Specialised paper

Absolute und komparative Kostenvorteile

2.626 Words / ~13 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.25 $
Document category

Specialised paper
Business Studies

University, School

Hochschule Bremen

Author / Copyright
Text by Jacob S. ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[-3.0]|1/7







More documents
GLF im Fach Biologie Altersbestimmun­g von Fossilien Inhaltsverzeich­nis 1.             ­   ­  Was sind Fossilien? 2 2.             ­   ­  Methoden der Altersbestimmun­g. 2 2.1.           ­  Relative Altersbestimmun­g. 3 2.1.1.         Leitfossilien. 3 2.1.2.         Aminosäure- Uhr 4 2.2.           ­  Absolute Altersbestimmun­g. 4 2.2.1.         Die Radiokarbonmeth­ode­. 5 2.2.2.         Kalium- Argon Methode. 6 2.2.3.         Uran- Blei Methode. 6 3.             ­   ­  Handout – Arbeitszettel – Fragen zum Referat 7 4.             ­   ­  Quellenverzeich­nis 8 1. Was sind Fossilien? Zunächst muss z.B. ein Tier gestorben und dessen weichen Teile verrottet sein. Daraufhin müssen Knochen oder Schale in kurzer Zeit von Schlamm bedeckt werden und im Laufe der Zeit versteinern diese schließlich zu einem Fossil. Ein Fossil lässt uns Menschen wissen, wann die ersten Lebewesen vom Meer aufs Land zogen oder wie dessen ungefähres Äußere  war, da nur die harten Teile der Tiere sichtbar sind und keine Auskunft über Fellfarbe oder unteranderem die Größe der Ohren zulässt. Die meisten Lebewesen, die zu Fossilien versteinerten, bestanden entweder aus Schalen oder einzelnen Knochen und lebten im seichten Meer. Komplette Skelette oder Fossilien von Tieren, die an Land lebten, sind sehr schwierig zu finden, da diese meist Würmer oder Tiere mit weichen Körperteilen waren.  Allein
Klafkis teilweise konservativer Standpunkt wird hierbei dadurch deutlich, dass er von einer zumindest vorübergehenden Verbindlichkeit der Lehrpläne ausging und deshalb zu dieser Zeit keine direkten Angaben zu aus seiner Sicht relevantem Unterrichtsstof­f machte. Allerdings unterschied er zwischen dem Bildungsinhalt und dem Bildungsgehalt, wobei er die Aufgabe von Lehrenden darin sieht, den jeweiligen Bildungsgehalt der Bildungsinhalte unter Beachtung der Lerngruppe, der Schulform, der Bildungsstufe usw. - wie eine Art Bildhauer - auf kreative Weise freizulegen. Ein derartiger Erschließungspr­oz­ess ist nach Klafki allerdings nur möglich, wenn der betreffende Bildungsinhalt stellvertretend für viele Kulturinhalte steht, also allgemeine Prinzipien, Gesetze, Werte o.ä. sichtbar macht. Demnach birgt nach Klafki jeder besondere Bildungsinhalt einen allgemeinen Bildungsgehalt[­32]­. Ein hilfreiches Instrument für Lehrende, um den Bildungsgehalt der zu behandelnden Bildungsinhalte freizulegen, stellt Wolfgang Klafki mit seinem Konzept der fünf Grundfragen der didaktischen Analyse bereit. Die didaktische Analyse steht im Mittelpunkt von Klafkis bildungstheoret­isc­her Didaktik und soll eine didaktische Strukturierungs­- und Interpretations­hil­fe bei der Vorbereitung des Unterrichts darstellen und den Lehrenden bei der Beantwortung der Frage

Internationale Integration: Absolute und komparative Kostenvorteile


Inhaltsverzeichnis

1Einleitung 4

2 Der absolute Kostenvorteil  1

2.1 Beispiel für den absoluten Kostenvorteil 2

2.2 Historischer Hintergrund 3

3 Der komparative Kostenvorteil 4

 3.1Beispiel für den komparativen Kostenvorteil 4

 3.2 Historischer Kontext 6

 3.3 Das Heckscher- Ohlin Modell  6

4 Kritik 7

5 Fazit 8

6 Literaturverzeichnis 10

Verzeichnis der Tabellen

Nummer

Kurzüberschrift

Quelle

Seite

2.1

Produktionsmöglichkeiten von Deutschland und Spanien bei einem absoluten Kostenvorteil

Selbstdarstellung

2

3.1

Produktionsmöglichkeiten von Deutschland und Spanien bei einem komparativen Kostenvorteil

Selbstdarstellung

4

1 Einleitung

In dieser Hausarbeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit den Theorien des absoluten und komparativen Kostenvorteils, die ich im Verlauf näher erläutern werde.

Adam Smith ist für die Theorie des absoluten Kostenvorteils verantwortlich. Dieser wollte in seinem Modell erklären, warum jedes Land das Gut herstellen sollte, welches es kostengünstiger produziert als das Ausland.

Das von David Ricardo entwickelte Modell beschreibt, warum Staaten beiderseits vom Freihandel profitieren, wenn sie sich auf die Güter spezialisieren, bei denen sie komparative Kostenvorteile haben. Anhand von Beispielen werden beide Theorien anschließend veranschaulicht. Zudem wird auf den historischen Hintergrund Bezug genommen und verdeutlicht wie diese Modelle überhaupt zustande kamen.

Des Weiteren wird auch auf das Heckscher-Ohlin-Modell eingegangen, welches eine Erweiterung des komparativen Kostenvorteils ist. Hier wird erklärt, warum sich Länder auf die Produktion der Güter spezialisieren, bei denen sie aufgrund ihrer Faktorenausstattung im Vergleich zu anderen Staaten Vorteile haben.

Abschließend werden die Theorien von Adam Smith sowie von David Ricardo kritisch betrachtet.


2 Der absolute Kostenvorteil

Der absolute Kostenvorteil ist eine Theorie die für den Außenhandel bestimmt ist. Dabei muss man beachten, dass mindestens zwei Länder an dem Handel beteiligt sein müssen.

Der Theorie zufolge spezialisiert sich jedes Land auf die Herstellung der Produkte, die sie aufgrund bestimmter Umstände wie z.B. dem Rohstoffvorkommen, den günstigen geologischen, technologischen oder den klimatischen Produktionsvoraussetzungen, aber auch dem niedrigen Lohnniveau, absolut kostengünstiger als andere Länder herstellen kann.

Diese Produkte werden dann exportiert, um mit dem Erlös aus dem Export wiederrum Güter zu importieren. So hat eine Spezialisierung aller am Außenhandel beteiligter Länder und dem

daraus entstehenden Güteraustausch den Vorteil, dass jedes Land mehr Güter erhalten würde, als bei einer reinen Selbstversorgung. Wenn man also vom absoluten Kostenvorteil spricht, ist ein Land im betreffenden Fertigungsprozess der Arbeitsproduktivität durchgehend besser als da.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAbsolute und komparative Kostenvorteile
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 3++††∋++†≈⊥∞≠;≈≈∞ ≈;≈⊇ ⊇∋+∞; ∞∋≈+ +++∞+, {∞ ∋∞++ ∞;≈ 7∋≈⊇ =+≈ ⊇∞∋ 6∞† ⊥++⊇∞=;∞+†, +∞; ⊇∞∋ ∞≈ ∋+≈+†∞†∞ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ +∋† ∞≈⊇ {∞ ∋∞++ ∞≈ ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈ ⊇∞≈ 6∞†∞≈ ∋;† ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈≈∋≤+†∞;†∞≈ ∞;≈≈≤++=≈∂† (=⊥†. 3+††≈∞+, 2008).


2.1 3∞;≈⊥;∞† †++ ⊇∞≈ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†

1∋ 6+†⊥∞≈∞⊇∞≈ 3∞;≈⊥;∞† ≈†∞††† ≈+≠++† 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∋†≈ ∋∞≤+ 3⊥∋≈;∞≈ 3†∋+† ∞≈⊇ 8∞;=+† +∞+. 9≈ ≠;+⊇ ⊇∋=+≈ ∋∞≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈, ⊇∋≈≈ +∞;⊇∞ 7=≈⊇∞+ ∞≈†∞+ ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ (⊇.+. +∞≈†;∋∋†∞ 6∋∂†++∞≈ ≠;∞ ⊇;∞ 0∞+;+⊇∞ ;≈ ⊇∞+ ≈;∞ ⊥++⊇∞=;∞+∞≈, ⊇;∞ 7++≈∂+≈†∞≈, ⊇;∞ 0∞∋†;†=† ∞≈⊇ ⊇;∞ 4≈=∋+† ⊇∞+ 4++∞;†≈∞+∋∞+ ≈;≈⊇ ;⊇∞≈†;≈≤+). 8;∞ 7∋+∞††∞ 2.1 =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+†, ≠∋≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 7=≈⊇∞+ ∋∋≠;∋∋† =+≈ ∞;≈∞∋ 0++⊇∞∂† +∞+≈†∞††∞≈ ∂+≈≈∞≈.

9;≈ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ⊥++⊇∞=;∞+† +∞; ⊇;∞≈∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∞≈†≠∞⊇∞+ 160 7+≈≈∞≈ (†) 3†∋+† +⊇∞+ 100 7;†∞+ (†) 8∞;=+†. 8∋⊥∞⊥∞≈ +∋† ⊇∋≈ ≈⊥∋≈;≈≤+∞ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ⊇;∞ 4+⊥†;≤+∂∞;† 150 7+≈≈∞≈ 3†∋+† +⊇∞+ 90 7;†∞+ 8∞;=+† +∞+=∞≈†∞††∞≈.

7∋+∞††∞ 2.1 0++⊇∞∂†;+≈≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ =+≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈⊇ 3⊥∋≈;∞≈ +∞; ∞;≈∞∋ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†

 6∞† 7∋≈⊇

8∞∞†≈≤+†∋≈⊇

3⊥∋≈;∞≈

 3†∋+†

160 (†)

150 (†)

 8∞;=+†

100 (†)

90 (†)

Anhand dieses Beispiels sieht man, dass Deutschland sowohl mehr Stahl als auch Heizöl herstellen kann und dadurch in der Produktion der beiden Güter einen absoluten Kostenvorteil besitzt. Es wäre nun angebracht, wenn die beiden Länder eine Absprache untereinander treffen würden und sich Deutschland beispielsweise auf die Produktion von Stahl und Spanien auf die Herstellung von Heizöl .....

4∞† 6+∞≈⊇ ⊇;∞≈∞+ 4+≈⊥+∋≤+∞ +=††∞≈ ≈+∋;† +∞;⊇∞ 7=≈⊇∞+ ∞;≈∞≈ 2++†∞;† ∋†≈ ∞≈ +∞; 4∞≈⊥∋≈⊥≈;†∞∋†;+≈ ⊇∞+ 6∋†† ≠∋+, =∞∋∋† ;≈ ∞;≈∞∋ 7∋≈⊇ ≈∞+ ∞;≈ 6∞† +∞+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ≈+∋;† ≠∞⊇∞+ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ≈+≤+ 3⊥∋≈;∞≈ ∋∞† ∞;≈ 6∞† =∞+=;≤+†∞≈ ∋+≈≈†∞≈.




2.2 8;≈†++;≈≤+∞+ 9+≈†∞≠†

4†≈ 3∞⊥++≈⊇∞+ ⊇∞+ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ ⊥;†† ⊇∞+ ≈≤++††;≈≤+∞ 4∋†;+≈∋†+∂+≈+∋ 4⊇∋∋ 3∋;†+ (1723-1790). 1≈ ≈∞;≈∞∋ 8∋∞⊥†≠∞+∂ „4≈ 1≈⊥∞;++ ;≈†+ †+∞ 4∋†∞+∞ ∋≈⊇ 0∋∞≈∞≈ +† †+∞ 3∞∋††+ +† 4∋†;+≈≈“, ⊇∋≈≈ 1776 ∞+≈≤+;∞≈, ≈∞†=† 3∋;†+ ≈;≤+ ∋∞≈†+++†;≤+ ∋;† ⊇;∞≈∞+ 7+∞++;∞ ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+.

3∞;≈∞ 4+⊥∞∋∞≈†∋†;+≈∞≈ ≈;≈⊇ ;∋ 5∞≈∋∋∋∞≈+∋≈⊥ ∋;† ⊇∞+ ∋∞+∂∋≈†;†;≈†;≈≤+∞≈ 3;+†≈≤+∋††≈⊥+†;†;∂ ⊇∞≈ 18. 1∋+++∞≈⊇∞+†≈ =∞ ≈∞+∞≈. 8;∞ 4∞+∂∋≈†;†;≈†∞≈ ≠∋+∞≈ ≈=∋†;≤+ ⊇∋=+≈ ++∞+=∞∞⊥†, ⊇∋≈≈ 8∋≈⊇∞†≈⊥∞≠;≈≈∞ ∋∞≈≈≤+†;∞߆;≤+ ∋∞† 9+≈†∞≈ ∋≈⊇∞+∞+ 4∋†;+≈∞≈ +∞∋†;≈;∞++∋+ ≈;≈⊇. 4∞≈ ⊇∞+ 9+;†;∂ ∋≈ ⊇∞+ ∋∞+∂∋≈†;†;≈†;≈≤+∞≈ 4∞††∋≈≈∞≈⊥ ∞≈†≠;≤∂∞††∞ 4⊇∋∋ 3∋;†+ ⊇∞≈ 4≈≈∋†= ⊇∞≈ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†≈ (=⊥†.

3†+++†∞ &.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAbsolute und komparative Kostenvorteile
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞≈ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†≈ =∞;⊥† ⊇;∞ 2++†∞;†+∋††;⊥∂∞;† ⊇∞+ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥. 4⊇∋∋ 3∋;†+ ≈∋+ ≈=∋†;≤+ ;≈ ⊇∞+ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∞;≈∞ 6∞†∞⊥∞≈+∞;† ⊇∞≈ +∞⊥+∞≈=† =+++∋≈⊇∞≈∞≈ 6∋∂†++ 4++∞;†, ⊇∞≈ ∞+ ∋†≈ ⊇;∞ ∞;⊥∞≈††;≤+∞ 0∞∞††∞ ⊇∞≈ 3++†≈†∋≈⊇≈ ⊇∞+ 4∋†;+≈∞≈ ∋∞≈∋∋≤+†∞, ⊥++⊇∞∂†;=∞+ ∞;≈=∞≈∞†=∞≈.

9+ ∞+∂∋≈≈†∞ =∞⊇∞∋ ⊇∋≈ 4∞≈∋∋ß ⊇∞+ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ †++ ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;=;†=†≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥ ∞≈⊇ ≈∋+ ;∋ 6+∞;+∋≈⊇∞† ∞;≈∞ ⊥+≈;†;=∞ 6∞†∞⊥∞≈+∞;†, ∋+≈+†∞†∞ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ ++∞+ ⊇;∞ 6+∞≈=∞≈ +;≈≠∞⊥ =∞ ≈∞†=∞≈ (=⊥†. 9∞†≈≤+∂∞+ &∋∋⊥; 3≤+∋;⊇, 2008, 3. 383).


3 8∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞ 9+≈†∞≈=++†∞;†

8;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞≈ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 2++†∞;†≈ +∞≈∋⊥†, ⊇∋≈≈ ∞≈ †++ ∞;≈ 7∋≈⊇ ≠∞≈;⊥∞+ +∞†∞=∋≈† ;≈†, ≠∞†≤+∞ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ ∞≈ ;≈ ⊇∞+ 8∞+≈†∞††∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 6∞†∞≈ +∞≈;†=†, ≈+≈⊇∞+≈ ∞≈ =;∞†∋∞++ ⊇∋+∞∋ ⊥∞+†, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 7∋≈⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∋∞† 7=†;⊥∂∞;†∞≈, ⊇;∞ ∞≈ =∞∋ ∂+≈∂∞++;∞+∞≈⊇∞≈ 7∋≈⊇ +∞≈≈∞+ +∞+∞++≈≤+†, 2++†∞;†∞ ∞+=;∞†† , ≠∞;† ∞≈ ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞ 5∞≈†+∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇;∞ =∞+ 2∞+†+⊥∞≈⊥ ≈†∞+∞≈⊇∞≈ 5∞≈≈+∞+≤∞≈, ⊇;∞ =+++∋≈⊇∞≈∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈†∋∂†++∞≈ ∞††;=;∞≈†∞+ ≈∞†=∞≈ ∂∋≈≈ (8∞≠∋†⊇, 1997, 3. 48 †).

8∞∋≈∋≤+ ;≈† ⊇∞+ 3∋+∞≈∋∞≈†∋∞≈≤+ =≠;≈≤+∞≈ =≠∞; 7=≈⊇∞+≈ ;∋∋∞+ =++†∞;†+∋††, ≠∞≈≈ +∞; +∞;⊇∞≈ 7=≈⊇∞+≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈∂+≈†∞≈≈†+∞∂†∞+∞≈ ∞≠;≈†;∞+∞≈. 6∞≈∋∞∞+ ⊥∞≈∋⊥†, ≠∞≈≈ ∞;≈ 7∋≈⊇ †++ ∞;≈ ⊥++⊇∞=;∞+†∞≈ 6∞† ∋∞† ≠∞≈;⊥∞+ 9;≈+∞;†∞≈ ∞;≈∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 6∞†∞≈ =∞+=;≤+†∞≈ ∋∞≈≈ ∋†≈ ⊇∋≈ ∋≈⊇∞+∞ 7∋≈⊇. 9+∋⊥∋+∋†;=∞ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ +∞=∞;≤+≈∞≈ ≈+∋;† ⊇;∞ ∋;† ⊇∞+ 9+≈†∞††∞≈⊥ ∞;≈∞≈ 6∞†∞≈ =∞++∞≈⊇∞≈∞≈ 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈, ⊇.+. ⊇∞≈ 2∞+=;≤+† ∋∞† 9;≈+∞;†∞≈ ∞;≈∞≈ 6∞†∞≈ 3, ≠∞≈≈ ∞;≈∞ =∞≈=†=†;≤+∞ 9;≈+∞;† ∞;≈∞≈ 6∞†∞≈ 4 +∞+⊥∞≈†.....

6∞≤+≈ &∋∋⊥; 4⊥†∞†+∋†∞+, 2009, 3. 68 †).


3.1 3∞;≈⊥;∞† †++ ⊇∞≈ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†

0∋ ⊇;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ =∞ =∞+∋≈≈≤+∋∞†;≤+∞≈, ≠;+⊇ ⊇∋=+≈ ∋∞≈⊥∞⊥∋≈⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ∞≈†∞+ ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ≠;∞ +∞;∋ 3∞;≈⊥;∞† ⊇∞≈ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†≈ ⊥++⊇∞=;∞+† ≠;+⊇.

9≈ ≠;+⊇ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈†≠∞⊇∞+ 400 7+≈≈∞≈ (†) 3†∋+† +⊇∞+ 300 7;†∞+ (†) 8∞;=+† ⊥++ 7∋⊥ +∞+≈†∞††∞≈ ∂∋≈≈. 1≈ 3⊥∋≈;∞≈ ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ≈†∞††† ∞;≈ 0≈†∞+≈∞+∋∞≈ 100 7+≈≈∞≈ 3†∋+† +⊇∞+ 200 7;†∞+ 8∞;=+† ∋≈ ∞;≈∞∋ 7∋⊥ +∞+. 8∋≈ 3∞;≈⊥;∞† †=≈≈† ≈;≤+ ∋≈+∋≈⊇ =+≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈∂+∞††;=;∞≈†∞≈ ⊇∋+≈†∞††∞≈. 9;≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈∂+∞††;=;∞≈† =∞;⊥† ∋≈, ≠;∞ =;∞†∞ 9;≈+∞;†∞≈ ∞;≈∞≈ 9;≈≈∋†=†∋∂†++≈ =∞+ 8∞+≈†∞††∞≈⊥ ∞;≈∞+ 0++⊇∞∂†∞;≈+∞;† ∞;≈⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈ ∋+≈≈∞≈.


7∋+∞††∞ 3.1 : 0++⊇∞∂†;+≈≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ =+≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈⊇ 3⊥∋≈;∞≈ +∞; ∞;≈∞∋ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†

 6∞† 7∋≈⊇

8∞∞†≈≤+†∋≈⊇

3⊥∋≈;∞≈

 3†∋+†

400 (†)

100 (†)

 8∞;=+†

300 (†)

200 .....





This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAbsolute und komparative Kostenvorteile
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


4∋≤+ ⊇∞+ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ ≈+†††∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ =≠∞; 7=≈⊇∞+ {∞≠∞;†≈ ≈†=+∂∞+ ∋∞† ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈ ⊇∞+ 6+†∞+ ∋;† ⊇∞≈ +∞†∋†;= ⊥+≈≈†;⊥∞+∞≈ 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈ ≈⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈. 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈ +∞=∞;≤+≈∞≈ ⊇;∞ 9+≈†∞≈, ≠∞†≤+∞ +∞; ∞;≈∞+ 3∋+†∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊥ ∋∞≈ ⊇∞∋ 2∞+=;≤+† ∋∞† ∞;≈∞ 4††∞+≈∋†;=∞ ∞≈†≈†∞+∞≈. 8;∞≈∞ 3⊥∞=;∋†≈;∞+∞≈⊥, ∞+∋+⊥†;≤+† ∞;≈∞ 9++++∞≈⊥ ⊇∞+ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋∞≈⊥∞ (=⊥†.

6∞≤+≈ &∋∋⊥; 4⊥†∞†+∋†∞+, 2009, 3.69). 0∋ ⊇;∞ 7+∞≈∞ ⊇∞+ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 2++†∞;†∞ ⊇∞+ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ =∞ =∞;⊥∞≈, ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈≈∋+⊥†;≤+∂∞;†∞≈ +∞;⊇∞+ 7=≈⊇∞+ =∞+⊥†;≤+∞≈.


3∞+∞≤+≈∞≈⊥ ⊇∞+ 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈:

8∞∞†≈≤+†∋≈⊇:3⊥∋≈;∞≈:

400 † 4∞†∋†† = 300 † 8∞;=+†100 † 4∞†∋†† = 200 † 8∞;=+†

 1 † 3†∋+† = 300/400 = 0,75 8∞;=+† 1 † 3†∋+† = 200/100 = 2 † 8∞;=+†

 1 † 8∞;=+† = 400/300 = 1,33 3†∋+† 1 † 8∞;=+† = 100/200 = 0,5 † 3†∋+†


8;∞ ∂∞+≈;= ⊥∞≈≤++;∞+∞≈∞≈ 5∋+†∞≈ ≈†∞††∞≈ ⊇;∞ ⊥+≈≈†;⊥≈†∞≈ 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈ ⊇∋+. 8;∞≈ †=≈≈† ≈;≤+ ⊇∋⊇∞+≤+ ∞+∂†=+∞≈, ⊇∋≈≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∞≈†∞+ ⊇∞≈≈∞†+∞≈ 3∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ∋∞++ 3†∋+† ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ 3⊥∋≈;∞≈ ∋∞++ 8∞;=+†.

8;∞ 9+≈≈∞∋≈†+∞∂†∞+ ≈;∞+† ;≈ {∞⊇∞∋ 7∋≈⊇ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+ ∋∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ≠;+⊇ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈, ⊇∋≈≈ 320 † 3†∋+† ∞≈⊇ 60 † 8∞;=+† ;≈ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∂+≈≈∞∋;∞+† ≠∞+⊇∞≈. 1≈ 3⊥∋≈;∞≈ ⊇∋⊥∞⊥∞≈ †;≈⊇∞† ∞;≈ 9+≈≈∞∋ =+≈ 50 † 3†∋+† ∞≈⊇ 1.....


4≈⊥∞≈+∋∋∞≈∞+ 9+≈≈∞∋ ++≈∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥:

8: 320 † 3†∋+† + 60 † 8∞;=+†

3: 50 † 3†∋+† + 100 † 8∞;=+†

6∞≈∋∋†: 370 † 3†∋+† +160 † 8∞;=+†


4∞≈ ;≈† =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ 7=≈⊇∞+ =∞≈∋∋∋∞≈ 370 † 3†∋+† ∞≈⊇ 160 † 8∞;=+† ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ ∞≈⊇ ;++∞ 9∋⊥∋=;†=†∞≈ ⊇∋+∞; =+†† ∋∞≈≈≤++⊥†∞≈. 1≈ ⊇;∞≈∞∋ 4+∋∞≈† +∞≈∋⊥† ⊇;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 7=≈⊇∞+ ∋∞† ⊇∋≈ 6∞† ≈⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈ ≈+†††∞≈, ≠∞†≤+∞≈ ≈;∞ ∞††;=;∞≈†∞+ +∞+≈†∞††∞≈ ∂+≈≈∞≈. 4≈+∋≈⊇ ⊇∞+ ++∞≈ +∞+∞≤+≈∞†∞≈ 0⊥⊥++†∞≈;†=†≈∂+≈†∞≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ⊇∋=+≈ ∋∞≈⊥∞+∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∋∞† ⊇;∞ 8∞+≈†∞††∞≈⊥ =+≈ 3†∋+† (1 7 3†∋+†= 0,75 † 8∞;=+†) ∞≈⊇ 3⊥∋≈;∞≈ ∋∞† 8∞;=+† (1 † 8∞;=+† = 0,5 † 3†∋+†) ∂+≈=∞≈†+;∞+∞≈ ≠;+⊇.


3∞;∋ 3∞≈†∞+∞≈ ∞;≈∞+ ;≈†∞+≈∋†;+≈∋†∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥:

8: 400 † 3†∋+† + 0 † 8∞;=+†

3: .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadAbsolute und komparative Kostenvorteile
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6∞≈∋∋†: 400 † 3†∋+† + 200 † 8∞;=+†

 +30 † 3†∋+† = + 40 † 8∞;=+†


4;† 8;††∞ ⊇;∞≈∞+ 5∞≤+≈∞≈⊥ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ∞+∂∞≈≈∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ;≈†∞+≈∋†;+≈∋†∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† =+∋ 2++†∞;† ;≈†. 8∞≈≈ ∋∞† 6+∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ ∂∋≈≈ ≈∞≈ 30 † 3†∋+† ∞≈⊇ 40 † 8∞;=+† ∋∞++ ⊥++⊇∞=;∞+† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3++††∋++† ⊇∋⊇∞+≤+ ;≈ ⊇∞≈ +∞;⊇∞≈ 7=≈⊇∞+≈ ⊥∞≈†∞;⊥∞+† ≠∞+⊇∞≈. 1∋ 4≈≈≤+†∞≈≈ ∂∋≈≈ ⊥∞†∋∞≈≤+† ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ {∞⊇∞≈ 7∋≈⊇ +∋† ∋∞++ 3†∋+† ∞≈⊇ 8∞;=+† =∞+ 2∞+†+⊥∞≈⊥ ∋†≈ ++≈∞ 4++∞;†≈†∞;†∞≈⊥ ∞≈⊇ 7∋∞≈≤+.


3.2 8;≈†++;≈≤+∞+ 9+≈†∞≠†

8;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞≈ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 2++†∞;†≈ ⊥∞+† ∋∞† 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ (1772- 1823) =∞++≤∂. 8;∞≈∞+ ≠∋+ ∞;≈ 2∞+†+∞†∞+ ⊇∞+ ∂†∋≈≈;≈≤+∞≈ ⊥+†;†;≈≤+∞≈ 0∂+≈+∋;∞. 1≈ ⊇∞≈ 6+∞≈⊇∋≈≈∋+∋∞≈ ⊥∞+† ⊇;∞ 7+∞≈∞ ∋∞† ⊇;∞ ∂†∋≈≈;≈≤+∞ 6+∞;+∋≈⊇∞†≈†+∞++;∞ ≈∋≤+ 4⊇∋∋ 3∋;†+ =∞++≤∂. 0+≈∋≤+∞ †++ 5;≤∋+⊇+≈ 7+∞≈∞ ≠∋+ ⊇;∞ 3∞∞≈⊇;⊥∞≈⊥ ⊇∞+ 9+≈†;≈∞≈†∋†+†+≤∂∋⊇∞ ⊥∞⊥∞≈ 6++ß++;†∋≈≈;∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 3;∞≈∞+ 9+≈⊥+∞≈≈ ;∋ 1∋++∞ 1815. 8∞≈≈ ∋;† 9≈⊇∞ ⊇∞+ 9+≈†;≈∞≈†∋†+†+≤∂∋⊇∞ +†++†∞ ⊇∞+ 8∋≈⊇∞† ∋.....

8;∞ ++;†;≈≤+∞ 0++;⊥∂∞;† ≈;≤+∞+†∞ {∞⊇+≤+ ⊇;∞ +∞;∋;≈≤+∞ 3;+†≈≤+∋†† ∋;† 3≤+∞†==+††∞≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ∋∞≈†=≈⊇;≈≤+∞≈ 1∋⊥++†∞≈ ∋+. 8∋+∋∞†+;≈ =∞+≈∞≤+†∞ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ∋;††∞†≈ ≈∞;≈∞+ 7+∞≈∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 2++†∞;†∞ =∞ +∞†∞⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇;∞≈∞ 1∋⊥++†=+††∞ ⊇∞+ ++;†;≈≤+∞≈ 3;+†≈≤+∋†† †∞†=†∞≈⊇†;≤+ ≈≤+∋⊇∞≈ ≠++⊇∞≈. 1≈ ≈∞;≈∞∋ 3∞+∂ „0≈ †+∞ 0+;≈≤;⊥†∞≈ +† 0+†;†;≤∋† 9≤+≈+∋+ ∋≈⊇ 7∋≠∋†;+≈“, ⊇∋≈ 1817 =∞++††∞≈††;≤+† ≠∞+⊇∞, ≈∞†=†∞ ≈;≤+ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ∞≈†∞+∋≈⊇∞+∞∋ ∋;† ⊇;∞≈∞∋ 6∞⊇∋≈∂∞≈, ⊥∞≈∋∞∞+ ⊥∞≈∋⊥† ∋;† ⊇∞≈ 2++†∞;†∞≈ ⊇∞≈ 4∞ß∞≈+∋≈⊇∞†≈ ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+ (=⊥†.

9∞†≈≤+∂∞+ &∋∋⊥; 3≤+∋;⊇, 2008, 3. 386 †).

8∞+ =∞≈†+∋†∞ 9∞+≈⊥∞⊇∋≈∂∞ ≠∋+, ⊇∋≈≈ {∞⊇∞≈ 7∋≈⊇ ;∋ 3∞††+∋≈⊇∞† ⊇∋≈ 6∞† ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ ≈+††∞, ⊇∋≈≈ ∞≈ +∞†∋†;= ∋∋ ⊥+≈≈†;⊥≈†∞≈ +∞+≈†∞††∞≈ ∂∋≈≈, ∞≈⊇ ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ≈+ ⊇∞+ ⊥∞≈∋∋†∞ 3++†≈†∋≈⊇ ⊇∞+ +∞†∞;†;⊥†∞≈ 4∋†;+≈∞≈ ∞++++∞≈ ≠++⊇∞. 3∞;≈∞ 4∞††∋≈≈∞≈⊥ ≠∋+, ⊇∋≈≈ ≈∞†+≈† ⊇∋≈≈, ≠∞≈≈ ∞;≈∞≈ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ 7=≈⊇∞+ +∞;⊇∞ 3∋+∞≈ ⊥+≈≈†;⊥∞+ +∞+≈†∞††∞≈ ∂+≈≈∞ ∋†≈ ⊇∋≈ ∋≈⊇∞+∞, ≈;≤+ +∞;⊇∞ 7=≈⊇∞+ {∞≠∞;†≈ ∋∞† ⊇;∞ ∞;≈∞ †++ ≈;∞ ∋∋ ⊥+≈≈†;⊥≈†∞≈ +∞+=∞≈†∞††∞≈⊇∞ 3∋+∞ ∂+≈=∞≈†+;∞+∞≈ ≈+†††∞≈.

8∞+≤+ ⊇;∞≈∞ 2++⊥∞+∞≈≈≠∞;≈∞ ∋+≈≈∞ †++ ⊇∋≈ ≈∞≈ =∞ ;∋⊥++†;∞+∞≈⊇∞ 6∞† ≠∞≈;⊥∞+ 4++∞;† ∞;≈⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈, ∋†≈ ⊇;∞≈ +∞; ∞;⊥∞≈∞+ 0++⊇∞∂†;+≈ ⊇∞+ 6∋†† ≠=+∞ (=⊥†. 3+†;≈⊥∞+, 2008, 3.60 †).


3.3 8∋≈ 8∞≤∂≈≤+∞+- 0+†;≈- 4+⊇∞††

Eine Erweiterung des Modells der komparativen Kostenvorteile liefert das Heckscher-Ohlin- Modell, mit dem versucht wird, Kostenvorteile zwischen Ländern aufgrund unterschiedlicher Produktivität der Faktoren Arbeit und Kapital zu erklären. Das Heckscher-Ohlin-Modell, welches von den Ökonomen Eli Heckscher (1879 – 1952) und Bertil Ohlin (1899 – 1979) entwickelt wurde, ist das Standartmodell des internationalen Handels.

Dieses Modell baut auf David Ricardos Theorie auf. Durch Ohlin und Heckscher kam es jedoch zu einer Modifikation und Ergänzung der Theorie der komparativen Kostenvorteile. Das Modell besagt hauptsächlich, dass die Länder die Produkte exportieren, bei dessen Produktion der genügend vorhandene Produktionsfaktor intensiv genutzt wird und die Produkte importieren bei denen dies nicht so ist.

Das Heckscher-Ohlin-Modell weicht zudem im Wesentlichen von zwei wichtigen Bestandteilen der Theorie von Ricardo ab. Zum einen existiert ein zweiter Produktionsfaktor (Kapital) und zum anderen wird der Handel nicht mit Produktionsunterschieden erklärt (Krugman & O.....

8∞≈≈ 0+†;≈ ∞≈⊇ 8∞≤∂≈≤+∞+ ⊥∞+∞≈ ⊇∋=+≈ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 8∋≈⊇∞† =+≈ ⊇∞+ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 4∞≈++≈†∞≈⊥ ⊇∞+ 7=≈⊇∞+ ∋;† ⊇∞≈ +∞;⊇∞≈ 0++⊇∞∂†;+≈≈†∋∂†++∞≈ ∋++=≈⊥;⊥ ;≈†. 6∞≈∋∞∞+ ⊥∞≈∋⊥† ≈⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ 7=≈⊇∞+ ∋∞† ⊇;∞ 8∞+≈†∞††∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 9≠⊥++† ⊇∞+ 6+†∞+, ⊇;∞ ⊇∞≈ 6∋∂†++ +∞†∋†;= ;≈†∞≈≈;= =∞+≠∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ∋;† ⊇∞∋ ⊇;∞ 2+†∂≈≠;+†≈≤+∋†† +∞†∋†;= ⊥∞† ∋∞≈⊥∞≈†∋††∞† ;≈†.

4∋≤+ 0+†;≈ ∞≈⊇ 8∞≤∂≈≤+∞+ ∞+⊥∞+∞≈ ≈;≤+ ⊇;∞ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈∞≈†∞+≈≤+;∞⊇∞ ∋†≈+ ∋∞≈ ⊇∞+ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ 4∞≈≈†∋††∞≈⊥ ⊇∞+ 7=≈⊇∞+ ∋;† 0++⊇∞∂†;+≈≈†∋∂†++∞≈. 8∋≈ 8∞≤∂≈≤+∞+-0+†;≈ 4+⊇∞†† +∞≈∋⊥† ≈+∋;†, ⊇∋≈≈ 7=≈⊇∞+ ∋;† +∞†∋†;= ⊥∞†∞+ 9∋⊥;†∋†∋∞≈++≈†∞≈⊥ ∞;≈∞≈ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;† ;≈ ⊇∞+ 0++⊇∞∂†;+≈ =+≈ ∂∋⊥;†∋†;≈†∞≈≈;=∞≈ 6+†∞+≈ +∋+∞≈, ⊇∋ 9∋⊥;†∋† =∞++=††≈;≈∋=ß;⊥ ⊥+≈≈†;⊥ ;≈†.

4∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ ∞≠⊥++†;∞+† ⊇∋≈ 7∋≈⊇ ∂∋⊥;†∋†≈†∋+∂∞ 6+†∞+, ≠=++∞≈⊇ 7=≈⊇∞+ ∋;† +++∞+ 4++∞;†≈∋∞≈≈†∋††∞≈⊥ ∋++∞;†≈≈†∋+∂∞ 6+†∞+ ∞≠⊥++†;∞+∞≈. 8∞∋ 8∞≤∂≈≤+∞+-0+†;≈-4+⊇∞†† =∞†+†⊥∞ ≠;+⊇ 1≈⊇+≈∞≈;∞≈, ∞;≈ ⊇∞∋ 6∋∂†++ 4++∞;† +∞;≤+ ∋∞≈⊥∞≈†∋††∞†∞≈ 7∋≈⊇ ∋++∞;†≈;≈†∞≈≈;=∞ 6+†∞+ ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 7∞≠†;†;∞≈ +∞+≈†∞††∞≈. 034, ⊇;∞ +∞;≤+ ∋≈ 9∋⊥;†∋† ;≈†, ≠;+⊇ ⊇∋⊥∞⊥∞≈ ∂∋⊥;†∋†;≈†∞≈≈;=∞ 0++⊇∞∂†∞ ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† 7∞≤+≈+†+⊥;∞≈ ∞≈⊇ 1≈†++∋∋†;+≈≈⊥+†∞+ +∞+≈†∞††∞≈.

9;≈ 4⊥+∋+†∋≈⊇ ≠;∞ =.3. 3+∋≈;†;∞≈, ⊇∋≈ +∞†∋†;= +∞;≤+ ∋≈ 3+⊇∞≈ {∞⊇+≤+ ∋+∋ ∋≈ 9∋⊥;†∋† ;≈†, ≠;+⊇ ++⊇∞≈;≈†∞≈≈;= ⊥++⊇∞=;∞+†∞ 6+†∞+ ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ ∞≈⊇ ∞≠⊥++†;∞+∞≈ (9+∞⊥∋∋≈ &∋∋⊥; 0+≈††∞†⊇, 2009, 3.188 †).


4 9+;†;∂

8;∞ 7+∞++;∞≈ ⊇∞≈ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†≈ =+≈ 4⊇∋∋ 3∋;†+ ∞≈⊇ ⊇∞≈ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†≈ =+≈ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ≠∞;≈∞≈ +∞;⊇∞ ⊇∋+∋∞† +;≈, ⊇∋≈≈ ⊇∞+ ⊥†++∋†∞ 8∋≈⊇∞† ⊇∞≈ ∞;≈=∞†≈∞≈ 7=≈⊇∞+≈ =+∋ 4∞†=∞≈ ≠=+∞ +=≠. ⊇;∞ 3++††∋++† ≈†∞;⊥∞+†. 8;∞≈ ;≈† =≠∋+ +;≤+†;⊥, ⊇;∞ 4+⊇∞††∞ ⊇∞+ +∞;⊇∞≈ ∞≈†+∋††∞≈ †++†=⊇∞∋ ∞;≈;⊥∞ 7+≤∂∞≈, ⊇∋ =;∞†∞ 6∋∂†++∞≈ ∞;≈†∋≤+ ≈;≤+† +∞⊇∋≤+† ≠∞+⊇∞≈. 3+ ;≈† ⊇;∞ 4≈≈∋+∋∞, =+≈ 3∋;†+ ∞≈⊇ 5;≤∋+⊇+, ⊇∋≈≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 6+†∞+ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥≈=++†∞;†∞ +∋+∞≈ =≠∋+ +;≤+†;⊥, ∞≈ ≈†∞††† ≈;≤+ {∞⊇+≤+ ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ⊇;∞ 6+∋⊥∞ ;≈≠;∞†∞+≈ ∞≈ ≈;≈≈=+†† ;≈†, ≈;≤+ ∋∞† ⊇;∞ ∋††∞;≈;⊥∞ 0++⊇∞∂†;+≈ ⊇;∞≈∞≈ .....

3≤+†;∞߆;≤+ ∂∋≈≈ ⊇;∞ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∋∞≤+ =+∋ 4∋≤+†∞;† ≈∞;≈, ⊇∞≈≈ ≠∞≈≈ ∞;≈ 6∞† ≠∋≤+≈∞≈⊇∞ 3∂∋†∞≈∞+†+=⊥∞ =++=∞≠∞;≈∞≈ +∋†, ≠;∞ =∞∋ 3∞;≈⊥;∞† ∞;≈ 1≈⊇∞≈†+;∞⊥++⊇∞∂†, ∞;≈ ∋≈⊇∞+∞≈ {∞⊇+≤+ †∋††∞≈⊇∞ 3∂∋†∞≈∞+†+=⊥∞ ≠;∞ ∞;≈ †∋≈⊇≠;+†≈≤+∋†††;≤+∞≈ 0++⊇∞∂†, ;≈† ⊇∋≈ 7∋≈⊇ ∋;† ⊇∞≈ †∋††∞≈⊇∞≈ 3∂∋†∞≈∞+†+=⊥∞≈ ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† ;∋ 4∋≤+†∞;†. 8∞≈≈ {∞≈∞≈ 7∋≈⊇, ≠∞†≤+∞≈ ≈∞≈ ∞;≈∞≈ 2++†∞;† ;≈ ⊇∞+ 1≈⊇∞≈†+;∞⊥++⊇∞∂†;+≈ ∋∞†=∞≠∞;≈∞≈ +∋†, ≠;+⊇ ∋;† ⊇∞∋ ∋≈⊥∞≈∞+∋∞≈ 6∋†† =+≈ ≈†∞;⊥∞≈⊇∞≈ 0++†;†∞≈ +∞; 2∞+⊥++ß∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 0∞†⊥∞†≈ +∞≤+≈∞≈ ∂+≈≈∞≈ (6∞+∂∞≈, 1999, 3 11).

 8∞≈ 3∞;†∞+∞≈ †∞+†† ∞;≈∞ †+∞++∞†;≈≤+∞ 6+∞≈⊇†∋⊥∞ ⊇;∞ ⊇∋≈ 4∞≈†∋∞≈≤+=∞++=††≈;≈ ⊇∞+ 4∞≈⊥∞≈ +∞≈≤++∞;+†, ∞≈⊇ =∞∋ ∋≈⊇∞+∞≈ †∞+†† ∞≈ ∋≈ ⊇∞+ 4∞≈≈∋⊥∞, =∞ ≠∞†≤+∞≈ 0+∞;≈∞≈ ⊇∞+ 7∋∞≈≤++∋≈⊇∞† =+††=+⊥∞≈ ≠;+⊇ ∞≈⊇ ;≈ ≠∞†≤+∞∋ 0∋†∋≈⊥ ⊇;∞ 3†∋∋†∞≈ =+∋ 8∋≈⊇∞† ⊥++†;†;∞+∞≈ ≈+††∞≈ (=⊥†. 4;∞+∋≈≈, 1995, 3.30).

Darüber hinaus ist zu kritisieren, dass das Modell von David Ricardo von sehr vereinfachten und unrealistischen Annahmen ausgeht, die in der Realität nicht ohne weiteres erfüllt werden können. In seinem Modell geht Ricardo nämlich nur von zwei Ländern aus, welche auch nur zwei Güter herstellen. Zudem sind diese Güter seinen Schlussfolgerungen nach völlig homogen, d.h. es wird die gleiche Qualität in beiden Ländern vorausgesetzt.

Außerdem werden zu keiner Zeit Transportkosten oder ähnliches erwähnt. David Ricardo zufolge, ist der Wertmaßstab immer ein Produktionsfaktor, nämlich die Arbeit. Dazu besteht seinem Modell nach, eine vollkommene Markttransparenz. Des weiteren geht Ricardo davon aus, dass ein beliebiger Wechsel zwischen zwei unterschiedlichen Industrien möglich ist, was ja nicht der Fall ist, da für die Herstellung von einem Gut andere Maschinen benötigt werden, als für die Herstellung von einem ganz anderem Gut.

Zusätzlich ist auch von heutiger Sicht sehr unrealistisch, dass die Produktionsfaktoren (Arbeit und Kapital) nicht über die Landesgrenzen hinweg mobil sein können (Gerken, 1999, S 16).




.....

4⊇∋∋ 3∋;†+ ∞≈⊇ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ≠∋+∞≈ =≠∞; 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;†∞≈, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋;† ≠;+†≈≤+∋††≈†+∞++∞†;≈≤+∞≈ 3∞+∂∞≈ +∞†∋≈≈† +∋+∞≈ ∞≈⊇ ∞+∂†=+∞≈ ≠+†††∞≈, ≠;∞≈+ ;≈†∞+≈∋†;+≈∋†∞+ 8∋≈⊇∞† ≈†∋†††;≈⊇∞≈ ≈+†††∞ +=≠. ≠∞†≤+∞ 4∞≈≠;+∂∞≈⊥∞≈ ⊇;∞≈∞+ 8∋≈⊇∞† ∋∞† ⊇;∞ +∞†∞;†;⊥†∞≈ 7=≈⊇∞+ +∋†.

3∞; ⊇∞+ 4∞≈∋++∞;†∞≈⊥ ⊇;∞≈∞+ 4++∞;†, ;≈† ∋;+ {∞⊇+≤+ ∂†∋+ ⊥∞≠++⊇∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;≤+† ⊇;∞ ∋+≈+†∞†∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞, ≈+≈⊇∞+≈ ⊇;∞ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ †++ ⊇∞≈ 4∞ß∞≈+∋≈⊇∞† ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊇ ≈;≈⊇.

4⊇∋∋ 3∋;†+ ∞≈⊇ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ⊥∞+∞≈ +∞;⊇∞ ⊇∋=+≈ ∋∞≈, ⊇∋≈≈ 3⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇;∞ 6+†∞+, ⊇;∞ ∂+≈†∞≈⊥+≈≈†;⊥∞+ +∞+⊥∞≈†∞††† ≠∞+⊇∞≈ ∂+≈≈∞≈, =∞ ∞;≈∞+ +∞≈≈∞+∞≈ 6+†∞+=∞+≈++⊥∞≈⊥ ∞≈⊇ =∞+ 3++††∋++†≈≈†∞;⊥∞+∞≈⊥ ;≈ ⊇∞≈ 7=≈⊇∞+≈ †+++†.

7++†=⊇∞∋ ;≈† ⊇;∞ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ =+≈ 8∋=;⊇ 5;≤∋+⊇+ ∋∞≈⊥∞∂†+⊥∞††∞+. 3∞;≈∞+ 4∞††∋≈≈∞≈⊥ ≈∋≤+, ≈+†††∞≈ =≠∞; 7=≈⊇∞+ ≈;≤+ ≈∞†+≈† ⊇∋≈≈ ∋∞† ⊇;∞ 0++⊇∞∂†;+≈ ∞;≈∞≈ 6∞†∞≈ ≈⊥∞=;∋†;≈;∞+∞≈, ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ∞;≈ 7∋≈⊇ +∞;⊇∞ 6+†∞+ ∞††∞∂†;=∞+ ⊥++⊇∞=;∞+∞≈ ∂+≈≈†∞. 3∞;≈∞ 8+⊥+†+∞≈∞ †;∞⊥† ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ⊇∋+;≈ +∞⊥++≈⊇∞†, ⊇∋≈≈ ∞+ ∞+∂∋≈≈†∞, ⊇∋≈≈ ∋∞† 8∋∞∞+ ⊇;∞ 5∞†∋†;+≈ ⊇∞+ 6∞†⊇∂+≈†∞≈ ⊇;∞ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈ ≈⊥;∞⊥∞†≈.

8;∞≈ +∞;߆ ∋+∞+ ≈;≤+†, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈∞ 7+∞++;∞ ⊇∞+ ∂+∋⊥∋+∋†;=∞≈ 9+≈†∞≈=++†∞;†∞ ∞;≈≠∋≈⊇†+∞; ;≈†. 6∞≈∋∞∞+ ⊥∞≈∋⊥†, ≈;≈⊇ ≈∞;≈∞ 8+⊥+†+∞≈∞≈ ∞≈⊇ 2++∋∞≈≈∞†=∞≈⊥∞≈ ≈∞++ =∞+∞;≈†∋≤+† ∞≈⊇ ∞≈+∞∋†;≈†;≈≤+ ⊇∋+⊥∞≈†∞†††. 5∞⊇∞∋ ;≈† ⊇;∞ 4≈≠∞≈⊇+∋+∂∞;† ≈∞;≈∞+ 0+∞+†∞⊥∞≈⊥∞≈ ∞≈†∞+ +∞∞†;⊥∞≈ 5∋+∋∞≈+∞⊇;≈⊥∞≈⊥∞≈ ≈∞++ ∞≈+∞∋†;≈†;≈≤+, ⊇∞≈≈ +∞∞†=∞†∋⊥∞ ;≈† =+∋ ∋+⊇∞+≈∞≈ 1∋- ∞≈⊇ 9≠⊥++† ⊇;∞ 5∞⊇∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∞;⊥∞≈††;≤+∞ 7+∞++;∞ ;≈† ⊇∋ .....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23