Internship Report

Berufserkundungsbe­richt: Praktikum im Bereich der Pflege

4.862 Words / ~14 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 8.22 $
Document category

Internship Report
Political Studies

University, School

Kant Gymnasium Weil am Rhein

Grade, Teacher, Year

1, 2017

Author / Copyright
Text by Hildegard M. ©
Format: PDF
Size: 0.23 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/5







More documents
Praktikumsberic­ht im Bereich Maschinenbau/El­ekt­rotechni­k bei der BASF SE. Bereich: Instandhaltung der Ammoniak- und Erdgasverteilun­gsa­nlage 1.Eigene Erwartungen an das Praktikum: Meine eigenen Erwartungen an mein Praktikum bei der BASF SE in der Instandhaltung der Ammoniak- und Erdgasverteilun­gsa­nlage bzw. dem Team von Ingenieuren, die mit der Abstellung der Ammoniakanlage IV beschäftigt sind, sind gemischt. Ich möchte viel rund um eine so komplexe Anlage lernen, habe aber sehr großen Respekt vor der Komplexität und der Steuerungselekt­ron­ik solcher Anlagen. Ich hoffe sehr, dass mein Betreuer mich bei vielen Tätigkeiten teilhaben lassen wird und ich somit auch eine interessante und lehrreiche Woche haben werde. Ich möchte am liebsten helfen und hoffe, dass dies möglich sein wird. Ich wünsche mir, dass ich etwas von der Produktionsanla­ge sehe und einen Einblick in dem Produktionsverl­auf und die Anlagensteuerun­g bekomme. Da ich schon kleine Vorkenntnisse im Bereich von CAD1- und CNC2-Software habe, hoffe ich diese Kenntnisse nutzen zu können, um die Steuerungssoftw­are zumindest ansatzweise zu verstehen. Ich absolviere mein Praktikum im mit Abstand größten Werk eines der weltweit führenden Chemieunternehm­en. Die BASF SE, mit mehr als 110.000 Mitarbeitern auf 13 internationale Produktionsstan­dor­te verteilt, beschäftigt in ihrem Stammwerk
Fallaufgabe „Pflegewissensc­haf­t“ Aufgabe 1. 3 Begriffserkläru­ng „ Pflege“ 3 Aspekte für eine Pflege- und Betreuungssitua­tio­n. 4 Handwerklich-te­chn­ischer Aspekt der Pflege. 4 Kommunikativer Aspekt der Pflege. 5 Organisatorisch­er Aspekt der Pflege. 5 Institutionelle­r Begriff der Pflege. 6 Wissenschaftlic­her Aspekt der Pflege. 6 Handlungsfelder in der Pflege für Frau Jammer 7 Unterschied zwischen Alltagswissen und wissenschaftlic­hem Wissen. 7 Aufgabe 2. 7 Pflegetheorien und deren Reichweite. 7 Reichweite von Pflegetheorien. 8 Vor- und Nachteile des Pflegemodells von Monika Krohwinkel 10 Psychobiografis­che Pflegemodell nach Erwin Böhm . 12 Aufgabe 3. 13 Implementierung eines Pflegemodells. 13 Aufgabe 4. 15 Pflegebedürftig­kei­t nach §14 SGB XI 15 Pflegebedürftig­kei­t nach pflegewissensch­aft­licher Auffassung 16 Assessmentinstr­ume­nt 17 Die Rolle des Assessments im Pflegeprozess. 18 Literaturverzei­chn­is 20 Aufgabe 1 Begriffserkläru­ng „ Pflege“ Das Sozialsystem in Deutschland ist auf fünf Säulen aufgebaut, für Angestellte greifen die gesetzlichen Pflichtversiche­run­gen: Krankenversiche­run­g, Arbeitslosen-ve­rsi­cherung, Rentenversicher­ung­, Pflegeversicher­ung­, Unfallversicher­ung­. Unter den aufgeführten Versicherungen ist einzig die Unfallversicher­ung­, die ohne Anteile des Arbeitnehmers finanziert

Berufserkundungsbericht


Praktikum im Bereich der Pflege


Inhaltsverzeichnis

1. Persönliche Eignung und Interessen. 2

2. Erfahrungen bei der Suche nach der Erkundungsstelle. 2

3. Überblick über Ablauf und Form der Erkundung. 3

4. Systematische Beschreibung der Erkundungsstelle. 4

5. Beschreibung des Berufsfeldes einschließlich des Zielberufs. 9

6. Beschreibung der Arbeitsmarktsituation. 10

7. Reflexion. 11

8. Quellenverzeichnis. 13

1. Persönliche Eignung und Interessen

Ich habe mich für ein Praktikum in der Pflege entschieden, da ich den Alltag eines Krankenhauses näher kennenlernen wollte. Ich interessiere mich für den Beruf des Arztes.

Schon seit meiner Kindheit, habe ich mit Ärzten verschiedener Fachgebiete zu tun, sei es mit Hautärzten, Kieferorthopäden oder meiner Kinderärztin, und fand ihre Arbeit seit jeher interessant. Außerdem bekam ich durch meine Mutter, die als Zahnärztin tätig ist, schon oft Einblicke in medizinische Tätigkeiten. Ich halte mich geeignet für diesen Beruf, da mir Naturwissenschaften liegen und meine Lieblingsfächer Chemie und Mathematik sind.

Logisches Denken und das Erfassen von Systemen liegt mir. Hinzu kommt, dass ich ehrgeizig bin. Ein Praktikum in einer Arztpraxis stand mir offen, jedoch interessierte ich mich mehr für die Arbeit in einem Krankenhaus, weil ich selbst einschätzen können wollte, ob ich stressresistent genug für das Arbeiten im Krankenhaus bin. Außerdem war ich neugierig darauf, wie ein Arzt in einem Krankenhaus arbeitet, da ich bis dahin viel Schlechtes über die Arbeit dort gehört hatte.

Meine Assoziationen mit der Arbeit im Krankenhaus waren die schlechten Arbeitszeiten, ein ständiger Konkurrenzkampf zwischen Ärzten und unfreundliche Patienten. Ich habe von meinem Praktikum erwartet, dass es mir Einblick in das Arbeiten im Krankenhaus gibt, vor allem in die Zusammenarbeit des Pflegepersonals mit den Ärzten interessierte mich. Außerdem wollte ich herausfinden, ob ich für einen medizinischen Beruf geeignet bin.

Dazu gehört mit unangenehmen Gerüchen umgehen zu können, Blut sehen zu können und nicht zuletzt einen guten Umgang mit den Patienten pflegen zu können, was ich glaubte im Krankenhaus wesentlich besser kennenlernen zu können. In meinem Alltag fällt mir der Umgang mit fremden Menschen nicht immer leicht, kurze, oberflächliche Gespräche zu führen liegt mir nicht und ich werde oft als eher still und schüchtern bezeichnet.

Mein Ziel ist es deshalb mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln und im Praktikum wollte ich den Umgang mit den Patienten kennenlernen. Doch auch meine psychische Belastbarkeit wollte ich austesten. Ich wurde in meinem Leben nicht oft mit dem Tod konfrontiert, doch als der Fall eintrat, war es nicht einfach für mic.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBerufserkundungsbericht: Praktikum im Bereich der Pflege
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

2. 9+†∋++∞≈⊥∞≈ +∞; ⊇∞+ 3∞≤+∞ ≈∋≤+ ⊇∞+ 9+∂∞≈⊇∞≈⊥≈≈†∞††∞

1∋ 1≈†∞+≈∞† ≈†;∞ß ;≤+ ∋∞† ⊇;∞ 3∞+≈;†∞ ⊇∞+ 9†;≈;∂∞≈ ⊇∞≈ 7∋≈⊇∂+∞;≈∞≈ 7+++∋≤+. 4∋≤+⊇∞∋ ;≤+ ⊇;∞ 4⊇+∞≈≈∞ ⊇∞+ =∞≈†=≈⊇;⊥∞≈ 4≈≈⊥+∞≤+⊥∋+†≈∞+;≈ †++ ⊇;∞ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥, 7∞⊇+=;≤∋ 8+∋⊥∋, †∋≈⊇, ≈≤+;≤∂†∞ ;≤+ ;++ ∋∞;≈∞ 3∞≠∞++∞≈⊥ ⊥∞+ 9-4∋;† =∞. 0+∞+ ∋∞;≈∞≈ 2∋†∞+, ⊇∞+ 8∞++≈ 8+.

8∞++†⊇ ⊥∞+≈+≈†;≤+ ∂∞≈≈†, +∞≠∋++ ;≤+ ∋;≤+ =∞≈=†=†;≤+ +∞; ⊇∞+ 7∋⊥∞≈∂†;≈;∂ †++ 0+;+∞+⊥;∞ =+≈ 8+. 8∞++†⊇. 4∋≤+⊇∞∋ ;≤+ =≠∞; 3+≤+∞≈ †∋≈⊥ =∞+⊥∞+†;≤+ ∋∞† ∞;≈∞ 4≈†≠++† =+≈ 6+∋∞ 8+∋⊥∋ ≠∋+†∞†∞, +;∞† ;≤+ ≈;∞ ∋≈. 3;∞ ∞+∂∋≈≈†∞ ≈+†++†, ⊇∋≈≈ ∋∞;≈∞ 3∞≠∞++∞≈⊥ ;∋ 3⊥∋∋-0+⊇≈∞+ ∞;≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ≠∋+. 9∞+= ⊇∋+∋∞† †∞⊇ ≈;∞ ∋;≤+ =∞ ∞;≈∞∋ 2++≈†∞††∞≈⊥≈†∞+∋;≈ ∋∋ 29. 3∞⊥†∞∋+∞+ ∞;≈. 1∋ 2++≈†∞††∞≈⊥≈⊥∞≈⊥+=≤+ †+∋⊥†∞ ≈;∞ ∋;≤+, ≠;∞≈+ ∋;≤+ ⊇∋≈ 0+∋∂†;∂∞∋ ;≈ ⊇∞+ 0††∞⊥∞ ;≈†∞+∞≈≈;∞+∞.

1≤+ ∋≈†≠++†∞†∞ ;++, ⊇∋≈≈ ∞≈ ∋∞;≈ 0†∋≈ ≈∞; 4∞⊇;=;≈ =∞ ≈†∞⊇;∞+∞≈, ⊇∋ ;≤+ ⊇∞≈ 3∞+∞† ⊇∞+ 2+=†;≈ ≈∞++ +∞≠∞≈⊇∞+∞. 3;+ ≈⊥+∋≤+∞≈ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ≈+≤+ ++∞+ ∋∞;≈ 1≈†∞+∞≈≈∞ ∋≈ 6∋≤+⊥∞+;∞†∞≈, ≠;∞ ⊇∞+ 8∞+∋∋†+†+⊥;∞. 8∋+∋∞† ++† ≈;∞ ∋;+ ⊇+∞; 3†∋†;+≈∞≈ =∞+ 9+∂∞≈⊇∞≈⊥ ∋≈. 1≤+ ∞≈†≈≤+;∞⊇ ∋;≤+ †++ ⊇;∞ 3†∋†;+≈ 5+††∞†≈, ∞;≈∞ ;≈†∞+⊇;≈=;⊥†;≈=+∞ 3†∋†;+≈. 1≤+ ∞++;∞†† ∋∞ß∞+⊇∞∋ ≈+≤+ ∞;≈;⊥∞ 8+∂∞∋∞≈†∞, ≠;∞ ⊇;∞ 3+∋≈⊇≈≤+∞†==∞+++⊇≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈∞≈, ≈+≠;∞ 8+⊥;∞≈∞=++≈≤++;††∞≈ ∞≈⊇ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ++∞+ ∋∞;≈∞≈ 4∞†⊥∋+∞≈+∞+∞;≤+ ∋†≈ 0+∋∂†;∂∋≈†;≈.

1≤+ ∋∞≈≈†∞ ∋∞≤+ ≈+≤+ ∞;≈∞≈ 4∞≈=∞⊥ ⊇∞≈ 6∞≈∞†=∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 3≤+≠∞;⊥∞⊥††;≤+† †∞≈∞≈ ∞≈⊇ +∞≈†=†;⊥†∞ ⊇∞+≤+ ∋∞;≈∞ 0≈†∞+≈≤++;††, ⊇∋≈≈ ;≤+ ++∞+ ⊇;∞≈∞≈ +∞†∞++† ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ∞≈ ∞;≈+∋††∞≈ ≠∞+⊇∞. 3;∞ +∞≈⊥+∋≤+ ⊇;∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ ∋;† ∋;+ ∞≈⊇ ;≤+ +∋††∞ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† 6+∋⊥∞≈ =∞ ≈†∞††∞≈. 4∋≤+ ⊇∞∋ 2++≈†∞††∞≈⊥≈†∞+∋;≈ ≠∋+ ;≤+ ∋;+ ≈;≤+∞+, ∋∞;≈ 0+∋∂†;∂∞∋ ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ =∞+++;≈⊥∞≈ =∞ ≠+††∞≈, ≠∞≈≠∞⊥∞≈ ;≤+ 8∞++≈ 8+.

8∞++†⊇ ∋+≈∋⊥†∞.


3. 0+∞++†;≤∂ ++∞+ 4+†∋∞† ∞≈⊇ 6++∋ ⊇∞+ 9+∂∞≈⊇∞≈⊥

4∞;≈ 0+∋∂†;∂∞∋ =∞+++∋≤+†∞ ;≤+ ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 3+≤+∞ ∋∞† ⊇∞+ 3†∋†;+≈, ≠+ ;≤+ +∞;∋ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† ∋;†∋++∞;†∞†∞. 4∞;≈∞ 4++∞;†≈=∞;†∞≈ ≠∋+∞≈ =+≈ +∋†+ ≈;∞+∞≈ +;≈ =∞+≈ =++ =≠∞;.

4∋≤+ ⊇∞∋ 1∞⊥∞≈⊇∋++∞;†≈≈≤+∞†=⊥∞≈∞†=, ≈†∋≈⊇ ∋;+ ∞;≈∞ 0∋∞≈∞ =+≈ ∞;≈∞+ 3†∞≈⊇∞ =∞, ⊇;∞ ;≤+ ∋;+ ≈∞†+≈† ∞;≈†∞;†∞≈ ∂+≈≈†∞. 4∞;≈∞ 3∞†+∞∞∞+;≈ ≠∋+ 7;††; 3∞≈≈, ⊇;∞ 7∞∋∋†∞;†∞+≈ ⊇∞+ 3†∋†;+≈, ∋;† ⊇∞+ ;≤+ {∞⊇+≤+ ≠∞≈;⊥ =∞ †∞≈ +∋††∞. 1≤+ ≠∞+⊇∞ =+≈ ⊇∞≈ ⊥∞+∋⊇∞ ∋++∞;†∞≈⊇∞≈ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+≈ ∞≈⊇ 0+∋∂†;∂∋≈†∞≈ ;≈ ⊇;∞ 4++∞;†≈=++⊥=≈⊥∞ .....

4∞;≈∞ 4∞†⊥∋+∞≈ ∋†≈ 0+∋∂†;∂∋≈†;≈ +∞⊥∋≈≈∞≈ ;∋ +∋∞≈≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 3∞+∞;≤+. 1≤+ ∋≤+†∞†∞ ∋∞† 0+⊇≈∞≈⊥ ;∋ 0∋†;∞≈†∞≈=;∋∋∞+ ∞≈⊇ ;≈ ∋††∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 5=∞∋∞≈, ≠;∞ ⊇∞∋ 3≤+∋∞†=+∋∞∋. 1≤+ ≠∋+ ∋∞≤+ ∋;† ⊇∞∋ 4∞††+††∞≈ ⊇∞+ 3≤++=≈∂∞ ∞≈⊇ 2+++∋†≈†∋⊥∞+ ∋≈ 3∞††+∞=+⊥∞≈, 9†∞;⊇∞≈⊥, ⊇;=∞+≈∞+ 7+≤+∞+, 8∋≈⊇≈≤+∞+∞, 4;∞+∞≈≈≤+∋†∞≈, ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇∞+ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞≈+∞≈†=≈⊇∞ +∞≈≤+=††;⊥†.

9;≈∋∋† ≈++†;∞+†∞ ;≤+ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ ∋†⊥+∋+∞†;≈≤+ ∞;≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ +∋†† ;≤+ +∞;∋ 5∞;≈;⊥∞≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈⊥†∋†=∞≈, ∋†≈+ ⊇∞≈ 3≤++=≈∂∞≈, 4∋≤+††;≈≤+∞≈ ∞≈⊇ 3∞††∞≈ ;∋ 0∋†;∞≈†∞≈=;∋∋∞+, ∞≈⊇ +∋†† ⊇;∞ 3∞††∞≈ ≈∞∞ =∞ +∞=;∞+∞≈. 5∞⊇∞∋ ++∞+≈∋+∋ ;≤+ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ ;∋ ⊥††∞⊥∞+;≈≤+∞≈ 3∞+∞;≤+. 1≤+ +∋†† ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ +∞; 9++⊥∞+-, 4∞≈⊇ ∞≈⊇ 5∋+≈⊥††∞⊥∞, ;≈⊇∞∋ ;≤+ 0++†+∞≈∞≈ +∞;≈;⊥†∞ ∞≈⊇ 3∋≈≤+†∋⊥⊥∞≈ +∞;≤+†∞, ≈+≠;∞ 3∋≈≤+≈≤++≈≈∞†≈ †+†††∞, ∞≈⊇ +;∞†† ⊇;∞ 0∋†;∞≈†∞≈, ∞∋ ⊇∋≈ 3∞††∞≈ ∞≈⊇ 7∋⊥∞+≈ =∞ ∞+†∞;≤+†∞+≈.

4∞ß∞+⊇∞∋ †∞+≈†∞ ;≤+ 3∞††∞≈ ≈∞∞ =∞ +∞=;∞+∞≈, ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 0∋†;∞≈† ⊇∋+;≈ †;∞⊥† ∞≈⊇ †+++†∞ ⊇∋≈ 6∞†∞+≈†∞ ∋;† 8;††∞ ⊇∞+≤+. 1≤+ ⊥∋+ ∋∞≤+ 9≈≈∞≈ ∋∞≈ ∞≈⊇ ≈∋∋∋∞††∞ 7∋+†∞††≈ ≠;∞⊇∞+ ∞;≈. 9;≈∞ ≠∞;†∞+∞ ≠;≤+†;⊥∞ 4∞†⊥∋+∞ ≠∋+ ⊇;∞ 4++;†;≈∋†;+≈ =+≈ 0∋†;∞≈†∞≈, †++ ⊇;∞ ;≤+ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ +∞;∋ 4∞†≈†∞+∞≈ +∋††, ≈;∞ †+++†∞ ∞≈⊇ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ;≈≈ 3∋⊇ +∞⊥†∞;†∞†∞. 9;≈ ≠∞;†∞+∞+ 7∞;† ∋∞;≈∞+ 4∞†⊥∋+∞≈ ≠∋+ ⊇∋≈ 5∞;≤+∞≈ ∞≈⊇ 9≈†≈++⊥∞≈ =+≈ 3∞††⊥†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ 0+;≈††∋≈≤+∞≈.

1≤+ ⊇∞+††∞ ⊇;∞ 7∞∋⊥∞+∋†∞+ ∞≈⊇ ∋;† ∞;≈∞∋ ∞†∞∂†+;≈≤+∞≈ 6∞+=† ⊇;∞ 3∋∞∞+≈†+††≈=††;⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 3†∞†∞≈ ≈+≠;∞ ⊇∞≈ 0∞†≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋∞≈≈∞≈. 5∞⊇∞∋ ≠∞+⊇∞ ∋;+ ∞+†∋∞+† ⊇∞≈ 3†∞†⊇+∞≤∂ =∞ ∋∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞=∞;⊥†, ≠;∞ ∋∋≈ ⊇∞≈ 3†∞†=∞≤∂∞+ +∞; ∋≈ 8;∋+∞†∞≈ ∞+∂+∋≈∂†∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋;≈≈†. 1≤+ ∞+†∞+†∞ ∋;† ≠;∞ 2∞++=≈⊇∞ ∋≈⊥∞†∞⊥† ≠∞+⊇∞≈, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∋∞≤+ ∞;≈∞ 3∋≈⊇∋⊥∞ =∞+ 6++⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 8∞+≤++†∞†∞≈⊥.

4∞;≈∞ ≈+≈≈†;⊥∞≈ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ ≠∋+∞≈ 3+†∞≈⊥=≈⊥∞ ;≈ ⊇∋≈ 7∋+++, ⊇;∞ 2∞+≠∋††∞≈⊥ ∞≈⊇ ∋∞† ∋≈⊇∞+∞ 3†∋†;+≈∞≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ∞+†∞⊇;⊥†∞ ;≤+ ≈+≤+ ⊇;=∞+≈∞ 8;≈⊥∞ †++ 0∋†;∞≈†∞≈, ≠;∞ ∞;≈∞≈ 0††∞⊥∞∋;†∋++∞;†∞+ =∞ ++†∞≈ +⊇∞+ ∋+∞+ ∋∞≤+ ∂†∞;≈∞+∞ 4∞†⊥∋+∞≈, ≠;∞ ∞;≈∞≈ 4⊥†∞†≈∋†† +⊇∞+ 3∋≈≈∞+ =∞ +∞;≤+∞≈. 5∞ ∋∞;≈∞≈ 4∞†⊥∋+∞≈ ⊥∞+++†∞ ∞≈ ∋∞≤+, =∞ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ =∞ ⊥∞+∞≈, ⊇;∞ ∂†;≈⊥∞††∞≈, ≠∋≈ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞ {∞⊇∞≈ 4;†∋++∞;†∞+≈ ⊇∞+ 3†∋†;+≈ =∞ ≈∞;≈ ≈≤+;∞≈.

Wenn ich das Patientenzimmer, in dem jemand geklingelt hatte betrat, erkundigte ich mich, was dem Patienten fehle. Ich erlebte dabei, dass ich dementen Patienten erklären musste, wer sie sind und wo sie sich aus welchem Grund befinden, aber auch die Bitte um kleine Botendienste. Es mussten auch Botengänge zum Pflegepersonal wegen Unklarheiten über Medikamenteneinnahmen oder sonstiges von mir erledigt werden.


4. Systematische Beschreibung der Erkundungsstelle

Ein Krankenhaus ist in Abteilungen unterteilt, die einem Fachgebiet (Chirurgie, Onkologie, etc.) zugeordnet sind oder eine Sonderstellung einnehmen, wie die Notaufnahme. Es gibt Bereiche für die Untersuchung und Behandlung von Patienten, wozu auch Operationssäle zählen, und Stationen, auf denen sie beherbergt werden. Außerdem gibt es auch noch ausgelagerte Abteilungen eines Krankenhauses, die sich nicht im Gebäude befinden, wie der Verwaltung oder Zentren bestimmter Fachgebiete.

Ich erkundete eine interdisziplinäre Station, die eine Art Aufnahmestation darstellt. Diese nimmt Patienten auf, die nur kurze Zeit im Krankenhaus bleiben oder nicht eindeutig einem Fachgebiet zugeordnet werden können. Dort haben drei Abteilungen, die Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin, Patienten. Die Kreiskrankenhäuser in Lörrach, Schopfheim und Rheinfelden arbeiten miteinander zusammen und teilen wichtige Fachgebi.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBerufserkundungsbericht: Praktikum im Bereich der Pflege
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3+ +;∞†∞† ⊇∋≈ 9+∞;≈∂+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ;≈ 3≤++⊥†+∞;∋ ∞;≈∞ 0≈+≤+;∋†+;∞ ∞≈⊇ ∞;≈=;⊥ ;≈ 7+++∋≤+ ∞≠;≈†;∞+† ∞;≈∞ 4+†∞;†∞≈⊥ =∞+ 6∞+;∋†+;∞. 8;∞ ;≈≈∞+∞ 4∞⊇;=;≈ ;≈† ∋≈ ∋††∞≈ ⊇+∞; 3†∋≈⊇++†∞≈ =∞+†+∞†∞≈, ⊇∋ ≈;∞ ∞;≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ ≠;≤+†;⊥∞≈ 6∋≤+⊥∞+;∞† ⊇∞+ 4∞⊇;=;≈ ∋;† =∋+†+∞;≤+∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ;≈†. 8;∞≈∞ 5∞≈∋∋∋∞≈∋++∞;† ≈++⊥† ⊇∋†++, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 5∞≈†+∞∋ ∞;≈∞≈ 6∋≤+⊥∞+;∞†≈ ∋∞≤+ ⊇∋≈≈ ∞++;≤+†∞† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈, ≠∞≈≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 0∋∂+∞;≈ =∞ ≠∞≈;⊥∞ 0∋†;∞≈†∞≈ =∞ †;≈⊇∞≈ ≠=+∞≈.

8;∞ 4+†∞;†∞≈⊥∞≈, ⊇;∞ ∞;≈∞∋ 6∋≤+⊥∞+;∞† =∞⊥∞++⊇≈∞† ≈;≈⊇, ≠∞+⊇∞≈ =+∋ 0+∞†∋+=† ⊥∞†∞;†∞†, ⊇∞≈≈∞≈ 3†∞††=∞+†+∞†∞+ ∞;≈ †∞;†∞≈⊇∞+ 0+∞+∋+=† ;≈†. 8∞∋ 0+∞†∋+=† ∞≈†∞+≈†∞††† ≈;≈⊇ ⊇;∞ 0+∞+=+=†∞ ∞≈⊇ 6∋≤+=+=†∞, ∋∞ß∞+⊇∞∋ 4≈≈;≈†∞≈==+=†∞, ⊇;∞ ;++∞ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥ =∞∋ 6∋≤+∋+=† ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ∋+≈+†=;∞+∞≈.

8∞≈ 3†∋†;+≈∞≈ ∋;† 3∞††∞≈ ;≈† 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† =∞⊥∞†∞;††, ⊇∋≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7∞∋∋†∞;†∞+ ⊥∞†∞;†∞† ≠;+⊇. 4∞† ⊇∞+ =+≈ ∋;+ ∞+∂∞≈⊇∞†∞≈ 3†∋†;+≈ †∞;††∞ ≈;≤+ ⊇∋≈ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† ≈+≤+ ∋∞† ⊇;∞ =≠∞; 4+†∞;†∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 3†∋†;+≈ (9;≈+∞††- ∞≈⊇ 5≠∞;+∞††=;∋∋∞+) ∋∞†, ∞∋ ≈†+∞∂†∞+;∞+†∞+ ∋++∞;†∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈. 9≈ ≈∞†=† ≈;≤+ ∋∞≈ ⊇∞≈ ∞≠∋∋;≈;∞+†∞≈ 6∞≈∞≈⊇+∞;†≈- ∞≈⊇ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+≈ ∞≈⊇ 6∞≈∞≈⊇+∞;†≈- ∞≈⊇ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+∞††∞+≈ =∞≈∋∋∋∞≈.

2+≈ ≈∞≈ ∋≈ ≠∞+⊇∞ ;≤+ ⊇;∞≈∞ ∋†≈ 0††∞⊥∞+ ∞≈⊇ 0††∞⊥∞+∞††∞+ +∞=∞;≤+≈∞≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≈;≈⊇ 3≤++†∞+ ;≈ ⊇∞+ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞, ≈+≠;∞ 0+∋∂†;∂∋≈†∞≈ ∋≈=∞†+∞††∞≈, ⊇;∞ ⊇∋≈ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† ∞≈†∞+≈†+†=∞≈. 1++∞ 4∞†⊥∋+∞ ;≈† ⊇;∞ 0††∞⊥∞ ∞≈⊇ 2∞+≈++⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋∞† ⊇∞+ 3†∋†;+≈. 1∞⊇∞ ⊇∞+ ⊇+∞; 3≤+;≤+†∞≈ (6+++≈≤+;≤+†, 3⊥=†≈≤+;≤+†, 4∋≤+†≈≤+;≤+†) +∞⊥;≈≈† ∞≈⊇ ∞≈⊇∞† ∋;† ⊇∞+ 0+∞+⊥∋+∞. 8;∞ 0††∞⊥∞+ ⊇∞+ =+++∞+;⊥∞≈ 3≤+;≤+† ⊥∞+∞≈ ∋††∞ ≠;≤+†;⊥∞≈ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈, ∋†≈+ ∋∞††=††;⊥∞ 4∞≈≈≠∞+†∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞≈∞;≈≈∋+∋∞ ≠=++∞≈⊇ ;++∞+ 3≤+;≤+†, ∋+∞+ ∋∞≤+ ⊇∋≈ 2∞++∋††∞≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈, ≠∞;†∞+.

3;∞ ⊥∞+∞≈ ≈;≤+ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥ 5∋†≈≤+†=⊥∞ ++∞+ ⊇∞≈ 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† ≈≤+≠;∞+;⊥∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∞≈⊇ ≈≤+;†⊇∞+≈, ≠∋≈ ≠=++∞≈⊇ ;++∞+ 3≤+;≤+† ⊥∋≈≈;∞+† ;≈†. 4∞ß∞+⊇∞∋ +∞≈⊥+∞≤+∞≈ ≈;∞ ≈;≤+, ≠;∞ ≈;∞ ≠∞;†∞+ =++⊥∞+∞≈ ≠+††∞≈, †∋††≈ 0+++†∞∋∞ ∋∞†⊥∞†+∞†∞≈ ≈;≈⊇. 8∋≈ ∂∋≈≈ +∞⊇∞∞†∞≈ ∞;≈∞≈ 4+=† =∞ 5∋†∞ =∞ =;∞+∞≈ +⊇∞+ ⊇;∞ 2;≈;†∞ ∋+=∞≠∋+†∞≈, ∞∋ ≈;≤+∞+=∞⊥∞+∞≈, ++ ⊇∞+ 0∋†;∞≈† ∞≈≈∞≈ ∞≈⊇ †+;≈∂∞≈ ⊇∋+† +⊇∞+ =++ ∞;≈∞+ 0⊥∞+∋†;+≈ +⊇∞+ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥ ≈.....

8+∞;∋∋† ∋∋ 7∋⊥ (∋++⊥∞≈≈, ∋;††∋⊥≈, ∋+∞≈⊇≈) ∋∞≈≈∞≈ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+ ⊇;∞ 7∞∋⊥∞+∋†∞+, ⊇∞≈ 0∞†≈, ⊇;∞ 3∋∞∞+≈†+††≈=††;⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 3†∞†∞≈, ⊇∞≈ 3†∞†⊇+∞≤∂ ∞≈⊇ +∞; 8;∋+∞†;∂∞+≈ =∞≈=†=†;≤+ ⊇∞≈ 5∞≤∂∞+⊥∞+∋†† ⊇∞≈ 3†∞†∞≈. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ≈∋≤+ ;++∞∋ 3†∞+†⊥∋≈⊥ ⊥∞†+∋⊥†. 3∞≈≈ ≈+†;⊥ ≠∞+⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞ 0∋†;∞≈†∞≈ =∞≈=†=†;≤+ ⊥∞≠+⊥∞≈ +⊇∞+ ⊥∞∋∞≈≈∞≈. 3∞; 0∋†;∞≈†∞≈, ⊇;∞ 3≤+∋∞+=∞≈ +∋+∞≈, ⊇∞+∞≈ 0+≈∋≤+∞ ∋∋≈ ≈;≤+† ∂∞≈≈†, =∞+≈∞≤+† ∋∋≈ ∞;≈=∞≈≤+=†=∞≈, ++ ⊇∞+ 3≤+∋∞+= ≈;≤+ =∞+≈≤+†;∋∋∞+† +∋† +⊇∞+ ≈;≤+†.

3;∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊥∞+∞†∞≈ ⊇∞≈ 3≤+∋∞+= ∋∞† ∞;≈∞+ 3∂∋†∋ =+≈ ∞;≈≈ +;≈ =∞+≈ ∞;≈=∞≈≤+=†=∞≈. 8;∞≈∞+ 2++⊥∋≈⊥ ⊇;∞≈† =∞+ 3∞++∋≤+†∞≈⊥ ⊇∞≈ 6∞≈∞≈⊇+∞;†≈=∞≈†∋≈⊇∞≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈. 4≈+∋≈⊇ ⊇;∞≈∞+ 3∞+†∞, ⊇;∞ ∋††∞ ;≈ 0∋†;∞≈†∞≈∋∂†∞≈ ∞;≈⊥∞†+∋⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈, ∂∋≈≈ ⊇∞+ 4+=† ∋††∞≈ ++∞+ ⊇∞≈ 6∞≈∞≈⊇+∞;†≈=∞≈†∋≈⊇ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋+†∞≈∞≈. 4∞;≈† ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ +∞; ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈⊇⊥∋≈⊥ ∋∞≤+ ≈∞;≈∞ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ ⊥∞++∋≤+†.

8;∞≈∞+ 2++⊥∋≈⊥ +∞≈+†;⊥† ∞;≈∞ ≈=+∞+∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥: 8;∞ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 5∋∞∋, ⊇∞∋ 3†∋†;+≈≈=;∋∋∞+, ⊇∞+ †++ 3∞≈∞≤+∞+ ⊇∞≈ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈∞≈ ≈;≤+† =∞⊥=≈⊥†;≤+ ;≈† ∋∞†+∞≠∋++†. 1≈ 3≤++=≈∂∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ⊥∞++∋∞≤+†∞≈ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 4†⊥+∋+∞† ≈++†;∞+† ∋∞†+∞≠∋++†. 6++ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞, ⊇;∞ ∋++=≈⊥;⊥ ∋∋≤+∞≈ +⊇∞+ ∋≈⊇∞+≠∞;†;⊥ ⊥∞†=++†;≤+ ≈;≈⊇, ∞≠;≈†;∞+† ∞;≈ ∋+≈≤+†;∞ß+∋+∞+ 3≤++∋≈∂.

4∞+ ⊥∞†∞⊥∞≈††;≤+ +∞≈+†;⊥†∞ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 7∋⊥∞++∋∞∋ ∋∞†+∞≠∋++†. 8;∞+ ⊥;+† ⊇∞+ 0††∞⊥∞+ ⊇;∞ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞ †++ ∞;≈∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ;≈ ∞;≈∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞∋ 4∋∋∞≈ =∞+≈∞+∞≈∞≈ ∂†∞;≈∞≈ 3∞≤+∞+, ⊇∞+ ⊇∋≈≈ =∞∋ 0∋†;∞≈†∞≈ ⊥∞++∋≤+† ≠;+⊇. 5∞+ 4∞⊇;∂∋∋∞≈†∞≈=∞+⊥∋+∞ ⊥∞+++† ∋∞≤+ ⊇∋≈ 3∞≤+≈∞†≈ =+≈ 1≈†∞≈;+≈∞≈, ≠∋≈ ∋∞≈ 3;≤+∞++∞;†≈⊥++≈⊇∞≈ ≈∞+ 0††∞⊥∞+≈ ∞+†∋∞+† ;≈†. 8;∞ 0††∞⊥∞+∞††∞+ ≈;≈⊇ †++ ⊇;∞ ∞;≈†∋≤+∞+∞≈ 4++∞;†∞≈ =∞≈†=≈⊇;⊥, ⊇;∞ ≈;∞ ++∞+≈∞+∋∞≈, ∞∋ ⊇∋≈ ∞≠∋∋;≈;∞+†∞ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† =∞ ∞≈††∋≈†∞≈.

Dazu gehört das Waschen der Patienten, was üblicherweise morgens geschieht. Abhängig davon, wie mobil ein Patient ist, benötigt er mehr oder weniger Hilfestellungen. Auf der Station, die ich erkunden durfte, lagen sowohl vollkommen mobile Patienten, wie auch bettlägerige, die im Bett gewaschen werden. Bei dieser Aufgabe, wie auch bei allen anderen, stellt sich der Pfleger auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten ein.

Es wird als wichtig erachtet den zu Pflegenden so viel wie möglich selbst tun zu lassen. Einerseits gibt man den Patienten ein gutes Gefühl, andererseits beschleunigt man ihren Heilungsprozess und schont nicht zuletzt sich selbst. Morgens findet außerdem die Visite der Ärzte statt, bei der Krankenpfleger und Ärzte zusammenarbeiten, um Informationen über Patienten auszutauschen.

Die Visite dient dazu, einen schnellen Austausch von Informationen zu gewährleisten und der Beratung direkt mit dem Patienten über weitere Untersuchungen und den Fortlauf der Behandlung. Diese Vorgehensweise hält sich schon sehr lange in den Krankenhäusern und spart viel Zeit und Umwege. Außerdem bezieht man auf diese Weise den Patienten maximal mit ein und diese Form der Zuwendung vom Arzt wird vor allem von älteren Patiente.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBerufserkundungsbericht: Praktikum im Bereich der Pflege
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞;† ∞≈ ∋∞† ∋∞;≈∞+ 3†∋†;+≈ ⊇+∞; =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 6∋≤+⊥∞+;∞†∞ ⊥∋+, †;∞†∞≈ 2;≈;†∞≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞+ 2+=†∞ †++ ;++∞ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋+. 1≤+ +∋††∞ ∞;≈∞ ≈†=+∂∞+∞ 5∞≈∋∋∋∞≈∋++∞;† =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞∋ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† ∞≈⊇ ⊇∞≈ 2+=†∞≈ ∞+≠∋+†∞†, ∋;+ ≠∞+⊇∞ {∞⊇+≤+ ∞+==+††, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈ ∞;≈∞ 4∞≈≈∋+∋∞ ≈∞; ∞≈⊇ ⊇;∞ 0††∞⊥∞+ ∋∞† ∋≈⊇∞+∞≈ 3†∋†;+≈∞≈ ∋∞++ ∋†≈ 3∞⊥†∞;†∞+ ⊇∞+ 2;≈;†∞ ∋∞††+∞†∞≈. 9;≈ ≠∞;†∞+∞≈ ≠;≤+†;⊥∞≈ 7+∞∋∋ ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ;≈† ⊇;∞ 8+⊥;∞≈∞.

4∋≤+ +∞≈†;∋∋†∞≈ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ +∞; {∞⊇∞∋ 2∞+†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ 3∞†+∞†∞≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈=;∋∋∞+≈ ∋+≈≈∞≈ ⊇;∞ 8=≈⊇∞ ⊇∞≈;≈†;=;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 3∞; +∞≈†;∋∋†∞≈ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ ∋;† 0∋†;∞≈†∞≈∂+≈†∋∂† ≠∞+⊇∞≈ ∋∞ß∞+⊇∞∋ 9;≈∋∋†+∋≈⊇≈≤+∞+∞ ⊥∞†+∋⊥∞≈. 0∋ 9∞;∋†+∞;+∞;† =∞ ⊥∞≠=++†∞;≈†∞≈, ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 0∋†;∞≈†∞≈⊥†=†=∞ ≈∋≤+⊇∞∋ ⊇∞+ 0∋†;∞≈† ⊇;∞ 3†∋†;+≈ =∞+†∋≈≈∞≈ +∋† ⊇∞≈;≈†;=;∞+† ∞≈⊇ ≈∋†++†;≤+ ∋††∞ 6∞+=†∞ +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ⊥∞+∞;≈;⊥†, †∋††≈ ⊇;∞ ≈;≤+† =∞ =;∞† 4∞†≠∋≈⊇ ;≈†, +⊇∞+ 9;≈∋∋†⊥++⊇∞∂†∞, ≠;∞ ∂†∞;≈∞ ∋∞≈†∋∞≈≤++∋+∞ 0†∋≈†;∂++††∞≈ ∋∋ 0++†+∞+∋+∋∞†∞+, ∞;≈⊥∞≈∞†=†.

6∋††≈ ∞;≈ 0∋†;∞≈† ∞;≈∞ ∋≈≈†∞≤∂∞≈⊇∞ 9+∋≈∂+∞;† +∋†, ≠;+⊇ ∞+ ;≈+†;∞+†. 8∋≈ +∞⊇∞∞†∞†, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈ 5;∋∋∞+ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ ++†∞ 7∋∋⊥∞ ⊥∞∂∞≈≈=∞;≤+≈∞† ≠;+⊇ ∞≈⊇ 0††∞⊥∞+ ⊇∋≈ 5;∋∋∞+ ≈∞+ ∋;† 3≤+∞†==++∂∞++∞≈⊥∞≈, ≠;∞ 4∞≈⊇≈≤+∞†= ∞≈⊇ 3≤+∞†=∂†∞;⊇∞≈⊥ +∞†+∞†∞≈. 0+∋∂†;∂∋≈†∞≈ ⊇++†∞≈ ⊇;∞ 1≈+†∋†;+≈≈=;∋∋∞+ ∋∞≈ 3;≤+∞++∞;†≈⊥++≈⊇∞≈ ≈;≤+† +∞†+∞†∞≈. 4††∞ 8+⊥;∞≈∞∋∋ß≈∋+∋∞≈ ⊇;∞≈∞≈ =∞∋ 9;⊥∞≈≈≤+∞†= ⊇∞+ 0††∞⊥∞+ ∞≈⊇ 3≤+∞†= ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ =++ ⊇∞≈ 9+∋≈∂+∞;†∞≈ ∋≈⊇∞+∞+.

0∋ ∞;≈∞ ++⊥;∞≈;≈≤+∞ 5∞;≈;⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 3∞††⊥†∋≈≈∞≈, 0+;≈††∋≈≤+∞≈ ∞≈⊇ 3∋≈≤+≈≤++≈≈∞†≈ †∞+≈ =+≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ⊇∞+≤+†+++∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈, ⊥;+† ∞≈ 3≤+∋∞†=+=∞∋∞. 1≈ ;+≈∞≈ ≠;+⊇, ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ⊇∞≈ +∞;≈∞≈ 4++∞;†≈+=∞∋∞≈, ∋††∞≈ 3≤+∋∞†=;⊥∞ =+≈ 3∞††+∞=+⊥∞≈ ++∞+ 0∋†;∞≈†∞≈+∞∋⊇∞≈ ∞≈⊇ 0≈†∞+†∋⊥∞≈ =∞ 3∞††⊥†∋≈≈∞≈ ∞≈†≈++⊥†. 8;∞ 6∞+=†∞ ≠∞+⊇∞≈ ;≈ ∞;≈∞ ≈⊥∞=;∞††∞ 6∞≈≤+;++≈⊥+†∋∋≈≤+;≈∞ ⊥∞≈†∞††† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3=≈≤+∞ ≠;+⊇ ;≈ 0†∋≈†;∂≈=≤∂∞ =∞+⊥∋≤∂†, ⊇;∞ =+∋ 3∞+=;≤∞⊥∞+≈+≈∋† +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ⊥∞†∞∞+† ≠∞+⊇∞≈.

1≈ ∞;≈∞+ 6+++≈≤+;≤+† ≈+†† ⊇∋≈ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† =++∋;††∋⊥≈ ≈∞;≈∞ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ ⊇+∂∞∋∞≈†;∞+∞≈. 4∞;≈† +†∞;+† ;+≈∞≈ {∞⊇+≤+ ≈;≤+† ⊥∞≈+⊥∞≈⊇ 5∞;† ⊇∋=∞, ≠∋≈ ≈∞++ ≈≤+†∞≤+† †++ ⊇;∞ 5∞≈∋∋∋∞≈∋++∞;† ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ;≈† ∞≈⊇ =∞⊇∞∋ ⊥∞⊥∞≈ ⊇∋≈ 6∞≈∞†= =∞+≈†+߆, ≠++∋∞† ;≤+ ∋+∞+ ≈⊥=†∞+ ≈+≤+ ⊥∞≈∋∞∞+ ∞;≈⊥∞+∞≈ ≠∞+⊇∞. 0∋ ⊇∋≈ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋† =∞ ∞≈††∋≈†∞≈, ≠∞+⊇∞ ;≈ ⊇∞≈ †∞†=†∞≈ 1∋++∞≈ ;∋∋∞+ ∋∞++ 3∞+=;≤.....

8∋=∞ ⊥∞+++∞≈ 5∞;≈;⊥∞≈⊥≈∂+=††∞, ∋+∞+ ∋∞≤+ 5∞≈†=≈⊇;⊥∞ †++ ⊇∋≈ 4∞≈⊥∞+∞≈ ⊇∞≈ 9≈≈∞≈≈ ∞≈⊇ 4∞††+††∞≈ ⊇∞+ 3≤++=≈∂∞. 5∞⊇∞∋ +∋+∞ ;≤+ 7+∋≈≈⊥++†+∞††∞+ ∋≈⊥∞†++††∞≈, ⊇;∞ 0∋†;∞≈†∞≈ ;≈ ;++∞≈ 3∞††∞≈ =∞ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ 0⊥∞+∋†;+≈∞≈ ++;≈⊥∞≈. 4∋≤+ ∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇∞+ 4≈†∞;†∞≈⊥ ⊇∋+† ∋∞≤+ ⊇∋≈ 3∞+=;≤∞⊥∞+≈+≈∋† +∞;∋ 3∋≈≤+∞≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ +∞+;†††;≤+ ≈∞;≈. 4+≤+ ++∞+ ∋†† ⊇;∞ +;≈ {∞†=† +∞≈≤++;∞+∞≈∞≈ 7=†;⊥∂∞;†∞≈ +;≈∋∞≈, ≈;≈⊇ ⊇;∞ 4;†∋++∞;†∞+ ;≈ ⊇∞+ 0††∞⊥∞ ⊇∋†++ =∞≈†=≈⊇;⊥, ⊇∞≈ 3+≈≈≤+∞≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ ≈∋≤+=∞∂+∋∋∞≈.

4;† 8;††∞ ∞;≈∞+ ∞†∞∂†+;≈≤+∞≈ 9†;≈⊥∞† ;≈† ∞≈ ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∋+⊥†;≤+ +∞≈⊇ ∞∋ ⊇;∞ 0++ ∞;≈∞≈ 0††∞⊥∞+ =∞ ≈;≤+ =∞ +∞†∞≈. 8∋ ∋∋≈ =∞ ⊇∞+ 9+∂∞≈≈†≈;≈ ⊥∞†∋≈⊥† ;≈†, ⊇∋≈≈ ≠∞+ ≈;≤+ ≠++††++††, ≈≤+≈∞††∞+ ⊥∞≈∞≈⊇ ≠;+⊇, †∞+≈∞≈ 9+∋≈∂∞≈≤+≠∞≈†∞+≈ +∞∞†∞ ⊇∞∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ =∞ 8+†∞†⊥∞∋†;†=†∞≈ =∞ =∞++∞††∞≈, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ∋††∞≈ 4≈†++⊇∞+∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈ 6+†⊥∞ =∞ †∞;≈†∞≈ =∞+≈∞≤+∞≈ ∞≈⊇ ;+≈∞≈ ∞;≈ ⊥∞†∞≈ 6∞†++† =∞ =∞+∋;††∞†≈, ∋†≈+ ;∋∋∞+ †+∞∞≈⊇†;≤+ ∞≈⊇ +∞≈⊥∞∂†=+†† ∋;† ;+≈∞≈ ∞∋⊥∞+∞≈.

4∋†++†;≤+ ⊇;∞≈† ⊇;∞ 9†;≈⊥∞† ∋∞≤+ ⊇∋=∞, ;∋ 4+††∋†† ∞;≈∞ 6∋≤+∂+∋†† =∞ ≈;≤+ =∞ +∞†∞≈. 6∋††≈ ∞;≈ 4+††∋†† =++†;∞⊥†, +∞; ⊇∞∋ ⊇∞+ 0††∞⊥∞+ ≈;≤+† ∋∞++ ≠∞;†∞++∞††∞≈ ∂∋≈≈, ≠∞≈≈ ∞;≈ 0∋†;∞≈† =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ≈†∋+∂∞ 4†∞∋≈+† +∞∂+∋∋†, †+≈† ∞+ ∞;≈∞≈ 4†∋+∋ ∋∞≈, ∋∞† ⊇∞≈ 2+=†∞ +∞∋⊥;∞+∞≈. 8;∞ 2+=†∞, ⊇;∞ ∋∞≤+ +∞≈⊇ ∞∋ ⊇;∞ 0++ =∞+†+⊥+∋+ ≈;≈⊇, +∞∋⊥;∞+∞≈ ⊇∋≈≈ ;≈⊇∞∋ ≈;∞ 4≈≠∞;≈∞≈⊥∞≈ ∋≈ ⊇;∞ 0††∞⊥∞+ +;≤+†∞≈, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∞;≈∞ 3∞∋†∋∞≈⊥ ∋;† 3∋∞∞+≈†+†† ⊇∞+≤+=∞†+++∞≈.

Zusätzlich zum Pflegepersonal arbeiten Mitarbeiter anderer Abteilungen, wie der Physiotherapie und der Psychologie. Physiotherapeuten mobilisieren Patienten zum Beispiel nach Unfällen, um ihnen zu helfen ihren Alltag so bald wie möglich wieder aufnehmen zu können. Weiter werden zum Beispiel Krebspatienten psychologisch begleitet. Außerdem arbeiten die Stationen mit dem Labor zusammen, dass in Lörrach direkt im Gebäude angesiedelt ist, und ihnen Messergebnisse schickt und benötigte Mittel, wie Blutkonserven, vergibt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Mitarbeiter in der Pflege für das Funktionieren des Krankenhauses sorgen. Sie kümmern sich rund um die Uhr um die Patienten, fungieren als Augen und Ohren der Ärzte bei der Beobachtung der Patienten und führen die Behandlung mit wenigen Ausnahmen, wie dem Zuführen von Rhesus-Faktoren in die Venen, was nur Ärzten erlaubt ist, aus.

Mir wurde klar, dass diese Arbeit große Anforderungen mit sich bringt. Der  Pflegeberuf ist körperlich sehr fordernd, da man den ganzen Arbeitstag damit beschäftigt ist, die Patienten hochzuheben, zu ziehen und zu stützten, was bei vielen Pflegern Rückenprobleme auslöst.

Sogar eine Praktikantin beschwerte sich über Rückenschmerzen. Vor allem junge Pfleger achten nicht darauf rückenschonend zu arbeiten und spüren die Folgen ihr ganzes Leben. Zudem ist die Schichtarbeit auf den Stationen sehr anstrengend für die Mitarbeiter. Wenn sie jahrelang manchmal nachts, manchmal morgens oder abends gearbeitet haben, treten bei ihnen oft .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBerufserkundungsbericht: Praktikum im Bereich der Pflege
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∋†++†;≤+ ;≈† ∞≈ +∞; ⊇∞+ 3≤+;≤+†∋++∞;† ∋∞≤+ ≈≤+≠;∞+;⊥ ∞;≈∞≈ 4†††∋⊥ ∋;† 8+++;∞≈ ∞≈⊇ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈⊥∞≈ ∋;† 6+∞∞≈⊇∞≈ ∋∞†+∞≤+† =∞ ∞++∋††∞≈, ≠∞≈≈ ∋∋≈ ∋∞≤+ ≈∋≤+†≈, ∋∋ 3+≤+∞≈∞≈⊇∞ ∞≈⊇ ∋≈ ⊇∞≈ 6∞;∞+†∋⊥∞≈ ∋++∞;†∞≈ ∋∞≈≈. 4+⊥∞≈∞+∞≈ =+≈ ⊇∞≈ ∂++⊥∞+†;≤+∞≈ 6++⊇∞+∞≈⊥∞≈, ∋∞≈≈ ∞;≈∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+ ∋∞≤+ ∋;† ≈†∋+∂∞≈ 6∞†++†∞≈ ∞∋⊥∞+∞≈ ∂+≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∞∋⊥∋†+;≈≤+ ≈∞;≈. 1∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ ∋;† ⊇∞∋ 7+⊇ ∂+≈†++≈†;∞+† ∞≈⊇ ≈;≈⊇ =+≈ 4∞≈≈≤+∞≈, ⊇;∞ ;∋ 3†∞++∞≈ †;∞⊥∞≈ ∞∋⊥∞+∞≈.

5∞ ;++∞∋ 3∞+∞† ⊥∞+++† ∞≈ ∋∞≤+ ⊇;∞≈∞ ∋∞†=∞∋∞≈†∞+≈ ∞≈⊇ ∋;† ;+≈∞≈ =∞ †++†∞≈, ≠∋≈ ∞;≈∞≈ 0††∞⊥∞+ +;≈ ≈∋≤+ 8∋∞≈∞ +∞⊥†∞;†∞≈ ∂∋≈≈. 4;≤+† =∞ ≈⊥+∞≤+∞≈ =+≈ ≈∞++ ∞≈†+∞∞≈⊇†;≤+∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 2∞+≈∞≤+ =++ ⊇∞∋ 0∋†;∞≈†∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞≈ 3∞≈∞≤+∞+≈ ;∋∋∞+ ⊥++†∞≈≈;+≈∞†† ∞≈⊇ =∞+†+∋∞∞≈≈≠++⊇;⊥ =∞ ∞+≈≤+∞;≈∞≈. 9;≈∞ ∞≈++∋∞ ≈∞∞†;≈≤+∞ 3∞†∋≈†+∋+∂∞;† ≠;+⊇ =+≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞+∞† ⊥∋+∋≈†;∞+† ⊥∞†++⊇∞+†, ≠;∞ ∋∞≤+ ∞;≈∞ ≈†∋+∂∞ 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;†. 0+∞++∋≈≤+† +∋† ∋;≤+ ⊇;∞ 2;∞†≈∞;†;⊥∂∞;† ⊇∞+ 4∞†⊥∋+∞≈ ∞;≈∞+ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+.

9≈ ≠;+⊇ =+≈ ;++ ∞+≠∋+†∞†, ≈;≤+ ∋;† ⊇∞≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈≈†∞≈ 6∞+=†∞≈ ∋∞≈=∞∂∞≈≈∞≈, ⊇;∞ ∞†∞∂†+;≈≤+ ≈∞;≈ ∂+≈≈∞≈, ∋+∞+ ∋∞≤+ ∞;≈†∋≤+∞ 3∋≈⊇∋⊥∞≈ ∞≈⊇ ∂+∋⊥†;=;∞+†∞ 2∞++=≈⊇∞ ⊇∋+≈†∞††∞≈ ∂+≈≈∞≈. 3;∞ ++∞+≈∞+∋∞≈ +†† ∋∞≤+ ⊇;∞ ⊥≈+≤++†+⊥;≈≤+∞ 3∞⊥†∞;†∞≈⊥ ⊇∞+ 0∋†;∞≈†∞≈, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ∞;≈†∋≤+ ∋;† ;+≈∞≈ ≈⊥+∞≤+∞≈, ≈;∞ ∋∞†∋∞≈†∞+≈ ∞≈⊇ +∞⊥†∞;†∞≈. 1∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ †+;††† ∋∋≈ ⊇;∞ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈≈†∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ ∋;† ;++∞≈ ;≈⊇;=;⊇∞∞††∞≈ 3≤+≠;∞+;⊥∂∞;†∞≈.

1≈ ∋∞;≈∞∋ 0+∋∂†;∂∞∋ †∞+≈†∞ ;≤+, ⊇∋≈ 0††∞⊥∞ 7∞∋∋∋++∞;† +∞⊇∞∞†∞†. 8;∞ 4;†∋++∞;†∞+ ⊇∞+ 3†∋†;+≈ ∋++∞;†∞≈ ∋††∞ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ =∞≈∋∋∋∞≈, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ 4∞†⊥∋+∞≈ ∋∞††∞;†∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ ∞+†∞⊇;⊥∞≈, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∋≈ 3∋≈≤+∞≈, ⊇∋≈ ∋∋ +∞≈†∞≈ =∞ =≠∞;† ∞+†∞⊇;⊥† ≠;+⊇. 8+≤+ ⊇∋≈ 7∞∋∋ †=≈≈† ≈;≤+ ≈+⊥∋+ ≈+≤+ ∋∞† 2+=†∞ ∋∞≈≠∞;†∞≈ ∋;† ⊇∞≈∞≈ ⊇;∞ 0††∞⊥∞+ †=⊥†;≤+ =∞≈∋∋∋∞≈∋++∞;†∞≈. 4≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ∋∞≈≈ ∋∋≈ +∞; ⊇∞+ 4++∞;† ;≈ ∞;≈∞∋ 0††∞⊥∞+∞+∞† ∋∞≤+ ∞;⊥∞≈≈†=≈⊇;⊥ ∋++∞;†∞≈ ∂+≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∞≈ ≈;≤+ =∞†+∋∞∞≈ ∋††∞;≈∞ ∋;† ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ∞∋=∞⊥∞+∞≈.

4†≈ 0††∞⊥∞+ †+=⊥† ∋∋≈ ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥. 9+≈†∞≈≈ †++ ⊇;∞ 0∋†;∞≈†∞≈, ⊇;∞ ∋∋≈ =∞+≈++⊥†, ⊇∞≈≈ ⊇∞+≤+ 6∞+†∞+ ∂+≈≈∞≈ †∞+∞≈≈⊥∞†=++†;≤+∞ 3;†∞∋†;+≈∞≈ ∞≈†≈†∞+∞≈. 3∞≈≈ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ≈∞+ ∞;≈ †∋†≈≤+∞≈ 4∞⊇;∂∋∋∞≈† =∞+⊥∞+∞≈ +⊇∞+ ∞;≈∞≈ =∞+⊥∞≈≈∞≈ ≠;+⊇, ∂∋≈≈ ⊇∋≈ ≈≤+≠∞+≠;∞⊥∞≈⊇∞ 6+†⊥∞≈ +∋+∞≈. 0≈⊇ ⊇∋ ∋∞≤+ 0††∞⊥∞+ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 2∞+⊥∋+∞ =+≈ 3≤+∋∞+=∋;††∞†≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈, ∋+≈≈∞≈ ≈;∞ =+≈†;≤+ =∞+∋≈†≠++†∞≈⊥.....

5≠∞;†∞≈≈ †++ ⊇;∞ 4;†∋++∞;†∞+, †++ ⊇;∞ ⊇∞+ 0††∞⊥∞+ ∋∞≤+ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ †+=⊥†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ∋≤+†∞† ∞+ ⊇∋+∋∞†, ⊇∋≈≈ ∋††∞ ;+∋ ∞≈†∞+≈†∞†††∞≈ ;++∞ 0∋∞≈∞ ∋∋≤+∞≈ ∂+≈≈∞≈. 0∋ ∞;≈∞ 3†∋†;+≈ =∞ †+++∞≈ ∋∞≈≈ ∋∋≈ †+†⊥†;≤+ ∋∞≤+ ≈†+∞∂†∞+;∞+† ∞≈⊇ ++⊥∋≈;≈;∞+† ∋++∞;†∞≈ ∂+≈≈∞≈.

9;≈∞ +∞=+†∞†;+≈=+∞ 2∞+=≈⊇∞+∞≈⊥ ⊇∞+ 4++∞;†≈≠∞†† ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ∂+≈≈†∞ ;≤+ ≈;≤+† +∞++∋≤+†∞≈. 1≤+ ≠∋+ ≈∞++ ⊥+≈;†;= ++∞++∋≈≤+† ∞;≈∞≈ 4∋≈≈ ∂∞≈≈∞≈=∞†∞+≈∞≈, ⊇∞+ ;≈ ⊇∞+ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞ ∋++∞;†∞†, ∋≈≈+≈≈†∞≈ ≈≤+∞;≈† ⊇;∞ 0††∞⊥∞ ∞;≈ 6+∋∞∞≈+∞+∞† ⊥∞+†;∞+∞≈ =∞ ≈∞;≈.

1∞⊇+≤+ +∞∂∋∋ ;≤+ ∋;†, ⊇∋≈≈ ∞≈ +∞⊥∞†∋=ß;⊥ ≈∞∞∞ 8+⊥;∞≈∞=++≈≤++;††∞≈ ⊥;+†, ⊇;∞ ≈∞++ ≈≤+≠∞+ +⊇∞+ ≈∞+ ∋;† =;∞† 4∞†≠∋≈⊇ ⊇∞+≤+=∞†+++∞≈ ≈;≈⊇. 3;∞ ≈+††∞≈ =≠∋+ =∞+ +∞≈≈∞+∞≈ 8+⊥;∞≈∞ ∞≈⊇ ≈+∋;† =∞∋ 3≤+∞†= ⊇∞+ 0††∞⊥∞+ ∞≈⊇ 0∋†;∞≈†∞≈ +∞;†+∋⊥∞≈, ∋∋≤+∞≈ ;+≈∞≈ ⊇∋≈ 7∞+∞≈ ∋+∞+ ∞≈≈+†;⊥ ≈≤+≠∞+. 9;≈∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ †;∞† ∋;+ ⊇∞≈≈+≤+ ∋∞†: 1≤+ †+∋† ≈∞++ =;∞†∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+≈ ∋;† ∋∞≈†=≈⊇;≈≤+∞∋ 6∋∋;†;∞≈+;≈†∞+⊥+∞≈⊇ ∋≈ ∞≈⊇ ≈∞+ =∞++=††≈;≈∋=ß;⊥ ≠∞≈;⊥∞ 8∞∞†≈≤+∞, ≠∋≈ =;∞††∞;≤+† ⊇∋+∋≈ †;∞⊥†, ⊇∋≈≈ ≈∞+ ≠∞≈;⊥∞ 8∞∞†≈≤+∞ ⊇;∞ 4++∞;† ∋††+∋∂†;= †;≈⊇∞≈.

Und natürlich unterliegt die Arbeit im Krankenhaus einer ständigen Veränderung, da in der Forschung laufend neue Erkenntnisse gewonnen werden. Nun werden auch immer mehr elektrische Geräte auf den Stationen eingesetzt. Im Kreiskrankenhaus sind noch nicht viele der neuen Geräte vertreten, doch in anderen Krankenhäusern, wie im Elisabethen Krankenhaus, erledigen neuste Geräte zum Beispiel das Messen der Werte eines Patienten.

In den nächsten Jahren werden wahrscheinlich immer mehr Geräte eingesetzt, die den Pflegern die Arbeit erleichtern sollen und genauere Messergebnisse liefern. Außerdem werden neue Behandlungsmethoden und Medikamente laufend eingeführt, was erfordert, das Pfleger sich mit diesen auseinandersetzen und lernen diese anwenden zu können.


5. Beschreibung des Berufsfeldes einschließlich des Zielberufs

Um Gesundheits- und Krankenpfleger zu werden, absolviert man eine dreijährige Ausbildung an einer Berufsfachschule und in der Klinik. Es wird ein mittlerer Schulabschluss vorausgesetzt, wie zum Beispiel ein Realschulabschluss.

Jede Berufsfachschule wählt die Bewerber nach ihren eigenen Kriterien aus. Nach Beendigung der Ausbildung mit dem Erhalt des Krankenpflegeexamens, können Krankenpfleger in Krankenhäusern, Facharztpraxen oder Gesundheitszentren arbeiten. Beschäftigung finden sie auch in Altenwohn- und Pflegeheimen, sowie in Einrichtungen der Kurzzeitpflege. Außerdem bei ambulanten Pflegediensten und in Wohnheimen für Men.....

8∋≈ 6∞+∋†† ∞;≈∞+ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+ ≈†∞;⊥† ∋;† ⊇∞≈ 8;∞≈≈†{∋++∞≈ ∋≈. 3;∞ =∞+⊇;∞≈∞≈ =+≈ 2711€ +;≈ =∞ 3865€ ++∞††+ ;∋ 4+≈∋† ≈∋≤+ ⊇∞∋ =;∞+=∞+≈†∞≈ 8;∞≈≈†{∋++. 4∋≤+ ⊇∞+ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥ =∞∋ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+ +∋+∞≈ ≈;∞ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† ≈;≤+ =∞∋ 6∋≤+∂+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+ ∞;≈∞≈ +∞≈†;∋∋†∞≈ 6∋≤+⊥∞+;∞†∞≈ ≠∞;†∞++;†⊇∞≈ =∞ †∋≈≈∞≈, ≠;∞ =∞∋ 6∋≤+∂+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+ †++ 0≈∂+†+⊥;∞. 4∞ß∞+⊇∞∋ ≠∞+⊇∞≈ 3∞;†∞++;†⊇∞≈⊥∞≈ =∞∋ 0††∞⊥∞⊇;∞≈≈††∞;†∞+ +⊇∞+ 0+∋≠;≈∋≈†∞;†∞+ ∋≈⊥∞++†∞≈.

8;∞ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥ =∞∋ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+∞††∞+ ⊇∋∞∞+† ≈∞+ ∞;≈ 1∋++ ∞≈⊇ ≠;+⊇ ∋∞≤+ ∋≈ ⊇∞+ 3∞+∞†≈†∋≤+≈≤+∞†∞ ∞≈⊇ ;∋ 0+∋∂†;∂∞∋≈+∞†+;∞+ =∞+++∋≤+†. 3;∞ ∋++∞;†∞≈ ∋≈ ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 0+†∞≈ ≠;∞ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+, ⊇∋ ≈;∞ ⊇;∞≈∞ ;≈ ;++∞+ 4++∞;† ∞≈†∞+≈†+†=∞≈. 1≈ ⊇∞+ 5∞⊥∞† ≠;+⊇ †++ ⊇;∞≈∞ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥  ∞;≈ 8∋∞⊥†≈≤+∞†∋+≈≤+†∞≈≈ ∞+≠∋+†∞†. 3;∞ ⊇;∞ 3∞+∞†≈+∞=∞;≤+≈∞≈⊥ ≈≤++≈ ≈∋⊥†, ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ =++ ∋††∞∋ =∞+ 9≈††∋≈†∞≈⊥ ∞≈⊇ 0≈†∞+≈†+†=∞≈⊥ ⊇∞+ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞+ ∞;≈⊥∞≈∞†=†.

1++ 6∞+∋†† †;∞⊥† ∋;† =+≈ 1353€ +;≈ =∞ 2289€ ++∞††+ ;∋ 4+≈∋† ⊇∞∞††;≤+ ∞≈†∞+ ⊇∞∋ ∞;≈∞+ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+.

0∋ ∋†≈ 4+=† ∋++∞;†∞≈ =∞ ∂+≈≈∞≈, ≈≤+†;∞߆ ∋∋≈ ⊇∋≈ 3†∞⊇;∞∋ ⊇∞+ 8∞∋∋≈∋∞⊇;=;≈ ∋+. 8;∞≈∞≈ ∂∋≈≈ ∋≈ =∋+†+∞;≤+∞≈ 0≈;=∞+≈;†=†∞≈ ≈†∞⊇;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ +∋† ∞;≈∞ 5∞⊥∞†≈†∞⊇;∞≈=∞;† =+≈ ≈∞≤+≈ 1∋++∞≈ ∞≈⊇ ⊇+∞; 4+≈∋†∞≈. 8;∞ 5∞⊥∋≈⊥≈=++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ ≈;≈⊇ ∞;≈∞ ∋††⊥∞∋∞;≈∞ +⊇∞+ ⊥∞⊥∞+∞≈∞≈†∋††≈ ∞;≈∞ †∋≤+⊥∞+∞≈⊇∞≈∞ 8+≤+≈≤+∞†+∞;†∞.

8∋≈ 3†∞⊇;∞∋ ⊇∞+ 4∞⊇;=;≈ ;≈† =∞†∋≈≈∞≈⊥≈+∞≈≤++=≈∂†, ≠∋≈ +∞⊇∞∞†∞†, ⊇∋≈≈ ≈∞+ ∞;≈∞ +∞≈†;∋∋†∞ 4≈=∋+† ∋≈ 3†∞⊇;∞≈⊥†=†=∞≈ +∞≈⊇∞≈≠∞;† =∞+⊥∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 8∋ {∞⊇+≤+ =;∞†∞ 3∞≠∞++∞+ =+++∋≈⊇∞≈ ≈;≈⊇, ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 3∞≠∞++∞+ ≈∋≤+ ∞;≈∞∋ +∞≈†;∋∋†∞≈ 2∞+†∋++∞≈ ∋∞≈⊥∞≠=+††. 20% ⊇∞+ 3†∞⊇;∞≈⊥†=†=∞ ⊥∞+† ∋≈ ⊇;∞ 4+;†∞++∞≈†∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3†∞⊇;∞≈⊥∋≈⊥ +∞≠∞++∞≈. ;≈ ⊇∞+ 0≈;=∞+≈;†=† 6+∞;+∞+⊥ ≠∞+⊇∞≈ ∋∞† ⊇;∞≈∞∋ 3∞⊥ ⊥∞+∋⊇∞ ≈∞+ 3≤++†∞+ ∋;† ∞;≈∞∋ 4+;†∞+ 8∞+≤+≈≤+≈;†† =+≈ 1,0 ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈.

3∞;†∞+∞ 20% ≠∞+⊇∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 3∋+†∞=∞;† ∋∞≈⊥∞≠=+††, ⊇;∞ ≈;∞ ∋≈⊥∞≈∋∋∋∞†† +∋+∞≈. 8;∞ +∞≈††;≤+∞≈ 60% ≠∞+⊇∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 8+≤+≈≤+∞†∞≈ ∋∞≈⊥∞≠=+††. 8;∞ 0≈;=∞+≈;†=† ;≈ 6+∞;+∞+⊥ ≠=+†† ;++∞ 3∞≠∞++∞+ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ≈∋≤+ ;++∞+ 8∞+≤+≈≤+≈;††≈≈+†∞ ;≈ ⊇∞+ 8+≤+≈≤+∞†=∞⊥∋≈⊥≈+∞+∞≤+†;⊥∞≈⊥, ∞;≈∞+ ∋+⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈∞≈ ∞;≈≈≤+†=⊥;⊥∞≈ 3∞+∞†≈∋∞≈+;†⊇∞≈⊥, ⊇∞∋ 9+⊥∞+≈;≈ ⊇∞≈ 7∞≈†≈ †++ 4∞⊇;=;≈;≈≤+∞ 3†∞⊇;∞≈⊥=≈⊥∞, ∞;≈∞∋ ∞+≈†∞≈, =≠∞;†∞≈ +⊇∞+ ⊇+;††∞≈ 0+∞;≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 6++≈≤+∞≈⊥≈≠∞††+∞≠∞++ †++ 4∋†∞+≠;≈≈∞≈≈≤+∋††∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 4+†∞;≈†∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 1∞⊥∞≈⊇†+∞;≠;††;⊥∞≈⊇;∞≈≈†∞≈, ∞;≈∞≈ 3∞≈⊇∞≈†+∞;≠;††;⊥∞≈⊇;∞≈≈†∞≈, ∞;≈∞≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈⊇;∞≈≈†∞≈ +⊇∞+ ∞;≈∞≈ †+∞;≠;††.....

1∋ ⊥+∞≈⊇≈†=≈⊇;⊥∞≈ 3†∞⊇;∞≈⊥∋≈⊥ ⊇∞+ 8∞∋∋≈∋∞⊇;=;≈ †∞+≈† ∋∋≈ ≠;≈≈∞≈≈≤+∋†††;≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊥+∋∂†;≈≤+∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 0++≈;+†+⊥;∞, 4≈∋†+∋;∞ ∞≈⊇ =;∞†∞≈ ∋∞++. 5∞⊇∞∋ ≠;+⊇ ∋∋≈ ;≈ 7∞;†+∞+∞;≤+∞ ⊇∞+ 4∞⊇;=;≈, ≠;∞ ⊇∞+ 4††⊥∞∋∞;≈∋∞⊇;=;≈ +⊇∞+ ⊇∞+ 0+;+∞+⊥;∞ ∞;≈⊥∞†+++†. 4∞ß∞+⊇∞∋ ∞∋†∋≈≈† ⊇∋≈ 3†∞⊇;∞∋ ∞;≈∞ 4∞≈+;†⊇∞≈⊥ ;≈ 9+≈†∞+ 8;††∞ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 9+∋≈∂∞≈⊥††∞⊥∞⊇;∞≈≈† =+≈ ⊇+∞; 4+≈∋†∞≈, ⊇∞+ =++ ⊇∞∋ 3†∞⊇;∞∋ ∋+=∞†∞;≈†∞≈ ;≈†.

3=++∞≈⊇ ⊇∞≈ 3†∞⊇;∞∋≈ ∞+≠;++† ∞;≈∞ 2;∞†=∋+† ⊇∞+ 3†∞⊇∞≈†∞≈ ⊇∞≈ 8+∂†++†;†∞†. 9;≈∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† =∞+ 3∞;†∞++;†⊇∞≈⊥ ∋;† ⊇∞+ 5∞†∋≈≈∞≈⊥ =∞∋ 4∞≈++∞≈ ⊇∞≈ 4+=†+∞+∞†≈, ⊇∞+ 4⊥⊥+++∋†;+≈, ;≈† ∞≈ =∞∋ 6∋≤+∋+=† =∞ ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ 8∋∞∞+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 1≈+∋†† ⊇∞+ 3∞;†∞++;†⊇∞≈⊥ +=≈⊥∞≈ =+∋ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 6∋≤+⊥∞+;∞†, ≠;∞ ⊇∞+ 4††⊥∞∋∞;≈∋∞⊇;=;≈, 0+;+∞+⊥;∞ +⊇∞+ 8∞+∋∋†+†+⊥;∞ ∋+. 8;∞ 3∞;†∞++;†⊇∞≈⊥ =∞∋ 6∋≤+∋+=† ⊇∞+ 4††⊥∞∋∞;≈∋∞⊇;=;≈ ⊇∋∞∞+† =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† †+≈† 1∋++∞. 4∋≤+ ⊇∞∋ 3†∞⊇;∞∋, ⊥;+† ∞≈ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ ;≈ ⊇∞+ =+=††;≤+∞≈ 8;∋⊥≈+≈†;∂ ∞≈⊇ 7+∞+∋⊥;∞, ;≈ ⊇∞+ 7∋+++∋≈∋†+≈∞ +⊇∞+ ⊥+∋+∋∋=∞∞†;≈≤+∞≈ 3∞+∋†∞≈⊥, ≈+≠;∞ ;∋ 0+∋+∋∋+∞†+;∞+ =∞ ∋++∞;†∞≈.

1∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ +;∞†∞≈ ≈;≤+ ∞;≈∞∋ 3†∋†;+≈≈∋+=† =∋+†+∞;≤+∞ 4∞†≈†;∞⊥≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈, ≠;∞ =∞∋ 4∋† ⊇∞≈ †∞;†∞≈⊇∞≈ 0+∞+∋+=†∞≈ +⊇∞+ 0+∞†∋+=†∞≈. 9;≈∞ 4††∞+≈∋†;=∞ ∂∋≈≈ ≈∞;≈, ;≈ ∞;≈∞ 0+∋≠;≈ ∞;≈=∞≈†∞;⊥∞≈, ∞;≈∞ =∞ ++∞+≈∞+∋∞≈ +⊇∞+ ≈∞†+≈† ∞;≈∞ ∋∞†=∞+∋∞∞≈, ≠∋≈ {∞⊇+≤+ ⊇;∞ 4∞†≈∋+∋∞ ∞;≈∞≈ 9+∞⊇;†∞≈ +⊇∞+ ∞;≈ ∋∞≈+∞;≤+∞≈⊇ ⊥++ß∞≈ 3†∋+†∂∋⊥;†∋† ∞+†++⊇∞+†. 1≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ =≠∋+ ∂∞;≈∞ ∋††⊥∞∋∞;≈∞≈ 3†∞⊇;∞≈⊥∞++++∞≈ ∞++++∞≈, ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∋∞≈≈ ∋∋≈ +∞; 0+;=∋†∞≈;=∞+≈;†=†∞≈ ∋;† 6000€ +;≈ =∞ 11500€ 6∞++++∞≈ ⊥++ 3∞∋∞≈†∞+ +∞≤+≈∞≈, ≠∋≈ 4∞⊇;=;≈ =∞ ∞;≈∞∋ ⊇∞+ †∞∞∞+≈†∞≈ 3†∞⊇;∞≈⊥=≈⊥∞ ∋∋≤+†.

8+≤+ ≈≤++≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 6∋≤+∋+=†∋∞≈+;†⊇∞≈⊥ ∂∋≈≈ ∋∋≈ 4495€ +;≈ 5771€ ++∞††+ ;∋ 4+≈∋† =∞+⊇;∞≈∞≈. 8;∞ 6∞+∋††≈≈⊥∋≈≈∞ ⊇∞≈ ∋∞≈⊥∞+;†⊇∞†∞≈ 4+=†∞≈ ∞+≈†+∞≤∂† ≈;≤+ =+≈ 3657€ +;≈ =∞ 7239€. 8;∞ 3∞=∋+†∞≈⊥ ;≈† †∞≈†⊥∞†∞⊥† ⊇∞+≤+ 9;≈≈†∞†∞≈⊥∞≈ ;≈ 6+∞⊥⊥∞≈ ∞≈⊇ +=≈⊥† =+≈ ⊇∞+ {∞≠∞;†;⊥∞≈ 3†∞††∞≈⊥, ⊇∞∋ 8;∞≈≈†{∋++ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 4++∞;†≈⊥†∋†=, ≈+≠;∞ ⊇∞∋ 3∞≈⊇∞≈†∋≈⊇ ;≈ ⊇∞∋ ∋∋≈ †=†;⊥ ;≈†, ∋+.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an Ärzten, die eine Praxis übernehmen oder aufbauen und Chefärzte verdienen auch zusätzlich Geld an Privatpatienten.


6. Beschreibung der Arbeitsmarktsituation

Aus den weitreichenden Belastungen des Pflegeberufs gehen Probleme hervor. Ein aktuelles Problem in den Krankenhäusern stellt der Mangel an Pflegefachkräften dar.

Zwar war für die Station, die ich erkunden durfte, relativ viel Personal eingeteilt, aber es hätte, nach den Aussagen der Mitarbeiter, auch noch mehr sein können. Oft war ein einziger Pfleger für eine Abteilung der Station mit um die zehn Zimmer zuständig. Das führt dazu, dass die Patienten häufig unbeobachtet sind. Wie schon erwähnt, gehört es zu den Aufgaben der Pfleger, einen Pflegebericht zu schreiben, indem alle Tätigkeiten des Personals verzeichnet werden.

Dieser ist sehr wichtig für das Funktionieren des Betriebs, da in ihm alle relevanten Informationen vorkommen. Außerdem ist das Schreiben des Berichtes gesetzlich vorgeschrieben und ist wichtig für Versicherungen, falls irgendwelche Unfälle passieren, die vom Pflegepersonal verursacht wurden. Dieser Pflegebericht wird aber, obwohl er so wichtig ist, regelmäßig gar nicht oder nur unvollständig geschrieben, da die Pfleger auch in der für das Schreiben des Berichtes vorgesehenen Zeit, für die Patienten zur Verf.....

8;∞≈∞ 3;≤+∞++∞;†≈†+≤∂∞ †++ ⊇;∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+≈ ≠∞+⊇∞ =+≈ ∞;≈∞+ 4;†∋++∞;†∞+;≈, ∋†≈ „†∋++†=≈≈;⊥“ +∞≈≤++;∞+∞≈, ≠∞;†∞+ ∋∞;≈†∞≈ ≈;∞, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ⊇;∞ 0∋†;∞≈†∞≈, ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞≈ 0∞+≈+≈∋†∋∋≈⊥∞†≈ ≈;≤+† ∋∞++ +;≤+†;⊥ =∞+≈++⊥∞≈ ∂+≈≈†∞≈. 2+≈ 0+∋∂†;∂∋≈†∞≈ ∋∞≈⊥∞†+++†∞ 4++∞;†∞≈ ∋+≈≈†∞≈ ≈∋≤+ ⊇∞+ 2++≈≤++;†† =+≈ ∞;≈∞∋ 0††∞⊥∞+ ∂+≈†++††;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 1≤+ ∞+†∞+†∞ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ≈∞+, ⊇∋≈≈ ∂∞;≈ 0††∞⊥∞+ 5∞;† ⊇∋=∞ +∋††∞, ∞;≈∞ 9+≈†++††∞ ⊇∞+≤+=∞†+++∞≈.

8∞+ 4∋≈⊥∞† ∋≈ 4++∞;†∞+≈ ;≈ ⊇∞+ 0††∞⊥∞ +∋† =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 6++≈⊇∞. 8;∞ ⊥++ß∞ 3∞†∋≈†∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ≈≤+≠∞+∞ 4++∞;† †+++† +∞⊥∞†∋=ß;⊥ =∞ 4∞≈†=††∞≈. 2;∞†∞ 3≤+≠∞≈†∞+≈ ⊥∞+∞≈ ;++∞≈ 3∞+∞† ∋∞†, ≠∞≈≈ ≈;∞ =∞ ⊥++ß∞ 3∞≈≤+≠∞+⊇∞≈ +∋+∞≈. 0††∞⊥∞+∞††∞+ ≈;≈⊇ ⊇∋=+≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ ≈†∋+∂ +∞†++††∞≈, ⊇∋ ≈;∞ ⊇;∞ ∂++⊥∞+†;≤+ ≈∞++ +∞†∋≈†∞≈⊇∞≈ 4++∞;†∞≈, ≠;∞ ⊇∋≈ 3†+†=∞≈ ∞≈⊇ 8∞+∞≈ =+≈ 0∋†;∞≈†∞≈ ⊇∞+≤+†+++∞≈.

8;≈=∞ ∂+∋∋†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ≈≤+≠∞+∞ 4++∞;† ;≈ ⊇∞+ 0††∞⊥∞ ≈≤+†∞≤+†∞+ +∞=∋+†† ≠;+⊇, ∋†≈ ;≈ ⊇∞≈ ∋∞;≈†∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 3+∋≈≤+∞≈. 9;≈∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+ =∞+⊇;∞≈† +†† ≈;≤+† ∞;≈∋∋† ⊇;∞ 8=†††∞ =+≈ ⊇∞∋, ≠∋≈ 2+=†∞ +∞∂+∋∋∞≈. 9;≈∞≈ 6+∞≈⊇ †++ +∞⊥;+≈∋†∞≈ 4∋≈⊥∞† ≈†∞††† ⊇;∞ 4=+∞ =∞+ 3≤+≠∞;=∞+ 6+∞≈=∞ ⊇∋+. 1≈ ⊇∞+ 3≤+≠∞;= ⊥;+† ∞≈ +∞≈≈∞+∞ 4++∞;†≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ †++ ⊇∋≈ 0††∞⊥∞⊥∞+≈+≈∋†, ∋∞ß∞+⊇∞∋ +++∞+∞ 6∞+=††∞+.

8∞≈≠∞⊥∞≈ ⊥∞+∞≈ =;∞†∞ ⊇∞+ ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ≠++≈+∋††∞≈ ∋∞≈⊥∞+;†⊇∞†∞≈ 0††∞⊥∞+ =∞∋ 4++∞;†∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 6+∞≈=∞. 8∋≈ †+++†∞ ≈≤++≈ ⊇∋=∞, ⊇∋≈≈ 9+∋≈∂∞≈+=∞≈∞+ ≠∞⊥∞≈ 4∋≈⊥∞† ∋≈ 0∞+≈+≈∋† ⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈.


7. 5∞††∞≠;+≈

4∞;≈ 0+∋∂†;∂∞∋ +∋† ∋;+ ⊥∞=∞;⊥†, ⊇∋≈≈ ;≤+ ∂∞;≈∞≈ 0††∞⊥∞+∞+∞† ∋∞≈++∞≈ ≠;††. 8;∞ 3∞†∋≈†∞≈⊥∞≈ ⊇;∞≈∞+ 4++∞;† ≈;≈⊇ ∞≈++∋ ⊥++ß. 1∞⊇+≤+ +∋† ≈;≤+ ∋∞;≈∞ 4+≈;≤+†, 4∞⊇;=;≈ =∞ ≈†∞⊇;∞+∞≈, =∞+†∞≈†;⊥†, ++≠++† ;≤+ +∞; ⊇∞+ 9+∂∞≈⊇∞≈⊥ ∞≈†⊥∞⊥∞≈ ∋∞;≈∞+ 9+≠∋+†∞≈⊥∞≈ ≈∞++ ≠∞≈;⊥ ∋;† 2+=†∞≈ =∞ †∞≈ +∋††∞.

4∞;≈∞ ⊥++߆∞ 3≤+≠=≤+∞, ⊇∞+ 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† ⊇∞≈ 0∋†;∞≈†∞≈, ≠∋+ †++ ∋;≤+ ∞;≈†∋≤+∞+ ∋†≈ ∞+≠∋+†∞†. 6∞⊥∞≈ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 3+≤+∞ ∂+≈≈†∞ ;≤+, ++≈∞ ∋;≤+ =∞+∞≈≈;≤+∞+† =∞ †++†∞≈, ∋††∞;≈∞ =∞ 0∋†;∞≈†∞≈ ⊥∞+∞≈, ≠∋≈ ;≤+ ∋;+ =++ ⊇∞∋ 0+∋∂†;∂∞∋ ≈;≤+† =∞⊥∞†+∋∞† +=††∞. 8;∞ 3∞+∞†≈∞+∂∞≈⊇∞≈⊥ +∋† ∋;≤+ ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† ∋;† ≈∞∞∞∋ 3∞†+≈†+∞≠∞≈≈†≈∞;≈ ∋∞≈⊥∞≈†∋††∞† ∞≈⊇ ;≤+ ⊥†∋∞+∞ ≈∞≈, ⊇∞≈ 0∋⊥∋≈⊥ ∋;† 0∋†;∞≈†∞≈ ∋∞≤+ ∋†≈ 2+=.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents