<
>
Literaturanalysen zur Epoche Romantik: Die Abitur & Hausaufgabenhilfe: Interpretationen zu Joseph v. Eichendorff, Clemens Brentano, Heinrich Heine. Heinrich von Kleist (Textanalysen, Band 5)
Download
a) trade for free
b) buy for 3.40 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Anna-Warburg-Schule Hamburg

Author / Copyright
Text by Ute W. ©
Format: PDF
Size: 0.19 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/0|51.0[0.0]|7/31







More documents
Inhaltsangabe und Charakterisieru­ng „Das Fräulein von Scuderi“ Charakterisieru­ng von René Cardillac und Magdaleine von Scuderi Inhaltsangabe: Das Fräulein von Scuderi Fräulein von Scuderi ist Schriftstelleri­n und eine angesehene Hofdichterin vom König Ludwig dem XIV. Im Jahr 1680 geschehen in Paris viele Morde auf die selbe Art und Weise. Dabei wird stets Schmuck gestohlen, den der angesehene Goldschmied Cardillac angefertigt hat. Wegen eines unbedachten Satzes der Scuderi lässt der König die Mörder nicht stärker verfolgen.…

Charakterisierung aus dem Buch das Fräulein von Scuderi

von E.T.A. Hoffmann - Rene Cardillac


Äußerlichkeit:

Rene Cardillac ist klein und hat einen muskulösen Körperbau mit breiten Schultern. Trotz seines Alters, 50 Jahre alt, ist er noch sehr beweglich. Er hat dickes, krauses, rötliches Haar und grüne Augen. Cardillac ist nicht arrogant, sondern ein rechtlicher Ehrenmann. Verliebt ist er, in das Fräulein von Scuderi.

Lebensumstände:

Cardillac, ist sich der Tatsache bewusst, dass er einer der besten Goldschmiede in Paris ist. Er lebt zusammen mit seiner Tochter Madelon in der Straße Nicaise. Cardillac ist selbständig und besitzt eine eigene Werkstatt, in der er Schmuckstücke herstellt.

Wohlhabend ist er und hat viel Geld. Anderen Leuten gegenüber ist er offen, manchmal etwas unfreundlich, da er seine Kunden schnell wieder wegschickt, sobald er die Juwelen oder das Gold in seiner Hand hält. Er ist aber immer bereit zu helfen. Cardillac arbeitet gerne hart und ist selten mit sich selbst zufrieden.

Es kann vorkommen, dass er ein Kunstwerk schon fast abgeschlossen hat, dann aber von neuem beginnt, weil ihm eine Fassung  oder Biegung nicht gefällt. Rene ist Nachtwanderer, er spielt die Rolle eines Doppelgängers. Auf der einen Seite, ist er der begnadetet und angesehenste Goldschmied in Paris, der den schönsten Schmuck anfertigt.

Auf der anderen Seite, ist er ein kaltblütiger Mörder, der sich die Schmuckstücke wieder zurück holt, weil er von einer inneren dunklen Macht dazu getrieben wird. Er hört Stimmen, die ihm sagen, er solle sich doch den Schmuck zurück holen, schließlich .....[read full text]

Download Charakterisierung aus dem Buch das Fräulein von Scuderi von E.T.A. Hoffmann - Rene Cardillac
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0∋+⊇;††∋≤, ∂∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+† ∞+†+∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 9∞≈≈†≠∞+∂∞, ⊇;∞ ∞+ ∋≈⊥∞†∞+†;⊥† +∋†, ≈;≤+ ≈;≤+† ;≈ ≈∞;≈∞∋ 3∞≈;†= +∞†;≈⊇∞≈. 9+ +∞+=††, ⊇∋≈ 6+†⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ 1∞≠∞†∞≈ †++ ≈;≤+ ∞≈⊇ =∞+≈†∞≤∂† ⊇;∞≈∞ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 8∋∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ ⊥∞+∞;∋∞≈ 9∋∋∋∞+. 4†≈ ∞+ ∞;≈∞ 8;∋∋∋≈†∞≈∂++≈∞ †++ ⊇;∞ +∞;†;⊥∞ 1∞≈⊥†+∋∞ ;≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ 3†.

9∞≈†∋≤+∞ ∋≈†∞+†;⊥∞≈ ∋+≤+†∞, ∂+∋∋† ;+∋ ⊇;∞ 1⊇∞∞ ⊇∞≈ ≈≤++≈≈†∞≈ 3≤+∋∞≤∂ †++ ⊇∋≈ 6+=∞†∞;≈ =+≈ 3≤∞⊇∞+; ∋≈=∞†∞+†;⊥∞≈. 9+ ≈≤+∋;∞⊇∞† ∞;≈∞ 9∞††∞ ∞≈⊇ =∞+≈≤+†;∞߆ ⊇;∞≈∞ ;≈ ∞;≈∞∋ 9=≈†≤+∞≈. 0+∋⊇;††∋≤ ⊇∋≤+†∞, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ +∋+∋+∞+=;⊥∞ ∞≈⊇ ∋††∞≈+∞††∞≈⊇∞  6+=∞†∞;≈, ;+∋ =+≈ ≈∞;≈∞+ ++≈∞≈ 3∞;†∞ +∞†+∞;∞≈ ∂∋≈≈.

4†≈ ⊇;∞ ++≈∞≈ 3†;∋∋∞≈ 0∋+⊇;††∋≤ =∞ ⊇∞∋ 6+=∞†∞;≈ †+++†∞, ≠∞+⊇∞ ∞+ =+≈ ∞;≈∞∋ 6+∋†∞≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 8+†≤+≈†;≤+ ∞+∋++⊇∞†.

3+=;∋†∞ 9+≈†∋∂†∞:

0∋+⊇;††∋≤ ⊥††∞⊥† ∂∞;≈∞ ∞≈⊥∞+∞≈ ≈+=;∋†∞≈ 9+≈†∋∂†∞. 9+ +∋† ∞;≈∞ ⊥∞†∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =∞ ≈∞;≈∞+ 7+≤+†∞+ 4∋⊇∞†+≈, ⊇;∞≈∞ †;∞+† ∞+ ++∞+ ∋††∞≈. 5∞≈=†=†;≤+ +∋† ∞+ ∞;≈∞ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =∞ 0†;=∞+ 3+∞≈≈+≈, ∞+ ;≈† 7∞++†;≈⊥ +∞; ;+∋ ∞≈⊇ ∋++∞;†∞† ∋;† ;≈ ⊇∞+ 3∞+∂≈†∋††. 0∋+⊇;††∋≤ =∞+†+∋∞† 0†;=∞+ ≈∞;≈∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∋≤+†≈ =+≈ ∞;≈∞+ ⊇∞≈∂†∞≈ 4∋≤+† ⊥∞†+;∞+∞≈ ≠;+⊇, ⊇;∞ ;+∋ =∞∋ 4++⊇∞+ ∋∋≤+†.


3∞⊇∞∞†∞≈⊥ ∞≈⊇ 6∞≈∂†;+≈ ;∋ 5∋+∋∞≈ ⊇∞+ 8∋≈⊇†∞≈⊥:

5∞≈∞ 0∋+⊇;††∋≤, ≈†∞+† ∞≈†∞+ ∞;≈∞∋ ++≈∞≈ 3†∞+≈. 4†≈ ≈∞;≈∞ 4∞††∞+ ∋;† ;+∋ ;∋ ∞+≈†∞≈ 4+≈∋† ≈≤+≠∋≈⊥∞+ ≠∋+, +∞≈∞≤+†∞ ≈;∞ ∞;≈∞≈ 4∋+∂† ∞≈⊇ +∞⊥∞⊥≈∞†∞ ⊇++† ∞;≈∞≈ ∋††∞≈ 3∞∂∋≈≈†∞≈, ∞;≈ 9∋=∋†;∞+. 8;∞≈∞+ †+∞⊥ ∞;≈∞ ⊥+†⊇∞≈∞ 8∋†≈∂∞††∞. 4∞+ ⊇;∞≈∞ 9∞††∞ ;≈†∞+∞≈≈;∞+†∞ ≈∞;≈∞ 4∞††∞+, ∋†≈ ≈;∞ ⊇∞≈ 9∋=∋†;∞+ ∞∋∋+∋†∞ ∞≈⊇ ≈∋≤+ ⊇∞+ 8∋†≈∂∞††∞ ⊥+;††, ≈∋≈∂ ⊇;∞≈∞+ †+⊇ =∞ 3+⊇∞≈.  8;∞≈∞ 3≤++∞≤∂∞≈ ⊇∞≈ 4∞⊥∞≈+†;≤∂∞≈ +∋††∞≈ 0∋+⊇;††∋≤ ⊥∞†++††∞≈.

3≤++≈ ;≈ ⊇∞+ 9;≈⊇+∞;† ;≈†∞+∞≈≈;∞+†∞ ∞+ ≈;≤+ †++ 3≤+∋∞≤∂. 4†≈ 9≈∋+∞ ≈†∋+† ∞+ 1∞≠∞†∞≈ ∞≈⊇ 6+†⊇. 4≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≠∞+⊇∞ ∞+ 6+†⊇≈≤+∋;∞⊇ ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+†∞ ≈∞;≈∞ ++≈∞ 3∞;†∞ =∞ ∞≈†∞+⊇++≤∂∞≈, {∞⊇+≤+ +++†∞ ∞+ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ 3†;∋∋∞≈ ∞≈⊇ ∂+≈≈†∞ ∞≈ ≈;≤+† ∞+†+∋⊥∞≈, ≠∞≈≈ ≈;≤+ ≈∞;≈∞ ∋≈⊥∞†∞+†;⊥†∞≈ 3≤+∋∞≤∂≈†+≤∂∞ ≈;≤+† ;≈ ≈.....

3+ †+;∞+ ∞≈ 0∋+⊇;††∋≤ =∞ ⊇∞≈ 4++⊇∞≈, ⊇;∞ 3≤+∋∞≤∂≈†+≤∂∞ ≈†∋+† ∞+ ⊇∞≈ 7∞∞†∞≈ ∞≈⊇ †∋⊥∞+†∞ ≈;∞ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 8∋∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ ⊥∞+∞;∋∞≈ 9∋∋∋∞+. 3∞;≈∞ 0⊥†∞+, ∞+∋++⊇∞†∞ ∞+ ∋††∞ ∋∞† ⊇;∞ ⊥†∞;≤+∞ 3∞;≈∞, ∋;† ∞;≈∞∋ 8+†≤+≈†;≤+ .....



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents