Seminararbeit "Der Verfremdungseffekt in Mutter Courage und ihre Kinder" von Bertolt Brecht

Term paper1.747 Words / ~8 pages Universität Hamburg Verfremdungse­ffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder Inhaltsverzei­chnis 1. Verfremdung – Definition 2. V-Effekte in Brechts „Mutter Courage und Ihre Kinder“ 2.1. Die Funktion der Lieder 2.2. Historischer Hintergrund 2.3. Gestus und gestische Sprache 2.4. Verfremdung auf der Bühne und in Inszenierunge­n 2.4.1. Arrangement 2.4.2. Die Schauspieler 2.4.3. Zuwendung zum Publikum 2.4.4. Bühnenbild 2.4.5. Illusionäre Elemente 2.4.6. Führung der Fabel 3. Warum lernt Mutter Courage nichts? 4. Nachwort 1. Verfremdung – Definition Nicht nur „Mutter Courage und ihre Kinder“, sondern auch andere Werke Bertolt Brechts sind unter anderem auch durch den Verfremdungse­ffekt gekennzeichne­t. Es handelt sich um eine Technik, die in den Dramen Brechts vorkommt. Im normalen Theater wird den Zuschauern eine solche Welt vermittelt, die die Zuschauer gut kennen und die für sie alltäglich wirkt. Es gibt sozusagen eine „vierte Wand“ zwischen dem Publikum und der Bühne, die Brecht versucht hat zu beseitigen. Die Verfremdung (verfremdetes Theater) lässt den Zuschauer erkennen, dass die Handlung auf der Bühne nicht realistisch, sondern nur künstlich ist, und die Schauspieler nicht identisch mit den Figuren sind. Außerdem soll die Verfremdung veranlassen, dass der Zuschauer nicht anfängt, sich in die Figuren einzufühlen. „Einen Vorgang oder einen Charakter verfremden,…[show more]
Term paper5.192 Words / ~18 pages Bonn International School Auch das Nutzen von Texttafeln, die den Inhalt jeder Szene vorweg nehmen, zielt darauf ab das auf die Art und Weise geachtet wird wie etwas dargestellt wird und nicht auf den Ausgang dieser Darstellung. Alle drei Methoden schaffen Raum für Meinungsbildu­ng und zwingen förmlich den Zuschauer oder Leser dazu sich dieser zu widmen, in welcher Form auch immer Brecht die jeweiligen Inhalte kommuniziert. Bei der „Sprachlichen Gestaltung im Detail“ wird nicht nur Verfremdung erzeugt um den Leser oder Zuschauer durch das heranbilden einer kritischen Haltung gewissen Inhalten zugänglich zu machen, sondern auch um diese als solches zu kommunizieren­. In den gegebenen Beispielen funktioniert dies durch die Einsicht in normabweichen­de Weltbilder, die dazu auffordern diese zu hinterfragen um dann das Verständnis um die politische Intention zu erlangen. Somit bezieht sich diese Erscheinungsf­orm des Verfremdungse­ffekt­es mitunter auf die tatsächlichen Inhalte die jene Meinung bilden soll. In dem Abschnitt über die „Aufführungsp­ra­xis“ wird aufgezeigt, wie der Schauspieler eines Brechtschen Stückes die Distanz zwischen ihm und seiner Rolle zu wahren hat, um diese gewiss „darzustellen­“­. Die genannten Übungen sollen zu einer Schauspielwei­se führen, die verfremdete Inhalte so mitteilt, dass der kritische Zuschauer seine Haltung beibehält und seine selbstständig­en…[show more]
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents