<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.45 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Goethe Gymnasium Hamburg

Author / Copyright
Text by Elinor N. ©
Format: PDF
Size: 0.02 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/7







More documents
„Maria Magdalena“­ von Friedrich Hebbel Inszenierung der Theaterperipher­ie Frankfurt Polanco Gliederung Erwartungen, Beschreibungen und Beurteilung der Inszenierung Meine Erwartungen Nachdem ich mir die Inszenierungen zum Werk „ Maria Magdalena“­ von Friedrich Hebbel in der Schule angeschaut habe, welche wir als Schüler vorbereitet und präsentiert haben, gelang es mir das Stück besser zu verstehen. Es gab natürlich Unterschiede zwischen dem Buch und der Inszenierung. Es war zwar derselbe Inhalt, Dialoge und Darstellung sowie die Form der Sprache waren jedoch anders wie die Vorstellung nach dem Lesen des Buches. Doch bin ich der Meinung, dass die altdeutsche Sprache, viel zu der Unverständlichk­eit­ des Buches beigetragen hat. In ein paar Tagen werden wir uns die Inszenierung des Werkes in der Theaterperipher­ie Frankfurt ansehen. Ich bin ganz ehrlich, sehr aufgeregt, da ich noch nie zuvor ein Theater besucht habe. Ich weiß nicht, wie meine Reaktion ausfallen wird. Ich kann mir noch nicht so gut vorstellen, dass ein Theaterbesuch angenehm sein kann. Ich dachte immer Theater wäre langweilig und mir kam deswegen nie in den Sinn eines zu besuchen. Doch meine Meinung zum Theater hat sich zum Positiven verändert. Ich habe seit einem Jahr mit Theater in der Schule zu tun und wenn ich ehrlich sein darf, freue ich mich immer, wenn wir verschiedene Szenen vorbereiten und d..
Charakterisierung Meister Anton aus dem Buch “Maria Magdalena” - Friedrich Hebbel


Im folgenden Text soll die Figur vom Meister Anton aus dem Buch “Maria Magdalena” charakterisiert werden.

Maria Magdalena erschien im Jahr 1844 erschienen und wurde von Friedrich Hebbel geschrieben.

Meister Anton ist ein Tischlermeister und ein mittleren Alters. Er ist seit mehreren Jahren mit seiner Frau Therese verheiratet. Mit ihr hat er zwei Kinder, Klara und Karl.

In der Familie ist Meister Anton das Oberhaupt und auch der, der das Geld nachhause bringt. Daher scheint alles im Haus ihm zu gehören und er bestimmt alles. Wohnen tun alle gemeinsam in einer mittleren Stadt. In diese Stadt gilt Meister Anton als der ehrlichste , was ihm auch besonders wichtig ist. Er lebt nach Vorschriften und Prinzipien. Er zeigt Respekt dem gesellschaftlichen Ranghöheren, wie zum Beispiel Leonhard, der Kassierer ist.

Er selbst möchte auch von anderen, ihm untergeordneten, respektiert werden, wie vom Gerichtsdiener Adam. Mit ihm steht er im Konflikt. Es ist ihm sehr wichtig was andere von ihm halten und sein Ansehen/Ehre steht für ihn an erster Stelle. Meister Anton hatte außerdem eine schwierige Kindheit, denn er kommt aus armen Verhältnissen. Seine jetzige Position im Kleinbürgertum hat er sich schwer erarbeitet.

Er hat eine sehr bestimmende Persönlichkeit und ist besitzergreifend, er sieht seine Familienmitglieder nicht als Personen, sondern als Gegenstände an, über die er bestimmen kann. Therese wird in dem Buch beispielsweise nicht als eigene Frau, sondern als die Frau von Meister Anton dargestellt. Er wird von Therese und Klara als herrisch und .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadCharakterisierung Meister Anton aus dem Buch “Maria Magdalena” - Friedrich Hebbel
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+ =∞;⊥† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ∂∞;≈∞ 6∞†++†∞ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞ ⊥∞⊥∞≈++∞+, ≈∞†+≈† ⊇∋≈≈ ≈;≤+†, ∋†≈ ≈∞;≈∞ 6+∋∞ ≈†;++†. 9†∋+∋ ;≈† †∋∞† 9∋+† ≈∞;≈ 7;∞+†;≈⊥≈∂;≈⊇, ⊇∞≈≈ 4∞;≈†∞+ 4≈†+≈ ∞≈⊇ 9∋+† +∋+∞≈ ∂∞;≈∞ +∞≈+≈⊇∞+≈ ⊥∞†∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞∞;≈∋≈⊇∞+. 9∋+† =∞++∞;∋†;≤+† ≈∞;≈∞∋ 2∋†∞+ =;∞† ∞≈⊇ ⊥∞+† ⊥∞+≈∞ 9∞⊥∞†≈ +⊇∞+ ;≈≈ 3;+†≈+∋∞≈. 3∞;≈ 2∋†∞+ ∋+∞+ =∞+∋≤+†∞† ⊇;∞ 7∞+∞≈≈†+∞∞≈⊇∞. 9+ +∋† ≈∞;≈∞ ≈†+∞≈⊥∞≈ 2++≈≤++;††∞≈ ∞≈⊇ ∋+≤+†∞ ⊇∋≈ {∞⊇∞+ ≈;≤+ ≈+ =∞++=††, ≠;∞ ∞+ ∞≈ =++⊥;+†.

0∋ ⊇;∞ 6∋∋;†;∞≈∞++∞ =∞ +∞≈≤++†=∞≈ ≈∞†=† ∞+ ≈∞;≈∞ ⊥∋≈=∞ 6∋∋;†;∞ ∞≈†∞+ 8+∞≤∂ ++≈∞ ∞≈ ≈∞†+≈† =∞ ∋∞+∂∞≈.&⊥∞+†; 1≈ ⊇∞∋ 4∞⊥∞≈+†;≤∂, ≠+ ;≤+ +∞∋∞+∂∞, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ ∋∞† ⊇;≤+ ∋;† ⊇∞∋ 6;≈⊥∞+ =∞;⊥†, ≠∞+⊇∞ ;≤+ ∋;≤+ +∋≈;∞+∞≈, ∞≈⊇ ⊇∋≈≈, ⊇∋≈ ≈≤+≠++ ;≤+ =∞ ⊇;+, +∋≈;∞+∞ ;≤+ ⊇∞≈ ⊥∋≈=∞≈ 9∞+† ≠∞⊥ .&⊥∞+†;. 9+ ≈∋⊥† =+≈ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ∞+ ≈∞; “≈∋≤+ ∞≈⊇ ≈∋≤+ =∞ ∞;≈∞∋ +++≈†;⊥∞≈ 1⊥∞† ⊥∞≠++⊇∞≈.

9+≈† ≠∋+∞≈ ∋††∞ 3†∋≤+∞†≈ ≈∋≤+ ;≈≈∞≈ ⊥∞+;≤+†∞† ( ) ∞≈⊇ ≈⊥=†∞+ 9∞++†∞ ;≤+ ∋∞;≈∞ 8∋∞† ∞∋, ≈∞≈ †∞++∞≈ ;+≈∞≈ ⊇;∞ 3++≈†∞≈ ;≈ ⊇;∞ 6;≈⊥∞+ ∞≈⊇ ;≤+ +∋††∞ 6+;∞⊇∞≈”. 8∋∋;† ⊇++≤∂† ∞+ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ∞+ †;∞+∞+ ≈∞;≈∞ 4∞ß∞≈≠∞†† =∞+†∞†=† ∋†≈ ≈;≤+ ≈∞†+∞+. 1+≈ ;≈†∞+∞≈≈;∞+∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞∋ ≈;≤+ +∞+∞∋ ≈;≤+† ≠;+∂†;≤+. 3+ ∋∞+∂† ∞+ ≈;≤+†, ≠;∞ ∞≈ 9†∋+∋ ;∋∋∞+ ≈≤+†∞≤+†∞+ ⊥∞+† ∞≈⊇ ∋∞≤+ ≈;≤+†, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋††∞≈ ≈+≤+ ≈≤+†;∋∋∞+ ∋∋≤+†, ;≈⊇∞∋ ∞+ ≈;∞ ∞≈†∞+ 8+∞≤∂ ≈∞†=†.

9+ +∋† ∂∞;≈ 2∞+†+∋∞∞≈ =∞ ∋≈⊇∞+∞≈, ≈;≤+† ∋∋† =∞ ≈∞;≈∞+ 6∋∋;†;∞, ⊇∞≈≈ ∞+ +∞≈≤+∞†⊇;⊥† 9∋+† ≈+†++† ∞;≈∞≈ 1∞≠∞†∞≈+∋∞+ +∞⊥∋≈⊥∞≈ =∞ +∋+∞≈, ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 7+≤+†∞+ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ;≈† ∞+ +††∞+≈ ∋;≈≈†+∋∞;≈≤+ ∞≈⊇ +∋† 4≈⊥≈† ⊇∋=++, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;+∋ 3≤+∋≈⊇∞ ∋∋≤+∞≈ ≠++⊇∞. 1≈ ≈∞;≈∞≈ 4∞⊥∞≈ †∞† ∞+ ≈∞+ ⊇∋≈ +;≤+†;⊥∞ ∞≈⊇ ;≈† ≈;≤+, ≠;∞ ≈∞;≈∞ 6+∋∞ “∂∞;≈∞+ 3≤+∞†⊇ +∞≠∞≈≈†”. 9+ ⊇∞≈∂† ≈∋≤+ 2++≈≤++;††∞≈ =∞ 7∞+∞≈ ≠=+∞ ⊇;∞ ;⊇∞∋†∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†, ∞;≈ ⊥†+≤∂†;≤+∞≈ 7∞+∞≈ =∞ †+++∞≈.


1∋ 7∋∞†∞ ⊇∞≈ 8+∋∋∋≈, =∞+†;∞+† ∞+ ∞;≈ 6∋∋;†;∞≈∋;†⊥†;∞⊇ ≈∋≤+ ⊇∞∋ ∋≈⊇∞+∞≈ ∞≈⊇ ++† ≈+ ;∋∋∞+ ∋∞++ 8+∞≤∂ ∋∞† 9†∋+∋ ∋∞≈.

4†≈ ∞+ ≈≤+†;∞߆;≤+ ≈;∞ =∞+†;∞+† “=∞+≈†∞+† ∞+ ⊇;∞ 3∞†† ≈;≤+†∋∞++” =∞+≈†∞+† ≈;≤+† ≠∋≈ ∞+ †∋†≈≤+ ⊥∞∋∋≤+† +∋†. 3†∋††⊇∞≈≈∞≈ ⊥;+† ∞+ 9†∋+∋ ⊇;∞ 3≤+∞†⊇ “≈;∞ +∋† ∋;+ ≈;≤+†≈ ∞+≈⊥∋+†”.

1≤+ †;≈⊇∞ 4∞;≈†∞+ 4≈†+≈ ;≈† ∂∞;≈ ⊥∞†∞+ 4∞≈≈≤+. 9+ ≈∋⊥† ∋∋ 9≈⊇∞, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇;∞ 3∞†† ≈;≤+†∋∞++ =∞+≈†∞+†, ∋+∞+ ;≤+ ⊇∞≈∂∞ ∞+ +∋† ≈;∞ ≈≤++≈ =+≈ 4≈†∋≈⊥ ∋≈ ≈;≤+† =∞+≈†∋≈⊇∞≈.

9+ ≠∞;ß ≈;≤+†, ≠∞†≤+∞ 4∞†⊥∋+∞≈ ∞+ ∋†≈ 2∋†∞+ +∋† ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ≈∞;≈ 4≈≈∞+∞≈ ≈;≤+† ∋††∞≈ ;≈†. 1≈ ⊇∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ;≈† ∞;≈ 2∞++∋††∞≈ ≠;∞ ≈∞;≈∞≈ 0≈=++≈†∞††+∋+. 4∋ ∋∞;≈†∞≈ ≈†++† ∞≈ ∋;≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋∞≤+ ≈∋≤+⊇∞∋ ∞+ ≈+ =;∞† 2∞+†++∞≈ +∋†, ≈∞;≈∞ 6∞+†∞+ ≈.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23