<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.77 $
Document category

Text Analysis
Philosophy

University, School

Technische Universität Darmstadt - TU

Grade, Teacher, Year

2,3 Dr. phil. G. Hendrich 2014

Author / Copyright
Text by Ruth T. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0]|0/3













More documents
Peter Stamm – Agnes Charakterisierung der Hauptfigur Agnes In der folgenden Charakterisierung geht es um die Titelfigur Agnes. Agnes ist 26 Jahre alt, wirkt eher kühl, manchmal arrogant. Sie ist Physikstudentin und arbeitet an ihrer Dissertation über die Symmetrien der Symmetriegruppen
Literaturepoche Gegenströmungen zu dem Naturalismus (Die Moderne) - 1890-1920 Inhaltsangabe Entstehung der Gegenströmung Literaturstile der Gegenströmungen Merkmale der Texte Reaktion des Volkes Autoren: Hugo von Hofmannsthal Arthur Schnitzler Stefan George Quellenangaben Entstehung
A. E. Textanalyse zu Und nach dieser langen politischen Finsternis wird ein heller Tag anbrechen Am 27. Juli 2004 hielt Barack Obama, auf dem Parteikongress der Demokratischen Partei in Boston, die Rede Und nach dieser langen politischen Finsternis wird ein heller Tag anbrechen . Sie diente als Unterstützung

Agnes Heller: Die ethischen Alternativen der Moderne - Textanalyse


Agnes Heller beginnt ihren Text "Die ethischen Alternativen der Moderne" mit der Beschreibung von der ewigen Uneinigkeit der Philosophen, wenn es um die Ursprünge der Moral oder moralischen Empfehlungen ging.

Trotzdem herrschte eine große Übereinstimmung, wenn es sich um die Beschreibung des moralischen Zustands handelte. Dieser Grundkonsens über die moralischen Symptome war bis zum 19. Jahrhundert gegeben, ohne dass er überhaupt bemerkt wurde. Erst nachdem dieser verloren ging, wurde entdeckt, wie existentiell er für eine einheitliche Debatte war. Im Gegensatz zu früher gibt es heute viele kleine Argumentationsgemeinschaften, die sehr unterschiedliche Ansichten über die moralischen Symptome haben und eine Diskussion somit untereinander unmöglich erscheint.


Im weiteren Verlauf wird Dostojewskis Diktum ("Wenn Gott nicht existiert, ist alles erlaub.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAgnes Heller: Die ethischen Alternativen der Moderne - Textanalyse
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞≈≈ ∋††∞≈ ∞+†∋∞+† ≠ä+∞, ⊇∋≈≈ ⊥ä+∞ ∞≈ ∂∞;≈∞ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 4++∋∞≈ ∞≈⊇ 5∞⊥∞†≈. 8+≤+ ∞≈ ∂∋≈≈ ∂∞;≈∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ⊥∞+∞≈, ;≈ ⊇∞+ ∋††∞≈ ∞+†∋∞+† ;≈†, ⊇∞≈≈ ;+⊥∞≈⊇∞†≠∋≈ ;≈† ;∋∋∞+ ⊥∞+∞⊥∞††, ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ∞≈ †ü+ ∞;≈∞ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∂∞;≈∞≈ ∞†+;≈≤+∞≈ 6+†† ⊥;+†. 4∋≤+ 8∞††∞+ ∋∞≈≈ ⊇∞+ 7∞≈∞+ ⊇;∞ ≤++;≈††;≤+∞ 7+∋⊇;†;+≈ ;≈ ⊇∋≈ 8;∂†∞∋ ∞;≈††;∞ß∞≈ †∋≈≈∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ⊇∋≈≈ ≠;∞ †+†⊥† †∋∞†∞†: &⊥∞+†;3∞≈≈ ∞≈≈∞+ (≤++;≈††;≤+∞+) 6+†† ≈;≤+† ∞≠;≈†;∞+†, ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈, ⊇;∞ ;≈ ∞≈≈∞+∞+ 4++∋††+∋⊇;†;+≈ =∞+++†∞≈ ≠∋+∞≈, ;≈ 5∞∂∞≈†† ∞+†∋∞+† ≈∞;≈&⊥∞+†;.

8∞∋∞≈†≈⊥+∞≤+∞≈⊇ +;∞ß∞ ∞≈ ∋∞≤+, ⊇∋≈≈ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈, ≠∞†≤+∞ †+ü+∞+ ∞+†∋∞+† ≠∋+∞≈, ;≈ 5∞∂∞≈†† =∞+++†∞≈ ≈∞;≈ ∂ö≈≈†∞≈. 4†≈ 3∞;≈⊥;∞† ≈∞≈≈† ≈;∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈ ;∋ 4∋†;+≈∋†≈+=;∋†;≈∋∞≈, ≠∞†≤+∞ ∞;⊥∞≈††;≤+, ;≈ 8;≈+†;≤∂ ∋∞† ∞≈≈∞+∞ 7+∋⊇;†;+≈, +䆆∞≈ =∞+++†∞≈ ≈∞;≈ ∋ü≈≈∞≈. 3†∋†† ≈;≤+ =∞ †+∋⊥∞≈, ++ ≠;+ ≈;≤+† ∋∞++ =≠;≈≤+∞≈ 6∞† ∞≈⊇ 3ö≈∞ ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞≈ ∂ö≈≈∞≈, ≠∞≈≈ ∞≈ ∂∞;≈∞≈ 6+†† ⊥;+†, ∋ü≈≈∞≈ ≠;+ ∞≈≈ +;≤+†;⊥∞+≠∞;≈∞ †+∋⊥∞≈, 343 ≠;+ ⊇∋≈≈ ∋†≈ 6∞† / 3ö≈∞ +∞†+∋≤+†∞≈ ≈+††∞≈.

8∞+ ∋+⊇∞+≈∞ 5∋†;+≈∋†;≈∋∞≈ †+∋⊥†, ≠∞†≤+∞ 8∋≈⊇†∞≈⊥∞≈ ∞+†∋∞+† ≈∞;≈ ≠∞+⊇∞≈, ≠∞≈≈ ⊇;∞ †+∋⊇;†;+≈∞††∞ 4++∋† ;++∞ 4∞†++;†ä† =∞+†;∞+†. 3†∋†† ⊇∞∋ 6+†† / 0+⊥∞∞†† ∞;≈∞+ †+∋⊇;†;+≈∞††∞≈ 4++∋† +∞∂+∋∋† ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 2∞+≈∞≈†† ⊇;∞ 4∞†++;†ä† ∞∋ 9+†∋∞+≈;≈≈∞ =∞ ∞+†∞;†∞≈ ∞≈⊇ 2∞+++†∞ ∋∞†=∞+∞+∞≈, ≠∞;† ⊇;∞≈∞ ⊥†ö†=†;≤+ ∋†≈ ;++∋†;+≈∋† +∞≠;∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈. 3∞≈≈ ∞≈ ∂∞;≈∞ †+∋⊇;†;+≈∞††∞ 4++∋† ⊥;+†, ∂∋≈≈ ∋∋≈ Ü+∞††ä†∞+ ∋∞≤+ ≈;≤+† ∋∞++ ∋;† ∋++∋†;≈≤+∞≈ 6+ü≈⊇∞≈ =∞+ü≤∂≠∞;≈∞≈.

8∋≈≈ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ≈∞+ ≈+≤+ 1≈†∞+∞≈≈∞≈, 6∞≠∋††, 3∞⊥∞∞∋†;≤+∂∞;† ∞≈⊇ 9+≈†++∋;≈∋∞≈.


4∋≤+†+†⊥∞≈⊇ ≠;+⊇ ∋∞† ⊇∞≈ 8;∋†+⊥ &⊥∞+†;5∋∋∞∋∞≈ 4∞††∞&⊥∞+†; =+≈ 8;⊇∞++† ∞;≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈.

1≈ ⊇∞∋ 8;∋†+⊥ ∞+∂∞≈≈† ⊇∞+ 0+;†+≈+⊥+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 4+⊥∞∋∞≈†∞ ⊇∞≈ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 4;+;†;≈†∞≈ ≈;≤+† =∞ ≈≤+†∋⊥∞≈ ≈;≈⊇ ∞≈⊇ ⊇+ü≤∂† ;+∋ ⊥∞⊥∞≈ü+∞+ ≈≤+†;∞߆;≤+ ≈∞;≈∞≈ 4+≈≤+∞∞ ∋∞≈ ∞≈⊇ +∞∂+䆆;⊥† ≈∞;≈∞ 9≈†≈≤+†+≈≈∞≈+∞;†, †;∞+∞+ ∞;≈ ∋≈≈†ä≈⊇;⊥∞+, ∞++†;≤+∞+ 4∞≈≈≤+ =∞ +†∞;+∞≈, ≠∞;† ⊇;∞≈∞≈ +∞≈≈∞+ ;≈†, ∋†≈ ∞;≈ +ö≈∞+ 0†+≠≈ =∞ ≈∞;≈. 9;≈∞ ≈+†≤+∞ 9≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ &⊥∞+†;⊥∞†∞+ 4∞≈≈≤+&⊥∞+†; / &⊥∞+†;+ö≈∞+ 4∞≈≈≤+&⊥∞+†; ;≈† ∋+≈+†∞† ;++∋†;+≈∋†, ≠∞;† ≈;≤+† +∞≠;∞≈∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈, ≠∋≈ †∋†≈ä≤+†;≤+ +∞≈≈∞+ ;≈† +=≠. ++ ü+∞++∋∞⊥† ∞;≈∞ 2∋+;∋≈†∞ =+≈ +∞;⊇∞≈ ⊇∋≈ 3∞≈≈∞+∞ ;≈†.

3∞≈≈ ∞≈ ∂∞;≈∞≈ 6+†† ⊥;+†, ∂∋≈≈ ∋∋≈ +;∞+ ≈∞+ ∞;≈ ⊥∞†∞+ 4∞≈≈≤+ ≈∞;≈, ≠∞≈≈ ∋∋≈ ⊇;∞≈∞≈ †ü+ ≈;≤+ ≈∞†+∞+ ∞≈†≈≤+;∞⊇∞≈ +∋† ∞≈⊇ ∋∋≈ 6∞†∞≈ †∞†, ≠∞.....

4∋≈ +∋† ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 6+∞;+∞;† =∞+ 3∞†+≈†+∞≈†;∋∋∞≈⊥, ++ ∋∋≈ ⊥∞† +⊇∞+ +ö≈∞ ≈∞;≈ ∋ö≤+†∞. 1≈ +∞;⊇∞≈ 3∞;≈⊥;∞†∞≈ ∂†;≈⊥† ∞;≈ ≠∞≈;⊥ 9≠;≈†∞≈†;∋†;≈∋∞≈ ∋;†, ⊇∋ ∋∋≈ †+∞; ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈ ∂∋≈≈, ≈∋≤+ ≠∞†≤+∞∋ ∞;⊥∞≈∞≈ 7∞+∞≈≈∋+⊇∞†† ∋∋≈ †∞+∞≈ ∋ö≤+†∞.


8∞≈≠∞;†∞+∞≈ ∋∋≤+† 8∞††∞+ ⊇∋+∋∞† ∋∞†∋∞+∂≈∋∋, ⊇∋≈≈ ≈≤++≈ 9∋≈† †∞≈†⊥∞≈†∞††† +∋†, ⊇∋≈≈ ∋††∞ 0+;†+≈+⊥+∞≈ ∞;⊥∞≈††;≤+ ∋∞† ⊇∋≈ ⊥†∞;≤+∞ 5;∞† +;≈∋++∞;†∞≈ ≈+†††∞≈, ⊇∞≈≈ ≈;∞ ∋††∞ ≠+††∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ∋≈≈†ä≈⊇;⊥ ∋∋≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ ∋++∋†;≈≤+∞≈ 6∞≈∞†= ⊇;∞≈∞≈.

4∞≤+ ≠∞≈≈ ≈;∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 0+;†+≈+⊥+;∞≈ +∋+∞≈, ∂ö≈≈†∞ ∋∋≈ ⊇;∞≈∞ 4∞†⊥∋+∞ =∞≈∋∋∋∞≈ ≠∋⊥∞≈. 8∋≈ 5;∞† ;≈† ⊇∞+ ⊥†∞;≤+∞ 4∞≈≈∞+, ⊇∞≈ ⊇;∞ 0+;†+≈+⊥+∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 8∞+∋††∞ +∞≈ö†;⊥∞≈.


9≈ ;≈† ≈≤+≠;∞+;⊥ ;≈ ⊇∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 5∞;†, ;≈ ⊇∞+ ∞≈ =;∞†∞ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 3∞††∋≈≈≤+∋∞∞≈⊥∞≈ ⊥;+†, ∞;≈∞ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 9†+;∂ =∞ †;≈⊇∞≈.

Aber man kann aus vielen verschiedenen Weltanschauungen Werte und Normen für sich als Einzelnen als bindend ansehen. Dadurch lässt sich zumindest eine geringe Menge an allgemein geteilter Normen, Werte und Tugenden finden. So sind bestimmte Handlungen für alle nicht erlaubt und trotzdem können einzelne Handlungen für diejenigen mit der Weltanschauung X erlaubt sein und für diejenigen mit der Weltanschauung Y trotzdem zusätzlich verboten.

Dies funktioniert aber nur, wenn alle dazu fähig sind, gut und böse in Rücksicht auf die allgemeine .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAgnes Heller: Die ethischen Alternativen der Moderne - Textanalyse
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents