Interpretation

„Angstlied“ - Ulla Hahn. Gedichtanalyse

986 Words / ~3½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.16 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Weibelfeldschule Dreieich

Grade, Teacher, Year

14, 2015

Author / Copyright
Text by Jean C. ©
Format: PDF
Size: 0.10 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
  11/3|103.0[-1]|208/314













More documents
Deutsch Gedichtinterpretat­ion In dem Gedicht von Ulla Hahn, welches sich „Mit Haut und Haar“ nennt, geschrieben 1981, dreht sich die Handlung um eine geliebte Person, welche das lyrische Ich verschlingt, völlig für sich in Besitz nimmt, bis dieses keinerlei Individualleben
Gedichtanalyse Bildlich gesprochen von Ulla Hahn Das Gedicht Bildlich gesprochen von Ulla Hahn aus dem Jahr 1981 handelt von der Entwicklung einer Liebesbeziehung. Das lyrische Ich schildert die Stationen einer Liebesbeziehung, die am Ende scheitert. Sprachlich, zeitlich und inhaltlich ist
Ulla Hahn verfasste im Jahre 1981 das Gedicht ,,Bildlich gesprochen . Es beschreibt den Verlauf einer Liebe und dessen Problematik. Das G­edicht besteht aus drei Strophen, die jeweils vier Verse aufweisen. Die Strophen sind einzelne Aussagesätze, jedoch sind sie inhaltlich nach zwei

Gedicht „Angstlied“ – Ulla Hahn

Interpretation


In dem Gedicht „Angstlied“ von Ulla Hahn, erschienen im Jahr 1981, geht es, wie in dem Titel „Angstlied“ bereits hervorgeht, um Ängste des lyrischen Ichs in dessen gesamten Lebenssituationen. Auf dem ersten Blick wirkt das lyrische Ich im gesamten Verlauf sehr einsam, alleine und verängstigt, wie im weiteren Verlauf der Analyse hervorgeht.

Das Gedicht gliedert sich in drei Strophen mit jeweils vier Versen. In der ersten Strophe handelt es sich um einen nicht durchgehenden Kreuzreim. Dabei reimen sich der erste und der dritte Vers nicht. In der zweiten Strophe existieren ein Paarreim im siebten und achten Vers und ein Kreuzreim in dem achten und zehnten Vers.

Jedoch handelt es sich es bei dem Paarreim um einen unechten Reim („Mann“-„bang“). Ähnlich wie in den ersten zwei Strophen existiert auch in der dritten Strophe ein nicht durchgehender Kreuzreim. Im dritten und vierten Vers und im neunten und zehnten herrscht ein Enjambement vor. Es handelt sich hierbei um ein Lied, wie aus der Überschrift bereits erkennbar ist. Ein Lied gliedert sich in Strophen mit jeweils der gleichen Versanzahl.

Ein Lied ist ein gereimtes, strophisch gegliedertes, zum Singen geeignetes Gedicht in schlichter Sprache.

Das Gedicht weist durchgehend einen parataktischen Schreibstil auf, mit kurzen Sätzen und einer einfachen Sprache (vgl. St. 1, V. 1-2). Die ersten zwei Verse der drei Strophen beginnen mit „Ich hab“ und „bin viel zu“. Dies deutet auf ei.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Download„Angstlied“ - Ulla Hahn. Gedichtanalyse
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1≈ ⊇∞+ ∞+≈†∞≈ 3†++⊥+∞ =∞+⊇∞∞††;≤+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+, ⊇∋≈ ∞≈ ;≈ ⊇∞+ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† +†† ∞∋⊥∞=+⊥∞≈ ;≈†. 8;∞≈∞ 7+∞≈∞ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ ⊇+;††∞≈ ∞≈⊇ =;∞+†∞≈ 2∞+≈ ∞≈†∞+∋∋∞∞+† (=⊥†. 2∞+≈ 3-4 „+†ä≈† ∋;≤+ ∞;≈ 3;≈⊇ +;≈∋∞≈ +;≈∞;≈“). 8;∞++∞; +∋≈⊇∞†† ∞≈ ≈;≤+ ∞+∞≈†∋††≈ ∞∋ ∞;≈∞ 0∞+≈+≈;†;=;∞+∞≈⊥ „+†ä≈† 3;≈⊇“ ∞≈⊇ ∞;≈∞ 4††;†∞+∋†;+≈ „+;≈∋∞≈ +;≈∞;≈“. 8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ =∞+≈†ä+∂† ⊇∞≈≈∞≈ 3;†∞∋†;+≈ ⊇∞+ 8∞;∋∋††+≈;⊥∂∞;†.

3;∞ +∞+∞;†≈ ∞+≠ä+≈† †ä≈⊥† ⊇;∞ =≠∞;†∞ 3†++⊥+∞ ⊥∞≈∋∞ ≠;∞ ⊇;∞ 9+≈†∞ ∋≈. 8∞+ 4∞†++ =∞+≈∞≤+† ⊇∋⊇∞+≤+ ∋††∞ 3†++⊥+∞≈ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ ;≈ 2∞++;≈⊇∞≈⊥ =∞ ++;≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 6∋⊇∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† =∞ =;∞+∞≈. 8;∞≈∞+ 5∞†+∋;≈-ä+≈†;≤+∞ 4∞†+∋∞ ∞+;≈≈∞+† ∋≈ ⊇;∞ 6∞⊇;≤+††++∋ 7;∞⊇.  9≈ ;≈† †+⊥;≈≤+, ⊇∋≈≈ ≠∞≈;⊥∞ 3†;†∋;††∞† =∞+≠∞≈⊇∞† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋ ≈;≤+ ⊇∞+ 4∞†++ ∞;≈∞ ∞;≈†∋≤+∞ 3⊥+∋≤+∞ †ü+ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∋≈⊥∞∞;⊥≈∞† +∋†. 3+ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3†++⊥+∞.

3;≈ ∋∞† ⊇;∞ 9††;⊥≈∞ ;≈ 2∞+≈ ≈∞≤+≈, ⊇∋≈ 9≈{∋∋+∞∋∞≈† ;≈ 2∞+≈ ≈;∞+∞≈ ∞≈⊇ ∋≤+† ∞≈⊇ ⊇;∞ 3;∞⊇∞+++†∞≈⊥ ⊇∞≈ 3∋†=∋≈†∋≈⊥∞≈ ;≈ 2∞+≈ ;≈ 2∞+≈ †ü≈† ∞≈⊇ ≈∞≤+≈, †∋≈≈∞≈ ≈;≤+ ∂∞;≈∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 3†;†∋;††∞† †;≈⊇∞≈. 8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ +∋† „∂∞;≈ 4∋≈≈“, ⊇∋ ;++ „=;∞† =∞ +∋≈⊥“ ;≈†, ⊇∋ ∞≈ ≈+≈≈† ≈∞;≈∞≈ „8;∋∋∞† ≈∞†+≈† ∋≈=ü≈⊇∞≈ ≠ü+⊇∞“ (=⊥†.

2. 7-8). 8;∞ 4≈⊥≈† ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 1≤+≈ =++ ∞;≈∞+ +;≈⊇∞≈⊇∞ ∋ä≈≈†;≤+∞ 0∞+≈+≈ ;≈† ∞;≈⊇∞∞†;⊥. 3;∞ ≠ü+⊇∞ ;++ 7∞+∞≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 4∋≈≈ ∋≈ ;++∞+ 3∞;†∞ +;≈∂;∞+∞≈. 8∋+∋∞≈ ;≈† =∞ ∞≈†≈∞+∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ;≈ ⊇∞+ 2∞+⊥∋≈⊥∞≈+∞;† ≈∞⊥∋†;=∞ 9+†∋++∞≈⊥∞≈ ∋;† ∋ä≈≈†;≤+∞≈ 0∞+≈+≈∞≈ ⊥∞∋∋≤+† +∋†. 8∋=∞ ⊥∞+ö+∞≈ ⊥++≈;≈≤+∞ ∋†≈ ∋∞≤+ ⊥≈+≤+;≈≤+∞ 4;≈≈+∋≈⊇†∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇/+⊇∞+ ∋≈⊇∞.....

8∞+ 5∞†+∋;≈ ≈∞†=† ≈;≤+ ∋∞≤+ ;≈ ⊇∞+ ⊇+;††∞≈ 3†++⊥+∞ †++† (=⊥†. 2.9-10 „1≤+ +∋+…“/„+;≈ =;∞† =∞ “). 8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ +∞≈;†=† „∂∞;≈ 8∞+=“ ∞≈⊇ ;≈† ⊇∞≈+∋†+ „=;∞† =∞ †+†“ (=⊥†. 2. 9-10). 8∋≈ 8∞+= +∋† +;∞+ =;∞†∞+†∞; 3∞⊇∞∞†∞≈⊥∞≈ +⊇∞+ 1≈†∞+⊥+∞†∋†;+≈≈∋ö⊥†;≤+∂∞;†.

4††⊥∞∋∞;≈ ≈†∞+† ⊇∋≈ 8∞+= ∋†≈ 3+∋++† †ü+ ∋∞;≈† ⊥+≈;†;=∞ 6∞†ü+†∞, 7;∞+∞ ∞≈⊇ ⊇∋≈ ∋∂†;=∞ 7∞+∞≈. 4≈≈≤+∞;≈∞≈⊇ +∋† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∂∞;≈∞ 6∞†ü+†∞ +⊇∞+ ;≈† ≈;≤+† †ä+;⊥ ≈;≤+ ⊇;∞≈∞+ =∞ +∞∋ä≤+†;⊥∞≈, ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ =∞+≠∞≈∞≈⊇∞≈ 7∞+∞≈≈†+∞∞⊇∞, 7∞≈††+≈;⊥∂∞;† ∞≈⊇ 7+∋∞∞+, ;≈ ≠∞†≤+∞≈ ≈;≤+ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ +∞†;≈⊇∞†.

8∋≈ ≠;+⊇ =++ ∋††∞∋ ⊇∞+≤+ 2∞+≈ 10 +∞≈≤++;∞+∞≈ „+;≈ =;∞† =∞ †+†“. 1∋ 11. ∞≈⊇ 12. 2∞+≈ ∞≠;≈†;∞+∞≈ ∋†+⊥;≈≤+ †ü+ ⊇∞≈ =+++∞+;⊥∞≈ 2∞+†∋∞† ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈, =;∞+ 3†;†∋;††∞† =∞⊥†∞;≤+: 2∞+≈ 11 †ä≈≈† ≈;≤+ ∋†≈ 3+≈ä≈†+∞≈;∞ ∞≈⊇ ∋∞≤+ ∋†≈ 9∞⊥+∞∋;≈∋∞≈ ⊇∞∞†∞≈ „≠∞;≤+ ≠∋+∋ =∞+≈≤+≈∞;†“, ≠++∞; ≠∋+∋ ∞≈⊇ =∞+≈≤+≈∞;† ≈;≤+† =∞∞;≈∋≈⊇∞+ ⊥∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ;∋ ≠∞;†∞≈†∞≈ 3;≈≈∞ ∋†≈ 6∞⊥∞≈≈∋†= ⊥∞≈∞+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈.

4∞≤+ 2∞+≈ 12 ≠∞;≈† ∞;≈∞≈ 9∞⊥+∞∋;≈∋∞≈ ∋∞†(2∞+≈ 12 „;≈ †;∞+∞ 4+†“). 8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ =∞+≈≤+ö≈∞+† ≈∞;≈∞ ∋∞≈≈;≤+†≈†+≈∞ 3;†∞∋†;+≈ ∋;† ⊇;∞≈∞≈ 3†;†∋;††∞†. 9≈ ≠;+∂ †∋≈† ≈+, ∋†≈ ≠ü+⊇∞ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∋;† ≈∞;≈∞∋ 7∞+∞≈ ∋+⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ +∋+∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ +∞⊇+++†;≤+∞ ∞≈⊇ =∞+ä≈⊥≈†;⊥†∞ 7∞+∞≈≈†∋⊥∞ ∋∂=∞⊥†;∞+†.

8∋≈ =+≈ „3≤+≈∞∞“ ;≈+†;∞+†∞ „8∞+=“, ⊇∞∞†∞† ⊇∋+∋∞† +;≈, ⊇∋≈≈ ⊥+≈;†;=∞ 6∞†ü+†∞ ≈;≤+† +∞+=++⊇+;≈⊥∞≈ ∂ö≈≈∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ⊇∞≈+∋†+ ≈;≤+ ;≈ „4+†“  +∞†;≈⊇∞†, ⊇∋ ∞≈ ∂∞;≈∞ 4ö⊥†;≤+∂∞;† +∋† ⊇;∞≈∞ 1≈+†∋†;+≈ =∞ ⊇∞+≤+++∞≤+∞≈.

Meist reflektiert ein Gedicht bzw. der Inhalt eines Gedichts die Gefühlslage des Dichters und/oder die Lebensumstände einer Person zu einer bestimmten Epoche. Da es sich hierbei um ein relativ neues Gedicht handelt und der Autor anfangs sich als Kind beschreibt (vgl.

Vers 2), ist davon auszugehen, dass hier die Nachkriegszeit des Dichters im Vordergrund steht. Also spielt sowohl die Gefühlslage des Dichters, als auch der Epochenbezug eine wichtige Rolle bei der Interpretation des Gedichts. Meist spiegelt ein Gedicht, das Leben d.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
Download„Angstlied“ - Ulla Hahn. Gedichtanalyse
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9≈ ∂∋≈≈ ∋†≈+ ∋∞++ +⊇∞+ ≠∞≈;⊥∞+ ≈;≤+∞+ +∞+∋∞⊥†∞† ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ 0††∋ 8∋+≈ ∋††∞ 6∞≈≤+∞+≈;≈≈∞ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 1≤+≈ ⊇∞+≤+†∞+† +∋†, ⊇∋≈≈ 3;∞ ≈∋≤+ ⊇∞∋ 9+;∞⊥ +⊇∞+ ∋∞≤+ ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞∋ 9+;∞⊥, =∞≈∋∋∋∞≈ ∋;† ⊇∞+ 6∋∋;†;∞, +∞;∋∋††+≈ ≠∋+∞≈ ∞≈⊇ ∋∞† ⊇∞+ 3∞≤+∞ ≈∋≤+ 3;≤+∞++∞;† ∞≈⊇ ⊇∞+ ∞+†+≈≤+∞≈∞≈ 7∞+∞≈≈†+∞∞⊇∞ ≠∋+∞≈.

8;∞ =≠∞;†∞ 3†++⊥+∞ ∂∋≈≈ ∋∞++⊇∞∞†;⊥ ;≈†∞+⊥+∞†;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 4;† ⊇∞+ ∋ä≈≈†;≤+∞≈ 0∞+≈+≈ ∂∋≈≈ ∞;≈∞ 2∋†∞+⊥∞+≈+≈ ⊥∞∋∞;≈† ≈∞;≈, ⊇∞≈ 3;∞ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;≈∞ +=≠. ;≈ ⊇∞∋ 9+;∞⊥ =∞+†++∞≈ +∋†. 1++∞ 3∞†† ;≈† =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† ≈≤++≈ =∞≈∋∋∋∞≈⊥∞+++≤+∞≈, ≠∞;† 3;∞ +;∞+ ⊇∞≈ 8;∋∋∞† ∋≈≈⊥+;≤+† ∞≈⊇ ⊇∞+ 8;∋∋∞† ⊇∞+ +ö≤+≈†∞ 0+† ≈∞;≈ ∂∋≈≈ ∞∋ ⊇∋≈ ⊥∋≈=∞ 9†∞≈⊇ ∞≈†⊥∞+∞≈ =∞ ∂ö≈≈∞≈.

4††∞ ⊥+≈;†;=∞≈ ≠∞†††;≤+∞≈ 6∞†ü+†∞ ≈;≈⊇ =∞ ⊇;∞≈∞∋ 5∞;†⊥∞≈∂† +∞+∞;†≈ =∞+†++∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 8+⊥∞++∞† „=;∞† =∞ †+†“ =∞;⊥† ⊇∞≈ 4∞≈∋∋ß ⊇∞+ 9∋†∋≈†++⊥+∞.


8∋≈ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†≈ ≠;+∂† ∞+∞+ ∋+⊥∞+∞≈⊇∞† ∞≈⊇ +∞;†∞+† ∋∞† ∞;≈∞ ⊥∞≠;≈≈∞ 4+† ≠;∞⊇∞+ ∋∞†, ++≠++† ≈∞+ ⊇∞+ 3≤+†∞;∞+ ∞∋ ⊇;∞ 7+∋∞∞+, Ä≈⊥≈†∞ ∞≈⊇ 3≤+;≤∂≈∋†≈≈≤+†ä⊥∞ ⊇∞≈ †++;≈≤+∞≈ 1≤+≈ ⊥∞≠;≤∂∞†† ≠;+⊇. 7∋†≈ä≤+†;≤+ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∞≈⊇ ≈+∋;† ∋∞≤+ 0††∋ 8∋+≈ =∞ ∞;≈∞+ 5∞;† ;++∞≈ 7∞+∞≈≈ ;≈ +∞⊇+++†;≤+∞+ „4+†“ (=⊥†.2.12).

3≤+†∞≈≈∞≈⊇†;≤+ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† +=≠. ⊇∋≈ 7;∞⊇ ⊇∞+≤+⊥∞+∞≈⊇ ∞;≈∞≈ ≈∞⊥∋†;=∞≈ 0+∋+∋∂†∞+ +∞≈;†=†. 3;≈ ∋∞† ⊇;∞ †∞†=†∞≈ =≠∞; 2∞+≈∞ ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†≈, ≠;+∂† ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† ∋+≈+†+≈, ∞≈⊥†ü≤∂†;≤+ ∞≈⊇ ⊇ü≈†∞+. 9≈ +∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ⊇∞≈+∋†+ ∞+∞+ ∞∋ ∞;≈ 7+∋∞∞+†;∞⊇, ∋†≈ ∞∋ ∞;≈ .....

The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents