Analysen zu "Am Eisweiher" von Peter Stamm - Eine Interpretation und die Geschichte aus Stefanies Sicht

Interpretation527 Words / ~ pages Gymnasiumam Wall Verden Peter Stamm: „Am Eisweiher“ Interpretatio­n Die Kurzgeschicht­e „Am Eisweiher“ von Peter Stamm erschien im Jahre 1999. In ihr schildert der Autor das Erwachsenwerd­en mehrerer Jugendlicher, und welche Folgen eine fehlende zwischenmensc­hlich­e Kommunikation haben kann. Der 20 Jährige Protagonist kommt um Mitternacht in seinem Heimatdorf an. Er findet seine Freunde vor ihrem Stammlokal und sie entscheiden sich kurzfristig, im Eisweiher baden zu gehen, weil das Wasser dort noch ganz warm ist. Nachdem der Protagonist mit Stefanie, der Freundin seines Freundes Urs, zum Eisweiher gegangen ist, ziehen sie sich aus und schwimmen nackt und ohne ihre Freunde zu einem alten Bootshaus. Dort kommen sie sich sehr nah, bis Urs ihnen nachschwimmt und sie findet. Urs macht den Ich-Erzähler für das verantwortlic­h, was Stefanie mit dem Protagonisten gemacht hat und springt vom Bootshaus ins Wasser. Weil er mit dem Kopf auf einem Pfahl im Wasser aufkommt, stirbt er. Auch nach der Beerdigung von Urs schaffen es die Freunde nicht, über das zu sprechen, was passiert ist. Als der Erzähler erfährt, dass Stefanie schwanger ist, kommt er nur noch selten zurück in sein Dorf. Die Kurzgeschicht­e ist aus Sicht eines personalen Ich-Erzählers geschrieben, der das Geschehen rückblickend aus der Innenperspekt­ive schildert. Die Sprache ist knapp und schmucklos und es werden zumeist sachlich beschreibende Hauptsä..…[show more]
Essay533 Words / ~1 page BBZW Sursee Peter Stamm: Am Eisweiher aus Sicht von Stefanie Es war an einem anstrengender Arbeitstag im Kaufhaus. Alle wollten noch schnell die letzten Besorgungen vor dem Wochenende erledigen. Nach dem lang ersehnten Feierabend traf ich mich schliesslich mit meinen Freunden. Wie üblich verabredeten wir uns in unserem Stammlokal. Den Rest des Abends verbrachten wir dort, tranken Bier und tauschten die neusten Geschichten aus. Es hiess, dass Peter später auch noch kommen würde, er allerdings noch aufgrund eines Unfalls im Zug festsitze. Gegen Mitternacht schmiss uns dann der Wirt aus der Kneipe. Als wir uns gerade darüber unterhielten was wir nun als nächstes unternehmen wollten stiess auch sogleich noch Peter zu unserer Gruppe dazu. Ich brachte den Vorschlag, dass wir doch noch eine Runde im Eisweiher baden gehen könnten, da es ja eine solch warme Nacht war. Alle waren mit dem Vorschlag einverstanden und so schnappten wir unsere Fahrräder und machten uns auf den Weg. Auf der halben Strecke hatte mein Fahrrad auf einmal einen Platten. Mein Freund Urs erklärte sich sofort bereit nach Hause zu radeln und Flickzeug zum Reparieren zu holen. Also beschloss ich am Strassenrand zu warten. Auf einmal kam Peter angefahren und wir beschlossen uns gemeinsam zu Fuss schon mal in Richtung Eisweiher zu begeben. Auf dem Weg dorthin redeten wir ..…[show more]
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents