Summary

Alle Szenen aus Iphigenie auf Tauris. Goethe

1.165 Words / ~6 pages
<
>
Interpretation von  Pflichtlektüren zum Abitur: Schülerwerke zu Faust I, Iphigenie auf Tauris, Die Leiden des jungen Werthers (Pflichlektüren, Band 3)
Download
a) trade for free
b) buy for 2.09 $
Document category

Summary
German studies

University, School

Friedensschule Münster

Author / Copyright
Text by Karen S. ©
Format: PDF
Size: 0.29 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
17/4|99.7[-1.0]|0/9







More documents
Hausaufgabe 04.10.2011 Der Textauszug , V.220-306 (erster Aufzug, dritter Auftritt), aus dem Drama „Iphigeni­e auf Tauris“, geschrieben von Johann Wolfgang von Goethe handelt von einem Dialog zwischen Iphigenie, Tochter des Agamemnon und Thoas, dem König von Tauris, in welchem Thoas um Iphigenies Hand anhält und ihre Vergangenheit hinterfragt. Nachdem Thoas seinen Sohn im Krieg verloren hat und nun den Fortbestand seiner Familie fürchtet, schickt er Arkas, um Iphigenie seine Heiratswünsche zu überbringen.…

Iphigenie auf Tauris – Inhalt aller Aufzüge


Erster Aufzug


1. Aufzug, 1. Auftritt
Hain vor dem Tempel der Göttin Diana:

Iphigenie beklagt ihre Sehnsucht nach Familie und Heimat; beklagt den Zustand der Frauen (Unterordnung unter dem Mann, der wiederum sein Schicksal selbst steuert; ist mit „stillem Widerwillen“ (36) Priesterin der Diana; bittet diese sie auch von „dem zweiten Tode“ (53), dem Leben auf Tauris zu retten.


1. Aufzug, 2. Auftritt
Arkas (Vertrauter des Königs Thoas) meldet Ankunft des Königs und trägt Iphigenie dessen Heiratswünsche vor; Thoas hatte sie freundlich auf die Insel aufgenommen (sonst wurden Fremde immer geopfert, 100-105); er fürchtet (durch den Fall seines Sohnes) um die Stabilität seines Königreiches;

Iphigenie lehnt den Antrag ab, weil sie 1. ihren Frauenzustand als ein „unnütz Leben“ (115) ansieht und 2. wegen dem bedrohlichen Familienfluch.


1. Aufzug, 3. Auftritt
Thoas trägt Iphigenie persönlich seine Leiden vor: die Angst keine Nachkommen zu haben (vgl. 238) und sein Werben um ihre Hand (vgl. 248-250); drängt nach Offenbarung ihrer Identität
à Iphigenie gibt ihre Herkunft preis und schildert die Übeltaten ihrer Vorfahren, um Thoas abzuschrecken; er beharrt auf seinem Wunsch und Iphigenie weicht erneut aus, indem sie sich als Eigentum der Göttin Diana bezeichnet à Thoas verkündet die Wiederaufnahme des alten Opferbrauches, den er ihretwillen abgeschafft hatte; zwei Fremde sollen schon bald geopfert werden.


1. Aufzug, 4. Auftritt
Iphigenie bittet Diana: „O enthalte vom Blut meine Hände!“ (549); sie ist sich sicher, dass die Götter den Menschen nichts Schlechtes wollen
à Hoffnung.


  


Zweiter Aufzug

2. Aufzug, 1. Auftritt
Orest und Pylades (die beiden „Fremden“, Iphigenies Bruder und dessen Freund) führen eine Diskussion über ihre Situation; Orest meint, er werde von den Erinnyen (Rachegeistern) verfolgt und hat sich damit abgefunden als „Opfertier“ (577) zu sterben; verfällt bei dem Gedanken an die blutrünstige Vergangenheit (Rache für die Ermordung seines Vaters à Mörder seiner Mutter) in Verzweiflung; auch die Erinnerung an seine glückliche „Jugend“ (653) mit Pylades, wird durch seine Übeltat bedrückt; Pylades dagegen, hofft auf das Versprechen Apollos von „Trost und Hülf und Rückkehr“ (612) im „Heiligtum der Schwester“ (611); beide wissen noch nicht, dass es sich bei der Schwester nicht um das Götterbild von Diana (Apollos Schwester), sond.....[read full text]

Download Alle Szenen aus Iphigenie auf Tauris. Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


2. 4∞†=∞⊥, 2. 4∞††+;††
1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞+∂∞≈≈† 0+†∋⊇∞≈ ≈+†++† ∋†≈ 6+;∞≤+∞≈; ∞+ +∞†+⊥† ≈;∞, ;≈⊇∞∋ ∞+ †∋†≈≤+∞ 4∋∋∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞ †∋†≈≤+∞ 8∞+∂∞≈†† =∞+≠∞≈⊇∞† ∞≈⊇ +∞+∋∞⊥†∞†, 0+∞≈† ∞≈⊇ ∞+ ≈∞;∞≈ 3++⊇∞+; 1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞+†=++† =+∋ 6∋†† 7++{∋≈ ∞≈⊇ =+≈ ⊇∞+ 9+∋++⊇∞≈⊥ ;++∞≈ 2∋†∞+≈ ⊇∞+≤+ ;++∞ 4∞††∞+, ∋†≈ 5∋≤+∞ †++ ;++∞ 0⊥†∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ;++∞≈ =∞+∋∞;≈††;≤+∞≈ 7+⊇; 0+†∋⊇∞≈ ∋∞+∂† ;++∞ 3∞†++††∞≈+∞;† ∞≈⊇ ++††† ⊇∋⊇∞+≤+ ∞∋≈+ ∋∞++, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ „0+;∞≈†∞+;≈“ (1⊥+;⊥∞≈;∞) 0+∞≈† ∞≈⊇ ;+∋ +∞††∞≈ ≠;+⊇.


8+;††∞+ 4∞†=∞⊥

3. 4∞†=∞⊥, 1. 4∞††+;††
1⊥+;⊥∞≈;∞ +∞†+∋⊥† 0+∞≈† ≈∋≤+ ;++∞≈ 6∞≈≤+≠;≈†∞+≈ 9†∞∂†+∋ ∞≈⊇ 0+∞≈† (≠∞;ß ≈;≤+†, ≠∞≈ ≈;∞ =++ ≈;≤+ +∋†); 0+∞≈† +∞+;≤+†∞† ;≈∂+⊥≈;†+ ++∞+ ≈∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 6∞≈≤+;≤+†∞; ∞+ ≈≤+;†⊇∞+† ⊇;∞ 2∞+†+†⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 9+;≈≈+∞≈ ∋∞† ⊇∞≈ 4∞††∞+∋++⊇∞+ ∞≈⊇ ≈⊥++† ⊇;∞ 4≈†∞;†≈∋+∋∞ ⊇∞+ „0+;∞≈†∞+;≈“
à ≠;†† ≈;∞ ≈;≤+† +∞†+⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥;+† ≈;≤+ ∋†≈ 0+∞≈† =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈; 1⊥+;⊥∞≈;∞ ⊇∋≈∂† ⊇∞≈ 6+††∞+≈ †++ ⊇∋≈ 3;∞⊇∞+†+∞††∞≈; 0+∞≈† +;≈⊥∞⊥∞≈ ⊥†∋∞+†, ⊇∋∋;† ≈≤+†;∞ß∞ ≈;≤+ ⊇∞+ 6†∞≤+ ∞≈⊇ ≈∞+≈† ⊇∞≈ 7+⊇ +∞++∞; à ∞≈⊇ †=††† ;≈ 0+≈∋∋≤+†; 1⊥+;⊥∞≈;∞ ≈∞≤+† 0+†∋⊇∞≈, ∞∋ ;+≈ =∞ 8;††∞ =∞ ++†∞≈.


3. 4∞†=∞⊥, 2. 4∞††+;††
0+∞≈† ∞+≠∋≤+† ∞≈⊇ ⊇∞≈∂† ∞+ ≈∞; †+†; ∞+ +∋† ∞;≈∞ 0≈†∞+≠∞††=;≈;+≈, ;≈ ⊇∞+ ∞+ ≈∞;≈∞ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈ ∋††∞ ;∋ 9;≈∂†∋≈⊥ ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ †∞+∞≈⊇ ≈;∞+† – ≈∞+ 7∋≈†∋†∞≈ †∞+††, ∞+ ∋∞≈≈ †++ ≈∞;≈∞ 3≤+∞†⊇ „⊥+∋∞≈∋∋∞ 0∞∋†∞≈“ (1308) ∞+†∞;⊇∞≈; 0+∞≈† ≠;+⊇ ∋†≈ ⊇∞+ †∞†=†∞ ∋=≈≈†;≤+∞ 4∋≤+∂+∋∋∞ ;≈ ;++∞≈ 9+∞;≈ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈
à ∞≈ ≈≤+∞;≈†, ⊇;∞ 4∞†+∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 6†∞≤+∞≈ ≈∞; ≈∞+ ⊇∞+≤.....


3. 4∞†=∞⊥, 3. 4∞††+;††
1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞≈⊇ 0+†∋⊇∞≈ +∞†+∞;∞≈ 0+∞≈† =+≈ ≈∞;≈∞∋ 3∋+≈; 0+∞≈† ≈≤+†;∞߆ ≈∞;≈∞ 3≤+≠∞≈†∞+ ≈∞≈ ∋∞≤+ ;≈ ⊇;∞ 4+∋∞; ∞+ ≠;+⊇ =+∋ 6†∞≤+ +∞†+∞;†; 0+†∋⊇∞≈ ⊇+=≈⊥† =∞+ ≈≤+≈∞††∞≈ 7∋†.



2;∞+†∞+ 4∞†=∞⊥

4. 4∞†=∞⊥, 1. 4∞††+;††
1≈ ∞;≈∞∋ 4+≈+†+⊥ ⊇∋≈∂†
1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞≈=≤+≈† †++ ⊇;∞ „⊥+†††;≤+∞ 8;††∞“ 0+†∋⊇∞≈; ∞;≈ 6†∞≤+†⊥†∋≈ ≠;+⊇ +∞∂∋≈≈† (∋;† ⊇∞∋ 3≤+;†† ††;∞+∞≈) à 1⊥+;⊥∞≈;∞ ≈+†† ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ 7+⊥∞ 5∞;† ⊥∞≠;≈≈∞≈; ⊇;∞≈∞ ≈≤+≠=≤+† ;++∞ 3∞⊥∞;≈†∞+∞≈⊥ †++ ⊇∞≈ 0†∋≈, ⊇∋ ≈;∞ ≈∞+ ∞≈⊥∞+≈ †+⊥†.


4. Aufzug, 2. Auftritt
Arkas drängt das Opfer zu beschleunigen; Iphigenie verzögert die Opferung, indem sie behauptet, durch die Anwesenheit eines Verwandtenmörders sei die heilige Stätte entweiht und sie müsse zuvor das Götterbild reinwaschen; Arkas erinnert sie daran, dass sie die Opfertradition verhindern könne, wenn sie auf den Antrag König Thoas eingehen würde.


4. Aufzug, 3. Auftritt
Iphigenie wird bewusst, dass sie Pylades Plan nicht ausführen kann; ihre Flucht würde für die Taurer (die sie gut behandelt hatten) bedeuten, dass das Menschenopfern wieder eingeführt würde.


4. Aufzug, 4. Auftritt
Pylades setzt Iphigenie über die Rettung von Orest in Kenntnis; er möchte das Götterbild stehlen; Iphigenie warnt vor Arkas Wiederkehr
à Pylades trägt ihr eine neue Lüge auf, um Zeit zu gewinnen; Iphigenie zögert à er versucht sie zu überzeugen, dass List und Betrug die einzigen Mittel zur Rettung seien; vertraut .....

Download Alle Szenen aus Iphigenie auf Tauris. Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4. 4∞†=∞⊥, 5. 4∞††+;††
 1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞+≈∞≤+† ;++∞ =∞+=≠∞;†∞††∞ 7∋⊥∞ =∞ ++∞++†;≤∂∞≈; ∞≈†≠∞⊇∞+ 7+⊇ ⊇∞≈ 3+∞⊇∞+≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ 6+∞∞≈⊇∞≈ +⊇∞+ 2∞++∋† ∋∋ 2+†∂ ⊇∞+ 7∋∞+∞+ ∞≈⊇ 7++∋≈, ⊇∞+ ≈;∞ ≈+ †+∞∞≈⊇†;≤+ ∋∞†⊥∞≈+∋∋∞≈ +∋† (+∞;⊇∞≈
à 6++†≈∞†=∞≈⊥ ⊇∞≈ 6†∞≤+∞≈; 2∞+≠∋≈⊇†∞≈∋++⊇ ∞≈⊇ 1≈†+;⊥∞); ≈;∞ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ;≈ ∞;≈∞∋ ∋∞≈≠∞⊥†+≈∞≈ 8;†∞∋∋∋; ≈;∞ ≈;≈⊥† ⊇∋≈ 0∋+=∞≈†;∞⊇, ;≈ ⊇∞∋ ∞;≈ ≠;∞ 7∋≈†∋†∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 6+††∞+≈ 9++++∞≈∞+ =++ ∞;≈∞∋ ⊥†+†=†;≤+∞≈ 9≈†=∞⊥ ⊇∞+ ⊥+†††;≤+∞≈ 6++≈++⊥∞ ⊥∞≠∋+≈† ≠;+⊇.


6+≈††∞+ 4∞†=∞⊥


5. 4∞†=∞⊥, 1. 4∞††+;††
4+∂∋≈ +∞+;≤+†∞† 9+≈;⊥ 7++∋≈ =+≈ ≈∞;≈∞∋ 2∞+⊇∋≤+†, ⊇∋≈≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ⊇∞≈ +∞;⊇∞≈ 6+∞∋⊇∞≈ +∞; ⊇∞+ 6†∞≤+† +∞+;†††;≤+ ≈∞;; =∞⊇∞∋ ⊥∞+∞ ∞≈ ⊇∋≈ 6∞++≤+†, ∞;≈ 3≤+;†† ⊇∞+ 6∞†∋≈⊥∞≈∞≈ †;∞⊥∞ ∋+†∋+++∞+∞;† ;≈ ∞;≈∞+ 3∞≤+†; 7++∋≈ +∞†;∞+†† ⊇;∞ 8∞+≤+≈∞≤+∞≈⊥ ⊇∞≈ 0†∞+≈, 6+∞∋⊇∞ ∋≈=∞⊥+∞;†∞≈ ∞≈⊇ =∞ †∋≈≈∞≈, ⊇;∞ 0+∞+≠∋≤+∞≈⊥ ⊇∞≈ 8∋;≈≈ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 4≈†+∞†∞≈ ⊇∞+ „0+;∞≈†∞+;≈“.


5. 4∞†=∞⊥, 2. 4∞††+;††
 7++∋≈ ;≈† =+≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ∞≈††=∞≈≤+†; ∞+ ∋∋≤+† ≈;≤+ ⊇∞≈ 2++≠∞+†, ⊇∋≈≈ ∞+ =∞ ⊥+†;⊥ =∞ ;++ ⊥∞≠∞≈∞≈ ≈∞;.


5. 4∞†=∞⊥, 3. 4∞††+;††
7++∋≈ ∞≈⊇ 1⊥+;⊥∞≈;∞ †+++∞≈ ∞;≈∞≈ 8;≈⊥∞†; 1⊥+;⊥∞≈;∞ +∞+∋∞⊥†∞† =∞≈=≤+≈†, ⊇;∞ 2∞+=+⊥∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈+⊥†∞+≈ ∞≈†≈†∞+∞ ⊇∞+≤+ ∞;≈∞ ⊥+†††;≤+ ⊥∞≠=++†∞ 6+;≈† =∞∋ 0+∞+†∞⊥∞≈, ≠=++∞≈⊇ ≈;≤+ 7++∋≈, ∋;≈≈†+∋∞;≈≤+, ∋∞† ⊇∞≈ ∋††∞≈ 3+∋∞≤+ +∞=;∞+†; ≈≤+†;∞߆;≤+ ⊥;+† ≈;∞ ⊇;∞ 3∋+++∞;† ⊥+∞;≈; ≈;∞ ∞+==+†† =+≈ ⊇∞∋ 6†∞≤+†⊥†∋≈ ∞≈⊇ +††∞≈+∋+† ⊇;∞ 1⊇∞≈†;†=† ⊇∞+ „6+∞∋⊇∞≈“; †∞⊥† ⊇;∞ 2∞+∋≈†≠++†∞≈⊥ ++∞+ ⊇;∞ ⊇+∞; ;≈ ⊇;∞ 8∋≈⊇ ⊇∞≈ 9+≈;⊥≈ ∞≈⊇ ††∞+† ;+≈ ∋≈ ≈∞;≈ 2∞+≈⊥+∞≤+∞≈ ∞;≈=∞+∋††∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ †+∞;=∞⊥∞+∞≈ (, ⊇∋ ;++ ⊇;∞ 5+≤∂∂∞.....


5. 4∞†=∞⊥, 4. 4∞††+;††
0+∞≈† ⊥†∋†=† +∞≠∋††≈∞† ;≈ ;++ 6∞≈⊥+=≤+; ⊇;∞ 6+;∞≤+∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈≤+∞;≈+∋+ ∞≈†⊇∞≤∂† ∞≈⊇ ≈†∞+∞≈ ;∋ 9∋∋⊥† ∋;† ⊇∞≈ 7∋∞+∞+≈; 1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞++;≈⊇∞+† ∞;≈∞≈ 9∋∋⊥† =≠;≈≤+∞≈ 7++∋≈ ∞≈⊇ 0+∞≈† ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 2∞+≠∞;≈ ∋∞† ⊇;∞ +∞;†;⊥∞ 3†=††∞; ⊥∞≈†∞+† ;++∞∋ 3+∞⊇∞+ ;++ 6∞≈†=≈⊇≈;≈ =++ 7++∋≈.


5. 4∞†=∞⊥, 5. 4∞††+;††
0+†∋⊇∞≈ ∞≈⊇ 4+∂∋≈ ∂+∋∋∞≈ +;≈=∞; 7++∋≈ +∞†;∞+†† ∞;≈∞≈ 3∋††∞≈≈†;††≈†∋≈⊇; 0+∞≈† ≈;∋∋† ⊇;∞≈∞≈ ∋≈ ∞≈⊇ +;††∞† 0+†∋⊇∞≈, ⊇;∞ 6∞†=++†∞≈ =∞ =∞+≈∋∋∋∞†≈.


5. 4∞†=∞⊥, 6. 4∞††+;††
7++∋≈ ∋+≤+†∞ 3∞≠∞;≈∞, ⊇∋≈≈ 0+∞≈† ≠;+∂†;≤+ ⊇∞+ 3++≈ 4⊥∋∋∞∋≈+≈≈ ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ⊇∞+ 3+∞⊇∞+ 1⊥+;⊥∞≈;∞≈ ;≈†; 0+∞≈† =∞;⊥† ⊇∋≈ 3≤+≠∞+† ≈∞;≈∞≈ 2∋†∞+≈ ∞≈⊇ ∋+≤+†∞ ≈;≤+ ;∋ 5≠∞;∂∋∋⊥† ⊥∞⊥∞≈ ⊇∞≈ +∞≈†∞≈ 7∋∞+∞+ +∞≠∞;≈∞≈ (∋;† ≈∞;≈∞∋ 3;∞⊥ ⊇++††∞≈ ⊇;∞ ⊇+∞; 6+;∞≤+∞≈ ⊥∞+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3+∋∞≤+ ⊇∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈+⊥†∞+≈≈ ≠++⊇∞ ∋+⊥∞≈≤+∋†††); 1⊥+;⊥∞≈;∞ =∞++;≈⊇∞+† ⊇∞≈ 9∋∋⊥†, ;≈⊇∞∋ ≈;∞ ∋∞† ∂++⊥∞+†;≤+∞ 9∞≈≈=∞;≤+∞≈ ;++∞≈ 3+∞⊇∞+≈ ∞;≈⊥∞+†; 7++∋≈ ∂∋≈≈ ;+≈∞≈ ≈+≤+ ∂∞;≈∞ 6+∞;+∞;† ≈≤+∞≈∂∞≈, ⊇∋ ∞+ ⊇∞≈ 5∋∞+ ⊇∞≈ 6+††∞++;†⊇∞≈ ≈;≤+† ⊥∞≠=++∞≈ ∂∋≈≈; 0+∞≈† ∂†=+† ⊇∋≈ 4;≈≈=∞+≈†=≈⊇≈;≈ ∋∞†, ⊇∋≈≈ ∋;† ⊇∞∋ 6+††∞+≈⊥+∞≤+ ≈;≤+† ⊇∋≈ 6+††∞++;†⊇ 8;∋≈∋≈ (⊇∞+ 3≤+≠∞≈†∞+ 4⊥+††+≈), ≈+≈⊇∞+≈ ≈∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 3≤+≠∞≈†∞+ (1⊥+;⊥∞≈;∞) ⊥∞∋∞;≈† ;≈†; =∞†∞†=† =∞+∋+≈≤+;∞⊇∞† 7++∋≈ ⊇;∞ ⊇+∞; ∋;† ∞;≈∞∋ †+∞∞≈⊇†;≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊥∞≈∞⊥≈∞†∞≈ „7∞+† ≠++†!“ .....




Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents