<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 0.89 $
Document category

Final thesis
Mechanical Engineering

University, School

BBS Wolfsburg

Author / Copyright
Text by Franziska A. ©
Format: PDF
Size: 0.05 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (8)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|0/2







More documents
0413007 Monika Allgemeines Sozialversicher­ung­sgesetz für Österreich ASVG „Es gibt wohl kein Rechtsgebiet, das einer derartigen dynamischen Entwicklung unterliegt wie das Sozialversicher­ung­srecht. Der fortschreitende Ausbau der sozialen Sicherheit in Österreich betrifft heute weiteste Kreise der Bevölkerung und hat zur Folge, dass nahezu das Schicksal jedes einzelnen vom Sozialversicher­ung­srecht maßgeblich berührt wird.“[1] Die Sozialversicher­ung­ ist eine wichtige Säule für den Zusammenhalt unserer modernen Gesellschaft. Ihre Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück. Damals kam den Klöstern und Ritterorden die Versorgung von Hilfsbedürftige­n und Armen zu. Hiermit entstand die Notwendigkeit einer öffentlichen Armenpflege. Karl der Große (772-804) trug diesem Umstand Rechnung. Er verpflichtete die Kirche, den „Zehenten­[2]­“ zu Wohlfahrtszweck­en zu verwenden, legte 779 den Bischöfen, Grafen und Vasallen eine Armensteuer auf und zwang die Grundherren zur Unterstützung der Gefolgsleute. Schließlich sorgte er für die Witwen und Waisen.[3] Parallel dazu bildeten die Handwerker (auch Handwerkszünfte­) eigenes Vermögen durch Mitgliedsbeitra­ge um ihre Meister und Gesellen im Falle von Krankheiten, Unfällen und im Alter abzusichern. wobei zunächst den Selbsthilfeorga­nis­ationen, später vor allem den Bruderladen[4]

1. Allgemeines zu Messaufnahmen in Rahmenbauweise


Aus Präzisionsprofilen (Lochprofil) bestehen die Grundrahmen einer Messaufnahme in Rahmenbauweise. Die Formteile (RPS - Aufnahmen) werden nach Zeichnung auf die Präzisionsprofile geschraubt, dies sind Punkte aus dem Referenzpunktsystem (RPS). Mit diesem Referenzpunktsystem wird das zu messende Teil (Blechteil) aufgenommen und mit Spannern fixiert. Die Formteile werden nach Daten in anderen Firmen gefräst.

Die komplete Messaufnahme wird mit einer Toleranz von +/- 0,1mm an den Hauptfunktionsbereichen eingemessen.

Messaufnahmen dienen dazu, die zu messenden Teile aufzunehmen und anschließend die Lochlagen, die Form und den Beschnitt zu messen.


2. Beschreibung des betrieblichen Auftrags


2.1 Information und Auftragsplanung


Das Blechteil problemlos einlegen zu können, um die Form, die Lochlagen und den Beschnitt zu messen, ist das Ziel.

Zunächst erhalte ich die Unterlagen zu meiner Messaufnahme (Zeichnung, Stückliste, BEMI-Blatt).

Nun kann ich auf dem Pc das DMU-Programm öffnen, womit ich ein 3D-Datensatz der Messaufnahme aufrufen kann. Dieser Datensatz wurde vorher von dem Konstrukteur auf die Projekt-Festplatte abgelegt. Während der Fertigung und dem erstellen des Arbeitsplanes kann ich mich darauf beziehen.

Wenn irgendwelche eventuelle anfallende Probleme auftretten kann ich dies mit dem Konstrukteur klären.


2.2 Auftragsdurchführung


Zum Beginn schaue ich mir die Zeichnung und die Stückliste an und erstelle dazu eine grobe Zeitplanung.

als nächstes ging ich ins Lager und suchte nach der stückliste alle Standartteile, Formteile und die dazu gehörigen Lochprofile herraus. dabei stellte ich fest das die für die Messaufnahme zu verwenden mini lochprofile nicht vor handen waren, weshalb ich meine prüfung unterbrechen musste und sie erst weiterführen konnte als die Lochprofile geliefert wurden. desweitern waren nur blaue Verbindungselemente vorhanden, woraufhin ich mich mit dem kostrukeur in verdindung gesetzt und habe mit ihm abgesprochen das ich bei der messaufnahme auch die blauen Verbindungselemente verwenden darf. als dann die lochprofile geliefert wurden konnte ich mit meiner prüfung weiter machen. nun überprüfe ich nochmals nach Stückliste, Zeichnung und DMU die vollständigkeit und maßhaltigkeit aller Positionen. alles ist in ordnung.

Free of charge
Download
Allgemeines zu Messaufnahmen in Rahmenbauweise und die Beschreibung des betrieblichen Auftrages
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Nun habe ich die Formteile mit abstimmeplatten auf den aufbauplatten befestiegt, mit schrauben und stiften. wenn ich damit fertig bin baue ich die aufbauplatten auf die kupplungsplatten auf, die aubauplatten werden mit absteckern über die stiftlöcher ausgerichtet und dann verschraubt. bei diesem punkt bemerkt ich das die stiftlöcher durch das eloxieren (schwarz machen) der platten nicht mehr passen und musste sie aufreiben. jetzt konnte ich die aufbauplatten aufbauen. zum schluss des aufbauens beschrifte ich die einzelnen RPS-Punkte nach Zeichnung.

Der nächste Schritt ist die Messung der Messaufnahme. Um damit beginnen zu können stelle ich die beiden Messaufnahmen auf die Loch rasterplatte. dabei ist mir aufgefallen das ich diese mess aufnahme hie nicht wie üblich befestigen kann da es sich hier ja um eine Messaufnahme mit Mini profilen handelt. also besorgte ich mir buchsen mit zwei durchmessern unten 20mm und oben 12,5mm, damit ich meine Messaufnahme in der x- und y-achse befestigen kann und die z-achse befestige ich mit zwei spannbratzen.

Nachdem ich alle RPS-Punkte und die Stützfläche eingerichtet hatte speicherte ich die Ergebnisse und erstellte ein Messprotokoll. Den gleichen Vorgang machte ich mit der linken Seite. nun brachte ich die Messaufnahmen wieder zu meinem Arbeitsplatz und verstiftete die einzelen Aufbauplatten mit den Kupplungsplatten um die Lage der Formteile zu sichern. Zum Schluß säuberte ich die beiden Messaufnahmen und beschriftete die Sohle und Basislöcher.

Hinzu kamen noch das BEMI-Schild (Betriebsmittelschild), das Wiederverwertungsschild, Werkzeugbauschild und das Projektschild an die Messaufnahmen. Als nächsten Punkt kam nun die Auftragskontrolle, da ich die Durchführung abgeschlossen hatte.




Bei meiner Auftragskontrolle benutzte ich eine Checkliste für Interne Abnahmen. Ich kontrollierte an hand dieser Checkliste und des Arbeitsvorbereiters, ob alles in Ordung war und Vorhanden war. Zum letzten Punkt legte ich das zu messende Teil in die Messaufnahme und kontrollierte ob die Lochlagen stimmteten und ob Störkanten vorhanden waren.

Da alles in Ordung war habe ich die Messaufnahme den Kunden übergeben.



Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents