋+≈++⊥†;+≈ †+∞ ⊥++⊇∞≤∞⊇ †+∞ ≤+≈†∞≈† +† ≤;†+;≤ ∋≤;⊇ ≤+∞†⊇ +∞ ⊇∞†∞+∋;≈∞⊇ ⊥∞∋≈†;†∋†;=∞†+.

  1. 9;≈†∞;†∞≈⊥

9;≈ ≠;≤+†;⊥∞+ 2∞+†+∞†∞+ ;≈† ⊇∞+ 3≤+;∋∋∞†⊥;†= 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ ≈;⊥∞+, ⊇∞+ ;≈ {∞⊇∞≈ 8∋∞≈+∋†† =++=∞†;≈⊇∞≈, ≈∞;≈∞ 3⊥++∞≈ =∞+++∞;†∞≈ ≈;≤+ ⊇∞+≤+ †∞;≤+†∞≈†∞ 7∞††+∞≠∞⊥∞≈⊥∞≈ ;∋ 5∋∞∋.

9+ ≠;+⊇ ⊇∞≈ 4≈≤+∋+≤∞†∞≈ =∞⊥∞++⊇≈∞† ∞≈⊇ ;≈† ∋†≈ 6;∞ß∂∋≈≈∞≈ +⊇∞+ 3≤+≠∋+=≈≤+;∋∋∞† +∞∂∋≈≈†. 3∞;≈∞≈ 4∋∋∞≈ +∋† ⊇∞+ 0;†= =+≈ ≈∞;≈∞≈ ⊇∞≈∂†∞≈, †∋≈† ≈≤+≠∋+=∞≈ 3⊥++∞≈. 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ ≈;⊥∞+ ;≈† ∞;≈ ;∋ 9+⊇++⊇∞≈ ≠∞;†=∞+++∞;†∞†∞+ 4;∂++++⊥∋≈;≈∋∞≈. 9+ ;≈† ;≈ ⊇∞+ 7∋⊥∞ ++⊥∋≈;≈≤+∞ 4∋†∞+;∋†;∞≈ =∞ =∞+≈∞†=∞≈ ∞≈⊇ ≈+⊥∋+ 6†∋≈ =∞ =∞+≈†ö+∞≈ .9≈ ≈;≈⊇ ≤∋. 200 =∞+≈≤+;∞⊇∞≈ 4+†∞≈ ⊇∞+ 6∋††∞≈⊥ 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ +∞≈†;∋∋†, ≠∞†≤+∞ ü+∞+≠;∞⊥∞≈⊇ +∋+∋†+≈ ≈;≈⊇.

Am Tag atmet der Mensch durchschnittlich 100 Sporen ein. Eine wichtige Funktion von Schimmelpilzen ist ihre Fähigkeit als hochleistungsfähige Produzenten von Enzymen oder Säuren, welche Anwendung in der Lebensmittelindustrie finden. Zu Beispiel ist mithilfe von molekularbiologischen Methoden die Produktion von Citronsäure mit dem Schimmelpilz A. niger möglich.

Als ein Zwischenprodukt des Energiestoffwechsels (im Citrat-zyklus) ist Citronensäure ein wichtiger Bestandteil jeder lebenden Zelle. Der menschliche Stoffwechsel setzt am Tag ein kg Citronensäure um. In der Lebensmittelindustrie ist Citronensäure das meistgebrauchtes Säuerungsmittel. Citronensäure wurde lange Zeit ausschließlich aus Zitronen hergestellt, das erste Patent zur Produktion durch Mikroorganismen wurde 1913 .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadCitronsäureproduktion einer isolierten Aspergillus niger Kultur
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞∞†∞ ≠;+⊇ ≈∞+ ≈+≤+ ⊇∞+ 3≤+;∋∋∞†⊥;†= 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ 4;⊥∞+ †ü+ ⊇;∞ 0;†++≈∞≈≈ä∞+∞+∞+≈†∞††∞≈⊥ ⊥∞≈∞†=†. 4∋≈ =∞+≠∞≈⊇∞† Ü+∞+⊥++⊇∞=∞≈†∞≈, 4;∂++++⊥∋≈;≈∋∞≈ ≠∞†≤+∞ ⊇∞≈ ⊥∞≠ü≈≈≤+†∞≈ 3†+†† ;≈ ⊥++ß∞≈ 4∞≈⊥∞≈ ≈+≈†+∞†;≈;∞+∞≈ ∞≈⊇ ;≈ ⊇;∞ 4ä++†ö≈∞≈⊥ ∋+⊥∞+∞≈. 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥ †ü+ ∞;≈∞≈ +++∞≈ 9+†+∋⊥ ;≈† ⊇∋≈ ;≈ =∞+≠∞≈⊇∞†∞≈ 4ä++∋∞⊇;∞∋ 9;≈∞≈∋∋≈⊥∞† +∞++≈≤+†.





  1. 4∋†∞+;∋† ∞≈⊇ 4∞†++⊇∞≈



    1. 4;∂+++;+†+⊥;≈≤+∞≈ 4∋†∞+;∋† :



  • ;≈+†;∞+†∞ 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ ≈;⊥∞+ –9∞††∞+

0+++∞:

  • 4+† ⊇∞+ 0+++∞ : 3+⊇∞≈⊥+++∞ (=++≠;∞⊥∞≈⊇ 7∞+∋++⊇∞≈)

  • 9≈†≈∋+∋∞≈†∞††∞ : 0+∞++∞+∋≈⊇++†

  • 8∋†∞∋ ⊇∞+ 0+++∞≈∋+∋∞ : 02.11.2013



6∞+ä†∞ :

  • 3⊥∋†∞†

  • 3≤+∞∞≈;≈⊥ - 9+†+∞≈ ( 30 ∋†)

  • 3†∞+;†∞ 6†∋≈⊥;⊥∞††∞ (10∋†)

  • 1∋⊥†ö≈∞ , 3+∞≈≈∞+ , 6∞∞∞+=∞∞⊥

  • 4;∂++≈∂+⊥ , 0+{∞∂††+ä⊥∞+ ∞≈⊇ 8∞≤∂⊥†∋≈

  • 3†∞+;†∞≈ 5ö++≤+∞≈

  • 5ä+†∂∋∋∋∞+ ∋;† 8∞≤∂⊥†∋≈

  • 3≤+ü††∞†∂+†+∞≈

  • 0;⊥∞††∞≈ ∞≈⊇ 0;⊥∞††∞≈≈⊥;†=∞≈ (100µ†)

  • 5∞≈†+;†∞⊥∞≈+ö++≤+∞≈

  • 9⊥⊥∞≈⊇++†- 6∞†äß∞

  • 9ü=∞††∞≈ ∞≈⊇ 5ü++≈†ä+≤+∞≈



4⊥⊥∋+∋†∞+∞≈:



  • 0+-4∞≈≈⊥∞+ä†

  • 3+∞†≈≤++∋≈∂ : 28 °0

  • 3≤+ü†††∞+

  • 5∞≈†+;†∞⊥∞ ( 4500 ≠⊥ )

  • 0++†+∋∞†∞+



0+∞∋;∂∋†;∞≈ /7ö≈∞≈⊥∞≈ :

  • 3 ∋† ≈†∞+;†∞ ⊥++≈4∋0†

  • 3†∞+;†∞ ⊥++≈ 4∋0† (+0,1%7+;†;+≈)

  • 6ä++∞†ö≈∞≈⊥ : 3∋∞∋≠+††+†∋∞†ö≈∞≈⊥ ( 85% 4;†≤+≈ä∞+∞ )

  • 7ö≈∞≈⊥ 1 :0,5∋†

  • 7ö≈∞≈⊥2 :0,01∋†

  • 8∞≈†;††;∞+†∞≈ 3∋≈≈∞+ ( 0,9∋†)





4∞⊇;∞∋ :

1≈+∋††≈≈†+††∞

4∞≈⊥∞

08-3∞+†

3≤+∞∞≈;≈⊥-∋∞⊇;∞∋

30 ∋†

6†ü≈≈;⊥∞≈ 4∞⊇;∞∋

4;≤+† ∋∞†+∂†∋=;∞+∞≈

7∋≈≈;≈

6†∞≤≤+≈∞

928004

4⊥304 ≠ 7 820

4∋403

4∋†=∞≠†+∋∂†


20 ⊥/†

1 ⊥/†

0,5 ⊥/†

0,2 ⊥/†

3 ⊥/†

0,5 ⊥/†

6,5

34( 4∋†= –9≠†+∋∂†-4⊥∋+)

1 0†∋††∞

4∋†=∞≠†+∋∂†

4⊥∋

30⊥/†

20⊥/†

5,6

3∋≤≤+∋++≈∞-∋∞⊇;∞∋

50 ∋†

6†ü≈≈;⊥∞≈ 4∞⊇;∞∋

3∋≤≤+∋++≈∞

484403

982004

4⊥304


160 ⊥/†

2 ⊥/†

0, ⊥/†

0,25 ⊥/†

.....

7∋+∞††∞ 1 ) 4ä++∋∞⊇;∞≈





4∞†++⊇∞≈

7∋⊥ 1, 05.11.2013: 3∞†∞∂†;+≈, 3≤+∞∞≈;≈⊥ ∞;≈∞+ 3+⊇∞≈⊥+++∞

7∋⊥ 2 ,12.11.2013: 1≈+†;∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ 4≈†∞⊥∞≈ ∞;≈∞+ 5∞;+∂∞††∞+

7∋⊥ 3, 19.11.2013: 4∋∂++≈∂+⊥;≈≤+∞ ∞≈⊇ 4;∂++≈∂+⊥;≈≤+∞ 4≈∋†+≈∞

7∋⊥ 4 ,26.11.2013: Ü+∞+⊥+ü†∞≈⊥ ⊇∞+ 5∞;≈∂∞††∞+

7∋⊥ 5, 03.12.2013: 4≈;∋⊥†∞≈ 3∞+∋∞+≈-9∞††∞+

7∋⊥ 6 , 10.12.2013 4∞≈≈∞≈⊥ ⊇∞+ 0++⊇∞∂†∂+≈=∞≈†+∋†;+≈, 4∋≤+≠∞;≈ ⊇∞+ 0;†++≈∞≈≈ä∞+∞-⊥++⊇∞∂†;+≈



9+⊥∞+≈;≈≈∞:

1≈ ⊇∞+ ∞≈†∞+≈∞≤+†∞≈ 3+⊇∞≈⊥+++∞ ≠∞+⊇∞ ⊇∞+ 0;†= 4≈⊥∞+⊥;††∞≈ ≈;⊥∞+ ≈∋≤+⊥∞≠;∞≈∞≈.

4∋≤+ ∞;≈∞+ 3+≤+∞ ≠∞≤+≈ ⊇;≤+†∞≈, ≈⊥++∞†;∞+∞≈⊇∞≈ ≈≤+≠∋+=∞≈ 0;†=∋+≤∞†, ∋∞† ⊇∞+ 0+∞+††ä≤+∞ ⊇∞≈ ≈∞†∞∂†;=∞≈ 3≤+∞∞≈;≈⊥ (7∋≈≈;≈;≈) –4∞⊇;∞∋≈. 9+∞≈†∋††≈ ≠∋+ ∋∞† ⊇∞+ 3;+∋∋†=⊥†∋††∞ ≈∋≤+ ∞;≈≠ö≤+;⊥∞+ 9∞††;=;∞+∞≈⊥ ∞;≈ 3∋≤+≈†∞∋ ⊇∞≈ 0;†=∞≈ =∞ +∞++∋≤+†∞≈.

8;∞ 9+≈†++††∞ ++ ∞;≈∞ 5∞;≈∂∞††∞+ =++†;∞⊥† ≠∋+ ⊥+≈;†;=, ∞≈ †∋⊥∞≈ ∂∞;≈∞ 9+≈†∋∋;≈∋†;+≈ ∋;† ∋≈⊇∞+∞.....



This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadCitronsäureproduktion einer isolierten Aspergillus niger Kultur
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents