Internship Report

Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.

2.332 Words / ~16 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.06 $
Document category

Internship Report
Medical Science

University, School

Gymnasium Maria Königin Lennestadt

Author / Copyright
Text by Karin J. ©
Format: PDF
Size: 0.59 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|8/40







More documents
Betriebspraktik­um Arbeit in einer Tierarztpraxis – Tagesablaufberi­cht Eindrücke von Betriebspraktik­um in einer Tierarztpraxis Bevor ich mein Praktikum in der Tierarztpraxis startete hatte ich Vorstellung wie es ablaufen könnte und zwar das ich wahrscheinlich die ganze Zeit dem Tierarzt nur zuschaue und auch nicht groß in Kontakt mit Tieren an sich komme. Ich dachte mir auch dass sehr viel los sein würde, also viele Tiere auftauchen und dass es ziemlich stressig wird und dass ich hauptsächlich beim Tierarzt im Behandlungsraum­…
Abschlussberich­t Ich habe während des Praktikums in der Werkstatt sehr viel neues und interessantes gelernt. Ich hatte ein geringes Vorwissen, da ich vorher manchmal bei meinem Vater am Auto arbeiten durfte. Trotzdem war das Praktikum etwas gänzlich anderes. Ich konnte sehr viel machen und bei sehr vielen Sachen zuschauen, auch wenn ich viele Sachen nicht wusste, war dies kein Problem, da mir immer direkt geholfen wurde und jegliche Fragen verständlich beantwortet worden. Eine kleine Belastung für mich war teilweise das lange…

Betriebspraktikum

Tierarztpraxis


Inhaltsverzeichnis

Angaben über den Praktikumsplatz. 3

1.   Allgemeine Angaben über den Betrieb. 4

1.1.   Beschreibung des Arbeitsplatzes und der  Arbeitsbedingungen. 5

1.2.   Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. 7

2.   Motivation und Erwartungen an das Praktikum 9

3.   Tätigkeiten während des Praktikums. 10

4.   Bewertung des Praktikums. 12

5.   Anhang. 13

1.   Allgemeine Angaben über den Betrieb

Die ländlich gelegene und modern ausgestattete Tierarztpraxis wurde erst am 28. März 2013 eröffnet unter der Leitung von Christin Voß, die neben der Praxis mit ihrer Familie lebt.[1] Die Auszubildende Navina Rameil unterstützt die Tierärztin und behält auch einen kühlen Kopf, wenn ein Tier mal so gar nicht das tut, was es soll.

Im Frühjahr 2014 wird die Praxis mit einem zusätzlichen Behandlungsraum erweitert, da bald auch Physiotherapie für die Tiere angeboten werden soll. Die neue, bis jetzt 80 Quadratmeter umfassende Praxis ist mit der neuesten Technik ausgestattet, sodass selbst Operationen und  Kastrationen dort fachgerecht ausgeführt werden können. Neben den freien Sprechstunden bietet die Tierärztin auch Termine nach Absprachen, sowie Hausbesuche an und übernimmt auch Notdienste am Wochenende.[2]

Ihr Studium absolvierte die Tierärztin in Berlin und war bis zu ihrer Selbstständigkeit in der Praxis von Dr. Wessling in Siegen tätig.


1.1.  Beschreibung des Arbeitsplatzes und der         Arbeitsbedingungen

Tierärzte und –ärztinnen helfen Tieren, wo sie können und verhüten, lindern und heilen Krankheiten der Tiere. Sie sorgen dafür, dass sie so gesund wie möglich durch das Leben gehen können und schützen auch die Besitzer vor Schädigungen durch ihre Tiere.

Christin Voß bietet deshalb auch spezielles Tierfutter von Royal Canin an, welches man nur bei Tierärzten erwerben kann. Das Futter schützt sowohl Tier als auch Mensch vor Krankheiten und anderem und ist in den verschiedensten Ausführungen für alle Vierbeiner erhältlich. Das Futter ist nicht nur für kranke Tiere, sondern größtenteils für gesunde Tiere, die gesund bleiben sollen.

Wenn es einem Tier jedoch plötzlich schlagartig schlecht geht, hilft auch das Futter nicht, denn dann sollte man schnell zum Tierarzt.

Die Arbeitszeiten müssen deshalb bei Tierärzten immer flexibel sein, da immer ein Notfall kommen kann und es so nicht möglich ist, immer in geregelten Arbeitszeiten zu arbeiten. Während der Zeit meines Praktikums musste ich mal morgens bis mittags und mal nachmittags bis abends arbeiten. Meistens war nicht gleich nach Ende der Sprechzeiten Schluss, da es manchmal sehr voll war und wir solange behandeln mussten, bis jeder Patient und dessen Besitzer gegangen war.

Die Sprechstunde ist immer kostenlos, es sei denn,  es werden  Behandlungen, wie .....[read full text]

Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Anschließend beschäftigt sich der Studiengang mit Anatomie, Histologie (Gewebelehre), Biochemie, Physiologie und Tierzucht. Diese Fächer werden im Physikum nach 4 Semestern abgeprüft. Im Abschnitt der Klinik werden in Fächern wie Bakteriologie, Pathologie etc. dann spezifische Kenntnisse über verschiedene Krankheiten vermittelt. Aber auch Grundlagen über Lebensmittelhygiene, Recht und Pharmazie sind Bestandteile der Lehre.

Der Abschluss ist ein Staatsexamen, mit dessen Bestehen man die Approbation beantragen kann. Der Studiengang wird von mehreren Praktika begleitet, unter anderem in einem landwirtschaftlichen Betrieb, in Praxen und Kliniken und im Schlachthof. Das 9. Und 10. Semester dient als  Praxissemester. In Deutschland spezialisiert man sich während des Studiums nicht auf ein bestimmtes Fachgebiet.

Nur mithilfe von Praktika und Wahlpflichtkursen kann man sich in seinem später erwünschten Fachgebiet weiterbilden.

Daneben benötigt man gemäß Bundes-Tierärzteordnung die Approbation (Zulassung)  als Tierarzt oder Tierärztin oder die Erteilung der Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des tierärztlichen Berufes. Darüber hinaus müssen sich Tierärzte  regelmäßig weiterbilden. Führungspositionen, spezialisierte Aufgabenstellungen oder Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung erfordern in der Regel zusätzlich eine Facharztweiterbildung.

Die Tätigkeit als Amtstierarzt/Amtstierärztin setzt in der Regel eine zusätzliche Prüfung voraus. Zwar kann mit dem bestandenen Staatsexamen bereits die Approbation als Tierarzt erfolgen, allerdings ist es in den meisten Fällen mehr als sinnvoll, sich nach dem Studium im Rahmen der Doktorarbeit auf eine bestimmte Richtung zu konzentrieren. Diese Spezialisierung kann sowohl in fachlicher Hinsicht erfolgen (z.B. als Chirurg oder Pathologe) oder sich anhand einzelner Tiergattungen ausrichten.

Mit der Doktorarbeit, die bereits während des Studiums begonnen werden kann, erwerben die Studierenden den akademischen Grad Doctor medicinae vete.....

Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Mich motiviert außerdem die Vorstellung, dass ich kranken Tieren helfen werde, wo es nur geht und mehr über Tiere allgemein lernen werde. Ich kann es kaum erwarten, bis es losgeht und gehe optimistisch in  mein erstes Praktikum.


3.   Tätigkeiten während des Praktikums

Mein erster Praktikumstag war am Mittwoch, den 8. Januar 2014 von 17:45 Uhr bis 20:50 Uhr. Bevor ich jedoch anfangen konnte, musste ich erst eine Viertelstunde im Wartezimmer warten, weil die Tierärztin noch wichtige Telefonate führen musste. Dann wurde ich endlich reingelassen, bekam aber eine weitere Viertelstunde nichts zu tun, was ich echt blöd fand.

Schließlich konnte ich mir meinen Kittel anziehen und mir wurde die Auszubildende Navina Rameil vorgestellt, die mich erstmal in der Praxis herumführte. Sie zeigte mir z.B. den Röntgenraum, der gleichzeitig auch als Unterbringung für die Tiere dient, die länger in der Praxis bleiben müssen. Da war einmal die Boxer Hündin Reginia, die zum Tierarzt gebracht wurde, weil sie merkwürdig viel sabberte und keinen Appetit mehr hatte.

Auf einem Tisch standen zwei Transportboxen mit jeweils einer Katze drin. In der linken Box saß die pechschwarze Katze Ronja, die eine Kastration hinter sich hatte und in der anderen Box saß die schöne Katze von Maja, weil sie ebenfalls kastriert wurde. In einem Kaninchenkäfig liegt eine Notfall-Katze, die für vier Tage weglief und in einem miserablen Zustand zurückkehrte.

Sie hatte total verfilztes Fell und Eiter am Mund gehabt, doch sie hatten sie schon gebürstet und sauber gemacht, sodass sie nicht mehr ganz so schlimm aussah. Trotzdem lag sie die ganze Zeit still da und bewegte sich nicht. Neben der Wärmelampe, die die Katze beleuchtete, tröpfelt die Infusion für sie in regelmäßigen Abständen in den kleinen Schlauch, der zu ihr führt.  Nachdem mir Navina mir die Dunkelkammer, die für die Röntgenaufnahmen ist, gezeigt hat, wird die sc.....

Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Dazu saugte ich am Ende wieder und wischte alles sauber, was ich jeden Tag tun musste.                                         Die darauffolgende Woche musste ich immer vormittags kommen und am Montagmorgen war Komplettreinigung angesagt. Ich wischte jede einzelne Oberfläche im Behandlungsraum, sowie in allen anderen Räumen ab und desinfizierte alles anschließend.

Am Mittwoch war OP-Tag und ich durfte bei einer Kastration und einer Zahnsteinreiningung  assistieren. Das war echt super, dass alles mal mitzuerleben und sowas nicht nur im Fernsehen zu sehen. Danach wurde noch die Notfall-Katze abgeholt, die fast wieder ganz gesund war.  Am Freitag kam eine total süße kleine Golden Retriever Welpin zur Impfung. Das war einer der Tage, wo man richtig merkte, wie toll Tiere sind.

Die letzte Woche arbeitete ich wieder nachmittags. Nachmittags war es meistens voller als vormittags und ich konnte mich dann nicht so gut um die stationären Tiere kümmern. Am Donnerstag wurde noch der Hund Gismo kastriert, wobei ich wieder assistieren konnte.  Bis zum Ende des Praktikums erledigte ich immer dieselben Sachen, wenn auch in verschiedenen Ausführungen.

Ich musste die Tiere bei beispielsweise Impfungen festhalten, der Tierärztin Sachen anreichen, die Tiere mit Leckerlies belohnen, ausgedruckte Rechnungen holen, Utensilien auffüllen, mich um die stationären Tiere kümmern, mit Hunden spazieren gehen und natürlich alles saubermachen. In der letzten Woche wurde ein neuer Behandlungsraum gemacht, der noch eingerichtet werden muss.

Ich half nach den Sprechzeiten teilweise freiwillig im Rohbau die Tapete zu entfernen, was echt mühselig ist. Ich wurde auch gefragt, wie ich das neue Behandlungszimmer einrichten würde und habe so auch meinen Teil zur Einrichtung beigetragen.


4.   Bewertung des Praktikums

Meine Erwartungen an das Praktikum haben sich mehr als erfüllt, es hätte kaum besser sein können. Alle waren so nett und man konnte mit ihnen auch wirklich viel Spaß haben, sodass sie mir nicht wie ernste Erwachsene vorkamen, sondern eher wie Freunde. Mein Status als Praktikantin wurde nicht erbarmungslos ausgenutzt und das Team integrierte mich überall.  Sie haben mir überall bei geholfen und wenn ich mal was falsch gemacht hab, haben sie es mir gesagt, aber nahmen es mir nicht übel.

Sie erklärten mir Begriffe, die ich nicht verstanden habe, wobei sie sich ganz normal ausdrückten, sodass ich es auch ganz verstehen konnte. Ich konnte auch ein paar meiner Biologie Kenntnisse einsetzen, als die Tierärztin mir z.B. mal das Blutbild eines Tieres erklärte. Da ich Christin Voß auch erzählt habe, dass ich mich neben Tieren auch noch für Fotografie und Kunst interessiere, schätzte sie meine Meinung zu der Einrichtung des neuen Behandlungsraumes.  Ich fand es auch toll, dass sie sich so sehr über mein selbstgemaltes Bild einer Katze gefreut hat, welches ich ihr am Ende des Praktikums als Danke.....

Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Das Katzenbild für die Tierärztin



[1]

[2] Ze.....

Download Betriebspraktikum in einer Tierarztpraxis.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents