3 Bildanalyse ´schützt das Kind!´ von Josef Müller-Brockmann - Interpretation
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.25 $
Document category

Interpretation
Art / Design / History of Art

University, School

Goethe Gymnasium Hamburg

Grade, Teacher, Year

1, 2018

Author / Copyright
Text by Nadja N. ©
Format: PDF
Size: 0.02 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/4







More documents
Hausarbeit im Themenfeld 5 + 9 Thema: „Das Bild vom Kind im historischen Kontext“ Inwieweit hat sich das „Bild vom Kind“ im Laufe der Zeit verändert und welche Auswirkung hat die Entwicklung auf die Rolle des Erziehers? KLAX Fachschule für Erzieher Einleitung.....­...­........­............ 1 Bild vom Kind – was hat sich verändert? ...............­.. 2 Die Kindheit in der Antike.........­...­........­...... Kinder, ihr Recht auf Leben und ihre Bezugspersonen.­...­..... Spiele und Spielverhalten der Kinder.........­...­....... 3 Bild vom Kind im Mittelalter....­...­........­.......... 5 Das heutige Bild vom Kind innerhalb von zwei pädagogischen Konzepten......­...­........­............ 7 Reggio.........­...­........­............ Montessori.....­...­........­............ 9 Fazit: Inwieweit hat sich das Bild vom Kind im Wandel der Zeit verändert? ...............­...­........­....... 12 4. Literaturverzei­chn­is......­............ 17 1. Einleitung In meiner Hausarbeit werde ich mich mit dem „Bild vom Kind“, insbesondere mit dessen Entwicklung befassen. Ich werde dabei die Zeiten der Antike und des Mittelalters näher betrachten sowie einen Einblick in die heutige Zeit geben. Für den Beruf des Erziehers halte ich es für sehr interessant und wichtig, zu wissen, wie man „das Kind“ als solches in früheren Zeiten gesehen hat und einen Eindruck darüber bekommt,

Bildanalyse „schützt das Kind !“

Josef Müller-Brockmann druckte 1953 ein Plakat namens „schützt das Kind !“. Zu sehen ist der Reifen eines Motorrads, welcher auf einen wegrennenden Jungen zuhält. Dabei ist das Bild eine Mischung aus Fotografie und Typographie, was in der Mitte des 20. Jahrhunderts als neue Art der Kommunikation besonders betont wurde.

Zuerst wird im Folgenden auf die Farbigkeit eingegangen.

Das Plakat ist größtenteils in Schwarz, Weiß und verschiedenen grau Abstufungen gehalten, letzteres Teils mit einem leichten Blaustich. Das Schwarz ist sehr rein. Ein klein wenig rot findet sich im Sub title „Automobil-Club der Schweiz“. Ein 1/10 breiter, horizontaler gelber Balken bildet den Boden und somit den Horizont. Gelb als Ausdrucksfarbe steht hierbei für Wachheit und dient als Warnung.

Ebenso das Rot, welches als Signalfarbe zusätzlich aufmerksam auf eine drohende Gefahr macht. Schaut man sich Junge und Vorderreifen des Motorrads im Einzelnen an, sind diese sehr naturalistisch. Im Gesamtkontext des Bildes hingegen ist der Grad der Umsetzung der Wirklichkeit eher höher. Begründen lässt sich dies beispielsweise an dem nicht wirklich räumlichen Boden.

Stattdessen führt der gelbe Balken zu einem zweidimensionalen Eindruck. Verstärkt wird dieser Eindruck noch durch die fehlenden Schatten. Vor allem der Junge hätte neben dem Körperschatten, einen eindeutigen Schlagschatten werfen müssen. Für einen niedrigen Grad der Umsetzung der Wirklichkeit sprechen wiederrum die Größenverhältnisse. Das Motorrad wird vom Betrachter aus einer leichten Untersicht/ Froschp.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBildanalyse „schützt das Kind!“ von Josef Müller-Brockmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 1∞≈⊥∞ +;≈⊥∞⊥∞≈ ;≈† ;≈ ∞;≈∞+ =≠∞;†∞≈ 0∞+≈⊥∞∂†;=∞, ⊇∞+ 4++∋∋†⊥∞+≈⊥∞∂†;=∞ ∋∞† 4∞⊥∞≈+++∞. 8∋⊇∞+≤+ ∞≈†≈†∞+† ∞;≈ 6++ß∞≈=∞++=††≈;≈ =+≈ ∞≈⊥∞†=++ ∞;≈≈ =∞ ⊇+∞;. 8∞+ 5∞;†∞≈ ≠;+⊇ ⊥∋≈= †∞;≤+† =+∋ 3+⊇∞≈ ∋+⊥∞≈≤+≈;††∞≈. 3≤+=+†∞ ∞≈⊇ 8∞†∋;†⊥∞≈∋∞;⊥∂∞;† ≈∞+∋∞≈ ≈∋≤+ +;≈†∞≈ +;≈ ∋+. 9≈ ⊥;+† ≠∞⊇∞+ ∞;≈∞ 7∞††-, ≈+≤+ ∞;≈∞ 6∋++⊥∞+≈⊥∞∂†;=∞, ⊇∋ ∞≈ ∂∞;≈∞ 7∋≈⊇≈≤+∋†† ⊥;+†. 8∋†++ ⊥;+† ∞≈ ∋+∞+ ∞;≈;⊥∞ 9+≈†+∋≈†∞.

8∞††-8∞≈∂∞†-9+≈†+∋≈†∞ +;†⊇∞≈ ⊇;∞ 3≤+∞+∞ ⊇∞≈ 1∞≈⊥∞≈ =∞∋ ⊥∞†+∞≈ 3+⊇∞≈, ⊇∞+ 5∞;†∞≈ =∞∋ 3+⊇∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 5∞;†∞≈ =∞∋ 8;∋∋∞†.

9;≈ =∞≈=†=†;≤+∞+ 3≤+≠∋+=-3∞;ß-9+≈†+∋≈† ;≈† ⊇;∞ 3≤++;†† „≈≤++†=† ⊇∋≈ 9;≈⊇ !“ =∞∋ 5∞;†∞≈. 1≈ ⊇∞+ 9+∋⊥+≈;†;+≈ +;†⊇∞† ⊇;∞≈∞+ 3≤++;††=∞⊥ ∞;≈∞ 8++;=+≈†∋†∞, ≠∞†≤+∞ ∞+∞≈≈+ ;∋ 9+≈†+∋≈† =∞ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 7;≈;∞≈ ≈†∞+†. 4∋ 5∞;†∞≈ †=≈≈† ≈;≤+ ∞;≈∞ 8;∋⊥+≈∋†∞ =;∞+∞≈. 8;∞ 7;≤+†∞+, ⊇;∞ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3∞≠∞⊥∞≈⊥ ∋∋ +∞;†∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈, †∞;†∞≈ ∋≈ ∞;≈∞≈ ∞≈+∞≈†;∋∋†∞≈ 0+† ++∞≈ +∞≤+†≈ ++∞+ ⊇∞≈ 9+⊥† ⊇∞≈ 9;≈⊇∞≈.

4≈⊇∞+∞+≈∞;†≈, ≠∞≈≈ ∋∋≈ ⊇;∞ 0†∞;†∞ ;≈ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞ 5;≤+†∞≈⊥ =;∞+†, =∞;⊥∞≈ ≈;∞ ∋∞† ⊇;∞ 3≤++;†† „≈≤++†=† ⊇∋≈ 9;≈⊇ !“. 5≠;≈≤+∞≈ 6∞ß ∞≈⊇ 5∞;†∞≈, 5∞;†∞≈ ∞≈⊇ 8∋≈⊇ ∞≈⊇ 8∋≈⊇ ∞≈⊇ 6∞ß, †=≈≈† ≈;≤+ ∞;≈ 8+∞;∞≤∂ ∋∞†≈⊥∋≈≈∞≈, ⊇∞≈≈∞≈ ++∞+∞ 3⊥;†=∞ ;≈ ⊇∞+ 4;††∞ ⊇∞≈ 4+†+++∋⊇+∞;†∞≈≈ ∞≈⊇∞†. 9;≈∞ ≠;∞⊇∞+=∞†;≈⊇∞≈⊇∞ 6++∋ ;≈† ⊇∋≈ 0=∋†. 3+≠++† ⊇∞+ 5∞;†∞≈, ∋†≈ ∋∞≤+ ⊇∞+ 1∞≈⊥∞ †∋≈≈∞≈ ≈;≤+ ;≈ ⊇;∞ 6++∋ ∞;≈∞≈ 0=∋†≈ ++;≈⊥∞≈.

8;∞+ †;∞⊥† ∞+≈†∋∋†≈ ∞;≈∞ 0∋+∋††∞†;†=† =≠;≈≤+∞≈ ⊇;∞≈∞≈ +∞;⊇∞≈ 6;⊥∞+∞≈ =++. 3∋≈ ∋∞≤+ ∋≈ 5∞;†∞≈ ∞≈⊇ 9;≈⊇ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈ ;≈†, ;≈†, ⊇∋≈≈ ∋∞++∞+∞ 7;≤+†⊥∞∞††∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈. 8∋≈ 7;≤+† †=††† ≈+≠++† =+≈ ++∞≈ †;≈∂≈ ≈∋≤+ ∞≈†∞≈ +∞≤+†≈, ∋†≈ ∋∞≤+ =+≈ ++∞≈ +∞≤+†≈ ≈∋≤+ ∞≈†∞≈ †;≈∂≈. 3∞;⊇∞ †∋≈≈∞≈ ≈;≤+ ∋∋ 4∞†∋†† ⊇∞≈ 4+†+++∋⊇+∞;†∞≈≈ +∞⊥++≈⊇∞≈. 6+†⊥†;≤+ ≈≤+≈∞;⊇∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 7;≤+†⊥∞∞††∞≈.

4+≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ≠;+⊇ ≈+≤+∋∋†≈ ∋∞† ⊇;∞ 7+⊥+⊥+∋†;∞ ∞;≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈. 6∋≈= ++∞≈, +++;=+≈†∋†, ∋;††;⊥, ∞+∞+ †;≈∂≈ ≈†∞+† „4∞†+∋++;†-0†∞+ ⊇∞+ 3≤+≠∞;=“. 9≈ ⊥;+† ∋∞++ 4;≈∞≈∂∞†≈ ∋†≈ 2∞+≈∋†;∞≈. 8;∞ 3≤++;†† ;≈† 5+†, ≈;≤+† +∞≈+≈⊇∞+≈ †∞†† +⊇∞+ ∂∞+≈;= ∞≈⊇ ;≈ ≈∞+;†∞≈†+≈∞≈ 8+∞≤∂+∞≤+≈†∋+∞≈ ⊥∞≈≤++;∞+∞≈. 4∞† ⊇∞+ 9+⊥;∞ ∞;≈∞≈ ⊇∋∞∋∞≈++∞;† ⊇∋+∞≈†∞+, ∞+∞≈†∋††≈ +++;=+≈†∋† +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ⊇;∞ 8∞∋⊇†;≈∞ „≈.....

3;∞ ;≈† ≠∞;ß ∞≈⊇ ≈†;≤+† ∋∞†⊥+∞≈⊇ ;++∞+ 6++ß∞ †++†=⊇∞∋ ∋∞++ ;≈≈ 4∞⊥∞ ∋†≈ ⊇∞+ 3∞+ †;††∞. „≈≤++†=† ⊇∋≈ 9;≈⊇ !“ ;≈† ∋†≈ =+††≈†=≈⊇;⊥∞+ 3∋†= ∋;† 9≠∂†∋∋∋†;+≈ †++∋∞†;∞+†, ≈;≤+† ≈+ ≠;∞ ⊇∞+ ⊇∋+++∞+†;∞⊥∞≈⊇∞ 3∞+ †;††∞, ≠∞†≤+∞+ ≈∞+ ∞;≈ 6†∋††∞+≈∋†= ;≈†. 8;∞ 8∞∋⊇†;≈∞ ;≈† †;≈∂≈++≈⊇;⊥ ∞≈⊇ ⊥∋≈= †;≈∂≈ ∋≈ ⊇∞≈ 5∋≈⊇ ⊥∞++≤∂†. 9≈ ⊥;+† ≈∞+ ∞;≈∞ 2∞+≈∋†;∞ ∞≈⊇ ∋≈⊇∞+≈ ∋†≈ ⊥∞≠++≈†;≤+ +∞⊥;≈≈† ⊇∞+ 3∋†= ∋;† ∞;≈∞+ 4;≈∞≈∂∞†.

4∞≤+ +;∞+ ≈;≈⊇ ⊇;∞ 8+∞≤∂+.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents