<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.32 $
Document category

Portfolio
Geo Sciences

University, School

Gymnasium Berlin

Author / Copyright
Text by Luise K. ©
Format: PDF
Size: 0.28 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-1.0]|0/5







More documents
GFS-Ausarbeitun­g: Tanzen Tanzen ist eine Sportart, mit welcher man so gut wie alle Gefühle und Stimmungen ausleben und darstellen kann. Tanzen ist majestätisch, elegant, stolz, schwungvoll, erotisch, temperamentvoll und vieles weiter. Bei den Gesellschaftstä­nz­en gibt es zwei grundlegende Richtungen, die latein-amerikan­isc­hen Tänze und die standard Tänze. Die latein-amerikan­isc­hen Tänze sind Rumba, Cha-Cha-Cha, Samba, Jive und Paso-Doble. Die Gemeinsamkeiten der latein-amerikan­isc­hen Tänze sind eine aufrechte, offene Haltung, wobei der Mann seine rechte Hand unter ihr Schulterblatt legt und die Frau ihre linke Hand auf seine Schulter. Die gefassten Hände sind leicht nach außen abgeknickt und knapp unter der Augenhöhe der Frau. Es wird viel mit Hüfte und Ballen getanzt und die Beine sind fast immer durchgestreckt. Die Rumba ist ein kubanischer Tanz der in einem 4/4 Takt getanzt wird. Sie symbolisiert das Spiel zwischen Mann und Frau was man an der natürlichen Erotik dieses Tanzes erkennen kann. Der Cha-Cha-Cha ist ein Mix aus Rumba und Mambo und hat seine Ursprünge aus den USA. Der Cha-Cha-Cha ist ein Partytanz, der auf einen 4/4 Takt getanzt wird. Die Samba kommt aus Brasilien und steht für pure Lebensfreude. Samba-Lieder haben einen 2/4 Takt und sind von der und dem Rhythmus sehr mitreißend. Der Jive ist der gefürchtetste Tanz unter Tänzern, da er mit seinem
Einleitung 1.Hinführung zum Thema Bulimie, übersetzt Ochsenhunger, wird auch Ess-Brech-Sucht genannt und ist wie die Magersucht eine Essstörung und somit eine Krankheit, bei der meist junge Frauen im Alter zwischen 14 und 30 Jahren betroffen sind. Nur einer von 10 Personen davon männlich. Oft leiden Menschen an Bulimie, deren Körper im Beruf im Mittelpunkt stehen wie beispielsweise bei einem Model. Bei dieser Krankheit bekommen die Betroffenen Heißhungeranfäl­le. Das heißt, dass in kurzer Zeit eine große Menge an Nahrungsmittel gegessen wird und die Kontrolle über das Essverhalten verloren wird. Um eine Gewichtszunahme zu verhindern, erbricht man sein Essen regelmäßig wieder, fastet, nimmt Abführmittel zu sich, treibt sehr viel Sport, oder macht Diäten. 2.Begründung der Themenwahl Ich habe das Thema Bulimie gewählt, da ich schon einiges darüber gelesen und im Fernsehen gesehen habe, das mich sehr interessiert hat. Deswegen wollte ich mich besser damit beschäftigen und mehr darüber erfahren. Hauptteil 1.Ursachen für Bulimie Bulimie kann durch Schicksalsschlä­ge, durch Probleme in der Familie, Schule oder mit Freunden entstehen. In den meisten Fällen ist die Ursache für Bulimie eine gestörte Selbstwahrnehmu­ng, bei der sich Frauen mit Normalgewicht oder Untergewicht für zu dick empfinden und deswegen durch herbeigeführtes Erbrechen, Hungern, Sport oder mit Hilfe von Abführmitteln und
  • Lebenserwartung liegt ganze 17 Jahre niedriger

  • meisten der Aborigines zählen zur sozial benachteiligten Unterschicht, vielen fehlt Schulbildung

  • Außerdem herrscht in den indigenen Kommunen viel Gewalt und die Selbstmordrate ist hoch

    Entschuldigungsprozess der Regierung

    • In der Zeit, in der sich die Aborigines besonders benachteiligt fühlten, wurde auch über Einzelschicksale berichtet, jedoch wollte lange keiner „Sorry“ sagen

    • Und eine Entschuldigung wäre sicherlich weit mehr, als nur ein symbolischer Staatsakt

    • Sie würde den Beginn einer neuen Versöhnungspolitik zwischen „Rassen“ auf dem gesamten Kontinent markieren oder symbolisieren

    • Und nun soll gemeinsam geleitete Arbeitsgruppe die Lösung der gewaltigen Probleme finden wie:

    • Die Überwindung des großen Unterschieds zwischen Lebenserwartung von Aborigines und der des Rests der australischen Gesellschaft

    • Reduktion der Kindersterblichkeit bei den Ureinwohnern, die im hochentwickelten Industriestaat Australien auf Drittwelt-Niveau ist

    • Außerdem die Schaffung ökonomischer Perspektiven für oft sehr entlegene Aborigi.....[read full text]

  • Download Australien: Ausarbeitung Referat zur Topographie und zum Thema Stolen Generations in Australia
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents