Final thesis

Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra

2.165 Words / ~9 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.90 $
Document category

Final thesis
Philosophy

University, School

Andreae-Gymnasium Herrenberg

Grade, Teacher, Year

13, Eisele, 2013

Author / Copyright
Text by Beat R. ©
Format: PDF
Size: 0.08 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/1|51.5[0.0]|1/16







More documents
CAU Kiel Theologische Fakultät Interdis WS 07/08 Bei Frau Imke Hinrichs Essay von Maren Steffen Die Taufe 1. Einleitung Mit der Taufe bekennt man seinen christlichen Glauben und tritt somit in die christliche Gemeinschaft ein. Sie ist „in erster Linie Zusage der Liebe und des Segens Gottes“[1­] Die gängige Taufpraxis der ev.-luth. Kirche in Deutschland ist die Säuglings- bzw. Kindertaufe. In den ersten Jahrhunderten fand die Kinder- bzw. Säuglingstaufe kaum Erwähnung. Erst mit Beginn des 4. Jahrhunderts setzte sich…
Schriftliche Ausarbeitung zum Referat Pro und Contra Computerspiele – eine pädagogische Debatte Inhaltsverzeich­nis 1. Was kennzeichnet ein Computerspiel? 3 2. Videospiele als medienpädagogis­ch­e Herausforderung an Schulen 5 3. Videospielsucht 8 4. Müssen Killerspiele verboten werden? . 10 5. Amokläufer kommen nicht aus dem Computer 11 6. Realgewalt ≠ Computerspielge­wal­t ≠ Filmgewalt . 12 7. Die Ego-Perspektive 14 8. Macht ein Spielverbot einen Sinn? . 15 9. Resümee . 17 10. Möglicher Lösungsansatz 17 11. Literaturverzei­chn­is…
Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra

Ausarbeitung zu der GFS

Todesstrafe

Von

im Fach

Gemeinschaftskunde

Am

07.01.2014

Definition Todesstrafe

Die Todesstrafe ist die gezielte Tötung eines einzelnen als eine gesetzlich vorgesehene Strafe für ein schweres Verbrechen, bei dem ihm ein Gericht durch ein langwieriges Gerichtsverfahren als schuldig befunden hat. Somit kann bei einer Todesstrafe nicht von einem Mord gesprochen werden.

Um zur Hinrichtung verurteilt zu werden, muss der Täter ein besonders schwerwiegendes Verbrechen begangen haben. Da sich das Gesetz in allen Ländern der Welt unterscheidet, sind die Verbrechen, die mit der Hinrichtung bestraft werden, von Land zu Land unterschiedlich. So werden beispielsweise Menschen, die in den USA einen Raub mit Todesfolge begangen haben exekutiert, wohingegen in vielen islamischen Ländern aufgrund des dort vorherrschenden Islams, schon der Verdacht auf Blasphemie oder in Saudi – Arabien die Zuhälterei als Anklage reicht, um den Angeklagten hinrichten zu lassen.

Der Menschenhandel wird in China mit dem Tod bestraft.

Abstimmung in der Klasse

Im nächsten Schritt der GFS führte ich eine Abstimmung in der Klasse durch. Jeder Schüler sollte sich zunächst ein Bild davon machen, wir er selbst zu der Todesstrafe steht. Die eigenen Fragen sollten sein: „Bin ich für oder gegen die Todesstrafe? Warum bin ich dafür? Warum dagegen?“ Durch Handzeichen wurde das Ergebnis ermittelt und von mir notiert. Dieses Klassebild spielte im weiteren Verlauf der GFS noch einmal eine Rolle.

Geschichte der Todesstrafe

Zu Beginn des Altertums wurde die Todesstrafe auch „Blutrache“ genannt. Die damals noch wandernden Sippen und Stämme hatten ihre eigenen, ungeschriebenen Gesetze. Einen davon sah vor, dass bei Mord ein Angehöriger des Getöteten, was meistens der Erstgeborene war, und durfte einen beliebigen Angehörigen aus der Sippe des Täters töten.

Auch schon in der Bibel wird über den Tod als Bestrafung geschrieben. So steht im Genesis Kapitel neun Vers sechs: „Wer Menschenblut vergießt, dessen Blut soll auch durch Menschen vergossen werden.“ Dadurch wird klar, dass Juden nach diesem Muster zu der damaligen Zeit handelten.

Auch in der Bibel steht, dass wenn“ dauerhafter Schaden entsteht, so soll ein Leben für ein Leben gegeben werden. ( vgl. EX 21, 23).

In der Antike waren Geldstrafen, Versklavungen und die Todesstrafe, die einzigen Bestrafungsarten, denn eine Inhaftierung war zu der damaligen Zeit technisch noch nicht möglich.

Jahre später, zur Zeit des Mittelalters waren von der Kirche verhängte Todesstrafen sehr häufig, vor allem an „Ketzern“, Menschen, die das damals vorherrschende Christentum nicht als ihren Glauben anerkannten. Da im Spätmittelalter noch die Hexenverfolgung einsetzte, würden die Hinrichtungen durch die Kirche immer häufiger.

Zur Zeit der Aufklärung wendete sich erstmals das Blatt, hin zur Aussetzung der Todesstrafe durch die Kaiserin Elisabeth von Russland. Kritiker befürchteten, dass sich durch die Aussetzung der Todesstrafe die Straftaten erheblich steigen könnten. Doch zum damaligen Erstaunen nahmen die Straftaten trotz der Aussetzung der Todesstrafe nicht weiter zu. Die Nachfolgenden Kaiser und Kaiserinnen, schafften die Todesstrafe nicht ab, nutzen sie aber nun deu.....[read full text]

Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Welche Hinrichtungen gibt es?

Die üblichsten Hinrichtungsmethoden sind der Tod durch die Giftspritze, durch den Stromstuhl, durch die Gaskammer oder durch Erschießung. Es gibt noch viele weitere Hinrichtungsmethoden, beispielsweise den Strang, die Enthauptung, die Kreuzigung oder die Steinigung, allerdings wird in dieser Arbeit nicht weiter darauf eingegangen aufgrund ihrer Unpopularität.

Lediglich die Steinigung wir vereinzelt noch im nahen Osten als Rituale durchgeführt.

Der Tod durch die Giftspritze ( letale Injektion)

Der Tod durch die Giftspritze ist die Methode, durch die weltweit die meisten registrieren Exekutionen durchgeführt werden. Darunter vor allem die USA und China.

Zunächst wird der zum Tode Verurteilte auf eine Liege „geschnallt“ und ihm oder ihr wird eine Venenkanüle angelegt, durch die dem Hinzurichtende drei verschiedene Substanzen verabreicht bekommt. Zunächst wird dem Hinzurichtenden ein narkotisches Mittel verabreicht, das vor Abwehrreaktionen schützen soll und den Verurteilten schwächer macht. Die zweite Substanz ist ein Lähmungsmittel aus verschiedenen Chloriden und Bromiden, dass alle Muskeln mit Ausnahme des Herzens lähmt und schlussendlich wird der Herzschlag durch das Gift Kaliumchlorid beendet.

Der Tod durch den elektrischen Stuhl

Der elektrische Stuhl wird weltweit nur noch als Alternative zur letalen Injekt.....

Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Der Tod durch Erschießung

Der Verurteilte wird vor eine Wand gestellt und entweder durch einen Schuss in den Schädel oder ins Genick hingerichtet.

Diese Methode wird unteranderem in Weißrussland, China und Nordkorea angewendet, vor allem bei öffentlichen Hinrichtungen in großen Stadien, wie in China oder Nordkorea es teilweise durchgeführt wird.

Probleme bei den verschiedenen Methoden

Bei der Giftspritze kann es zu Komplikationen durch die relativ kurze Betäubungszeit kommen, denn das narkotische Mittel wirkt nur in eine Zeit von mindestens 10 bis 15 Minuten. Wenn der Verurteilte nun schon bevor der Tod eingetreten ist, das Bewusstsein wieder erlangt, stirbt er qualvoll durch Ersticken. Ein weiteres Problem ist ein ethisches: Es muss ein Arzt die Venenkanülen setzten und die Substanzen injizieren.

Der Arzt hat sich jedoch bei Amtseintritt zum „ Beschützer und Retter des Lebens“ verpflichtet, doch in dieser Situation tötet der gezielt einen Menschen.

Beim elektrischen Stuhl können viele verschiedene Zwischenfälle eintreten, die eine humane Hinrichtung nicht möglich machen, sondern große Schwarzen bedeuten. So erbrechen viele Opfer Blut, falls der erste Stromschlag nicht zum Tod führt, denn die inneren Organe brennen und gegen dadurch kaputt, der Mensch ist aber trotzdem aber noch bei Bewusstsein. Durch den Hohen Strom und die dadurch verbundene Hitze lässt den Mensch regelrecht verschmoren.

Ein weiteres Problem ist, dass eine Stromschübe wieder belebend für das Herz wirken, denn auf ähnliche Art funktioniert ein Defibrillator. Wenn der Mensch dann unbeabsichtigt wiederbelebt wurde, ist eine erneute Durchführung notwendig. Auch ist es ziemlich sicher, dass der Mensch bei dieser Hinrichtungsmethode Schmerzen hat, denn man kennt das schon von elektrischen Zäunen, die schon bei einem Bruchteil der Spann.....

Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Glücklicherweise gibt es immerhin einige wenige Kläger in den Prozessen, die keine Todesstrafe für den Täter fordern.

Aus den genannten Beobachtungen, lässt sich sagen, dass bei vielen Menschen schon vor der Exekution der Tod der Persönlichkeit eingesetzt ist. Die eigentliche Hinrichtung und deren mögliche Schmerzen sind nichts im Vergleich zu dem psychischen Leid, dass sie während der Zeit in der Zelle ertragen müssen.

Argumente FÜR und GEGEN die Todesstrafe

Das einleuchtendste Argument für die Todesstrafe ist jenes, dass sie Straftäter nun nie wieder eine Straftat begehen können. Dem muss jedoch entgegnet werden, dass das auch mit einer Haftstrafe mit anschließender Sicherheitsverwahrung gegeben ist und dass die meisten Menschen nach dem Gefängnis den Sprung in das straffreie Leben, schaff manche jedoch auch nicht.

Weiter wird die Todesstrafe auch als Rache und als Genugtuung für die Opfer der Straftat empfunden. Doch hier muss entgegnet werden, dass Rache keine Rolle in der Strafpolitik spielen darf.

Manche Todesstrafen Befürworter meinen auch, dass eine Hinrichtung humaner sei, als eine lebenslange Haft. Dieses Argument stimmt allerdings aus den vorhergenannten Tatsachen nicht.

Das letzte ist die öffentlich Meinung, die sagt, dass das Todesurteil kostengünstiger sei als eine lebenslange Inhaftierung. Recherchen haben aber ergeben dass eine Hinrichtung durch den speziellen Prozessablauf mehr als doppelt – bis dreifach so teuer ist wie eine .....

Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Es wird die Klasse erneut befragt: hat sich deine Meinung zum Thema Todesstrafe geändert, ist sie gleich geblieben oder hat sie sich erhärtet? Warum? Nach einer Minute der Bedenkzeit wird der Unterschied zu der ersten Abstimmung gesagt.

Meine eigene Meinung

Meiner Meinung nach muss die Todesstrafe weltweit abgeschafft werden, denn wenn weiterhin Todesurteile ausgesprochen werden, zeugt dies nur von einer Art der Hilflosigkeit der Staaten gegenüber von Verbrechern. Am gravierendest für mich ist allerdings, die Missachtung des wichtigsten Menschrechts, das Recht auf Leben!

Que.....

Download Ausarbeitung Todesstrafe über Pro und contra
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents