<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.43 $
Document category

Homework
Sociology

University, School

Karl-Franzens-Universität Graz - KFU

Grade, Teacher, Year

2011, Global Studies, Basisvorlesung

Author / Copyright
Text by Malcolm S. ©
Format: PDF
Size: 0.07 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.5 of 5.0 (5)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/2|34.0[0.0]|0/1







More documents
Gedichtsanalyse „Der Bauer“ Das Gedicht „Der Bauer“ wurde von Gottfried August Bürger im Jahr 1775 verfasst. Es wurde aus dem Buch „Gedichte“ von A. Samer und W. Spemann, welches 1883 in Berlin und Stuttgart veröffentlicht wurde, entnommen. Das Gedicht lässt sich in die Epoche „Sturm und Drang“ einordnen, da es mehrere Merkmale dieser Epoche aufweist: Es wendet sich gegen die Autorität, welche in diesem Gedicht der Fürst ist, das Volk, hier vertreten durch den Bauern, ist ein wichtiges Thema, die Gefühle und Empfindungen des Bauern werden klar dargestellt, es ist in einer individuellen künstlerischen Form verfasst worden, etc. Das Thema dieses Gedichtes ist die Klage des Abhängigen gegen die Ungerechtigkeit des Fürsten. Das Gedicht hat einen Untertitel, welcher zeigt, dass der Bauer sein Gedicht für eine Autorität verfasst hat. In der ersten Strophe fragt er den Fürsten, warum dessen Wagenrad ihn überrollen darf bzw. sein Pferd ihn treten darf. In der zweiten Strophe fragt er ihn, warum ihn der Hund des Fürsten beißen darf. In der dritten Strophe fragt er den Fürsten, warum er ihn jagen darf wie ein Tier. In der vierten Strophe wendet er sich wieder an den Fürsten und möchte ihm deutlich machen, dass die Saat, welche der Fürst zertritt, ein Verdienst des Bauern ist. In der fünften Strophe klagt er ihn an und meint, dass der Fürst für das Brot nicht arbeitet, sondern er selbst mit viel Fleiß. In der letzten Strophe

Peter T. Bauer vs. Immanuel Wallerstein

Ansätze und Theorien, die versuchen Entwicklungsprozesse zu erklären, gibt es viele. Ein einheitliches Verständnis von Entwicklung konnte sich daraus noch nicht ableiten. Im folgenden Text werde ich näher auf die Konzepte von Peter Thomas Bauer, einen Vordenker des neoliberalen Wachstumsgedanken, und Immanuel Wallerstein, dessen Weltsystemanalyse im Umfeld der Dependenztheorien einzuordnen ist, eingehen.

Mit den wirtschaftlichen Ansichten von Bauer und Wallerstein prallen zwei Welten aufeinander. Als Bauer 1958 seinen Aufsatz „Wirtschaftswachstum und die neue Orthodoxie“ veröffentlichte, machte er dies aus der Vorstellung heraus, ein Gegengewicht zu einer aus seiner Sicht mit falschen Grundannahmen operierenden Forschungsströmung[1] zu schaffen.

Er teilte die Annahme das die „unterentwickelten“ Länder in einem Teufelskreis der Armut gefangen seien nicht.[2] Denn laut Bauer waren auch die „entwickelten“ Länder einmal „unterentwickelt“, bevor sie sich durch individuelle wirtschaftliche Leistung einen besseren Standard erarbeiteten.[3] Das private wirtschaftliche Handeln war ein zentraler Punkt für Bauer.[4] Entwicklungshilfe bedeute für ihn aus diesem Kontext heraus nun jedoch, dass diese mit zu viel staatlicher Autorität gekoppelt war. Striktes „Zwangssparen“ und noch umfassendere Entwicklungspläne geben dem Staat weitreichende Kontrolle darüber, wie Menschen leben, was sie tun und wie sie ihren Lebe.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBauer vs. Wallerstein. Vergleich zwischen den Theorien von Bauer und Wallerstein.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3;∞ ≈≤+∋††∞≈ 6∞≈∞††≈≤+∋††∞≈, ;≈ ⊇∞≈∞≈ ≠∞≈;⊥∞ 0∞+≈+≈∞≈ ∞≈⊇ 6+∞⊥⊥∞≈ ∞++∞+†;≤+∞ 4∋≤+† ü+∞+ ∋≈⊇∞+∞ ∋∞≈ü+∞≈. 8;∞ ∞∋†∋≈⊥+∞;≤+∞≈ 6+∞;+∞;†∞≈ ⊇∋⊥∞⊥∞≈, ⊇;∞ ≠;+ ⊥∞≈;∞ß∞≈ – ≠;∞ 0+∞≈≈∞†+∞;+∞;†, 2∞+≈∋∋∋†∞≈⊥≈†+∞;+∞;† ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3∋+†+∞≤+† - =∞+⊇∋≈∂∞≈ ≠;+ +∞≈†;∋∋†∞≈ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 1≈≈†;†∞†;+≈∞≈ ≠;∞ ⊇∞∋ 0+;=∋†∞;⊥∞≈†∞∋ ∞≈⊇ ∞;≈∞∋ 0++⊇∞∂†;+≈≈- 8∋≈⊇∞†≈- ∞≈⊇ 1≈=∞≈†;†;+≈≈≈+≈†∞∋, ⊇∋≈ ∋∞† ;≈⊇;=;⊇∞∞††∞≈ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥∞≈ ;≈≈∞++∋†+ ∞;≈∞≈ 4∋+∂†∞≈ +∋≈;∞+†.[5]

3∋††∞+≈†∞;≈≈ 3∞††≈+≈†∞∋∋≈∋†+≈∞ ⊥;≈⊥ ;≈ ;++∞≈ 0≈†∞+≈∞≤+∞≈⊥∞≈ ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ∋∞++ ;≈ ⊇;∞ 7;∞†∞. 3∋††∞+≈†∞;≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇ ;≈ 3∞=∞⊥ ∋∞† +∞⊥;+≈∋†∞ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥∞≈ ≈;≤+† ≈∞+ =≠;≈≤+∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 7ä≈⊇∞+≈ +⊇∞+ 3†∋∋†∞≈, ≈+≈⊇∞+≈ ∞+ †ü++†∞ 5+≈∞≈ ∞;≈.[6] 9+ ≈⊥+∋≤+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ =+≈ 5∞≈†+∞∋ ∞≈⊇ 0∞+;⊥+∞+;∞ +⊇∞+ 3∞∋;⊥∞+;⊥+∞+;∞.

3∞;†∞+≈ ≈⊥;∞††∞≈ 6∋∂†++∞≈ ≠;∞ 4+≈+⊥+†+;†⊇∞≈⊥ ∞;≈∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ 5+††∞≈ †ü+ ;+≈, ∞≈⊇ ⊥∋+∞≈ ≈+ ∞;≈ ⊇;††∞+∞≈=;∞+†∞≈ 3;†⊇ =+≈ ≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 0++=∞≈≈∞≈ ∋†≈ ∞≈ 3∋∞∞+ †∋†.

8;∞ ∂+≈†+ä+∞≈ 3†∋≈⊇⊥∞≈∂†∞ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ ≈⊥;∞⊥∞††∞≈ ≈;≤+ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ ⊥+∞≈⊇†∞⊥∞≈⊇∞≈ 4∞††∋≈≈∞≈⊥ ⊇∞≈ 3∞⊥+;††∞≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ≠;∞⊇∞+. 3ä++∞≈⊇ +∞; 3∋∞∞+ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ 4+†;=∞ ≠;∞ 3∋+†∋ö⊥†;≤+∂∞;†∞≈ ∞≈⊇ 3∋≤+≈†∞∋ ⊇∞+≤+ ⊥+;=∋†∞ 7∞;≈†∞≈⊥ ∞;≈∞ 5+††∞ ≈⊥;∞††∞≈,[7] ≈∋+ 3∋††∞+≈†∞;≈ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ∋†≈ 9+≈∂∞++∞≈=∂∋∋⊥† +∞; ⊇∞∋ ∞≈ ∞;≈⊇∞∞†;⊥∞ 6∞≠;≈≈∞+ +⊇∞+ 2∞+†;∞+∞+ ⊥∋+.[8] 8∋≈ 2∞+†+∋∞∞≈ ;≈ ⊇∋≈ 3∋≤+≈†∞∋ ≠;∞ 3∋∞∞+ ∞≈ +∋††∞, ∂∋≈≈†∞ 3∋††∞+≈†∞;≈ ≈;≤+†, ∞≈⊇ ≈+ ≈≤++;∞+ ∞+ ;≈ ≈∞;≈∞∋ 1988 =∞+ö††∞≈††;≤+∞≈ 4+†;∂∞† 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥: 7∞;†≈†∞+≈ +⊇∞+ 1††∞≈;+≈: 6+†⊥†;≤+ +∞++∋≤+†∞≈ ≠;+ ∞;≈∞ =≠;≈≤+∞≈≈†∋∋††;≤+∞ „4++;†;†ä†“.

9;≈;⊥∞ 3†∋∋†∞≈ „≈†∞;⊥∞≈ ∋∞†“. 4∋†ü+†;≤+ +∞⊇∞∞†∞† ⊇∋≈, ∞≈ ∋∞≈≈ ⊇∋≈ +∞⊇∞∞†∞≈, ⊇∋≈ ∋≈⊇∞+∞ 3†∋∋†∞≈ „∋+≈†∞;⊥∞≈“.[9]

0∞†∞+ 7. 3∋∞∞+ ∞≈⊇ 1∋∋∋≈∞∞† 3∋††∞+≈†∞;≈ =∞;⊥†∞≈ ;≈ ;++∞≈ 8∋††∞≈⊥ ≈∞++ ≈≤+ö≈ ⊇;∞ 6∞⊥∞≈≈ä†=∞ ⊇;∞ ∞≈ ;≈ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈⊥+†;†;∂ +;≈ +∞∞†∞ ⊥;+†. 3∞†≤+∞ 5;≤+†∞≈⊥ ≈∞≈ ∞;≈∞∋ ≈ä+∞+ ≈†∞+†, ∋∞≈≈ {∞⊇∞+ ≈∞†+≈† ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈. 8;∞ ∋+≈+†∞†∞ 3∋+++∞;† ∂+≈≈†∞ +;≈ {∞†=† ≈+≤+ ∂∞;≈∞ 3∞;†∞ †ü+ ≈;≤+ +∞∋≈≈⊥+∞≤+∞≈, ∞≈⊇ ≈+ ⊇ü+††∞ ⊇;∞ 7ö≈∞≈⊥ ≠;∞ ≈+ +†† ;∋ 9+∋⊥++.....



7;†∞+∋†∞+=∞+=∞;≤+≈;≈

34779537914, 1∋∋∋≈∞∞†: 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥. 7∞;†≈†∞+≈ +⊇∞+ 1††∞≈;+≈. 1≈: 6130895, 9∋+;≈; 8Ö87, 6∞+∋†⊇; 3192953, 3;∞+∂∞ (8⊥.): 9†∋≈≈;∂∞+ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈†+∞++;∞. 2+≈ 4+⊇∞+≈;≈;∞+∞≈⊥ +;≈ 0+≈†-8∞=∞†+⊥∋∞≈†. 3;∞≈, 2010. 168-193.

34095, 0∞†∞+ 7.: 3;+†≈≤+∋††≈≠∋≤+≈†∞∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ ≈∞∞∞ 0+†++⊇+≠;∞. 1≈: 6130895, 9∋+;≈; 8Ö87, 6∞+∋†⊇; 3192953, 3;∞+∂∞ (8⊥.): 9†∋≈≈;∂∞+ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈†+∞++;∞. 2+≈ 4+⊇∞+≈;≈;∞+∞≈⊥ +;≈ 0+≈†-8∞=∞†+⊥∋∞≈†. 3;∞≈, 2010. 194-210.

2430095, 1∋≈: 0∞†∞+ 3∋∞∞+. 3†∋=;≈⊥ †+∞ 7+∋;† +† 8∞=∞†+⊥∋∞≈†. 1≈: 9≤+≈ 1+∞+≈∋† 3∋†≤+. 2+†∞∋∞ 4. 2007. 197-212.

7Ö594, 0+≈∂∞≈: 8;∞ 3∞††≈+≈†∞∋†+∞++;∞ =+≈ 1∋∋∋≈∞∞† 3∋††∞+≈†∞;≈. 4;† ∞;≈∞∋ 9≠∂∞+≈ =∞∋ 3∞⊥+;†† ⊇∞+ 0++†+;≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥. 4++⊇∞+≈†∞⊇†, 2002.

WALLERSTEIN, Immanuel: The capitalist world-economy. Essays by Immanuel Wallerstein. Cambridge, 1979.



[1] BAUER, Peter T.: Wirtschaftswachstum und die neue Orthodoxie. In: FISCHER, Karin; HÖDL, Gerald; SIEVERS, Wiebke (Hg.): Klassiker der Entwicklungstheorie. Von Modernisierung bis Post-Development. Wien, 2010. 195.

[2] Vgl.: BAUER: Wirtschaftswachstum und die .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadBauer vs. Wallerstein. Vergleich zwischen den Theorien von Bauer und Wallerstein.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

[3] 2⊥†.: 2430095, 1∋≈: 0∞†∞+ 3∋∞∞+. 3†∋=;≈⊥ †+∞ 7+∋;† +† 8∞=∞†+⊥∋∞≈†. 1≈: 9≤+≈ 1+∞+≈∋† 3∋†≤+. 2+†∞∋∞ 4. 2007. 201-204.

[4] 2⊥†.: 34095: 3;+†≈≤+∋††≈≠∋≤+≈†∞∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ ≈∞∞∞ 0+†++⊇+≠;∞. 207-210.

[5] 34095: 3;+†≈≤+∋††≈≠∋≤+≈†∞∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ ≈∞∞∞ 0+†++⊇+≠;∞. 208.

[6] 2⊥†.: 7Ö594, 0+≈∂∞≈: 8;∞ 3∞††≈+≈†∞∋†+∞++;∞ =+≈ 1∋∋∋≈∞∞† 3∋††∞+≈†∞;≈. 4;† ∞;≈∞∋ 9≠∂∞+≈ =∞∋ 3∞⊥+;†† ⊇∞+ 0++†+;≈⊇∞≈†+;∋†;≈;∞+∞≈⊥. 4++⊇∞+≈†∞⊇†, 2002. 19.

[7] 2⊥†.: 34095: 3;+†≈≤+∋††≈≠∋≤+≈†∞∋ ∞≈⊇ ⊇;∞ ≈∞∞∞ 0+†++⊇+≠;∞. 207-210.

[8] 2⊥†.: 34779537914, 1∋∋∋≈∞∞†: 7+∞ ≤∋⊥;†∋†;≈† ≠++†⊇-∞≤+≈+∋+. 9≈≈∋+≈ ++ 1∋∋∋≈∞∞† 3∋††∞+≈†∞;≈. 0∋∋++;⊇⊥∞, 1979. 283-286.

[9] 34779537914, 1∋∋∋≈∞∞†: 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥. 7∞;†≈†∞+≈ +⊇∞+ 1††∞≈;+≈. 1≈: 6130895, 9∋+;≈; 8Ö87, 6∞+∋†⊇; 3192953, 3;∞+∂∞ (8⊥.): 9†∋≈≈;∂∞+ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥≈†+∞++;∞. 2+≈ 4+⊇∞+≈;≈;∞+∞≈⊥ +;≈ 0+≈†-8∞=∞†+⊥∋∞≈.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents