swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Unsere Buchangebote im Druck - Vertrieben von Amazon - Seite 6

Der fernste Ort – Daniel Kehlmann 1.     Einleitung. 1 2.     Romananalyse von Der fernste Ort 2 2.1.     Inhaltsangabe. 2 2.2.     Der Charakter Julian. 4 2.3.     Chronologie in Der fernste Ort 5 2.4.     Leitmotivtechnik. 7 2.5.     Erzählverfahren: Unzuverlässiges Erzählen. 10 3.     Schluss 20 1. Einleitung Daniel Kehlmann ist einer der aktuell erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller. Schon mit 22 Jahren verfasste er seinen ersten Roman Beerholms Vorstellung, woraufhin die Romane Mahlers Zeit und Der fernste Ort folgten. Ich und Kaminski, sein vierter Roman von 2003, hat Kehlmann bekannt gemacht. Im Jahr 2005 erschien sein historischer Roman Die Vermessung der Welt, der seit seiner Veröffentlichung immer noch auf den Spitzenplätzen der Bestsellerlisten zu finden ist. Diese Arbeit wird sich mit Kehlmanns drittem Roman Der fernste Ort beschäftigen. Hierbei werden vor allem die für Kehlmann fast typischen Erzähltechniken untersucht, die in allen seinen Roman in verschiedenen Formen auftauchen. Das ist zum einen die Leitmotivtechnik, derer Kehlmann sich sogar romanübergreifend bedient, indem er immer wieder ähnlich Motive für bestimmte Charaktere verwendet. Zum anderen verwendet Kehlmann in Der fernste Ort die Technik des unzuverlässigen Erzählens. Auch hier kann man behaupten, dass dieses Erzählverfahren in...

Heidi Reinfrank
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Ø Entwerft ein alternatives Ende zu der Geschichte! Ø Wie ist das Ende der Geschichte zu interpretieren? Ø Findet Schlüsselbegriffe in der Geschichte! Die von den Studenten entwickelten Impulse dienen kaum zur Lenkung eines Gesprächs. Es handelt sich dabei eher um Arbeitsaufträge, die zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Text anregen. Nur vereinzelt wurden Fragen wie Ø Wie habt ihr euch gefühlt? ØWie könnte sich XY fühlen? ØWürdest du an XYs Stelle auch so reagieren? vorgeschlagen. Es wird also offensichtlich, dass es keine einfache Aufgabe ist, Impulse zu entwickeln, die nicht zu steuernd sind um ein literarisches Gespräch richtig zu lenken. 3. Ausblick Anhand des Textes wurde sicherlich deutlich, dass es nicht einfach ist, ein literarisches Gespräch zu führen, welches die einzelnen Kriterien und Zielsetzungen erfüllt. Man sollte sich auf jeden Fall bewusst machen, dass meist der Idealfall beschrieben wird. Als Lehrer sollten die Erwartungen vor einem ersten literarischen Gespräch nicht zu hoch gesteckt werden. Dass der Idealfall eintritt, in dem ein Beitrag den nächsten ergibt und ein scheinbar flüssiges Gespräch stattfindet, ist selten und vor allem nicht von Beginn an zu erwarten. Häufig beteiligen sich nur einige wenige Schüler. Bedenkt man, dass sich viele Klassen noch nie mit dieser Form der Textbesprechung auseinander gesetzt haben, wird dies sehr deutlich....

Magdalena Nowitzki
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Friedrich- Schiller- Universität Jena Institut für Altertumswissensch­aften Das Zwölftafelgesetz der Römischen Republik - der Grundstein des Römischen Rechts Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. Entstehungsgeschic­hte 5 3. Forschungsstand zum Zwölftafelgesetz  8 4. Der Inhalt der Zwölf Tafeln 10  4.1. Bestimmungen über den Zivilprozess (Tafel I – III)  10  4.2. Das Familien- und Erbrecht (Tafel IV und V) 13  4.3. Besitz- und Eigentumsrecht (Tafel VI)  15  4.4. Bestimmungen über nachbarschaftliche Verhältnisse (Tafel VII)  16  4.5. Bestimmungen zum Delikt- und Strafrecht (Tafel VIII und IX) 17  4.6. Bestimmungen zur Bestattung (Tafel X) 21  4.7. Bestimmungen verschiedenen Inhaltes (Tafel XI und XII)  22 5. Fazit  23 1. Einleitung König Hammurapis von Babylon, ca. 1700 v. Chr., Lykurg in Sparta, ca. 750 v. Chr., Zaleukos von Lokri, ca. 660 v. Chr., Solon für Athen, ca. 594 v. Chr., sowie Gorty auf Kreta, ca. 500 v. Chr. Bereits lange vor den Römern, haben alle diese Männer bedeutende Gesetzeswerke geschaffen.[1] In Rom dauerte es bis in die Mitte des fünften Jahrhunderts v. Chr. als 10 Männer mit der Erstellung eines festgeschriebenen Rechtes begannen. Dieses umfassende Werk brachte natürlich einige Veränderung innerhalb der römischen Gesellschaft mit sich. Der Wechsel von einem jahrhundertealten Gewohnheitsrecht zu einem, auf Tafeln, niedergeschriebene­n...

Johann Georg Jokostra
EUR 8.80 - PDF
EUR 9,90 - Buch

Die Rolle und Funktion der Typographie in der Lyrik an ausgewählten Beispielen der aktuellen Buchproduktion Inhalt 1 Einleitung 2 Grundlagen und Begriffserklärung 3 Elemente der visuellen Poesie 4 Die Rolle des Betrachters in der visuellen Poesie 5 Ausgewählte Künstler der visuellen Poesie ab 1990 6 Visuelle Poesie im digitalen und technischen Zeitalter 1 Einleitung 1.1 „POETRY GOES ART & vice versa“[1] Täglich begegnen Menschen in vielen Bereichen ihres Lebens Dinge, in denen die Typographie eine signifikante Rolle spielt – sei es in Zeitschriften, Werbeprospekten, Büchern oder auf Plakaten. Dabei ist ihnen deren Bedeutung und Funktion oftmals nicht bewusst und wird im Unterbewussten des jeweiligen Betrachters interpretiert. Für Produzenten wie Künstler oder Autoren, bei denen typographische Gestaltungsformen den Kern ihrer Arbeit bilden, stellt sie zusätzlich einen weiteren Anreiz dar, sich auf einer künstlerischen, individuellen Ebene mit dieser zu befassen. Eine besondere Rolle nimmt hier eine bestimmte Gruppe von Künstlern ein, die in ihrer Grundarbeit zu den Poeten bzw. Literaten gehören. „Als erste weltumspannende Literatur- und Kunstform auf der Basis ästhetischer Prinzipien thematisiert die Konkrete und Visuelle Poesie künstlerische Grenzüberschreitun­gen zwischen Text, Bild und Musik.“[2] Es wird nicht mehr einfach über etwas geschrieben, sondern die einzelnen...

Fabiana Lautensack
EUR 8.00 - PDF
EUR 6,00 - Buch

Dystopische Jugendromane Der Unterhaltungswert der Katastrophe und der pädagogische Zeigefinger Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung 2. Dystopische Future-Fiction 2.1 Begriffsbestimmung 2.2 Strukturmerkmale 2.3 Didaktische Funktionen 3. „Das Ende der Welt“ von Daniel Höra 3.1 Höras Weltentwurf und dessen Referentialisierba­rkeit 3.2 Gattungstransgress­ion 3.3 Kritik 4. Erkenntnisgewinn vs. Unterhaltungswert 4.1 Die Lust an der Katastrophe und ihre Nachahmung 4.2 Das pädagogische Potential der fiktiven Katastrophe 5. Fazit Bibliographie Anhang 1. Vorbemerkung Nicht erst seit Roland Emmerichs Film „2012“, der eine angeblich von den Maya pro­phezeite und kurz bevor stehende Katastrophe visualisiert und den Zuschauer doch mit dem Gefühl eines Happy End in die Realität entlässt, scheint die Möglichkeit des Endes der Welt ein wichtiges gesellschaftliches Thema geworden zu sein. Dieses Thema macht auch vor dem Büchermarkt im Allgemeinen, und der Kinder- und Jugendliteratur im Besonderen nicht Halt. Das aktuelle Bücher-Medien-Mag­azin „Hits für Kids 14+“ stellt gleich drei Future-Fiction Romane vor, die für über 14jährige Leserinnen und Le­ser empfohlen werden.[1] Online-Magazine wie die Jugendbuch-Couch empfehlen etwa 30 verschiedene Titel unter der Rubrik Future-Fiction, die mit Schlagworten wie Erdbe­ben,...

Constanze Nietsche
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch

Übertraining: Unvermeidbare Grenzerfahrung für jeden Sportler oder beherrschbares Risiko im Training ? Hausarbeit Gliederung 1. Einleitung 2. Trainingslehre 2.1. Überkompensation 3. Ermüdung und Erschöpfung 3.1. Ermüdung 3.1.1. Ursachen 3.2. Erschöpfung 4. Übertraining 4.1. Ursachen 4.1.1. Ernährung 4.1.2. Psychische Belastungen 4.1.3. Krankheiten 4.2. Entstehung 4.2.1. Basedowoides Übertraining 4.2.2. Addisonoides Übertraining 4.2.3. Gemeinsamkeiten 4.3. Symptome 4.4. Diagnose 4.5. Behandlung 4.6. Prävention 5. Fazit 6. Literatur- & Quellenverzeichnis 1. Einleitung Das Übertraining ist ein Thema, welchem in der Welt des Amateursports kaum Aufmerksamkeit gewidmet wird. Im Profisport hingegen, stellt es eines der größten Ängste des Leistungssportlers da. Jeder Sportler möchte eine möglichst schnelle, ökonomische und optimale Leistungssteigerun­g erzielen. Gerade bei Hobbysportlern ist der Gedanke „je mehr desto besser“ noch tief verankert. Doch dies ist falsch und kann zu fatalen Folgen führen. Denn die Regeneration ist im Trainingsprozess mindestens genauso wichtig wie das Training selbst. In dieser Seminararbeit werde ich erläutern, welche Faktoren bei der Trainingsplanung zu beachten sind und aus welchen Gründen es zum Phänomen des Übertrainings kommen kann. Dieses Thema besitzt eine große Relevanz für jeden Sportler, der ein ernstzunehmendes Training...

Karl Schedlinski
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Facharbeit im Seminarfach: Globalisierung Der Menschenhandel als Schattenseite der Globalisierung an ausgewählten Beispielen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1 Zweck der Arbeit 1.2 These 1.3 Aufbau und Begründung der Themen 2. Hauptteil 2.1 Definition der Globalisierung 2.2 Allgemeines über den Menschenhandel 2.3 Die organisierte Kriminalität der Schleuser und Flüchtlinge 2.4 Zwangsprostitution 2.5 Gegenmaßnahmen 3. Schluss 4. Literaturverzeichn­is Abstract For my skilled work I have chosen the subject trafficking in human beings, because it interests me very much and I would like to try to bring more about this unlawful business in experience to understand possible backgrounds and motives. The trafficking in human beings has become global and more than two million people in the year are victims of slavery. I represent the thesis that the trafficking in human beings is an organized crime and must be stronger fought. First I will report in general about the slave trade to give a overview about the subject. Afterwards I will refer about the organized criminal activity and about the people smuggler. Then I would like to tell about the enforced prostitution. As the last point I will explain two counter 1. Einleitung 1.1 Zweck der Arbeit Für meine Facharbeit habe ich das Thema Menschenhandel gewählt, da es mich sehr interessiert und ich versuchen möchte mehr über dieses illegale Geschäft...

Heidegard Heym
EUR 8.80 - PDF
EUR 6,00 - Buch

Hausarbeit für die Lehrveranstaltung: Betriebliche Umweltökonomie I Thema: Ökobilanz Grundlagen und Funktion einer Ökobilanz Inhaltsverzeichnis Einführung 1. Grundlagen der Ökobilanz 1.1 Geschichte der Ökobilanz 1.2 Abgrenzung von Umweltaspekt und Umwelteinwirkung 1.3 Definition: Ökobilanz 1.4 Was steckt hinter dem Ökobilanz-Begriff 2. Funktion der Ökobilanz 3. Arten der Ökobilanz 4. Aufbau der Ökobilanz 5. Grundsätze Ordnungsgemäßer Bilanzierung 6. Praxisbeispiel „Bierherstellung­“ III Literaturverzeichn­is Einführung In dieser Hausarbeit beschäftigen wir uns mit dem Thema Ökobilanz. Ziel ist es vor allem aufzuzeigen was eine Ökobilanz ist, welche Arten man unterscheidet, wie sie funktionieren und natürlich warum sie für Unternehmen wichtig sind. Bevor wir allerdings in die Thematik näher einsteigen, möchten wir das komplexe Gebilde „Ökobilanz“ näher erläutern. Zahlreiche Interessengruppen zeigen in der heutigen Zeit wachsenden Umweltbewusstseins ein gesteigertes Interesse an Untersuchungen über die Umweltauswirkungen­, die von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen verursacht werden. Seit dem Johannesburg Gipfel und der Ratifizierung des Kyoto Protokolls im Jahr 2004 durch die Zustimmung Russlands ist die „Nachhaltige Entwicklung“ und die Reduktion von Treibhausgasen Bestandteil der umweltpolitischen...

Julien Weichert
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Bindungstheorie und Bindungsstörung nach John Bowlby und Mary Ainsworth Studienarbeit Wie Kinder sich an Bezugspersonen binden Universität Koblenz-landau Inhalt 1.        Einleitung. 4 2.        Terminologie. 5 3.        John Bowlby und die Ursprünge der Bindungstheorie. 6 3.1.     Der Werdegang John Bowlbys 6 3.2.     Die Entstehung und Entwicklung der Bindungstheorie nach Bowlby 8 4.        Grundlagen der Bindungstheorie. 10 4.1.     Definitionen. 10 4.2.     Definition des Begriffes „Bindung“. 11 4.3.     Das Bindungsverhalten. 12 4.4.     Innere Arbeitsmodelle in der Kindheit 14 4.5.     Feinfühligkeit 17 4.6.     Die Mutter als sichere Basis 18 5.        Die Fremde Situation nach Mary Ainsworth. 20 5.1.     Die empirische Theorieprüfung von Bowlbys Bindungstheorie durch Mary Ainsworth. 20 5.2.     Zweite Längsschnittstudi­e in Baltimore. 21 5.3.     Bindungsrepräsent­ation:  Das Erwachsenen-Bindun­gs-Interview. 26 5.4.     Weitere Faktoren für die Bindungssicherheit 28 6.        Elterliches Pflegeverhalten und kindliche Entwickung. 29 7.        Ungünstige Bindungserfahrunge­n und spätere Psychopathologie. 36 8.        Bindungsstörung - Diagnostik von Bindungsstörung im ICD-10. 37 8.1.    ...

Oriella Kahn
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch

Die Ausführungen des dritten Kapitels verdeutlichen, dass die Einführung des Ostrakismos durch den Neid, die Überheblichkeit, die Geldgier sowie der politischen Rivalen untereinander begünstigt worden ist. Der Ostrakismos, der als ein Rechtsinstitut in Kraft getreten ist und ein genau umgrenztes politisches Kampfmittel gewesen ist, sah eine Verbannung des Betroffenen, dessen Anwesenheit im Staat für politisch gefährlich oder unerwünscht war vor. Doch wurden auch erhebliche Nachteile der Verbannung erkannt.[87] Denn Verbannungen ermöglichten nicht nur dem Staat unerwünschte und politisch geltende Personen außer Landes zu verweisen, ebenso wurde die Verbannung auf solch lange Zeit ins Ausland für politisch unklug erkannt, weil der Verbannte auf diesem Weg die Möglichkeit hatte, gegen seine eigene Heimatpolis und dessen Regierung politische Intrigen anzutreiben. Um gegen dieses Vergehen ebenfalls präventiv vorzugehen, wurde ein Gesetz erlassen, dass dem Ostrakisierten ermöglichte, auf Wunsch der Heimatpolis vor Ablauf der zehnjährigen Verbannungszeit zurück zukehren.[88] Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Ostrakismos vorrangig zur Tyrannisverhinderu­ng eingeführt worden ist und im Lauf der Zeit für politische und eigene Interessen Verwendung gefunden hat. Dabei wurde dem Volk das Gefühl der souveränen Gewalt durch den Verzicht...

Johann Georg Jokostra
EUR 8.80 - PDF
EUR 10,99 - Buch






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents