Presentation

Autorenvergleich: Brecht: Dürrenmatt: Klipphardt

2.968 Words / ~6 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.24 $
Document category

Presentation
German studies

University, School

Akademisches Gymnasium Graz

Grade, Teacher, Year

2007, Prof. Buchegger

Author / Copyright
Text by Diana B. ©
Format: PDF
Size: 0.13 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-2.0]|1/1













More documents
Analyse Eines Dialogs in Der Physiker (S. 61-66) von Friedrich Dürrenmatts Eine Schlüsselszene in Friedrich Dürrenmatts Komödie Die Physiker , welches am 21. Februar 1962 unter der Regie von Kurt Horwitz im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt wurde, ist die unteranderem bekannte Szene
Vergleich der gute Mensch von Sezuan und der Besuch der alten Dame Die achte Szene des epischen Theaterstücks Der gute Mensch von Sezuan geschrieben von Bertolt Brecht, beginnt in der Fabrik des Tabakkönigs Shui Ta. In seiner Fabrik, einer ehemaligen Baracke, lässt Shui Ta viele Arbeiter
Analyse: Die Physiker. 2 Akt Friedrich Dürrenmatt Analyse eines literarischen Textes 1.1. Der Text ist ein Auszug aus dem zweiten Akt der Komödie Die Physiker , die von Friedrich Dürrenmatt im Jahr 1962 veröffentlicht wurde. Die drei Protagonisten der Komödie sind Newton, Einstein und Möbius,

Der Autor Berthold Brecht Friedrich Dürrenmatt Rainer Kipphardt

Bertold Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren. Sein Literaturstudium – nebenbei studierte er noch Naturwissenschaften und Medizin – wurde durch den ersten Weltkrieg unterbrochen, eine Zeit, die ihn zum erbitterten Kriegsgegner machte.
In diesem Jahr schrieb er sein erstes Drama "Baal", das 1922 an den Münchner Kammerspielen, wo Brecht als Dramaturg wirkte, uraufgeführt wurde und seinen Ruf als Dramatiker begründete. 1924-26 war Brecht Dramaturg bei Max Reinhardt in Berlin 1927 wurde "Mann ist Mann" urauf-geführt und seine erste Gedicht-sammlung "Hauspostille" herausgegeben. 1928 gelang ihm mit der von Kurt Weill vertonten "Dreigroschenoper" ein Welterfolg. 1933 nach der Machtübernahme von Adolf Hitler begann Brechts Weg ins Exil.

Seine Stücke waren verboten worden und 1935 wurde ihm auch die Staatsbürgerschaft entzogen. So begann Brechts lange Reise mit vielen Stationen über Prag und Paris nach Dänemark, dann über Schweden nach Finnland und schließlich im Jahre 1941 über Moskau und Wladiwostok in die USA, wo er sich mit seiner Frau, der Schauspielerin Helene Weigel, in Kalifornien niederließ.

In den Jahren des entstanden seine wichtigsten Werke, wie so großartige Dramen wie "Mutter Courage und ihre Kinder". "Der kaukasische Kreidekreis" oder "Das Leben des Galilei" Das war das einzige Stück, das in den USA aufgeführt. Brecht verließ die Vereinigten Staaten im Jahre 1947 und zog nach Ost-Berlin, wo er mit seiner Frau 1949 das "Berliner Ensemble" gründete, das zu einer der wichtigsten Experimentierbühnen Europas wurde.

Im "Berliner Ensemble" kamen dann endlich die "Mutter Courage" und andere Brecht-Stücke zur Aufführung. Brecht starb am 14. August 1956 in Berlin. Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in Bern geboren. Nach dem Gymnasium studierte er Theologie, Philosophie und Germanistik. Ursprünglich wollte Dürrenmatt Maler werden, er illustrierte später auch manche seiner Stücke und verfasste zum Teil auch ganze Bühnenbilder.

Schon während seines Studium schrieb er seine ersten Erzählungen. Dürrenmatts erstes Stück „Es steht geschrieben“ wurde 1946 veröffentlicht. Zahlreiche weitere Stücke folgten. 1947 heiratete er die Schauspielerin Lotti Geißler. 1950 wurde sein erster Kriminalroman „Der Richter und sein Henker“, der als Fortsetzungsroman in der Zeitschrift „Der schweizer Beobachter“ erschien, ein großer Erfolg.

Einen weiteren weltweiten Erfolgt erzielte er 1956 mit der Uraufführung seiner Komödie „Der Besuch der alten Dame“. Das Theaterstück „Die Physiker“ wurde in der Theatersaison 1962/63 das erfolgreichste Stück. Ab 1966 begann er fremde und eigene Stücke für das Theater zu bearbeiten, so wie Goethes "Urfaust". Er bevorzugte als Dramatiker die Form der Tragikomödie verbunden mit Elementen der Satire und .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAutorenvergleich: Brecht: Dürrenmatt: Klipphardt
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6+;∞⊇+;≤+ 8+++∞≈∋∋†† ≈†∋++ 1991 ;≈ ⊇∞+ 3≤+≠∞;=.

8∞;≈∋+ 9;⊥⊥+∋+⊇† ≠∞+⊇∞ ∋∋ 8. 4=+= 1922 3≤+†∞≈;∞≈ ⊥∞+++∞≈. 4∋≤+ ≈∞;≈∞∋ 4∞⊇;=;≈≈†∞⊇;∞∋ ∋++∞;†∞†∞ ∞+ =∞≈=≤+≈† ∋†≈ 6∋≤+∋+=† †++ 0≈+≤+;∋†+;∞. 4∞+∞≈+∞+ +∞≈∞≤+† ∞+ 2++†∞≈∞≈⊥∞≈ ++∞+ 0+;†+≈+⊥+;∞ ∞≈⊇ 7+∞∋†∞+≠;≈≈∞≈≈≤+∋††∞≈.

4+≤+ ∋†≈ 4+=† =∞++††∞≈††;≤+†∞ ∞+ ≈∞;≈∞ ∞+≈†∞≈ 6∞⊇;≤+†∞ ∞≈†∞+ ⊇∞∋ 7;†∞† &⊥∞+†;9≈ ;≈† ≈+≤+ ≈;≤+† =∞ 9≈⊇∞&⊥∞+†;. 2+≈ 1951 +;≈ 1959 ≠∋+ ∞+ 0+∞†⊇+∋∋∋†∞+⊥ ∋∋ 8∞∞†≈≤+∞≈ 7+∞∋†∞+ 3∞+†;≈, ∂+≈⊇;⊥†∞ ⊇∞≈ 2∞+†+∋⊥ ≈∋≤+ 4∞≈∞;≈-∋≈⊇∞+≈∞†=∞≈⊥∞≈ ∞∋ ⊇∞≈ 3⊥;∞†⊥†∋≈ ∋+∞+ ∋∞†. 9∞+= =++ ⊇∞∋ 3∋∞ ⊇∞+ 3∞+†;≈∞+ 4∋∞∞+ ++∞+≈;∞⊇∞††∞ 9;⊥⊥+∋+⊇† 1959 ;≈ ⊇;∞ 3∞≈⊇∞≈-+∞⊥∞+†;∂, ≠∋+ ∂∞+=∞ 5∞;† 8+∋∋∋†∞+⊥ ∋∋ 3≤+∋∞≈⊥;∞†+∋∞≈ ;≈ 8+≈≈∞†⊇++† ∞≈⊇ †;∞ß ≈;≤+ 1960 ;≈ 4+≈≤+∞≈ ≈;∞⊇∞+; ≠+ ∞+ ∋†≈ †+∞;∞+ 3≤++;††≈†∞††∞+ †∞+†∞ +=≠. 3 1∋++∞ 0+∞†⊇+∋∋∋†∞+⊥ ⊇∞+ 4+≈≤+≈∞+ 9∋∋∋∞+≈⊥;∞†∞ ≠∋+.

9+ ≈†∋++ 1982 ;≈ 4+≈≤+∞≈.

9+ ≈≤++;∞+ =∋+†+∞;≤+∞ 9+==+†∞≈⊥∞≈ ≠;∞ =.3. &⊥∞+†;6+∞∋⊇ ≈†;++† ∞;≈ {∞≈⊥∞+ 3+∞⊇∞+&⊥∞+†; ∞≈⊇

&⊥∞+†;3⊥=†∞ 9+∂∞≈≈†≈;≈&⊥∞+†;, 7+∞∋†∞+≈†+≤∂∞ ≠;∞ ⊇;∞ ⊇∋≈ 7∞≈†≈⊥;∞† &⊥∞+†;8;∞ 3†++†∞ ⊇∞≈ 8∞++≈ 3=∋;†&⊥∞+†; ⊇;∞ 9+∋+⊇;∞ &⊥∞+†;8;∞ 4∋≤+†, ;≈ ⊇∞+ ⊇∞+ 0+∞† ⊥∞≈≤+†∋≤+†∞† ≠∞+⊇∞.“

1964 ≠∋+ ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 0+∞∋;∞+∞ ⊇∞≈ 6∞+≈≈∞+-8+∂∞∋∞≈†∋+≈⊥;∞†≈ &⊥∞+†;1≈ ⊇∞+ 3∋≤+∞ 1. 5++∞+† 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+&⊥∞+†;. 8∋≈ 3†+≤∂ ≠;+⊇ ∋∞≤+ ∋†≈ 3++≈∞≈†∋≈≈∞≈⊥ ;≈ 3∞≈†- ∞≈⊇ 0≈†-8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞;≈ 9+†+†⊥.


8∋≈ 3†+≤∂ 8∋≈ 7∞+∞≈ ⊇∞≈ 6∋†;†∞+ 8;∞ 0++≈;∂∞+ 1≈ ⊇∞+ 3∋≤+∞ 1. 5++∞+† 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+


1≈+∋†† 8;∞≈∞≈ 3≤+∋∞≈⊥;∞† ∞+==+†† ⊇;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ⊇∞≈ 4≈†++≈+∋∞≈ ∞≈⊇ 4∋†+∞∋∋†;∂∞+≈ 6∋†;†∞+ 6∋†;†∞;. 6∋†;†∞;

†∞++† 1609 ;≈ 0∋⊇∞∋ ∋†≈ 0≈;=∞+≈;†=†≈⊥++†∞≈≈++ ⊇∋≈ 0†+†∞∋=;≈≤+∞ 3∞††+;†⊇ – ⊇;∞ 9+⊇∞ ;≈† ⊇∋≈ 5∞≈†+∞∋ ⊇∞≈ 0≈;=∞+≈∞∋≈ -, ≠∞†≤+∞≈ =+≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∋≈∞+∂∋≈≈† ≠;+⊇.
4∞ß∞+⊇∞∋ ∂+≈≈†+∞;∞+† ∞+ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ≈∞;≈ 6∞+≈++++. 4†≈ 8+†∋∋†+∞∋∋†;∂∞+ ;≈ 6†++∞≈= +∞++∋≤+†∞† 6∋†;†∞; ⊇∞+≤+ ≈∞;≈ 6∞+≈++++, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4+≈⊇++∞+††=≤+∞ ∞≈∞+∞≈ ;≈† ∞≈⊇ ∞+∞≈≈+ ≠∞≈;⊥ ≈∞†+≈† †∞∞≤.....

4∞ß∞+⊇∞∋ ∞≈†⊇∞≤∂† ∞+ ⊇;∞ =;∞+ 1∞⊥;†∞+∋+≈⊇∞, ⊇;∞ ∞+ ⊇;∞ &⊥∞+†;∋∞⊇;≤∞;≈≤+∞≈ 6∞≈†;+≈∞&⊥∞+†; ≈∞≈≈†. 9;≈∞≈ 7∋⊥∞≈ †=††† ;+∋ ∋∞†, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞+ ⊇;∞≈∞+ =;∞+ ∂†∞;≈∞≈ &⊥∞+†;3†∞+≈∞&⊥∞+†;. 9+ ∂∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 3∞++∋≤+†∞≈⊥ ≈∞+ ⊇∋⊇∞+≤+ ∞+∂†=+∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 1∞⊥;†∞+ ⊇;∞ 3;≤+† =∞+≈†∞†††, ⊇∞+ &⊥∞+†;3†∞+≈&⊥∞+†; ≈;≤+ ∋†≈+ +;≈†∞+ ⊇∞∋ 0†∋≈∞†∞≈ +∞†;≈⊇∞†. 8∋≈ ≠;⊇∞+≈⊥+;≤+† {∞⊇+≤+ ⊇∞∋ 0†+†∞∋=;≈≤+∞ 3∞††+;†⊇ ∞≈⊇ +∞†++≠++†∞† ⊇∋≈ 3∞††+;†⊇ ⊇∞≈ 9+⊥∞+≈;∂∞≈.

8;∞ 9;+≤+∞ †=⊇† 6∋†;†∞; ≈∋≤+ 5+∋ ∞;≈, ≠+ ⊇∞+ 0+∞†∋≈†++≈+∋ ⊇∞≈ 2∋†;∂∋≈≈ ⊇;∞ 3∞+∞≤+≈∞≈⊥∞≈ 6∋†;†∞;≈ ++∞+⊥++†† - ∞≈⊇ ≈∋≤+ ∞;≈;⊥∞≈ 3†∞≈⊇∞≈ ⊇∞+∞≈ 5;≤+†;⊥∂∞;† ∋≈∞+∂∞≈≈†. 8;∞ 7+∞+†+⊥∞≈ ∞≈⊇ 1≈⊥∞;≈;†++∞≈ ∋+∞+ +∞=∞;≤+≈∞≈ ⊇;∞ 7∞++∞ =+≈ 9+⊥∞+≈;∂∞≈ ∋†≈ &⊥∞+†;†++;≤+†, ∋+≈∞+⊇ ∞≈⊇ ∂∞†=∞+;≈≤+ ;∋ 6†∋∞+∞≈&⊥∞+†;.

4∋ 7∋⊥, ∋†≈ ≈;≤+ 6∋†;†∞;≈ 7+≤+†∞+ 2;+⊥;≈;∋ =∞+†++∞≈ ≠;††, ≈≤+≠++† 6∋†;†∞; ∞≈†∞+ 8+∞≤∂ ∋∞† ⊇∋≈ 3∞††+;†⊇ ⊇∞≈ 0†+†∞∋=∞≈. 4≤+† 1∋++∞ †∋≈⊥ +=†† ≈;≤+ 6∋†;†∞; ∋≈ ⊇∋≈ ∂;+≤+†;≤+∞ 2∞+++†. 4†≈ ⊇∋≈≈ ∋+∞+ ⊇∞+ 4∋†+∞∋∋†;∂∞+ 0++∋≈ 2111. 0∋⊥≈† ≠∞+⊇∞, ≈≤++⊥†† 6∋†;†∞; ≈∞∞∞ 8+††≈∞≈⊥ ∞≈⊇ +∞⊥;≈≈† ∞≈=∞+=+⊥†;≤+, ≈;≤+ ∋;† ⊇∞≈ 3+≈≈∞≈††∞≤∂∞≈ =∞ +∞≈≤+=††;⊥∞≈, ∞∋ =∞ +∞≠∞;≈∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 9+⊇∞ ∞∋ ⊇;∞ 3+≈≈∞ ⊇+∞+†.

3∞;≈∞ 7+≤+†∞+ =∞+†;∞+† ⊇∋⊇∞+≤+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ;++∞≈ 3+=∞†;⊥∋∋, ⊇∋ ⊇∞+ ≈;≤+ ≠∞;⊥∞+†, ⊇∋≈ 9;≈⊇ ∞;≈∞≈ &⊥∞+†;9∞†=∞+≈&⊥∞+†; =∞ +∞;+∋†∞≈.


4;† 9;≈=∞+≈†=≈⊇≈;≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∞+≈≤+∞;≈† 1632 6∋†;†∞;≈ &⊥∞+†;8;∋†+⊥ ++∞+ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ +∋∞⊥†≈=≤+†;≤+∞≈ 3∞††≈+≈†∞∋∞&⊥∞+†;, ⊇+≤+ ∋†≈ ⊇∞+ 0∋⊥≈† ∋∞+∂†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 0††∞≈††;≤+∂∞;† ⊇∋≈ 3∞≤+ ∋†≈ ++∞+=∞∞⊥∞≈⊇∞ 3∞≠∞;≈†+++∞≈⊥ †++ 9+⊥∞+≈;∂∞≈ ∋∞††∋≈≈†, †=≈≈† ∞+ 6∋†;†∞; =∞++∋††∞≈. 3≤++≈ ∋†≈ 6∋†;†∞; ⊇;∞ 6+††∞+;≈≈†+∞∋∞≈†∞ ⊥∞=∞;⊥† ≠∞+⊇∞≈, ≈≤+≠++† ∞+ ≈+≤+∋∋†≈ ∋††∞≈ ∋+.

3;≈ =∞ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ †∞+† 6∋†;†∞; ∋†≈ 6∞†∋≈⊥∞≈∞+ ⊇∞+ 1≈⊥∞;≈;†;+≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 7∋≈⊇+∋∞≈ ∋∞ß∞++∋†+ =+≈ 6†++∞≈=. 9;≈∞+ ≈∞;≈∞+ ∞+∞∋∋†;⊥∞≈ 3≤++†∞+ +∞≈∞≤+† ;+≈ ⊇++†. 6∋†;†∞; ∞+==+†† ;+∋,. 8∋≈≈ ≈∞;≈∞ 3∞≠∋≤+∞+ ;+≈ =≠∋+ ≈;≤+† ∋∋ 3≤++∞;+∞≈ +;≈⊇∞+≈, ∋+∞+ ;+∋ {∞⊇∞ 3∞;†∞ ≈+†++† ≠∞⊥≈∞+∋∞≈. 8∞;∋†;≤+ +∋+∞ ∞+ {∞⊇+≤+ ∞;≈∞ 9+⊥;∞ ≈∞;≈∞≈ 8∋∞⊥†≠∞+∂∞≈ „8;≈≤++≈;“ ∋≈⊥∞†∞+†;⊥†, ⊇;∞ ≈∞;≈ 6+∞∞≈⊇ ≈∞≈ ++∞+ ⊇;∞ 6+∞≈=∞ ≈≤+∋∞⊥⊥∞†≈ ≈+††∞.

Der meint begeistert, sein ehemaliger Lehrer habe doch nicht aus Feigheit widerrufen, sondern um dieses wichtige Werk vollenden zu können. Aber Galilei gesteht: „Ich habe widerrufen, weil ich den körperlichen Schmerz fürchtete.“ „Die Physiker“ sind eigentlich ein Kriminalstück. Die Geschichte spielt in einem Privatsanatorium in der Schweiz der sechziger Jahre.

Im älteren Teil des Sanatoriums wohnen nur mehr 3 Männer, die zufälligerweise alle Physiker sind.In diesem Sanatorium, das eigentlich eine Irrenanstalt ist, wurde eine Krankenschwester erwürgt. Der Täter war ein Irrer, der Physiker Ernesti, der sich für Einstein hält.

Doch dieser Mord, dieser Vorfall wie man es im Sanatorium sagen muss, war nicht der erste dieser Art. Erst 2 Monate zuvor hatte ein anderer der drei Bewohner, Georg Beutler, der sich selbst für Newton hält, ebenfalls eine Krankenschwester erwürgt.
Die Polizei hat hier nicht viel zu sagen, da die Männer ja krank sind. Aufgrund des zweiten Mordes gibt der Polizeiinspektor der Leiterin der .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAutorenvergleich: Brecht: Dürrenmatt: Klipphardt
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4∋†+;†⊇∞ =+≈ 5∋+≈⊇ ⊇∞≈ 5∋†, ≈†∋+∂∞ 4=≈≈∞+ ∋≈ 3†∞††∞ ⊇∞+ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+≈ ∋†≈ 0††∞⊥∞+ ∞;≈=∞≈∞†=∞≈.

9∞+= ≈∋≤+⊇∞∋ ⊇∞+ 1≈≈⊥∞∂†++ ⊥∞⊥∋≈⊥∞≈ ;≈†, ∂+∋∋† 6+∋∞ 5+≈∞, ⊇;∞ ≈;≤+ =+∋ 3. 0++≈;∂∞+, 8∞++≈ 4++;∞≈, ⊇∞+ =++⊥;+†, 9+≈;⊥ 3∋†+∋+ ≈∞; ;+∋ ∞+≈≤+;∞≈∞≈, +∋††∞ ≈≤+∞;⊇∞≈ †∋≈≈∞≈ ∋;† ;++∞∋ ≈∞∞∞≈ 4∋≈≈ ∞≈⊇ ;++∞≈ ⊇+∞; 9;≈⊇∞+≈. 3;∞ ≠+††∞≈ ≈;≤+ =∞+∋+≈≤+;∞⊇∞≈, ≠∞;† ≈;∞ ∋∞≈≠∋≈⊇∞+≈ ≠+††∞≈. 4++;∞≈ †+∋⊥† ≈∞;≈∞ 3 3++≈∞ ≈∋≤+ ;++∞≈ 3∞+∞†≈=++≈†∞††∞≈⊥∞≈.

0≈⊇ ∋†≈ ∞;≈∞+ =+≈ ;+≈∞≈ ≈∋⊥†, ∞+ ≠+††∞ 0++≈;∂∞+ ≠∞+⊇∞≈, +∞⊥;≈≈† 4++;∞≈ ⊇∞≈ 1++∞≈ =∞ ≈⊥;∞†∞≈ ∞≈⊇ ≠;+†† ≈∞;≈∞ 6∋∋;†;∞ +;≈∋∞≈. 9;≈;⊥∞ 5∞;† ≈⊥=†∞+ ∂+∋∋† ⊇;∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+ 4+≈;∂∋, ⊇;∞ 4++;∞≈ ;++∞ 7;∞+∞ ⊥∞≈†∞+† ∞≈⊇ ;+∋ ∞+∂†=+†, ≈;∞ +∞;⊇∞ ∂+≈≈†∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 1++∞≈+∋∞≈ ≠∞⊥=;∞+∞≈. 8∋+∋∞†+;≈ ∞+⊇++≈≈∞††
4++;∞≈ ⊇;∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+.
4∞≈ ∂+∋∋∞≈ +;∞≈;⊥∞ 0††∞⊥∞+, ⊇;∞ 7++∞≈ ≠∞+⊇∞≈ =∞+≈⊥∞++† ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∞≈≈†∞+ =∞+⊥;††∞+†.
3∞;∋ 4;††∋⊥∞≈≈∞≈ ⊥∞≈†∞+† 4∞≠†+≈ ⊇∞≈ +∞;⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 0++≈;∂∞+≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ∞;⊥∞≈††;≤+ 9;††+≈, ⊇∞+ 3∞⊥++≈⊇∞+ ⊇∞+ 9≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊥≈†∞++∞, ;≈† ∞≈⊇ ∞+ 4++;∞≈ †++ ∞;≈∞≈ 6∞+∞;∋⊇;∞≈≈† ∋∞≈≈⊥;+≈;∞+∞≈ ≠+†††∞.

8∋+∋∞†+;≈ ⊥;+† 9;≈≈†∞;≈ =∞, ⊇∋≈≈ ∋∞≤+ ∞+ ≈;≤+† =∞+++≤∂† ;≈†. 9+ +∞;ß∞ 9;≈†∞+, ≈∞; ⊇∞+ 9≈†⊇∞≤∂∞+ ⊇∞≈ 9;≈†∞+-9††∞∂†∞≈, ∞≈⊇ ∋++∞;†∞ ∞+∞≈†∋††≈ †++ ∞;≈∞≈ 6∞+∞;∋⊇;∞≈≈†.
5∞†∞†=† ⊥;+† ∋∞≤+ 4++;∞≈ =∞, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+† =∞+++≤∂† ;≈†. 9+ ≈∞; ∋+∞+ +;≈†∞+ ⊇∋≈ 6∞+∞;∋≈;≈ ⊇∞+ 3≤+≠∞+∂+∋†† ⊥∞∂+∋∋∞≈ ∞≈⊇ ∞+ †++≤+†∞, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈∞ 9≈†⊇∞≤∂∞≈⊥ †++ ⊇;∞ 4∞≈≈≤++∞;† =∞++∞∞+∞≈⊇∞ 6+†⊥∞≈ +=††∞.
4∞≈ ⊇;∞≈∞∋ 6+∞≈⊇ ;≈† ∞+ ;≈ ⊇∋≈ 1++∞≈+∋∞≈ ⊥∞††+≤+†∞†.
3;∞ +∞⊇∞≈ ⊇∋+++∞+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∋†≈ 0++≈;∂∞+ =∞ †++≈≤+∞≈ +=††∞≈, ≠;∞ ⊇;∞ 9+⊥∞+≈;≈≈∞ ∋+∞+ =∞+≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈, †;∞⊥∞ ≈;≤+† ;≈ ;++∞+ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥.
4++;∞≈ ⊥;+† +∞∂∋≈≈†, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈∞ 4∋≈∞≈∂+;⊥†∞ =∞+++∋≈≈† +=††∞, ≠∞;† ∞+ ⊇;∞ 4∞≈≈≤++∞;† ≈;≤+† †++ +∞;† +∋††∞.
8∋ ∞+≈≤+∞;≈† ⊇;∞ 6+=∞†∞;≈ 8+. =+≈ 5∋+≈⊇ ∞≈⊇ ⊇;∞ 0++≈;∂∞+ ∋+≈≈∞≈ ∞+∂∞≈≈∞≈, ⊇∋≈≈ ;++∞ ≠∋++∞ 1⊇∞≈†;†.....

6+=∞†∞;≈ 8+. =+≈ 5∋+≈⊇ +∋† ∋††∞ 4∋≈∞≈∂+;⊥†∞ =+≈ 4++;∞≈ †+†+∂+⊥;∞+† ∞≈⊇ ≠;†† ∋††∞ 9≈†-⊇∞≤∂∞≈⊥∞≈ ;∋ 4∞††+∋⊥ 3∋†+∋+≈, ⊇∞+ ∋∞≤+ ;++ ∞+≈≤+∞;≈†, =∞+ 3∞††+∞++≈≤+∋†† ∋∞≈≈∞†=∞≈. 9≈ =∞;⊥† ≈;≤+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 1++∞≈=+=†;≈ ≈∞†+≈† ⊥∞;≈†∞≈∂+∋≈∂ ;≈†. 8;∞ 0++≈;∂∞+ ≈∞†+≈† ≈;≈⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 4++⊇∞ ∋†≈ ⊥∞†=++†;≤+∞ 6∞;≈†∞≈-∂+∋≈∂∞ ;∋ 1++∞≈+∋∞≈ ∞;≈⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈. 9;≈∞ 7+≈∞≈⊥ ∋∞≈ ⊇∞∋ 8;†∞∋∋∋ ≠∞;ß ∋∞≤+ 8+++∞≈∋∋†† ≈;≤+†.


1∋ 8+∂∞∋∞≈†∋+≈†+≤∂ „1≈ ⊇∞+ 3∋≤+∞ 1. 5++∞+† 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+&⊥∞+†; ⊥;+† 8∞;≈∋+ 9;⊥⊥+∋+⊇† ∞;≈ 4≈+++∞≈⊥≈=∞+†∋++∞≈ ≠∋+++∞;†≈⊥∞†+∞∞ ≠;∞⊇∞+, ⊇∋≈ ∋∋ 12. 4⊥+;† 1954 ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ 4†+∋⊥++≈;∂∞+ 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+ ∞;≈⊥∞†∞;†∞† ≠;+⊇. 8++† ≈+†† ⊥∞∂†=+† ≠∞+⊇∞≈, ++ ≈;≤+ ⊇∞+ 0++≈;∂∞+, ≈∋≤+⊇∞∋ ⊇∋≈ 4†+∋++∋+∞≈-⊥++{∞∂† ∋+⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠∞+⊇∞, +∞; ∞;≈∞∋ ≠∞;†∞+∞≈ 0++{∞∂† ⊇∞≈ ∋∋∞+;∂∋≈;≈≤+∞≈ 4;†;†=+≈ - ⊇∞∋ 3∋∞ ⊇∞+ 3∋≈≈∞+≈†+††++∋+∞ - †++∋† ∞≈⊇ =∞=∞+†=≈≈;⊥ =∞++∋††∞≈ +∋† +⊇∞+ ≈;≤+†.

8∋≈ 2∞++++ †;≈⊇∞† ;≈ ∞;≈∞∋ ⊥∞≈;≤+∞+†∞≈ 5∋∞∋ ;∋ 6∞+=∞⊇∞ ⊇∞+ 4†+∋∞≈∞+⊥;∞∂+∋∋;≈≈;+≈ ;≈ 3∋≈+;≈⊥†+≈ ≈†∋††. 8∞+ 3;≤+∞++∞;†≈∋∞≈≈≤+∞≈≈ +∞≈†∞+† ∋∞≈ ⊇+∞; 4=≈≈∞+≈: 6++⊇∞+≈ 6+∋+, ∞;≈∞∋ 5∞;†∞≈⊥≈=∞+†∞⊥∞+ ∞≈⊇ ∞+∞∋∋†;⊥∞≈ 3†∋∋†≈≈∞∂+∞†=+ ;∋ 9+;∞⊥≈∋;≈;≈†∞+;∞∋, 3∋+⊇ 2. 9=∋≈≈, ∞;≈∞∋ 0+∞∋;∞⊥++†∞≈≈++ ∞≈⊇ 7++∋∋≈ 4. 4++⊥∋≈, ⊇∞∋ 6∞≈∞+∋†⊇;+∞∂†++ ⊇∞+ 4†+∋∋∞≈++≈†∞≈⊥≈-0+∋⊥∋≈+. 0⊥⊥∞≈-+∞;∋∞+ ≈∋⊥† ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4+≠∞+† ⊇∞+ 4†+∋++∋+∞ ∞;≈∞ ⊥+†;†;≈≤+∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ ⊥∞≠∞≈∞≈ ∞≈⊇ ∞+ ≈;≤+† ≈∞†+∞+ ∞≈†≈≤+;∞⊇∞≈ +∋+∞, ++ ∞≈⊇ ≠+ ≈;∞ ∋+⊥∞≠++†∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+†††∞.

7++†= ≈∞;≈∞+ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 3∂+∞⊥∞† +∋+∞ ∞+ ∞≈⊥∋⊥;∞+† ∋≈ ⊇∞+ 9≈†≠;≤∂†∞≈⊥ ⊇∞+ 4†+∋++∋+∞ ⊥∞∋++∞;†∞†, ≠∋≈ ≈⊥=†∞+ {∞⊇+≤+ +∞; ⊇∞+ 3∋≈≈∞+≈†+††++∋+∞ ⊥∋≈= ∋≈⊇∞+≈ ⊥∞≠∞≈∞≈ ≈∞;. 1∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞≈ 2∞+†∋++∞≈≈ ≠∞+⊇∞≈ 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+≈ ∂+∋∋∞≈;≈†;≈≤+∞ 3∞=;∞+∞≈⊥∞≈ ∞+†=∞†∞+†, ⊇;∞ +††∞≈≈;≤+††;≤+ ∞;≈∞ ⊥++ß∞ 5+††∞ ;≈ ⊇∞+ 6+∋⊥∞ ⊇∞+ 3;≤+∞++∞;†≈⊥∋+∋≈†;∞ ≈⊥;∞†∞≈. 0⊥⊥∞≈+∞;∋∞+ ⊥;+† ∋∞≤+ =∞, ⊇∋≈≈ ∞+ ≠=++∞≈⊇ ∞+ ∋≈ ∞;≈∞∋ 6∞+∞;∋⊥++{∞∂† ∋++∞;†∞†∞, =∞;†≠∞;≈∞ 3+∋⊥∋†+;∞≈ †++ ⊇;∞ ∂+∋∋∞≈;≈†;≈≤+∞ 0+†;†;∂ ⊥∞+∋+†, ≠∋≈ †++ ⊇;∞ 4;†⊥†;∞⊇∞+ ⊇∞≈ 3;≤+∞++∞;†≈∋∞≈≈≤+∞≈≈∞≈ ≈∋†++†.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAutorenvergleich: Brecht: Dürrenmatt: Klipphardt
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents