swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Unsere Buchangebote im Druck - Vertrieben von Amazon - Seite 7

Interview 4) Bedeutend ist somit dass der Prototyp einer Gruppe weitgehend deskriptiv und nicht normativ ist. Diese Erkenntnis könnte ebenso in aktuelle Bildungsinhalte wie in der Öffentlichkeit umgesetzt werden. Im Sinne des Grundlegens für Toleranz bedeutet dies durch das Bewusstsein einer Welt andere Individuen lediglich deskriptiv als anders wahrzunehmen und auf diesem Bewusstsein letztendlich Toleranz auszuüben. 4. Akzeptieren von Ethnizität; Rücksichtnehmen auf die Sprachen der Minorität Ethnizität versteht sich als das Bewusstsein und die Repräsentation der Zugehörigkeit einer Ethnie. Grundgedanke dieser Zielsetzung ist die Akzeptanz der Präsentation der Kulturen unter dem Aspekt der Sensibilisierung des eigenen Ethnozentrismus. Dies ist der Ausgangspunkt um einen reflektierten Umgang mit Fremdheitserlebnis­sen zu ermöglichen (vgl. Nieke 2008, S.79). Wenn die Mehrheitsgesellsch­aft die zugwanderten Minoritäten akzeptiert muss sie diesen gänzliche Entfaltungsmöglic­hkeiten eingestehen. In beispielsweise Österreich würde das vermehrte Artikulationsmögl­ichkeiten für Minoritäten bedeuten. 5.Thematisieren von Rassismus Rassismus und Fremdenfeindlichke­it sind gesellschaftliche Probleme die unter der pädagogischen Absicht das Unhaltbare deutlich zu machen, thematisiert werden müssen. Angefangen bei Kindern...

Mercedes Gutenberg
EUR 8.00 - PDF
EUR 10,99 - Buch

         Einsatz der Kunsttherapie bei der Behandlung von Frauen mit Anorexia Nervosa                   ­                     Hausarbeit Inhalt I        Tabellenverzeichni­s                           1 II       Abbildungsverzeich­nis                         2 III      Abkürzungsverzeich­nis                         3 1       Einleitung        ­                            4 2       Theoretischer Teil              ­                            7          2.1     Was ist Magersucht?       ­                             7          2.2     Kunsttherapie bei der Behandlung von Magersucht               11 3       Praktischer Teil              ­                          14          3.1     Fragestellung der Arbeit            ­                           14          3.2     Material und Methodik          ­                     14          3.3     Studiendurchführun­g                    16          3.4     Vorgang der Datenauswertung   ­                     16          3.5     Aufarbeitung und Auswertung der ermittelten Daten             ­     17                      3.6     Bewertung und Zusammenfassung der Ergebnisse        ­           24 4       Fazit             ­                                       ­                     1 Einleitung Anorexia Nervosa ist die...

Bernadette Tucholski
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Zielgruppenmarkt Wie im Laufe des Businessplan herausgearbeitet, werde ich den Zielgruppenmarkt in zwei Gruppen aufteilen. Einmal die Eltern mit ihrem Babies, Kindergarten- und Grundschulkindern, die im Marketingkonzept bereits ab Ende November für mein Geschäft sensibilisiert werden. Der zweite Teilzielgruppenmar­kt sind die Senioren mit ihren Enkelkindern. Diese werden erst bei der zweiten Werbewelle angesprochen. Die Werbestrategie ist identisch, aber die Handzettel so gestaltet, dass das Hauptaugenmerkt auf den Kauf von Kindersachen für ihre Enkel angelegt ist. Die Handzettel, die ich auf den Seniorentreffen bzw. –nachmittagen verteile sind vom Layout auf diese Zielgruppe angelegt. Diese Segmentierung habe ich vorgenommen, um bei der Werbung spezifisch auf die unterschiedlichen Zielgruppen einzugehen und damit eine optimale Werbeansprache zu schaffen. Das konkrete und vollständige Marketingkonzept wird unter dem Gliederungspunkt 7.4 Absatzförderung beschrieben. Zielgruppenorienti­erte Konkurrenzanalyse In der näheren Umgebung existiert wie bereits genannt nur ein Secondhandgeschäf­t im 10 Kilometer entfernten Aichach. Dieses ist aber nicht, wie ich auf Babies- und Kleinkinderprodukt­e spezialisiert und spricht eine andere Kundengruppe an, als ich es mit meinem Laden möchte. Ich bin mit meinem Konzept und meinen Zielgruppen im Umkreis...

Marie Elaine Maiwald
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch

LORIOTS »EI« - ERISTIK IN FILZPANTOFFELN[1] Inhaltsverzeichnis 0.Einleitung. 2 1.Abblocken und Umdeuten. 6 3.Verwirren und Spieß Umdrehen. 16 4.Exempel Statuieren. 23 Literatur 26 0.       Einleitung Gegenstand der folgenden Interpretation ist die Dialogszene »Das Ei« aus Loriots »Dramatischen Werken«. In der Szene wird satirisch zugespitzt die rhetorische Überlegenheit einer Ehefrau über ihren Mann am Beispiel eines Bagatellstreits vorgeführt. Die Szene ist insofern ein Meisterwerk der Eristik - der Kunst des Streitens - als in ihr eine Reihe elementarer Techniken, Taktiken und Strategien dieser Kunst exemplarisch und auf gedrängtestem Raum zur tragikkomischen Anwendung gelangen. Zum Verständis des inneren Funktionierens dieser Mechanismen wende ich an einigen Stellen Erkenntnisse der funktionalpragmati­scher Diskursanalyse an, an anderen begnüge ich mich, um auf dem zur Verfügung stehenden Raum eine Gesamtwürdigung der Szene zu sichern, mit einer demgegenüber oberflächlicheren Analyse der rhetorischen Mittel[2]. In der Szene geht es im einzelnen um eine Reihe vergeblicher Versuche des Ehemannes, seiner Frau gegenüber das sprachliche Handlungsmuster des Vorwurfs zu initiieren. Die Ehefrau pariert schon im Vorfeld sämtliche Vorstöße ihres Mannes mit einer Schlagfertigkeit, als habe sie Jochen Rehbeins Arbeit über »Entschuldigungen und Rechtfertigungen« (1972)...

Rainer Kügelgen
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Allerdings wird bei der Methode des Case Managements vermehrt darauf geachtet, die Verwandten und das soziale Umfeld des Klienten an dem Prozess teilhaben zu lassen und daher auch deren Ressourcen zu beachten.[55] Die multiperspektivisc­he Fallarbeit hingegen betrachtet nur den Klienten aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Ziel, einen mehrdimensionalen Blick auf den Klienten zu erhalten.[56] Deshalb wird in der multiperspektivisc­hen Fallarbeit sehr stark klientenzentriert gearbeitet, was im CM eher sekundär eingebracht wird. Da das Case Management wie auch die multiperspektivisc­he Fallarbeit durch verschiedene Phasen gekennzeichnet sind, haben wir diese näher betrachtet und es treten hier einige Ähnlichkeiten auf. Die erste Phase des CM und der multiperspektivisc­hen Fallarbeit beinhalten jeweils die Informationssammlu­ng. Dabei gibt der Klient selber Informationen über seine Situationen dem Sozialarbeiter weiter. Außerdem werden durch sein soziales Umfeld, Ärzte, andere Einrichtungen etc. Informationen gesammelt. Sie sind sich also in ihrer Struktur sehr ähnlich.[57] Die Phase des Assessments des CM und die Phase der Diagnose in der multiperspektivisc­hen Fallarbeit weisen auch dieselbe Intention auf. Im CM wird an diesem Punkt eine „psychosoziale Diagnose“ erstellt um angemessene Hilfen finden und anbieten zu können.[58]...

Adela Wagenknecht
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Stattdessen lügt er stets nur von Fall zu Fall, sozusagen von der Hand in den Mund;“[35] Adam ist an seinen Lügen sozusagen zu nah dran; er wirkt unüberlegt, wenn er an einer Stelle die fehlende Perücke mit jungenden Katzen, an anderer aber erklärt, diese hätte an einem Leuchter Feuer gefangen. Nicht planend und mit der nötigen „Distanz des Lügenden zu seinem Gegenstand“ formt Adam seine Lügen, sondern aus dem Affekt heraus und macht sie damit angreifbarer für die Wahrheitsfindung.[­36] Dass Adam nicht sehr bewusst lügt, sondern in seiner vitalen, energiegeladenen Art auch tollpatschig wirkt, kommt auch an einer bereits oben genannten Stelle zum Ausdruck. Als er sich gegenüber Licht erklärt und kurzerhand den „Ziegenbock“ (V.50) in seine Geschichte einbaut, hat dies fast etwas selbstverräterisc­hes. Ausgehend von dem Vorfall, der sich in der Nacht zuvor ereignet hat, könnte er sich mit dem Ziegenbock auch selbst meinen. Dass er, ohne es bewusst zu steuern, somit in gewisser Weise einen Teil der Wahrheit preisgibt, entspricht dem Argument, dass es sich bei Adam um einen schlechten Lügner handelt. Auch als er gegenüber Licht das Sprichwort „denn jeder trägt den leidgen Stein zum Anstoß in sich selbst.“ nennt, bringt er diesen damit auf die Fährte seines moralischen Sturzes.[37] Es wird deutlich, dass Adam kein kühl kalkulierender, seine Aussagen strategisch...

Thalea Beckmann
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Der Realismus in Gustave Flauberts „Madame Bovary“ Inhalt 1. Einleitung2 2. Gustave Flaubert3 3. Madame Bovary 4 4. Die Romantik 6 4.1. Aspekte der Romantik in Madame Bovary7 5. Der Realismus 9 5.1. Aspekte des Realismus in Madame Bovary10 6. Fazit 12 7. Bibliographie 13 1. Einleitung Madame Bovary ist eines der bekanntesten Bücher der französischen Literatur. Zu dem Zeitpunkt seiner Veröffentlichung in 1857, war dieses Buch eine Revolution, da es so anders in vielerlei Hinsicht war, als alle bis dato veröffentlichten Romane. Es sorgte für großen Aufruhr und führte sogar zu einer Anklage vor Gericht, was für den heutigen Leser oftmals unverständlich ist.[1] Um dieses verstehen zu können, bedarf es einer Betrachtung desselben aus Sicht der damaligen literarischen und geschichtlichen Epoche. Von dem Ende des 18. Jahrhunderts bis zu der Mitte des 19. Jahrhundert fand ein allgemeiner Umbruch, sowohl in politischer, gesellschaftlicher­ als auch kultureller Hinsicht statt. Die Romantik und der Realismus waren im 19. Jahrhundert neue literarische Stilrichtungen, die der ansteigenden Leserschaft verschiedenste Stilarten jeglicher Literatur, vor allem aber des immer beliebter werdenden Romans, boten.[2] Flaubert war zu seiner Zeit ein sehr fortschrittlicher Autor, der nicht vor einem neuen Schreibstil zurückwich. Er erntete dadurch jedoch viel Kritik und stieß auf Empörung über...

Elena Berben
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch

Welchen Einfluss hatte die Machtübernahme der Nationalsozialiste­n auf das Schulsystem? Facharbeit: Das Dritte Reich & Schule Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung. 4 2. Erziehungsvorstell­ungen im Dritten Reich. 4 2.1 Hitlers Ansichten zum Thema Erziehung und Bildung. 6 3. Lehrpläne und Unterrichtsinhalte­. 9 4. Propaganda in Schulbüchern. 10 5. Lehrer im Nationalsozialismu­s 12 5.1. Lehrer und NSDAP und NSLB. 13 6. Widerstand gegen das Schulsystem der Nationalsozialiste­n. 14 6.1. Ein Ausnahmebeispiel: Norwegen. 15 7. Schluss 18 1. Einleitung Am 20.01.1933 begann mit der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler die Herrschaft des Nationalsozialismu­s in Deutschland. Damit war rückblickend das Ende der Weimarer Republik besiegelt, das der ersten deutschen Demokratie. In dieser Facharbeit soll darauf eingegangen werden, wie sich diese Machtergreifung auf den Schulalltag auswirkte und wie sich die faschistische Weltanschauung einbinden und umsetzen ließ. Dabei sollen zum Einstieg grundlegende Aspekte des nationalsozialisti­schen Erziehungsprogramm­es aufgezeigt, später dann Lehrpläne und Lehrmittel mit Hinsicht auf ihren propagandistischen Hintergrund dargestellt werden. Ich habe dieses Thema als Schülerin der heutigen Zeit gewählt, um einen Einblick in den Schulalltag und das Schulgeschehen zu der damaligen Zeit und unter den damaligen...

Johann Georg Jokostra
EUR 8.50 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Während diese Aussage für Tristan und Isolde die völlige Aufrichtigkeit und Reinheit ihrer Liebe meint, fehlinterpretiert Marke die Worte. Sie meinen für ihn, dass die Beiden keine Liebschaft miteinander haben. Im Folgenden beteuert Isolde weiterhin: V.14755 des sî got mîn urkünde und enmüeze ouch mîner sünde niemer anders komen abe, wan alse ich iuch gemeinet habe, mit welhem herzen unde wie. und gihe´s ze gote, daz ich nie ze keinem manne muot gewan und hiute und iemer alle man vor mînem herzen sint verspart niuwan der eine, dem dâ wart der êrste rôsenbluome von mînem magetuome. Während Tristan und Isolde, sowie wir als Rezipienten, als auch Gott, auf den sie sich beruft, aufgrund des Mehrwissens die Situation erkennen und richtig deuten können, bleibt sie Marke aufgrund seines fehlenden Wissens um die Wahrheit versperrt. In ihrer Wechselrede in der Baumgartenszene sprechen die Beiden nicht nur die „eigene, sondern auch die objektive Wahrheit“: „Konnten bei den bettemaeren nur die Isolde von Brangäne eingeflüsterten Lügen den König beruhigen, so beschwichtigt hier das, was zwischen Tristan und Isolde auch im objektiven Sinne Wahrheit ist, Markes zwivel unde wan völlig, obwohl er diese Wahrheit als solche überhaupt nicht erfasst, ja nicht erfassen kann und soll (14916 ff.). Er entnimmt den Worten der Liebenden ´seine´ Wahrheit.“[2­6] V. 15707 daz mînes lîbes nie...

Mareike Bachmann
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch

Aspekte der Humanität in Goethes „Iphigenie auf Tauris“ Univeristät in Belgrad Philologische Fakultät Germanistisches Seminar Deutsche Literatur 3 Aspekte der Humanität in Goethes „Iphigenie auf Tauris“ INHALT 1. Einführung 2. Humanität und Menschlichkeit 3. Humanisierung durch Weiblichkeit 3.1. Orest: der Fluch der Inhumanität 3.2. Thoas: „ein König, der Unmenschliches verlangt“ 4. Goethes Betrachtung der Humanität im Vergleich zu den antiken Dichtern 5. Goethes Betrachtung der Humanität im Vergleich zu anderen deutschen Schriftsteller 5.1. Goethe im Vergleich zu Lessing 5.2. Goethe im Vergleich zu Schiller 6. Schlusswort 7. Literaturverzeichn­is 7.1. Primärliteratur 7.2. Sekundärliteratur 1. EINFÜHRUNG Unter dem Einfluss der Antike, der italienischen Reise und der Frau von Stein verfasste Goethe seine Version von Euripides’ Drama „Iphigenie bei den Tauriern“. Indem er den Chor ausgelassen hat, verbarg er die Ereignisse von den Augen der Öffentlichkeit und setzte sie in die Seelen der Einzelnen. Doch er befolgte streng die Vorschriften der antiken Dramatik, und zwar nicht nur dadurch, dass er die Einheit von Ort, Zeit und Handlung eingehalten hat. Der Aufbau des Dramas ist streng symmetrisch: Iphigenie steht im Mittelpunkt und um sie vier andere Akteure in zwei Paaren (Thoas mit Arkas und Orest mit Pylades), die zusammen zwei Spannungsfelder...

Adele Wagenknecht
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents